+ Antworten
Seite 18 von 43 ErsteErste ... 814151617181920212228 ... LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 360 von 854
Like Tree1x Danke

Abschiedskuss für Bush + allgemeine Diskussion über Religionen

Eine Diskussion über Abschiedskuss für Bush + allgemeine Diskussion über Religionen im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von SonGohan ... Wir reden hier über Aspekte der Logik. Logik auf der unser gesamtes Wissen aufbaut, unsere Technologie. ...

  1. #341
    Big & Tasty
    Avatar von baracuda
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    28
    Beiträge
    3.692
    Name
    Kevin
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    ...
    Wir reden hier über Aspekte der Logik. Logik auf der unser gesamtes Wissen aufbaut, unsere Technologie. Logik über die sich zur Zeiten der ersten Menschen noch keiner Gedanken machte.
    Momomoment...
    diese Logik die du hier auffährst, ist westliche Logik.
    Logik die in den Augen der westlichen Welt existiert, nicht aber in den Augen Andersdenkender.
    Warum soll es nicht Logisch korrekt sein, ein höheres Wesen zu haben, welches Dinge lenkt?
    Keiner weis wie das Universum entstanden ist, niemand kann belegen ob es Gott war, oder etwas anderes.

    Ich glaube übrigens man muss die Allmächtigkeit eines Gottes anders definieren.
    Ihr geht hier davon aus, dass auch der Gott von der Zeit abhängig ist.
    Anders sieht es aus, wenn Gott unabhängig von der Zeit agieren kann.
    Wenn er nicht an Zeit gebunden ist kann er wissen was passiert, ohne dass diese Problematik auftritt, die du SG angegeben hat.
    Er ist nicht an Zeit gebunden, heisst wenn er weis was er für Wetter macht, kann er es ändern, da er nicht an Zeit gebunden ist, weis er es aber auch sofort.
    Ist schwer in menschlichen Worten auszudrücken was mir grade im Kopf rum geht, denn Menschen richten sich immer nach der einzigen Variablen, die für ihn maßgeblich zum Leben gehört und sein Denken immer beeinflusst, die Zeit!

  2. #342
    UF-Liebling
    Avatar von Nickoteen
    Registriert seit
    06.02.2005
    Beiträge
    3.845
    Nick
    Nickoteen
    Clans
    Gaming 4 Life
    "Doch mir ist klar,
    dass da niemals etwas sein wird,
    weil da niemals etwas war."
    Ich bin Nickoteen und dies ist mein Gebiet,
    ich flame rumm und verbreiten nur Mief.
    Und was kümmert mich Skill...
    weil jeder nur mein Gerede hörn will!

  3. #343
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    @baracuda
    Die Zeit ist nicht der einzigste Faktor nach dem Wir gehen und denken, ganz und garnicht. Um nicht an die Zeit gebunden sein müsste er seine eigenen erschaffenen Regeln umgehen können, wenn er das kann, kann er auch den stilleren Zustand erschaffen. Übriegends ist es nicht westliche Logik, höchstens weltliche. Und nur mit ihr lässt sich etwas beweisesn, den alles andere ist Fanatasie.
    Nicht die Menschen verstehen Gott nicht, weil er mächtig ist und das Universum erschaffen hat. Sondern der Mensch versteht das Universum nicht und erschuff Gott, mit den er meint zu verstehen. Und genau das tritt immer wieder auf und anhand der Bücher, die uns hinterlassen wurden, können wir davonausgehen, das es Metaphern waren um Dinge zu erklären die man nicht Verstand. Und genau das tust du auch, was du als Gott bezeichnest ist ein unerklärbarer Part für dich. Und irgendwann wird die Zeit kommen, indem man beweisen kann wie unser Universum entstand.

  4. #344
    Feldwebel
    Avatar von XXXNA
    Registriert seit
    08.08.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    1.201
    Ich seh das alles von Grund auf genauso wie Songohan.

    Trotzdem - und ich denke, das geht dir genauso, Songohan - toleriere ich natürlich Menschen, die an Gott glauben. Ich toleriere auch Menschen, die sich das Gute aus ihrer Religion rauspicken und danach leben, auch wenn ich diese dann eben nicht mehr als Mitglieder dieser Religion ansehe, da sie essenziell anders denken als ihre "Führung und Ausleger".
    Hier geht es also um unsere persönliche Ansicht. Die soll keineswegs bedeuten, dass wir Andersdenkende - so wie Kürsat es tut - ablehnen und am liebsten ausrotten wollen.
    Es soll einfach nur Freiheit ohne Manipulation herrschen, welcher Religion man sich anschließt oder eben nicht anschließt. Genauso soll der Staat Deutschland endlich komplett von der Kirche separiert werden.

    Ich lehne also nicht die friedlichen und toleranten Mitglieder dieser Religionen ab; ich zweifle nur daran, ob sie wirklich als Mitglieder zu betrachten sind, wenn sie doch so essenziell andere Ansichten als die Führung und Ausleger haben(besonders beim Christentum und Islam).
    Aber auch damit kann ich leben. Es soll nur einfach Religion endlich zur Privatsache werden.
    Und wenn wir von historischer Verantwortung für die Schrecken, die im Namen der Religionen gemacht wurden, sprechen, dann bleibe ich ganz klar auf dem Standpunkt, dass Religionen die Geißel der Menschheit sind, da sie zwangsläufig eine Legitimation für Massenmord Andersdenkender enthalten.
    Wenn die Führung und Ausleger der Religionen aber hingehen würden, Verantwortung übernehmen würden für die Vergangenheit UND vor allem sich von den entsprechenden Stellen ihrer Schriften lossagen würden, dann wären wir einen Schritt weiter
    Geändert von XXXNA (30.12.2008 um 12:08 Uhr)
    ]

  5. #345
    asozialist
    Avatar von anunknownperson
    Registriert seit
    10.06.2003
    Ort
    wunderreich der nacht
    Beiträge
    1.762
    Zitat Zitat von baracuda Beitrag anzeigen
    diese Logik die du hier auffährst, ist westliche Logik.
    Logik die in den Augen der westlichen Welt existiert, nicht aber in den Augen Andersdenkender.
    es gibt nur eine logik. gerade das ist ihr innerstes wesen!

    bier hat einen guten punkt. in der katholischen tradition ist es ja auch üblich, davon auszugehen, dass auch gott den gesetzen der logik unterworfen ist. man nimmt das aber nicht als beschränkung seiner allmacht wahr, weil es einfach widersinnig wäre, etwas "unlogisches" von ihm zu erwarten. was soll es denn auch heißen, einen stein hochheben und denselben stein nicht hochheben zu können?

    die protestantische tradition hingegen neigt zur mystifikation:
    "Doktor Luther wurde von einem über das Wort des Glaubens befragt; daß es wider die Vernunft und allgemeine Erfahrung wäre und die Kirche in der Welt am meisten vom Teufel geplagt und angefochten würde; obwohl doch der Herr Christus Joh. 16,33 spricht: "Seid getrost, ich habe die Welt überwunden", ist doch bei der Kirche nichts anderes als Traurigkeit, Kreuz und Verfolgung. Darauf antwortete der Doktor und sprach: Wißt ihr nicht, daß alles in der Heiligen Schrift, an der Vernunft gemessen, erlogen ist? Gott will seine Macht und Kraft in Schwachheit beweisen und seine Weisheit auch in der höchsten Torheit sehen lassen. Selig der, der es glaubt!" luther, tischreden, 27

    "Wir Christen lassen uns nicht anfechten, daß die Vernunft, des Teufels Hure, ihrer Blindheit nach, sich dünken lässet, es sei kein ungereimterer, törichterer Glaube als eben der Christen, die an einen gekreuzigten Juden, Jesus Christus, glauben. Wohlan, sie klügele immerhin und spotte, solange sie kann, in ihres Götzen, des Teufels, Namen. Wir haben und rühmen es für die höchste Gnade Gottes, daß wir Jesus Christus, für uns gekreuzigt und gestorben, erkennen und an ihn glauben. Denn wir wissen, daß "kein anderer Name uns Menschen gegeben ist, darinnen wir sollen selig werden" (Apg. 4,12), verdammen deshalb als lästerliche Greuel und Teufelslügen alle anderen Glauben und Religionen, so vom Papst, Mohammed und andern erdichtet sind, sind gewiß, daß Gott die Stifter dieser Aberglauben und falschen Religionen in verkehrten Sinn dahingegeben und verworfen hat." luther, tischreden, 82

    also: diskutieren können wir wohl höchstens mit den katholiken. für aufrechte lutheraner sind wir ohnehin schon vom teufel geblendet, und dass man mit mohammedanern nicht reden kann, sieht man in diesem ssredd.
    The Feynman Problem-Solving Algorithm:
    (1) write down the problem;
    (2) think very hard;
    (3) write down the answer.

  6. #346
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Und ich persönlich brauche keine Fantasiegestalt um mir Dinge zu erklären, die sich meines Verstandes entziehen. Ich brauch auch keine Stütze um über Trauer hinwegzukommen. Solange andere (schwächere) Menschen sowas brauchen und solange sie keinen damit schädigen, sollen sie es tun.
    Damit habe ich glaube ich jeden das Recht gegeben seine Meinung frei zu entfalten. Und genau das ist es auch was in unser Verfassung verankert ist. Doch solange Relgion missbraucht(oder gebraucht, je nachdem wie man es sieht) werden kann um Politk zu machen, ist das nicht gewährleistet.

    Edit:
    Vernunft sehe ich aber auch nicht bei der Gruppe von Menschen, die meinen einen heißen Draht zu ihrer Obrigkeit zu haben. Ich warte immer noch auf mein Direkt Gespräch mit Gott.
    Geändert von SonGohan (30.12.2008 um 12:15 Uhr)

  7. #347
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Ja GENAU das will ich damit sagen. Eines schließt das andere aus. Wir gehen davon aus das er alles machen KANN was er will, also auch das anders machen was er schon weis. Wenn er das nicht kann ist er nicht allmächtig. Und wenn er es kann, ist er nicht mehr allwissend.
    Vielleicht weis er ja, was kommen wird, wenn er XY macht und weis auch schon wie er sich entscheiden wird. Da er weis was kommen wird, ist er allwissend und da er selber entscheidet was kommen wird, ist er auch allmächtig.

    Weil Gott die Temperatur nicht beliebig regeln kann, da es Bewegung darstellt. Es kann schlicht ergreifend nichts tieferes erreicht werden als dieser Wert. Denn es ist der absolute Stillstand, der Nullpunkt.
    Es ist wie leer ein endgültiger Zustand. Das Wort endgültig ist schon ein Widerspruch zur Allmacht.
    Kann er nicht? Hast du ihn denn gesehen und gefragt? Nur weil deine Logik es nicht begreifen kann, ist das noch lange kein Beweis für die Nichtexistenz Gottes. Wenn man nach den Religionen geht hat Gott die Naturgesetze erschaffen, wieso sollte er sich dann daran halten müssen, wo er sie doch beliebig verändern kann? Es ist wie mit dem Stein, der müsste wie Inkognito schon sagte unendlich schwer sein, damit Gott ihn nicht heben kann und das Unendliche kann der Mensch nicht begreifen, genauso etwas was leerer als leer ist.

    Und noch bzgl der Sache mit dem beweisen: Laut Textquellen aus der Zeit vor 2000 Jahren hat Gott mehr als genug Beweise seiner Existenz geliefert. Es gab ja auch vor nicht allzu langer Zeit auch ne recht große Welle von Leuten, die von Wunderheilung durch Gott geredet haben. Dinge, die die Wissenschaft überhaupt nicht erklären und der Mensch nicht begreifen kann. Das sind alles Beweise für Gottes Existenz. Natürlich kann man das anzweifeln, aber das ist bei deiner Wissenschaft auch nicht anders

    Edit: @Bier
    Wie oben beschrieben ist genau das was die Allmacht wiederlegt. Egal wie mächtig ein Wesen ist, es kann niemals alles. Und schon garnicht in der Kombiniation mit Allwissenheit oder Unsterblichkeit. (Wenn ich Unsterblich bin kann ich nicht sterben, eine Einschränkung meiner Allmacht)
    Wir reden hier über Aspekte der Logik. Logik auf der unser gesamtes Wissen aufbaut, unsere Technologie. Logik über die sich zur Zeiten der ersten Menschen noch keiner Gedanken machte.
    Nein hast du nicht. Du hast eine Behauptung aufgestellt, die du als absolute und unwiderlegbare Wahrheit betrachtest. Du hast Inkognitos Aussagen zum Stein erfolgreich ignoriert und weiter auf deinem Argument beharrt, ohne wirklich auf sein Gegenargument einzugehen.

    Zitat Zitat von Jarhead Beitrag anzeigen
    Was Gott den Menschen gegebn hat, interessiert mich im Moment eigentlich gar nicht.
    Du fragtest doch, warum Gott nichts gegen das Elend in dieser Welt unternimmt, ich habe dir die Antwort gegeben.

    Und dieser Wille wird von den Menschen, die an der Spitze der Religionsgemeinschaft stehen, oder nur einer Gemeinde innerhalb der Glaubensgemeinschaft, missbraucht.
    Das findet sich aber nicht nur beim Klerus sondern auch bei weltlichen Herrschern, das entspricht nun mal dem egoistischen Wesen des Menschen. Sind Religionen jetzt dafür verantwortlich, dass Menschen menschlich handeln?

    Denn diese kennen die Bibel und den Koran, sie wissen, was in diesen Büchern steht und wie sie es auszulegen haben, um Menschen, die glauben, ihr Leben nach Gott zu richten, manipulieren zu können und um sie dann für ihre Zwecke zu missbrauchen. Für Selbstmordanschläge, Kriege und anderen Mist im Namen Gottes.
    Wenn Sie diese Bücher kennen, haben sie sie entweder nicht verstanden oder missbrauchen sie bewusst. Nach der Bibel werden solche Leute besonders streng gerichtet, denn die predigt das Gegenteil von Krieg und Mord...

    Sie werden bestraft, aber nicht von Gott, sondern nur wieder im Namen Gottes.
    Hhm, warst du denn schon mal bei Gott und bist wieder zurückgekehrt? Woher willst du wissen, ob sie denn jetzt von Gott gerichtet werden oder nicht? Und falls sie im Leben von Menschen gerichtet werden, so werden diese Menschen nach der Bibel an eben dem selben Wort, mit dem sie jene Prediger verdammt haben, selbst gerichtet. Denn in der Bibel heißt es, man soll weder verdammen noch richten und für seine Feinde beten.

    Dann sollte man verhindern, dass eine Armee gar nicht erst irgendwo abziehen muss, aber wenn man so denkt und jedem Säbelrasseln auch mit Säbelrasseln begegnet, ist dies unmöglich.
    Gewalt sollte immer die letzte Möglichkeit sein, um auf ein Problem zu antworten, nicht die erste. Auch Schon Gewaltbereitschaft zu zeigen, ist der falsche Weg und macht eine friedliche Lösung ungleich schwerer.
    Sollte, könnte, würde. Das sind alles Ideale, die leider meilenweit von der Realität entfernt sind. Selbst wenn ein Konflikt mit Worten beendet wird, so sind das meist Drohungen militärischer Aktionen. Es liegt einfach im Wesen des Menschen, den Schwächeren zu unterdrücken. Die USA bspw können auch mehr oder minder tun und lassen was sie wollen, denn wer will sie aufhalten?


    Wenn die Religion ein starken Einfluss in den Staat hat, oder ihn sogar lenkt, ist auch keine große Überraschung
    Wo ist denn der Unterschied zwischen einem normalen Staatsführer und einem, der vergibt nach den Idealen der Religion zu handeln, dies aber nicht tut? Kann man denn die Religion dafür verantwortlich machen, wenn ihre Anhänger im Namen selbiger ihre Gesetze missachten?
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  8. #348
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Vielleicht weis er ja, was kommen wird, wenn er XY macht und weis auch schon wie er sich entscheiden wird. Da er weis was kommen wird, ist er allwissend und da er selber entscheidet was kommen wird, ist er auch allmächtig.
    Nein wenn ich alles weis, kann ich mich nicht frei entscheiden es zu einen anderen Zeitpunkt.
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Kann er nicht? Hast du ihn denn gesehen und gefragt? Nur weil deine Logik es nicht begreifen kann, ist das noch lange kein Beweis für die Nichtexistenz Gottes. Wenn man nach den Religionen geht hat Gott die Naturgesetze erschaffen, wieso sollte er sich dann daran halten müssen, wo er sie doch beliebig verändern kann? Es ist wie mit dem Stein, der müsste wie Inkognito schon sagte unendlich schwer sein, damit Gott ihn nicht heben kann und das Unendliche kann der Mensch nicht begreifen, genauso etwas was leerer als leer ist.
    Ja kann er nicht, defenetiv. Denn ein Wesen das mich stiller, als still stehen lassen kann, das soll in diesen Moment mir seine Allmacht beweisen. Gott hat die Naturgesetze geschaffen, was hat Gott dazu bewogen diese zu erschaffen, Religon bietet die Antwort die einen gefällt.
    Wissenschaft jedoch sucht nicht nach dem was ihr gefällt, sondern nach dem was ist. Unendlichkeit ist übriegends ein erklärbarer (und vorhandener) Zustand.

    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Und noch bzgl der Sache mit dem beweisen: Laut Textquellen aus der Zeit vor 2000 Jahren hat Gott mehr als genug Beweise seiner Existenz geliefert. Es gab ja auch vor nicht allzu langer Zeit auch ne recht große Welle von Leuten, die von Wunderheilung durch Gott geredet haben. Dinge, die die Wissenschaft überhaupt nicht erklären und der Mensch nicht begreifen kann. Das sind alles Beweise für Gottes Existenz. Natürlich kann man das anzweifeln, aber das ist bei deiner Wissenschaft auch nicht anders
    Wunderheilung ist ebenfalls eine Einbildung der Menschen(Mal abgsehen von den ganzen Spinnern dazwischen), eine falschdeutung physikalischer Vorgänge. Meist blockierende Ionen, die bei neutralisiert werden. Außerdem ist ein von Menschen verfasstes Wort, was schon alleine die historischen Begebenheiten verfälscht kaum ein Wort Gottes.

    Außerdem hat "meine" Wissenschaft dein Leben ermöglicht was du lebst, wie gesagt das du diesen Text geschrieben hast.
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Nein hast du nicht. Du hast eine Behauptung aufgestellt, die du als absolute und unwiderlegbare Wahrheit betrachtest. Du hast Inkognitos Aussagen zum Stein erfolgreich ignoriert und weiter auf deinem Argument beharrt, ohne wirklich auf sein Gegenargument einzugehen.
    Nö, ich bin ganz genau drauf eingegangen. Unendlichkeit, hat mit Allmacht wenig zu tun. Es ist der Allmacht eben nicht möglich einen defenierten, zu schweren Gegenstand zu erstellen, wenn Gott unendliche Mach hat. Das ist eben keine Allmacht, da es unmöglich ist das Gott was nicht bewegen kann.

    Und nun beweise mir bitte die Nichtexistenz meines Flugsauriers, aus dessen Kot wir entstanden sind.

  9. #349
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Nein wenn ich alles weis, kann ich mich nicht frei entscheiden es zu einen anderen Zeitpunkt.
    Wenn ich weis wie ich mich entscheiden werde, wieso sollte ich mich anders entscheiden? Nur weil ich es nicht tue, heißt das ja nicht, ich kann es nicht und umgekehrt wenn ich etwas kann, muss ich es deswegen nicht gleich tuen.

    Ja kann er nicht, defenetiv. Denn ein Wesen das mich stiller, als still stehen lassen kann, das soll in diesen Moment mir seine Allmacht beweisen. Gott hat die Naturgesetze geschaffen, was hat Gott dazu bewogen diese zu erschaffen, Religon bietet die Antwort die einen gefällt.
    Das kannst du nicht wissen. Ein Mensch kann einen Gott nicht begreifen, das übersteigt einfach den menschlichen Verstand.

    Wissenschaft jedoch sucht nicht nach dem was ihr gefällt, sondern nach dem was ist. Unendlichkeit ist übriegends ein erklärbarer (und vorhandener) Zustand.
    Dann erklär mal

    Wunderheilung ist ebenfalls eine Einbildung der Menschen(Mal abgsehen von den ganzen Spinnern dazwischen), eine falschdeutung physikalischer Vorgänge. Meist blockierende Ionen, die bei neutralisiert werden. Außerdem ist ein von Menschen verfasstes Wort, was schon alleine die historischen Begebenheiten verfälscht kaum ein Wort Gottes.
    So, wenn Blinde sehend und Gelähmte gehend werden ist das nur Einbildung? Du warst genauso wenig wie ich damals dabei, drum müssen wir uns beide auf die Überlieferungen aus der damaligen Zeit verlassen und die sagen, dass es das gegeben hat.

    Außerdem hat "meine" Wissenschaft dein Leben ermöglicht was du lebst, wie gesagt das du diesen Text geschrieben hast.
    Hat mich die Wissenschaft gezeugt? Ich glaube kaum. Meine Eltern haben mein Leben ermöglicht und evtl ein Gott, aber ganz bestimmt nicht die Wissenschaft.

    Nö, ich bin ganz genau drauf eingegangen. Unendlichkeit, hat mit Allmacht wenig zu tun. Es ist der Allmacht eben nicht möglich einen defenierten, zu schweren Gegenstand zu erstellen, wenn Gott unendliche Mach hat. Das ist eben keine Allmacht, da es unmöglich ist das Gott was nicht bewegen kann.
    Ein Stein der von einer unendlichen Macht nicht gehoben werden kann muss mehr Masse haben als die Gott Macht. Da Gott aber unendliche Macht hat, müsste der Stein auch unendlich viel Masse besitzen, ein Zustand, den der Mensch nun mal nicht begreifen kann.

    Und nun beweise mir bitte die Nichtexistenz meines Flugsauriers, aus dessen Kot wir entstanden sind.


    Für Gott gibt es Beweise, nämlich schriftliche Überlieferungen. Also bist du in der Beweispflicht, selbige zu widerlegen.
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  10. #350
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    Für mich sind Bibel und co absolut keine beweise. das können genauso gut geschichten von nem Typ sein der zuviel Wein getrunken hat und sich einfach gedanken über unseren
    uhrsprung gemacht hat.

    Die Menschen damals verfügten bei weitem nicht über soviel wissen wie heute. Damals gab es bestimmt auch noch keine Wissenschaftliche funde von Neandertalern oder Homosapiens.

    Wenn es diese funde und wissen damals schon gegeben hätte wäre wahrscheinlich niemand auf die ide gekommen eine Geschichte zu erfinden die unsere entstehung beschreibt!


    Diese Bücher als beweis zu zählen ist meiner meinung nach total blödsinn!

  11. #351
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Das kann man aber von so ziemlich jeder Schrift aus dieser Zeit behaupten, aber es gibt keine anderen Quellen, wie willst du das also beweisen?
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  12. #352
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Wenn ich weis wie ich mich entscheiden werde, wieso sollte ich mich anders entscheiden? Nur weil ich es nicht tue, heißt das ja nicht, ich kann es nicht und umgekehrt wenn ich etwas kann, muss ich es deswegen nicht gleich tuen.
    Gott will sich nun aber nicht so entscheiden wie er es weis und dann weis er es ja eben nicht mehr. Und wenn er das nicht kann, ist seine ganze Macht vom Wissen abhängig.
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Das kannst du nicht wissen. Ein Mensch kann einen Gott nicht begreifen, das übersteigt einfach den menschlichen Verstand.
    Und nocheinmal, ein Gott wurde erdacht um etwas zu erklären was der Mensch nicht verstand. Das Universum und seine Natur.

    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Dann erklär mal
    Unendlichkeit beginnt mit einen Ereigniss das beginnt und nicht endet. Willst du noch ne mathematische Formel?

    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    So, wenn Blinde sehend und Gelähmte gehend werden ist das nur Einbildung? Du warst genauso wenig wie ich damals dabei, drum müssen wir uns beide auf die Überlieferungen aus der damaligen Zeit verlassen und die sagen, dass es das gegeben hat.
    Zeig mir den blinden, mit einen Gutachten vor seiner Wunderheilung und nach seiner Wunderheilung. Dann sprechen wir weiter

    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Hat mich die Wissenschaft gezeugt? Ich glaube kaum. Meine Eltern haben mein Leben ermöglicht und evtl ein Gott, aber ganz bestimmt nicht die Wissenschaft.
    Ich meinte damit deinen Technologische Standard.
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Ein Stein der von einer unendlichen Macht nicht gehoben werden kann muss mehr Masse haben als die Gott Macht. Da Gott aber unendliche Macht hat, müsste der Stein auch unendlich viel Masse besitzen, ein Zustand, den der Mensch nun mal nicht begreifen kann.
    Ja genau, sehen wir es anders. Da er unendliche Macht hatt, kann er nichts mächtigeres erschaffen=Sprich nicht Allmächtig.
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen


    Für Gott gibt es Beweise, nämlich schriftliche Überlieferungen. Also bist du in der Beweispflicht, selbige zu widerlegen.
    Gut fangen wir an Erschaffung der Erde und des Menschen in der Erde. Dagegen sprechen unsere Erkenntnisse über die Erdzeitgeschichte, die Belegt wurden durch Berechnungen, Fossilienfunden, Messungen ect. pp. aus denen sich beweisen lässt das eine Schöpfung wie in deinen "schriftlichen Beweis"


    http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%A4nozoikum Beispiel eines Erdzeitalter
    http://de.wikipedia.org/wiki/Jura_(Geologie) Beispiel eines Systm hierraus

    So und nun habe ich das getan was unsere Vorfahren vor 2000 Jahren taten, einen schriftlichen Beweis hast du vor dir. Also bitte liefere mir nun einen Beweis für die Nichtexistenz meines rosaroten Flugsauriers.

  13. #353
    N4z!s raus!
    Avatar von Keerulz
    Registriert seit
    05.07.2002
    Ort
    essen
    Alter
    32
    Beiträge
    6.358
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Das kann man aber von so ziemlich jeder Schrift aus dieser Zeit behaupten, aber es gibt keine anderen Quellen, wie willst du das also beweisen?
    Da gibts nichts zu beweisen. Es gibt kein Gott.
    Wir sind ein ganz normaler teil der Evolution!

    DAS ist wissenschaftlich bewiesen. Die Bibel ist nur ein überbewertetes schrifftstück aus längst vergangener Zeit.

    Da ist ja eigentlich nichts wirklich schlimmes drann wenn es da nicht die verdammten Extremisten gäbe!
    Und ich bleib dabei, der Glaube führt in vielen fällen zu krieg angst und hass.

  14. #354
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Gott will sich nun aber nicht so entscheiden wie er es weis und dann weis er es ja eben nicht mehr. Und wenn er das nicht kann, ist seine ganze Macht vom Wissen abhängig.
    Nein, er hat die Freiheit sich so zu entscheiden wie er will, aber er weis schon vorher wie er sich entscheiden wird. Er könnte sich anders entscheiden, hat aber keinen Grund dazu und das weis er auch und drum macht ers auch nicht.

    Und nocheinmal, ein Gott wurde erdacht um etwas zu erklären was der Mensch nicht verstand. Das Universum und seine Natur.
    Du hast keine Beweise für diese Behauptung.

    Unendlichkeit beginnt mit einen Ereigniss das beginnt und nicht endet. Willst du noch ne mathematische Formel?
    Es geht hier aber nicht um ein nicht endendes Ereignis, sondern eine unendliche Masse und die kann man nicht erklären, weil sie den menschlichen Verstand übersteigt.

    Zeig mir den blinden, mit einen Gutachten vor seiner Wunderheilung und nach seiner Wunderheilung. Dann sprechen wir weiter
    Was willst du für ein Gutachten? Wenn jemand blind ist, dann weis man das auch ohne Gutachten.

    Ja genau, sehen wir es anders. Da er unendliche Macht hatt, kann er nichts mächtigeres erschaffen=Sprich nicht Allmächtig.
    Nochmal, unendliche Masse übersteigt deinen Verstand = Du kannst es nicht verstehen, du bist auch nur ein Mensch und bist daher an menschliches Denken gebunden. Du kannst ein unendliches Objekt nicht begreifen.

    Gut fangen wir an Erschaffung der Erde und des Menschen in der Erde. Dagegen sprechen unsere Erkenntnisse über die Erdzeitgeschichte, die Belegt wurden durch Berechnungen, Fossilienfunden, Messungen ect. pp. aus denen sich beweisen lässt das eine Schöpfung wie in deinen "schriftlichen Beweis"
    Gibt es Beweise, dass Gott damit nichts zu tun hatte? Vielleicht hat er das alles ja gelenkt, du weist es nicht.
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  15. #355
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Gibt es Beweise, dass Gott damit nichts zu tun hatte? Vielleicht hat er das alles ja gelenkt, du weist es nicht.
    Wir lassen alles andere eben außen und gehen hierdrauf ein? Du wolltest eine Wiederlegung des Beweises Bibel. Ich habe dir eindeutige Beweise vorgelget das es nicht so ist und nun meinst du Gott könnte/hätte/wollte was damit zu tun obwohl die Bibel das Wort Gottes ist?
    Edit: Und wer sagt mir jetzt das mein rosaroter Flugsaurier nichts damit zu tun hat?

  16. #356
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Wir lassen alles andere eben außen und gehen hierdrauf ein? Du wolltest eine Wiederlegung des Beweises Bibel. Ich habe dir eindeutige Beweise vorgelget das es nicht so ist und nun meinst du Gott könnte/hätte/wollte was damit zu tun obwohl die Bibel das Wort Gottes ist?
    Du meinst also, wenn du einen Teil der Bibel scheinbar wiederlegt hast, die Existenz Gottes widerlegt zu haben? Zumal die Schöpfungslehre ja auch nicht zwangsläufig falsch sein muss, wenn man sie nicht wortwörtlich nimmt. Vielleicht hat Gott ja die Lebewesen erschaffen und sie über die Jahrmillionen so geformt wie er es wollte? So Sachen wie das er mit Lehm den ersten Mensch erschaffen hat darf man dann halt auch nicht wörtlich nehmen, sondern muss das ganze eher symbolisch nehmen

    Übrigens ein interessanter Fakt am Rande: Männer haben eine Rippe weniger als Frauen
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  17. #357
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Weil eine konkrete Zeitangabe vorhanden ist! Ich habe damit übrigends wie schon mindestens 20 mal gesagt nicht die Nichtexistenz Gottes, sondern das es NICHT so wahr wie in der Bibel. Da die Gläubigen aber behaupten es wäre das Wort Gottes, kann das ja zumindestens schon mal nicht stimmen.
    Außerdem kann ich die Bibel so komplett auseinander nehmen. Und warum sollte ich das Wort Gottes nicht wörtlich nehmen?
    Und wie gesagt mein rosaroter Flugsaurier fühlt sich auch verantwortlich.

  18. #358
    asozialist
    Avatar von anunknownperson
    Registriert seit
    10.06.2003
    Ort
    wunderreich der nacht
    Beiträge
    1.762
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Es geht hier aber nicht um ein nicht endendes Ereignis, sondern eine unendliche Masse und die kann man nicht erklären, weil sie den menschlichen Verstand übersteigt.
    naja, ich würde sagen ein körper, der aus unendlich vielen atomen besteht, sollte auch eine unendliche masse haben (als vorschlag)
    und wann hat ein körper unendlich viele atome? z.B. wenn man eben diese atome eineindeutig auf die natürlichen zahlen abbilden kann. daran ist nichts, was so furchtbar schwer zu verstehen ist. unendlichkeit ist wirklich das geringste problem bei diesem stein-paradox -- zumal davon in der ursprünglichen formulierung ja auch nicht die rede war.
    The Feynman Problem-Solving Algorithm:
    (1) write down the problem;
    (2) think very hard;
    (3) write down the answer.

  19. #359
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Dann diskutiere bitte mit deinen rosaroten Fantasien weiter, Gohan. So hat das überhaupt keinen Sinn. Ich habe dir schon gesagt, man darf das Ganze nicht wortwörtlich nehmen, du tust es trotzdem.
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  20. #360
    Hätte nicht gedacht dass Madu so gläubig ist. Oder verteidigst du die Bibel nur aus Protest Son Gohan gegenüber?

+ Antworten
Seite 18 von 43 ErsteErste ... 814151617181920212228 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.08.2010, 05:02
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.10.2007, 22:12
  3. Diskussion über das Interview mit Apoc & Co auf der GC
    Von stefros im Forum Tiberium Wars & Kanes Rache
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 20.08.2007, 03:14
  4. Diskussion über neue Regeln
    Von TraXX im Forum Feedback
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.07.2003, 13:27
  5. Diskussion über "C&C Generals Multiplayer Test"
    Von TraXX im Forum United Talk
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.10.2002, 02:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •