+ Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 143

Castor - Warum schaffen die es nicht normal zu demonstrieren?

Eine Diskussion über Castor - Warum schaffen die es nicht normal zu demonstrieren? im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von deamon Schade darum, zur diskussion hat es jedenfalls nichts beigetragen außer dass du dich an einem schlecht gewählten ...

  1. #61
    Administrator
    Avatar von Mooff
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Mooff VI
    Beiträge
    25.425
    Nick
    Mooffs
    Zitat Zitat von deamon Beitrag anzeigen
    Schade darum, zur diskussion hat es jedenfalls nichts beigetragen außer dass du dich an einem schlecht gewählten vergleich aufgehangen hast. Ka für mich siehts so aus als seist du ein fanatischer Atomgegnergegner, dem es nicht darum geht etwas zu diskutieren, sondern viel mehr zu zeigen dass die anderen religiös, fanatischen Atomgegner Unrecht haben. schlechten Tag gehabt?
    Dein Beitrag hat natürlich zur Diskussion jetzt sehr viel beigetragen.

    Es war kein schlecht gewählter Vergleich. Es war auch kein verkürtzer Vergleich dem das wie fehlt. Es war eine Behauptung. Und es ist Stuss.
    Auf Nachfrage wird dann pampig und hochnäsig reagiert.


    Aber ja, ich bin ein überzeugter Gegner von Fanatikern und der Ignoranz die sich in solchen Aussagen zeigt. Ich meine, die Alternative ist solche Aussagen einfach unkommentiert stehenlassen, was dazu führt, dass noch mehr Leute glauben das würde der Wahrheit entsprechen - oder die Aussage hätte zumindest einen wahren Kern.


    Das du mich dann als fanatischen Atomgegnergegner bezeichnest ist eine Unterstellung, die wohl als Strohmann-Argument dient. Deutlicher wird das bei der nächsten Unterstellung, die mir den generellen Willen zur Diskussion abspricht.

    Gekrönt wird das ganze dann von der (wohl rhetorisch gemeinten) Frage: schlechten Tag gehabt.

  2. #62
    ForenTroll
    Avatar von WimblGrmpf
    Registriert seit
    27.01.2008
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    6.515
    Name
    Falk
    Nick
    FAKE.2324
    ich war nicht pampig, weil du unrecht damit hast das es stuss ist, ich hab natürlich ganz klar übertrieben, weil ich keine ahnung oder zumindest nicht genug ahnung habe um das genau zu sagen, es geht nicht darum wie giftig es ist, es geht um die kosten die das auf dauer auslöst. Das es sicher gelagert werden muss steht dabei völlig ausser frage... für mich zumindest... das hat nichts mit fanatismus oder ignoranz zu tun...

    ich war auch gar nich so pampig^^
    Geändert von WimblGrmpf (09.11.2010 um 21:11 Uhr)

  3. #63
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Leute denkt doch mal bitte nach. Uran ein fester Stoff, somit nichts tropfenförmiges. Es kommt auch in einer wesentlich höheren Konzentration als der "Ganz Deutschland Verseuchungs Tropfen" vor und zwar in Form von Mineralen. Diese sind natürlich auch radiaktiv sprich giftig, wenn auch in schwacher Konzentration und das vorbeigehen, aber sie haben eine höchst beschränkte lokale Wirkung, die Strahlung, bei der es sich um Alphastrahlung handelt, übersteigt den natürlichen Wert, den wir jeden Tag ausgesetzt sind nicht. Wichtig ist bei Kontakt mit radiaktiven Stoffen sie auf keinen Fall oral einzunehmen, sprich zu schlucken und immer die Hände waschen, bevor man Nahrungsmittel aufnimmt.

    Kritisch wirds beim Abbau, bei der Anreircherung, bei der eigentlichen Spaltung des 235U Isotop und natürlich die Lagerung des Endprodukt, dessen Zerfall und seine Nebenwirkungen wie das Edelgas Radon. Während das eine relativ sicher ist und auch schon problemfrei ablaufen kann, ist die Endlagerung natürlich ein Problem das noch zu lösen ist, aber in seinen Details. Diese utopischen Forderungen an die Haltbarkeit entziehen sich schon mal jeder Grundlage, meine Lieblingszahl die dabei immer wieder fällt: Mindestens 1 Millionen Jahre haltbar. Da muss eigentlich jeder normal denkende Mensch in Lachkrämpfe verfallen, es gibt nichts, absolut garnichts was auch nur annähernd solange halten und seine Aufgabe erfüllen wird. Das ist doch Kinderkacke, sry aber das die Castoren nicht Wartungsfrei sein werden, das die Dinger da einfach nur liegen bleiben, daran denkt absolut niemand außer vielleicht weltfremnde Politiker. Die Anforderungen die diese tollen Atomkraftgegner und Umweltschützer an solche Lager stellen, sind physikalische Unmöglichkeiten. Eins steht fest, die Castoren sind solange dicht bis sich entsprechende Experten, Konzepte zur Lösung finden können. Gorleben wird nicht das Schlusswort sein, das wissen alle und einige wollen es nur nicht wahrhaben, ändern werden sie es denoch nicht können.

    Mal abgesehen davon ist es natürlich absoluter Schwachfug und einfache Zahlenverdreherei, das im Flächenland Deutschland die Energieversorgung Atom und Kohlefrei mit Energie versorgt werden kann. Keine der regenerativen Energien die in Deutschland zu Verfügung stehen, können die Grundlast abdecken, sie sind derzeit nur unterstützend am Laufen, was natürlich auch schon sehr positiv ist. Und bei allen Problemen mit den Abfällen, bei Einhaltung der Sicherheitsvorschriften eine saubere, effektive und günstige Energiequelle. Kohle darf keine Alternative sein, man bedenke den Ausstoß von Treibhausgasen bei der Verbrennung von 40.000 Tonnen Kohle. 1 Gramm Uran liefert die selbe Energiemenge. 1 Gramm!

    Damit das niemand falsch versteht, ich bin kein Atomenergiefreund, ganz im Gegenteil ich bin sogar für einen Ausstieg. Aber einen vernünftigen Ausstieg. Wichtig für Deutschland ist das wir auch im Ausland investieren, vorallem dort wo regenerative Energie wesentlich effizenter genutzt werden können. Neben der Erforschung und Entwicklung eben dieser, müssen wir aber vorallem auch die Energietransportwege ausbauen und effektiver gestalten und(!) uns auf die Kernfusion konzentrieren. Das ist ein wichtiger Faktor für die zukünftige Energieversorgung in Industriestaaten. Das ganze ist natürlich eine für Laien verständliche Form, denn das Format und Publikum hier ist einfach ungeeignet für eine fachgerechte Behandlung des Themas. Aber ein bisschen Niveau sollte die ganze Geschichte dann doch haben.

  4. #64
    Duc de Rischelmääh
    Avatar von brainsheep
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    40.609
    Ich beobachte das jetzt schon in den verschiedensten Threads und muss mich desöfteren schon sehr wundern, wie sich einige User immer wieder verbal angehen.
    Leute, dies hat nichts mehr mit einer Diskussion zu tun.
    Wie alt seid ihr eigentlich?

    Bei einer Diskussion werden Argumente und Meinungen sachlich ausgetauscht und wenn auch am Ende vieler Diskussionen ein Dissens steht, so sollte doch eins allgemein Anerkennung finden: Den Meinungen der Diskussionsteilnehmer muss man nicht zustimmen; es wäre ja auch schlimm, wenn jeder die selbe Meinung hat, aber man sollte in der Lage sein, die Meinung der restlichen Diskussionbsteilnehmer zu aktzeptieren! (sofern sie nicht vollkommen aus dem Rahmen fallen).

    Schließlich haben wir hier die Möglichkeit durch verschiedene Meinungen und Argumente Wissen zu erwerben und die Probelme auch einmal aus einer anderen Sichtweise zu betrachten.

    Was glaubt ihr eigentlich warum ich euch hier oft recht ungestört diskutieren lasse, ohne gleich einzuschreiten, wenn es verbal mal etwas hoch hergeht?
    Streitkultur ist meiner Meinung nach ein hohes Gut und alles andere als einfach d.h. streiten will gelernt sein.

    Schäuble over und out!
    Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
    Oscar Wilde

  5. #65
    Brigadegeneral
    Avatar von ScHmiDi
    Registriert seit
    02.12.2001
    Alter
    27
    Beiträge
    24.599
    Nick
    ScHmiDi.711
    Zitat Zitat von FirstDai Beitrag anzeigen
    Ist doch klar, einen halben Tropfen Uran in den Norden und einen halben in den Süden! Zu kaufen gibts das Uran in der Apotheke.
    Quatsch, der Castor transport leckt einfach. Damit niemand benachtaligt ist, fährt er einmal von Nord nach Süd und Ost nach West. Dann hat jeder was davon.

    Irgendwann erkennst Du, dass deine Vergangenheit länger geworden ist als deine Zukunft.




  6. #66
    Anti-stefros2
    Avatar von Havoc
    Registriert seit
    19.07.2008
    Ort
    Franken
    Alter
    25
    Beiträge
    12.727
    Name
    Mario
    Nick
    Havoc
    Clans
    Arctical Warfare
    Bringt so n Castor doch erstmal zum Lecken ^^

    Mein Mass Effect 3 "Going for Gold!"-Guide (Letztes Update: 5. Dezember 2012)

  7. #67
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.260
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    zwar irgendwie OT aber ich fands witzig ^^
    http://www.n-tv.de/technik/kernenerg...le1890836.html
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  8. #68
    Seil
    Avatar von Anker
    Registriert seit
    23.07.2008
    Alter
    31
    Beiträge
    1.787
    Zitat Zitat von Havok Beitrag anzeigen
    Bringt so n Castor doch erstmal zum Lecken ^^
    eher zum Blasen. Castor ist schwul.

  9. #69
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.068
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von Kutip Beitrag anzeigen
    Darum sollen die ja aufhören die Transporte zu blockieren.
    Als kriegsgegner organisiere ich ja auch keinen sitzstreik im lazarett damit keiner die toten und verwundeten abtransportieren kann.
    der vergleich hinkt. gorleben biete ja leider bis dato keine heilung/sichere entsorgungsmöglichkeit.
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Die Anti Castor Demos sind wohl mit die dämlichsten Demos auf den gesamten Planeten. Die ganzen Hampelmännchen strotzen einfach nur vor grenzenloser Blödheit. Keiner von denen kann auch nur den geringsten Schimmer von Energie haben und schützen tun sie dort erst recht nichts, insbesondere nicht unsere Umwelt und das Klima. Mehr will ich dazu auch nicht texten, mir gehts nämlich gerade relativ gut und das soll auch so bleiben.
    naja, an der stelle im atomnutzungsprozess kannste nunmal am besten demonstieren. wo und vor allem wann willset das denn besser machen? jeden tag vorm kanzleramt oder wie? ähnlich wie inner politik nutzen hier die gegner ein populäres und vor allem greifbares event. und ich bezweifle einfach mal, dass da nur irgendwelche blöden autonome rumhängen. sher nice fand ich übrigens die bauern der region, welche da schafe und ziegen auf die straße trieben^^
    Zitat Zitat von MrYuRi Beitrag anzeigen
    Im Dienste der guten Sache sind auch radikale Maßnahmen zulässig. Analog dazu die Parkschützer bei Stuttgart 21. So kann man das wohl interpretieren.

    Ich bin zwar kein Anhänger der Atomenergie und auch für den Atomausstieg und ich bin auch nicht der Meinung, dass bei der beschlossenen Laufzeitverlängerung alles mit rechten Dingen zugegangen ist, aber die derzeit praktizierte Protestkultur ist mir deutlich zuwider. Für viele Demonstranten ist es nicht mehr als ein kleines Abenteuer, ein Event, das es ihnen ermöglicht, aus ihrem beschränkten, spießigen und langweiligem Dasein etwas auszubrechen und Abwechslung einzubringen. Da spielt wohl auch viel persönliche Unzufriedenheit und manchmal sogar Frustration eine Rolle. Und ein solches Spektakel gibt einem schlussendlich auch die Möglichkeit, sich gut zu fühlen. Natürlich spielen auch noch andere Motive mit ein, wie z.B. ein großes Maß an Naivität, Weltfremdheit und das Suchen nach dem Kick.

    Dass die Grünen derzeit auf jeder xbeliebigen Demo anzutreffen sind und dies alles politisch maßgeblich verkörpern, ist wenig verwunderlich und auch scheinheilig. Besonders witzig fand ich ja das Bild, wo Claudia Roth mit auf einer der Schienen saß. Wo bitteschön hatte sie da ihr Kopftuch gelassen, das sie erst wenige Tage zuvor noch in Teheran getragen hatte? Meine persönlichen Gefühle wurden an dieser Stelle eindeutig verletzt.
    was grüne und demonstarnten außerhalb des rechtlichen rahmens angeht: ok.

    aber du stellst das hier wieder hin, als wären der großteil der demonstarnten blöd, obwohl du ja schon ein paar gründe (neben vielen vielen anderen) aufzählst, weswegen die sich da vernünftiger weise hinstellen könnten. das finde ich ziemlich anmaßend. meinste etwa, dass deomonstanten grundsätzlich null ahnung haben? was bedeutet denn bei dir das schwammige wort "viele"? 10%? woher haste diese information überhaupt? haste mal mit denen gesprochen?

    ich bin ehrlich gesagt sogar froh, dass leute für sowas auf die straße gehen, solange sie es friedlich tun. denn das ist ne gute möglichkeit, die thematik nicht in vergessenheit geraten zu lassen.
    außerdem scheint dies mittlerweile die einzige möglichkeit, wie bei vor korruption zum himmel stinkenden themen (siehe s21), seinen unmut auszudrücken.
    außerdem spricht es für sich, dass immer mehr leute demonstiren. afaik war das dieses jahr die größte anzahl an demonstantren, die es jemals in sachen castor gab.
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  10. #70
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Das ist mir jetzt auch schon öfter aufgefallen. Scheinbar gibts hier ne Schwarzweißvision im Ausverkauf, nach denen alle, die für ihre Meinung eintreten und auf die Straße gehen entweder totale Randalierer und Rabauken sind die nur draußen sind um das Gesetz zu brechen und möglichst viele Sachen kaputtzumachen weil sie mit ihrem Leben nicht klarkommen und fanate Spinner sind. Oder man spricht zynisch von den friedlichen Lämmern die alle alles richtig machen (und meint damit dann doch nur wieder das zuvorgenannte).

    Wieso wird eine Demonstration von Bürgern wie Stuttgart 21, bei der die Beweise für randalierende Volksmassen nach wie vor streitig sind, mit einer Protestbewegung gegen die Castortransporte, respektive den Wiedereinstieg in die Atomkraft verglichen? Merkt ihr nicht, dass das vielleicht "ein bisschen" was anderes ist? Und jeder der was dazu sagt das nicht eindeutig auf "pui! Diese Spinner da!" abzielt, sondern versucht was zu erklären wird sofort fein säuberlich gedisst und als Idiot/Fanatiker/Randalierer abgestempelt.
    Schade, dass Deutschland sich seine Demokratie nicht selbst gegeben hat. Dann könnte ich jetzt nämlich sagen dass wir ohne diese unzufriedenen Randalierbrüder nie eine gehabt hätten.

    Mir kommts hier vor wie eine Wand aus Ignoranz gegen die man läuft.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  11. #71
    데르 외계
    Avatar von zokker13
    Registriert seit
    12.10.2008
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    6.660
    Name
    Philipp
    Nick
    cWc.zokker13
    Ich versteh sowieso nicht, wieso die die AKW's abschalten wollen.
    Was besseres gibt es ja garnicht, die ganzen Gase die aus deren Schorsteinen kommen sind gefiltert und man ist nicht von anderen Ländern abhängig.

    Noch besser sind natürlich Windräder und Gezeitenkraftwerke, aber das ist ja was anderes.

    Jedenfalls, kann man nicht den ganzen Atommüll mit Blei verkleiden und in irgendein tiefen Graben im Meer versenken?
    Oder in einen erloschenen Vulkan werfen?

    Fängt aber alles bei der behinderten Politik an, die scheinbar garnichts richtig hinbekommt, war doch klar, dass bei zwei Frauen an der Macht nichts Gutes von statten kommen kann.

  12. #72
    Big & Tasty
    Avatar von baracuda
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    3.692
    Name
    Kevin
    Boah ich hoffe du wirst niemals mit irgendwelchen Problemen betraut, die irgendwie mit Giftmaterial zu tun haben. Unfassbar.

    Ich finds schrecklich wie hier wieder irgendwas angemault wird, was gar nicht zum Thema gehört.
    Dass sich hier Leute mit harten Worten angehen interessiert mich doch nicht, solange das Thema behandelt wird.

    Dass die Inetseite angegriffen wurde finde ich jetzt ehrlich gesagt etwas zu weit, aber es gibt überall schwarze Schafe.
    Leider wird auf den Extremen am meisten rumgeritten. Es haben sicherlich nicht alle Demonstranten da die Gleise unterbuddelt oder gar Polizisten geschlagen. Die Mehrheit hat sich mit dem Mittel aufmerksamkeit verschafft, was da schon von Anfang an benutzt wird, Sitzblockaden.
    Wüsste nicht dass das illegal wäre oder irgendwas beschädigen oder verletzten würde.

  13. #73
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von .deviant
    Registriert seit
    01.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.663
    War ich eigentlich der einzige Trottel, der sich das Zwischenlager Gorleben falsch vorgestellt hat?
    The poetry that comes from the squarin' off between
    And the circling is worth it, finding beauty in the dissonance

  14. #74
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Wilma
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    37
    Beiträge
    4.068
    Name
    Michael
    Nick
    dp.Mordred
    Clans
    dp.
    Zitat Zitat von .deviant Beitrag anzeigen
    War ich eigentlich der einzige Trottel, der sich das Zwischenlager Gorleben falsch vorgestellt hat?
    inwiefern?
    www.die-philosoffen.com
    Wir zocken [ZH] [SC2] [EVE] [BF:BC2]
    Mindestalter: 21 Jahre

  15. #75
    Big & Tasty
    Avatar von baracuda
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    3.692
    Name
    Kevin
    Er meint mit Salzstock und verbuddeln und nicht mit Betonhütte und abstellen.

  16. #76
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    Vielleicht solltet ihr euch einfach mal diesen Film hier ansehen. Jedenfalls die Leute die ernsthaft meinen Atomenergie wäre eine "saubere Sache" oder es würde wirklich dafür gesorgt, dass alles ordentlich und sicher gelagert oder entsorgt wird, an strahlenden Abfällen.



    Tatsache ist nämlich dass es früher einfach im Meer verkappt wurde und auch heute zu großen Teilen noch in die Umwelt geleitet wird, wie z.B. im Film zu sehen in La Hague in Frankreich. Das alles ist auch noch völlig legal.

    Kann den Film nur empfehlen, solltet ihr euch auch zu Ende ansehen. Dauert am Anfang etwas bis es wirklich interessant wird. Die weiteren Teile gibts alle auf Youtube. Ihr braucht nur Alptraum Atommüll eingeben und suchen.
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  17. #77
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von .deviant
    Registriert seit
    01.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.663
    Zitat Zitat von Wilma Beitrag anzeigen
    inwiefern?
    Ja, genau so, wie baracuda sagt. Mir persönlich wurde über die breite Front bisher immer das Bild suggeriert, dass Gorleben = Salzstock. Die Castoren lagern da irgendwo in diesen Höhlen, die man immer im Fernsehn sieht.
    Wahrheit ist schlicht und ergreifend, die Castoren kommen in eine normale Fabrikhalle zum "auskühlen" (schöner Euphemismus für fröhliches Rumstrahlen), weil man noch gar nicht die Technologie hat, um die Dinger im Salzstock einzubunkern, die sind jetzt erstmal für 30-40 Jahre in dieser blöden Halle, überirdisch, eingeplant.
    The poetry that comes from the squarin' off between
    And the circling is worth it, finding beauty in the dissonance

  18. #78
    in 20 jahren einfach nen tschernobyl-like betonsarg drum bauen und fertig

  19. #79
    Glückspilz
    Avatar von Duke Fak
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    6.266
    Eigentlich ist die Eingangsfrage leicht zu beantworten:
    Man nehme diesen Tread, rechne zusammen wieviele hier keine normalen Posts zusammenbekommen, rechne diesen Anteil auf die Menge der Protestierenden bei den Transporten hoch und man hat ne Ahnung davon, wieviele Chaoten und 0-Nummern automatisch bei sowas auflaufen.
    Diese Gruppe wird dann natürlich in den Medien gepuscht (kickt einfach mehr als friedlichen Leute) und schon hat man den Eindruck, das die Demonstrationskultur in De unterirdisch ist.

    Und wundert es eigentlich jemanden ernsthaft das die Proteste diesmal weit grösser ausfielen, bei der gequirlten Scheisse die Biene Maja mit der Atomlobby ausgekocht hat?
    Never run a touching system!!

  20. #80
    Kampfschmuser
    Avatar von Merlin
    Registriert seit
    18.12.2001
    Beiträge
    2.178
    Clans
    OKTRON
    Die Revolution in Deutschland fällt aus, weil ein Schild "Rasen betreten verboten" im Weg steht.

    Es gibt immer einige wenige, die ignorieren das Schild. Auf Grund der aktuellen Politik betreten allerdings immer mehr Leute den Rasen.


    Früher war sogar die Zukunft besser! - Früher litten wir unter Verbrechen, heute leiden wir unter Gesetzen

+ Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •