+ Antworten
Seite 17 von 43 ErsteErste ... 713141516171819202127 ... LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 340 von 854
Like Tree1x Danke

Abschiedskuss für Bush + allgemeine Diskussion über Religionen

Eine Diskussion über Abschiedskuss für Bush + allgemeine Diskussion über Religionen im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von Derksowitch Nach der Theorie wäre aber - wie ich schon einmal geschrieben habe - auch der Nationalsozialismus nicht ...

  1. #321
    Hauptmann
    Avatar von Darth Medvader
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    8.693
    Name
    Maximilian
    Zitat Zitat von Derksowitch Beitrag anzeigen
    Nach der Theorie wäre aber - wie ich schon einmal geschrieben habe - auch der Nationalsozialismus nicht verantwortlich für den ganzen Mist, der in dessen Namen gemacht wurde
    Nationalsozialismus bedeutet aber genau das, Verfolgung, Mord, Krieg und die Nationalsozialisten machen genau das, was der Nationalsozialismus vorgibt. Religionen rufen jedoch für gewöhnlich nicht zu Mord und Krieg auf, wer es im Namen der Religion doch tut ist entweder ein Heuchler oder ein Idiot.

    Zitat Zitat von Jarhead Beitrag anzeigen
    Du hättest meine Posts vielleicht alle und genau lesen sollen. Es heißt immer, dass Got allmächtig ist und wenn er das ist, warum macht er dagegen nichts?
    Menschen sind in vielen unfähig anderes zu tolerieren. Das fängt bei Dingen wie Musik an und hört bei Religionen und vielen anderen Dingen, die auch wichtig sind, auf.
    Gott hat den Menschen den freien Willen gegeben, um sowohl Gutes als auch Böses zu tun. Zumal man laut den meisten Religionen nach seinem Leben ja auch von Gott gerichtet wird, und je nachdem dann auch belohnt oder bestraft wird für seine Taten.

    Denke ich nicht, wer ein wirkliches Anliegen hat, braucht es nicht mit Gewalt durchzusetzen. Ghandi hat es vorgemacht. Gewalt sollte immer die letzte Mölichkeit sein, nicht die erste. Mit Gewalt auf Gewalt antworten ist die denkbar schlechteste Lösung. Aber man hört es bei schon klar heraus, das Recht des Stärkeren und wenn die Menschen so weiter denken, wird es bald fürchterlich knallen.
    Schön wäre es, wenn man Probleme mit Worten aus der Welt schaffen könnte, doch oft ist es leider nicht so. Wenn eine Armee in dein Land einmarschiert, kannst du noch so gut reden und sie werden doch nicht abziehen.

    Ich habe es erwähnt!
    War lediglich etwas zu faul um nachzusehen, kein Grund sich aufzuregen

    Stimmt, und von wem haben es die Eltern? Von den Mullahs, die ihre Weise, die radikale Weise, predigen. Wo wir wieder bei Religionen sind.
    Und woher haben es die Mullahs? Und wieso können sie die Leute so leicht beeinflussen? Doch nur, weil solch radikales Gedankengut durch die allgemeine politische Situation begünstigt wird.

    Keine Lust jetzt ausführlich zu schreiben, Film kommt
    Die Wahrheit tut weh, aber sie ist die Wahrheit

  2. #322
    Robin Hood
    Avatar von RaoulDuke
    Registriert seit
    10.12.2006
    Ort
    Monaco di Bavaria
    Alter
    34
    Beiträge
    3.778
    Nick
    MeinAnwalt
    Clans
    !BAMM!
    Zitat Zitat von Derksowitch Beitrag anzeigen
    Nach der Theorie wäre aber - wie ich schon einmal geschrieben habe - auch der Nationalsozialismus nicht verantwortlich für den ganzen Mist, der in dessen Namen gemacht wurde

    Man kann sich nicht aus einer Religion das Beste rauspicken ("du sollst nicht töten", "Nächstenliebe") und meinen, alles andere zu ignorieren, und dann auch noch meinen, dass die Religion nicht dafür zur Verantwortung zu ziehen sei. Das funktioniert so nicht. Ansonsten seid bitte so konsequent und schiebt auch dem Nationalsozialismus und anderen kranken Bewegungen keine Verantwortung zu für alles, was in deren Namen getan wurde.

    Songohan hat hier vollkommen recht. Wenn eine Ideologie seine Anhänger dazu legitimiert (aus deren Sicht) Mord, Krieg usw. zu begehen, dann ist sie scheiße.... Mal ganz plump gesagt.
    Also das mit Nationalsozialismus erklärt Madu ja schon ganz gut das lässt sich nicht vergleichen.
    Das eine ist eine Ideologie die sich schon über Ausgrenzung und Herabsetzung anderer Rassen definiert. Was man jetzt nicht pauschal über jede Religion so sagen kann.

    Und die Aufforderung wenn man positive Aspekte bejaht muss man auch die negativen bejahen ist ja voll Banane. Ihr wünscht euch doch die ganze Zeit das man eine objektivere Sicht auf die Religion hat. Wenn man die heligen Schriften nun differenzierter auslegt, dann sagst du das geht aber nicht? Warum?
    Und die Forderung das man Verantwortung dafür zu übernehmen muss das ANDERE im Namen der Religion zur Gewalt aufriefen oder schändliches Taten in deren Namen gemacht haben, wenn man sich zu einem Glauben bekennt, kann nicht dein Ernst sein.
    Zumal du mir noch die Stellen zeigen müsstest die im neuen Testament zur Gewalt gegen andere aufruft. Beim Buddhismus tust du dir wahrscheinlich auch schwer, nach allem was man so hört wobei ich mich da nicht wirklich gut auskenn.

    Wenn seit hunderten von Jahren Millionen von Menschen friedlich mit ihrer und auch mit anderen Religionen zusammenleben aber immer wieder ein paar durchgeknallte die Religion pervertieren oder es als Begründung für einen Krieg nehmen dann kann man doch nicht pauschal Religionen verurteilen. Ist ja wie mit den Killerspielen wenn sie für jeden Amoklauf als Begründung herhalten müssen.
    Aber was Madu und ich eigentlich sagen wollen, das diejenigen die als Anführer im Namen ihrer Glaubenszugehörigkeit Kriege führen selten hochreligiöse Menschen sind sondern machtpolitisch eher überambitioniert und deswegen die Religion als Grund herhalten muss. Derjenige der wirklich den Bombengürtel nimmt oder damals das Kreuz ist in der Regel ein (der) armer Hund.
    Cause I'm a picker
    I'm a grinner
    I'm a lover
    And I'm a sinner
    I play my music in the sun

  3. #323
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Nein der Vergleich hinkt wenig, Religonen(wahrhaftig nicht alle, den es gibt viele, ich rede nicht nur von unseren 3 großen heimischen) predigen den Harmonischen Umgang miteinander. Ungläubige oder Abfallenden widmen sich ander Verse. Der Nazionalsozialismus(Hier in der Rolle der Religon) ruft nicht zum Mord seiner Anhänger auf, sondern nur über die "Ungläubigen"(Personisiert in allen möglichen was nicht den Nazis folgte und den Abtrünigen. Religonen wurden dazu geschaffen, genauso wie der Natzinalsozialismus um Menschen zu kontrollieren und manipulieren.
    Und RauolDuke mach dich nicht lächerlich, die Russen und Amerikaner mobelisierten in den letzten halben Jahrhundert ihre Menschen nicht mit der Wirtschaftsform sondern mit der Ideologie die vertreten wurde. Mach nicht den selben Fehler und würfel wahlos Staats-,Witschaftsformen und Ideologien zusammen. Und ich sage auch gerne nocheinmal. Es ist vollkommen egal WAS für eine Rolle die Religon spiel. Ob nun als Motivator, Grund ODER Ziel. Außerdem geht es nicht darum eine Religon zu verurteilen, sondern ihr Potential aus der Politik zu entfernen.

    Und um nun mal endgültig mit den Myhtos des besinnlichen Christentum im Ursprung zu entkräftigen. Die Evangelisten schrieben das neue Testament so, damit sie sich verfestigen konnten, als Religon überleben. In seiner Entstehung war es das Machtinstrument um sich in Rom etaplieren zu können. Man wollte eine Religon schaffen die das römische Imperium aktzeptieren konnten und gleichzeitig sich von den Juden absetzen. Das populärste Beispiel ist die Kreuzigung Jesus. Nach den NT glaubte Pontius Pilatus an Jesus Unschuld und gab den wütenden jüdischen Mob der nicht Nachgab und die Kreuzigung forderte die Schuld. Damit haben die Christen erreicht die Römer als gut darzustellen und somit den Christentum zugänglich zu machen. Gleichzeitig rechtfertigten sie damit noch den Konflikt Roms mit den Juden.

    Edit: Den Witz fand ich nicht witzig.
    Geändert von SonGohan (29.12.2008 um 23:36 Uhr)

  4. #324
    UF-Liebling
    Avatar von Nickoteen
    Registriert seit
    06.02.2005
    Beiträge
    3.845
    Nick
    Nickoteen
    Clans
    Gaming 4 Life
    zum Theme Religion
    der Film Zeitgeist ist ein Dokumentarfilm, der sich mit mehreren Verschwörungstheorien rund um das Christentum, die Anschläge vom 11. September 2001, und der Verbindung zwischen Hochfinanz und Kriegswirtschaft beschäftigt.

    alle 3 Parts find ich hoch interessant und sollte sich jeder sich einmal antun. Echt krass.

    http://video.google.de/videoplay?doc...72241371195960

    oben auf den link dann ist das video riesig groß.

    aber der 5 minute gehts los für alle die keine gedult haben...


    -" Die Religiösen Institutionen dieser Welt sind der Grund für diese schweinereien" (bezogen auf Kriege und leid)
    Ich bin Nickoteen und dies ist mein Gebiet,
    ich flame rumm und verbreiten nur Mief.
    Und was kümmert mich Skill...
    weil jeder nur mein Gerede hörn will!

  5. #325
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Och nein bitte nicht.
    Nutze bitte die Suchfunktion und lies RaoulDukes, PJs und meine Stellungsnamen hierzu.

  6. #326
    Stabsgefreiter

    Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    489
    zum stein:
    da gott allmächtig ist, also unendlich würde der stein auch ein unendliches mass an größe bekommen. genau hier endet die geschichte auch. da der menschliche verstand das unendliche nicht begreifen kann. es liegt außerhalb seiner vorstellungskraft und so ist es mit gott. man versucht also, mit dem von gott gegebenen begrenzten verstand gott selbst zu verstehen, das ist nicht möglich.

    edit:
    was ist mit kürsat, wurde er gebannt oder hat er sich löschen lassen. habe den thread zu spät verfolgt.
    Geändert von inkognito (30.12.2008 um 00:16 Uhr)

  7. #327
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Das sind 2 verschiedene Attribute die Gott zu geschrieben werden und können nicht gleichgesetzt werden. Außerdem soll kein Unendliche Masse erschafft werden, sondern eine defenierte Masse die zu schwer für ihn ist. Ein weiteres Attribut Gottes ist die Allwissenheit, die schließt Allmächtigkeit ebenfalls aus. Theologisches Denken entbehrt sich nun mal jeglicher Logik und mit jeden Fortschritt der Wissenschaft wird das deutlich.
    Unser begrenzter Verstand ist übriegends die Ursache dafür, das ein Wesen wie Gott erdacht wurde. Um unseren begrenzten Verstand eine Erklärung zu bieten. (Das tun Verschwörungstheoretiker übriegends auch, alles in ein einfach zu verstehendes Weltbild stopfen)

    Kürsat wurde wegen mehrfacher, menschenfeindlicher Äußerungen gebannt.

  8. #328
    Stabsgefreiter

    Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    489
    wieso definiert. es heisst doch so einen großen stein zu erschaffen mit soviel macht die man hat. und da gott allmächtig ist, ist es nicht definierbar und so ist es mit dem stein auch.

    wieso schließt allwissen, allmächtigkeit aus?

    Zitat SG:
    Unser begrenzter Verstand ist übriegends die Ursache dafür, das ein Wesen wie Gott erdacht wurde. Um unseren begrenzten Verstand eine Erklärung zu bieten.

    würde ich nicht so sagen. der mensch hat einen verstand bekommen um gott zu erkennen, wäre das nicht der fall würden wir vllt auf allen vieren kriechen und grass fressen.

  9. #329
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Wenn ich weis was alles passiert, kann ich ja nicht mehr so handeln wie ich will. Wenn ich jedoch kann, weis ich nicht mehr was passiert.
    Nein es heist nicht so ein großen Stein zu erschaffen, der seiner Macht entspricht. Es geht darum einen Stein zu erschaffen der ZU schwer für Gott ist. Wenn er das nicht kann, ist er nicht allmächtig. Wenn er es kann, IST der Stein zu schwer, er ist nicht mehr allmächtig.

    Ja das ist die religöse Sicht, die wissenschaftliche Sicht hat das aber schon lange erwiesen. Götter sind Metaphern zu Naturereignissen die sich der Mensch nicht erklären konnte.

  10. #330
    Feldwebel
    Avatar von Hanniball478
    Registriert seit
    22.06.2008
    Alter
    25
    Beiträge
    1.046
    Name
    wie falls vorhanden
    Clans
    keiner
    kann man sehen wie man will. Es war auch ehr ein vergleich der gemacht wure um kürsat zum Nachdenken anzuregen der mit Religion die welt erklären wollte. Der allerdings dabei andere REligionen und geselschafssystem verunglimpfte. Falschassagen zu diversen themen machte und alles eindimensonal betrachtete. Er hat sowas wie Westen falsch kirche Falsch deutschland falsch vor sich hingeschrieben und hat sich ausdrücklich für die gesetzesauslegung der Schakira?? nach vorbild saudiariabien in allen Ländern plädiert weil das von allah komme und der es besser wisse.

    womit wir ein paar probleme bzg. Frauenrechten todesStrafen etc hatten um es mal milde auszudrücken, da er denn islam recht radikal auslegte.

    und auch sachen geschrieben aller möge alah doch alle feide des islam vernichten wobei erden Staat israel mit und amerika mit einbezog.

  11. #331
    Stabsgefreiter

    Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    489
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Wenn ich weis was alles passiert, kann ich ja nicht mehr so handeln wie ich will. Wenn ich jedoch kann, weis ich nicht mehr was passiert.
    warum nicht? wenn ich zb. weis, ich gehe heute wetten, weiss ich auch das ich auf die und die manschaft wette also handele ich doch wie ich will, und weis was passieren wird.

    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Nein es heist nicht so ein großen Stein zu erschaffen, der seiner Macht entspricht. Es geht darum einen Stein zu erschaffen der ZU schwer für Gott ist. Wenn er das nicht kann, ist er nicht allmächtig. Wenn er es kann, IST der Stein zu schwer, er ist nicht mehr allmächtig.
    wenn es darum geht einen stein zu erschaffen der zu schwer für gott sein soll führt es unweigerlich auf die macht gottes hin. ein stein, der zu schwer für gott ist, muss erstmal seine macht (kraft) übersteigen. da jedoch gott allmächtig ist und für uns menschen das unendliche nicht zu begreifen ist endet die geschichte hier.

    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Ja das ist die religöse Sicht, die wissenschaftliche Sicht hat das aber schon lange erwiesen. Götter sind Metaphern zu Naturereignissen die sich der Mensch nicht erklären konnte.
    die wissenschaft hat noch nichts bewiesen. beweise mir und uns allen, das es keinen gott gibt durch die beweise der wissenschaftler.

  12. #332
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von inkognito Beitrag anzeigen
    warum nicht? wenn ich zb. weis, ich gehe heute wetten, weiss ich auch das ich auf die und die manschaft wette also handele ich doch wie ich will, und weis was passieren wird.
    Wenn ich Allwissend bin weis ich alles, z.B. welches Wetter in 200 Jahren eintritt ect. Nun kann ich in 200 Jahren aber kein anderes Wetter, wettern lassen. Denn dann bin ich ja nicht mehr allwissend.
    Zitat Zitat von inkognito Beitrag anzeigen
    wenn es darum geht einen stein zu erschaffen der zu schwer für gott sein soll führt es unweigerlich auf die macht gottes hin. ein stein, der zu schwer für gott ist, muss erstmal seine macht (kraft) übersteigen. da jedoch gott allmächtig ist und für uns menschen das unendliche nicht zu begreifen ist endet die geschichte hier.
    Ein Stein ist ein lebloses Objekt und hat keinerlei "Macht", einen bestimmten Zustand nicht erreichen zu können bedeutet keine Allmacht zu haben. Man kann nichts leerer, als leer machen. Oder mein Beispiel mit der Temperatur(Temperatur ist Bewegung in einen Raum), man kann nichts stiller, als still stehen lassen. Das sind einfach unmögliche Zustände, die eine Allmacht ausschließen.
    Zitat Zitat von inkognito Beitrag anzeigen
    die wissenschaft hat noch nichts bewiesen. beweise mir und uns allen, das es keinen gott gibt durch die beweise der wissenschaftler.
    Beispiele: Zeus schleuderte in den Augen der Griechen die Blitze auf die Erde. Heute wissen wir das Gewitter, elektrostatische Entladungen sind, die Blitze meist sogar von der Erde aus sich entladen. Einige Menschen glauben die Erde sei in 7 Tagen erschaffen, wir wissen das sie in einen Millarden Jahre andauernden Prozess entstand. Einige glauben auch der Mensch bzw. der Mann sei aus Lehm entstanden, wir wissen das der Mensch aus verschiedenen Zellen besteht und sich entwickelt hat.
    Du schreibst einen Text auf einen Gerät, das auf physikalischen Erkenntnissen beruht die z.B. den Koran wiedersprechen.

    Es gibt keine Beweise das es keinen Gott gibt, es gibt Beweise das es nicht so geschehen ist, wie in euren Büchern beschrieben. Und ich wiederhole mich auch gerne noch, bis ich ins Rentenalter komme. Die Existenz eines Wesen muss bewiesen werden, nicht die Nichtexistenz. Das nichtexestieren eines Beweises für Gott, ist solange auch ein Beweis für die Nichtexistenz. Wenn du das anders siehst möchte ich wie gesagt, den Beweis für die Nichtexistenz meines rosarot gepunkteten Flugsaurier im Amazonas.
    Geändert von SonGohan (30.12.2008 um 01:25 Uhr)

  13. #333
    Stabsgefreiter

    Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    489
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Wenn ich Allwissend bin weis ich alles, z.B. welches Wetter in 200 Jahren eintritt ect. Nun kann ich in 200 Jahren aber kein anderes Wetter, wettern lassen. Denn dann bin ich ja nicht mehr allwissend.
    gott weiss doch was er für ein wetter in 200jahren bringen wird, wieso sollte er seine meinung ändern wollen? umgekehrt, würde er dies tun wäre er nicht mehr allwissend weil er seine zufor gedachte idee doch umändern will. du bestätigst also genau das gegenteil.


    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Ein Stein ist ein lebloses Objekt und hat keinerlei "Macht", einen bestimmten Zustand nicht erreichen zu können bedeutet keine Allmacht zu haben. Man kann nichts leerer, als leer machen. Oder mein Beispiel mit der Temperatur(Temperatur ist Bewegung in einen Raum), man kann nichts stiller, als still stehen lassen. Das sind einfach unmögliche Zustände, die eine Allmacht ausschließen.
    ich glaube du drehst dich im kreis, ich habe dir die frage schon 2mal beantwortet du solltest langsam zur ruhe kommen.
    ich verstehe nicht warum das totale stillsein von -27? kelvin die allmacht gottes ausschließt. gott hat alles erschaffen auch die naturgesetzte. um was geht es dir denn genau?


    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Beispiele: Zeus schleuderte in den Augen der Griechen die Blitze auf die Erde. Heute wissen wir das Gewitter, elektrostatische Entladungen sind, die Blitze meist sogar von der Erde aus sich entladen. Einige Menschen glauben die Erde sei in 7 Tagen erschaffen, wir wissen das sie in einen Millarden Jahre andauernden Prozess entstand. Einige glauben auch der Mensch bzw. der Mann sei aus Lehm entstanden, wir wissen das der Mensch aus verschiedenen Zellen besteht und sich entwickelt hat.
    Du schreibst einen Text auf einen Gerät, das auf physikalischen Erkenntnissen beruht die z.B. den Koran wiedersprechen.

    hmm, vor ung 20jahren sagten die wissenschaftler, dass universum sei unendlich. heute wissen wir das es sich ständig ausdehnt und irgendwann in sich zusammenfallen wird. (steht übrigens auch im koran). du hast es doch in den vorherigen seiten doch auch schon gesagt das wissenschaft sich selber hinterfragt und zu neuer kentniss kommt.
    den koran gibt es jedoch nur einmal und wird nicht ständig "aktualisiert".

    so für heute wars das mal muss ins bett.

  14. #334
    Kriegsdienstverweigerer
    Avatar von Bier
    Registriert seit
    24.12.2008
    Alter
    24
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Ein Stein ist ein lebloses Objekt und hat keinerlei "Macht", einen bestimmten Zustand nicht erreichen zu können bedeutet keine Allmacht zu haben. Man kann nichts leerer, als leer machen. Oder mein Beispiel mit der Temperatur(Temperatur ist Bewegung in einen Raum), man kann nichts stiller, als still stehen lassen. Das sind einfach unmögliche Zustände, die eine Allmacht ausschließen.
    Vielleicht ein bisschen unnötig, darauf einzugehen, aber ich mache es trotzdem.
    Dazu müsste man "Allmächtig" genau definieren. Seine Bedeutung liegt natürlich nahe.

    Es gibt Dinge und Zustände, die schlicht und ergreifend nicht möglich sind, z.B. wie von dir genannt: leerer als leer. Es gibt aber kein "leerer als leer". "Leer" ist ein Zustand, den man nicht steigern kann. Du erfindest hier einen Zustand, den es nicht gibt. Wie soll man also in der Lage sein, diesen zu erschaffen, bzw. zu ändern? Es macht meiner Meinung nach keinen Sinn, anhand unmöglicher Dinge die Allmächtigkeit auszuschließen.
    Ich bin kein Philosoph, hoffe aber, dass es verständlich ist, was ich damit sagen will.
    Ich bin im Übrigen angehender Atheist, möchte hier also nichts verteidigen oder dergleichen. ^^

  15. #335
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von inkognito Beitrag anzeigen
    gott weiss doch was er für ein wetter in 200jahren bringen wird, wieso sollte er seine meinung ändern wollen? umgekehrt, würde er dies tun wäre er nicht mehr allwissend weil er seine zufor gedachte idee doch umändern will. du bestätigst also genau das gegenteil.
    Ja GENAU das will ich damit sagen. Eines schließt das andere aus. Wir gehen davon aus das er alles machen KANN was er will, also auch das anders machen was er schon weis. Wenn er das nicht kann ist er nicht allmächtig. Und wenn er es kann, ist er nicht mehr allwissend.

    Zitat Zitat von inkognito Beitrag anzeigen
    ich glaube du drehst dich im kreis, ich habe dir die frage schon 2mal beantwortet du solltest langsam zur ruhe kommen.
    ich verstehe nicht warum das totale stillsein von -27? kelvin die allmacht gottes ausschließt. gott hat alles erschaffen auch die naturgesetzte. um was geht es dir denn genau?
    Weil Gott die Temperatur nicht beliebig regeln kann, da es Bewegung darstellt. Es kann schlicht ergreifend nichts tieferes erreicht werden als dieser Wert. Denn es ist der absolute Stillstand, der Nullpunkt.
    Es ist wie leer ein endgültiger Zustand. Das Wort endgültig ist schon ein Widerspruch zur Allmacht.

    Zitat Zitat von inkognito Beitrag anzeigen
    hmm, vor ung 20jahren sagten die wissenschaftler, dass universum sei unendlich. heute wissen wir das es sich ständig ausdehnt und irgendwann in sich zusammenfallen wird. (steht übrigens auch im koran). du hast es doch in den vorherigen seiten doch auch schon gesagt das wissenschaft sich selber hinterfragt und zu neuer kentniss kommt.
    den koran gibt es jedoch nur einmal und wird nicht ständig "aktualisiert".

    so für heute wars das mal muss ins bett.
    Ja und darin liegt auch die unschlagbare Stärke der Wissenschaft. Das der Koran nicht aktuallisiert wurde, stimmt ja auch nicht ganz. Aber das ist unrelevant für die These und glaubst du ja eh nicht.

    Edit: @Bier
    Wie oben beschrieben ist genau das was die Allmacht wiederlegt. Egal wie mächtig ein Wesen ist, es kann niemals alles. Und schon garnicht in der Kombiniation mit Allwissenheit oder Unsterblichkeit. (Wenn ich Unsterblich bin kann ich nicht sterben, eine Einschränkung meiner Allmacht)
    Wir reden hier über Aspekte der Logik. Logik auf der unser gesamtes Wissen aufbaut, unsere Technologie. Logik über die sich zur Zeiten der ersten Menschen noch keiner Gedanken machte.

  16. #336
    Systemzweifler
    Avatar von Saroc
    Registriert seit
    14.11.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.800
    Ich hab' mir heute mal das gesamte Thema durchgelesen. Heftige Sache, besonders das mit Kürsat. Nunja, manche wollen es einfach nicht verstehen.

    Aber das dann hier gleich der Nächste ankommt und SanGohan seine Argumentation streitig machen will

    Um zum Ursprungsthema zurückzukommen: Ich bin froh, dass Bush endlich weg vom Fenster ist. Ob Obama nun den entstanden Schaden mindern kann, ist eine andere Sache. Jedenfalls kann ich mir im Moment nicht vorstellen, dass er so eine Aktion wie den Irakkrieg abzieht.

  17. #337
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    SonGohan, SonGohan.... (Kleiner nicht lustiger Scherz am Rande das kann ich auch^^)

    Von mir aus können soviele kommen und versuchen ihre Argumentationen darzulegen. Ich hab mein Arsenal noch nicht mal ansatzweise ausgefahren. Und wenn ich auch nur einen einzigen Menschen, der eine ähnliche Einstellung hat, zum nachdenken anrege ist es ein Erfolg.
    Geändert von SonGohan (30.12.2008 um 01:56 Uhr)

  18. #338
    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen

    Gott hat den Menschen den freien Willen gegeben, um sowohl Gutes als auch Böses zu tun. Zumal man laut den meisten Religionen nach seinem Leben ja auch von Gott gerichtet wird, und je nachdem dann auch belohnt oder bestraft wird für seine Taten.
    Was Gott den Menschen gegebn hat, interessiert mich im Moment eigentlich gar nicht. Und dieser Wille wird von den Menschen, die an der Spitze der Religionsgemeinschaft stehen, oder nur einer Gemeinde innerhalb der Glaubensgemeinschaft, missbraucht. Denn diese kennen die Bibel und den Koran, sie wissen, was in diesen Büchern steht und wie sie es auszulegen haben, um Menschen, die glauben, ihr Leben nach Gott zu richten, manipulieren zu können und um sie dann für ihre Zwecke zu missbrauchen. Für Selbstmordanschläge, Kriege und anderen Mist im Namen Gottes.

    Sie werden bestraft, aber nicht von Gott, sondern nur wieder im Namen Gottes.



    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Schön wäre es, wenn man Probleme mit Worten aus der Welt schaffen könnte, doch oft ist es leider nicht so. Wenn eine Armee in dein Land einmarschiert, kannst du noch so gut reden und sie werden doch nicht abziehen.

    Dann sollte man verhindern, dass eine Armee gar nicht erst irgendwo abziehen muss, aber wenn man so denkt und jedem Säbelrasseln auch mit Säbelrasseln begegnet, ist dies unmöglich.
    Gewalt sollte immer die letzte Möglichkeit sein, um auf ein Problem zu antworten, nicht die erste. Auch Schon Gewaltbereitschaft zu zeigen, ist der falsche Weg und macht eine friedliche Lösung ungleich schwerer.

    Du liegst aber auch nicht grundsätzlich falsch, denn es ist von der Situation abhängig. Manchmal ist ein Konflikt unvermeidlich wie man es z.B zwischen Israel und der Hamas sieht, Israel bemüht sich durch ignorieren der Raketenangriffe und durch den Beweis des guten Willens(Hilfslieferungen) um Frieden, was die Hamas aber ignoriert und nun ist die einzigste lösung der militärische Weg und eine friedliche lösung erstmal unmöglich.


    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    War lediglich etwas zu faul um nachzusehen, kein Grund sich aufzuregen

    Ich habe mich nicht aufgeregt, wollte lediglich deine Frage beantworten.



    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Und woher haben es die Mullahs? Und wieso können sie die Leute so leicht beeinflussen? Doch nur, weil solch radikales Gedankengut durch die allgemeine politische Situation begünstigt wird.
    Wenn die Religion ein starken Einfluss in den Staat hat, oder ihn sogar lenkt, ist auch keine große Überraschung



    Zitat Zitat von Madu Beitrag anzeigen
    Keine Lust jetzt ausführlich zu schreiben, Film kommt

    Ich hoffe, er war gut.
    Geändert von Jarhead (30.12.2008 um 02:20 Uhr)

  19. #339
    Kriegsdienstverweigerer
    Avatar von Bier
    Registriert seit
    24.12.2008
    Alter
    24
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Edit: @Bier
    Wie oben beschrieben ist genau das was die Allmacht wiederlegt. Egal wie mächtig ein Wesen ist, es kann niemals alles. Und schon garnicht in der Kombiniation mit Allwissenheit oder Unsterblichkeit. (Wenn ich Unsterblich bin kann ich nicht sterben, eine Einschränkung meiner Allmacht)
    Wir reden hier über Aspekte der Logik. Logik auf der unser gesamtes Wissen aufbaut, unsere Technologie. Logik über die sich zur Zeiten der ersten Menschen noch keiner Gedanken machte.
    Ok, ich versuche nocheinmal, mein Gedanken zum Ausdruck zu bringen. ^^
    "Leerer als leer" existiert nicht. Warum sollte sich Allmächtigkeit nicht lediglich auf all das beziehen, was auch existiert? Wenn du nach der von dir erwähnten Logik gehst, hättest du das besagte Beispiel nicht bringen sollen, denn es ist nicht logisch.

  20. #340
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Nein ich gehe ja davon aus, das Gott alles erschaffen hat. Auch die Zustände erschaffen können die derzeit nicht exestieren. Da es aber unmöglich ist, aus gut nachvollziehbaren Gründen, hat man eben nicht die Macht diesen Zustand zu erschaffen. Das bedeutet das er sich an Gesetzmässigkeiten halten muss, an klar defeniereten Regeln. Aber nach religöser Auffassung hat ja er diese Gesetzmässigkeiten erschaffen, also müsste er diese ändern können und meinen gewünschten Zustand herstellen können.

+ Antworten
Seite 17 von 43 ErsteErste ... 713141516171819202127 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.08.2010, 05:02
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.10.2007, 22:12
  3. Diskussion über das Interview mit Apoc & Co auf der GC
    Von stefros im Forum Tiberium Wars & Kanes Rache
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 20.08.2007, 03:14
  4. Diskussion über neue Regeln
    Von TraXX im Forum Feedback
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.07.2003, 13:27
  5. Diskussion über "C&C Generals Multiplayer Test"
    Von TraXX im Forum United Talk
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.10.2002, 02:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •