+ Antworten
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 89

der ultimative Auto-Thread

Eine Diskussion über der ultimative Auto-Thread im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von Emerald Was ich aber genau weiss ist, dass deine Automarke rein aus Ökologischen und Herkunftskriterischer Sicht absoluter Schrott ...

  1. #1
    Mainforum-Moderator
    Avatar von kilinator
    Registriert seit
    28.07.2001
    Beiträge
    15.238
    Clans
    TMF, CMB, MOON, RAP

    Ausrufezeichen der ultimative Auto-Thread

    Zitat Zitat von Emerald
    Was ich aber genau weiss ist, dass deine Automarke rein aus Ökologischen und Herkunftskriterischer Sicht absoluter Schrott ist
    Nicht böse sein, ich weiss nicht was dahinter steckt ^^
    Zitat Zitat von kilinator
    Und was die ökologie und die automarke angeht -> lies mal das autotopic im off-topic durch. Zusätzlich kann ich noch sagen, dass die USA (vor allem kalifornien) was abgase angeht sehr strenge vorschriften hat - vor allem früher waren sie um einiges strenger als hier bei uns. Und das übliche klischee vom verbrauch ist auch eines, das aus den 60er jahren stammt und schon längst überholt ist. Glauben will das im autostaat deutschland natürlich keiner, der golf ist könig...oder wie war das? Wenigstens wurde die produktion meines wagens nicht in ein dritte welt land oder entwicklungsland verlagert, sondern am nordamerikanischen kontinent gebaut.

    Ich bin auch kein freund der USA, aber was autos angeht, wissen sie im gegensatz zu den meisten anderen herstellern, wie man emotionen und spirit fahrbar macht.
    Zitat Zitat von Emerald
    Zitat Zitat von kilinator
    Und was die ökologie und die automarke angeht -> lies mal das autotopic im off-topic durch. Zusätzlich kann ich noch sagen, dass die USA (vor allem kalifornien) was abgase angeht sehr strenge vorschriften hat - vor allem früher waren sie um einiges strenger als hier bei uns. Und das übliche klischee vom verbrauch ist auch eines, das aus den 60er jahren stammt und schon längst überholt ist. Glauben will das im autostaat deutschland natürlich keiner, der golf ist könig...oder wie war das? Wenigstens wurde die produktion meines wagens nicht in ein dritte welt land oder entwicklungsland verlagert, sondern am nordamerikanischen kontinent gebaut.
    Ist zwar Offtopic aber trotzdem kurz:
    Amerika ist auch heute noch, was Ökologie betrifft, um Jahren entfernt auch nur ein Drittweltland zu sein. (mal überspitzt ausgesprochen)
    Die USA hat mit Abstand den grössten Schadstoffausstoss der Welt, auch wenn China jetzt leider nachzieht...
    In Kalifornien wurde erst letzhin die Bestimmungen verschärft, weil Arni seine grüne Ader endeckt hat
    Zitat Zitat von kilinator
    Und das übliche klischee vom verbrauch ist auch eines, das aus den 60er jahren stammt und schon längst überholt ist.
    Schau dir doch die momentane Kriese, die fahrenden Autos und vorallem Grösse der Autos resp. Motoren mal an, dass sagt doch schon alles. Die Zeiten ändern sich, früher wurde man in den USA noch verachtet wenn man einen japanischen Klein- oder Mittelklassewagen fuhr, heute ist Toyota Marktführer in den USA.
    Zitat Zitat von kilinator
    Glauben will das im autostaat deutschland natürlich keiner, der golf ist könig...oder wie war das? Wenigstens wurde die produktion meines wagens nicht in ein dritte welt land oder entwicklungsland verlagert, sondern am nordamerikanischen kontinent gebaut.
    Glaub mir, ich bin der letzte der ein gutes Haar an deutschen Autos lässt. Ich selber fahre ein französisches. Deutsche Autos hinken in Sachen Technik, Verarbeitung/Ökologie und Preis den japanischen um Jahre hinterher.
    Zitat Zitat von kilinator
    Ich bin auch kein freund der USA, aber was autos angeht, wissen sie im gegensatz zu den meisten anderen herstellern, wie man emotionen und spirit fahrbar macht.
    Ansichtssache, mit solchen PS-Monstern erreicht dies jeder Anbeiter auf einem x-beliebigen Kontinent. Mir selber ist es sicher nicht wert, ein 20-Liter Auto zu fahren, damit ich höher sitze und der Motor/Auspuff ein wenig mehr tönt.
    Aber wie gesagt, ist Ansichtssache.
    Zitat Zitat von kilinator
    Zitat Zitat von Emerald
    st zwar Offtopic aber trotzdem kurz:
    Amerika ist auch heute noch, was Ökologie betrifft, um Jahren entfernt auch nur ein Drittweltland zu sein. (mal überspitzt ausgesprochen)
    Die USA hat mit Abstand den grössten Schadstoffausstoss der Welt, auch wenn China jetzt leider nachzieht...
    In Kalifornien wurde erst letzhin die Bestimmungen verschärft, weil Arni seine grüne Ader endeckt hat
    Das liegt wohl an der kombination größe + finanzkraft des landes. Und kalifornien hatte schon "immer" (zumindest seit der ölkrise 1973) sehr scharfe bestimmungen was abgase etc. angeht, bei uns kam das ja erst ende der 80er in mode.
    Zitat Zitat von Emerald
    Schau dir doch die momentane Kriese, die fahrenden Autos und vorallem Grösse der Autos resp. Motoren mal an, dass sagt doch schon alles. Die Zeiten ändern sich, früher wurde man in den USA noch verachtet wenn man einen japanischen Klein- oder Mittelklassewagen fuhr, heute ist Toyota Marktführer in den USA.
    Aber auch nur bei den sedans, bei den pickups und SUVs ist es GM . Ich bin auch kein fan von diesen show-transportfahrzeugen, aber die leute kaufen sie trotzdem ohne ende - auch hier bei uns (cayenne, touareg, X5, usw.).
    Zitat Zitat von Emerald
    Glaub mir, ich bin der letzte der ein gutes Haar an deutschen Autos lässt. Ich selber fahre ein französisches. Deutsche Autos hinken in Sachen Technik, Verarbeitung/Ökologie und Preis den japanischen um Jahre hinterher.
    Das ist aber ein fehler, denn deutsche autos taugen sehrwohl was - auf jeden fall mehr als französische (jaja, die 5-sterne-crashtester, wir lieben sie alle ), und für mich auch mehr als japanische. Es ist eben nur ein benz ein benz, da ist der unterschied schon sehr groß, und es ist auch nur ein BMW ein BMW - und ein porsche ein porsche. Alle verbreiten ein eigenes flair und da kommt kein japaner mit - und ein franzose sowieso nicht, auch wenn er es versucht, indem er seine ganzen karosserien bei pininfarina designen lässt (die immer wieder aufs neue glanztaten vollbringen).
    Zitat Zitat von Emerald
    Ansichtssache, mit solchen PS-Monstern erreicht dies jeder Anbeiter auf einem x-beliebigen Kontinent. Mir selber ist es sicher nicht wert, ein 20-Liter Auto zu fahren, damit ich höher sitze und der Motor/Auspuff ein wenig mehr tönt.
    Aber wie gesagt, ist Ansichtssache.
    Naja, bei sportlichen wagen sitzt man ja eher tief , hingegen bei SUVs etc. wohl eher höher. Zudem ist es einfach so, dass je größer der motor, umso mehr kommt es auf die fahrweise an. Und da vor allem amerikanische fahrzeuge vermehrt auf benzin als auf diesel setzen, ist es sehr erstaunlich, was für verbrauchswerte diese wagen mit solch einer motorisierung mit benzin schaffen. Da hinken eher andere hinten nach.
    Zitat Zitat von Emerald
    Zitat Zitat von kilinator
    Das ist aber ein fehler, denn deutsche autos taugen sehrwohl was - auf jeden fall mehr als französische (jaja, die 5-sterne-crashtester, wir lieben sie alle ), und für mich auch mehr als japanische. Es ist eben nur ein benz ein benz, da ist der unterschied schon sehr groß, und es ist auch nur ein BMW ein BMW - und ein porsche ein porsche. Alle verbreiten ein eigenes flair und da kommt kein japaner mit - und ein franzose sowieso nicht, auch wenn er es versucht, indem er seine ganzen karosserien bei pininfarina designen lässt (die immer wieder aufs neue glanztaten vollbringen).
    Ja klar, wenn du gerne noch 100% des Preises für de nNamen obendrauf zahlen willst.
    Ich habe ein 206, es hat 30000Fr. gekostet. Ein S3 Audi kostet bei uns über 50000Fr.
    Der AUdi hat nichts aber wiklich nichts zusätzliches an Ausstattung. Warum soll ich 20000Fr. mehr bezahlen? Damit ich 4 Ringe vorne habe?
    Wenn du wüsstest wie anfällig ein Benz ist ojojo. Da erwarte ich von einem 150000Fr. teueren Auto mehr, viel mehr.
    Warum kauft sich niemand ein Scoda oder Seat? Die gleichen Autos mit den identischen Motoren wie bei VW oder Audi. Ersatzteile viel billiger obwohl es die gleichen sind. Für mich sind Leute die VW oder Audi kaufen einfach nur dumm oder haben Geld im Überfluss. Ich sage bewusst dumm, da niemand normales bei zwei gleichen Teilen leiber das teuerere nehmen würde.. Aber es ist halt Unwissenheit und kein Intresse, es wird lieber auf die Ringe als auf das wesentliche geschaut. Aber es war ja schon immer so, dass mit dummen das meiste Geld gemacht wurde. Ich beneide diese Autohäuser
    Von japanischen reden wir erst gar nicht. Was die für ein Preis-/Leistungsverhältnis bieten einfach umwerfend.
    Wenn ich einen japser mit 250000km habe und noch keine Kupplung o.d.g. ausgewechselt habe, ist dein deutscher oder Ami längst als Dose wieder im Umlauf
    Preis- Leistung ist was zählt, die ist bei den französischen und japanischen einfach top.
    Zitat Zitat von kilinator
    Ja heast, in was artet das hier denn aus bitte =). Materialschlacht würde man es in cnc wohl nennen .

    (keine angst mods, wenn ich zuhause bin, werd ich die topicentfremdenden posts hier in einen eigenen thread ins off-topic verschieben)
    Zitat Zitat von Emerald
    Ja klar, wenn du gerne noch 100% des Preises für de nNamen obendrauf zahlen willst.
    Ich habe ein 206, es hat 30000Fr. gekostet. Ein S3 Audi kostet bei uns über 50000Fr.
    Der AUdi hat nichts aber wiklich nichts zusätzliches an Ausstattung. Warum soll ich 20000Fr. mehr bezahlen? Damit ich 4 Ringe vorne habe?
    Leider ist ein S3 ein ziemlich dreistes gefährt im vergleich zu einem 206er, kein vergleich. Du meinst eher A3 vermute ich =). Natürlich zahlt man bei deutschen marken IMMER den namen, das ist bei allen markenartikel so, da ist die branche praktisch egal.
    Zitat Zitat von Emerald
    Wenn du wüsstest wie anfällig ein Benz ist ojojo. Da erwarte ich von einem 150000Fr. teueren Auto mehr, viel mehr.
    Benz ist leider auch nicht mehr das, was sie mal waren - aber immer noch um einiges besser als der rest.
    Zitat Zitat von Emerald
    Von japanischen reden wir erst gar nicht. Was die für ein Preis-/Leistungsverhältnis bieten einfach umwerfend.
    Wenn ich einen japser mit 250000km habe und noch keine Kupplung o.d.g. ausgewechselt habe, ist dein deutscher oder Ami längst als Dose wieder im Umlauf
    Preis- Leistung ist was zählt, die ist bei den französischen und japanischen einfach top.
    Da spricht wieder die pure, wie würdest du bewusst sagen, "dummheit". Einen japaner in haltbarkeit (vor allem was dinge wie motor, getriebe etc.) über einen benz oder amerikaner zu stellen, das ist...ich weiß garnicht, so abwegig, an sowas denkt man normal garnicht - nicht einmal jemand, der lieber japaner als das andere fährt, würde sowas behaupten, da es schlichtergreifend schwachsinn ist. Ich mein, 250.000, oh man, lol. Da ist der benz gerade bei der halbzeit.

    Man kann sich ja so einiges einbilden auf die ganzen fahrzeuge, aber gerade bei franzosen bleibt außer dem 5-sterne crashtest und dem pininfarina design echt NIX übrig. Naja, sie sind vermutlich billiger als ein deutscher wagen der oberflächlich betrachtet vergleichbar ist, ja. Aber diese gefährte interessieren weder dich noch mich =).
    Zitat Zitat von Emerald
    Zitat Zitat von kilinator
    Leider ist ein S3 ein ziemlich dreistes gefährt im vergleich zu einem 206er, kein vergleich. Du meinst eher A3 vermute ich =). Natürlich zahlt man bei deutschen marken IMMER den namen, das ist bei allen markenartikel so, da ist die branche praktisch egal.
    Was ist daran nicht vergleichbar? Ist beides ein ein Kleinwagen oder? Ok S3 geht vielleicht noch unter Limousine aber die Grösse ist in etwa gleich. Sprichst du den Motor an? Hmmm, ich hab 177PS er 260PS also für über 20000Fr. könnte ich mir locker mein Peugeot mit Kompressor und allem drum und dran modifizieren, da mein Auto noch um einiges leichter als ein S3 ist. Und ja, ich vergleiche mit S3 ^^
    Zitat Zitat von kilinator
    das ist bei allen markenartikel so, da ist die branche praktisch egal.
    Ist Peugeot etwa kein Markenartikel?
    Oder anders gefragt: Für dich ist also Sony ein Markenartikel und Toshiba etwa nicht?
    Toshiba macht die geilsten Nootebooks für den Preis, Sony wiederum die teuersten mit veralteter Technik oder mit neuer, dafür überhöhtem Preis. Kennste das Stichwort PS3?
    Zitat Zitat von kilinator
    Benz ist leider auch nicht mehr das, was sie mal waren - aber immer noch um einiges besser als der rest.
    Sollte er auch für den Preis wo man zahlt oder? Da könnte ich mir 4 Autos davon kaufen
    Zitat Zitat von kilinator
    Da spricht wieder die pure, wie würdest du bewusst sagen, "dummheit". Einen japaner in haltbarkeit (vor allem was dinge wie motor, getriebe etc.) über einen benz oder amerikaner zu stellen, das ist...
    Ich spreche nur aus Erfahrung. Hast du schon mal alle 3 Kontinentautos gefahren?
    Hatte mit meinem Mitsubishi nie Probleme. Beim Polo musste ich Keilriemen nach Riss (!!!) wechseln. Hatte diesen nach 90000 Kilometer, normalfall ist 120000km. Hätte mir fast den ganzen Mocken gekostet.
    Kupplung nach 140000 am A.... Beim Japser nach 260000 immer noch die erste drauf oO
    Du findest echt keine Vorteile bei deutschen Autos, ausser die Karosserie, aber dies ist ja Geschmackssache und ist bei mir sicher sekundär.
    Zitat Zitat von kilinator
    Ich mein, 250.000, oh man, lol. Da ist der benz gerade bei der halbzeit.
    Ja, aber für einen guten Merz zahlst du auch das 5-fache also sollte er auch demenstsprechend halten. Nach deiner Logik müsste also wenn meiner 250000 macht, der Benz 1000000km halten oder?
    Sieht ja bei LKWs nicht anders aus.
    Zitat Zitat von kilinator
    Man kann sich ja so einiges einbilden auf die ganzen fahrzeuge, aber gerade bei franzosen bleibt außer dem 5-sterne crashtest und dem pininfarina design echt NIX übrig.
    Die 5-Sterne sind mir sicherlich wichtiger als vier Ringe auf dem Grill.
    Für mich steht Sicherheit an erster Stelle, vor Verbrauch.
    Ich habe in meinem Auto 5 Airbags SERIENMÄSSIG, ich muss nicht betteln damit ich wenigstens einen dritten als Serie bekomme, nur so als Beispiel.
    Bei den heutigen Verhältnissen geht nichts über Sicherheit und Verbrauch. Da liegen die Japaner und Franzosen weit vorne, dies ist nun nicht meine Meinung sondern Fakt.
    Wie sieht es desweiteren mit Partikelfilter aus? Die Amis kennen das Wort nicht mal und die deutschen haben es heute noch nicht einmal serienmässig. Die Franzosen hatten es vor mind. 4 Jahren....
    Zitat Zitat von kilinator
    Naja, sie sind vermutlich billiger als ein deutscher wagen der oberflächlich betrachtet vergleichbar ist, ja. Aber diese gefährte interessieren weder dich noch mich =).
    Heutzutage sind praktisch alle Autos was den Motor und die Teile betrifft in etwa auf dem gleichen Stand (natürlich innerhalb der Klasse) daher zählt der Preis umso mehr.
    Die deutschen Autobauer können den überteuerten Preis nicht mehr rechtfertigen, früher vielleicht mit "Made in Germany" aber heute ist dies schon längst überhohlt.
    DANKE. SCHEISS FORUM SOFTWARE, löscht mir alle posts. Gott danke dem zurück-button mit cache meines browsers. Viel spaß beim diskutieren (mein post kommt nachher noch).

  2. #2
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    muss emerald zustimmen...in sachen preis leistung und selbst service ist japan und china derzeit unschlagbar!!
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  3. #3
    Mainforum-Moderator
    Avatar von kilinator
    Registriert seit
    28.07.2001
    Beiträge
    15.238
    Clans
    TMF, CMB, MOON, RAP
    Zitat Zitat von Emerald
    Ist Peugeot etwa kein Markenartikel?
    Oder anders gefragt: Für dich ist also Sony ein Markenartikel und Toshiba etwa nicht?
    Toshiba macht die geilsten Nootebooks für den Preis, Sony wiederum die teuersten mit veralteter Technik oder mit neuer, dafür überhöhtem Preis. Kennste das Stichwort PS3?
    Geht wohl auch eher ums prestige. Qualität die man sich bezahlen lässt - auch wenn es sie nicht mehr in dem ausmaß gibt. Hat sich ein name einmal etabliert durch irgendwas, kann man verlangen soviel wie nur geht, hauptsache moneten machen. Manche firmen können sich das erlauben, andere eben nicht (peugeot?).

    Zitat Zitat von Emerald
    Sollte er auch für den Preis wo man zahlt oder? Da könnte ich mir 4 Autos davon kaufen
    Das zeigst mir mal, dass du um sagen wir mal 40.000 € 4 gescheite peugeots kaufen kannst - vor allem einen, der vergleichbar mit einem benz ist (als gäbs da einen). Da schwebt wohl jemand im land der träume.

    Zitat Zitat von Emerald
    Ich spreche nur aus Erfahrung. Hast du schon mal alle 3 Kontinentautos gefahren?
    Hatte mit meinem Mitsubishi nie Probleme. Beim Polo musste ich Keilriemen nach Riss (!!!) wechseln. Hatte diesen nach 90000 Kilometer, normalfall ist 120000km. Hätte mir fast den ganzen Mocken gekostet.
    Kupplung nach 140000 am A.... Beim Japser nach 260000 immer noch die erste drauf oO
    Du findest echt keine Vorteile bei deutschen Autos, ausser die Karosserie, aber dies ist ja Geschmackssache und ist bei mir sicher sekundär.
    Baujahr des polos? Ich mein...hallo, ES IST VW! Und der polo ist ziemlich weit unten in der hierarchie. Zuviel würd ich mir DAVON halt nicht erwarten, auch wenn der preis happig ist mittlerweile (als würde irgendwas billiger werden heutzutage).

    Zitat Zitat von Emerald
    Ja, aber für einen guten Merz zahlst du auch das 5-fache also sollte er auch demenstsprechend halten. Nach deiner Logik müsste also wenn meiner 250000 macht, der Benz 1000000km halten oder?
    Sieht ja bei LKWs nicht anders aus.
    Der vorteil bei mercedes ist, dass jeder benz ein guter benz ist. Ok, ich mag die a- und die b-klasse dermaßen von GARNICHT, und mit den benz lastern etc. hab ich nix am hut, aber die gängigen fahrzeuge wie c-klasse, e-klasse, s-klasse, cl, clk, cls, sl, slk, blah blah blah. An denen gibts nix zu rütteln, außer dem exklusiven preis, aber das kann sich benz immer noch erlauben (im gegensatz zu sony, weil du das oben ja angesprochen hast =) ). Zudem, wie schon erwähnt, kein benz kostet das fünffache eines franzosen in der gleichen klasse.

    Zitat Zitat von Emerald
    Die 5-Sterne sind mir sicherlich wichtiger als vier Ringe auf dem Grill.
    Für mich steht Sicherheit an erster Stelle, vor Verbrauch.
    Ich habe in meinem Auto 5 Airbags SERIENMÄSSIG, ich muss nicht betteln damit ich wenigstens einen dritten als Serie bekomme, nur so als Beispiel.
    Bei den heutigen Verhältnissen geht nichts über Sicherheit und Verbrauch. Da liegen die Japaner und Franzosen weit vorne, dies ist nun nicht meine Meinung sondern Fakt.
    Wie sieht es desweiteren mit Partikelfilter aus? Die Amis kennen das Wort nicht mal und die deutschen haben es heute noch nicht einmal serienmässig. Die Franzosen hatten es vor mind. 4 Jahren....
    Wer zum teufel redet hier immer von audi...als würde jemand einen verdammten A3 so in den himmel loben. Ja aber WIRKLICH nicht. Der A3 ist der neue golf, auf den steht jeder proll oder jeder der gern einer sein möchte.

    Und bitte, hör auf mit diesem dreck von partikelfilter. Das ding hat was mit DIESEL zu tun, und wie ich schon erwähnte, amis BAUEN KEINE DIESEL (nur in trucks). Komischerweise ist es auf einmal dieser diesel, der plötzlich schädlicher für die umwelt ist.

    Zitat Zitat von MacBeth Beitrag anzeigen
    muss emerald zustimmen...in sachen preis leistung und selbst service ist japan und china derzeit unschlagbar!!
    Vor allem, weil die chinesen ja sooooviele autos bauen und die ja vor allem auf dem markt sind bei uns...*hust*. Eher nicht =). Und der crashtest von dem chinesischen SUV ist ja fatal ausgefallen, allerdings ist er unschlagbar günstig .

  4. #4
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    es geht darum das auch in china japanische autos gebaut werden!

    außerdem ist china schon seit jahren aufm aufstrebenen ast was autobau angeht, und jo die bauen sehr viele autos bald mehr als japan und ich glaub jetzt schon mehr als deutschland
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  5. #5
    Space Cowboy
    Avatar von Macross
    Registriert seit
    10.02.2005
    Ort
    Tokyo, Kasai
    Alter
    33
    Beiträge
    7.340
    Name
    Kurisu
    Nick
    Macross/Paladin
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Also ich moechte momentan nur zwei dinge in den Raum werfen.

    Welche Autos sieht man in den Entwicklungslaendern am haeufigsten. Bsp. Afrika Zum teil nur alte vw und mercedes fahrzeuge die immernoch fahrtuechtig sind

    Wieso wird England,China und Suedkorea in eurer diskussion nicht erwaehnt? *g*

    Edit: "Vor allem, weil die chinesen ja sooooviele autos bauen und die ja vor allem auf dem markt sind bei uns...*hust*. Eher nicht =). Und der crashtest von dem chinesischen SUV ist ja fatal ausgefallen, allerdings ist er unschlagbar günstig .
    "

    Das weiss ich ganz genau. China hat mittlerweile Deutschland und Japan in sachen Autobau schon laengst ueberholt. Auch boomt dort die Autobranche, und taeglich schiessen neue Designstudien wie Pilze aus den Boden. Wenn es so weitergeht, wird selbst die USA den 1st Platz an China abgeben muessen.

    1.USA
    2.China
    3.Japan
    4.Deutschland
    Geändert von Macross (19.04.2007 um 19:22 Uhr)

  6. #6
    Ex-Admin
    Avatar von baboon
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Villach
    Alter
    30
    Beiträge
    10.491
    Nick
    baboon201
    Clans
    -JBC-,JAS
    Chinesische Autos sind das allerletzte. Da hab ich mit nem Fahrrad mehr Überlebenschancen als mit ner Blechkiste von denen.

  7. #7
    Mainforum-Moderator
    Avatar von kilinator
    Registriert seit
    28.07.2001
    Beiträge
    15.238
    Clans
    TMF, CMB, MOON, RAP
    Was heißt autobauen? Die autos werden dort vielleicht zusammengebaut, warum wohl, weils billig ist. In china ist buick btw sehr gefragt gewesen immer. Entwicklungen gibt es dort natürlich auch, aber erwähnenswert sind die nicht wirklich. Viele sind in lizenz gebaute wagen anderer hersteller oder einfach nachgemachte. Über die sicherheit will ich jetzt eher nicht reden. Aber so ist es eben, wenn man ein land dazu benutzt, alles billiger herzustellen - sie kopieren einen, und sie werden weiter daran arbeiten und irgendwann werden sie auch gute autos und sichere autos bauen. Die industrie dort ist halt erst am anfang, wohingegen länder wie deutschland und die USA an die 100 jahre automobilgeschichte vorweisen können.

    Und das problem an england ist, dass sie keine eigenen autos mehr bauen können. Alle großen englischen autohersteller gehören einem deutschen oder einem konzern aus einem anderen land. Und bei südkorea gibts ja auch so einiges - siehe GM Daewoo (sehr gut was die dort gemacht haben mit daewoo übrigens, respekt an den herren dessen name mir gerade entfallen ist), Renault Samsung, SsangYong das zur hälfte chinesen gehört, usw. . Hyundai ist noch alleine dort, die halten sich eh ganz gut. Aber auf unserem markt ist davon nicht viel zu sehen. Ich find den neuen kia cee'd ja ganz nett eigentlich, auch wenn er natürlich als concept viel besser aussah.

  8. #8
    Obergefreiter
    Avatar von Emerald
    Registriert seit
    14.04.2007
    Ort
    Zürich
    Alter
    36
    Beiträge
    218
    Name
    Stefan
    Also weiter im Text

    Geht wohl auch eher ums prestige. Qualität die man sich bezahlen lässt - auch wenn es sie nicht mehr in dem ausmaß gibt. Hat sich ein name einmal etabliert durch irgendwas, kann man verlangen soviel wie nur geht, hauptsache moneten machen.
    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen, sehe ich genau so.

    Manche firmen können sich das erlauben, andere eben nicht (peugeot?).
    nene, das war ein böser Seitenhieb^^.
    Peugeot hat die Firmenphilosphie, keine Autos über einen Preis von 100000.- anzubieten.
    Es sollen Autos sein, die für eine breite Käuferschicht zugänglich ist.
    Der teuerste bei Peugeot ist der 607 für etwa 60000.-
    Glaub mir, dass ist in Sachen Luxus, Sicherheit etc. ebenbürdig mit BMW oder Audi, leider gefällt mir das Auto von der Optik her nicht. (zu wenig Geld habe ich auch, nur so nebenbei )
    Apropos Auto für jedermann. Weisst du eigentlich was VW ausgeschrieben bedeutet? Volkswagen= Auto fürs Volk. Heute kann sich fast niemand mehr einen VW leisten...
    Also irgendwie sollten die mal ihren Namen ändern...

    Das zeigst mir mal, dass du um sagen wir mal 40.000 € 4 gescheite peugeots kaufen kannst - vor allem einen, der vergleichbar mit einem benz ist (als gäbs da einen). Da schwebt wohl jemand im land der träume.
    Ich spreche hier von der gehobenen Benz-Klasse, sprich E oder S Klasse. So ein Auto kostet sicher etwa 150000.-. Mein Peugeot 30000 also 4x30000= 120000 ok?

    Baujahr des polos? Ich mein...hallo, ES IST VW! Und der polo ist ziemlich weit unten in der hierarchie. Zuviel würd ich mir DAVON halt nicht erwarten, auch wenn der preis happig ist mittlerweile (als würde irgendwas billiger werden heutzutage).
    Ähm Hallo? Mir ist es doch egal ob der Polo in der unteren Hirarchie ist oder nicht. Ich kaufe ein Auto und will dementsprechend auch Qualität. VW bezieht sich doch immer auf Qualität oder? Oder soll es Standard sein, dass einem der Keilriemen zerfetzt und nachher der Motor kaputt geht? Warum ändern sie dann nicht die Werbung oder geben als Aufpreis nicht noch einen zweiten Motor an? Nein also bitte, man darf doch für sein Geld noch was verlangen.
    Mein Polo, den du untere Hirarchie nanntest, hat immerhin 25000.- gekostet, also nicht etwa ein Schnäppchen auf dem Basar. Für mein Auto hab ich 30000.- bezahlt und ich sage dir jetzt was ich alles an Zusatz habe: (wenn es nicht interessiert weiter lesen...)
    + Scheibentönung
    + tiefer legen
    + Alufelgen
    + 100PS mehr (sprich von 1.4L 60PS auf 2L 177PS) ist ja meistens das teuerste am Auto
    + Klimaautomatik
    + Sportsitze, notabene alle vier Sitze
    + Sitzheizung
    + wenn es ein 5-Türer wäre, hinten el. Fensteröffnung
    + neu Rückleuchten
    + Boardcomputer
    + 3 Stk. Airbags

    Ja das war es in etwa, jetzt sag mir bitte etwas über das Preis-/ Leistungsverhältnis.
    Baujahr war übrigens 2001, die vorletzte Polo-Version.
    Ich muss ja jetzt nicht hinzufügen, was ich für den Preis bei einem japanischen Auto auch bekomme...

    Der vorteil bei mercedes ist, dass jeder benz ein guter benz ist. Ok, ich mag die a- und die b-klasse dermaßen von GARNICHT, und mit den benz lastern etc. hab ich nix am hut, aber die gängigen fahrzeuge wie c-klasse, e-klasse, s-klasse, cl, clk, cls, sl, slk, blah blah blah. An denen gibts nix zu rütteln, außer dem exklusiven preis, aber das kann sich benz immer noch erlauben (im gegensatz zu sony, weil du das oben ja angesprochen hast =) ). Zudem, wie schon erwähnt, kein benz kostet das fünffache eines franzosen in der gleichen klasse.
    Auch ein Mercedes hat Werksfehler etc. Möchte da nur mal die allseits bekannte Rückrufaktion bei der A-Klasse erwähnen. Aber klar, dass haben alle Automarken.
    Ich habe zwei Kollegen die in einer Mercedes Garage arbeiten, was die alles erzählen, dass geht auf keine Kuhhaut.
    Klar kann ich dies nicht bezeugen, aber ich habe schon viel schlechtes gehört.
    Klar wieder, dass dies alle Automarken betrifft. Aber jetzt nehmen wir mal die Preise zur Hilfe, da wird es schon interessanter.
    Was erwartest du von einem 150000.- Auto und was von einem 30000.- Auto? Die Frage kannst du dir selber beantworte. Ich hoffe mal, dass du ein wenig mehr vom erstgenannten erwartest^^
    Also möchte ich doch bei diesem Qualität, sprich die Fehler, Aussetzer etc. nicht erwarten, sonst kann ich mir doch ach ein billigeres oder besser gesagt ein günstigeres Auto kaufen.
    Also schlussendlich kauft man sich ein Benz einzig und alleine weil einem das Auto als Statussymbol etwas sagt. Die Aussage bezüglich Qualität stimmt nach Erfahrung nicht und ist für mich daher bloss ein Vertuschungsversuch, damit man nicht allzu sehr auf sein Auto als Statussymbol reduziert wird.

    Und bitte, hör auf mit diesem dreck von partikelfilter. Das ding hat was mit DIESEL zu tun, und wie ich schon erwähnte, amis BAUEN KEINE DIESEL (nur in trucks). Komischerweise ist es auf einmal dieser diesel, der plötzlich schädlicher für die umwelt ist.
    Wollte damit bloss anmerken, dass Peugeot es Serienmässig anbietet und die Amis resp. deutschen Autobauer nicht. Als Käufer hast du mit Filter Vorteile und für die Umwelt tust du auch noch was.
    Was? Wie? Amis stellen keine Dieselfahrzeuge her?

    Beispiele:
    http://www.de.chevrolet.ch/captiva/c...verbrauch.html
    http://www.de.ford.ch/ns7/newgalaxy/.../gal13/-/-/-/-
    http://www.chrysler.ch/de/pt_cruiser...nce/index.html



    @Chinakarossen:
    Habe grad vor ein paar Wochen einen Test von ADAC gesehen, dass hat mir gereicht. Mir einfach zu unsicher, da zahle ich lieber ein paar Franken mehr...
    Warum fährst du Killi nicht in einem Chinaauto mit? Weil es zu unsicher ist? Soviel zu den 5-Sternen
    Für mich ist Sicherheit das A und O. Hast du einen teuereren VW ohne Sicherheit, weil du die Aufpreispolitik nicht mitmachen möchtest, kann die Freude am Auto sehr schnell zu Ende sein.
    Also nicht auf dich bezogen sondern allgemein gehalten...

    PS: Weiss einer warum man plötzlich nicht mehr in die Spielhalle kann?
    Geändert von Emerald (19.04.2007 um 22:05 Uhr)

  9. #9
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    zu der Aussage mit den Benz muss ich zustimmen:

    schon LANGE steht Mercedes (und auch BMW) nicht mehr für Qualität.

    Mein alter 190er der ist gefahren wie bekloppt, sicher der hatte zwischendurch mal ne Macke, aber nix was man nit selbst an einem Nachmittag hinbekommen hatte.

    Dagegen die neueren die wir von Mercedes hatten - huiuiui....
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  10. #10
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Sleepy
    Registriert seit
    21.04.2004
    Ort
    Allgäu ...
    Alter
    30
    Beiträge
    4.566
    Nick
    Sleepy
    komisch das BMW immer noch rekorde jetzt einfährt wie letztes jahr und dieses solls ja nochmal mehr werden im gegensatz zu andern deutschen autobauern ^^

    naja ich arbeite ja bei dem größten automobil zulieferer der welt und ich kann schon fast sagen leute in jedem scheiss auto ist fast der selbe mist drin bis aufn motor getriebe und karosserie
    Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht.

  11. #11
    New Canaan
    Avatar von MartenwrH
    Registriert seit
    13.11.2005
    Ort
    Recke
    Alter
    27
    Beiträge
    1.812
    Nick
    mArtin
    Clans
    -/-
    Und zu dem Thema " nur für die Marke und (vll auch das Design)
    super viel extra bezahlen.

    mei wenn man das geld jetzt hat um sich das zu leisten is das doch egal.
    Ein Auto ist nur so gut wie man sich darin fühlt .. wenn man das auto nciht mag und man sich nit wohl fühlt sind auch nen paar tausender egal . weil man sosnt vll auf jahre nur mit nem Kompromiss lebt .

    noch mal zum anfang " Nur wege nder marke mehr bezahlen" meine antwort :" ja und ich stehe dazu, in gewissen bereichen tue ich das in anderen nciht"

    mfg martin

  12. #12
    Obergefreiter
    Avatar von Emerald
    Registriert seit
    14.04.2007
    Ort
    Zürich
    Alter
    36
    Beiträge
    218
    Name
    Stefan
    komisch das BMW immer noch rekorde jetzt einfährt wie letztes jahr und dieses solls ja nochmal mehr werden im gegensatz zu andern deutschen autobauern ^^
    Weil es ein Protzauto ist mehr nicht. Ohne Türken könnte BMW dicht machen

    mei wenn man das geld jetzt hat um sich das zu leisten is das doch egal.
    Es geht eigentlich hauptsächlich ums Prinzip. Man zahlt nicht mehr für gleichwertiges. Auch reiche machen das nicht. Richtig reiche Leute kaufen sich richtige Autos wie z.B. Bentley, Aston Martin o.d.g. Für solche ist BMW unteres Niveau. Meistens kaufen sich Geschäftsleute oder solche die es sich knapp leisten können oder nicht, solche Autos. (Was bei den letztgenannten noch trauriger ist)
    Aber hey, Hauptsache ein BMW, wer interessiert schon was anderes wie Ferien, essen, Familie...

  13. #13
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Sleepy
    Registriert seit
    21.04.2004
    Ort
    Allgäu ...
    Alter
    30
    Beiträge
    4.566
    Nick
    Sleepy
    he BMW 3er z.B. ist ein klasse wagen türke hin oder her! also bmw ist für mich immer noch ein deutsches qualitäts auto
    Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht.

  14. #14
    Mainforum-Moderator
    Avatar von kilinator
    Registriert seit
    28.07.2001
    Beiträge
    15.238
    Clans
    TMF, CMB, MOON, RAP
    Zitat Zitat von Emerald Beitrag anzeigen
    Apropos Auto für jedermann. Weisst du eigentlich was VW ausgeschrieben bedeutet? Volkswagen= Auto fürs Volk. Heute kann sich fast niemand mehr einen VW leisten...
    Also irgendwie sollten die mal ihren Namen ändern...
    Wenn man bedenkt, dass mehr als jedes zweite auto auf schulden gekauft wird und die leute für einen volkswagen kein geld haben, stimmt das natürlich. Hab ich einem freund selber schonmal vorgeschlagen (den namenswechsel meine ich).

    Zitat Zitat von Emerald Beitrag anzeigen
    Ich spreche hier von der gehobenen Benz-Klasse, sprich E oder S Klasse. So ein Auto kostet sicher etwa 150000.-. Mein Peugeot 30000 also 4x30000= 120000 ok?
    Ich redete von 40.000 € - soviel kostet eine aktuelle E-klasse, deswegen nannte ich diesen preis. Und ein peugeot kostet 1/3 weniger in der gleichen klasse. Und bitte, rechnen wir in euro, nicht in franc, lire, oder sonstigem =).

    Zitat Zitat von Emerald Beitrag anzeigen
    Ähm Hallo? Mir ist es doch egal ob der Polo in der unteren Hirarchie ist oder nicht. Ich kaufe ein Auto und will dementsprechend auch Qualität. VW bezieht sich doch immer auf Qualität oder?
    Ehm...NEIN? VW steht zumindest bei mir für überteuerte autos die zu wenig fürs geld bieten - nichtmal den ruf bieten sie.

    Fahrzeuge wie der captiva etc. sind keine autos von GM selber, das sind autos von daewoo die zu GM gehören und bei uns in europa unter der marke chevrolet vermarktet werden, weil GM die marke chevrolet als preiswerte marke etablieren will hier bei uns (KOTZ KOTZ KOTZ). Die autos die GM in den USA baut und anbietet, gibt es bei uns eigentlich überhaupt nicht, und man bekommt in den USA auch kaum GM fahrzeuge, die einen diesel benutzen.

    Bei ford ist es das gleiche, ford hat eine EU division und diese hat ihre eigenen autos und motoren. Die gefährte die du hier verkauft bekommst, gibts in den USA kaum und dann meistens unter anderem namen - und die US fahrzeuge gibt es hier praktisch auch nicht.

    Bei chrysler gilt übrigens so ziemlich das gleiche. Diesel engines die bei uns angeboten werden, werden oft für den hiesigen markt designed - und außerdem gehört chrysler ja (noch) zur daimlerchrysler AG, von daher.

    Zitat Zitat von Emerald Beitrag anzeigen
    @Chinakarossen:
    Habe grad vor ein paar Wochen einen Test von ADAC gesehen, dass hat mir gereicht. Mir einfach zu unsicher, da zahle ich lieber ein paar Franken mehr...
    Warum fährst du Killi nicht in einem Chinaauto mit? Weil es zu unsicher ist? Soviel zu den 5-Sternen
    Für mich ist Sicherheit das A und O. Hast du einen teuereren VW ohne Sicherheit, weil du die Aufpreispolitik nicht mitmachen möchtest, kann die Freude am Auto sehr schnell zu Ende sein.
    Also nicht auf dich bezogen sondern allgemein gehalten...
    Ich fahr kein china auto weil es a) hier bei uns keine gibt, b) neuwagen unnütze geldverschwendung sind und ich nichts zu verschwenden habe, der billigste neuwagen ist mir schon viel zu teuer was preis/leistung angeht, c) weil natürlich sicherheit auch wichtig ist und d) weil ich mir nicht vorstellen kann, dass chinesische autos sich groß von südkoreanischen oder japanischen unterscheiden werden am ende, und ich diesen autos wie gesagt nicht viel abgewinnen kann vom stil her (den neuen sowieso nicht). Autos wie der RX7, supra, ein richtiger skyline etc. sind leider sehr selten zu bekommen und viel zu teuer für mich. Außerdem werden sie nicht mehr gebaut.

  15. #15
    New Canaan
    Avatar von MartenwrH
    Registriert seit
    13.11.2005
    Ort
    Recke
    Alter
    27
    Beiträge
    1.812
    Nick
    mArtin
    Clans
    -/-
    Zitat Zitat von Emerald Beitrag anzeigen
    Weil es ein Protzauto ist mehr nicht. Ohne Türken könnte BMW dicht machen



    Es geht eigentlich hauptsächlich ums Prinzip. Man zahlt nicht mehr für gleichwertiges. Auch reiche machen das nicht. Richtig reiche Leute kaufen sich richtige Autos wie z.B. Bentley, Aston Martin o.d.g. Für solche ist BMW unteres Niveau. Meistens kaufen sich Geschäftsleute oder solche die es sich knapp leisten können oder nicht, solche Autos. (Was bei den letztgenannten noch trauriger ist)
    Aber hey, Hauptsache ein BMW, wer interessiert schon was anderes wie Ferien, essen, Familie...
    tja das mit bmw unter der der würde du kennst dich aus ich merks wohl.. du verkehrst in diesen kreisen

    ich kenne leute die fahren nen vw touareg .. könnten sihc auhc nen porsche cayenne hinstellen aber frau will den vw also gibs den vw.

    ander haben neinen 7er bmw .. könnte sihc auc hmehr leisten aber erfindet 7er gut ud sein fahrrer auch :P

  16. #16
    Mainforum-Moderator
    Avatar von kilinator
    Registriert seit
    28.07.2001
    Beiträge
    15.238
    Clans
    TMF, CMB, MOON, RAP
    Ich reiche hier mal die aktuelle preisliste der aktuellen e-klasse facelift modelle nach:

    PDF von der mercedes homepage

  17. #17
    Obergefreiter
    Avatar von Emerald
    Registriert seit
    14.04.2007
    Ort
    Zürich
    Alter
    36
    Beiträge
    218
    Name
    Stefan
    Ich redete von 40.000 € - soviel kostet eine aktuelle E-klasse, deswegen nannte ich diesen preis. Und ein peugeot kostet 1/3 weniger in der gleichen klasse. Und bitte, rechnen wir in euro, nicht in franc, lire, oder sonstigem =).
    Ok, dann haben wir aneinander vorbei geredet oder besser gesagt, ich habe es falsch verstanden. Trotzdem ist Peugeot besser
    Ok reden wir in Euro, nur blöd für mich alles umzurechnen. Du musst wissen, wir Schweizer halten nicht viel von Euro

    Ehm...NEIN? VW steht zumindest bei mir für überteuerte autos die zu wenig fürs geld bieten - nichtmal den ruf bieten sie.
    Für mich ja auch. Aber du hast den gequoteten Satz fallen lassen, von einem überteuerten Auto darf ich erst recht Qualität verlangen

    Fahrzeuge wie der captiva etc. sind keine autos von GM selber, das sind autos von daewoo die zu GM gehören und bei uns in europa unter der marke chevrolet vermarktet werden, weil GM die marke chevrolet als preiswerte marke etablieren will hier bei uns (KOTZ KOTZ KOTZ). Die autos die GM in den USA baut und anbietet, gibt es bei uns eigentlich überhaupt nicht, und man bekommt in den USA auch kaum GM fahrzeuge, die einen diesel benutzen.

    Bei ford ist es das gleiche, ford hat eine EU division und diese hat ihre eigenen autos und motoren. Die gefährte die du hier verkauft bekommst, gibts in den USA kaum und dann meistens unter anderem namen - und die US fahrzeuge gibt es hier praktisch auch nicht.

    Bei chrysler gilt übrigens so ziemlich das gleiche. Diesel engines die bei uns angeboten werden, werden oft für den hiesigen markt designed - und außerdem gehört chrysler ja (noch) zur daimlerchrysler AG, von daher.
    Das mit Ford hab ich gewusst, siehe auch Focus o.d.g.
    Das andere nicht, da hast du sicher Recht.
    Aber nichts desto trotz ist für mich Ford Europa auch Ford, ergo ein amerikanisches Unternehmen. Ich als möglicher Ford-Kunde kaufe schlussendlich ein Auto der Marke Ford.

    b) neuwagen unnütze geldverschwendung sind und ich nichts zu verschwenden habe, der billigste neuwagen ist mir schon viel zu teuer was preis/leistung angeht,
    Da habe ich wieder eine völlig andere Meinung.
    Gewichte doch die Vorteile eines gebrauchten oder neuen: (Vorausgesetzt, man ist in der Lage beides zu erwerben. Falls nicht ist ein gebrauchter natürlich logisch)
    Vorteile eines Neuwagen gegenüber eines gebrauchten:
    + Erstfahrer, somit keine Sorgen was vorher geschah
    + sicher kein Unfallauto
    + geht etwas durch unsachgemässer Nutzung kaputt weisst du, dass du selber dafür verantwortlich bist. Hört sich jetzt vielleicht blöde an, für mich aber sehr wichtig, damit ich eruieren kann an was es wirklich liegt und mich der Garagist somit nicht über den Tisch ziehen kann.
    + bei Neuwagen mit Packet höhere und längere Garantieleistungen.
    + höhere Sicherheit bezüglich Gurtensystem und Airbags.
    + höherer Verhandlungsspielraum.

    Vorteile eines gebrauchten? Was mir nur spontan einfällt:
    + Erwerb eines älteren Autos, welches man vielleicht unbedingt möchte

    Du weisst sicher mehrere Vorteile ^^

    Autos wie der RX7, supra, ein richtiger skyline etc. sind leider sehr selten zu bekommen und viel zu teuer für mich. Außerdem werden sie nicht mehr gebaut.
    Gibt natürlich auch schlechte Autos unter den japanischen, wie z.B. ein Mitsubishi Evo neueren Modells.
    Aber stimmt, diese Karren sind wirklich jenseits von gut und böse

    tja das mit bmw unter der der würde du kennst dich aus ich merks wohl.. du verkehrst in diesen kreisen
    Ich leider nicht
    Aber so würde ich es empfinden wenn ich stinke Reich wäre
    Stell dir mal vor du kannst aus den genannten Autos wählen, wer interessiert ein poppeliger BMW, der eh jeder zweite geleast hat?

    ich kenne leute die fahren nen vw touareg .. könnten sihc auhc nen porsche cayenne hinstellen aber frau will den vw also gibs den vw.
    Da hat der Mann aber ein Fehler gemacht, wer lässt schon seine Frau bei so einer wichtigen Sache entscheiden

    ander haben neinen 7er bmw .. könnte sihc auc hmehr leisten aber erfindet 7er gut ud sein fahrrer auch :P
    Sein Fahrer auch, lol, der war gut ^^
    Nein im ernst, ich würde auch nie einen Ferrari kaufen, auch wenn ich das Geld dazu hätte. Aber die Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden.

    he BMW 3er z.B. ist ein klasse wagen türke hin oder her! also bmw ist für mich immer noch ein deutsches qualitäts auto
    Was aber nicht mehr gross von deutschen hergestellt wird
    Made in Germany oder Made in weiss ich wo kann man doch heutzutage eh vergessen, da keine Sau wirklich weiss wo diese Teile alle herkommen. Wahrscheinlich haben an einem Auto etwa 20 Nationen ihren Beitrag geleistet.
    Ich bin der Meinung, dass sich der Mythos Made in Germany sich einfach in den Köpfen der Leute festgesetzt hat, was auch gut für die Autohersteller ist. (Wird ja auch genug damit argumentiert)
    Wenn die Chinesen den Markt mit "Billigautos" vielleicht mal aufmischen, wird sich zeigen ob z.B. BMW wirklich so Top ist. Aber zusätzlich darf es uns wahrscheinlich nicht mehr so gut gehen....


    @Killi
    Ein Mercedes E-Klasse mit ein wenig Power 50000 Euro Hast du dir aber mal die geile Aufpreispolitik angeschaut? Das finde ich mitunter das erbärmlichste an deutschen Autohersteller.

  18. #18
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot



    na, das erbärmliche sind der Service der Vertragshändler und die Reperaturpreise....

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  19. #19
    Mainforum-Moderator
    Avatar von kilinator
    Registriert seit
    28.07.2001
    Beiträge
    15.238
    Clans
    TMF, CMB, MOON, RAP
    Am neuwagen ist für mich einzig und allein die garantie interessant. Das spart einem eine menge geld - und ich bin mir sehr sicher, dass man die garantie die man auf einen neuwagen hat, fix brauchen wird =).

    Aber wie gesagt, neuwagen sind für mich sowieso kein thema, vieeeel zu teuer und dadurch unattraktiv wie sau. Einen gebrauchten wagen kriegst du um den bruchteil, noch dazu machen ältere sowieso mehr her weil jeder noch ein unterscheidbares und eigenes design hatte, und wenn man sich auskennt und sich keine gurken an land zieht, hat man noch lange freude daran. Einziger echter nachteil für mich ist der doch höhere verbrauch bei älteren autos, die kommen halt an keine aktuellen CDI modelle mit 6 liter auf 100 km ran. Aber was solls, nirgends gibts nur positives =).

    btw, was heißt für dich "ein wenig power"? Schau dir die motorisierungen der aktuellen E-klasse an, die sind brutal in die höhe geschossen in den letzten jahren. Ein 220er CDI um die 40.000 (plus n paar zerquetschte für ausstattung ) hat schon 170 ps, und noch mehr nm, und der ist SEHR ökonomisch veranlagt. Oder direkt der zweite benziner mit 231 ps um 42.000 - klar, generell teuer, aber immer noch deutlich unter 50.000.

    Das was mope anspricht trifft leider auf so ziemlich alle autoläden zu. Am besten ist, wenn man soviel es geht selber machen kann. Funzt bei neuen autos halt nicht mehr wirklich, aber bei älteren ist basteln wie therapie, macht einfach nur spaß - und spart massenhaft geld.

  20. #20
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    28
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    Was an einem Auto doch das wichtigste ist, steht schon im allerersten post von kili.... emotionen und spirit nämlich...

    da kann man die japaner schon von vornerein in die tonne kloppen... Was für ein spirit verbreitet bitte ein suzuki swift? oder irgend ein toyota? das is traurig....

    VW verbreitet mit polo und golf seit geraumer zeit nurnoch etwas, was bei mir die gedanken an eine hausfrau beim einkaufen auslöst... sehr traurig ... der grund warum ich mir auch keinen VW mehr gekauft hab...

    Der Benz hatte in den letzten Jahren immer mehr den Charme eines Rentnerwagens entwickelt... wird hoffentlich mit der neuen C-Klasse wieder zurückgehen, die von außen wieder mehr an den alten 190 erinnert und nimmer so klobig-protzig wirkt wie ich finde... A und B Klasse kann man eh getrost untern tisch fallen lassen
    Emotionen als JA, aber die falschen aus meiner sicht

    BMW wurde mir in letzter zeit einfach zu teuer... (wie allgemein alle automarken)... früher war der 3er ein super gefährt für junge leute.... heute kannste dir kaum einen leisten wenn daddy nicht die sparbücher seit deinem 1. Lebensjahr gefüllt hat -.-

    Audi dasselbe spiel mit schlechteren autos... abgesehen davon, dass ich den A3 absolut hässlich finde und es ne Prolokarre is, so hat sich Audi in letzter Zeit verdammt aufgeplustert mit ihren Karren... die Preise sind fast auf Benz/BMW-Niveau und so toll sind die autos auch ned... Emotionen verbreiten sie auch ned gerade

    Opel dagegen is bei mir aufm aufstrebenden Ast... die neuen Designs gefallen mir ausgesprochen gut... der neue Opel Astra vornedran... mit dem spritzigen Motor hat das auto das Zeug etwas Emotionen nach Deutschland zu bringen

    Von Franzosen will ich nicht reden... was Renault, Peugot und Citroen so abliefern ist der größte Mist.... jedes auto sieht gleich aus... und auch noch scheiße... ich will kein auto, das 5 Sterne Crahstest hat sondern ich will freude am fahren.... emotionen und spirit... ich will ned sagen müssen "meine karre is hässlich aber he... der chrastest..TOP"

    Wer in Europa noch diese Emotionen rüberbringt ist SEAT (zumindest die alten.... diese Mini-Vans sind ja mal sowas von zum kotzen ^^) ... Was ein Leon (ein alter^^) an emotionen rüberbringt findest du im ganzen VW-Konzern kein 2tes mal... ja sogar in deutschland zu dem preis ned... top auto...glücksgriff von seat.. der leonII sieht schon wieder beschissen aus^^

    Achja um ned alle Japaner schlechtzumachen: der neue Honda Civic hat auch was... bin ich aber noch ned gefahren... kA also wie er sicht fährt... aussehen tut er zumindest "upgespaced" lol
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

+ Antworten
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der ultimative GamesCom 2011 Thread
    Von Little. im Forum Spiele allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.08.2011, 20:45
  2. Ok, der Ultimative Thread zu Chuck Norris
    Von queror im Forum C-o-N
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 13.06.2007, 19:18
  3. Der ultimative Reim Thread!
    Von ZedSt4R im Forum LeVo
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 03.11.2006, 21:57
  4. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.04.2005, 09:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •