Umfrageergebnis anzeigen: Sind die Auszeichnungen f. Löw/das Team gerechtfertigt ja/nein?

Teilnehmer
66. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • ja °_°

    17 25,76%
  • nein

    49 74,24%
+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 81 bis 97 von 97

Bundesverdienstkreuz für Löw und Co.

Eine Diskussion über Bundesverdienstkreuz für Löw und Co. im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Ist es nicht aus zwei von mir genannten Punkten a) es ist DER Sport, der populärste der Welt und die ...

  1. #81
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Ist es nicht aus zwei von mir genannten Punkten a) es ist DER Sport, der populärste der Welt und die WM nach den Olympischen Spiel das bedeutenste Sportereigniss der Welt und zwar mit ordentlich Abstand. Es werden dadurch mehr Leute erreicht als Lena und Schuhmacher es zusammen tuen. B) Repräsentiert die Nationalmanschaft auch wirklich die Nation, das tut Schumacher z.B. nicht. Ebensowenig Lena oder gar Toki Hotel, das sind Nonsen Musiker die auf irrelevanten Verantsaltungen dödelige Preise gewinnen, die keiner ernst nimmt. Absolut keine Vergleiche zu solch einen bedeutenden sportlichen Ereigniss, mit öffentlichen Interesse wo sich die Menschen auch wirklich als Angehöriger der Nation fühlen.

    Off Topic:
    Inwiefern prägte Hasselhoff das Bild Deuschlands in den USA? Weil der Mann auf der Mauer stand und sang? Da prägte selbst Walt Disney wesentlich mehr das Bild vom Deutschen obwohl er vergleichsweise wenige Beiträge (Dafür aber besonders Gute. ) zum Propaganda Material lieferte. Wenn ich an Hasselhoff denke, denke ich zuerst an äußerst schlechte Serien.

  2. #82
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Der war in Deutschland auch als Musiker noch beliebt als er überall sonst schon längst wieder in der Versenkung verschwunden war. Zu den Deutschlandklischees in den USA zählt deshalb immer auch David Hasselhoff.

    Zum Rest sag ich nur nochmal das gleiche wie zuvor:
    Es ist Quatsch und nicht gerechtfertigt. Und die deutsche Nationalmannschaft repräsentiert Deutschland wohl kaum besser als die anderen Gurken, die ich aufgezählt hab.
    "Die Nationalmannschaft repräsentiert auch wirklich die Nation"

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  3. #83
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Siehste, du lässt hier solch Ignoranz herausspiegeln. Ähnlich bei den Raucher Krims Krams, da biste auch nicht auf Argumente eingegangen, lediglich immer wieder der gleiche Satz. Scheint bei dir Standard zu sein, wenn du verhemmt gegen irgend etwas bist.

    Noch einmal eine Verdeutlichigung an Zahlen, die ich mir extra mal herausgesucht habe:

    Letze erhältliche Zahl des Statistischen Bundesamtes in Sachen Bevölkerung: 81,835 Millionen Menschen.

    Die Quote während des WM Halbfinales: 31,1 Millionen Zuschauer + unbekannte Dunkelziffer für Puplic Viewing und das gemeinsame Schauen in Privathaushalten + diejenigen die nicht bei der Quotenmessungen einbezogen werden. Das scheinen einige Medienforscher schon versucht haben einzrechnen und haben Zahlen vorgelegt von 33,88 Millionen bis zu 42,88 Millionen Menschen. Und da sind immer noch nicht die Menschen berücksichtigt, die die Spiele übers Radio oder im Ausland mitverfolgt haben. Noch ein subjektiver Einwurf: In unseren Popeldorf mit gut 900 Einwohnern war eigentlich auch so gut wie jeder bei irgendwelchen Freunden bzw. auf Puplic Viewings. Da war ansonsten Totenstille, als ich während der Pause mein Spaziergängchen machte. Kein Mensch auf der Straße. Ich wohne an der beginnenden Autobahnausfahrt mit viel Durchgangsverkehr aus Hamburg, während des Spiels konntest dich auf die Auffahrt legen, wenn man es denn gewollt hätte.

    Und was wären die Zahlen ohne Vergleich:

    Dagegen haben wir 11,98 Millionen Zuschauer beim Champions-League-Finale zwischen dem Bayern München und Inter Mailand, sprich hier kann man von den Großteil der Fussballfans ausgehen und die Dunkelziffer ala Puplic (bzw. Privat Haushalte) Viewing wird nicht annähend so hoch ausfällt wie bei der WM.

    Das heist die Nationalmannschaft, der bedeutendes Sportart Deutschlands ereicht locker die Hälfte der Bevölkerung Deutschlands. Das ist einzigartig und ja hier kann man mit Recht behaupten das die Nationalmanschaft während der WM das Land in besonderen maße eint und zudem im besonderen Maße durch Leistung (Keine Ahnung, wie gesagt ich bin kein Fussball Kucker) und vorallem Fairnis super vertreten hat. Mit wohl einer sehr jungen Manschaft mit Migranten Fakor, die sich als Einheit behaupten konnte. Hiermit identifiziert sich Deutschland im überschwänglichen Maße, somit ist das auch eine Vertretung der Nation. Zumal der Sport auch für Allgemeinnützige Zwecke die Werbeplattform überhaupt ist.

    Deine "Gurken" sind meilenweit von solchen Kriterien entfernt. Mann muss ja überhaupt nicht dafür sein, vielleicht aus Überzeugung. Aber doch nicht solch ein fadenscheiniges Fudament aufzubauen, ohne jegliche Substanz.

    Edit: Und von den Kliechee seitens der Amerikaner hab ich noch nie gehört. Ist ja auch nicht der einzige Künstler dem sowas in der Art pasiert ist.
    Geändert von SonGohan (18.07.2010 um 11:27 Uhr)

  4. #84
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Also hör mal, ich brauch hier das Rad nich andauernd neu zu erfinden wenn ich mir ne Meinung gebildet hab. Grad bei der Raucherdiskussion sind genau dir ja die Argumente anderer auch scheißegal und so ist es auch hier. Wenn man dir was sagt dann kommt von dir nur "neeee, so ist das aber nicht!" in einer schwafligen Wolke hergezogen. Und dann sag ich es eben nochmal damit es dir vielleicht auch irgendwann einleuchtet. Das hab ich jetzt ein paar Mal gemacht und das wird mir jetzt als Starrsinnigkeit ausgelegt. Meiner Meinung nach braucht man dazu aber auch gar keine weiteren Argumente mehr weil das 1. meine Meinung wiedergibt und 2. schlüssig genug ist. Das gilt bei den Rauchern noch viel mehr als hier.

    Und jetz hab ich keinen Bock mehr hier NOCHMAL das gleiche zu schreiben weil jede weitere Diskussion mit dir einfach überflüssig ist. Du sagst eh nur wieder "Siehst du, jetzt kneifst du und gehst der Diskussion mit mir aus dem Weg, Bube *schurkisch:*haha!". In der Sache ist für mich einfach das Wesentliche gesagt und ich seh da keinen Zweck drin das jetzt noch X Seiten zu wiederholen. Ebenfalls in der Raucherdiskussion. Da sträuben sich mir teilweise die Haare wenn ich sehe was fürn Kram du anschreibst, aber hey, das ist eben deine Meinung. Und meine Meinung hab ich da schon ausführlich genug kundgetan. Etwas dran ändern wirst du mit deinem verqueren gerede eh nicht

    Ich geh jetzt auch nicht weiters drauf ein weil du dann kategorisch wieder "Neee!!!" schreibst und ich dann wieder in Versuchung komme weiter was dazuzuschreiben und dann wiederholt sich das nur.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  5. #85
    Kritiker
    Avatar von Lester
    Registriert seit
    26.11.2003
    Ort
    Augsburg
    Alter
    28
    Beiträge
    6.765
    Clans
    OKTRON
    Ich weiß nicht so recht, ob ne Nationalmannschaft wirklich Einfluss auf das Image eines Landes hat. Ich mag zum Beispiel die italienische Nationalmannschaft nicht besonders, aber Italien ist ein wunderschönes Land. Gleiches gilt für Frankreich. Ich hab auch nicht mehr Sympathie zu Urugay, nur weil sie 4. geworden sind. Also für mich sind Nationalmannschaften und Länder immer zwei paar Schuhe.
    In der Ruhe liegt die Kraft. Wer viel ruht, der viel schafft.

  6. #86
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    Also hör mal, ich brauch hier das Rad nich andauernd neu zu erfinden wenn ich mir ne Meinung gebildet hab. Grad bei der Raucherdiskussion sind genau dir ja die Argumente anderer auch scheißegal und so ist es auch hier. Wenn man dir was sagt dann kommt von dir nur "neeee, so ist das aber nicht!" in einer schwafligen Wolke hergezogen. Und dann sag ich es eben nochmal damit es dir vielleicht auch irgendwann einleuchtet. Das hab ich jetzt ein paar Mal gemacht und das wird mir jetzt als Starrsinnigkeit ausgelegt. Meiner Meinung nach braucht man dazu aber auch gar keine weiteren Argumente mehr weil das 1. meine Meinung wiedergibt und 2. schlüssig genug ist. Das gilt bei den Rauchern noch viel mehr als hier.

    Und jetz hab ich keinen Bock mehr hier NOCHMAL das gleiche zu schreiben weil jede weitere Diskussion mit dir einfach überflüssig ist. Du sagst eh nur wieder "Siehst du, jetzt kneifst du und gehst der Diskussion mit mir aus dem Weg, Bube *schurkisch:*haha!". In der Sache ist für mich einfach das Wesentliche gesagt und ich seh da keinen Zweck drin das jetzt noch X Seiten zu wiederholen. Ebenfalls in der Raucherdiskussion. Da sträuben sich mir teilweise die Haare wenn ich sehe was fürn Kram du anschreibst, aber hey, das ist eben deine Meinung. Und meine Meinung hab ich da schon ausführlich genug kundgetan. Etwas dran ändern wirst du mit deinem verqueren gerede eh nicht

    Ich geh jetzt auch nicht weiters drauf ein weil du dann kategorisch wieder "Neee!!!" schreibst und ich dann wieder in Versuchung komme weiter was dazuzuschreiben und dann wiederholt sich das nur.

    Meinung=|Argument. Von dir kam noch kein einziger Fakt, keine Zahl, keine logisch durchgedachter Gedanke. Dabei greife ich noch nicht mal Partei, ich zeige lediglich auf das die objektive Position der Gegenseite viel standfester ist, als deine. Ebenso bei der Raucherdisskusion, wo du das Recht auf Selbstbestimmung, mit deinen persönlichen Nichtrauchergefühlen als ausgeblendet ansiehst. Ist doch keine Diskussionsgrundlage, auf die Gegenseite nicht argumentativ einzugehen.

    Was du als schwaffelige Wolke bezeichnest, ist z.B. über die eine Anhäufung von Zahlen die das Gegenteil von deinen Behauptungen beweist.

    Du: Das ist so, weil ......... Leere.

    Ich: Neeee, das ist aber nicht so, weil......... Begründung.

    Zitat Zitat von Lester Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht so recht, ob ne Nationalmannschaft wirklich Einfluss auf das Image eines Landes hat. Ich mag zum Beispiel die italienische Nationalmannschaft nicht besonders, aber Italien ist ein wunderschönes Land. Gleiches gilt für Frankreich. Ich hab auch nicht mehr Sympathie zu Urugay, nur weil sie 4. geworden sind. Also für mich sind Nationalmannschaften und Länder immer zwei paar Schuhe.
    Natürlich, ändert aber nichts daran das die Repräsentation besonders erfolgreich war. Genausowenig wie Staatsoberhäupter für alle Belange des Landes stehen, die USA sind trotz Busch (Obama hat die USA gleich wieder weitesgehend rehabilitiert, an den eigentlichen Land aber nichts verändert) ein schönes Land und die Russen sind ein freundliches Volk, trotz ihrer Hardliner an der Spitze. Solche großen gesellschaftlichen, beutenden Veranstaltungen sind auch immer politische Tribünen.
    Geändert von SonGohan (18.07.2010 um 12:13 Uhr)

  7. #87
    Kritiker
    Avatar von Lester
    Registriert seit
    26.11.2003
    Ort
    Augsburg
    Alter
    28
    Beiträge
    6.765
    Clans
    OKTRON
    Dass die Deutschen Fußball spielen können, ist ja kein Geheimnis. Da war die WM ein weiterer Beweis dafür, aber Fußballfans wissen das doch schon lange. Ich seh diese besondere Repräsentation nicht. Wie von Outsider schon angesprochen, hat Schuhmacher auch das Land repräsentiert. Das ist zwar ein weitaus kleinerer Sport, aber wenn ein Ausländer was mit Deutschland verbinden soll, dann denke ich, dass der Name Schuhmacher öfter fällt als Mesut Özil oder Jogi Löw. Ich interessier mich auch nicht für Golf, aber trotzdem kenne ich, wie jeder, Tiger Woods. Dass die U.S.Amerikaner auch super Football spielen, weiß ich auch, aber da kenn ich keine Namen. Deswegen ist das mit Mannschaften immer so ne Sache. Eine Mannschaft vermittelt oft kein typisches Bild einer Nation, weil die Charaktere unter den Auflagen der Disziplin oder unter den Einschränkungen (Rücksicht auf das gesamte Team), denen sie bei Interviews ausgesetzt sind, einfach nicht stark genug sind bzw. sein können bzw. sein dürfen. Ein einzelner Star allerdings kann viel mehr er selbst sein und somit seinen Charakter frei entfalten bei Interviews oder ähnlichem. Deswegen sehe ich bei Mannschaften den Repräsentationsgehalt eher als gering an.
    In der Ruhe liegt die Kraft. Wer viel ruht, der viel schafft.

  8. #88
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Wie ich bereits sagte, das ist keine Auszeichnung für Rampenlichtstars oder sportliche Leistungen, sondern, ich zitiere den Stifter des Ordens nochmal, "......soll eine Auszeichnung all derer bedeuten, deren Wirken zum friedlichen Aufstieg der Bundesrepublik Deutschland beiträgt.“ Und vorallem haben sie ein verdammt großes Puplikum. Natürlich verbinden viele Menschen Schuhmacher mit Deutschland, weil er eben deutscher ist. Wenn ich mich net irre ist der gute Mann Jahrelang für einen italenischen Konzern gefahren, hier spielt der Nationalgedanke überhaupt keine Rolle. Schuhmacher wird in der Welt auch bekannter sein, als Wulff und der ist nun Träger der höchten Form des Ordens die jeder Bundespräsident erhält. Wir kennen sicherlich von den über 240.000 Trägern von 98% der Träger die Namen nicht. Es geht eben um eine positven Leistung, die Deutschland, wenn auch nur tempoär, nutzt. Das hat die Mannschaft schon alleine mit den Gefühl der Einheit, das man in Deutschland sonst vermisst, erreicht. Und gerade weil sie als Manschaft und Einheit unter Deutscher Flagge auftreten, können sie Deutschland besser repräsentieren als Einzelpersonen im Sport. (Als Repräsentant einer Mannschaft muss das natürlich ne Führungsperson entgegen nehmen, ich gehe mal davon aus das der Trainer das beim Fussball ist) Repräsentation ist ja auch nur ein mögliches und nicht das einzige Kriteritum.

    Wichtig ist natürlich auch das sich eine Nation mit den Sport identziert, anscheinend in Deutschland der Fall und was noch viel wichtiger ist: In vielen anderen Nationen auch. Italien wäre da jetzt mein Beispiel, da halte ich mich durchaus länger auf und so manchen Italiener war das Auftreten der Mannschaft peinlich. Das äußern sie auch direkt, über andere Sportler habe ich noch nie sowas gehört. Trotz Einheitsstaat ist das Einheitsgefühl der Italiener noch mehr am Boden, als es in Deutschland je der Fall war. Hier aus meist schlichten Desinteresse bassierend, dort auf ethnischen, wirtschaftlichen und sprachlichen Barrieren zurückzuführen.

    Aber durchaus fundierte Einwände, so macht das ganze doch schon viel mehr Spass und Sinn.
    Geändert von SonGohan (18.07.2010 um 12:14 Uhr)

  9. #89
    it's me
    Avatar von neosid'jan'
    Registriert seit
    14.02.2008
    Ort
    Kaarst
    Alter
    32
    Beiträge
    2.918
    Name
    Jan
    Ca. 50% der Bevölkerung hatten ein paar Wochen lang richtige Freude durch das WM-Spektakel. Es wurde gelacht, Fahnen rausgehangen, zusammen gefeiert und zusammen geweint.

    Mir fällt kein objektiver Grund ein, wieso das BVK nicht gerechtfertigt ist. Wenn jemand allerdings Fußball doof findet, verstehe ich das er dagegen ist.
    Erfolg ist freiwillig

  10. #90
    ☺ UF~Spamcrew ☺
    Avatar von PhillRudd
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Bayern
    Alter
    37
    Beiträge
    30.050
    Nick
    PhillRudd
    Clans
    UF-Sc ☺
    Dass hier so viel diskutiert wird...
    Das BVK wurde so oft vergeben (ich will jetzt nicht nochmal nachlesen), an so viele Träger die es verdienen - oder auch nicht, aber gerade dem Löw will man es nicht gönnen.

    Ich wäre jedenfalls dagegen, wenn er das BVK als (beinahe) einziger Bundestrainer nicht bekäme.

  11. #91
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von .deviant
    Registriert seit
    01.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.663
    Was Jan sagt.
    The poetry that comes from the squarin' off between
    And the circling is worth it, finding beauty in the dissonance

  12. #92
    Braunbär
    Avatar von James
    Registriert seit
    09.03.2007
    Ort
    Rhoihesse
    Beiträge
    18.635
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Wichtig ist natürlich auch das sich eine Nation mit den Sport identziert
    Weswegen der Großteil deiner aufgeführten 42 Mio. die nächsten 2 bzw. 4 Jahre erstmal kein Spiel von diesem Sport sich ansehen wird

    Ich verstehe übrigens auch nicht inwiefern die Nationalelf das Land repräsentieren sollte. Sie haben schönen Fußball gespielt. Was repräsentieren sie damit?

    Mir würde da allenfalls der hohe Migranten-Anteil einfallen, aber das ist wieder ein anderes Thema^^

    Des Weiteren glaube ich kaum, dass es einen deutschen Sportler gibt, der erfolgreicher in seinem Gebiet war als Schumacher (Steffi Graf vielleicht noch). Auch wenn er fast nur für ausländische Konzerne fuhr, ist er immer noch Deutscher.

    Bei der deutschen Nationalelf hingegen konnte sich jeder zweite Spieler aussuchen, für welche Nationalelf er überhaupt spielt. Leute wie Özil und Boateng mussten da erst einmal abwägen (Bruderduell beim Länderspiel ... das war da die Krönung).
    Keine Ahnung also wie das mit der Repräsentation gemeint ist. Özil hätte mit seiner am Ende doch sehr lustlosen Art (das ist noch sehr milde ausgedrückt) genauso gut die Türken repräsentieren können.

  13. #93
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Grummel war mein Textlein einfach weg.....

    Zitat Zitat von James Beitrag anzeigen
    Weswegen der Großteil deiner aufgeführten 42 Mio. die nächsten 2 bzw. 4 Jahre erstmal kein Spiel von diesem Sport sich ansehen wird
    Das ist ja egal, wichtig ist doch das sie es ganz genau da tuen. Warum gerade der Fussball es schafft, die Menschen es derart zu bewegen ist mir selber auch nicht klar, aber er tut es. Die Tendenz ist steigend und das ist Kontinente übergreifend so, weshalb die WM nunmal international und die EM auf der europäischen Ebene sehr beliebt ist in der Gesellschaft und damit an aus der Nationalmannschaf eine Indetifikations und somit auch Repräsentationsfigur macht.

    Zitat Zitat von James Beitrag anzeigen
    Ich verstehe übrigens auch nicht inwiefern die Nationalelf das Land repräsentieren sollte. Sie haben schönen Fußball gespielt. Was repräsentieren sie damit?
    Als totaler Fussball Nappel, (Schaue das nur um meinen Freunden eine Freude zu machen und auch auf ihre Interessen einzugehen, da muss schon ein Event her, wo auch ich irgendwas finden könnte, das war nunmal die deutsche Identität. Klub Gekicke würde ich mir sicherlich nicht antuen.) habe ich doch das Gefühl gehabt, das die Nationalelf einen großen Pott an Fairniss mitgebracht hat und eine den Äußerungen so nach äußerst gut funktionierende Mannschaft stellte. Teamfähigkeit, Fairnis und Einheit werden somit durch diese Mannschaft in die Welt getragen, was unwiederuflich auf Deutschland selbst reflektiert wird. (Von der Masse.) Und noch viel wichtiger als die Repräsentation nach draußen ist das schon genannte "Wir Gefühl", was während der WM geschaffen wird. Damit findet man durchaus die entprechenden Kriterien, die man bei der Stiftung des Ordens mal vorgesehen hat.

    Für dich als Fussballliebhaber bzw. genereller Liebhaber sportlicher Wettbewerbe ist es wahrscheinlich unverständlich, warum die Menschen gerade zu solchen Events beginnen Fussballspiele zu schauen. Tja das liegt in der Tat daran das sie die Deutsche Staatsbürgerschafft haben, als deutsche Mannschaft auftreten, die deutsche Flagge voran tragen und versuchen unser Hymne zu singen. Warum nun gerade Fussball diese Beliebtheit erlangt hat und dieses "Wir Gefühl" erzeugen und nicht ein anderer Sport, das kann ich dir wie gesagt leider auch nicht verraten.

  14. #94
    Braunbär
    Avatar von James
    Registriert seit
    09.03.2007
    Ort
    Rhoihesse
    Beiträge
    18.635
    Dieses "Wir-Gefühl" ist aber wieder weg.
    Davon hat man jetzt nichts mehr.

    Das ist wie wenn man nach 3 Wochen wieder die Mauer hochgezogen hätte ...

  15. #95
    Feldwebel
    Avatar von [HSP]t0t4l0wN3r
    Registriert seit
    05.09.2007
    Ort
    RLP
    Alter
    26
    Beiträge
    1.895
    Name
    Benjamin
    Nick
    P4cifi3r
    Clans
    HSP
    Die "Leistung" ist doch nur überhaupt wahrgenommen worden, weil es sich bei Fußball nun einmal um den populärsten Sport überhaupt handelt und es mittlerweile, im besonderen nach 2006, ein immenses Wir-Gefühl gibt, weshalb ich nicht unbedingt finde, dass Löw ein Bundestverdienstkreuz verdient. Viel mehr finde ich hat es eben 2006 Franz Beckenbauer verdient, der immense Arbeit für die WM-Vergabe nach Deutschland geleistet hat und dadurch diese neue Dimension mit Public-Viewing etc. entstanden ist. Ansonsten sollten es doch eher Trainer bekommen, die es schaffen mit Sportarten, die ein solches Ansehen noch nicht haben, eine Begeisterung weit über dem Durchschnitt zu erzeugen, wie beispielsweise bei Eishockey oder Handball der Fall war.
    Ich finde die ESL aus vielen Gründen nicht gut !
    << Skill ist, was ihr draus macht >>
    "Als die Lamer nicht mehr damit klarkamen das sie nur mit Laming was reißen können, beschlossen sie das Laming Micro zu nennen - und auf einmal waren sie Pros und keine Lamer mehr... - in memory of "möchtegernskiller" (Haque & Prome)

  16. #96
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von James Beitrag anzeigen
    Dieses "Wir-Gefühl" ist aber wieder weg.
    Davon hat man jetzt nichts mehr.

    Das ist wie wenn man nach 3 Wochen wieder die Mauer hochgezogen hätte ...
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Es geht um eine positven Leistung, die Deutschland, wenn auch nur tempoär, nutzt. Das hat die Mannschaft schon alleine mit den Gefühl der Einheit, das man in Deutschland sonst vermisst, erreicht.
    Völkerverständigung, auch inerhalb einer Nation, ist immer mit solche Phasen verbunden. Aber gerade solche Großveranstaltungen kann gerade durch Sportgeist so manche ethnische Brücke gebaut werden. Das Gefühl ist zwar in seiner Dichte "weg", aber verschwinden tut es nicht mehr und wirkt nach. Positives braucht länger um sich zu ethabilitieren und in den Köpfen zu bleiben, als negatives.

    Zitat Zitat von [HSP]t0t4l0wN3r Beitrag anzeigen
    Viel mehr finde ich hat es eben 2006 Franz Beckenbauer verdient, der immense Arbeit für die WM-Vergabe nach Deutschland geleistet hat und dadurch diese neue Dimension mit Public-Viewing etc. entstanden ist.
    Franz Beckenbauer erhielt 2006 das Großes Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland (Erhielt vorher auch schon eins der niederenrangiegen Exemplare, jedoch in anderen Zusammenhang) und ich beiß mir selbst in den Arsch, wenn es hier keinen kasuallen Zusammenhang gibt. Und auch gleich noch ein paar Stufen höher angesiedelt.

    Edit: Oh der gute Mann hatte vorher sogar schon 2 Stück.
    Geändert von SonGohan (18.07.2010 um 18:39 Uhr)

  17. #97
    Feldwebel
    Avatar von [HSP]t0t4l0wN3r
    Registriert seit
    05.09.2007
    Ort
    RLP
    Alter
    26
    Beiträge
    1.895
    Name
    Benjamin
    Nick
    P4cifi3r
    Clans
    HSP
    Franz Beckenbauer erhielt 2006 das Großes Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland (Erhielt vorher auch schon eins der niederenrangiegen Exemplare, jedoch in anderen Zusammenhang) und ich beiß mir selbst in den Arsch, wenn es hier keinen kasuallen Zusammenhang gibt. Und auch gleich noch ein paar Stufen höher angesiedelt.
    ich habs extra vorher gegooglet und war mir dessen bewusst finds gut das er es bekommen hat und bleibe dabei das löw es nicht unbedingt verdient hat
    Ich finde die ESL aus vielen Gründen nicht gut !
    << Skill ist, was ihr draus macht >>
    "Als die Lamer nicht mehr damit klarkamen das sie nur mit Laming was reißen können, beschlossen sie das Laming Micro zu nennen - und auf einmal waren sie Pros und keine Lamer mehr... - in memory of "möchtegernskiller" (Haque & Prome)

+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •