+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Blauer Himmel in Cape Canaveral

Eine Diskussion über Blauer Himmel in Cape Canaveral im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Der mit Spannung erwartete Start der US-Raumfähre "Discovery" steht unmittelbar bevor: Die siebenköpfige Crew befindet sich bereits im Spaceshuttle. Bei ...

  1. #1
    Goalgetter
    Avatar von Broadwinn
    Registriert seit
    29.07.2001
    Ort
    Wien
    Alter
    31
    Beiträge
    3.341
    Clans
    upclan-sofp-LOF-SuN

    Blauer Himmel in Cape Canaveral

    Der mit Spannung erwartete Start der US-Raumfähre "Discovery" steht unmittelbar bevor: Die siebenköpfige Crew befindet sich bereits im Spaceshuttle. Bei letzten Tests schienen alle Systeme in Ordnung zu sein. Auch das Problem mit dem Tanksensor, das vor fast zwei Wochen den Start verhinderte, trat diesmal nicht auf. Auch am Wetter dürfte der Start nicht scheitern. Die Mission ist für die NASA besonders wichtig: Es ist der erste Flug eines Spaceshuttles seit dem Absturz der "Columbia".


    Die Spannung im Kennedy Space Center in Florida steigt: Die siebenköpfige Crew ist wenige Stunden vor dem geplanten Start der Raumfähre "Discovery" an Bord des Spaceshuttles gegangen.

    Die Kommandantin Eileen Collins betrat als Erste das Raumschiff. Sie winkte zuversichtlich in die Kameras, während sie das Cockpit betrat. Das Betanken der "Discovery" war in der Früh bereits beendet. Von der NASA verlautete, dass alle Systeme "gut aussehen" würden für den Start.

    Wichtiger Flug für NASA

    Der Flug hat besondere Bedeutung für die NASA: Es ist der erste bemannte Raumflug nach dem Absturz der "Columbia" im Februar 2003. Alle sieben Astronauten an Bord kamen damals ums Leben.

    Gutes Wetter

    Das Wetter, das als Störfaktor befürchtet worden war, hat sich deutlich verbessert. Es gibt derzeit blauen Himmel in Cape Canaveral. Die Chancen, dass die "Discovery" wie geplant abheben kann, stehen 80:20.

    Die "Discovery"-Crew, die nach Mitternacht aufstand, erschien zunächst zu einem traditionellen Fototermin mit Hawaii-Hemden im Speisesaal der Crew, bevor sie in die Raumanzüge stiegen.

    Der Start ist für 10.39 Ortszeit (16.39 MESZ) von Cape Canaveral in Florida aus angesetzt.

    Technische Probleme behoben?

    Das Problem mit dem Tanksensor, das vor fast zwei Wochen einen Start verhinderte, sei diesmal nicht aufgetreten, hieß es am Dienstag von Seiten der NASA.

    Die Ursache des Problems war bis zuletzt nicht bekannt. Am Dienstag teilte die NASA mit, dass der zuletzt defekte Sensor der Tankanzeige beim Betanken des Shuttles aber angesprochen habe.

    Es sei möglich, dass der Defekt durch Umbauten an der Elektronik quasi "mitrepariert" wurde, hatte es am Montag seitens der Leitung der US-Raumfahrtbehörde geheißen.

    Start auch trotz Defekts

    Selbst wenn der Fehler - als einziger - wieder auftreten sollte, will die NASA den Start nicht noch einmal verschieben.

    "Das Risiko ist akzeptabel und es ist tatsächlich ein kleines", so NASA-Direktor Michael Griffin am Dienstag.

    Schon am Montag hatte Vizedirektor Wayne Hale die Entscheidung zum Start um jeden Preis, die nach Beratungen mit Technikern getroffen worden war, verteidigt.

    "Der Sicherheit verpflichtet"

    Hale räumte zwar ein, dass ein Start mit nur drei statt vier funktionierenden Treibstoffanzeigern ein Abweichen von den Sicherheitsregeln wäre.

    Die NASA bleibe aber der Sicherheit verpflichtet. "Ich glaube, wir kämpfen ein bisschen mit den Geistern der 'Columbia', und deshalb wollen wir sichergehen, dass wir es richtig machen", hatte Hale gemeint.

    Dieselbe Startzeit

    Das Spaceshuttle "Columbia" war am 1. Februar 2003 auf dem Weg zurück zur Erde nach einem Defekt am Hitzeschild in Flammen aufgegangen. Alle sieben Astronauten an Bord kamen damals ums Leben.

    Bis heute wirft das Unglück seine Schatten auf das US-Raumfahrtprogramm. Mit einem Start der "Discovery" zu exakt derselben Uhrzeit, 10.39 Ortszeit, wie dem der "Columbia" will die NASA nun offenbar einen Strich unter dieses tragische Kapitel ihres Programms ziehen.

    Ein Restrisiko ist man dafür offenbar doch zu tragen bereit.

    Die Zeit drängt

    Die NASA hat nur noch bis zum 31. Juli Zeit, die "Discovery" in die Luft zu bekommen. Danach würde sich die Mission zumindest bis September verzögern. Denn erst dann befindet sich die Raumstation wieder in einer richtigen Position für eine Begegnung mit der Raumfähre.

    ISS wartet auf Nachschub

    Sie wartet jedoch in 400 Kilometer Höhe auf Nachschub und Ausrüstungsgegenstände für den weiteren Ausbau, die ihr das Shuttle möglichst schnell liefern soll.

    Neuer Treibstofftank

    Seit der "Columbia"-Katastrophe hat die NASA ihre Raumfähren umfangreich überholt, 41 große Veränderungen vorgenommen und den riesigen Treibstofftank völlig neu konzipiert.

    "Columbia" brach auseinander

    Vom Tank waren damals beim Start der "Columbia" Schaumstoffteile abgesprungen, die die Hitzekacheln am linken Tragflügel beschädigten.

    Beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre strömten dadurch heiße Gase ins Innere, verglühten Kabel und Leitungen und ließen die Fähre 60 Kilometer über Texas auseinander brechen.

    Weiterhin "erhebliche Risiken"

    Dennoch sind die Risiken nicht völlig ausgeräumt. "Ein Shuttle zu fliegen enthält erhebliche Risiken, und das wird auch so bleiben", so NASA-Direktor Griffin.

    Kameras sollen Schäden zeigen

    Um mögliche Defekte schon während des Flugs erkennen zu können, stehen den Astronauten diesmal unter anderem Kameras an der Außenseite des Shuttles zur Verfügung.

    Sollten tatsächlich Schäden festgestellt werden, würden die Astronauten in der ISS bleiben und mit der "Atlantis" zur Erde zurückgeholt werden.


    Die Weltraumfähren der NASA haben bei Flügen zur Internationalen Raumstation (ISS) jeden Tag ein nur etwa fünf- bis zehnminütiges "Startfenster".

    Andocken nach drei Tagen

    Dann liegen die Flugbahnen der Station und des Shuttles so optimal, dass ein Andocken am dritten Flugtag möglich ist und das Shuttle mit seiner begrenzten Menge an Treibstoff auskommt. Das Startfenster verschiebt sich auf Grund der Umlaufbahn der ISS jeden Tag um etwa 23 Minuten nach vorn.

    Start zum richtigen Zeitpunkt

    Die ISS umrundet die Erde alle 90 Minuten. Sie überquert dabei den Äquator immer an anderen Stellen und fliegt nur zwei Mal am Tag über den Weltraumbahnhof Cape Canaveral hinweg.

    Würde das Shuttle außerhalb des Startfensters starten, müsste es der schnell fliegenden Station für eine perfekte Andockposition zu lange hinterherjagen. Das würde allen Treibstoff schon vor dem Andocken aufbrauchen.

    Start nur noch bei Tageslicht

    Beim ersten Flug nach der "Columbia"-Tragödie hat die "Discovery" eine zusätzliche Sicherheitsauflage bekommen. Weil sich beim Start der später verunglückten "Columbia" am 1. Februar 2003 ein Stück Schaumstoff vom Außentank löste und den linken Tragflügel beschädigte, will die NASA den Start dieses Mal von allen Seiten ausführlich filmen und fotografieren.

    Deshalb darf das Shuttle nur bei Tageslicht starten. Am 26. Juli liegt das Startfenster bei 16.39 Uhr MESZ und beim letztmöglichen Termin, dem 31. Juli, um 8.39 Uhr Ortszeit (14.39 Uhr MESZ). Der nächste Starttermin wäre danach erst wieder der 9. September.


    und noch noch der komplette flugplan der discovery

    Die wichtigsten Stationen:

    26. Juli 16.39 Uhr MESZ: Start vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral

    28. Juli 13.18 Uhr MESZ: Andocken an der Raumstation ISS

    30. Juli 10.44 Uhr MESZ: Erster Weltraumausstieg für die Dauer von sechseinhalb Stunden

    1. August 10.14 Uhr MESZ: Zweiter Weltraumausstieg, sechseinhalb Stunden

    3. August 10.14 Uhr MESZ: Dritter Weltraumausstieg, sechseinhalb Stunden

    5. August 10.27 Uhr MESZ: Abdocken von der ISS

    7. August 10.44 Uhr MESZ: Wiedereintritt in die Atmosphäre

    7. August 11.46 Uhr MESZ: Landung in Cape Canaveral

    maa ich find das doch echt ur spannend

    hab das ganze von orf.at

    dort gibts auch diskussionsforen

    wo viel geschrieben wird

    wobei mich eine überschrift überhaupt ur viel zum nachdenken bringt:
    die nasa ist nervös! zum ersten mal gehts wirklich ins weltallt

    ob da was wahres dran is ?

    hmm irgendwie schon voll spannend ^^

  2. #2
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    hm eigentlich ganz normal...

    aber die menschen neigen ja zur panik... nach dem allerersten absturz einer concorde wurde das gesamte programm eingestellt...

    wenn man alle 747 nach den ersten 3 abstürzen eingemottet hätte, wo wäre die luftfahrt dann?

    naja was solls...

    ich denke mal, es wird alles gut gehn und klappen...
    cya

  3. #3
    Ex-Admin
    Avatar von baboon
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Villach
    Alter
    30
    Beiträge
    10.491
    Nick
    baboon201
    Clans
    -JBC-,JAS
    Ich find nix interessantes daran. Wir sind schon in den 60ern ins All geflogen, dass man 40 Jahre danach noch so nen Wirbel drum macht kann ich nicht verstehen.

  4. #4
    Ehrenmember
    Avatar von Talatavi
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.913
    Name
    Robi
    Nick
    DonRob
    Clans
    BL00D+
    Ich war 1998 in New Smyrna Beach/Florida und war gerade an der Tiki-Strandbar als ca. 1 Trillion Leiber an den Strand drängten.
    Ich fragte einen der Leutz was denn hier los sei und er meinte dass gleich das Space Shuttle starten würde.
    Es sei Tradition den Start zu beobachten und deshalb der Volksauflauf.
    Verschämt flüsterte er noch sinngemäß hinzu: "It's our Shuttle but the Technology is from Germany".
    Kurz danach startete die Rakete und der ganze Strand klatschte und johlte.
    Danach stimmten die Amis noch ihre Hymne an und 10 mins später war der Strand wieder leer.

    Bin sicher nicht der Fan von patriotischen Auswüchsen aber das war wirklich eine satte Demonstration von Nationalgefühl.
    Und mal abgesehen von den scheinbar mega-stolzen Einheimischen, war es geiles Erlebnis einen Weltraumflugkörper live starten zu sehen.
    Obwohl ich schon diverse Starts im TV gesehen habe.

    Gruß Robi
    Wenn man mit Dreck beworfen wird, ist es nur eine Frage der Menge ob was hängen bleibt.

  5. #5
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Stammt die Technologie der Space Shuttles wirklich von hier? Wußt ich garnicht...oder war das eine Anspielung auf die Raketentests der Nazis?
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  6. #6
    Administrator
    Avatar von FiX
    Registriert seit
    21.12.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    32.912
    Name
    Nils
    Nick
    FiX
    Naja, ich fands schon mal sehr interessant solche Bilder direkt vom Start und am Tank zu sehen - sowas gabs ja sonst nie soweit ich weiß.

    Ist jetzt aber schon sehr fraglich wie das ganze weitergehen wird wo angeblich wieder was kaputt gegangen ist...vielleicht ist da die Methode der Russen einfach Schrott zusammenzulöten und dann halt nur 1x zu verwenden doch besser?
    This message was brought to you by FiX
    There can be no triumph without loss, no victory without suffering, and no freedom without sacrifice.
    >> United-Forum.de auf Facebook folgen <<

  7. #7
    Kosmokrator
    Avatar von AKira223
    Registriert seit
    03.08.2001
    Ort
    Xanadu
    Alter
    29
    Beiträge
    14.972
    Name
    René
    Raketenstarts sind eines der geilsten Erlebnisse, die es geben muss o_0 Es kommt ja nicht alle paar Tage vor, dass wir was ins Weltall schießen.
    Den geilsten Start, denn ich mal im Fernseh gesehen habe, war von einer Arianerakete von Raumbahnhof in Kuru bei Nacht. War ne Reportage über die Fremdenlegion, die dort den Raumbahnhof bewacht. Und dann ist bei Nacht der ganze Dschungel von der Rakete erleuchtet worden.. das sah soooooo geil aus und würd mir schon als Grund reichen, in die Fremdenlegion einzutreten ^^

    nun aber zurück zum eigentlichen Thema: Ich finds gut,dass das Shuttleprojekt wieder aufgenommen wurde. nur is es jetzt sehr schade, dass alles wieder auf Eis gelgt wurde, da son Schaumstoffteil wieder abgebrochen ist und man nen Kratzer an der Keramikschicht gefunden hat >_<
    und dann bin ich auch mal gespannt, wann überhaupt der Nachfolger der Shuttles kommen wird. Es hieß ja: noch 25 (?) Shuttlestarts, dann ist die ISS fertig, die Shuttles werden eingeschrottet und dann kommt das Nachfolgemodell... jo, dann bin ich mal gespannt, ob die NASA auch soviel Geld bekommt, um einen Nachfolger zu entwickeln/bauen....

  8. #8
    Knight of Cydonia
    Avatar von Vicious
    Registriert seit
    20.08.2003
    Ort
    Bremen
    Alter
    30
    Beiträge
    10.758
    Clans
    Rocking
    Zitat Zitat von AKira223
    jo, dann bin ich mal gespannt, ob die NASA auch soviel Geld bekommt, um einen Nachfolger zu entwickeln/bauen....
    100%

    Die amis verballern doch viel viel geld für raumfahrt/forschung etc

  9. #9
    Kosmokrator
    Avatar von AKira223
    Registriert seit
    03.08.2001
    Ort
    Xanadu
    Alter
    29
    Beiträge
    14.972
    Name
    René
    ja, aber wenn man den Etat vom Apolloprojekt mitm Spaceshuttleprojekt vergleicht, is das gar nix.
    Bush hatte doch letztes Jahr mal gesagt, dass man wieder aufn Mond möchte, hat aber nicht gesagt, woher er das Geld nimmt und mit was man überhaupt aufn Mond möchte (hat ja keine Raketen und Mondfahrzeuge mehr)

    So im Rückblick erscheint doch ziemlich vieles als großer Humbuck o_0

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Gesucht: Tastatur mit Blauer Beleuchtung
    Von Crash im Forum Kaufberatung
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 15.12.2007, 01:15
  2. blauer venom laser ?
    Von SDStyLeZ im Forum Tiberium Wars & Kanes Rache
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.2007, 16:50
  3. eXpression ein neuer Stern am Himmel des E-Sports
    Von lea im Forum Projekt Basar
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.03.2006, 11:02
  4. Rot - Blauer Sterne Thread
    Von David im Forum RAP-1
    Antworten: 235
    Letzter Beitrag: 23.04.2004, 16:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •