+ Antworten
Seite 88 von 153 ErsteErste ... 387884858687888990919298138 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.741 bis 1.760 von 3045
Like Tree87x Danke

Zuletzt gesehener Film!

Eine Diskussion über Zuletzt gesehener Film! im Forum Multimedia Forum. Teil des Off Topic-Bereichs; naja: http://www.youtube.com/watch?v=Z0kGA...eature=related einfach nur genial wie ich finde =)...

  1. #1741
    Oberfeldwebel
    Avatar von zero32
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Weitwegestanien
    Beiträge
    2.406
    Name
    Guitar Hero
    Nick
    Zero33
    Clans
    -
    naja: http://www.youtube.com/watch?v=Z0kGA...eature=related einfach nur genial wie ich finde =)
    Signatur tot

  2. #1742
    polarisiert
    Avatar von katsch
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Technostrich
    Beiträge
    14.527
    Name
    katsch
    Nick
    katsch
    Clans
    katsch
    From Paris withh Love

    cooler Ballerfilm, John Travolta in ner echt geilen Rolle. Hirn aus und Bodycounter bereithalten, dazu ein Bierchen oder auch 2 und ab gehts.

    Für Knallpuffpeng 8,5/10 (0,5 Extra, weil er nen Royal mit Käse isst wenn er in Frankreich ist )

    „Na ja, ick komm aus’m Osten der Stadt – ick kann praktisch allet.“

  3. #1743
    The Devil Reject's ... netter Rob Zombiefilm ... nicht ganz so crazy wie der Erste und das finde ich auch gut so

    8/10

  4. #1744
    Vor ein paar Tagen Inception gesehen,naja wurde eher hineingeschliffen da ich ein Fahrzeug das nicht genannt werden will absolut verabscheue.
    Gegen meine Erwartung war das aber ein so genailer Film das ich tatsächlich 10 Punkte für ihn vergeben würde.
    Nebenbei,es gab noch niemals einen Film nachdem ich mit irgendwelchen Leuten ins gespräch kam.Leider war das ganze Kino davon erfüllt.Ein ganzes Kino,vollkommen mit dem Satz "nein das ist jetzt nicht wahr oder?" gefüllt ist.
    Aber allein schon die Musik hätte 9 Punkte verdient,auch wenn sie an manchen stellen einfach übertrieben war@Lautstärke,geschwindigkeit und sonnst was
    Wobei ich denke das,dass definitiv kein Film für jeden ist,ok wie bei jedem andern Film auch aber,ach egal das kann jeder für sich selbst entscheiden ^^
    FIGHT FOR NODOne world, one vision, in the technology of peace

  5. #1745
    Lionel Messi
    Avatar von Timo_781994
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    ------
    Alter
    22
    Beiträge
    3.589
    Name
    ------
    Nick
    ------
    Clans
    ------
    Das Imperium schlägt zurück - Special Edition


    Nach einem Angriff von Darth Vaders Truppen müssen die Rebellen ihren Stützpunkt auf dem Eisplaneten Hoth evakuieren. Luke Skywalker beschließt daraufhin, sich von dem weisen Jedi-Ritter Yoda im Gebrauch der "Macht" schulen zu lassen. Inzwischen hat Darth Vader jedoch Han Solo und Prinzessin Leia gefangen genommen, um Luke in eine Falle zu locken. Tatsächlich eilt dieser seinen Freunden zu Hilfe: Es kommt zu einem dramatischen Duell mit Darth Vader.


    Die letzte Stunde.
    Schöne Signatur, nur leider ist sie zu kommerziell.
    Halte dich bitte an die Signatur-Regeln
    Mit freundlichen Grüßen - die United-Forum-Administration

  6. #1746
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    29
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    Filme, zu denen kein Mensch einer kurzen Inhaltsangabe bedarf:

    Platz 1: Das Imperium schlägt zurück

    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  7. #1747
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Platz 2: Jurassic Park

    So wurde gestern in Salt reingeschliffen, wie erwaratet ziemlicher Crap. Eigentlich habe ich in den letzen Tagen viel erwähnenswertere Filme gesehen, jedoch fehlt mir die Lust und Zeit um mehrere Reviews zu verfassen.

    Salt

    'Ich empfehle ihnen von DefCon 4 auf DefCon 2 zu wechseln, Mr. Präsident.' Wie lange waren wir im Film nicht mehr so nahe vor einem nuklearen Schlagabtausch? Phillip Noyce lässt die Angelina Jolie als CIA Agentin und KGB Maulwurf Evelyn Salt von einer Action Szene in die nächste Hüpfen. Salt ist Teil eines Programmes des ehemaligen KGB das Kinder in den Vereinigten Staaten integrierte, um sie als Schläfer am sogenannten Tag X zur Einläutung der Vernichtung der USA und seiner Verbündeten einzusetzen. Klingt absurd? Ist es auch, der Zustand der Logik entsprich den eines Schweizer Käses und natürlich werden auch alle Klischees umfangreich vereint. Originelle Pläne wie Muslime erzürnen, folternde Koreaner, heldenhafte Amerikaner und böse russische KGB Agenten inkl. peinlichen Verschwörungsplot.

    „Salt“ verzichtet auf jegliche erzählerische Tiefe und Charakterdarstellung, sondern konzentriert sich auf die Action. Die handwerklich durchaus ansprechend umgesetz wurde. Angelina Jolie hat wie bereits in ihren Durchbruchs Erfolg „Lara Croft: Tomb Raider“ den Großteil ihrer Stunts selber durchgeführt und bietet eine tolle physische Darstellung, überzeugen kann sie trotz des interessanten Ansatzes des Charakters trotzdem nicht. Die Action wollte dem Maßstab der Bourne Trilogie gerecht, erreichte aber zu keiner Zeit deren Klasse werden. Zu unrealistisch und unglaubwürdig kämpft sich Evelyn Salt durch Washington und New York. Die Naturgesetze ignorierend erinnert „Salt“ eher an „James Bond“ oder „Mission Impossible“. Mal abgesehen von der inszenatorischen Geschwindigkeit hat „Salt“ nichts von den Maßstab der bodenständigen Action, sondern bewegt sich in ebenso anachronistischen Gewässern wie der Plot . Wiedererkennbare Charaktere sucht man in „Salt“ vergeblich, der Fokus liegt ganz auf Evelyn Salt. Der Rest nimmt dramaturgische Zwecke oder die Rolle der Antagonisten ein. Keinerlei schauspielerische Herausforderungen, ebenso wenig vorhandene Glanzleistungen und somit bleiben alle Rollen beliebig austauchbar.

    Technisch ist „Salt“ immerhin auf einem akzeptablen Niveau. Kameramann Robert Elswit sorgt für eine Hochglanzoptik und eine außerordentlich gelungene Kameraführung, die Soundkuliese ist wunderbar gelungen und der großartige Score aus dem Händen von James Newton Howard ist schon eine Verschwendung für diesen Streifen. Filmmusikliebhaber des aktuellen Albums beißen sich wohl gerade reihenweise in den Arsch, die von Howard vorgesehene und im Film vorkommenden Chor Einlagen, wurden bei der Aufnahme aus Kosten technischen Gründen entfernt.

    Ja der gute Herr Noyce hat mich erwartungsgemäß enttäuscht, eigentlich schade da ihm durchaus solide Action Thriller mit den Umsetzungen der Tom Clancy Romane „Das Kartell“ und „Die Stunde des Patrioten“ gelungen sind, letzterer gar sein Durchbruch als Regisseur. Nach ersterem waren seine Inzinierungen aber ziemlicher Durchschnitt, denen sich auch „Salt“ nun nahtlos anfügt. Lediglich im Jahre 2002 scheint ihm die Muse geküsst zu haben, denn hier legte er mit „Long Walk Home“ und „Der stille Amerikaner“ zwei großartige Roman Adaptionen hin. Für Freunde intelligenterer Unterhaltung und Cineasten ist „Salt“ die falsche Adresse, jedoch können Action Fans ihr Gehirn für 100 min deaktivieren und sich auf einen handwerklich soliden Action Streifen einstellen.

    5/10
    Geändert von SonGohan (21.08.2010 um 19:39 Uhr)

  8. #1748
    A Serbian Film

    Der Film handelt von dem serbischen Pornostar Milos der als das non plus ultra der Szene gilt. (Der Schwengel steht wann und wie lange er will. Könnte eine Anspielung auf Superman sein. Man weiß es nicht) Da er allerdings seit einiger Zeit eine Pause einlegt um Zeit mit seiner Familie zu verbringen, ist er in Geldno... Eigentlich kann ich mir den Plot sparen da er ohnehin keinen Sinn ergibt. In eineinhalb Stunden darf man begeistert dabei zuschauen wie ein Neugeborenes vergewaltigt, einer ans Bett gefesselten Frau während des Geschlechtsaktes der Kopf abgesäbelt wird und der Protagonist seine Frau und sein Kind vergewaltigt. Das ganze wird vom Produzenten dann mit "This is a diary of our own molestation by the Serbian government...It's about the monolithic power of leaders who hypnotize you to do things you don’t want to do. You have to feel the violence to know what it’s about." gerechtfertigt und schon hat man einen beschissenen Film der am Ende gar nicht so schockierend war wie er hätte sein sollen. Kann natürlich auch sein, dass ich zu beschränkt bin um die Unterdrückung der Serben im Kadaver einer vergewaltigten Frau zu erkennen, lohnen tut sicher der Film jedenfalls nicht.

    2/10 weil er nicht mit der Handykamera gefilmt war...

  9. #1749
    The Descent 2 .... netter Film muss ich mir 1 & 3 wohl auch angucken ....
    8/10

  10. #1750
    Lionel Messi
    Avatar von Timo_781994
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    ------
    Alter
    22
    Beiträge
    3.589
    Name
    ------
    Nick
    ------
    Clans
    ------
    James Bond 007: Casino Royale

    Zum zweiten mal schon gesehen. Empfehlenswert.

    Spoiler:
    Der fiktive Chef der Lord’s Resistance Army, Steven Obanno, nimmt die Dienste des für Terroristen arbeitenden Börsenspekulanten Le Chiffre in Anspruch und überlässt diesem eine grössere Geldsumme zur Aufbewahrung. Vermittelt wurde ihm der Bankier von Mr. White, dem Repräsentanten eines internationalen Netzwerks von Terrorgruppen. Le Chiffre engagiert mit dem Geld den Mittelsmann Alex Dimitrios, der für ihn den professionellen Saboteur und Attentäter Mollaka anwirbt. Auf Madagaskar wird Mollaka von James Bond beschattet und schliesslich nach einer Verfolgungsjagd durch ein Elendsviertel und eine Baustelle von ihm getötet. Da die Ermordung in einer Botschaft stattfand, zeigt sich Bonds Chefin M verärgert und lehnt Bonds Dienste zunächst ab.

    Bond kann Dimitrios als nächsten Mann hinter Mollaka ermitteln, beschattet ihn auf den Bahamas und tötet ihn letztendlich in Miami. Am dortigen Flughafen gelingt es Bond in letzter Sekunde, ein Terrorattentat auf einen Flugzeug-Prototypen zu verhindern. Dabei schaltet er Carlos aus, der als Erstazmann für Mollaka angeheuert wurde. Das Attentat, sowie gleichzeitige Börsenspekulation, hätten Le Chiffre ein Vermögen eingebracht, wäre der Prototyp zerstört worden. Stattdessen hat er Obannos gesamte Summe verloren.

    Um dieses Geld zurückzugewinnen ist Le Chiffre gezwungen, in der Spielbank Casino Royale in Montenegro um einen hohen Geldbetrag zu spielen. Als der MI6 davon erfährt, wird Bond beauftragt, seinen Plan zu vereiteln. Hilfe erhält Bond von Vesper Lynd, einer Mitarbeiterin des Schatzamtes, mit der er im späteren Verlauf der Handlung ein intimes Verhältnis eingeht.

    Bond beteiligt sich an einem Pokerturnier in Montenegro, mit dem Le Chiffre das Geld auftreiben will – zwischendurch entrinnt er nur knapp dem Tode durch eine Vergiftung, welche von Le Chiffre veranlasst wurde. Während einer Spielpause wird Le Chiffre in seinem Hotelzimmer von Obanno abgefangen und bedroht. Obanno wird wenig später nach einer Schlägerei mit Bond von diesem erwürgt. Bond gewinnt das Turnier und als Vergeltung wird Vesper vor Bonds Augen von Le Chiffre entführt. Es beginnt eine halsbrecherische Verfolgungsjagd, bei der Bond die Kontrolle über seinen Wagen verliert, als er der auf die Straße gelegten, gefesselten Vesper Lynd ausweicht. Der Wagen überschlägt sich, Bond verliert das Bewusstsein.

    Bond erwacht in Gefangenschaft und wird von Le Chiffre durch Schläge auf die Geschlechtsorgane mit einem verknoteten Seil gefoltert. Er sitzt dabei nackt auf einem Stuhl, dessen Sitzfläche entfernt wurde. Als Bond nicht auf Le Chiffres Forderungen eingeht versucht dieser ihn zu töten, wird aber vom plötzlich auftauchenden Mr. White erschossen. Bond und Vesper Lynd werden von White am Leben gelassen.

    Bond erholt sich mit Vesper in einem Badeort von der Folter. Er ist sich darüber im Klaren, dass er seinen Dienst quittieren muss, damit sie beide eine gemeinsame Zukunft haben, und ist auch zu diesem Schritt bereit. Via E-Mail schickt er seine Kündigung nach London an M. Er will mit Lynd durch die Welt fahren und das Leben genießen.

    Doch bevor er seinen Plan in die Tat umsetzen kann, erfährt Bond in Venedig, dass Vesper Lynd durch Erpressung gezwungen war, den Terroristen das Geld persönlich zu überreichen. Sie sollte das bei dem Turnier gewonnene Geld der Terrororganisation verschaffen. Es kommt zu einem letzten Showdown in Venedig, bei dem die Handlanger der Terroristen von Bond getötet werden und Vesper Lynd sich das Leben nimmt. Sie schließt sich in einem Fahrstuhl ein, der sich in einem im Wasser versinkenden Haus befindet. Bond kann Lynd noch aus dem von Gittern gesicherten Fahrstuhl befreien und an die Wasseroberfläche bringen, doch ihren Tod nicht mehr verhindern. Da Vesper jedoch für Bond einen Hinweis auf Mr. White, der inzwischen im Besitz des Geldes ist, auf ihrem Handy hinterlassen hat, ist es 007 möglich, ihn am Ende des Films anzurufen. Bond schießt ihm ins Knie und sagt dann zum ersten Mal den berühmten Satz: „Mein Name ist Bond. James Bond.“
    Schöne Signatur, nur leider ist sie zu kommerziell.
    Halte dich bitte an die Signatur-Regeln
    Mit freundlichen Grüßen - die United-Forum-Administration

  11. #1751
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    KÖNIG ARTUS (King Arthur)



    Trailer:
    http://www.youtube.com/watch?v=-N6pZX0sDAk

    Ich hab mir gedacht ich hab mal Lust auf son richtig grottigen Film, da kam mir King Arthur gerade recht!
    Die Prämisse war die wirklich echte wahre Geschichte von König Artus und seinen Rittern der Schwafelrunde zu erzählen, also war ich schonmal so richtig dolle gespannt
    Die richtig ächte Geschichte von König Artus ist nämlich so:

    Es war einmal ein mächtiger Römersohn namens Arturius (weil Artus nicht lateinisch genug war) in Großbritannien, der glaubte an die Demokratie und die Gleichheit aller Menschen. Deshalb war er auch höhergestellt als die meisten Menschen in seinem Bekanntenkreis. Immerhin hat er dafür auch so eine Bande von Gummilegionären (vulga: "Ritter") um sich. So reiten sie von Kindes an zusammen in ihren Gummirüstungen umher und schlagen sich um ihr Leben bis der Bischof von irgendwas dereinst mit den Karten ankommt, die ihnen allen die Freiheit gewähren. ABER der hat einen schmierigen Priester dabei und die beiden rücken die Unterlagen nicht eher raus bis Artus und seine Gummiritter nochmal einen letzten, haarsträubenden und ultimativ tödlichen Mörderauftrag geschafft haben: Sie müssen den Endgegner aus Sachsen besiegen und den Lieblingsknaben des Papstes retten, dann ist alles geritzt (echt, ehrlich jetzt!). Wie man schnell merkt sind die christlichen Geistlichen nicht so super wie man denken soll, was für eine Überraschung, und Artus rettet - gegen den ausdrücklichen Willen dieser geistlichen - auch die Bewohner eines Dorfes.

    Größte Überraschung im Film: Der ist gar nicht so schlecht! Aber nach den ersten 30 Minuten wird er laaaaaangweilig.
    Das beste waren dann auch die genialen Kostüme der Sachsen. Sahen aus wie Wikinger und ich fands richtig schade, dass sie verloren haben. Ihre Rüstungen sahen immerhin aus wie Rüstungen und nich so wie Gummirüstungen bei Xena.
    Größte Überraschung im Film war, dass Til Schweiger einen der Sachsen mit Glatze gespielt hat. Zwar nicht wirklich gut, aber überraschend!

    Den Film kann man sich getrost sparen oder aber man guckt ihn im Instantverfahren und spult die langweiligen Stellen durch (DVD!).

    Außerdem:
    Pfusch bei den Spezialeffekten:

    Von wegen die "echt wahre wirklich richtige Geschichte"....

    DIE LETZTE LEGION



    http://www.youtube.com/watch?v=rALQVe71qYk

    Romulus "Frodo" ist ein kleiner Junge und doch ist ihm großes vorherbestimmt: Nicht nur dass er der Kaiser des weströmischen Reiches ist, nein, wenn die Vorsehung so will, so soll er das magische Schwert (sie alle zu knechten) des Herrschers, des original UR-Cäsaren finden. Ein Schwert, das aus einem besonderen Stahl geschmiedet ist und das seinem Träger große Macht verleiht. Das weiß auch Gaius Gandalf, Aushilfs-Sean Connery und Mentor des jungen "Frodo" Romulus. Als die Horden der Orks Goten Rom im Handstreich einnehmen ist es "Aragon" Aurelius, der den Knaben retten kann. Nun sind "Aragon" Aurelius, "Legolas" Mira und der mächtige Gladiator-Gimli unterwegs mit Gaius Gandalf und "Frodo" Romulus, dem Schwertträger, um den letzten Kaiser Roms zu beschützen und sich selbst vor den Häschern des dunklen Lords Vortican in Sicherheit zu bringen. Denn auch ihm trachtet es nur nach dem Schwert des Herrschers. Sie ziehen sich zurück an die äußersten Grenzen des Reiches, nach Helms Klamm zum Hadrianswall! Dort hoffen sie die legendäre letzte Legion zu finden, die verschollene neunte Legion. Die Kämpfer für Rom im Zeichen des Drachen!

    Aber ihr Weg dorthin ist weit und gefährlich. Der Tod lauert überall und die Häscher des dunklen Herrschers sind ihnen auf den Fersen. Können sie gegen einen übermächtigen Feind in einer Zeit der drohenden Dunkelheit gewinnen? Und was wurde wirklich aus der neunten Legion, als Rom die Legionäre in Britannien im Stich ließ?

    Lustiges kleines Filmchen, das eine schöne Mischung aus Geschichte und Fantasie fährt! In jedem Fall weitaus gelungener und auch deutlich unterhaltsamer als King Arthur.
    Nichts großartiges, aber einfach gestrickt und unterhaltsam
    Geändert von Outsider (23.08.2010 um 22:25 Uhr)

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  12. #1752
    In Flames forever
    Avatar von ill rage
    Registriert seit
    28.02.2002
    Ort
    Österreich/Salzburg
    Alter
    32
    Beiträge
    5.753
    Zitat Zitat von blackplague Beitrag anzeigen
    The Descent 2 .... netter Film muss ich mir 1 & 3 wohl auch angucken ....
    8/10

    Von Descent gibts keinen 3ten Teil!
    This is our gift for our enemies
    for the ones that don't share our ideals
    our gift of darkest hate
    a piece of sadness, a call for rebellion
    an expression of our discomfort
    in irritation of your foolishness
    darkness is arriving

    Feast for the crows - Hope dies last

  13. #1753
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    "The Last Legion" ist tatsächlich sehr unterhaltsam. Wer bei der indischen NInja-Leibwächterin des oströmischen Abgesandten nicht vor Lachen am Boden liegt, der ist ein humorloser Besenarschler. "King Arthur" hatte mir zuviel des üblichen Demokratie-und-FREIHEEEEIIIIIIT-Gesülzes.

    Was ich mir bei "The Last Legion" aber wirklich gedacht habe ist: "Ben Kingsley... was ist passiert, Mann?!"
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  14. #1754
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Ist der denn wirklich unterhaltsam, sprich funktioniert als Film? Bei "The Last Legion" hat mir schon die Inhaltsangabe gereicht um ordentlich zu lachen und ich wusste auch gleich womit ich meine Zeit nicht vergeuden werde.

    Ich habe um die Schlappe am Freitag Abend zu kompensieren, mir gestern schön "Heat" und "Der Schakal" (73er) angeschaut. Und es ging mir gleich wieder viel besser.

  15. #1755
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Der Film ist immer wieder und vor allem je mehr man sich dem Ende nähert für einen Lacher gut
    Aber langweilig ist er nicht. Ich finde schon dass er funktioniert und seine Sache gut macht. Insofern also sicher kein Juwel, aber wenn man einen unterhaltsamen Film sehen will wird man da auch nicht enttäuscht werden. King Arthur hat ja im Gegensatz dazu gerade nicht funktioniert, obwohl er in seinen Anlagen ganz ähnlich ist.

    Tip: Sehen Sie sich die letzte Legion als Fantasyfilm zweiter Klasse an


    €dith: Ah, cool! Ben Kingsley ist also dieser Aushilfs-Sean Connery. Gut zu wissen!

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  16. #1756
    Kosmokrator
    Avatar von AKira223
    Registriert seit
    03.08.2001
    Ort
    Xanadu
    Alter
    29
    Beiträge
    14.972
    Name
    René
    Die Klasse, von 2008.

    In einer Schule des 20. Pariser Arrondissements, einem sozialen Brennpunkt, wartet auf den Französischlehrer François eine lärmende siebte Klasse von 24 Schülern, die meisten mit Migrationshintergrund. Bereits sein Ansinnen, jeder Schüler solle den eigenen Namen aufschreiben, erntet patzige Widerworte.

    Bis François zum eigentlichen Thema kommt – dem "Tagebuch der Anne Frank" –, ist die Stunde wieder einmal fast vorüber. Der Versuch des ambitionierten Pädagogen, Unterricht zu halten, scheitert an einem unablässigen Kampf um Respekt, Disziplin und ein gedeihliches Miteinander. Auch die latente Arroganz des Paukers kommt nicht immer gut an. Die Schüler zeigen ihm deutlich, dass sie wenig Sinn im Erlernen der gepflegten Schriftsprache sehen – die Frage, ob er schwul sei, interessiert zumindest die Jungs mehr als alles andere.

    Nicht zufällig eskaliert die Situation durch ein Sprachproblem: Esmeralda und Louise, im Unterricht nicht die Hellsten, wohnen als Schülervertreterinnen der Notenkonferenz bei, wo sie aufschnappen, dass François ihren Klassenkameraden Souleymane als "beschränkt" bezeichnet. Dass François den Problemschüler als Einziger verteidigte, überhören die Mädchen und geben die Wortwahl ihres Lehrers so weiter, dass Souleymane sich grob beleidigt fühlen muss.

    Im Klassenzimmer kommt es daraufhin zum Handgemenge. Am Ende wird Souleymane der Schule verwiesen und muss in sein Dorf nach Mali zurück: eine bittere Niederlage für die Pädagogen.

    Das auf einem Roman des Ex-Lehrers François Bégaudeau basierende Schuldrama gewann in Cannes die Goldene Palme und wurde für den Oscar nominiert. Der Clou: Bégaudeau spielt auch die Hauptrolle, die Schülerdarsteller sind talentierte Laien, die ihre Charaktere – von der Nervensäge über den aggressiven Totalverweigerer, der Unscheinbaren bis hin zum Musterknaben – in Workshops improvisierten; die Filmeltern sind meist auch die eigenen. Der 49-jährige Autorenfilmer Laurent Cantet legte bereits mit seinem Drama "Ressources Humaines" den Finger in gesellschaftliche Wunden. "Die Klasse" spielt gänzlich innerhalb der Schulmauern: "Entre les murs" lautet der Originaltitel, und die Kunst besteht darin, dass der Film diese räumliche Beschränkung fast peinlich einhält. Mit seinem direkten, halbdokumentarischen Stil und dank der Konzentration auf seine unaufdringlichen Lehrer- und Schülerporträts ist diese Sozialstudie fesselnder als so mancher Oscar-Gewinner.
    Quelle: Das Erste

    Der FIlm war 2008, als er veröffentlicht wurde, in den Medien äußerst präsent. Er soll absolut sehenswert sein!
    Der Film lief gestern und ich bin begeistert. Absolut sehenswert und sicherlich eine alternative zu pseudorömischen Sandalenfilmen
    8,5/10 Punkten.

  17. #1757
    Administrator
    Avatar von Kasian
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Munich/ ehem.Schweinfurt
    Alter
    27
    Beiträge
    16.387
    Name
    Benjamin
    Nick
    RoAdRuNnNeR
    Clans
    SoDsW, !BAMM!
    Gestern Green Zone gesehen, richtig richtig geiler Film.
    Handlung von IMDB: Nach der Invasion des Irak 2003 wird der Army-Offizier Roy Miller damit beauftragt, die laut Pentagon vorhandenen Massenvernichtungswaffen im Lande aufzuspüren. Dabei kommt Miller einer großangelegten CIA-Verschwörung auf die Spur.

    10 Punkte auch weil der Soundtrack top ist und die Bilder richtig fetzen

  18. #1758
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    STEVEN SEAGAL: FIRE DOWN BELOW




    trailer

    Jack Taggart ist ein harter Kerl, aber wenn fiese Finanzheie Verbrechen gegen die Umwelt begehen hört der Spaß bei ihm auf!
    Er arbeitet nämlich als verdeckter Ermittler bei der Bundesumweltbehörde (der USA) und gehört zu den Besten. Die Liste der korrupten Kapitalverbrecher an Steven Seagals Mutter Amerika, die er in den Knast und zu ihrer gerechten Strafe geführt hat ist lang - verdammt lang!

    Jetzt sitzt Natureman Jack Taggart am Steuer seines Propellerflugzeugs und fliegt durch die großartige grüne Natur Amerikas nach Kentucky, wo er den nächsten Schuft dingfest machen wird. In seinem Kopf geht er in Sepia noch einmal die Ereignisse der vergangenen Tage durch. Mindestens drei FBI-Männer sind in den letzten Tagen in diesem Gebiet gestorben worden. Aber damit noch nicht genug! Der beste Freund den ein Steven Seagal haben kann, der gutmütige amerikanische Trucker von nebenan, wurde ebenfalls umgebracht. Klar hat Jack schon viele hinter Gitter gebracht, aber diesmal ist die Sache anders: Diesmal ist es persönlich!

    Und dieser Jack Taggart, eingeschleust als Gemeindehandwerker, wird den Verantwortlichen hinter dieser schurkigen Umweltkatastrophe auf seine knallhart-männliche Art und Weise eines klarmachen:
    NIEMAND STEHT ÜBER DEM GESETZ

    Es war ein Scheißtag in einem Scheißjob und unter der Erde brennt noch immer die Kohle. Die Menschen geben einen Scheiß auf Jack Taggart und er selbst hat eine Scheißlaune. Aber das ist ihm scheißegal.
    Er wird die Schuldigen strafen und die Schwachen schützen. Ohne Gnade.

    Abriss:
    Typischer Seagal mit dem typischen Ökounterton und dem "alle sind gekauft bis auf Steven Seagal!". Wie so oft gibts nicht die ganze Zeit kontinuierlich Action sondern immer nur vereinzelt und am Ende dann natürlich die konzentrierte Dosis.
    Der Film ist lustig weil er viele typische Klischees drin hat. Man weiß sofort das der grimmige Pessimist mit in die Sache verwickelt ist, man weiß sofort dass die schüchternen Außenseiter unschuldig sind und - was mir ganz besonders gefallen hat:
    Da der Film in Kentucky spielt kann Steven Seagal hier voll und ganz seinen "Mojo Priest" auftischen. Idyllische Bilder aus dem guten alten Landleben, die Naturverbundenheit der Leute, unterlegt mit bluesiger, guter alter Musik - das ist Steven Seagals Amerika par Excellence. Und natürlich kann Steven Seagal sich wieder hier als Mann des Volkes aufspielen.
    Die Action im Film ist gut, aber mehr Action = mehr besser. Hätte also nicht geschadet mehr Actionszenen zu haben finde ich. Ansonsten ist der Film herrlich käsig.

    Fazit:
    Auf brennendem Eis 2? Nicht ganz. Und wenn doch, dann lässt sich sagen: Auf brennendem Eis ist besser.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  19. #1759
    Der Pate
    Avatar von .P.A.T.
    Registriert seit
    29.05.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    25.844
    Name
    Pætrick
    Nick
    KameradPat
    Clans
    UF-Sc
    Zitat Zitat von KiLLsWiTcH Beitrag anzeigen
    kampf der titanen.

    zum glück kein geld dafür ausgegeben! so ein schlechter film. hatte mich auf dicke titanenschlachten ohne großartige handlung gefreut, aber nichts! das ende ist lächerlich und pegasus ist SCHWARZ. ganz großes fail!

    2/10
    so gings mir auch, hatte mich so auf n titanenfight gefreut, und man sieht nich einen !
    ey wieso nennt man diesen kack film "kampf der titanen" wenn nich ein scheiß titan kämpft, ja nichma zu sehen is?
    wieso is pegasus schwarz ?!?!
    wieso hat hades n buckel?
    was is denn der krake fün noob?! der konnt ja perseus nichma kratzen ... gott
    und die hackfresse (der mit den narben), zuerst "föhföhföh ich töte dich" dann "wwwerde nich zu einem von ihnen!" WTF?! der is böse verdammte axt nochma
    und wieso geht perseus nicgh mit der prinzessin wenigstens in brett?

    gebe dem film

    -2/10
    When I get sad, I stop being sad and be awesome instead.
    Meine Animeliste


  20. #1760
    Kosmokrator
    Avatar von AKira223
    Registriert seit
    03.08.2001
    Ort
    Xanadu
    Alter
    29
    Beiträge
    14.972
    Name
    René
    Outi Outi Outi, Zufall oder Kalkül, man wirds wohl nie erfahren:

    Wiedereinmal will uns N-tv mit einer spannenden Dokumentation fesseln. Der Titel lautet: Die Legende von König Artus!

    paff... das kam jetzt wohl für uns alle überraschend.

    Vielleicht erfahren wir dort die Wahrheit?

+ Antworten
Seite 88 von 153 ErsteErste ... 387884858687888990919298138 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Film wie die Amis Cheater behandeln
    Von EXORZ1ST im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.04.2002, 09:06
  2. kino-film : 13 geister nicht zu empfehlen
    Von inst!nct im Forum OFF-Topic
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.02.2002, 15:30
  3. lieblings film
    Von Björn im Forum T*G*E
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 23.11.2001, 20:40
  4. Bester Film im Moment?(Als DVD oder VHS)
    Von SISSQO im Forum K.MS.G
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.11.2001, 17:59
  5. Kino-Film-Thread
    Von Sanse im Forum OFF-Topic
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 14.10.2001, 20:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •