+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 79

Ausziehen mit 18 Jahren welche Staatlichen hilfen kann ich beanspruchen?

Eine Diskussion über Ausziehen mit 18 Jahren welche Staatlichen hilfen kann ich beanspruchen? im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; sry war mein erster post hier hab hier noch nicht so wirklich ahnung...aber .. ist das schlimm? nochmal nen neuen ...

  1. #21
    Kriegsdienstverweigerer

    Registriert seit
    02.06.2008
    Alter
    27
    Beiträge
    14
    sry war mein erster post hier hab hier noch nicht so wirklich ahnung...aber .. ist das schlimm? nochmal nen neuen erstellen? auch blöd

    seit 2005 hat sich ja eh nicht viel geändert in sachen rechtslage

  2. #22
    Kriegsdienstverweigerer

    Registriert seit
    02.06.2008
    Alter
    27
    Beiträge
    14
    -.- ups, hab nicht gesehen, dass mein post doch ankam

  3. #23
    Thrash Metal \m/
    Avatar von Sirius
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Nidda
    Alter
    25
    Beiträge
    1.270
    Name
    Kevin
    Nick
    Sirius[ger]
    Offtopic: Edit funktion bitte nutzen

  4. #24
    Robin Hood
    Avatar von RaoulDuke
    Registriert seit
    10.12.2006
    Ort
    Monaco di Bavaria
    Alter
    34
    Beiträge
    3.778
    Nick
    MeinAnwalt
    Clans
    !BAMM!
    Welcome im Forum Oddi. Wie Sirius schon sagt, bitte nicht doppelt posten. Wenn du deinem Post etwas anfügen möchtest dann nutz bitte die Edit Funtion. Ansonsten Viel Spaß im UF
    Cause I'm a picker
    I'm a grinner
    I'm a lover
    And I'm a sinner
    I play my music in the sun

  5. #25
    Obergefreiter
    Avatar von serpentine
    Registriert seit
    04.03.2008
    Ort
    Freiburg
    Alter
    28
    Beiträge
    233
    Zitat Zitat von oddi Beitrag anzeigen
    ich bin 18, wohne bei meinem vater und muss für mich selbst sorgen. ich wurde gut erzogen und kriege nicht alles hinten reingestopft "drecksarbeit"...das ist ganz normal!

    ich würde auch gerne ausziehen:

    ich bin von meiner mutter weggezogen zu meinem vater, weil ich es nicht mehr bei meiner mutter ausgehalten hatte... jetzt wohne ich seit 3 monaten bei meinem vater und es geht mir noch "bescheidener" als vorher! erst vor einer woche hat er mir mit schlägen gedroht! ich habe meine schule abgebrochen, weil die physische belastung für mich zu hoch ist (zuhause+schule) ausserdem leide ich seit 7 monaten an starken kopfschmerzen....
    von meinem vater habe ich in den 3 monaten nicht ein "danke" nicht ein "bitte" und nicht ein herzhaftes lachen gehört (wenn, dann eher auslachend). ich soll für ihn schuften, ernte aber nichts davon. dazu kommt noch, dass er mir nichtmal meine schulhefter zahlen wollte!! ich habe in den stapleskatalog geguckt und sie für 19 cent das stück gefunden. dann kommt er doch tatsächlich mit 3 weiteren katalogen an und ich sollte preise vergleichen! hauptsache er hat ne reinigungskraft aber kein geld für schulhefter! letztens hat er mir noch internet weggenommen (seit 2 wochen) ... naja, das verhältnis ist sowas von beschädigt. wenn er nach hause kommt, gehe ich nicht mehr aus meinem zimmer raus, weil ich gar angst vor ihm habe. er ist mir körperlich überlegen und ist immer agressiv.
    große hoffnung auf staatliche unterstützung mache ich mir nicht, werde demnächst aber mal die ARGE aufsuchen (wo sogar mein vater arbeitet :-!) vllt. auch noch das jugendamt.

    habt ihr sonst noch tipps??

    danke
    Wenn die Lage so ist, wie du sie beschreibst, solltest du eigentlich vom Jugendamt Recht bekommen und damit Anspruch auf Unterhaltesgeld von deinen Eltern bekommen- den hättest du beim Auszug ohnehin- wobei das ganze evtl einfacher wäre, wenn du noch in der Schule, also sprich in deiner ersten Ausbildung wärst. Soweit ich weiß, hast du trotzdem noch die Möglichkeit, über ein psychologisches Gutachten (mit Schilderung der Situation) Unterstützung und bekommst bei Zahlungsunfähigkeit deiner Eltern vielleicht auch noch Wohngeld. Eine andere staatliche Unterstützung könntest du sonst nur bekommen, wenn du dich arbeitslos meldest, aber das hat so wohl keinen Sinn. -ich würde mich an deiner Stelle zunächst ans Jugendamt wenden, die werden dir sicher weiterhelfen, vielleicht sogar, um deine Schule noch zu beenden.
    L'homme est la seule créature qui refuse d'être ce qu'elle est.

  6. #26
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.449
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Zitat Zitat von Tropical Beitrag anzeigen
    der thread ist nun 3 jahre alt meinste wirklich den nochmal aufwühlen zu müssen? leichen sollte man im keller lassen
    Rofl vielleicht auch lieber dich... Ich wette du hast seinen Text net gelesen? Ich denke mal er wäre für Hilfe sehr dankbar, ob nun in nem neuen Thread oder hier ist doch egal. Nette Begrüßung da gleich mit sowas zu kommen obwohl er vllt noch net mal weiß wie der Hase hier läuft. Übrigens hat er scheinbar die Suchunktion genutzt. Hätte er nen neuen Thread gemacht heißt es dann "das gabs schonmal, nutz die SuFu"? Wie mans macht isses falsch hehe ^^

    @oddi: Zieh aus und beantrage Wohngeld, das dürfte gehen. Unterhalt von den Eltern steht dir auch zu. Erst Recht bei deiner Situation zu Hause. Und wegen Androhung von Gewalt: Jugendamt/Polizei ^^. Bin auch mit 18 ausgezogen und es gab keine Probleme, hab auch für alles genug Geld, auch Internet. Einfach sparmsam leben Ach und hier ^^
    Geändert von freezy (02.06.2008 um 17:50 Uhr)

  7. #27
    Kriegsdienstverweigerer

    Registriert seit
    02.06.2008
    Alter
    27
    Beiträge
    14
    danke für die nette begrüßung hier, ich weiß wie man editiert, nur hatte ich einen übelsten lag und ich war mir nicht sicher ob der post angekommen war^^

    wohngeld - wieviel ist das in der regel?
    unterhalt - wieviel? bezieht sich aufs bruttoeinkommen der eltern oder? prozent davon?
    wieviel macht das zusammen? ca?

    ich hätte noch die möglichkeit, weiter zur schule zugehen. ich hatte mich beurlauben lassen, aufgrund von den kopfschmerzen. bei meiner alten schule, in der stadt meiner mutter, bin ich noch beurlaubt und kann bis mitte juli noch zusagen - sicherer schulplatz (ich fang dort neu an - gesund geworden bin ich in der zeit aber nicht wirklich).
    jugendamt: gibt es das in jedem kreis höchst warscheinlich^^ muss ich mich mal informieren. was genau macht das jugendamt denn mit mir? geben die nur infos oder helfen die einem auch rechtlicher seits?

    danke an alle

    edit: @über mir: wie soll ich ausziehen ohne geld^^ erst geld, dann ausziehen^^
    edit2: hätte ich mit dem schulplatz nicht noch anspruch auf kindergeld?

  8. #28
    Robin Hood
    Avatar von RaoulDuke
    Registriert seit
    10.12.2006
    Ort
    Monaco di Bavaria
    Alter
    34
    Beiträge
    3.778
    Nick
    MeinAnwalt
    Clans
    !BAMM!
    Anspruch auf Kindergeld hast leider nicht du sondern nur dienen Eltern. Wieso biste ausgezogen bei deiner Mum, wsa war so schlimm? Kannste da wieder zurück?
    Wegen den Kopfschmerzen würd ich mal dringend zum Arzt gehen. Soll mal CT und sowas machen.
    Cause I'm a picker
    I'm a grinner
    I'm a lover
    And I'm a sinner
    I play my music in the sun

  9. #29
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Oder zum Augenarzt. Hatte ich auch mal, dann bin ich zum Augenarzt, hab ne Brille bekommen und dann waren se weg...
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  10. #30
    Oberleutnant
    Avatar von Killswitch
    Registriert seit
    02.06.2007
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    7.963
    Nick
    Dr.Renz
    Clans
    egc.vm|
    du machst mir angst 18 zu werden .

  11. #31
    Obergefreiter
    Avatar von serpentine
    Registriert seit
    04.03.2008
    Ort
    Freiburg
    Alter
    28
    Beiträge
    233
    Ja, zum Arzt gehen wegen deiner Kopfschmerzen könnte nicht schaden- wobei sie auch stressbedingt/psychischosomatisch sein können. Wäre letzteres der Fall, würden sie sich mit deinem Auszug ja "automatisch" bessern. Aber nun zurück zum Thema:
    Den Anspruch auf das Kindergeld haben, sobald du zu Hause ausziehst, nicht mehr deine Etern, sondern du. Diese ca. 150 Euro sind dir also sicher. Solltest du nach der Schule studieren wird das Kindergeld sogar dann noch weiter ausgezahlt, soweit ich weiß.
    Was den Unterhalt angeht, den du von deinen Eltern einfordern darfst: Die Höhe des Betrages hängt tatsächlich vom Gehalt deiner Eltern ab, wohlgemerkt beider Elternteile. Ablesen kannst du das ganze in der Düsseldorfer Tabelle: http://www.bmfsfj.de/bmfsfj/generato...e,rwb=true.pdf
    Allgemeiner Maßstab sind aber- wie du aus dem Text unter der Tabelle entnehmen kannst- 500 Euro + Kindergeld, also insgesamt 650 Euro.

    Wie viel Wohngeld du bekommst, hängt von deinem Einkommen, der "Mietenstufe" der Stadt in der du wohnst, der Zahl der Personen in deinem Haushalt und dem Baujahr deiner Wohnung ab. Es gibt dabei allerdings auch einen Maximal-Mietpreis, der nicht überschritten werden darf, sonst kannst du auch keine Zuschüsse mehr bekommen.
    Du kannst hier schon etwa ausrechnen, wie viel du bekommst:
    http://www.geldsparen.de/inhalt/rech...26&opensub=651

    Mir wurde damals gesagt, ich müsste das Kindergeld dín dieser Rechnung nicht zu meinem Einkommen zählen. Somit wäre dein Einkommen also nur das Unterhaltsgeld von deinen Eltern.
    Den Antrag musst du bei der nächsten Wohngeldstelle einreichen, geht allerdings erst, wenn du deine Wohnung schon hast, da das Wohngeld für die Wohnung und nicht für die Person bezahlt wird- wäre also auch nicht auf eine andere Wohnung übertragbar, falls du umziehst. Dann müsstest du einen neuen Antrag stellen.
    Hast du allerdings noch einen 400€-Job, wird dein Antrag wahrscheinlich abgelehnt, weil du dann ein zu hohes Einkommen hättest.

    hoffe, das hilft dir nun weiter
    L'homme est la seule créature qui refuse d'être ce qu'elle est.

  12. #32
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot
    Zitat Zitat von serpentine Beitrag anzeigen
    Den Anspruch auf das Kindergeld haben, sobald du zu Hause ausziehst, nicht mehr deine Etern, sondern du. Diese ca. 150 Euro sind dir also sicher. Solltest du nach der Schule studieren wird das Kindergeld sogar dann noch weiter ausgezahlt, soweit ich weiß.


    das stimmr nicht.

    Den Antrag auf Kindergeld stellt die Erzeihungsberechtigte Person und NUR die. Auch bei Auszug. Das Kindergeld bekommen die Eltern. Das Kindergeld soll dazu benutzt werden für das wohl des Kindes zu sorgen, aber als Kind hast du keinen Anspruch auf das Kindergeld an sich.
    Was man hat ist Unterhaltsanspruch (der dann zum Teil durch das Kindergeld gedeckt werden kann).
    Aber als Kind selber an Kindergeld zu kommen ist nur in Ausnahmefällen möglich, dann wird es direkt an das Kind ausgezahlt.

    Die Eltern sind nicht dazu verpflichtet das Kindergeld auszuzahlen solange sie irhen Unterhaltspflichten (die Sowohl in Geld als auch in Sachleistungen bestehen können) nachkommen.
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  13. #33
    Obergefreiter
    Avatar von serpentine
    Registriert seit
    04.03.2008
    Ort
    Freiburg
    Alter
    28
    Beiträge
    233
    Nun, wirklich gezwungen sind sie nur, wenn sie ihrer Unterhaltspflich nicht oder nicht in ausreichendem Maße nachkommen, das stimmt.
    Laut Düsseldorfer Tabelle- Paragraph 10- ist das Kindergeld allerdings an die nicht zu Hause wohnenden Kinder auszuzahlen. gut, die ist auch nur eine Richtlinie und kein Gesetz, aber wenn sie es nicht auf einen Rechtsstreit mit ihrem Kind ankommen lassen sollen, folgen wohl die meisten Eltern diesen Richtlinien. Zahlen müssen sie ja sowieso- und meinen Eltern hatte damals auch ein Anwalt empfohlen, das Kindergeld auszuzahlen.
    Aber wenn du's so genau nimmst: Sie könnten die Auszahlung umgehen, indem sie ihm ausreichend Unterhalt zahlen, aber mindestens 150 Euro hat er trotzdem sicher
    L'homme est la seule créature qui refuse d'être ce qu'elle est.

  14. #34
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    das Kindergeld wird auf die Unterhaltspflicht der Eltern angerechnet, mehr nicht.

    D.h. wenn die eltern ausschließlich in Sachleistungen zahlen (was aber schwer vorstellbar ist ) haste auch keine 150 Euro

    Will aber eigentlich nur vermeiden, dass hier Leute meinen sie haben schonmal per se 150 Flocken für nix inne Tasche und dann noch das und das und das
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  15. #35
    Oberleutnant
    Avatar von Killswitch
    Registriert seit
    02.06.2007
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    7.963
    Nick
    Dr.Renz
    Clans
    egc.vm|
    spontan würde ich auf mope7´s meinung vertrauen , der wirkt auf mich immer sehr seriös
    Geändert von Killswitch (03.06.2008 um 18:51 Uhr)

  16. #36
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot

    keine Angst, ich laber oft genug Scheisse
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  17. #37
    Obergefreiter
    Avatar von serpentine
    Registriert seit
    04.03.2008
    Ort
    Freiburg
    Alter
    28
    Beiträge
    233
    ok ok, mope, ich sehe die gute Intention Du willst die Schranken, ich die Chancen aufzeigen...das kann ja gar nicht auf eins herauslaufen. Aber kombiniert man beides, hat man wohl ein realistisches Endergebnis
    Ach ja...das ist aber nicht nur seriös, sondern auch ein wenig pessimistisch
    L'homme est la seule créature qui refuse d'être ce qu'elle est.

  18. #38
    Oberleutnant
    Avatar von Killswitch
    Registriert seit
    02.06.2007
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    7.963
    Nick
    Dr.Renz
    Clans
    egc.vm|
    wenn man wenig erwartet , kann man nicht viel verlieren oder so :-O

  19. #39
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    nö, es ist schlicht un ergreifend das was im Gesetz steht

    Kindergeld bekommt (außer in gewissen Ausnahmefällen) NIE das Kind ausgezahlt. (D.h. das Geld landet auf dem Konto der Eltern und die können darüber verfügen)
    Das hat nix mit Pessi- oder Optimismus zu tun, sondern mit einer realistischen Betrachtungsweise.

    Es bringt nix wenn sich jemand mit ner Aussage wie nem Forum wie hier abfindet und dann rechnet: ah, gut, 154 euro bekomm ich schonmal und dann müssen mir meine eltern noch 600 (das ist so der Durchschnitt afaik) an Unterhalt zahlen: yeah, damit leb ich ja locker Flockig.
    Aber in Wirklichkeit sinds nicht 754 Euro sondern "nur" 600 mit denen er rechnen kann.
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  20. #40
    Kriegsdienstverweigerer

    Registriert seit
    02.06.2008
    Alter
    27
    Beiträge
    14
    ohne die tabellen schon angeguckt zu haben (mache ich später), dachte ich, serpentine hätte recht, habe davon auch gehört. warum sollte denn mein vater kindergeld kriegen, wenn er das geld nicht für mich verwendet? oder muss er etwa mir essen kaufen und das essen dann über 100km zu mir bringen?!?! wohl eher nicht . habe ich ehct so hohe unterhaltsansprüche??? wow, mit soviel habe ich garnicht gerechnet. wenn man sich ne billige wohnung für ca. 200 holt hat man ~400 über, dass entspricht ~alg2 (pi mal daumen). und wenn das kindergeld dann für mich noch verwendet wird, dann kann man schon die mittlerweile 185 euro noch dazurechnen.... ich schau mir mal die tabellen an...danke an vor allem serpentine und mope7

    edit: ich muss also erstmal einen mietvertrag vorlegen? wo?...oder muss ich die wohnung schon gemietet haben? von wessen geld?
    Geändert von oddi (03.06.2008 um 21:40 Uhr)

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kann ich mit meinem PC noch Star Trek Online spielen?
    Von Shadow315 im Forum Technik Ecke
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 13:08
  2. warum kann ich mich nicht mit meinem alten acc bei KW einloggen?
    Von chochin im Forum Technischer Support
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.03.2008, 21:04
  3. kann ich noch mit machen?
    Von AAGINOR im Forum United-BattleZone
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.05.2003, 16:37
  4. wie kann ich bei der liga mit machen
    Von LifeTwin im Forum C&C-Liga
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.03.2002, 20:30
  5. 2 Rechner 1 Leitung-Wie kann ich TS spielen ??
    Von ZodiaXX im Forum Häufig gestellte Fragen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.08.2001, 21:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •