+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Browser-Spiele verursachen volkswirtschaftlichen Schaden

Eine Diskussion über Browser-Spiele verursachen volkswirtschaftlichen Schaden im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Das fällt wohl am ehesten in die Kategorie "zu viel Zeit + Taschenrechner". Ich fand das Rechenspielchen aber trotzdem recht ...

  1. #1
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian

    Browser-Spiele verursachen volkswirtschaftlichen Schaden

    Das fällt wohl am ehesten in die Kategorie "zu viel Zeit + Taschenrechner". Ich fand das Rechenspielchen aber trotzdem recht lustig.

    Browser-Spiele verursachen volkswirtschaftlichen Schaden

    Schaden von 300 Millionen Euro im Jahr durch Browser-Spiele
    Jeder zweite Spieler nutzt Multiplayer-Browsergames während der Arbeitszeit oder in der Schule, zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des auf Multiplayer-Onlinespiele spezialisierten Magazins Gamesdynamite.de, an der rund 1.600 Personen teilgenommen haben.


    Dies führe in Deutschland jährlich zu einem Ausfall von rund 15 Millionen Arbeitsstunden und somit zu einem volkswirtschaftlichen Schaden in Höhe von rund 300 Millionen Euro pro Jahr, denn 835 (50,8 Prozent) der befragten 1.643 Spieler von Multiplayer-Browsergames gaben gegenüber Gamesdynamite.de an, auch am Arbeitsplatz zu spielen. Unter der Annahme, dass rund die Hälfte der Befragten sozialversicherungspflichtig beschäftigt sind, spielen damit 25 Prozent der Spieler am Arbeitsplatz.

    Gestützt werde dieses Ergebnis durch eine von Gamesdynamite.de bei dem Browser-Spiel Xwars.de in Auftrag gegebene Umfrage, nach der 30 Prozent der befragten 15.746 X-Wars-Spieler auch am Arbeitsplatz spielen. Gegenüber Gamesdynamite meldeten die Betreiber der führenden Browser-Spiele insgesamt rund 600.000 aktive Spieler. Unter der Annahme, dass jeder Spieler aktiv zwei dieser Spiele spielt und von den geschätzten zwei Spielstunden täglich eine auf das Spielen am Arbeitsplatz entfällt, ergibt dies einen Arbeistausfall von 15 Millionen Arbeitsstunden im Jahr, so die Rechnung. Bewertet man diese mit dem Durchschnittseinkommen in Deutschland von derzeit 2.225,- Euro und Nebenkosten in Höhe von 50 Prozent sowie einer Wochenarbeitszeit von 38,5 Stunden, kostet eine Arbeitsstunde damit 21,70 Euro.

    "Diese Spiele haben einen ungeheuren Suchtfaktor - deshalb schauen die Spieler den ganzen Tag immer mal wieder rein", erklärt Oliver Hartmann, leitender Redakteur von Gamesdynamite.de. (ji)
    Quelle: http://www.golem.de/0506/38567.html
    _ _ _

    Wieder was dazugelernt: Die bösen Computerspiele sind nicht nur Schuld am moralischen Verfall unserer Jugend, sondern darüber hinaus noch schädlich für unsere Wirtschaft.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  2. #2
    King of Kingz
    Avatar von RushCabal
    Registriert seit
    03.01.2003
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    3.916
    Nick
    Fre3win
    Clans
    vMc.
    und warum verursachen diese spiele jetzt den schaden?
    die arbeiter werden ja nicht gezwungen diese spiele zu spielen...
    andere haben sex am arbeitsplatz und andere spielen pc...
    könnt grad wieder von der Bild kommen -.-

  3. #3
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Warum die Spiele Schuld sind? Ganz einfach, weil die bösen, bösen Spiele ihre Spieler manipulieren, so dass sie, sobald sie ein Spiel auch nur aus der Entfernung sehen, garnicht anders können als es zu spielen. Jeder weis schließlich, dass Spieler keine denkenden oder gar vernunftbegabten Wesen sind.

    So, ich geh jetzt wieder Frozen-Bubble zocken.

    P. S.
    Seltsam, dass so etwas auf der sonst so zuverlässigen Seite golem.de in den News steht. Dabei ist doch erst übernächste Woche Sommeranfang.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  4. #4
    Administrator
    Avatar von stefros
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Hamburg
    Alter
    33
    Beiträge
    62.610
    Name
    Stefan
    Nick
    stefros1983
    Clans
    United-Forum
    Der Artikel ist ja nicht gegen Spiele gerichtet.
    Dagegen gibt es ausserdem einfache Lösungen z.B. das blockieren gewisser Websites auf dem Firmenrouter, sollte für die jeweilige S6-Abteilung kein Problem sein.

    Von daher seh ich zwar das Problem, aber nicht, warum es besteht

  5. #5
    Administrator
    Avatar von FiX
    Registriert seit
    21.12.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    32.912
    Name
    Nils
    Nick
    FiX
    Hab den Artikel neulich auch schon gelesen, halte ihn aber für Schwachsinn. Es macht eh jeder mal ne Pause - ob er die jetzt durch Rauchen, Kaffeetrinken oder eben Browsergamespielen macht ist kein großer Unterschied. Problematisch ist es nur, wenn dann jmd "arbeitet" (Browsergames) und dann noch dauernd Kaffeepausen macht usw.
    This message was brought to you by FiX
    There can be no triumph without loss, no victory without suffering, and no freedom without sacrifice.
    >> United-Forum.de auf Facebook folgen <<

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.04.2009, 21:01
  2. Keine Spiele im Game Browser sichtbar
    Von Sunbeamer im Forum CCG/ZH Technik Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.03.2006, 16:15
  3. Asgard Imperium such members für verschiedene spiele!!
    Von Thor2002 im Forum Projekt Basar
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.2001, 11:25
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.08.2001, 01:07
  5. ein ganz normaler RA2 Spiele Tag...
    Von raptorsf im Forum OFF-Topic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.07.2001, 22:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •