+ Antworten
Seite 95 von 153 ErsteErste ... 4585919293949596979899105145 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.881 bis 1.900 von 3045
Like Tree87x Danke

Zuletzt gesehener Film!

Eine Diskussion über Zuletzt gesehener Film! im Forum Multimedia Forum. Teil des Off Topic-Bereichs; Deswegen hört man sich am besten das Hörspiel an. Der Film von 1953 ist auch sehr brauchbar, auch wenn, wie ...

  1. #1881
    Duc de Rischelmääh
    Avatar von brainsheep
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    40.606
    Deswegen hört man sich am besten das Hörspiel an.
    Der Film von 1953 ist auch sehr brauchbar, auch wenn, wie Outsider schon anmerkte, ein viktorianisches Setting besser gewesen wäre.
    Ich empfehle die Dokumentation "Als die Marsmenschen kamen"

    Um Außerirdische geht es auch in meiner nächsten Filmbewertung

    Plan 9 from Outer Space

    Ja, wo soll man anfangen?
    Die Dialoge sind grotesk bis aberwitzig.
    Die Schauspieler geben sich sichtlich Mühe so schlecht zu spielen, dass es eher einer Veralberung der eigenen Filmcharaktere gleichkommt.
    Die Spezialeffekte sind so spieziell, dass man sie auf den ersten Blick oft gar nicht erkennt.
    Die Handlung: ohne Worte!
    Gekrönt wird dieses kultige Machwerk der Trashsuperlative durch Filmfehler am laufenden Band.

    Während des ganzen Films beschäftigten mich eigentlich nur 2 Fragen.
    1. Welcher Motivation haben wir dieses "Kleinod" zu verdanken?
    2. Soll ich lachen oder weinen?

    Aufgrund des immer noch anhaltenden Deliriums, fühle ich mich außer Stande, eine Bewertung dieses "Films" vorzunehmen.
    Geändert von brainsheep (07.11.2010 um 22:57 Uhr)
    Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
    Oscar Wilde

  2. #1882
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Guck dir mal äh... also es gibt einen Film mit Johnny Depp über den Film Plan 9 from Outer Space. Der spielt da den recht erfolglosen Regisseur dahinter. Ziemlich witzig gemacht, obwohls eigentlich eine eher tragische Geschichte ist. Wenn man so will


    War of the Worlds:
    Naja ich hab bis vor kurzem nichtmal gewusst dass es eine deutsche Version von dem Kram gibt. Hab die nur per Zufall gefunden und war schockiert weil sich das bei Curd Jürgens alles so total banal und lustig anhört (im Vergleich zu Burton).
    Bei Curd Jürgens muss ich irgendwie die ganze Zeit an Benjamin Blümchen denken wenn ich den reden hör

    Auf der DVD ises ja eh auf englisch
    Pervers find ich den überdimensionalen Burtonkopf eigentlich auch nur wenn er am Ende noch offiziell als Cast vorgestellt wird und dann dem Publikum zuzwinkert
    Soweit ist das alles ein ganz normaler Konzertfilm, d.h. du hast das alles vorgefertigt und guckst es dir an.
    Ich finde aber die haben das wirklich sehr gut eingefangen. Die Kamera geht immer mal wieder auf alle möglichen Instrumente, vorzugsweise diejenigen, die gerade den Akzent setzen.
    Gleichzeitig haben die immer noch die Filmleinwand mit drin oder überblenden das Bühnenbild mit dem Film oder zeigen direkt den Film - besser siehst du es live auf gar keinen Fall!
    Gibt auch recht häufig Totalen, so dass man immer ein gutes Bild davon hat wie die gesamte Bühne aussieht. Also wirklich ziemlich abwechslungsreich und generell ziemlich gut eingefangen mit nicht zu schnellen Schnitten.
    Tonmäßig kann ich mich auch nicht beschweren, ich hab allerdings auch keine Anlage o.ä. sondern nur ganz normal Stereo.
    Probier das mal als Vorschau:

    Ich hab grad gelesen dass die die Aufführungen in Deutschland verschoben haben weil sie das erst noch auf deutsch übersetzen wollen und das dann auf deutsch aufführen werden.
    Wie scheiße ist das denn?
    Da muss man auch erst wieder ins Ausland damit man das RICHTIG sehen kann. Ehrlich mal, was zum Geier ist los mit den deutschen und ihrem Synchronisierungswahn?!

    Bzgl. Neuverfilmungen:
    Ich glaube auch dass die so schon genug Probleme haben, aber mir geht diese Zwangsmodernisierung irgendwie auf den Nerv. Wir haben doch mehr als genug Mittel und Wege so etwas auch mal in anderen historischen Umgebungen darzustellen. Wäre das nicht viel fantastischer? Stattdessen wird jede Literaturverfilmung aus der Richtung krampfhaft in die Moderne verlegt. Versuch das mal mit der Reise zum Mond.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  3. #1883
    Mit Verachtung!
    Avatar von z0ra^
    Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    9.449
    Name
    bine
    Nick
    RosiRostauge
    Repo Man

    Mit Jude Law..

    Interessante Story.. an manchen Stellen etwas sehr übertrieben aber mit einem unerwartetem Ende.

    8/10

  4. #1884
    本田技研工業株式
    Avatar von i-Vtec
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    FFO
    Alter
    29
    Beiträge
    23.124
    Nick
    Kaido_K24
    Clans
    T2D
    Zitat Zitat von brainsheep Beitrag anzeigen
    Deswegen hört man sich am besten das Hörspiel an.
    Der Film von 1953 ist auch sehr brauchbar, auch wenn, wie Outsider schon anmerkte, ein viktorianisches Setting besser gewesen wäre.
    Ich empfehle die Dokumentation "Als die Marsmenschen kamen"

    Um Außerirdische geht es auch in meiner nächsten Filmbewertung

    Plan 9 from Outer Space

    Ja, wo soll man anfangen?
    Die Dialoge sind grotesk bis aberwitzig.
    Die Schauspieler geben sich sichtlich Mühe so schlecht zu spielen, dass es eher einer Veralberung der eigenen Filmcharaktere gleichkommt.
    Die Spezialeffekte sind so spieziell, dass man sie auf den ersten Blick oft gar nicht erkennt.
    Die Handlung: ohne Worte!
    Gekrönt wird dieses kultige Machwerk der Trashsuperlative durch Filmfehler am laufenden Band.

    Während des ganzen Films beschäftigten mich eigentlich nur 2 Fragen.
    1. Welcher Motivation haben wir dieses "Kleinod" zu verdanken?
    2. Soll ich lachen oder weinen?

    Aufgrund des immer noch anhaltenden Deliriums, fühle ich mich außer Stande, eine Bewertung dieses "Films" vorzunehmen.
    kann man den irgentwo ranbekommen? hab noch mit nem kumpel drüber gesprochen aber ich musste zur nachtschicht

  5. #1885
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Von allen Romanen aus viktorianischen Zeiten ist "War of the Worlds" der, der sich am besten für Adaptionen in die Moderne eignet. Die Filme haben andere Probleme, entweder sie merken nicht das es Filme werden sollen und zum anderen scheint keiner zu verstehen worum es in den Schinken eigentlich geht. Am deutlichsten wird das wohl am Spielberg Remake, der Film hat zwei große Probleme.

    1. Die Schauspieler und um das Kind beim Namen zu nennen, vorallem Tom Cruise. Der ist auch wirklich nur zum weg rennen geeignet.
    2. Spielbergs Patriotismus Keule. Und nachdem er "Schindlers Liste" abgeschlossen hat, scheint er sich nen neues Kaliber besorgt zu haben. Während des Films bekommt man ständig diese Amerika hat den größten Penis Stimmung entgegen geschleutdert, das die Invasoren aber durch Bakterien, den "niedersten Leben", besiegt werden, wird in einen banalen Satz abgehandelt. Verdammte Kacke, das ist der Kern der Geschichte, Mr. Spielberg.
    Mein lieber SonGohan, mir scheint, du hast nicht begriffen worum es in dem Film geht. Eine Verfilmung kann entweder eine 1:1 möglichst originalgetreue Umsetzung sein oder den Grundstoff nehmen und als Grundlage für was völlig anderes, zeitgemäßes nehmen, um ein Statement zu zeigen. In Steven Spielbergs Aufbereitung des Stoffes geht es vor allem um die Auseinandersetzung mit Amerikas Trauma nach dem 11. September: Dass Amerika eben trotz dem Militärpenis total verletzlich und ausgeliefert ist. Um diese Ausgeliefertheit und den Verlust der Sicherheit angesichts einer völlig neuen Bedrohung geht es.
    Der Film ist aber trotzdem schlecht, da pflichte ich dir natürlich bei. Nicht wegen der Grundidee, sondern weil der Film den Weg aller amerikanischen Apokalypsenfilme geht: Religiöser Schmonz bis zum Gehtnichtmehr.


    @Plan 9 from Outer Space: Der Film über den Film, den Outi meint, ist "Ed Wood" von Tim Burton. Ein wirklich sehr liebevoller Film über den schlechtesten Regisseur aller Zeiten.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  6. #1886
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Psycho Joker Beitrag anzeigen
    Mein lieber SonGohan, mir scheint, du hast nicht begriffen worum es in dem Film geht. Eine Verfilmung kann entweder eine 1:1 möglichst originalgetreue Umsetzung sein oder den Grundstoff nehmen und als Grundlage für was völlig anderes, zeitgemäßes nehmen, um ein Statement zu zeigen. In Steven Spielbergs Aufbereitung des Stoffes geht es vor allem um die Auseinandersetzung mit Amerikas Trauma nach dem 11. September: Dass Amerika eben trotz dem Militärpenis total verletzlich und ausgeliefert ist. Um diese Ausgeliefertheit und den Verlust der Sicherheit angesichts einer völlig neuen Bedrohung geht es.
    Der Film ist aber trotzdem schlecht, da pflichte ich dir natürlich bei. Nicht wegen der Grundidee, sondern weil der Film den Weg aller amerikanischen Apokalypsenfilme geht: Religiöser Schmonz bis zum Gehtnichtmehr.
    Natürlich hab ich das, es ist schlicht und ergreidend auch nicht relevant für meine Kritik. Der Punkt ist aber das Spielberg hier nicht nur ein Trauma verarbeitet, (In diesem Fall ein reales, im Roman wird die Angst geschaffen) aber der Streifen strotz trotzdem an allen Ecken der Patriotismus. Und das ist ein krasser Widerspruch zur Kern der Botschaft des Originals. Natrülich kann das Szenario verändert werden und auch andere Botschaften vermittelt werden, aber diese dürfen dem Grundstoff nicht widersprechen, wenns eine gute Adaption werden soll. Denn das würde eins von zwei Dingen bedeuten: Entweder man hat den Stoff nicht verstanden oder man repsektiert ihn nicht, im letzteren Falle wäre es hirnverbrannt das ganze dann als Vorlage zu verwenden. Ich erinnere mich an der V von Vendetta Verfilmung, wo du zurecht den Produzenten vorgeworfen hast den Kern nicht verstanden zu haben. Das hat mit 1:1 Umsetzung auch überhaupt nichts zu tun.

    Reliösen Schmonz findet man hier hingegen relativ wenig. Und es ist ein mittelprächtiger Film, sicherlich nicht gut aber auch nicht schlecht. Gerade in Sachen Visualisierung, Ton und der daraus entstehenden Atmosphäre (Wenn nicht gerade die Schauspieler veruschen zu schauspielern) ist außerordentlich gut gelungen. Als Survival-,Katastrophenfilm funktioniert er, darüber hinaus aber eben nicht.

    @Outsider
    Synchronisierungswahn:
    Das ist bei Musicals in der Regel üblich, nicht nur in Deutschland. Und das ist auch gut so, denn jede Sprache bringt andere Talente und auch verschiedene linguistischen Schönheiten mit. Ich höre z.B. sehr gerne auch die niederländischen Versionen und somit ist man als Musicalliebhaber sowieso immer mal am rumreisen. Anders natürlich wenn die Dialoge wie bei "Ben Hur Live" (Auch wenn kein wirkliches Musical) auf Latein, Arabisch, Hebräisch und Griechich gehalten sind, wird natürlich nur die Stimme des Erzählers synchronisiert. Es ist auch wichtig, denn gerade bei Musicals ist es nicht leicht Untertitel einzubinden und man müsste aufwendig einen Erzähler mit einbauen. Denn nicht jeder Mensch ist so sprachbewandt wie vielleicht du und ohne die Masse keine Kohle. Eine gute Synchronisation ziehe ich OmU sowieso vor, denn schon aus rein physikalischer Sicht können wir nicht soviele Details erfassen bei der Bertachtung mit Untertiteln. Ich schaue zwar auch gerne und mindestens immer einmal OmU, aber gerade wenn ich einen Film, ne Serie oder was auch immer erneut schaue, dann meist die Synchronisation. Mit der Voraussetzung das sie gelungen ist. Denn auch das ist eine anspruchsvolle Kunst.

    DVD: Danke für deine Erläuterungen, ist schon bestellt.

    Neuverfilmungen: Sehe ich ähnlich, nur habe ich nichts gegen gute Adaptionen in andere Szenarien. Wollte eigentlich auch nur anmerken das "Krieg der Welten" nicht ungeeignet hierfür ist.
    Geändert von SonGohan (08.11.2010 um 19:45 Uhr)

  7. #1887
    Duc de Rischelmääh
    Avatar von brainsheep
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    40.606
    @Röhrich: Soweit mir bekannt, ist der Film zumindest in den USA out of Copyright
    Man kann sich den Film natürlich auch für etwa 10€ kaufen inklusive Farbversion und deutscher Synchronisation
    (wobei man sich solch ein Kunstwerk natürlich im Original anschaut).

    @PJ: Der Titel ist mir bekannt, trotzdem danke.
    Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
    Oscar Wilde

  8. #1888
    Mac Moneysac
    Avatar von dezi
    Registriert seit
    05.11.2006
    Alter
    33
    Beiträge
    24.923
    Total Recall
    Sieht aus wie Trash ist aber mittlerweile Kult. Ich sag nur "Denkt Ihr das hier ist der echte Quaid? Er ist es." Jetzt fehlt mir nur noch Running Man direkt im Anschluss
    7.5/10
    Geändert von dezi (12.11.2010 um 01:26 Uhr)

    The night is dark and full of terrors.

  9. #1889
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    So nun habe mir die DVD zu Jeff Waynes Musical War of the Worlds vornehmen können. Die Handlung ist durch seine Werkstreue toll, die Musik ist erhaben, der Einsatz der CG Leinwand gefällt mir und die Aufnahmeleitung hat gute Arbeit geleistet. Neben den albernen Richard Burton Kopf fällt mir aber noch was negativ auf, zum einen ist es origniell das man das kleine Orchester auf der Bühne sieht, aber ansonsten fehlt hier eindeutig was für ein Musical, nämlich ein Bühnenbild und die dazugehörige Show. Mit Ausnahme von der Leinwand und den Kostümen der Protagonisten gibt es in der Richtung überhaupt nichts. Sehr bedauernswert in meinen Augen, aber verschmerzlich, da der Rest passt.

    Achja und Oshiis "The Sky Crawlers"

  10. #1890
    Run Rabbit Run
    Avatar von Wordone
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    26
    Beiträge
    14.539
    Nick
    Der Feine Herr
    Oha. Jetz muss ich aber mal was nachholen. In letzter Zeit haben sich schon ein paar Filme angestaut:

    Black Death An sich tolle Stimmung, aber der ganze Religionsmist nervt tierisch und das Ende war auch sehr sehr sehr komisch.

    Sherlock Holmes Man, der war echt lahm. Immer nur Action, Action und nochmal Action. Die Story war eher zum vernachlässigen und mir war so langweilig, dass ich ihn nichmal bis zu Ende gesehn hab.

    Exit Through The Gift Shop Hehe, der war klasse! Schöne Message an die Street-Art "Szene"

    Die Maske Hach! Ein Kindheitsklassiker! Jim Carrey und flache Sprüche aus der Hölle, dafür aber mit nem ziemlich angenehmen Cartoon-Charme! Immer wieder ein Genuss

    Duell der Magier hat mir überraschender Weise sehr gut gefallen! DIe Zauber sahen gut aus, Nicolas Cage war nich allzuschlimm und außerdem mag ich Zauber-Szenarien eh! Von daher kann ihn als durschnittlichen Hollywoodfilm gelten lassen

  11. #1891
    Halloween 2 von Rob Zombie

    7/10 war ganz okay

  12. #1892
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Wayne's World

    Vergnüglich, aber nicht sehr metal!

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  13. #1893
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA


    AIRHEADS

    Drei erfolglose Metalheads versuchen mit allen Mitteln ihre Demo ins Radio zu bekommen, damit sie endlich einen Plattenvertrag abschließen können.
    Eines Tages schummeln sie sich durch den Hintereingang in die Radiostation, doch die Situation eskaliert als einer der drei aus Spaß eine Wasserpistole zückt - die Leute im Sendergebäude halten die Pistole für echt!
    Minuten später ist die Polizei angerückt und die drei werden zu Geiselnehmern wider Willen. Doof nur, dass die einzige Kopie der Demo bei Chazz' Freundin ist. Und die hat ihn gerade wieder einmal aus der Wohnung geschmissen und ist wutentbrannt durch die Nacht gerauscht. Das Tape, das noch immer in ihrem Autoradio war, hat sie einfach irgendwo über Bord geworfen. Jetzt stellt sich die Frage: Kann die Polizei (in Gestalt eines tolpatschigen Chris Farley) sie und das Tape ausfindig machen? Und wie wird die Geiselnahme im Radio enden?

    Klasse Film ^^
    Auch mal wieder mit zahlreichen Gastauftritten von Beavis & BUtt-Head bis zu Lemmy von Motörhead.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  14. #1894
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA


    DEATHWISH - EIN MANN SIEHT ROT

    Paul Kersey ist ein erfolgreicher Familienvater und superdick im Business bei einer Baufirma und lebt ein friedliches Leben in New York. Und das obwohl die Stadt der weltweit größte Sumpf des Verbrechens und die Geißel der Gewalt ist.
    Eines Tages jedenfalls vögelt der Abschaum der Stadt die falsche Familie - Kerseys Familie! Und ab dann kennt der ehemalige Kriegsverbrecher und Pazifist keine Gnade mehr. Er staffiert sich wieder mit Waffen aus und ab sofort ist sein Business das Töten. Und das Business läuft gut... zu gut vielleicht, denn die Polizei mag Selbstjustizler nicht und befürchtet dass bald auch andere Bewohner der Stadt anfangen wie die paranoiden Chuck Norris zu spielen.

    Interessanterweise ist das gar kein purer Actionfilm, sondern mehr das Porträt eines Mannes, der vom Verlust getrieben in eine selbstgerechte Paranoia verfällt und selbst zum Mörder wird.
    Wobei das aber eigentlich auch wieder zu hoch gegriffen ist. Der Film ist jedenfalls schon allein wegen der 70er Jahre-Lingo interessant und bietet eine durchaus interessante Geschichte. Man fragt sich bis zum fast schon zu rapiden Ende die ganze Zeit ob die Polizei ihn schnappen wird, zu welchem Ziel sein Rachefeldzug gegen einen unbekannten Feind eigentlich führen wird und ob er die ganze Sache überhaupt selbst unbeschadet überstehen wird.

    Hätte mir von dem Film mehr Hirnabschalt-Action erwartet, aber ich glaube da werden die Nachfolger schon noch gut einen draufsetzen.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  15. #1895
    Duc de Rischelmääh
    Avatar von brainsheep
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    40.606
    Übrigens mit einem frühen Jeff Goldblum, denn man bei 0:14 kurz sieht.
    Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
    Oscar Wilde

  16. #1896
    Obergefreiter
    Avatar von BECaReFuL
    Registriert seit
    26.01.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    28
    Beiträge
    223
    Name
    David
    22 Bullets, ein sehr gelungener Film. Endlich mal wieder etwas Angemessenes.
    Im Folgenden ein Trailer dazu:


    Edit:
    8/10
    Geändert von BECaReFuL (18.11.2010 um 22:21 Uhr)
    "Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben." André Gide

  17. #1897
    Oberfeldwebel
    Avatar von Time
    Registriert seit
    18.11.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.578
    Clans
    R
    Aus aktuellem Anlass : Lord Of War

    Krasser Film, Kritisches politisches Ende.
    Und auf wahrer aktueller begebenheit basierend siehe Url-Links unten.




    http://de.wikipedia.org/wiki/Wiktor_Anatoljewitsch_But

    http://www.google.de/#sclient=psy&hl...5a225a3d416c0e

  18. #1898
    Zitat Zitat von Mehrwertsteuerkartei Beitrag anzeigen
    Aus aktuellem Anlass : Lord Of War

    Krasser Film, Kritisches politisches Ende.
    Und auf wahrer aktueller begebenheit basierend siehe Url-Links unten.




    http://de.wikipedia.org/wiki/Wiktor_Anatoljewitsch_But

    http://www.google.de/#sclient=psy&hl...5a225a3d416c0e
    also ich hab den auf DVD und ich finds krass was beim BonusMaterial erzählt wird,...

    zum Beispiel die Panzer wurden kurz von nem echten Warlord ausgeliehn, der wollte sie aber am Ende der Dreharbeiten wieder haben, weil er sie an Libyen verkaufen wollte,.... oder die AKs er brauchte 2000 AK's und die haben dann echte gekauft weil die Attrappen zu teuer waren^^

  19. #1899
    Oberfeldwebel
    Avatar von ElDonoX
    Registriert seit
    01.09.2005
    Ort
    München
    Alter
    28
    Beiträge
    2.449
    Name
    Alex
    Nick
    ElDonoX
    Clans
    +BDG+ -TSS-
    Stichtag 7/10

    der film hat mich nicht hundert pro überzeugt, allerdings fand ich mein geld nicht raugeschmissen. einige gute lacher waren auch dabei.
    kinotagfilm
    old school

  20. #1900
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Zuletzt gesehen:

    The Social Network

    Sehr guter Film. Vor allem sehr genial, dass Facebook im Grunde nur ein McGuffin ist. Es geht eigentlich um Freundschaft und wie diese am Geld kaputt gehen kann. Ach ja und darum, dass Nerds eh alle Arschlöcher sind. Schauspieler sind allesamt spitze, ganz besonders Justin Timberlake, der ohne Probleme die zweitbeste Performance des Films hinlegt. Ich glaube, man muss den Jungen echt im Auge behalten. Hat bisher ein gutes Händchen für seine Rollen gehabt und immer ziemlich gut gespielt. Ungeschlagen bleibt aber dennoch Jesse Eisenbergs Darstellung von Mark Zuckerberg als egozentrisches Arschloch. GJ!

    8/10
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

+ Antworten
Seite 95 von 153 ErsteErste ... 4585919293949596979899105145 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Film wie die Amis Cheater behandeln
    Von EXORZ1ST im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.04.2002, 09:06
  2. kino-film : 13 geister nicht zu empfehlen
    Von inst!nct im Forum OFF-Topic
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.02.2002, 15:30
  3. lieblings film
    Von Björn im Forum T*G*E
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 23.11.2001, 20:40
  4. Bester Film im Moment?(Als DVD oder VHS)
    Von SISSQO im Forum K.MS.G
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.11.2001, 17:59
  5. Kino-Film-Thread
    Von Sanse im Forum OFF-Topic
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 14.10.2001, 20:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •