+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 68
Like Tree2x Danke

Anonymous - Operation GEMA

Eine Diskussion über Anonymous - Operation GEMA im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von DrFriedChicken Genau das ist doch der Punkt. Es gibt kein Ziel Angst und Schrecken zu verbreiten. Vielmehr gibt ...

  1. #41
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von DrFriedChicken Beitrag anzeigen
    Genau das ist doch der Punkt. Es gibt kein Ziel Angst und Schrecken zu verbreiten. Vielmehr gibt es das Ziel des Schutzes der Freiheit des Internet. Ebenfalls in Lunaks Beitrag.
    al-Qaida eigentliches Ziel ist es einen Gottesstaats für alle Rechtgläubigen zu erschaffen, sie versuchen das über den Weg des Terrorismus zu verwirklichen. Terrorismus ist ein Mittel das angewendet werden kann, kein Selbstzweck. In unserem Fall versucht Anonymous gezielt durch Gewalt (Drohungen und folgenden hust äh Taten) Furcht (Ob das nun wirkt tut nichts zu Sache) vor ihnen bei den politschen/moralischen Feinden zu erzeugen, in diesem Falle die GEMA.
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Terrorismus muss man als strategisches Mittel verstehen, ein Umweg um an das eigentliche Ziel zu gelangen.
    Gelle?

  2. #42
    Brigadegeneral
    Avatar von Lunak
    Registriert seit
    22.10.2008
    Ort
    Bavaria
    Alter
    27
    Beiträge
    23.612
    Name
    Flo
    Nick
    Lunak
    Clans
    MSF
    Ähm stimmt nicht so ganz, die aktuellen Ziele sind: Banken, geheimen Regierungsinformationen zu stehlen und zu verbreiten, hochrangige Einrichtungen
    Wie geschrieben (wie ich das hasse jedes mal neu zu schreiben...)

  3. #43
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Und natürlich wieder ein Werbelink zum Uptraxx-Forum
    Wenns dir so nervig ist mehrfach Sachen zu schreiben, dann schreib doch einfach nur noch da. Findste das nicht irgendwo lächerlich hier in jedem Beitrag auf dein Forum zu verweisen?
    "Ich hab da und da geschrieben *werbelink*" is ja schön und gut, aber das ist so als würdst du bei ner Diskussionsrunde sowas einwerfen wie "Ja, das hab ich auch schon letzte Woche da und da gesagt, das hab ich mal gefilmt. Hier, holt ma alle mein Video *verteil*".

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  4. #44
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Lunak Beitrag anzeigen
    Ähm stimmt nicht so ganz, die aktuellen Ziele sind: Banken, geheimen Regierungsinformationen zu stehlen und zu verbreiten, hochrangige Einrichtungen
    Wie geschrieben (wie ich das hasse jedes mal neu zu schreiben...)

    War das jetzt an mich gerichtet? Ansonsten weiß ich leider nicht wo drauf du dich beziehst, bzw. du hast nicht ganz verstanden was ich ausgedrückt habe.

  5. #45
    Brigadegeneral
    Avatar von Lunak
    Registriert seit
    22.10.2008
    Ort
    Bavaria
    Alter
    27
    Beiträge
    23.612
    Name
    Flo
    Nick
    Lunak
    Clans
    MSF
    bezieht sich darauf das sich die Zielsetzung auf Globaler Ebene ebenfalls ausgedehnt hat was evtl auf DE bezogen ebenfalls mehr Ziele als die GEMA möglich macht.

  6. #46
    Ehrenmember

    Registriert seit
    05.07.2002
    Beiträge
    4.803
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    Und natürlich wieder ein Werbelink zum traxx-Forum
    traxx is back?

    einfach ein link welt.de

    stuxnet, dann die sache mit den rsa tokens(lockhead martin), der bitcoin trojaner, der bitcoin flashcrash, assange der seit nem halben jahr däumchen drehen muss.. imho alles gravierender als die spielereien von lulzsec(die solln lieber weiter ihre modelzüge zusammen kleben und eisenbahn spielen)

    http://www.3sat.de/mediathek/mediath...5857&mode=play


    [ /thread]
    Geändert von deamon (21.06.2011 um 23:58 Uhr)

  7. #47
    Brigadegeneral
    Avatar von Lunak
    Registriert seit
    22.10.2008
    Ort
    Bavaria
    Alter
    27
    Beiträge
    23.612
    Name
    Flo
    Nick
    Lunak
    Clans
    MSF
    Jeden Artikel ohne die Begriffe White und Black Hat kann man eh in die Tonne kloppen^^

  8. #48
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Lunak Beitrag anzeigen
    bezieht sich darauf das sich die Zielsetzung auf Globaler Ebene ebenfalls ausgedehnt hat was evtl auf DE bezogen ebenfalls mehr Ziele als die GEMA möglich macht.
    Deswegen steht dort auch "in diesem Fall", kleine sprachliche Nuancen.

    Das hat ich noch vergessen, daher nen kleiner Nachtrag:
    Zitat Zitat von Touji Beitrag anzeigen
    Wer an so etwas teilnimmt sollte sich aber bewusst machen, dass er sich damit u. U. nach § 303b StGB strafbar machen könnte, wobei ich nicht weiß ob es in diesem Zusammenhang schon Urteile gibt. Persönlich halte ich von § 303a und b in der jetzigen Form nicht viel, weil diese möglicherweise auch legitime Handlungen kriminalisieren.* Aber nun ja, wenn es im Gesetz steht sollte man schon einen wirklich guten Grund haben es zu übertreten. Die GEMA ärgern zählt da vielleicht nicht unbedingt dazu.

    *Wer für die Sicherheit von Netzwerken, Software und Computersystemen verantwortlich ist, benutzt zum Aufspüren und Schließen von Sicherheitslücken zum Teil dieselben Methoden und Werkzeuge wie Kriminelle, die dort Einbrechen und Schaden anrichten wollen.
    Wenn ich meine Sicherheitsfunktionen überprüfen lasse, werde ich kaum Anzeige erstatten. Daher lässt sich der legale Anwendungsbereich schlecht kriminalisieren, das ist ja auch in anderen Bereichen außerhalb der IT Welt so.

  9. #49
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.451
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Zitat Zitat von Lunak Beitrag anzeigen
    Ähm stimmt nicht so ganz, die aktuellen Ziele sind: Banken, geheimen Regierungsinformationen zu stehlen und zu verbreiten, hochrangige Einrichtungen
    Wie geschrieben (wie ich das hasse jedes mal neu zu schreiben...)
    Verwarnung für das anhaltende spammen von Werbelinks zu deinen uptraxx Beiträgen in zig verschiedenen Unterforen des UF. Bitte zukünftig unterlassen. Wenn du etwas tolles mitzuteilen hast, kannst du deinen Beitrag gerne auch hier reinschreiben bzw. reinkopieren, ohne dass die Leute erst auf andere Seiten gehen müssen. Ansonsten ist das einfach nur Spam.

  10. #50
    vi Britannia
    Avatar von SgtMcPwnage
    Registriert seit
    26.03.2010
    Ort
    Area 10
    Alter
    22
    Beiträge
    4.098
    Nick
    SgtMcPwnage
    Clans
    G.I.N
    Das World Wide Web steht derzeit heftig unter Beschuss: Hacker-Gruppen wie die Webguerilla Lulzsec oder die Hacktivisten Anonymous greifen ein Ziel nach dem nächsten an, mitunter erreichen die Vorfälle wie etwa der Angriff auf Sony historische Dimensionen. Ein Ende ist nicht in Sicht, nun traf es Sega, die GEMA und das narzistische Flirtportal BeautifulPeople.com.
    Es ist zwar nicht die Dimension, die der Hackerangriff auf Sony erreicht hat, trotzdem ist der Schaden beachtlich: 1,3 Millionen Kundendaten konnten Hacker über eine Attacke auf Sega-Pass abgreifen, eine Plattform, die Nutzer über Neuheiten informiert sowie Kundenservice, Demos und Vollversionen anbietet.

    Im Rahmen des Angriffs wurden Nutzernamen, Adressen, verschlüsselte Passwörter und E-Mail-Adressen ergattert. Bank- und Kreditkartendaten hingegen nicht, jene sind bei einem externen Dienstleister gespeichert, der nicht von der Attacke betroffen war.

    Quelle:http://computer.de.msn.com/ratgeber_...ntid=158254728
    http://www.united-forum.de/signaturepics/sigpic32127_15.gif

  11. #51
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Zitat Zitat von Psycho Joker Beitrag anzeigen
    Also ich würde sehr wohl sagen, dass Terrorismus angebracht ist. Zumindest ist es ein Versuch von Terrorismus. Terrorismus ist der Versuch, ideologische/politische Ziele durch Angst zu erzwingen. Anonymus macht genau das. Sie wollen Institutionen und Gruppen einschüchtern und dadurch ihre Agenden durchboxen. Das Gefahrenpotential hat damit erst gar mal nichts zu tun, da geht es um die Intention.
    Stuxnet ist kein Terrorismus, sondern Sabotage.
    Ich denke man sollte das Gefahrenpotential der verwendeten Mittel bei der Definition des Begriffes nicht außen vorlassen, denn dadurch wird der Begriff Terrorismus meiner Ansicht nach allzu weit gefasst.

    Ein Beispiel, das sich vor wenigen Tagen in Südfrankreich ereignet hat:
    http://www.wienerzeitung.at/meinunge...ns-Martin.html

    Eine Menschenmenge verhindert die Verhaftung und Auslieferung einer Lokalpolitikerin nach Spanien, indem sie den Beamten den Weg versperrt. Das Ziel die Abschiebung zu verhindern kann man in diesem Fall wohl recht eindeutig als politisch bezeichnen. Die Polizisten, welche die Politikerin abführen wollen, sollen durch die schiere Größe der den Weg versperrenden Menschenmenge sowie mit das Risiko einer Eskalation eingeschüchtert werden, was vorerst ja auch gelingt. Die Polizei zieht schließlich unverrichteter Dinge ab.

    Wenn man, wie du in deinem Posting, das Gefahrenpotential der verwendeten Mittel außen vor lässt, dann könnte man das was die Menschenmenge dort tut als Terrorismus bezeichnen, auch wenn niemandem auch nur ein Haar gekrümmt wird.
    Man kann das, was die Menschen dort taten nun gut finden oder nicht, aber für mich ist das kein Terrorismus und auch nicht der Versuch davon.

    Nun kann man diese Situation schwerlich mit dem Vorgehen von Anonymous gegen die GEMA vergleichen, Vergleiche zwischen Dingen die sich nur auf und zwischen Computern abspielen und Ereignissen in der realen Welt hinken ohnehin fast immer. Was aber beides gemeinsam hat ist, dass die verwendeten Mittel (DDoS-Attacke) kaum dazu geeignet sind Menschen zu gefährden oder auch nur einen nennenswerten Sachschaden zu verursachen (vom üblichen Hardware-Verschleiß abgesehen).
    Wie vorher bereits erwähnt halte ich von dieser Aktion nicht sonderlich viel, aber so falsch ist das Ganze auch halte, so lange nicht gewisse Grenzen überschritten werden ist der Terrorismusbegriff in diesem Zusammenhang meiner Ansicht nach unangemessen.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  12. #52
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Zitat Zitat von Touji Beitrag anzeigen
    Ein Beispiel, das sich vor wenigen Tagen in Südfrankreich ereignet hat:
    http://www.wienerzeitung.at/meinunge...ns-Martin.html

    Eine Menschenmenge verhindert die Verhaftung und Auslieferung einer Lokalpolitikerin nach Spanien, indem sie den Beamten den Weg versperrt. Das Ziel die Abschiebung zu verhindern kann man in diesem Fall wohl recht eindeutig als politisch bezeichnen. Die Polizisten, welche die Politikerin abführen wollen, sollen durch die schiere Größe der den Weg versperrenden Menschenmenge sowie mit das Risiko einer Eskalation eingeschüchtert werden, was vorerst ja auch gelingt. Die Polizei zieht schließlich unverrichteter Dinge ab.
    Ich verstehe nicht ganz, wie das in die oben genannte allgemeinste Definition von Terrorismus passt. Terrorismus besteht dann, wenn Aktionen darauf abzielen in einer Gruppe ein Klima der Angst zu erzeugen, um sie in Geiselhaft zu nehmen und durch diese Einschüchterung politische Agenden durchzuboxen.
    Das ist bei dem Fall hier ja offensichtlich nicht so. Da ging's nicht darum, Angst zu erzeugen, sondern ein Verhaftung zu verhindern. Das ist eher ziviler Ungehorsam als Terrorismus. Und ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass das Ausschlag gebende immer die Intention sein muss, nicht die Bedrohlichkeit. Sonst können wir ja gleich Terroristen freisprechen, die den Plastiksprengstoff mit Knetmasse verwechselt haben und deshalb keine Bedrohung sind.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  13. #53
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.451
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    http://www.computerandvideogames.com...hacking-group/

    Tja nun wurde LulzSec selbst von rivalisierenden Hackergruppen gehackt, die die Aktionen von LulzSec nicht gutheißen und beweisen wollen, dass es sich nur um "Script Kiddies" handelt. Unter anderem ging die Webseite down, ebenfalls wurde wohl die Identität einiger LulzSec Mitglieder veröffentlicht inklusive name, Adresse etc. Man hat wohl auch die die Daten des Obermackers, behält sie sich aber als Druckmittel noch zurück.

    Würde auch nicht sagen, dass diese "Script Kiddies" Terroristen sind

  14. #54
    Brigadegeneral
    Avatar von Lunak
    Registriert seit
    22.10.2008
    Ort
    Bavaria
    Alter
    27
    Beiträge
    23.612
    Name
    Flo
    Nick
    Lunak
    Clans
    MSF
    Kannst auch ruhig sagen wie du auf die Seite gekommen bist

  15. #55
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    @PJ: Ich bezweifle ja nicht, dass die Intention bei der Definition enorm wichtig ist, nur ist sie für mich nicht das allein Ausschlag gebende. Die zur Durchsetzung der jeweiligen Ziele angewandten Mittel spielen dabei für mich auch eine wichtige Rolle. Wenn man, wie in diesem Fall Anonymous, von vorherein Mittel wählt, welche keine Menschen gefährden, keinen Sachschäden verursachen und auch sonst kaum geeignet sind nennenswerte Schäden zu verursachen, so kann ich das nicht als Terrorismus sehen.
    Wie sich in der Vergangenheit gezeigt hat, kann Anonymous durchaus auch auf der Straße viele Menschen mobilisieren. Falls man also wirklich "ein Klima der Angst" schaffen wollte, wären die Mittel dazu durchaus vorhanden (oder binnen 5 Minuten im nächsten Baumarkt besorgbar). Man entschied sich jedoch für die recht harmlosen DDoS-Attacken. Das kann man insofern auch nicht mit deinem Beispiel vom Bombenbastler, der Knete für Sprengstoff hielt, vergleichen, denn dieser wird wohl wirklich vorgehabt haben, Angst mittels Gewalt zu schüren und hatte sich auch vorgenommen entsprechende Mittel (Bombe) zu besorgen.

    Den für die Webseiten der GEMA Verantwortlichen würden DDoS-Attacken sicher gehörig auf den Zeiger gehen, eine Signalwirkung könnte eine solche Aktion also durchaus haben. Ein Klima der Angst erzeugen ist das für mich aber nicht wirklich. Die an der Aktion Beteiligten sind für mich Nervensägen und Plagegeister, aber sicher keine Terroristen.

    Um meinen Standpunkt kurz zusammenzufassen:
    Die Intention ist bei der Frage ob etwas für mich Terrorismus sein kann sehr wichtig, keine Frage. Die für die Umsetzung der Ziele gewählten Mittel sind aber auch wichtig.

    @freezy:
    Falls bei LulzSec wirklich nur Scriptkiddies wären, fände ich das ziemlich unheimlich, wenn man bedenkt beim wem die in den letzten Wochen alles eingestiegen sind. Das würde bedeuten, dass es um die Sicherheit der Kundendaten auch bei namhaften Firmen wie Sony & Co. noch erheblich schlechter bestellt ist als ich je befürchtet habe. Was LulzSec macht tun andere jeden Tag, aber andere prahlen nicht damit sondern nutzen die erbeuteten Informationen still und heimlich um sich zu bereichern. Da die anderen Kriminellen sicher nicht auf die Idee kommen damit rumzuprahlen, haben die betroffenen Firmen zunächst einmal kaum einen Grund den Einbruch zuzugeben, selbst wenn der Einbruch zur Folge haben sollte, dass ihren Kunden über die Kreditkarten Geld gestohlen wird. Schließlich müssten Außenstehende hierzu erst einmal nachweisen, dass die Daten bei dieser Firma erbeutet wurden.

    Falls LulzSec also wirklich keine Mitglieder haben sollte, die einigermaßen Ahnung haben, fände ich das insofern sehr unheimlich. Dann müsste ja jeder, der mit seinen Bankdaten online hantiert, befürchten, dass diese Daten schon im Umlauf sein könnten. Da finde ich es doch schon angenehmer daran zu glauben, dass bei LulzSec auch fähige Leute sind. ^^''

    Falls die Annahme, dass das nur Scriptkiddies sind, stimmen sollte, dann will ich mal hoffen, dass bei den betroffenen Firmen (sowie alle anderen Firmen/Behörden welche das bisher auf die leichte Schulter genommen haben) die Sicherheit der Kundendaten jetzt endlich mal ernst genommen wird!

    Ich habe deren Treiben bisher nur beiläufig verfolgt, aber wusste gar nicht, dass die eine Webseite haben. Ich dachte die kommunizieren mit Twitter. Bei heise und Ars Technica habe ich auch noch nichts von diesem Website-Hack gelesen. Im Moment bin ich da noch ein wenig skeptisch. Letzte Woche soll z. B. das Scotland Yard ein LulzSec-Mitglied verhaftet haben, was sich aber hinterher als falsch erwiesen hat. Vielleicht hat es ja wieder jemand anderes getroffen?
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  16. #56
    Feldwebel
    Avatar von Golan
    Registriert seit
    03.12.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    1.339
    Zitat Zitat von Touji Beitrag anzeigen
    Ein Beispiel, das sich vor wenigen Tagen in Südfrankreich ereignet hat:
    http://www.wienerzeitung.at/meinunge...ns-Martin.html

    Eine Menschenmenge verhindert die Verhaftung und Auslieferung einer Lokalpolitikerin nach Spanien, indem sie den Beamten den Weg versperrt. Das Ziel die Abschiebung zu verhindern kann man in diesem Fall wohl recht eindeutig als politisch bezeichnen. Die Polizisten, welche die Politikerin abführen wollen, sollen durch die schiere Größe der den Weg versperrenden Menschenmenge sowie mit das Risiko einer Eskalation eingeschüchtert werden, was vorerst ja auch gelingt. Die Polizei zieht schließlich unverrichteter Dinge ab.

    Wenn man, wie du in deinem Posting, das Gefahrenpotential der verwendeten Mittel außen vor lässt, dann könnte man das was die Menschenmenge dort tut als Terrorismus bezeichnen, auch wenn niemandem auch nur ein Haar gekrümmt wird.
    Man kann das, was die Menschen dort taten nun gut finden oder nicht, aber für mich ist das kein Terrorismus und auch nicht der Versuch davon.
    Tut mir leid, aber ähnlich wie deine Vergleiche vorher versteifst du dich wieder auf ein Detail und lässt den Großteil von dem, was viele hier eben als Kriterien für ein pseudo-"terroristisches" Verhalten ansehen, außer Acht.

    Die Aktion war defensiv, nicht aggressiv. Die Parallele zu Anonymus wäre das Besetzen aller Polizeistationen, stattdessen fokussiert man sich tatsächlich auf den Schutz des Ziels.
    Ziel und Methoden waren konkret, nicht diffus. Während Anonymus eine konstante Bedrohungssituation ("Angstklima") erschaffen will, durch Drohungen und unvorhersehbare Attacken, ist die Aktion hier sowohl räumlich als auch zeitlich zwangsläufig an die Polizeiaktionen gebunden. Während Anonymus von sich aus agiert, wurde hier reagiert.
    Das Verhalten ist moralisch gerechtfertigt bzw. sinnig, nicht eindimensional und austauschbar. Anonymus hat nicht mal die Zustimmung der Leute, für die sie angeblich kämpfen, während es im Fall Martin auch um die erste Auslieferung einer französischen Staatsbürgerin an eine fremde Justiz geht.
    Das Ziel ist tatsächlich erreichbar, nicht eine diffuse Null-Forderung. Die Martin-Aktivisten hatten allen Grund zur Annahme, dass sie ihr Ziel erreichen (wie sich ja auch erstmal bestätigt hat). Anonymus hingegen stellt unrealistische Forderungen, sowohl was Umsetzbarkeit als auch schlicht Konkretheit betrifft, und schafft damit bereits die Vorlage, bei der erwartbaren Nichterfüllung ihrer Forderungen "gerechtfertigte" Bestrafungen vorzunehmen.
    Es trat eine Ansammlungen von Individuen auf, nicht eine Gruppe von austauschbaren Mitgliedern. Anonymus identifiziert sich bereits direkt als Gruppe, Mitglieder sind nur das, ausführende Organe im Namen der Gruppe, ansonsten eben, wie der Name schon sagt, anonym - unbedeutend, austauschbar, unangreifbar und im Zweifelsfall dann doch entbehrlich. Die Martin-Aktivisten waren hingegen alle direkt greifbar (eben physisch anwesend), die meisten wohl auch identifizierbar, und was die Organisation betrifft: entweder sie sind tatsächlich nicht "für" eine Organisation eingetreten, oder eben für die ETA - also doch Terroristen.

  17. #57
    Big & Tasty
    Avatar von baracuda
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    3.692
    Name
    Kevin

  18. #58
    Ehrenmember

    Registriert seit
    05.07.2002
    Beiträge
    4.803
    der richtige link zum statement:http://pastebin.com/1znEGmHa

  19. #59
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Was für Trottel sind das denn bitte?!

    Behind this jolly visage of rainbows and top hats, we are people. People with a preference for music, a preference for food; we have varying taste in clothes and television, we are just like you. Even Hitler and Osama Bin Laden had these unique variations and style, and isn't that interesting to know? The mediocre painter turned supervillain liked cats more than we did.
    IM ERNST?!?! Oh Gott... solche Leute laufen rum und wissen, wie man Cybervandalismus begeht. Das nenn ich - um die Diskussion von vorhin nochmal aufzugreifen - mal wirklich "Klima der Angst"!
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  20. #60
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Anonymus hat die Internetseiten der SPÖ und der FPÖ gehackt.
    http://www.wienerzeitung.at/nachrich...er-Hacker.html
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Team Nightmare Operation--GC BILD0r
    Von RavenSiX im Forum 4H
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 03.09.2004, 13:31
  2. UBZ Shoutcast + GEMA???
    Von U2k im Forum United-BattleZone
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.06.2004, 01:17
  3. Armerikas Army Operation
    Von Theslar im Forum Shooter
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 04.11.2003, 11:51
  4. Operation Rank 1
    Von stefros im Forum RAP-1
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 01.12.2001, 03:13
  5. OPERATION FLASHPOINT
    Von UNBREAKEBAL im Forum *GAHQ*
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.08.2001, 22:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •