+ Antworten
Seite 20 von 43 ErsteErste ... 1016171819202122232430 ... LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 400 von 854
Like Tree1x Danke

Abschiedskuss für Bush + allgemeine Diskussion über Religionen

Eine Diskussion über Abschiedskuss für Bush + allgemeine Diskussion über Religionen im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von SonGohan Ich hab dir wiki Artikel zur Erdgeschichte gegeben, die schon mal die Schöpfung ausschließen. es ist unmöglich ...

  1. #381
    Stabsgefreiter

    Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    489
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Ich hab dir wiki Artikel zur Erdgeschichte gegeben, die schon mal die Schöpfung ausschließen.

    es ist unmöglich die schöpfung auszuschließen, weil es nicht bekannt ist was vor dem urknall war. darüber sind sich die wissenschaftler bis heute nicht einig denen du ja so groß vertraust. es muss also einen anfang gegeben haben. von wem dieser ausgelöst wurde, ist bis heute nicht bekannt.


    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Ebenso ist die Evolution bewiesen(Siehe Erdgeschichte, frühe Menschheitsgeschichte) die mit den Angaben des Korans schon mal garnicht konform sind. Das sind Dinge die durch Spuren, Fossielien ect nachgewiesen sind. Du kommst mir mit einer Geschichte aus den Koran als Beweis.
    im koran steht also, es gab keine fossilien?
    ja, ich komme dir mit einer geschichte aus dem koran die sich auch noch heute als wahrheit herausstellen.

    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Ja die gab es auch. es gab Orakel, Proheten und in ihren Augen Wunder. Wen sollen wir nun eher glauben?
    und was ist ein orakel? kann ein orakel sprechen? nein, kann ein orakel wunder vollbringen, nein...
    nenne mir den namen von diesem besagten propheten, was er prophezeit hat und was für wunder er vollbracht hat und was für ein vermächtnis er den menschen hinterlassen hat.

    ps:
    wiki artikel, hast dir aber ne tolle quelle ausgesucht

  2. #382
    Big & Tasty
    Avatar von baracuda
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    3.692
    Name
    Kevin
    Zitat Zitat von inkognito Beitrag anzeigen
    und was ist ein orakel? kann ein orakel sprechen? nein, kann ein orakel wunder vollbringen, nein...
    nenne mir den namen von diesem besagten propheten, was er prophezeit hat und was für wunder er vollbracht hat und was für ein vermächtnis er den menschen hinterlassen hat.
    Lol hier schäumt die Dummheit jetzt aber über, natürlich war das Orakel ein Mensch.
    Es waren genauer gesagt Menschen die sich aus ihrem Körper begeben haben um die Nachrichten der Götter in Empfang zu nehmen, nichts anderes hat Mohammed und die anderen auch gemacht.
    Die großen Propheten der Antike... noch nie was von Imhoteph gehört?
    Den Pharaonen?
    btw gab es schon vor den Mohammedanern, Christen und Juden den Glauben an einen Gott.
    Tutenchamun hat damals an den einzigen Gott, Aton, geglaubt.
    Damals waren die Ägypter aber ihrem Polytheismus noch verfallen und glaubten an Anubis, Seth, Ra, Isis, Sobek usw.
    Deshalb ist ihr "abtrünniger Pharao" auch nicht weit gekommen mit seinen Theorien und Ideologien.

  3. #383
    Stabsgefreiter

    Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    489
    ok, habe ein orakel mit einem götzen verwechselt. mein fehler, und habe keine probleme das zuzugeben.

    rede weiter, was haben diese männer verkündet welche ihren körper verlassen haben und nachrichten von gott empfingen? woher weiss man, dass man ihnen trauen kann ob sie auch die wahrheit sprechen?

    habe ich gesagt,dass auch vor jesus, mohammed etc keine menschen gab die an einen gott glaubten?
    es gab weit mehr als diese aufgezählten propheten, die den einen gott verkündet haben deswegen habe ich doch usw geschrieben.
    Geändert von inkognito (30.12.2008 um 22:44 Uhr)

  4. #384
    oh man inkognito, du glaubst den scheiss doch nicht den du da verzapfst

  5. #385
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Auschnitt aus den Koran
    (41:9) Sprich: "Verleugnet ihr etwa den Schöpfer, der die Erde in zwei Tagen erschaffen hat, und gesellt ihr Ihm Gefährten bei, die Ihm gleichen sollen?" Er ist der Herr der Welten. (41:10) In vier Tagen erschuf Er auf der Erde feste ausgleichende Berge, segnete sie und bestimmte ihre Versorgungsgüter. Das ist ein klarer Bericht für die Fragenden. (41:11) Seine Allmacht wandte sich dem Himmel zu, der noch Rauch war. (So entstand er, und so entstand die Erde.) Und Er sprach zu ihm und zur Erde: "Kommt her, freiwillig oder gezwungen!" und sie erwiderten: "Wir kommen freiwillig." (41:12) Er vollendete die sieben Himmel in zwei Tagen und gab jedem Himmel seine Bestimmung ein. Den untersten Himmel schmückten Wir mit Leuchten (die auch) als Schutz (dienen). Das ist das Ermessen des Allmächtigen, des Allwissenden.

    Edit: Bevor mir einer ans Bein pisst, das hatte ich vergessen. Demnach lehnt sich die Schöpfung im Koran an die der anderen beiden abrahamischen Religionen an. Gott bzw. Allah hat alles in 6 Tagen (7:54, 10:3, 11:7, 25:59, 32:4) erschaffen, obwohl sich (41:9-12) auf 8 Tage addieren. Ob diese 6 Tage auch irdischen Tagen entsprechen ist dabei fragwürdig, da in (32:5) ein Tag 1000 Jahren entspricht und in (70:4) 50000 Jahren. Alles aus den bösen Wikipedia, da ich den Schinken nicht immer mit mir rumschleppe.

    Haut immer noch nicht hin.

    Dagegen stelle ich einen Prozess der Erdentwicklung der Millardenjahre dauerte, der nachgewiesen ist. Alter von Gesteinen ect. Und nun kommst du?!

    Wiki Artikel sind tolle Quellen, den sie leiten weiter auf andere Quellen. Die sollte man sich dann auch zu gemüte ziehen, wird sicher nicht schaden mal nen Buch zu lesen. Und zwar mehr als nur eins.

    Edit:
    Diese Orakel, Priester und Medien erheben ebenfalls den Anspruch einen oder gar mehreren Göttern zu dienen, mit ihnen in Kontakt zu stehen oder etwas zu prohezeien.

    Und eine weitere Gegenfrage, warum traust du Mohamed bzw. woher weist du das du ihn trauen kannst?
    Geändert von SonGohan (31.12.2008 um 00:14 Uhr)

  6. #386
    UF Supporter
    Avatar von BseBear
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    31
    Beiträge
    3.945
    Name
    Michael
    Nick
    bsebear
    Ist ja wirklich schön und gut, dass die Wissenschaftsfraktion hier versucht allen zu erklären, wieso es Gott nicht geben kann, dass das niemals funktionieren wird, sollte euch auch klar sein.

    Ich möchte speziell blactail und baracuda daran erinnern, dass in unserem Land Religionsfreiheit existiert und somit jeder glauben kann was er möchte ohne deshalb angefeindet zu werden!

  7. #387
    Stabsgefreiter

    Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    489
    genau, und nun komm ich.

    Zitat Zitat von excite|blactail Beitrag anzeigen
    oh man inkognito, du glaubst den scheiss doch nicht den du da verzapfst
    was verzapf ich denn. was genau passt dir nicht sry, dass ich nicht das verzapfe was dir passt

    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Auschnitt aus den Koran
    (41:9) Sprich: "Verleugnet ihr etwa den Schöpfer, der die Erde in zwei Tagen erschaffen hat, und gesellt ihr Ihm Gefährten bei, die Ihm gleichen sollen?" Er ist der Herr der Welten.(41:10) In vier Tagen erschuf Er auf der Erde feste ausgleichende Berge, segnete sie und bestimmte ihre Versorgungsgüter. Das ist ein klarer Bericht für die Fragenden. (41:11) Seine Allmacht wandte sich dem Himmel zu, der noch Rauch war. (So entstand er, und so entstand die Erde.) Und Er sprach zu ihm und zur Erde: "Kommt her, freiwillig oder gezwungen!" und sie erwiderten: "Wir kommen freiwillig." (41:12) Er vollendete die sieben Himmel in zwei Tagen und gab jedem Himmel seine Bestimmung ein. Den untersten Himmel schmückten Wir mit Leuchten (die auch) als Schutz (dienen). Das ist das Ermessen des Allmächtigen, des Allwissenden.
    was sagt uns das gestein? das die erde vllt mrd. von jahren ALT ist, über den entstehungsprozess lässt sich nur spekulieren weil die wissenschaftler versuchen diesen prozess ohne gottes einwirken zu erklären. klar, gibt es im universum dichten nebel von denen man ausgeht das sie später zu einem planeten werden. das dauert aber wie man erkennen kann nicht nur 2tage sondern mehrere schlagmichtot tausend, millionen jahre. im koran steht aber nicht das alle planeten innerhalb von 2tagen erschaffen wurden/werden. da wissenschaftler dieses phenomen beobachtet haben, gehen sie davon aus das es mit der erde ebenfalls so wiederfahren ist.

    (41:11) Seine Allmacht wandte sich dem Himmel zu, der noch Rauch war. (So entstand er, und so entstand die Erde.) Und Er sprach zu ihm und zur Erde: "Kommt her, freiwillig oder gezwungen!" und sie erwiderten: "Wir kommen freiwillig."

    allein dieser text beinhaltet ein wissen, dass zur damaligen zeit unmöglich gewesen wäre das zu wissen. die menschen hatten damals nichtmal ein teleskop um solche beobachtungen durchzuführen.

    auszug planet wissen:
    Die Entstehung der Erde

    Vor 4,6 Milliarden Jahren entzündet sich das Material eines jungen Sterns. Die Sonne entsteht, dann unser Sonnensystem und damit auch die Erde: eine Wolke aus Gas und Staub formt den Grundkörper. Dieser wächst stetig durch Kollision mit weiteren Gesteinsbrocken bis die Erde ihre vorläufige Form annimmt: die richtige Größe, die optimale Entfernung zur Sonne, die günstige chemische Zusammensetzung der Atmosphäre. Diese Verkettung unglaublicher Zufälle hat dazu geführt, dass sich auf dem einst wüsten Himmelskörper Leben entwickeln konnte. Wäre die Erde nur etwa fünf Prozent näher an der Sonne, würde alles Wasser verdampfen und kein Leben wäre möglich. Auch die Größe hat Einfluss auf die Lebensbedingungen: wäre die Erde kleiner, so wäre sie, wie der Mars, inzwischen völlig erkaltet. Wäre sie größer, würde vermutlich heftiger Vulkanismus höheres Leben unmöglich machen. Das unterstreicht die Einzigartigkeit unseres Planeten der bis heute der einzige ist, von dem wir wissen dass es Leben auf ihm gibt.

    quelle: http://www.planet-wissen.de/pw/Artik...,,,,,,,,,.html

    ich mag keine zufälle und bleibe lieber bei dem wort gottes. ich glaube lieber an eine allmacht, die zu allem fähig ist.

    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Und eine weitere Gegenfrage, warum traust du Mohamed bzw. woher weist du das du ihn trauen kannst?
    mal 3 gründe:

    Der erste Grund

    Worte, Stil und Inhalt des Qur'an sind unnachahmlich. Der Allmächtige Allah ruft im Gnadenreichen Qur'an alle ungläubigen Menschen und die Dschinn (Geister) auf, den Qur'an zu imitieren.

    Dann sagt er aber auch, dass das ein unmögliches Unterfangen ist:

    Sprich: "Wenn sich auch die Menschen und die Dschinn verei*nigten, um etwas Gleiches wie diesen Qur'an her*vorzubringen, brächten sie doch nichts Gleiches hervor, selbst wenn sie einander beistünden" (Quran, Sure 17, Vers 88).

    Gott erleichtert die Aufgabe der Ungläubigen, indem er "nur" eine Sure als Aufgabe stellt (Quran, Sure 2, Vers 23-24).

    Diese göttliche Herausforderung gilt noch heute bis zum Jüngsten Tag. Arabische Philologen können die einzigartige Sprache des Qur'an weder als Prosa noch als Lyrik einordnen. Als einzige Sprache kennt das Arabische somit drei Textgattungen: Prosa, Lyrik und Qur'an al-Karim.

    Worte, Stil und Inhalt sind unnachahmlich, übermenschlich. Dichter des Morgenlandes kamen in der frühislamischen Zeit auf Jahrmärkten zusammen, um ihre Gedichte vorzutragen. Auf diesen Jahrmärkten hörten diese Dichter diese neuartigen Verse und waren erstaunt. Viele dieser Dichter traten zum Islam über.

    Einer sogar warf sich nieder als er einen Teil eines Qur'anverses hörte. Als man ihn fragte, ob er übergetreten sei, antwortete dieser:

    "Nein, ich bin nicht zum Islam konvertiert; ich zolle der Schönheit dieses Verses Respekt" (Said Nursi, Sözler, s. 341, Yeni Asya Verlag, Köln 1993).


    Der zweite Grund

    Der Prophet Muhammed (saw) konnte weder lesen noch schreiben.

    Wie kann ein Mensch, der nicht lesen und schreiben kann, ein so schönes und einzigartiges Buch verfassen?

    Muhammed (Friede und Segen Gottes auf ihm) lebte vierzig Jahre bei seinem Stamm, den Quraisch, und man kannte und schätzte ihn als einen überaus ehrlichen und stillen Menschen. Aber keiner aus seinem Stamm hörte so künstlerisch elegante Worte aus dem Munde Muhammeds (saw) bis zu seinem Prophetentum.

    Die Quraisch waren verblüfft, als Muhammed (saw) die Offenbarungen Gottes drei Jahre nach der ersten Offenbarung verkündete.

    Denn Gott hatte nach drei Jahren der Geheimhaltung der göttlichen Lehre befohlen:

    "Gib bekannt, was dir befohlen wird, und wende dich ab von den Heiden, die dem Einen Gott andere Götter beigesellen." (Quran, Sure 15, Vers 94).

    Die Quraisch wussten nicht, wie sie reagieren sollten. Schließlich nannten sie ihn "Dichter" und "Irrer".


    Der dritte Grund

    Der Qur'an verblüfft durch seine Kenntnis über Wissenschaften, die der damaligen Zeit nicht bekannt waren.

    Abgesehen davon, dass der Prophet Muhammed (saw) weder lesen noch schreiben konnte - was einige böswillige Nichtmuslime als eine listige Strategie des Propheten sehen - müsste er ein unentdeckter, genialer Wissenschaftler gewesen sein, der seiner Zeit tausend Jahre und noch mehr voraus war.

    Der Qur'an spricht beispielsweise von der Expansion des Universums (s. KAABA 1/98 S. 18)

    "Und den Himmel haben wir mit (Unserer) Kraft erbaut; und Wir sind es, die ihn weiten." (Qur‘an, sure 51, Vers 46)

    Muhammed (saw), ein Mensch, ein Bewohner einer Wüstenstadt im 6./7. Jahrhundert, kann das nicht gewusst haben, er hatte keine technischen Möglichkeiten, kein Teleskop ... nichts.

    Der Qur'an spricht von zwei Meeren, die ineinander strömen, aber deren Wassermassen sich nicht vermischen.

    "Er hat den beiden Meeren, die einander begegnen, freien Lauf gelassen. Zwischen ihnen steht eine Scheidewand, so dass sie nicht ineinander übergreifen." (Qur‘an, Sure 55, Vers 19-20).

    Erst Jacques Cousteau, der berühmte Meeresforscher, hat dies in unserem Jahrhundert festgestellt. Der Prophet war kein Meeresforscher, er war nie auf einem Schiff, er hatte kein Laboratorium.

    Der Qur'an erzählt unmissverständlich von der Entwicklung des Embryos, der Embryogenese, und den drei Hüllen, die das Embryo schützen:

    "... Er erschafft euch in den Schößen eurer Mütter, Schöpfung nach Schöpfung, in drei Finsternissen. Das ist Allah, euer Herr, Sein ist das Reich." (Qur‘an, sure 39, Vers 6).

    Diese drei "Finsternisse" sind von außen nach innen

    a) die mütterliche Bauchwand,

    b) die Gebärmutter

    c) die Eihäute.

    Der Prophet war kein Embryologe, kein Mediziner, kein Gynäkologe. Das sind nur drei kleine Beispiele des qur'anischen Wunders. Diese Beispiele zeigen, dass der Segensreiche Qur'an nicht das Werk eines Menschen sein kann. Er ist göttlich, unnachahmlich, durch Gottes unendliche Gnade dem Propheten in den Mund gelegt. Er ist das Wort des Herrn der Welten.

    quelle: http://www.dunia.de/buecher/quran-ko...propheten.html
    Geändert von inkognito (31.12.2008 um 00:36 Uhr)

  8. #388
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von BseBear Beitrag anzeigen
    Ist ja wirklich schön und gut, dass die Wissenschaftsfraktion hier versucht allen zu erklären, wieso es Gott nicht geben kann, dass das niemals funktionieren wird, sollte euch auch klar sein.

    Ich möchte speziell blactail und baracuda daran erinnern, dass in unserem Land Religionsfreiheit existiert und somit jeder glauben kann was er möchte ohne deshalb angefeindet zu werden!
    Nein darum geht es im Moment doch garnicht. (weil es wie du so schön sag nicht funktionieren kann)
    Sondern um die Wiederlegung einiger lustiger Schriften, was sogar ziehmlich einfach ist.

    Zitat Zitat von inkognito Beitrag anzeigen

    was sagt uns das gestein? das die erde vllt mrd. von jahren ALT ist, über den entstehungsprozess lässt sich nur spekulieren weil die wissenschaftler versuchen diesen prozess ohne gottes einwirken zu erklären. klar, gibt es im universum dichten nebel von denen man ausgeht das sie später zu einem planeten werden. das dauert aber wie man erkennen kann nicht nur 2tage sondern mehrere schlagmichtot tausend, millionen jahre. im koran steht aber nicht das alle planeten innerhalb von 2tagen erschaffen wurden/werden. da wissenschaftler dieses phenomen beobachtet haben, gehen sie davon aus das es mit der erde ebenfalls so wiederfahren ist.
    Der Nebel den du meinst ist Kosmischer Staub und nein davon geht man nicht aus, man weis wie Sterne entstehen. Sowas wurde schon dokumentiert. Und nein im Koran steht auch nicht das er alle Planeten in 2 geschaffen hat, sondern die Erde. Ich gehe vorallem auf die Zeitspanne der Entstehung der Gebirge ein, weil man das durch geologische Messungen ganz genau feststellen kann, was sich in was für einer Höhe befunden hat. Wo sich Gebirge entwickelten und wo Meere. Das wird auch nicht drüber spekuliert diese Messwerte sind eindeutig.

    (41:11) Seine Allmacht wandte sich dem Himmel zu, der noch Rauch war. (So entstand er, und so entstand die Erde.) Und Er sprach zu ihm und zur Erde: "Kommt her, freiwillig oder gezwungen!" und sie erwiderten: "Wir kommen freiwillig."
    [/QUOTE]
    allein dieser text beinhaltet ein wissen, dass zur damaligen zeit unmöglich gewesen wäre das zu wissen. die menschen hatten damals nichtmal ein teleskop um solche beobachtungen durchzuführen.
    Eine totale Fehleinschätzung von dir. Dein Nebel, ist wieder der kosmische Staub, der in Griechenland schon gute 1000 Jahre bekannt war, wie auch viele Sternen und Planetenkonstelationen. Unterschätze niemals das Wissen der Menschen aus alten Zeiten. Und genau hier haben wir wieder eine Metather zu einen Naturereignis, was der gemeine Mensch nicht verstand.
    Zitat Zitat von inkognito Beitrag anzeigen
    ich mag keine zufälle und bleibe lieber bei dem wort gottes. ich glaube lieber an eine allmacht, die zu allem fähig ist.
    Dann wollen wir mal hoffen das du keinen Beruf erlernen musst, der logisches Denken erfordert.
    Zitat Zitat von inkognito Beitrag anzeigen
    .........
    Das was du als Wunder bezeichnest, lässt ziehmlich einfach erklären. Zum einen sollte man wissen das die Menschen damals nicht dumm waren, sie wussten viel mehr als du ihnen zurtraust. Zuerst schrieb Mohammed den Koran nicht, sondern mit seinen Gefolgsleuten, das er nicht schreiben und lesen konnte ist außerdem umstritten. Das ist mit Zeitgenössischen Urkunden und Berichten aus seinem Gefolge belegt. Desweiteren wurde der Koran von den nachfolgenden Kalifen noch vervollständigt, ergänzt. Ebenfalls mit Urkunden und verschiedenen Aufzeichnungen belegt.
    Kommen wir zur Entstehung der Welt noch mal zurrück, Hesoid schaffte eine Vorstellung der Erschaffung der Erde die der Realität noch näher war, als die des Korans. Auch er war nur ein einfacher Dichter und Viehhändler. Ganz einfache Erklärung hierfür ist das die Menschen eine Vortstellung von der Entstehung der Erde hatten und sie Personifizierten in einen oder mehrerern Göttern. Mit der Expansion des Universum sieht es genauso aus, das findet sich auch in verschiedenen anderen Glaubensrichtung wieder. Im Buhdismus, Daodismus, in japanischen Urreligonen, in der nordischen Myhtologie.
    Bei den Aufeinandertreffenden Meeren meinst du oder der Autor des Textes sicher das Mittelmeer mit den Rotenmeer, das liegt an keiner Schranke sondern an den Salzgehalt. Außerdem vermischt sich das Wasser trotzdem tauscht aber Mineralien und Salze aus, das erklärt die unterschiedlichen Farben. Die Metapther mit den sich nicht vermischenden Meeren ist in vielen Kulturen der Ägies aufgetaucht.
    Dann noch zur Gebährmuttergeschichte, die war ebenfalls schon länger bekannt. Zum Beispiel hatten die Römer oder Babylonier, verschiedenste Abtreibungsmittel und Verhütungstechniken und eine genaue Vorstellung von der Zeugung.

    So das reicht für heute, bin etwas müde. Sollte eigentlich auch erstmal reichen,
    Geändert von SonGohan (31.12.2008 um 01:28 Uhr)

  9. #389
    Stabsgefreiter

    Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    489
    angebliche widersprüche im koran:

    http://www.youtube.com/watch?v=Gs40t...D10AB&index=10

    sry, aber ich werde dir trotzdem ans bein pissen, siehe hier :

    du sagst es schon selber, sie lassen sich auf 8 tage addieren. und das ist auch dein fehler. einige dieser erschaffungen wurden parallel geschaffen.

    hier 2vids:

    http://www.youtube.com/watch?v=TAc-tYaX7nY

    http://www.youtube.com/watch?v=sAW8v...e=channel_page

    so wie es aussieht, hast du keine oder wenig ahnung vom koran, denn ansonsten wüsstest du das. aber den koran schlecht reden, das kannste
    Geändert von inkognito (31.12.2008 um 00:57 Uhr)

  10. #390
    Ich bin grundsätzlich dafür dass jeder glauben kann was er will. Aber ich kapiers einfach nicht. Es will nicht in meinen Schädel. Wo bitteschön ist Gott denn? Versteckt er sich hinter dem Mond? Welche Religion ist die wahre? Oder beten alle den selben Gott an? Wieso sollte Gott so viele verschiedene Religionen von seinen Propheten gründen lassen?

    Es gibt so viele Gründe wieso sie nicht existieren können. Und keinen einzigen Beweis, dass sie es tun.

    Wie war das mit dem Klingeln? Ah, ja "Klingelts langsam?"

  11. #391
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Ich kenn den Koran ziehmlich gut, habe viele islamische als auch weltliche Interpretationen gelesen. (Und den Kroran selbst natürlich) Daneben kenn ich wahrscheinlich noch viel mehr Helige Schriften als du. Deine Videos sind unqualivizierte Quellen, wie auch schon deinen Vorredner gesagt. Sie stützen sich nur auf eine Interpretation, nehmen bestimmte Zitate wörtlich andere nicht. Darum ist es ziehmlich unkonsequent. Es ist schlicht und ergreifend Interpretationssache welche Ereignisse parrallell abliefen. Das ist also nicht mein Fehler, sondern der Fehler der absolut unnachahmlichen Wortwahl (Das einer der größten Witze die ich je gehört habe)
    Geändert von SonGohan (31.12.2008 um 01:50 Uhr)

  12. #392
    Big & Tasty
    Avatar von baracuda
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    3.692
    Name
    Kevin
    Zitat Zitat von BseBear Beitrag anzeigen
    Ich möchte speziell blactail und baracuda daran erinnern, dass in unserem Land Religionsfreiheit existiert und somit jeder glauben kann was er möchte ohne deshalb angefeindet zu werden!

    Lol gehts noch?!
    Warum kommt dieser Kommentar denn jetzt speziell an MICH gerichtet?
    Zitat Zitat von baracuda Beitrag anzeigen
    Alles was in die Richtung des Glaubens fällt, bleibt jedem einzelnen selbst überlassen, wie er sich damit identifizieren kann, das ist der Sinn der Religionsfreiheit und der Trennung von Religion und Staat.
    Besonders als Moderator, sollte man erst lesen, dann denken, dann nochmal lesen, dann nochmal denken, überlegen ob mans richtig verstanden hat und erst dann schreiben.
    Dieser Kommentar war absolut unangebracht...

    Den Rest mit dem Wissen der Alten hat SonGohan ja schon gut wieder gegeben.
    Es gab bei den alten Griechen und Römern sogar schon Dampfmaschinen und die Industrielle Revolution stand kurz bevor, wäre da nicht das dunkle Mittelalter gekommen und die Verbohrtheit der Christen, alles was Fortschritt bedeutete ausmerzen zu wollen.

    btw hab vergessen zu erwähnen dass man den GESAMTEN Thread verfolgen sollte um über einzelne Diskusionsteilnehmer richten zu können -.-

  13. #393
    Stabsgefreiter

    Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    489
    wie gut du den koran kennst, konnten wir bereits erfahren. da du nichtmal weist wie es sich mit der entstehung der erde auf sich hat, in 6 oder 8 tagen. das hat nichts mit zusammenreimen oder fehlinterpretation zu tun, das ist tatsache tut mir leid dich enttäuschen zu müssen.

    Zitat Zitat von excite|blactail Beitrag anzeigen
    Ich bin grundsätzlich dafür dass jeder glauben kann was er will. Aber ich kapiers einfach nicht. Es will nicht in meinen Schädel. Wo bitteschön ist Gott denn? Versteckt er sich hinter dem Mond? Welche Religion ist die wahre? Oder beten alle den selben Gott an?

    es geht nicht darum wo gott ist, es geht darum das gott existiert und man dieses akzeptiert. wenn man gott sehen könnte, gäbe es keinen grund für die menschen auf der erde, da es eine aufgabe zu meistern gilt. das leben ist also wie ein test den man bestehen muss.

    welche religion die wahre ist, musst du selber herausfinden und dich bemühen die richtige zu finden. das leben hat einen sinn genau wie das herz, die muskeln, das gehirn. wir sind nicht sinnlos hier.

    Zitat Zitat von excite|blactail Beitrag anzeigen
    Wieso sollte Gott so viele verschiedene Religionen von seinen Propheten gründen lassen?
    die religion war immer die selbe, es wurde in keinem buch etwas verboten was dann später in einem anderen erlaubt wurde. nur im laufe der zeit wurden eben diese bücher durch menschenhand verändert sodass sie ihre originalform verloren. deswegen kam der koran als endgültiges, vollendetes buch um alle fehler zu beseitigen. dieser koran wird auch bis ans ende unverändert bleiben was man von der bibel nicht sagen kann-gibt mehrere versionen. das sage nicht ich, das sagen selbst die priester, pfarrer.

    Zitat Zitat von excite|blactail Beitrag anzeigen
    Es gibt so viele Gründe wieso sie nicht existieren können. Und keinen einzigen Beweis, dass sie es tun.
    wieso können sie nicht existieren und wie kommst du darauf das es keinen beweis dafür gibt?

  14. #394
    Oberfeldwebel
    Avatar von Time
    Registriert seit
    18.11.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.578
    Clans
    R
    @ Inkognito

    Die Atheistische "Wissenschaftsfraktion" hier lehnt Glaube ab. Witzig ist sie versuchen fast in gleicher Manier zu Überzeugen wie andere Missionierer.
    Nur merken sie nicht das Atheismus auch nur Glaube ist. Glaube an eine genausowenig bewiesene nichtexisstenz von etwas höherem.

    Ein bisschen mehr Agnostizismus wäre definitiv angebracht.


    Hey Inkognito lös mal deine Wettschulden ein !
    http://www.united-forum.de/sport-for...1/#post1526291

  15. #395
    Zitat Zitat von inkognito Beitrag anzeigen
    es geht nicht darum wo gott ist, es geht darum das gott existiert und man dieses akzeptiert. wenn man gott sehen könnte

    -----------------------------------------------------------------------------------------


    wieso können sie nicht existieren und wie kommst du darauf das es keinen beweis dafür gibt?
    Dann sag mir doch mal bitte einen Beweis. Und einen Grund wieso Gott nicht existiert ist die Frage wo er denn sein sollte? überall? Am Ende des unendlichen Universums? Womöglich zwischen den Atomen oder wie?

    Und was heisst das? "wenn man gott sehen könnte"

    Wenn es ihn gibt, wieso sollte man ihn nicht sehen können? Hat er Harry Potter den Tarnumhang geklaut?

    Du glaubst ja das Gott existiert. Dann erläutere mir doch mal deine Sicht der Dinge? Was ist Gott? Wo ist Gott? Ist Gott nur ein Bewusstsein? Wie kann ein Bewusstsein allein existieren?

    Gott ist mit Sicherheit kein "Serveradmin"...

  16. #396
    Stabsgefreiter

    Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    489
    Zitat Zitat von camionero Beitrag anzeigen
    @ Inkognito

    Die Atheistische "Wissenschaftsfraktion" hier lehnt Glaube ab. Witzig ist sie versuchen fast in gleicher Manier zu Überzeugen wie andere Missionierer.
    Nur merken sie nicht das Atheismus auch nur Glaube ist. Glaube an eine genausowenig bewiesene nichtexisstenz von etwas höherem.

    Ein bisschen mehr Agnostizismus wäre definitiv angebracht.
    sehr schön gesagt und vorallem richtig


    Zitat Zitat von camionero Beitrag anzeigen
    Hey Inkognito lös mal deine Wettschulden ein !
    http://www.united-forum.de/sport-for...1/#post1526291
    lol, wie bist du darauf gekommen. ist bereits geschehen und ich lauf auch zZ so rum, kannste mir glauben

    Zitat Zitat von excite|blactail Beitrag anzeigen
    Und was heisst das? "wenn man gott sehen könnte"
    gott hat engel erschaffen das sie ihm dienen. engel können nicht sündigen und dienen allein dem allmächtigen. der mensch hingegen wurde "schwach" erschaffen. d.h. der mensch begeht fehler und sündigt. wäre gott für uns sichtbar, würden sie nicht sündigen, da sie ja die strafe fürchten würden. verhält sich ähnlich wie mit einem test bei dem alle antworten schon vorgegeben sind und es keinen sinn machen würde diesen test zu machen.

    Zitat Zitat von excite|blactail Beitrag anzeigen
    Wenn es ihn gibt, wieso sollte man ihn nicht sehen können? Hat er Harry Potter den Tarnumhang geklaut?
    strom gibt es auch aber man kann es nicht sehen, heisst das jetzt das es strom nicht gibt? nein, wir können strom an den folgen erkennen die es leistet. oder zb das gewissen, jeder mensch hat eins, kann man es sehen ebenfalls nein. bei gott ist es auch so, man glaubt an gott weil man erkennt, das zb das universum und das leben überhaupt nicht einfach so entstehen kann. es muss eine kraft geben die dafür verantwortlich ist.

    Zitat Zitat von excite|blactail Beitrag anzeigen
    Du glaubst ja das Gott existiert. Dann erläutere mir doch mal deine Sicht der Dinge? Was ist Gott? Wo ist Gott? Ist Gott nur ein Bewusstsein? Wie kann ein Bewusstsein allein existieren?
    gott kann man nicht erklären. im islam ist ein bildnis von gott nicht gegeben und auch verboten eins zu erfinden. gott kann nicht nur ein bewustsein sein, da wie gesagt hinter diesem system ein erbauer stecken muss der dies alles in gang gesetzt hat und noch tut. manche menschen erkennen dies manche nicht manche wollen nicht erkennen.

    sry for DP
    Geändert von XXXNA (31.12.2008 um 11:47 Uhr)

  17. #397
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von inkognito Beitrag anzeigen
    sehr schön gesagt und vorallem richtig
    Nicht richtig, siehe unten.

    Zitat Zitat von camionero Beitrag anzeigen
    @ Inkognito

    Die Atheistische "Wissenschaftsfraktion" hier lehnt Glaube ab. Witzig ist sie versuchen fast in gleicher Manier zu Überzeugen wie andere Missionierer.
    Nur merken sie nicht das Atheismus auch nur Glaube ist. Glaube an eine genausowenig bewiesene nichtexisstenz von etwas höherem.

    Ein bisschen mehr Agnostizismus wäre definitiv angebracht.
    Falsch. Atheismus verneint eine göttliche personifizierte Macht, ein Nichtglauben. Es is weder Religion noch Glaube. Und hier liegt eine beweispflicht vor. Ein Himmelweiter Unterschied.
    Außerdem tue ich hier gerade(und sage es auch noch 20 mal extra für dich), nicht die Existenz eines höheren Wesen zu verneinen, sondern seine Atributte und die ihm gewidmeten Schriften. Sprich eine agnostische Haltung.

    Zitat Zitat von inkognito Beitrag anzeigen
    wie gut du den koran kennst, konnten wir bereits erfahren. da du nichtmal weist wie es sich mit der entstehung der erde auf sich hat, in 6 oder 8 tagen. das hat nichts mit zusammenreimen oder fehlinterpretation zu tun, das ist tatsache tut mir leid dich enttäuschen zu müssen.
    Falsch
    Ich kenne den Koran ganz gut. Es ist wichtig wie man den Koran liest. Hast du dich schon mal gefragt wieso man die Suren kreuz und quer durch Koran liest? Und dadurch entstehen verschiedene Interpretationen. Ein Grund warum zB die Schiiten und Sunniten bestimmte Aspekte anders sehen.

    Zitat Zitat von inkognito Beitrag anzeigen
    es geht nicht darum wo gott ist, es geht darum das gott existiert und man dieses akzeptiert. wenn man gott sehen könnte, gäbe es keinen grund für die menschen auf der erde, da es eine aufgabe zu meistern gilt. das leben ist also wie ein test den man bestehen muss.

    welche religion die wahre ist, musst du selber herausfinden und dich bemühen die richtige zu finden. das leben hat einen sinn genau wie das herz, die muskeln, das gehirn. wir sind nicht sinnlos hier.



    die religion war immer die selbe, es wurde in keinem buch etwas verboten was dann später in einem anderen erlaubt wurde. nur im laufe der zeit wurden eben diese bücher durch menschenhand verändert sodass sie ihre originalform verloren. deswegen kam der koran als endgültiges, vollendetes buch um alle fehler zu beseitigen. dieser koran wird auch bis ans ende unverändert bleiben was man von der bibel nicht sagen kann-gibt mehrere versionen. das sage nicht ich, das sagen selbst die priester, pfarrer.
    Das kann schon mal garnicht sein. Die Bibel ist in ihren Ursprung ebenfalls anders als der Koran. Ganz komisch. Von allen Religonen die so und so anders sind und waren mal zu schweigen. Und alle behaupten von sích aus Recht zu haben. Komisch das du so felstenfest behaupten kannst der Koran wäre vollendet.
    Und wie ich bereits sagte der Koran wurde nicht von heute auf Morgen und von verschiedenen Personen geschrieben. Auch nach den Tode Mohammeds von den Kalifen weitergeführt. Besorge dir also Fachliteratur und Kopien von zeitgenössischen Urkunden die das belegen.

    Zitat Zitat von inkognito Beitrag anzeigen
    gott hat engel erschaffen das sie ihm dienen. engel können nicht sündigen und dienen allein dem allmächtigen. der mensch hingegen wurde "schwach" erschaffen. d.h. der mensch begeht fehler und sündigt. wäre gott für uns sichtbar, würden sie nicht sündigen, da sie ja die strafe fürchten würden. verhält sich ähnlich wie mit einem test bei dem alle antworten schon vorgegeben sind und es keinen sinn machen würde diesen test zu machen.
    Das sehen die Chirsten und Juden aber anders und das von Anfang an.
    Zitat Zitat von inkognito Beitrag anzeigen
    strom gibt es auch aber man kann es nicht sehen, heisst das jetzt das es strom nicht gibt? nein, wir können strom an den folgen erkennen die es leistet. oder zb das gewissen, jeder mensch hat eins, kann man es sehen ebenfalls nein. bei gott ist es auch so, man glaubt an gott weil man erkennt, das zb das universum und das leben überhaupt nicht einfach so entstehen kann. es muss eine kraft geben die dafür verantwortlich ist.
    Schon wieder falsch. Strom kann man sehr wohl beobachten, den es sind Elektronenbewegungen die man sichtbar machen kann. Und zwar nicht nur mitn Amperemeter. Außerdem wissen wir Elektroniker sehr gut wie unser Strom funktioniert und sehen ihn natürlich nicht nur an seinen Auswirkungen, anders wäre das auch ziehmlich scheise und alles um dich herum würde nicht funktionieren. Man arbeitet in der Elektrotechnik nicht so wie du es dir vorstellst.

    Und ja genau mann glaubt an einen Gott, weil man vermeintlich erkannt hat das das Univerusm nicht so entstanden sein kann. Besser gesagt das man, in diesem Falle du, es GLAUBT. Darum ersetzt du das Universum mit einen Wesen, das das komplexe Universum erschaffen hat. Aber halt das Wesen muss ja mindestens so komplex sein und bumm irgendwann erschaffen worden sein oder durch Zufall entstanden sein.
    Zitat Zitat von inkognito Beitrag anzeigen
    gott kann man nicht erklären. im islam ist ein bildnis von gott nicht gegeben und auch verboten eins zu erfinden. gott kann nicht nur ein bewustsein sein, da wie gesagt hinter diesem system ein erbauer stecken muss der dies alles in gang gesetzt hat und noch tut. manche menschen erkennen dies manche nicht manche wollen nicht erkennen.
    Komisch das mich Gott nicht dran hindert ihn in diesem Moment zu skizzieren. Und hier kommt es wieder, das sehen andere Konfessionen aber anders.

    Komisch das es zB. um das sich nicht vermischende Meer schon wieder ganz ruhig ist. Scheint ja ein Widerspruch zum Koran zu sein, da es sich ja doch vermischt.

    Edit:
    @baracuda
    Das Mittelalter war für den Fortschritt sicher nicht ein goldenes Zeitalter, aber so dunkel wie es oft dargestellt wurde ist es auch nicht gewesen. Das waren bewusste Falschinformationen um einige Tatsachen hinzuzudichten um ihre eigene nachfolgende Epoche als goldenes Zeitalter darzustellen.
    Geändert von SonGohan (31.12.2008 um 11:57 Uhr)

  18. #398
    Feldwebel
    Avatar von XXXNA
    Registriert seit
    08.08.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    1.201
    Zitat Zitat von camionero Beitrag anzeigen
    @ Inkognito

    Die Atheistische "Wissenschaftsfraktion" hier lehnt Glaube ab. Witzig ist sie versuchen fast in gleicher Manier zu Überzeugen wie andere Missionierer.
    Nur merken sie nicht das Atheismus auch nur Glaube ist. Glaube an eine genausowenig bewiesene nichtexisstenz von etwas höherem.

    Ein bisschen mehr Agnostizismus wäre definitiv angebracht.


    Hey Inkognito lös mal deine Wettschulden ein !
    http://www.united-forum.de/sport-for...1/#post1526291

    Wahrscheinlich drehen wir uns weiter im Kreis, aber das würde bedeuten, dass ich einfach behaupten kann, irgendwas existiert und wer´s nicht glaubt, der soll mir beweisen, dass es nicht existiert, was aber unmöglich ist. Als Atheist negiere ich die Existenz eines Gottes. Das ist also das Fehlen von Glaube und damit eben sicher nicht Glaube.


    @inkognito: Ich respektiere deinen Glauben natürlich, auch wenn ich selbst Atheist bin. Mich würde interessieren, was du zu den Aussagen von Kürsat in diesem Thread sagst. Bestürzt dich als Muslim ein solches Geschreibe von jemandem, der sich auch Muslim nennt, oder stehst du hinter seinen Aussagen? Also z.B. dass die Westliche Welt dumm sei, dass die Juden in Israel ausgerottet werden sollten, usw.?
    ]

  19. #399
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Derksowitch Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich drehen wir uns weiter im Kreis, aber das würde bedeuten, dass ich einfach behaupten kann, irgendwas existiert und wer´s nicht glaubt, der soll mir beweisen, dass es nicht existiert, was aber unmöglich ist.
    Du hast es erfasst. Mein rosaroter Flugsaurier z.B.

  20. #400
    Feldwebel
    Avatar von ösipower
    Registriert seit
    30.10.2007
    Alter
    34
    Beiträge
    1.407
    Name
    Chris
    Nick
    Ösipower
    Clans
    T2D
    und was wäre wenn wir für dieses anscheinend allmächtige wesen 2 ausdrücke benutzen würden ? die einen nennen es gott, die anderen zufall ?

    rosaroter flugsaurier ftw ^^
    AHNUNG VON OWNUNG !!!

    ... weil heavy metal der einzig wahre weg ist

+ Antworten
Seite 20 von 43 ErsteErste ... 1016171819202122232430 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.08.2010, 05:02
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.10.2007, 22:12
  3. Diskussion über das Interview mit Apoc & Co auf der GC
    Von stefros im Forum Tiberium Wars & Kanes Rache
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 20.08.2007, 03:14
  4. Diskussion über neue Regeln
    Von TraXX im Forum Feedback
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.07.2003, 13:27
  5. Diskussion über "C&C Generals Multiplayer Test"
    Von TraXX im Forum United Talk
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.10.2002, 02:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •