Umfrageergebnis anzeigen: Hat er Recht ?

Teilnehmer
55. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Nein, er vertritt rassistische Ansichten !

    16 29,09%
  • Ja, und es gehört zur Meinungsfreiheit !

    39 70,91%
Thema geschlossen
Seite 28 von 35 ErsteErste ... 18242526272829303132 ... LetzteLetzte
Ergebnis 541 bis 560 von 688
Like Tree6x Danke

Der Sarrazin-Thread !

Eine Diskussion über Der Sarrazin-Thread ! im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Die einzige Chance, die du da hast, sind die Kinder. An die kannst du noch rankommen. Da besteht noch eine ...

  1. #541
    UF Supporter
    Avatar von MrYuRi
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    Passau
    Alter
    30
    Beiträge
    9.377
    Name
    Daniel
    Nick
    MrYuRi
    Die einzige Chance, die du da hast, sind die Kinder. An die kannst du noch rankommen. Da besteht noch eine reelle Chance. Und da MUSST du die Eltern sanktionieren, da musst du hart und kompromisslos durchgreifen, um die Kinder zu schützen. Wenn Kinder im Grundschulalter Farben namentlich nicht unterscheiden können (und auch auf andere Weise vernachlässigt werden), dann hat der Staat hier eine Obhutspflicht zu erfüllen. Wer z.B. sein Kind nicht zur Schule schickt (oder wenn es aus anderen Gründen nicht erscheint), dem sollte man ohne zu zögern das Kindergeld kürzen (das sehr häufig eh nicht den Kindern zu gute kommt) und das Jugendamt - wenn nötig unter Polizeischutz - vorbei schicken (gilt natürlich auch für Deutsche).

    Ich kenne die Verhältnisse übrigens auch recht gut. Die Mutter eines sehr guten Freundes von mir ist Kindergärtnerin in Altenessen und was die mir so erzählt (und hier geht es fast ausschließlich um Migranten mit einem arabisch muslimischen Migrationshintergrund), ist extrem erschreckend. Mir ist es in diesem Kontext offengestanden scheissegal, welche Moralvorstellungen die aus ihren Heimatländern mitbringen, die zu solchen Situationen führen. Darauf darf man hier keine Rücksicht nehmen.

  2. #542
    Bist du eigentlich politisch irgendwie aktiv Yuri? Nur so interessehalber...

  3. #543
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Zitat Zitat von Masher Beitrag anzeigen
    da können kinder nahezu im grundschulalter teilweise nichtmal farben namentlich voneinander unterscheiden uvm.
    Die Gründe dafür hab ich schon ein paar Seiten zuvor angesprochen. Muslimische Immigranten kommen in der Regel direkt mit ihrer ganzen Verwandtschaft hierher und bringen ihre archaischen Familienvorstellungen mit, wo der Mann arbeitet und die Frau(en) bleiben daheim und kümmern sich um den Nachwuchs. Bei Immigranten aus dem Ostblock bspw sind normalerweise beide Eltern berufstätig und haben keine Zeit, sich den ganzen Tag um ihre Kinder zu kümmern und schicken die in den Kindergarten, während muslimische Kinder daheim bei den Eltern/Großeltern bleiben, wo natürlich nur die Muttersprache gesprochen wird (und wer kanns ihnen verübeln, wenn man sein ganzes Leben lang eine Sprache gesprochen hat kann man nicht einfach auf eine andere umsteigen und das zu erwarten wäre nur unrealistisch). Dadurch das diese Kinder keinen Umgang mit Deutschen und der deutschen Sprache haben, können sie diese natürlich nicht lernen, wenn es grade in den Kinderjahren extrem wichtig ist, Sprachkenntnisse zu vermitteln.

    Diese Kinder werden dann irgendwann schulpflichtig und kommen in die Grundschule, aber ihnen fehlen die Sprachkenntnisse die die andern Kinder alle mitbringen, sodass sie dem Unterricht nicht richtig folgen können und sich auch nicht mit den Deutschen verständigen können. Die Lehrer haben auch nicht die Zeit und Mittel um diese benachteiligten Kinder zu fördern, weil das Defizit einfach schon jetzt zu groß ist, ums im Rahmen der Grundschule auszugleichen. Nach der Grundschule können diese Kinder dann meist immer noch kaum Deutsch wenn sie nen Freifahrtschein an die Hauptschule kriegen, wo sie sich dann auch nur mit ihresgleichen zusammenrotten. Wenn sie die Schule dann abschließen haben sie dann nen miesen oder gar keinen Abschluss, was sie auf direktem Weg in ein Leben von Sozialhilfe und Kriminalität schickt.

    Deswegen war mein Vorschlag das Erzwingen von Sozialisation durch Kindergartenpflicht. Die Kinder müssen überhaupt die Chance haben aus dem Elternhaus raus zukommen und mit Deutschen umzugehen.

    Ein weiterer Faktor ist auch das absolute und völlige Versagen des deutschen Justizsystems, dass Moslems grünes Licht zum Gesetzesbruch gibt. Mein vorhin verlinkter Artikel hat genug Beispiele dafür, wie unsere Gerichte versagt haben, indem sie zu wenig dafür gemacht haben, dass die, die aus ihrer Kultur ausbrechen wollen überhaupt die Möglichkeit dazu haben. Diese Leute kommen nach Deutschland, dass heißt, sie müssen sich deutschem Recht unterwerfen, ohne Ausnahmen. Niemand hat ein Problem mit der Dönerbude an der Ecke, das Problem taucht da auf, wenn der Besitzer seine Frau und Kinder verprügelt, seine Töchter zwangsverheiratet und das Gericht ihn auf Bewährung rauslässt, statt ihn einzubuchten und nie wieder in die Nähe seiner Familie zu lassen.
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  4. #544
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von excite|blactail Beitrag anzeigen
    Was hat der Artikel 13 damit zu tun?
    Artikel 13 regelt die Reisefreiheit, da mit ist übrigens nicht die freie Wahl des Urlaubszieles gemeint. Sondern insbesondere die Freiheit in jedes Land einwandern und auch wieder auswandern zu dürfen, sich überall niederzulassen. Das Europa sich nicht über Menschenrechte nicht hinwegsetzen sollte, ist eine derartig von dir geforderte diskriminierende Einwanderungspolitik nicht das Gelbe vom Ei. Was aber wie gesagt nicht heist, das vernünftige Maßnahmen zur Einschränkung und Regelung der Einwanderung an für sich gute Ideen sind.

    Zitat Zitat von Masher Beitrag anzeigen
    quoten wären dabei vllt ein guter ansatz. ausländerquoten an kitas, grundschulen, weiterführenden schulen und stadtbezirken. das zusammenleben muss den kindern und jugendlichen von klein auf beigebracht werden.
    kitapflicht, pädagogen des jugendamtes, investition in bildung wären weitere ansätze
    Ich stimme in diesen Punkt meinen Vorrednern zu, Quoten sind in jeder Beziehung großer Käse, werde jetzt aber nicht genau ausführen warum.

    Zitat Zitat von Masher Beitrag anzeigen
    btw; ist es in ordnung wenn leute wie shadow "scheiß ausländer" schreiben?
    Und hier will ich dich nochmal auf eine kleine, aber feine Fehlinterpretation hinweisen. Shadow hat hier keine Ausländer beleidigen wollen, sein Beitrag war überspitze Ironie.

    Zitat Zitat von Golan Beitrag anzeigen
    Masher, vielleicht solltest du deinem eigenen Rat folgen und nicht unterstellen sondern dir eine Vorstellung davon machen, wovon du hier eigentlich sprichst? Und danke für einen neuen Nazivorwurf, den haben wir hier so selten.

    Eine kulturelle Anpassung muss zwangsläufig erfolgen, wenn ein Zusammenleben auf Dauer funktionieren soll.
    Ich will ja nicht Meckern, aber einen wirklichen Nazivergleich habe ich in seinen Beiträgen nicht gefunden. Lediglich was seiner Ansicht nach rassistisch erscheint, was ja gar nicht so falsch ist. Weder ist Rassismus eine Erfindung des Nationalsozialismus, noch ist ein Vernichtungsgedanke erforderlich. Und als Rassisten bzw. Anhänger rassistischer Thesen haben sich ja nun einige „geoutet“.

    Das kulturelle Anpassung zwangsläufig erfolgen muss, ist ein Hirngespinst. Kultur ist ständiger Veränderung ausgesetzt, entwickelt sich und vermischt sich. Anpassung geschieht genau auf diesem Wege, denn unter zu großen Zwang entstehen Konflikte. Wichtig ist natürlich das unsere Gesetze und die Grundsätze unsere Nation (Insbesondere die Menschenrechte) jeden zu einen Mindestmaß an Tolleranz usw. zwingen. Versagen der Justiz wie etwa in den Beispiel von Madu oder eine nicht ausreichende Infrasturkur sind Probleme der Umsetzung, nicht des Grundsatzes.

    Zitat Zitat von MrYuRi Beitrag anzeigen
    Ich habe keine Gruppe schlecht geredet, sondern schlicht und ergreifend Tatsachen benannt. Und ja, summa summarum bin ich der Auffassung, dass uns die Immigration aus arabisch muslimisch geprägten Ländern mehr geschadet als genutzt hat. .
    Die Tatsachen bzw. Schlüsse die du bzw. Thilo zieht sind aber wissenschaftlich widerlegt, da du dich immer noch weigerst dieser Tatsache ins Auge zu sehen, wirst du mit deinen ganzen Lösungsvorschlägen keine Besserung erzielen. Es fehlen die offen Aufgen auf das Tatsächliche und nicht für das erwünschte.

    Einige Punkte will ich trotzdem noch mal kurz kommentieren:

    Zitat Zitat von MrYuRi Beitrag anzeigen
    Ich möchte bei der Gelegenheit aber anfügen, dass ich nicht der Meinung bin, dass Integration ohne ein Stück Assimilation gelingen kann. Das ist die einzige Schlussfolgerung, die man nach der obigen Schilderung der Probleme ziehen kann. Du setzt dich hier für das Recht der Frau ein, ein Kopftuch tragen zu dürfen. Ich setze mich dafür ein, dass sie keines tragen muss
    Da hier niemand etwas tragen muss, was man selber nicht will und andersherum genauso, brauch sich keiner von euch hierfür einsetzen.

    Zitat Zitat von MrYuRi Beitrag anzeigen
    Komisch nur, dass andere Migrantengruppen, die in der Vergangenheit nach Deutschland eingewandert sind und übrigens auch fast immer einen bildungsfernen und ökonomisch armen Hintergrund hatten, in aller Regel nach der ersten Generation keine Integrationsprobleme mehr aufweisen, während sich bei der Gruppe der muslimischen Migranten sehr häufig eine Verschlechterung der Situation auftut.
    Das wurde bereits in dieser absoluten Form im Verlauf dieses Threads mehrfach widerlegt.

    Zitat Zitat von MrYuRi Beitrag anzeigen
    Flächendeckende Ganztagsschulen in Problembezirken (die Kinder sollten nur noch am Abend und am Wochenende Zuhause sein), Kopftuchverbot, Schuluniformen (meinetwegen können wir es auch Schulkleidung nennen, wer ein Problem damit hat). Das sind übrigens auch alles Vorschläge, die Sarrazin unterstützt. Weiterhin kann es nicht angehen, dass die Jugendämter sich davor drücken (teils aus Gutmenschentum heraus, teils aber auch aus Angst), ihren Verpflichtungen nachzukommen, in die Familien reinzugehen und klare Ansagen zu erteilen.
    Ein Kopfbuchverbot für wen? Für Lehrkräfte (an staatlichen Einrichtungen) halte ich es für erforderlich, aus einen einfachen Grunde, das sie Neutralität auszustrahlen haben. Das begründe ich mit meiner Einstellung, das Laizismus für den Erhalt eines möglichst konfliktfreien Umgang der Religionen erforderlich ist. Das ganze schimpft sich dann nicht Kopftuchverbot, sondern Verbot von religösen Symbolen im öffentlichen (damit sind gemeint, staatliche Einrichtungen) Raum. Das bezieht sich sowohl auf die Gebäude, als auch auf die Mitarbeiter. Die Ausweitung auf alle religösen Symbole ist für deinen Privatkreuzzug gegen die Muselmanen vielleicht nicht ganz so praktisch, aber erforderlich für eine vernünftige Trennung von Religion und Staat.

    Bei Schülern hingegen sehe ich keinen Grund sie in ihrer Religionsfreiheit zu beschränken, außer natürlich es ist erforderlich, etwa keinen Schmuck beim Sport, oder im Schwimmbad. Das ich den Sportuntericht als relaitv sinnfrei erachte ist ein anderes Thema.

    Eigentlich würde ich gerne auch noch auf andere eingeworfene Ideen eigehen, aber ihr wisst ja die gute alte Zeit.

  5. #545
    UF Supporter
    Avatar von MrYuRi
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    Passau
    Alter
    30
    Beiträge
    9.377
    Name
    Daniel
    Nick
    MrYuRi
    Nur zu deiner Information SonGohan: Die Punkte, die du hier als wissenschaftlich widerlegt betrachtest, wurden bislang nicht wissenschaftlich widerlegt. Die Zahlen und Fakten stimmen. Dass es zu bestimmten Themen (z.B. der Vererbbarkeit von Intelligenz) unterschiedliche Auffassungen gibt, ist natürlich korrekt. Aber wie ich bereits einige Beiträge zuvor angeführt habe, hat sich Sarrazin hier nicht auf einen bestimmten wissenschaftlichen Standpunkt festgelegt (also ob es nun 50% oder 80% sind), sondern dies offen gelassen.

    Was das Kopftuchverbot betrifft: Dies sollte meiner Meinung nach für Lehrkräfte und für Schüler gelten. Religionsfreiheit hat ihre Grenzen. Für Lehrkräfte ist es in vielen Bundesländern schon verboten.

  6. #546
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von MrYuRi Beitrag anzeigen
    Nur zu deiner Information SonGohan: Die Punkte, die du hier als wissenschaftlich widerlegt betrachtest, wurden bislang nicht wissenschaftlich widerlegt. Die Zahlen und Fakten stimmen. Dass es zu bestimmten Themen (z.B. der Vererbbarkeit von Intelligenz) unterschiedliche Auffassungen gibt, ist natürlich korrekt. Aber wie ich bereits einige Beiträge zuvor angeführt habe, hat sich Sarrazin hier nicht auf einen bestimmten wissenschaftlichen Standpunkt festgelegt (also ob es nun 50% oder 80% sind), sondern dies offen gelassen.
    Dem ist nicht so, der ganz klare Konsens in der Fachwelt ist, die Unhaltbarkeit der Thesen. Das Uneinigkeit in der konkreten Form zu bestimmten Punkten herrscht ist durchaus korrekt und auch nicht verwunderlich. Mal abgesehen davon ist die Methodik von Sarrazin katastrophal, von lückenhafter Statistikerhebung, über verwaschner Definition bis zur Erfindung von Zahlen. Das haben dir User aufgezeitgt, das wurde durch Studien und eben von entsprechenden Experten bestärkt, einige wurden bereits verlinkt und sind nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Fakt ist das Sarrazins Thesen in der Fachwelt keinerlei Gewicht haben.

    Um ein Vergleich zu haben: Die genauen Funktionsweise der Evolution sind höchst umstritten, die Evolution an sich ist jedoch eine erwiesene Tatsache. Sarrazins Thesen würde hier der Schöpfungslehre entsprechen, die auch als widerlegt angesehen wird, vollkommen gleich ob man sich nun auf bestimmte Daten festsetzt oder einen größeren Spielraum offen lässt. Jeder . klassige Student erkennt die methodischen Fehler Sarrazins, die natürlich durchaus gewollt sind, da populistisch besser verwendbar.

    Und um zu Kopftuchverbot zurückzukommen, wie rechtfertigst du die Beschneidung der Religionsfreiheit der Schüler und warum ausgerechnet muslimische Schüler.

  7. #547
    Gefreiter
    Avatar von The_Crow
    Registriert seit
    19.01.2011
    Alter
    37
    Beiträge
    112
    Nick
    The Crow
    Kurze Gegenfrage zum Thema Kopftuch:

    Was stört es dich, wenn türkische Frauen Kopftuch tragen, außer vielleicht, dass es nicht wirklich schick anzusehen ist?
    Fühlst du dich da in deiner Ehre als Deutscher verletzt? Bist du gekränkt, weil sie sich nicht den deutschen Gegebenheiten
    anpassen und somit ihre Integrität nicht nachkommen? Findest du, dass das Tragen von Kopftüchern von Intoleranz zeugt?

    Andere Situation:
    Beispiel, du gehst irgendwann mit deiner Freundin/Frau nach Türkei, und wenn es nur Urlaub ist.
    Willigst du dann ein, als lauter Toleranz den türkischen Gegebenheiten, und lässt sie Kopftuch tragen?
    Der dunkle Zorn vernichtet den, der sich anmasst ihn zu beherrschen.

  8. #548
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Zitat Zitat von The_Crow Beitrag anzeigen
    Andere Situation:
    Beispiel, du gehst irgendwann mit deiner Freundin/Frau nach Türkei, und wenn es nur Urlaub ist.
    Willigst du dann ein, als lauter Toleranz den türkischen Gegebenheiten, und lässt sie Kopftuch tragen?
    Ich zerstöre nur ungern deine Illusionen (ok, eigentlich tu ich das gern) aber die Türkei ist in Sachen Kopftuch viel strenger als Deutschland
    http://en.wikipedia.org/wiki/Headsca...ersy_in_Turkey
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  9. #549
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Das beschränkt sich dort hauptsächlich auf den öffentlichen Sektor (Zum großen Teil Vorbildlich), er spielt eher auf den normalen Alltag an. Notfalls einfach auf ein anderes muslimisches Land übertragen.

  10. #550
    UF Supporter
    Avatar von MrYuRi
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    Passau
    Alter
    30
    Beiträge
    9.377
    Name
    Daniel
    Nick
    MrYuRi
    Führe doch mal bitte einiger deiner Quellen an, die Sarrazin insgesamt widerlegen sollen. Ich erlaube mir an dieser Stelle nun mal, eine Quelle anzuführen, die seinen Standpunkt unterstützt und auch seinem Buch zu entnehmen ist (s. Anhang).

    Was das Kopftuch anbelangt: Dieses ist ein sehr stark politisch behaftetes Symbol, nicht einfach nur ein religiöses. Und von freiwillig tragen kann wohl kaum die Rede sein, wenn Mädchen schon in sehr jungem Alter entweder dazu gezwungen werden, es zu tragen (gegen ihren Willen) oder sie das Frauenbild des Islam aufgrund ihrer Erziehung "freiwillig" annehmen (müssen). Das Kopftuch behindert eine normale Entwicklung dieser Kinder und die Integration. Natascha Kampusch sagt übrigens auch, sie hätte freiwillig mit ihrem Opfer geschlafen. Das ist wohl auch die einzige Möglichkeit, so etwas zu verarbeiten. Tolle Freiwilligkeit ist das.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	sarrazin.JPG 
Hits:	13 
Größe:	42,2 KB 
ID:	73677  

  11. #551
    Zitat Zitat von The_Crow Beitrag anzeigen
    Andere Situation:
    Beispiel, du gehst irgendwann mit deiner Freundin/Frau nach Türkei, und wenn es nur Urlaub ist.
    Willigst du dann ein, als lauter Toleranz den türkischen Gegebenheiten, und lässt sie Kopftuch tragen?
    Madu hat deinen Einwand ja schon entkräftigt.

    Und wenn, es so wäre, dann hättest du dich zu fügen und anzupassen. Niemand würde dich zwingen in der Türkei Urlaub zu machen. Du könntest ja auch woanders hingehen, wenn es dir in der Türkei nicht gefiele.

  12. #552
    Gefreiter
    Avatar von The_Crow
    Registriert seit
    19.01.2011
    Alter
    37
    Beiträge
    112
    Nick
    The Crow
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Ich zerstöre nur ungern deine Illusionen (ok, eigentlich tu ich das gern) aber die Türkei ist in Sachen Kopftuch viel strenger als Deutschland
    http://en.wikipedia.org/wiki/Headsca...ersy_in_Turkey
    Mit sowas zerstörst du garantiert nichts bei mir.
    Fahr mal in die Türkei, lern die Leute mal richtig kennen. Und danach komm zurück und berichte uns, ob ihr wirklich gezwungen wurdet,
    Kopftuch zu tragen. Bzw natürlich nur deine Freundin/Frau, logisch.


    Zitat Zitat von excite|blactail Beitrag anzeigen
    Madu hat deinen Einwand ja schon entkräftigt.

    Und wenn, es so wäre, dann hättest du dich zu fügen und anzupassen. Niemand würde dich zwingen in der Türkei Urlaub zu machen. Du könntest ja auch woanders hingehen, wenn es dir in der Türkei nicht gefiele.
    Übersetzt bedeutet das also, du würdest deiner Frau/Freundin Kopftuch tragen lassen und es würde euch nichts ausmachen, weil ihr euch
    ja anpassen wollt? Respekt.
    Der dunkle Zorn vernichtet den, der sich anmasst ihn zu beherrschen.

  13. #553
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Zitat Zitat von The_Crow Beitrag anzeigen
    Mit sowas zerstörst du garantiert nichts bei mir.
    Fahr mal in die Türkei, lern die Leute mal richtig kennen. Und danach komm zurück und berichte uns, ob ihr wirklich gezwungen wurdet,
    Kopftuch zu tragen. Bzw natürlich nur deine Freundin/Frau, logisch.
    Klar, und du warst in der Türkei als du und deine Freundin direkt am Flughafen von nem wütenden Mob und der Religionspolizei empfangen wurdet, die verlangt haben, dass du sie in nen Kartoffelsack steckst

    Übersetzt bedeutet das also, du würdest deiner Frau/Freundin Kopftuch tragen lassen und es würde euch nichts ausmachen, weil ihr euch
    ja anpassen wollt? Respekt.
    Fahr du doch mal in die Türkei, am besten einen der ländlichen Teile, pöbel alle als Scheiß-Türken und Moslems an und begrabsch eine ihrer Frauen. Falls du wiederkommst kannste uns ja von deinen Erfahrungen berichten.
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  14. #554
    Gefreiter
    Avatar von The_Crow
    Registriert seit
    19.01.2011
    Alter
    37
    Beiträge
    112
    Nick
    The Crow
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Klar, und du warst in der Türkei als du und deine Freundin direkt am Flughafen von nem wütenden Mob und der Religionspolizei empfangen wurdet, die verlangt haben, dass du sie in nen Kartoffelsack steckst


    Fahr du doch mal in die Türkei, am besten einen der ländlichen Teile, pöbel alle als Scheiß-Türken und Moslems an und begrabsch eine ihrer Frauen. Falls du wiederkommst kannste uns ja von deinen Erfahrungen berichten.
    Was hat das jetzt bitte mit dem Thema Kopftuch zu tun? Das sind doch komplett andere Dinge, die du da ansprichst. Und dieses Verhalten wird eh nirgendwo gerne gesehen, was kommst
    du mir da jetzt mit der Türkei? Schätze mal, du hast echt persönliche, ganz eigene Probleme mit Türken bzw Muslime, kann das sein?
    Der dunkle Zorn vernichtet den, der sich anmasst ihn zu beherrschen.

  15. #555
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Zitat Zitat von The_Crow Beitrag anzeigen
    Was hat das jetzt bitte mit dem Thema Kopftuch zu tun? Das sind doch komplett andere Dinge, die du da ansprichst. Und dieses Verhalten wird eh nirgendwo gerne gesehen, was kommst
    du mir da jetzt mit der Türkei? Schätze mal, du hast echt persönliche, ganz eigene Probleme mit Türken bzw Muslime, kann das sein?
    Du stimmst also zu, dass es nirgends gern gesehen wird, wenn man die einheimische Kultur mit Füßen tritt. Wieso verteidigst du dann das Recht von Moslems, genau das hier in Deutschland zu tun? Denn genau darum geht es hier. Nicht zu welchem Gott man betet oder um die Dönerbude an der Ecke, sondern um Immigranten, hier leben, auf deutsche Werte spucken und kriminell sind. Und diese Immigranten sind zum Großteil muslimisch.
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  16. #556
    Ehrenmember
    Avatar von Talatavi
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.913
    Name
    Robi
    Nick
    DonRob
    Clans
    BL00D+
    Vielleicht ist das eine Metapher dafür, dass sich in Deutschland ein überproportional großer Anteil von Türken asozial und kriminell verhält... also "ein Verhalten was nirgendwo gerne gesehen wird".

  17. #557
    Glückspilz
    Avatar von Duke Fak
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    6.266
    Es ist doch scheissegal ob jemand Kopftuch, Kreuz, Jogginganzug oder Jeans trägt.
    Es soll doch jeder seinem Glauben nachgehen und ihn zeigen wie er mag.
    Allerdings geht das nunmal nicht ohne Einschränkungen, da sonst geltendes Recht oder Moralvorstellungen anderer Zwangsläufig drauf gehen.
    Totale Toleranz ist nicht möglich.
    Das heisst dann auch das die Anpassung eher an das Gastland zu erfolgen hat und weniger an die Einwanderer.

    Das gilt für uns genau so wenn wir ins Ausland gehen....unser andersartiges Verhalten wird dort genauso toleriert..bis zu einem gewissen Punkt der mit deren Recht/Moral unvereinbar ist. Wer den überschreitet muss auch die Konsequenzen tragen.....wer das nicht glaubt muss nur mal versuchen mit paar Steinen als Mitbringsel aus der Türkei auszureisen.
    Und wenn es für die Türkei zwingend erforderlich wäre, das alle Frauen Kopftücher tragen, müssten dem auch alle Ausländerinnen folge leisten....wem das nicht passt, den zwingt auch keiner einzureisen.

    Das gleiche gilt wenn ich in einem fremden Land leben will. Geht doch mal nach Libyen und stellt dort eure Forderungen Ich kann dort nicht erwarten das mein Gastland mich dort von vorne bis hinten in Watte packt und sich nach meinen Wünschen anpasst.
    Nur von Deutschland wird selbstverständlich erwartet das wir den Ausländern in jeglicher Hinsicht unter die Arme greifen und durch unser Sozialsystem leiten, während sie zeitgleich nach ihrem eigenen Gutdünken schalten und walten dürfen. Alles andere ist Rassismus.
    Never run a touching system!!

  18. #558
    Zitat Zitat von The_Crow Beitrag anzeigen
    Übersetzt bedeutet das also, du würdest deiner Frau/Freundin Kopftuch tragen lassen und es würde euch nichts ausmachen, weil ihr euch
    ja anpassen wollt? Respekt.
    Das hat nichts mit wollen zu tun. Wenn du irgendwohin gehst, nimmst du es als Gesamtpaket an. Der schöne Strand gefällt dir, aber die Kopftücher nicht? So läuft das nicht. Dann musst du entscheiden was dir wichtiger ist, Prioritäten setzen. Und wenn es dir wichtiger ist, dass deine Freundin kein Kopftuch trägt, als den schönen Strand zu geniessen, dann reist du halt nicht ein. So einfach ist das.

    Und genau so ist das halt bei uns. Ihnen gefällt unser Wohlstand, aber unsere Kultur nicht? Entscheiden. Ein Minimum an Anpassung ist Voraussetzung dafür unseren Wohlstand zu geniessen. (Unser Wohlstand, wie schon mehrmals von mir beschrieben, basiert ja auch auf unserer aufgeklärten Gesellschaft und Kultur.

    €: Duke Fak bringt es auch sehr gut auf den Punkt, bloss dass das nicht nur von Deutschland, sondern vom ganzen Westen erwartet wird. Aber nur Deutschland lässt es so stark mit sich machen.

  19. #559
    Gefreiter
    Avatar von The_Crow
    Registriert seit
    19.01.2011
    Alter
    37
    Beiträge
    112
    Nick
    The Crow
    Leute, hier geht es um Toleranz bezüglich um das Tragen von Kopftüchern hier in Deutschland. Jetzt kommt bitte nicht wieder mit irgendwelchen Beispielen
    an ála "was, wenn du in Türkei eine Frau anmachst" etc, darum geht es nicht. Ich möchte ganz speziell auf diese Kopftuchgeschichte eingehen.

    Was stört es euch, wenn türkische Frauen Kopftücher tragen? Warum MÜSSEN die hier ab? Wo ist da bei euch persönlich der Vorteil, der bessere
    Lebenswandel, die schöner scheinende Sonne?
    Der dunkle Zorn vernichtet den, der sich anmasst ihn zu beherrschen.

  20. #560
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Zitat Zitat von The_Crow Beitrag anzeigen
    Leute, hier geht es um Toleranz bezüglich um das Tragen von Kopftüchern hier in Deutschland. Jetzt kommt bitte nicht wieder mit irgendwelchen Beispielen
    an ála "was, wenn du in Türkei eine Frau anmachst" etc, darum geht es nicht. Ich möchte ganz speziell auf diese Kopftuchgeschichte eingehen.

    Was stört es euch, wenn türkische Frauen Kopftücher tragen? Warum MÜSSEN die hier ab? Wo ist da bei euch persönlich der Vorteil, der bessere
    Lebenswandel, die schöner scheinende Sonne?
    Nein, darum geht es eben nicht. Es geht um Ausländer, die hier leben wollen, aber alle unsere Werte ablehnen, was sich u. a. dadurch zeigt, dass Eltern ihre Töchter zum Kopftuchtragen zwingen.
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

Thema geschlossen
Seite 28 von 35 ErsteErste ... 18242526272829303132 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •