+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 21 von 21

Debatte um das Ende der Wehrpflicht

Eine Diskussion über Debatte um das Ende der Wehrpflicht im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; irgendwie wusste ich, das sowas kommt -_- erstmal: warum steckst du bitte alle zivis in die gleiche schublade ? 2tens: ...

  1. #21
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    irgendwie wusste ich, das sowas kommt -_-


    erstmal: warum steckst du bitte alle zivis in die gleiche schublade ?

    2tens: glaub mir, altenpfleger ist ein viel härterer job, als beim bund ein paar turnübungen machen... ich wette, dass ein großteil der harten männer vom bund sofort aufgeben würden... nein, sie würdens nichmal versucehn, denn sowas mahcen ja nur schlaffies...


    echt überholt dein denken, tut mir leid...




    aber um mal mit zu machen: guck dir mal die bw'ler an. die kommen am weekend nach hause und lassen sich von mami die wäsche waschen... und später auch noch, wie goldig Q_Q

    und in unserer welt finden sie sich auch nicht zurecht, denn soziale konflikte und situationen stehen ja nicht auf dem trainingsplan...

    *kopfschüttel*


    edit: bevor ichs vergesse:

    was solle ndas immer mit dem "da lernt amn wenigstens was"

    WAS DENN ? ausnahmslos JEDER, den ich kenne, fand zwar seine zeit beim bund nich schlecht (ok, doch, da gabs ausnahmen, die hatten ausbilder die nur schikaniert haben), aber gelernt ? pfff.. ******** gebaut und spass gehabt... so ises.. und nach dem was stefros auch shcon berichtet hat: wo isen das was fürs leben gelernt bitte ?

    ordung beigebracht, dass ich nich lache... wenn die kleute eben so verhätschelt sind und immer von mami es zimmer aufgeräumt bekommen.... selber schuld... ich für meien dinge kann auch mehr als ordentlich sein, sowas muss ich nich erst lernen wenn ich erwachsen bin

    waffenbenutzung... goil.. toll... und ws bringt dir das ? en kack bringt dir das... richtig schiessen kannste dann nämlich immer noch nicht...
    ich bin, (durch sondergenehmigung) noch vor meinem 14ten in den bereich waffen eingestiegen und ich wette, ich könnte jeden, der einfach nur die grundausbildung amcht spielend schlagen, wenns ums stinknormale zielschiessen geht... und selbst 3-dimensional ala action shooting, hab ich mit sicherheit mehr drauf...

    körperlcihe fitness... hm.. ja, dat selbe wie mit dem ordungssinn.. wenn man es erst, im erwachsenenalter EINGEBLEUT bekommen muss, dann stell ich mir doch ernsthaft die frage, ob diese "harten" männer überhaupt schon so reif sind...


    so, meine meinung...


    edit2:

    huch, was hab ich denn gerade da gefunden
    Ohne Wehrdienst würden die Leistungen der Zivildienstleistenden entfallen. Dies würde untragbare Kosten im Sozialbereich verursachen.

    Dieses Argument ist offensichtlich unvertretbar. Der Zivildienst ist seinem Wesen nach ein Wehrersatzdienst. Es kann nicht sinnvoll argumentiert werden, daß ein Ersatzdienst den Fortbestand des eigentlichen Grunddienstes rechtfertigen soll.

    edit 3: huch und hier ist ja noch was
    Obligatorische Kriegsdienste sind in jeder Form abzulehnen, an einer allgemeinen sozialen Dienstpflicht wäre dagegen nichts auszusetzen.

    Obgleich es sich hier strenggenommen nicht um ein Argument für den Wehrdienst handelt, stehen viele der vorangehend angeführten Gegenargumente auch dieser Aussage entgegen. Dies gilt insbesondere für die Bemerkung bezüglich der Rechte des Individuums gegenüber dem Staat. Wenn es die Hauptaufgabe des Staates ist, die Freiheit und Menschenwürde der unter ihm lebenden Bürger und Bürgerinnen zu schützen, dann muß der Ermessensspielraum der Regierenden in der Ausübung der Staatsgewalt durch diese Persönlichkeitsrechte begrenzt werden. Indem der Staat über Menschen ohne deren Zustimmung wie über materielle Produktionsfaktoren verfügt, erhebt er Anspruch auf Eigentumsrechte an seinen Staatsbürgern. Diese Degradierung von Menschen zu Staatseigentum stellt eine Verletzung der Menschenwürde und damit eine Verletzung fundamentaler Menschenrechte dar. Durch einen solchen Eingriff werden die betroffenen Grundrechte als Rahmenbedingungen legitimer Machtausübung nicht nur eingeschränkt sondern beseitigt. Was nach einem solchen Eingriff von Rechtsgütern, wie z.B. der Freiheit der Person oder der Achtung der Menschenwürde, übrigbleibt besteht nicht mehr als Rechtsanspruch des Individuums gegenüber dem Staat sondern als Konzession des Staates an die Bürgerinnen und Bürger. Die Existenz von Zwangsdiensten setzt mithin einen Präzedenzfall für potentiell totalitäre Machtausübung und umgeht die Frage nach dem legitimen Umfang der Staatsgewalt.
    Wie im Falle der Wehrpflicht bestehen auch hier die Probleme der Unterbewertung der geleisteten Arbeitskraft und der dem Zwangsrekrutierungssystem inhärenten regressiven Einkommensumverteilung.
    Geändert von mope7 (16.12.2003 um 18:46 Uhr)
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Neues Szenario "Das Ende der Raben"
    Von -Admi- im Forum BattleForge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.08.2009, 11:34
  2. Das Ende der Demokratie ?!? → Wahlcomputer oO
    Von Frederic_2008 im Forum OFF-Topic
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 05.03.2009, 17:45
  3. Das Ende der Welt..
    Von raKeto im Forum Kuschelecke
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 17.01.2009, 20:23
  4. Das Ende der CGS
    Von Triple3003 im Forum United Talk
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.11.2008, 22:51
  5. Turnier 2003 Das Ende Der ZoCker
    Von aveiro messiah im Forum Tiberian Sun
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.01.2003, 19:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •