+ Antworten
Seite 2 von 16 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 306
Like Tree5x Danke

Aktien!

Eine Diskussion über Aktien! im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Ja das dacht ich mir schon ICh hab mich nur immer gefragt, wer soviele Aktien in solchen Situationen kauft^^...

  1. #21
    UF Supporter
    Avatar von BseBear
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    31
    Beiträge
    3.945
    Name
    Michael
    Nick
    bsebear
    Ja das dacht ich mir schon ICh hab mich nur immer gefragt, wer soviele Aktien in solchen Situationen kauft^^

  2. #22
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    man kauft grade in solchen situationen weil der Kauf preis grade jetzt sehr gering ist und auch für "normale" Menschen finanzierbar ist.

  3. #23
    Ex-Admin
    Avatar von baboon
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Villach
    Alter
    30
    Beiträge
    10.491
    Nick
    baboon201
    Clans
    -JBC-,JAS
    Ein Haufen Irrer, die hoffentlich auch meine Aktien kaufen, sollte ich denn mal welche abstoßen.(oder zuerst mal welche besitzen lol)

  4. #24
    <3 BvB <3
    Avatar von Earthman
    Registriert seit
    29.07.2001
    Ort
    Münster
    Alter
    33
    Beiträge
    2.282
    Zitat Zitat von LuTze79 Beitrag anzeigen
    Nach dem Crash 1929 hat es trotz 1. und 2. Weltkrieg keine 50 jahre gedauert, bis Aktien ihr ursprüngliches Niveau erreichten.
    sorry. es waren ca 15, nicht 50 jahre.


    edit:
    falls es jemanden interessiert. in der letzten ausgabe der wirtschaftswoche wurden folgende aktien als zukunftssicher bewertet:

    barrick gold, nestlè, rwe, salzgitter, total
    Geändert von Earthman (11.12.2008 um 18:38 Uhr)

  5. #25
    Oberfeldwebel
    Avatar von ahits
    Registriert seit
    02.12.2002
    Ort
    Hannover, GER
    Beiträge
    2.300
    lol jetzt in Aktien zu investieren halte ich für verfrüht, folgende Punkte sprechen klar dagegen:

    Beim Aktiencrash 2001 (Dotcom-Blase) fiel der Dax auch innerhalb von 12 Monaten auf 4000 Punkte - genauso wie es jetzt der Fall war.
    Wer sich mal einen Chart vom DAX anschaut, der weiss aber auch, dass es dann zwar kurz wieder hoch auf 5500 ging, dann aber noch schneller runter auf unter 2500 Punkte im Jahr 2003.

    Fundamental steckt die Weltwirtschaft in einer riesigen Krise - und zwar in keiner "normalen", sprich es ist keine simple kleine Korrektur ala Aufschwung - Abschwung - Aufschwung wie man das so schön in der Schule im VWL Unterricht lernt, wir haben eine handfeste Systemkrise!

    Der nächste Punkt: damit Aktien steigen, braucht es Kaufwillige. Davon gibt es aktuell nicht besonders viele, wer die Wirtschaftsnachrichten verfolgt hat weiss dass Staatsanleihen der USA diese Woche mit negativer Rendite gehandelt wurden - d.h. man hat die USA dafür bezahlt sein Geld dort anlegen zu dürfen !
    Im Umkehrschluss bedeutet das nur eins - alle wollen ihr Geld irgendwie sichern (das tun die USA-Staatsanleihen meiner Meinung nach definitiv auch nicht) und raus aus der Börse!

    Dazu stehen wir erst am Anfang der Krise - glaubt hier ernsthaft jemand an die schwachsinnigen Prognosen unserer Wirtschaftsweisen ala "2009 wird die Arbeitslosenzahl zunehmen, aber nur um 80.000" oder "ab dem 3.Quartal 2009 gehen wir in den nächsten Aufschwung" ?
    Wer das glaubt solls tun, die Finanzkrise kam für die Experten allerdings auch "völlig überraschend" in "ungeahnter Dimension" - komisch dass andere Leute das schon seit Jahren angeprangert haben, dafür aber ausgelacht wurden (vor nem halben Jahr war Kursziel ÖL $200, jetzt sind wir bei 40, wer meinte die grossen US-Banken brechen zusammen war ein Ahnungsloser usw.)

    Und dann wird jetzt natürlich noch Werbung wegen Abgeltungssteuer gemacht, und auch hier sollte man genau bedenken was das bedeutet: Ja, ab 2009 müssen Gewinne aus Kapitalanlagen pauschal mit 25%+Soli versteuert werden, darunter auch Aktiengewinne.
    Was passiert jetzt also auf dem Aktienmarkt Deutschland, vor allem DAX?
    Viele Leute nehmen das als Anlass zu investieren, d.h. die Kurse steigen auch erstmal wieder.
    Jetzt schauen wir mal auf Anfang 2009, da gilt die Abgeltungssteuer, und da sich bisher absolut gar nix in der Krise verbessert hat wird das dann wahrscheinlich auch so sein, was passiert demzufolge? Es gibt keinen Käufer mehr, also stürzen die Kurse wieder ab.

    Wenn wir dann Mitte nächsten Jahres wieder beim DAX von 2000-2500 sind wie 2003, dann sollte man überlegen einzusteigen, aber in solide feste Industrieunternehmen, keine Zahlenjonglierer ala Banken. Und sollte dann der DAX in vielen Jahren wieder gestiegen sein, dann interessiert mich die Abgeltungssteuer eh nicht, weil mein Gewinn höher ist als jetzt.
    Ausserdem gehe ich davon aus dass die Politik die Abgeltungssteuer für Aktien bald wieder aussetzen wird - nämlich dann wenn die Kurse crashen und man einen Kaufanreiz schaffen möchte

    Das natürlich nur meine Meinung, ich persönlich habe vor ein paar Monaten einiges in physischem Gold+Silber investiert, und das hat sich bisher nicht schlecht entwickelt
    In Aktien investieren tu ich wahrscheinlich nächstes Jahr, wenn wir deutlich tiefer stehen als jetzt - und falls ich falsch liege macht das auch nix, hab ja trotzdem nix verloren^^

  6. #26
    Chaoslord
    Avatar von Kane
    Registriert seit
    22.06.2003
    Ort
    Wien (Österreich)
    Alter
    29
    Beiträge
    22.508
    Name
    René
    Nick
    Kane,The Sorrow
    Clans
    SoDsW
    Mir reicht mein Bausparer.

    Aber wen ich jetzt 10€ in Aktien stewcke, bekomme ich 60€ raus? Geil, damit wäre schonmal 1 1/2 Wochen Essen finanziert

    DON'T FORGET THE OHO-EFFECT!!!


    Ein Quickie am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen
    Staatlich geprüfter Vaginal und Analreiniger. Zu ihren Diensten.

  7. #27
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    Ich finde es gibt echt genug schwarzmaler in Deutschland und der Welt. Jeden Tag hört und liest man neue schlechte Nachrichten von der wirtschaft usw. und jedes mal denk ich mir "man fällt euch nichts neues ein? wir wissen das wir in einer schweren krise sind!"

    Man sollte die dinge mal etwas Optimistischer sehen und nicht mit dem absolut schlimmsten rechnen! Das leben geht weiter und die wirtschaft wird sich erholen!

    nichts gegen dich ahits. aber ich habe voher per zufall nen post von dir gelesen in dem du allen empfohlen hast ihr geld von der Bank zu holen und es zu Bunkern. Da die Kurse in den Keller gehen.

    Wenn alle so denken würden wie du hätten wir jetzt ein zweites 30er Jahre. Dort haben auch alle so gehandelt und die Banken waren ratz fatz pleite und die Welt wirtschaft ist total zusammengebrochen.

    Diesmal ist es anders! Es kann natürlich durchaus sein das der Dax wieder in die 2000er Region fällt, es ist alles möglich! Aber das juckt mich doch nicht wenn ich mein Geld in 3 Jahren mit 400% Gewinn zurück bekomme!

    Ich finde man sollte USA auch nicht unterschzätzen. Obama ist zwar kein erlöser, aber ich bin mir sicher er wird die USA langsam aber sicher aus der Krise rausholen. Allein schon weil fast die ganze Welt hinter ihm steht und an ihm glaubt!

    Es kann Dax mässig weiter runter gehen ganz klar. Es kann aber auch so bleiben und in ein paar Monaten schon wieder langsam berg auf gehen.

    Aktien bedeuten volles Risiko, ich denke das ist jedem klar der sich für die art von Wertpapieren entscheidet!

  8. #28
    it's me
    Avatar von neosid'jan'
    Registriert seit
    14.02.2008
    Ort
    Kaarst
    Alter
    32
    Beiträge
    2.918
    Name
    Jan
    Jetzt in Aktien zu investieren ist völlig hirnrissig.
    Ihr investiert damit in eine Firma (jetzt von einer Aktie gesprochen), aber wer weiss ob die Firma (ihr geht von welchen aus die einen Crash hinter sich haben) jemals wieder den Marktanteil bekommen wird? Tut sie es nicht, geht der DAX wieder hoch, aber eure Aktien sind trotzdem (mit Pech) nicht einmal mehr das Papier wert. Und jetzt schon vom Aufschwung zu sprechen ist viel zu früh!
    investiert lieber in fonds.. splittet gut, rüstungsindustrie, rohstoffe etc...

    Aber Aktien? Ich bitte drum das niemand auf den Schwachsinn vom Threadersteller hört!

  9. #29
    UF Supporter
    Avatar von MrYuRi
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    Passau
    Alter
    30
    Beiträge
    9.377
    Name
    Daniel
    Nick
    MrYuRi
    Niemand kann momentan vorhersagen, wie sich alles entwickeln wird. Deine persönliche Meinung in allen Ehren, ahits.

    Dass noch deutlich Luft nach unten vorhanden ist, ist richtig. Das mit der New-Economy-Blase hab ich ja auch geschrieben. Wer jetzt einsteigt, muss entweder sehr langfristig orientiert sein, oder auf eine kurz- bis mittelfristige Erholung hoffen, z.B. auf ne Jahresendrallye. Ansonsten kann man ja auch einfach wieder short gehen, lol.

    Systemkrise, hmmm...., die "Realwirtschaft" lief bis zur Finanzkrise eigentlich sehr gut. Dass im Finanzsektor einiges im Argen liegt, ist richtig. Ein Großteil ist nun aber auch Psychologie. Und was deine Abneigung gegen Finanztitel anbelangt: Wenn nen Institut wie die Deutsche Bank drauf geht, können wir den Laden eh dicht machen. Fakt ist auf jeden Fall, dass es momentan eine Vielzahl an Unternehmen mit großer Substanz schon sehr billig zu haben gibt und da kann man schon mal überlegen, ein bisschen was reinzupumpen.

    Ich persönlich denke langfristig. Wenn ich mir z.B. den 52 Wochen-Chart der DB anschaue, sehe ich ein Hoch von 90, aktuell sind wir bei ca. 28. Warum sollten wir in zwei oder drei Jahren nicht bei 100 sein? Ich kann auch noch länger warten, falls es nötig ist...

    Aus dieser Finanzkrise werden viele Gewinner hevorgehen, davon bin ich überzeugt. Und der Ölpreis wird auch wieder anziehen, das, was da momentan an den Börsen gehandelt wird, ist einfach nicht rational und hat genauso wenig mit Angebot und Nachfrage zu tun wie die Höchststände, die wir dieses Jahr schon hatten.

  10. #30
    Oberfeldwebel
    Avatar von ahits
    Registriert seit
    02.12.2002
    Ort
    Hannover, GER
    Beiträge
    2.300
    Zitat Zitat von MrYuRi Beitrag anzeigen
    Und was deine Abneigung gegen Finanztitel anbelangt: Wenn nen Institut wie die Deutsche Bank drauf geht, können wir den Laden eh dicht machen.
    Mal unabhängig davon wie die DB aktuell steht sowie diverse Meinungen zur Schwarzmalerei aussen vorgelassen: Genau das gleiche hat man vor einem halben Jahr auch noch zu Leuten gesagt, die meinten die 5 grössten US-Investmentbanken stehen vor der Insolvenz.
    Heute wissen wir, die gibt es in der Form alle nicht mehr, teilweise sind sie sogar komplett weg wie Lehman, nur was ich damit sagen möchte: die Welt ist trotzdem nicht untergegangen, sprich die Läden sind dennoch alle geöffnet und das Leben geht weiter
    Ob Konzerne wie General Motors, Ford und Chrysler nächstes Jahr vom Markt verschwinden oder nicht - es geht trotzdem weiter, und ob Joe nächstes Jahr einem Insolvenzverwalter untersteht oder nicht ist genauso irrelevant, weder unsere Wirtschaft noch das restliche Deutschland hört dann auf zu existieren.
    Fakt ist nur eines - Aktien zu kaufen ist eine Wette auf die positive Entwicklung eines Unternehmens, und so wie die Bayern nicht jedes Spiel gewinnen so wird auch nicht jedes noch so grosse Unternehmen vorm Konkurs geschützt sein.

    nichts gegen dich ahits. aber ich habe voher per zufall nen post von dir gelesen in dem du allen empfohlen hast ihr geld von der Bank zu holen und es zu Bunkern. Da die Kurse in den Keller gehen.
    Diese Aussage ist schlichtweg falsch, wenn du schon von irgendwas erzählen willst was ich mal gepostet habe, dann les es dir bitte auch richtig durch und gebe es korrekt wieder.
    Ich hatte vor einiger Zeit gepostet, dass es für jedermann sinnvoll ist einen gewissen Teil seines Vermögens von der Bank zu holen, weil die Gefahr bestand (oder noch besteht) dass das Bankensystem zusammenbricht. Es war nicht die Rede davon jeden Cent unter die Matratze zu legen, auch ich habe nicht Tausende Euros abgehoben sondern den Grossteil auf der Bank gelassen. Es war eine, meiner Meinung nach weiterhin berechtigte, Vorsorgeempfehlung und kein Aufruf die Banken um jeden Preis zu stürmen

    Wenn alle so denken würden wie du hätten wir jetzt ein zweites 30er Jahre. Dort haben auch alle so gehandelt und die Banken waren ratz fatz pleite und die Welt wirtschaft ist total zusammengebrochen.
    Jo. Ganz provokativ: und?
    Sagen wir das würde passieren und alles bricht zusammen. Und?
    Ist das dann meine Schuld? Soll ich herzhaft lachen? Hab ich dieses System in die Welt gesetzt? War das meine Erfindung?
    Weisst du eigentlich was Kapitalismus bedeutet? Weisst du eigentlich, dass der reine Kapitalismus der pure Egoismus ist? Warum sollte ich also nicht egoistisch denken dürfen, nur weil dann deine Welt zusammenbricht?
    Bist du dir im Klaren darüber was es bedeutet, in Aktien investiert zu sein?
    Wie gut hast du dich über die Unternehmen informiert, in die du investierst?
    Zahlen die gerechte Arbeitslöhne? Haben sie faire Sozialregeln? Investieren sie nachhaltig, umweltfreundlich und sozialverträglich?
    Warte kurz - das interessiert dich eigentlich gar nicht, du hast 10.000 Euro reingesteckt und willst in ein paar Jahren 60.000 raushaben sowie 3000 pro Jahr Dividende, wenn die Unternehmen dafür Schwächere ausbeuten müssen um diese hohen Gewinne zu realisieren, dann nimmst du das in Kauf. Klar, wenn man dich direkt fragen würde vorher, würdest du das vielleicht sogar noch verneinen, aber da du da eh nix zu sagen hast stellt sich das Problem für dich ja nicht.
    Wieviele Menschen für deinen Gewinn leiden müssen ist dir eigentlich wurscht, das ist Kapitalismus, das ist unser System, das ist das westliche System!
    Hier wird aus Geld einfach mehr Geld gemacht, du freust dich, kannst davon schöner leben, dir bessere Sachen kaufen - dass die aber auch jemand hergestellt haben muss kommt dir nicht in den Sinn, du brauchst nicht arbeiten denn für dich arbeitet das Geld - äh genau genommen arbeiten andere für dich

    Wenn dieses System jetzt zusammenbricht, da bin ich mal ehrlich, auch wenns uns allen ein paar Jahre schlechter geht, würde ich die meisten nicht bemitleiden^^
    Fakt ist - solange das Spiel noch läuft, kann jeder einsteigen und mitspielen, das nehm ich keinem übel und ich tu es auch selbst - aber bitte hier nicht anfangen zu heulen wenn die Spielregeln mal geändert werden (müssen), weil sich der Grossteil der Menschen nicht mehr ausbeuten lassen will und das System zusammenbricht...und dann bitte auch nicht ganz unschuldig in die Runde gucken ala Merckle "ich habe nicht gezockt, die Banken sind schuld", weil das wird dann lächerlich

  11. #31
    <3 BvB <3
    Avatar von Earthman
    Registriert seit
    29.07.2001
    Ort
    Münster
    Alter
    33
    Beiträge
    2.282
    Zitat Zitat von Keerulz Beitrag anzeigen
    Wenn alle so denken würden wie du hätten wir jetzt ein zweites 30er Jahre. Dort haben auch alle so gehandelt und die Banken waren ratz fatz pleite und die Welt wirtschaft ist total zusammengebrochen.
    naja...das problem 1929 war wohl eher ein anderes. vor dem crash war die wirtschaft, unter anderen aufgrund von erfindungen wie dem fließband und dem radio, am boomen wie nie. jeder wollte am höhenflug der wirtschaft teilhaben. der lebensstandard ist schneller gewachsen als die einkommen und so wurde dann viel auf pump gekauft. z.b. die damals eingeführten investment-trusts wurden mit 80% fremdkapital finanziert. duch geld was im endeffekt überhaupt nicht da war. dadurch gingen die banken der reihe nach pleite. panisches abheben der damals noch ungesicherten einlagen haben die sache sicher noch verschlimmert. aber ausschlaggebend war das bestimmt nicht

  12. #32
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    Sorry ahits hatte deinen Beitrag nur überflogen, du hast lediglich geschrieben das wir Geld abheben sollten im sinne von bald könnten die Banken pleite gehen. Mein fehler

    Kapitalismus hinn oder her entweder man probiert jetzt ein bischen davon zu profitieren oder man wird so wie du schon sagtest weiter ausgebeutet!

    nennt mich einen Egoisten, aber wenn ich mich nicht um mich kümmere wer tut es dann (ausser mamma )?

    Zitat Zitat von neosid'jan' Beitrag anzeigen
    Aber Aktien? Ich bitte drum das niemand auf den Schwachsinn vom Threadersteller hört!
    Schwachsinn ist es ganz bestimmt nicht, wenn dann riskant, nicht mehr und nicht weniger!
    Geändert von Keerulz (11.12.2008 um 20:07 Uhr)

  13. #33
    it's me
    Avatar von neosid'jan'
    Registriert seit
    14.02.2008
    Ort
    Kaarst
    Alter
    32
    Beiträge
    2.918
    Name
    Jan
    "Ich kann nur jedem empfehlen der etwas Geld auf der hohen kante hat es in Aktien anzulegen!"

    Sorry, aber dann erwähn das auch!
    Du tust so als könnte nichts schief gehen und jeder macht 300% draus...

  14. #34
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    ich hab extra fett geschrieben das man sich sehr gut überlegen sollte WELCHE Aktien man kauft.

    Ausserdem ist doch jedem klar das Aktien immer mit Risiken verbunden sind! Wer das noch nichteinmal weiss sollte natürlich die finger davon lassen, ist doch klar!

  15. #35
    Ex-Admin
    Avatar von baboon
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Villach
    Alter
    30
    Beiträge
    10.491
    Nick
    baboon201
    Clans
    -JBC-,JAS
    Gold ist immer sicher. Gibts derzeit ganz günstig um bissl mehr als 600€ die Feinunze.

  16. #36
    it's me
    Avatar von neosid'jan'
    Registriert seit
    14.02.2008
    Ort
    Kaarst
    Alter
    32
    Beiträge
    2.918
    Name
    Jan
    Zitat Zitat von baboon Beitrag anzeigen
    Gold ist immer sicher.
    NOT, auch Goldpreise steigen & fallen...
    Woher nehmt ihr alle dieses gefährliche Halbwissen?

  17. #37
    Ex-Admin
    Avatar von baboon
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Villach
    Alter
    30
    Beiträge
    10.491
    Nick
    baboon201
    Clans
    -JBC-,JAS
    Das ist schon klar. Deswegen kauft man auch billig ein und verkauft teuer. So weit wird noch jeder rechnen können.

  18. #38
    it's me
    Avatar von neosid'jan'
    Registriert seit
    14.02.2008
    Ort
    Kaarst
    Alter
    32
    Beiträge
    2.918
    Name
    Jan
    Dann rede nicht von sicher....

  19. #39
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    Wobei Gold in vergleich zu Aktien sehr sicher ist und nie komplett seinen wert verlieren kann.

    Aber wenn man mit Gold geld machen will muss man schon selber nach Gold graben bzw. schürfen

  20. #40
    UF Supporter
    Avatar von BseBear
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    31
    Beiträge
    3.945
    Name
    Michael
    Nick
    bsebear
    Doch, wenn die MEnschheit irgendwann mal begreift, dass man Gold nicht essen kann und es eigentlich nur nutzloses Gestein ist, das zugegebenermaßen sehr selten vorkommt

+ Antworten
Seite 2 von 16 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Aktien Rendite",Rentabilität, ...???
    Von Muesli im Forum Hausaufgaben
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.11.2011, 12:16
  2. Aktien
    Von Dr.KokZ im Forum OFF-Topic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.10.2009, 20:18
  3. Aktien!!!
    Von Broadwinn im Forum OFF-Topic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.03.2002, 11:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •