+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 81 bis 96 von 96

Al Kaidas Planungen

Eine Diskussion über Al Kaidas Planungen im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; vorsicht sleepy...das war das "nazi-totschlag-argument" auf dass die werten herren einfach nichts vernünftiges antworten können... desweiteren fand auch noch niemand ...

  1. #81
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    29
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    vorsicht sleepy...das war das "nazi-totschlag-argument" auf dass die werten herren einfach nichts vernünftiges antworten können... desweiteren fand auch noch niemand der leute die den islam als "böse" verteufeln wollen ein argument gegen meinen vorwurf der "verallgemeinerung"... naja ...same as everytime
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  2. #82
    Kosmokrator
    Avatar von AKira223
    Registriert seit
    03.08.2001
    Ort
    Xanadu
    Alter
    29
    Beiträge
    14.972
    Name
    René
    Zitat Zitat von Sleepy
    lool klar naja dann war in deinen augen wohl auch die juden frage in deutschland im zeit raum von 33 - 45 auch nie ein verbrechen die gesetze waren einfach zu lasch ...

    seeeehr tolles argument ...
    Die Judenverfolgung war so gesetzlich festgelgt. Aus (deutscher) juristischer Sicht gab es dagegen nichts einzuwenden, auf der moralischen Seite sah das aber anders aus und das steht hier auch gar nciht zur Debatte. Worum es hier geht ist, dass die 3.Weltländer nicht konsequent ihre Gesetze umsetzen.

  3. #83
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von Tassahak
    Registriert seit
    09.04.2004
    Ort
    haus mit braunen rissen
    Beiträge
    550
    springmaus links sind lächerlich. er führt interventionen im kalten krieg als beispiel für unterdrückung an. es wurden jedoch überwiegend aufständische unterstützt bzw. amtsinhaber gestützt; je nachdem, wie es um die kommunistische bedrohung stand. diese interventionen geschahen aber unter einem anderen gesichtspunkt, aber vermutlich hättest du eine weitere sowjetische kolonie lieber gehabt. das eingreifen der usa in den 90er jahren wurde zudem weitgehend durch die staatengemeinschaft geduldet bzw. befürwortet, zumindest waren sie legitim. von "grausamer unterdrückung" kann jedoch nicht die rede sein - befriedung, demokratisierung wohl eher.

    weiter verstehe ich nicht, welchen weg du hier einzuschlagen scheinst. es gibt tatsächlich terrorismus, der nicht mit den islamistischen fanatikern zusammenhängt; dennoch ändert dies nichts an der bedrohung ausgehend von al-kaida und gesocken. die von dir aufgezählten fälle zeigen ledeglich, dass der terrorismus entsprechend bekämpft wird; das geschieht auch mit dem islamischen.

    an don quicki sei im zusammenhang mit der hisbollah noch folgendes gerichtet:
    "In einer Abstimmung am 13. März 2005 hat das EU-Parlament sie als Terror-Organisation deklariert. Jedoch konnte sie gegen Widerstand Frankreichs nicht auf die offizielle Liste der Terrororganisationen gesetzt werden." (http://de.wikipedia.org/wiki/Hisbollah).
    weiter beantwortest du mit dem letzten satz gewissermaßen blades "vorwurf der verallgemeinerung", indem du familie bin laden denunzierst. das zeigt, wer hier verallgemeinert, indem man angst vor den einandhalb milliarden terroristen hat, die al kaida vorgibt, rekrutieren zu wollen. ihr fürchtet doch nicht die terroristen, ihr habt angst, dass euer moslemische nachbar morgen die u-bahn in die luft jagt. ja, höret, was ich euch vorwerfe: ihr verallgemeinert!
    And on the pedestal these words appear:
    'My name is Ozymandias, king of kings:
    Look on my works, ye Mighty, and despair!'

  4. #84
    asozialist
    Avatar von anunknownperson
    Registriert seit
    10.06.2003
    Ort
    wunderreich der nacht
    Beiträge
    1.762
    herr blade:
    was soll man denn "vernünftiges" antworten wenn einer sagt "du bist ein nazi"?

    mir fällt nur eine antwort ein: nee bin ich nicht

    außerdem verallgemeinere ich nicht - ich treffe aussagen über eine religion noch dazu mit textstellen

    ps springmaus: interessant an dem oklahomaattentat ist was ganz anderes - danach hat keiner drüber nachgedacht ob herr mcveigh vielleicht das recht hatte so zu handeln weil der böse amerikanische staat ihn unterdrückte es hat auch keiner verkündet die opfer seien selber schuld
    Geändert von anunknownperson (15.08.2005 um 19:52 Uhr)
    The Feynman Problem-Solving Algorithm:
    (1) write down the problem;
    (2) think very hard;
    (3) write down the answer.

  5. #85
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    Zitat Zitat von Talatavi
    Nur der Ordnung halber SM:
    Die von dir angeführten Links zum Polizeiterror sind nicht korrekt.
    Dort tötet das Militär (Link1: britische Fallschirmjäger; Link 2: chin. Volksbefreiungsarmee) und nicht die Polizei.
    Vielleicht suchste mal unter Rodney King; das waren Polizisten und amerikanische dazu.

    Gruß Robi
    möge man mir nachsehen... mein fehler... in deutschland sind ja militäreinsätze im inland (noch) verboten... demnach fällt das meiste an staatlicher gewalt unter 'polizeiarbeit'

    zumal einige länder auch nicht wirklich zwischen militär und polizei trennen

    hab mich da wohl verleiten lassen, militäreinsätze im inneren unter polizei(-arbeit ) einzuordnen...

    tschuldigung... habe übrigens nichts gegen polizei im allgemeinen... meiner meinung nach die einzigen legitimen bewaffneten menschen auf dem planeten... je nach land mal mehr mal weniger und auch mal viel weniger ...

    also dann muss man das wohl unter staatsgewalt/-terror einordnen...

    @tassahak:
    Zitat Zitat von Tassahak
    springmaus links sind lächerlich. er führt interventionen im kalten krieg als beispiel für unterdrückung an. es wurden jedoch überwiegend aufständische unterstützt bzw. amtsinhaber gestützt; je nachdem, wie es um die kommunistische bedrohung stand. diese interventionen geschahen aber unter einem anderen gesichtspunkt, aber vermutlich hättest du eine weitere sowjetische kolonie lieber gehabt. das eingreifen der usa in den 90er jahren wurde zudem weitgehend durch die staatengemeinschaft geduldet bzw. befürwortet, zumindest waren sie legitim. von "grausamer unterdrückung" kann jedoch nicht die rede sein - befriedung, demokratisierung wohl eher.

    weiter verstehe ich nicht, welchen weg du hier einzuschlagen scheinst. es gibt tatsächlich terrorismus, der nicht mit den islamistischen fanatikern zusammenhängt; dennoch ändert dies nichts an der bedrohung ausgehend von al-kaida und gesocken. die von dir aufgezählten fälle zeigen ledeglich, dass der terrorismus entsprechend bekämpft wird; das geschieht auch mit dem islamischen.
    der kalte krieg rechtfertigt also jedes mittel?

    wie stehts mit dem lockerby attentat? ich wette man kann das so drehen, dass gadhaffi sozialist war und damit was gegen die ausbreitung des imperialismus tun wollte... also alles legitim...

    und was mich angeht:
    ich mag weder die USA noch die Sovjetunion oder die Russen oder JEDES andere land, was meint, es müsse andere länder überfallen...

    was ich von den vereinten nationen halte kann man sich auch an den fingern abzählen...
    eine organisation, die lebensmittel- und medizinembargos gegen hungerleidende länder verhängt, obwohl jeder weiß, dass es die potentaten nicht juckt, aber die bevölkerung verhungern wird, oder an fehlender medizinischer versorgung verreckt, ist den dreck unter den fingernägeln nicht wert...

    bevor du fragst: ein beispiel sei da der irak... und wieweit saddam unter dem embargo gelitten hat, kannste an seinen tausenden goldenen palästen sehen


    nochmal kurz: alles kranke perverse... ob terroristen oder die, die alle moslems tot oder eingekerkert sehen wollen... genauso pervers ist auch das, was sovjets z.b. in afghanistan und die USA auf der ganzen welt getan haben...

    und der link bezog sich natürlich auf PJs frage, was die USA denn gemacht haben könnten, um sich bei gewissen leuten unbeliebt gemacht zu haben

    und der kalte krieg mag zwar der grund für militärische interventionien überall gewesen sein, aber er legitimiert sie nicht... nicht für mich...
    und wenn du dir anschaust, was die USA im endeffekt angerichtet haben, dass kann kaum dem ziel gedient haben, den leuten was gutes zu tun... ob pinochet, die taliban oder saddam: die ganzen kranken spinner hätte es nie gegeben ohne dass die amis die hochgezüchtet hätten...

    und jetz behaupte nicht, das wäre ned abzusehn gewesen... wenn ich steinzeitmenschen mit schwerem kriegsgerät ausrüste und ihnen jede freiheit gebe, und alles unterdrücken helfe, was sich ihnen entgegenstellt, dann brauch ich mich ned wundern, wenn die nen steinzeitstaat hochziehen...

    und wenn ich nem gestörten general das kommando gebe, dann brauch ich mich ned wundern, dass der ne ultrabrutale militärdiktatur hochzieht...

    aber nein... ich vergaß:

    Zitat Zitat von Tassahak
    zumindest waren sie legitim. von "grausamer unterdrückung" kann jedoch nicht die rede sein - befriedung, demokratisierung wohl eher.
    so nennt man das also...

    €€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€ €€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€

    noch was zum nachdenken:

    wenn ich mich hinstellen würde und behaupten würde "die juden sind schuld", dann käme sofort der berechtigte einwand ich sei ein nazi... weil die anschuldigung, dass ein volk für terroranschläge von bekloppten staatsangehörigen schuld sein könnte doch reichlich absurd ist...
    und dass obwohl man sogar ein beispiel für israelischen terror zeigen könnte...
    http://de.wikipedia.org/wiki/Baruch_Goldstein
    alternativ hilft googeln...

    es ist trotzdem absurd

    wenn ich mich hinstellen würde und behaupte, die schwarzen sind an allem schuld, ist das genauso hirnrissig

    wenn ich jetz aber hinstelle und sage die moslems sind der quell allen übels, dann ernte ich zuspruch von allen seiten...

    denkt mal drüber nach...
    Geändert von Springmaus (15.08.2005 um 20:09 Uhr)
    cya

  6. #86
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    29
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    schön wir hätte geklärt : sie sind kein nazi

    wenn sie hier aber aussagen über eine religion treffen dann schrammen sie in meinen augen ein wenig am thema vorbei...
    zugegebn: al kaida hat definitv mit dem islam zu tun und entspringt auch diesem (heißt nicht umsonst islamische fundamentalisten, ABER das heißt nicht umgekehrt dass der islam zangsläufig etwas mit al kaide zu tun hat...
    Ich möchte nicht ihre vorgeschlagene vorgehensweise gegenüber den terroristen (und damit meine ich jegliche terroristen... nicht nur die islamischen fundamentalisten) kritisieren sondern ihre rüchschlüsse von al kaide auf den ganzen islam.
    Wer sich ein wenig schlau macht der weiß dass der islam in sich selbst alles andere als einig ist (rückführend auf mohammeds nachfolge und so... suniten, shiiten usw.) daher wäre es töricht alle in einen topf mit al kaida und anderen verblendeten zu werfen.
    Dass der Koran selbst etwas....nunja aggresiv... geschrieben ist, ist mir selber auch schon beim lesen desselben aufgefallen... nur widerspricht er sich (wie die bibel) auch recht oft ("unser" jesus is bei denen "sogar" prophet ) und man sollte nicht alles für bare münze nehmen. Hier ist es (wie so oft im leben) eben auslegungssache... und die der fundamenatlisten ist falsch.
    Und was ich noch anmerken will: Islamisten sind für sie anhand der koran stellen also alle gleich (böse) aber bei den christen ziehen sie scheinbar deutliche trennlinien ... zitat: "diese evangelikalen sind mir auch nicht geheuer" .. sind ihnen nun alle christen nicht geheuer oder unterscheiden sie dort tatsächlich. das ist mir unverständlich

    mfg
    Blade
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  7. #87
    asozialist
    Avatar von anunknownperson
    Registriert seit
    10.06.2003
    Ort
    wunderreich der nacht
    Beiträge
    1.762
    was hält ein weiserer als ich vom falschen propheten mohammed und seinem hingeschmierten koran?
    "Doch dass ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, dass er seine Mitbürger glauben machen will, dass er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte; dass er sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt, dass er, um diesem Werke Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, dass er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, dass er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, das kein Mensch entschuldigen kann, ... es sei denn, der Aberglaube hat ihm jedes natürliche Licht (des Verstandes) erstickt." (Voltaire an Friedrich II.)

    antworten: ja alle christen sind mir nicht geheuer
    ihre religion ist aber trotzdem friedfertiger als der islam

    ich ziehe keine rückschlüsse von al qaida auf den islam sondern von dem grunddokument aller mohammedaner auf den islam sowie aus der tatsache dass wie donquik bezeugt hat die mohammedaner mohammeds geschmiere für das reine wort gottes halten das man nicht mal übersetzen darf! wenn das aber schon verboten ist wieviel verwerflicher muss es dann sein deutungen vorzunehmen?
    Geändert von anunknownperson (15.08.2005 um 20:08 Uhr)
    The Feynman Problem-Solving Algorithm:
    (1) write down the problem;
    (2) think very hard;
    (3) write down the answer.

  8. #88
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Sleepy
    Registriert seit
    21.04.2004
    Ort
    Allgäu ...
    Alter
    30
    Beiträge
    4.566
    Nick
    Sleepy
    Zitat Zitat von AKira223
    Die Judenverfolgung war so gesetzlich festgelgt. Aus (deutscher) juristischer Sicht gab es dagegen nichts einzuwenden, auf der moralischen Seite sah das aber anders aus und das steht hier auch gar nciht zur Debatte. Worum es hier geht ist, dass die 3.Weltländer nicht konsequent ihre Gesetze umsetzen.
    das zeig mir mal wie du mit einem 3. welt land konsquenz was durch setzen willst ... wenn firmen geldhahn zu drehen dann heulen die kleinen presidenten da nur ... und beugen sich dem kapitalismus

    bzw blade ich habe die gesetze des nazi deutschland nur dafür herr genommen das es viele gesetze geben kann wo unrecht sind ...

    und das ist auch in den 3. welt ländern net anderst wenn sei lasche gesetze haben oder vlt die falschen soltle doch ein zivilisiertes deutsches unternehmen diesen staat nicht ausbeuten dürfen oder doch?!?!

    Darauf wollte ich hin aus ...
    Geändert von Sleepy (15.08.2005 um 20:42 Uhr)
    Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht.

  9. #89
    Vivir la Utopia!
    Avatar von Psychot
    Registriert seit
    20.09.2003
    Beiträge
    1.944
    Zitat Zitat von anunknownperson
    masterwild:
    ich danke dir von ganzem herzen
    endlich kommt mal einer mit inhalten - anderen argumenten als "du idiot" oder "es gibt da was glaube mir auch wenn ich es gerade nicht vorzeigen kann"
    Aussagen ohne Inhalt ist man heute leider schon fast gewöhnt...

    zu bush - es gibt viel an ihm zu kritisieren vor allem in der innenpolitik dass er aber in der welt für das gute und die menschenrechte eintritt ist ausgesprochen lobenswert amerika kastriert sich nicht selbst wie gewisse europäer
    Das Bush für "das gute" und die Menschenrechte eintritt, halte ich doch für sehr fragwürdig. Siehe diese 2 Links:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Diktatur :
    Hier findet mal folgende Auflistung:
    Diktaturen der jüngsten Geschichte und Gegenwart

    * Syrien
    * Iran
    * Kuba
    * Kuwait
    * Libyen
    * Myanmar
    * Nordkorea
    * Oman
    * Saudi-Arabien
    * Tunesien
    * China
    * Weißrussland
    http://www.kulturkritik.net/Statisti...Armut_Welt.jpg

    Welches dieser Länder hat Bush unterstützt oder von seiner Diktatur befreit?
    Außerdem: Ein Land von seinem Unterdrücker befreien zu wollen ist sicher ein ehrwürdiges Ziel, Aber: Wenn man einem Land dadurch helfen will, dass man es bekriegt, arbeitet man doch sehr kontraproduktiv.
    1. Man verstärkt den Hass in diesem Land und vor allem auch in den Nachbarländern gegen das eigene Land.
    2. Man verschwendet massenhaft Ressourcen für einen unnötigen Krieg.
    3. Man fügt der Infrastruktur und der Industrie des Landes einen wesentlichen Schaden zu.

    Im Fall Bush kommt noch dazu, dass er sich im Ausland für die Demokratie einsetzt, diese aber im eigenen Land immer mehr abbaut (Aber das ist ein anderes Thema).
    Meiner Meinung nach ist der einzigste sinnvolle Weg, einem von einer Diktatur beherschtem Land zu helfen, den eigenen Widerstand in diesem Land zu unterstützen (z.b. durch Geld, Waffen etc.).

    mit dem begriff kreuzzug wird wie ich höre in den usa etwas leichtsinnig umgegangen aber nüchtern betrachtet ist es doch abstrus die unternehmungen in afghanistan oder irak mit dem christlichen blutrausch des mittelalters zu vergleichen
    Natürlich ist es das, aber leider wird es als genau das dargestellt. Wer einmal an der Macht geleckt hat, gibt sie nunmal nicht mehr freiwillig ab...

    westliche zivilisation ist für mich das ergebnis der aufklärung. menschenrechte bürgerrechte freiheit nur eben nicht lendenlahme bürgerlichkeit wie sie die etablierte linke heute verkörpert - der größte augenblick in der geschichte der menschheit war die revolution 1789 danach wurden die feinde des volks auch beiseite geschafft wie es notwendig war. leute wie hussein kim jong il oder die mullahs verdienen nichts als den tod und die einzige sprache die sie verstehen ist gewalt
    Die Französische Revolution als den größten Moment der Menschheit darzustellen finde ich doch recht fragwürdig, vor allem, wenn man bedenkt, wie schnell sich ein Großteil der Revolutionäre doch von ihren eigenen Idealen abwanden.
    Die erfolgreichste Revolution war meiner Meinung nach immer noch die spanische Revolution von 1936. Im Gegensatz zu vielen anderen Revolutionen blieb sie ihren Idealen treu und wurde nicht von Innen, sondern von Außen (Franco, internationale Kommunisten(!)) aufgelöst...
    Verstehst du unter der "etablierten linken" Parteien wie die SPD? In diesem Falle gebe ich dir vollkommen Recht.

    wir müssen von diesem dummen lessingvorurteil wegkommen "alle religionen sind gleich und gut" - denn erstens sind die natürlich sehr unterschiedlich und zweitens halte ich persönlich alle für schlecht
    Das sind wir uns einig.

    das zeig mir mal wie du mit einem 3. welt land konsquenz was durch setzen willst ... wenn firmen geldhahn zu drehen dann heulen die kleinen presidenten da nur ... und beugen sich dem kapitalismus
    Das stimmt nicht! Ein gutes Beispiel ist zum Beispiel der Kampf von Südafrika und Brasilien gegen das Microsoft Monopol (förderung von Linux und generell Open Source). Des weiteren z.b. die linke Regierung in Venezuela und deren soziale Reformen.
    Ich habe einfach mal Südamerika mit einbezogen, da sie wirtschaftlich gesehen nicht viel weiter entwickelt sind als die Länder in der Dritten Welt.
    Geändert von Psychot (15.08.2005 um 23:45 Uhr)
    (K) All Rites Reversed - Reprint what you like
    Pimp my Rights!

  10. #90
    Kosmokrator
    Avatar von AKira223
    Registriert seit
    03.08.2001
    Ort
    Xanadu
    Alter
    29
    Beiträge
    14.972
    Name
    René
    Zitat Zitat von Masterwild
    Das stimmt nicht! Ein gutes Beispiel ist zum Beispiel der Kampf von Südafrika und Brasilien gegen das Microsoft Monopol (förderung von Linux und generell Open Source). Des weiteren z.b. die linke Regierung in Venezuela und deren soziale Reformen.
    Ich habe einfach mal Südamerika mit einbezogen, da sie wirtschaftlich gesehen nicht viel weiter entwickelt sind als die Länder in der Dritten Welt.
    Ein weiteres Beispiel wäre der Kampf Brasiliens gegen die Pharmamedizin zu nennen, die die Aids-Medikamente viel zu teuer macht und daher unerschwinglich sind für die Bevölkerung.
    Brasilien hat dann den Firmen gedroht, selbst AIDSMedikamente herzustellen (sog. Generika) und hat dies im Endeffekt auch getan.

  11. #91
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von Tassahak
    Registriert seit
    09.04.2004
    Ort
    haus mit braunen rissen
    Beiträge
    550
    nun, springmaus unter dem gesichtspunkt des kalten krieges war so manch zweifelhaftes vorgehen der supermächte notwendig, um das entstehen eines möglichen ungleichgewichts zu verhindern. wozu ein solches ungleichgewicht geführt hätte, will ich mir nich ausmalen. weiter fällt es mir schwer, den amerikaner für so manch heimliche unterstützung von aufständischen mit geld und/oder waffen (übrigens genau das, was masterwild fordert) zu verteufeln, zumal er doch die freiheit, die demokratie und den wohlstand in europa (zumindest im nicht rotgefärbten) als patron derselben werte verteidigt und etabliert hat. nein, da bin ich froh, dass man den mit der udssr liebäugelnden aufständischen gleich bekämpft hat, anstatt sich später in einer welt umsehen zu müssen, in welcher man mit staaten umgeben ist, die ihre befehle vom kreml empfangen. ich schätze mich glücklich, dass ich - bei allen problemen, die es zweifellos noch gibt - mich immerhin noch auf die grundwerte der demokratie (oder auch der französischen revolution, wenn das unknown genehmer ist) stützen kann und sie in ihrer vollen pracht ausüben darf. und dieses große vergnügen sollte auch all den anderen, von terrormullahs und faschistischen extremisten geknechteten, zu teil werden.

    aber zurück: ich will keineswegs alle moslems hinter gittern sehen oder gar tot. nein, ich bin sicher, es gibt auch unter den moslems tausende familien, in denen der islam nicht diese extremistisch-gewaltätige ausprägung erfährt. das begrüße ich und ich wünsche diesen familien das beste, auf dass sie ihr glauben wohl behüte! das terroristenpack jedoch sollte man mit aller härte bekämpfen, sodass sie ihre wahnvorstellungen nicht weiter verbreiten können.

    weiter verstehe ich nicht, was dir auf dieser welt überhaup genehm ist, wenn doch alle so pervers und hinterhältig sind. immerhin verfluchst du ja nicht nur die usa und die ehemalige sowjetunion, sondern gewissermaßen die ganze welt (man führe sich deine äußerung über die un vor augen).

    zum abschluss gehe ich auf deine editierten zeilen ganz bewusst nicht ein.
    And on the pedestal these words appear:
    'My name is Ozymandias, king of kings:
    Look on my works, ye Mighty, and despair!'

  12. #92
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    mag wohl stimmen, dass ich die meisten regierungen auf der welt ned leiden kann... aber menschen können sich auch organisieren, ohne gleich andere wie auch immer geartete gruppen überfallen und umnieten zu müssen... ein staat sollte sich um seine bürger kümmern und ein geregeltes zusammenleben ermöglichen, anstatt kriege zu führen...

    als beispiel für diesen utopischen zusammenschluss kann man soziemlich jedes sehr kleine land (gern auch ohne eigene armee) sowie - mal ganz was anderes - das internet nehmen... da haben es doch tatsächlich leute geschafft, menschen überall auf der welt zu organisieren, ohne das einer dabei gekillt wurde...

    zum edit von mir: der richtet sich an jeden, der meint, alle oder auch nur ein großer teil der muslime seien terrorbereite verrückte... denn bei jeder anderen gruppe würde das rassismus heißen... beim islam wirds gern wahrheit genannt... schon verrückt...

    islamische terroristen sind verbrecher. so wie deutsche mörder auch verbrecher sind...
    nur wird bei diesen islamischen terroristen sofort aufs ganze volk verallgemeinert, während man es bei jedem anderen kriminellen pack nicht tut...

    erklärung? 'is halt so' oder 'die religion ist schuld' ... jede religion, die den anspruch hat die einzig wahre zu sein, hat so ne 'bringt alle anderen um'-zeilen in ihren heiligen schriften... und ob ich einmal schreibe 'bringt alle um' oder 5 mal 'bringt alle um' macht keinen unterschied, da beides mal das selbe gefordert wird... nämlich alle umbringen

    und warum ned alle muslime dieser deutung des koran folgen und alle ungläubigen abschlachten kann auch keiner erklären...

    und damit meine ich jetz nicht anunknowns antwort dazu, dass sie lediglich nicht die möglichkeit hätten oder ihr geschäftssinn ihnen sagt, dass man grade besser geschäfte machen sollte, als sie umzubringen...

    Zitat Zitat von anunknownperson
    warum nicht alle mohammedaner durchdrehen: die sind auch nicht alle dumm. die bei uns leben machen ja gute geschäfte mit den ungläubigen und die andern haben nicht ständig gelegenheit uns die köpfe abzuschlagen
    das ist lächerlich
    alle islamisten die bei uns leben, sind also zu geldgeil um ihre kunden abzuschlachten, obwohl ihre religion es befiehlt und die moslems die nicht bei uns leben, würden uns gerne alle töten, haben aber keine gelegenheit dazu, weil wir so weit weg sind...
    na dann... vorsicht beim nächsten ägyptenurlaub...

    Zitat Zitat von Tassahak
    [...] und dabei verfälschen sie den islamischen gedanken, vergewaltigen die regeln mohammads und werfen öl ins feuer der ressentiments.[...]
    stimmt
    Zitat Zitat von anunknownperson
    solange der islam sich nicht selbst zum besseren wandelt muss er bekämpft werden
    was soll man dazu sagen ...
    cya

  13. #93
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von Tassahak
    Registriert seit
    09.04.2004
    Ort
    haus mit braunen rissen
    Beiträge
    550
    die vereinigten staaten wollen den deinigen grundgedanken jedoch nicht auf ihr land beschränken - das ist der punkt. wieso sollen unzählige völker weiterhin unter einem regime leben, das ihnen verbietet, in freiheit zu leben. das ihnen den zugang zum wohlstand verwehrt, das ihren kindern eine ordentliche und den internationalen standards entsprechende bildung - frei von islamistisch-terroristischer gehirnwäsche - vorenthält? präsident bush hat es sich zum ziel gesetzt, diese menschen zu befreien; die methode mag dabei meinetwegen umstritten sein; dennoch ändert dies nichts am richtigen weg. und wo du doch hier schon von rassismus sprichst. wäre es nicht rassistisch, wenn man den geknechteten völkern dieser welt, freiheit, gleichheit und demokratie vorenthalten würde?
    And on the pedestal these words appear:
    'My name is Ozymandias, king of kings:
    Look on my works, ye Mighty, and despair!'

  14. #94
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    ich fände es wünschenswert, wenn jedes volk das selbst entscheiden könnte... z.b. in einer wahl...

    und man mag es kaum glauben, sowas ist sogar in ländern wie dem iran möglich... ohne dem guten willen der amis in form von massiven luftangriffen...
    cya

  15. #95
    Oberstabsgefreiter
    Avatar von Tassahak
    Registriert seit
    09.04.2004
    Ort
    haus mit braunen rissen
    Beiträge
    550
    mir fällt es schwer zu glauben, dass ein mensch auf freiheit, wohlstand und demokratie verzichten möchte. da möge man mir noch so viele wahlergebnisse aus dem iran vorlegen.
    And on the pedestal these words appear:
    'My name is Ozymandias, king of kings:
    Look on my works, ye Mighty, and despair!'

  16. #96
    Vivir la Utopia!
    Avatar von Psychot
    Registriert seit
    20.09.2003
    Beiträge
    1.944
    Zitat Zitat von Tassahak
    mir fällt es schwer zu glauben, dass ein mensch auf freiheit, wohlstand und demokratie verzichten möchte. da möge man mir noch so viele wahlergebnisse aus dem iran vorlegen.
    Auf Wohlstand und Demokratie kann ich zugunsten meiner Freiheit sehr wohl verzichten. Demokratie ist nicht das Wunderheilmittel für alles! Demokratie ist nichts weiter als eine Diktatur der Massen, welche wiederrum durch Werbung und ähnliche Propaganda beeinflusst werden. Im Klartext. Demokratie ist die Herrschaft des Kapitals.
    Allerdings kann ich dir insofern zustimmen, das die Demokratie immer noch um Längen besser ist als eine "richtige" Diktatur...
    (K) All Rites Reversed - Reprint what you like
    Pimp my Rights!

+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Ähnliche Themen

  1. Planungen für die nächste Woche
    Von Mooff im Forum Tiberium Wars & Kanes Rache
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 29.11.2007, 15:02
  2. Patch 1.10 nach derzeitigen Planungen im Januar
    Von Mooff im Forum Tiberium Wars & Kanes Rache
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 15.11.2007, 21:25
  3. Weitere Planungen des UWT-Supportes der EPS !
    Von ReLaX im Forum Generals
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.07.2005, 18:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •