+ Antworten
Seite 24 von 153 ErsteErste ... 142021222324252627283474124 ... LetzteLetzte
Ergebnis 461 bis 480 von 3045
Like Tree87x Danke

Zuletzt gesehener Film!

Eine Diskussion über Zuletzt gesehener Film! im Forum Multimedia Forum. Teil des Off Topic-Bereichs; Fast and Furious 6/10 Sehr geile Actionscenen, vor allem die Anfangsscene (die man ja schon aus dem Trailer kannte) hat ...

  1. #461
    Fast and Furious

    6/10


    Sehr geile Actionscenen, vor allem die Anfangsscene (die man ja schon aus dem Trailer kannte) hat voll gefetzt. Halt noch geile Autos, geile Frauen und zum Film passende Musik.

    Aber wenn die dann Beziehungsprobleme einzubauen versuchen ist's geschissen. Ich musste mich wirklich anstrengen um nicht laut zu lachen bei der Scene am Strand. (Ziemlich am anfang.) "Wir schaffen das"

  2. #462
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    "Unten am Fluss" ist KEIN Disney-Film. Das ist eine britische Produktion, die auf einem Roman (ich glaub sogar einem Kinderbuch) basiert. Das ist durchaus für Kinder gedacht. Der hohe Level an Gore hat eben damit zu tun, dass der Autor und die Macher eine gewisse Substanz und ernste Themen verarbeitet haben. Das sind eben Zeichentrickfilme, die sehr wohl für Kinder gedacht sind, aber diesen durchaus zutrauen, auch mal etwas anspruchsvollere Themen zu verarbeiten, anstatt sie mit niedlichen Kitschtieren in Bonbon-Grafik zu bombardieren.
    "In einem Land vor unserer Zeit" ist inhaltlich totales Schema F. Im Prinzip das selbe wie "Ice Age" nur halt mit Dinosauriern. Fand ich als Kind auch schon langweilig. Bambi hat auch in etwa die Tiefe einer Bratpfanne. Mir scheint eher, dass die Zeichentrickfilme, die du als qualitativ hochwertig ansiehst da sehr stark von einem Nostalgieschleier überzogen sind.
    Wegen der Publikumsgruppe der Eltern... das hängt sehr wohl direkt mit 3D-Animation zusammen. Das nennt man das "Toy Story"-Syndrom. "Toy Story" wurde seinerzeit von extrem vielen Erwachsenen angeguckt, einfach weil's 3D-Animation und damit etwas spektakulär Neues war. Die Handlung war im Grunde 0815-Disney-Storybausatz. Da hat Disney DIE neue Marktlücke entdeckt und seitdem werden 3D-Animationsfilme sehr stark auf den Elternfaktor gepusht. Sprich: Kitsch für Erwachsene. Diese Zielgruppe wurde in der Art aber erst durch 3D-Animation möglich, weil die Effekte halt auch bei Erwachsenen einen Oho-Aha-Effekt hervorrufen.

    Das Beispiel mit Dschungelbuch diente mehr dazu, zu veranschaulichen, dass Kinderliteratur durchaus auch Substanz hat (wie eben "Unten am Fluss") und daher betreffende Zeichentrickumsetzungen durchaus auf ein Kinderpublikum zugeschnitten sein kann. Aber bei Disney ging's noch nie um Niveau und Tiefe. Daher ist die Disney-Umsetzung des Dschungelbuchs auch so wie sie ist. Durchaus legitim, aber weil Disney so Bonbon-Musicals macht, bedeutet das nicht, dass Werke wie eben "Unten am Fluss" oder auch "Animal Farm" nur auf ein erwachsenes Publikum zielen. Da kann man Kindern ruhig etwas mehr geistige Kapazität zutrauen.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  3. #463
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Habe ich jemals behauptet das "Watership Down" (So wurde er übriegens auch in Deutschland verbreitet, unter "Unten am Fluss" versteht man in Deutschland meist die dazugehörige verniedlichte Zeichentrickserie, nur zu Info) ein Disneyfilm ist? Desweiteren haben die Produzenten extra darauf hingewiesen das es für jüngere Kinder (Kinder ist für mich nen Sprektrum von 3-15 Jahren wobei bis 12 als jüngere zu deuten sind), was auch in der englischen Altersfreigabe berücksichtigt wurde und in der deutschen nicht. Wurde ja auch später nochmal nachbewertet.
    Und ja das Buch wurde zwar vom Autor auch für Kinder geignet bezeichnet, aber ich weis ja nicht ob du es gelesen hast. Ich bin der Meinung das es die jüngeren überfordert, nicht wegen der Gewalt sondern der Verständnises halber.
    In einen Land vor unserer Zeit ist sicherlich nicht das gleiche wie Ice Age mit Dinos, qualitativ wie auch stilistisch liegen Welten dazwischen. Das war aber nen Griff in den Klo. Desweiteren ist es ebenso unfair Bambi den Preis der Tiefe einer Bratpfanne zu geben. Ich rede hier nicht nur von den "08/15 Storysatz", sondern auch von Symbolik oder einer moralischen Botschaft.

    Natürlich ist auch der Nosatalgiefaktor vorhanden, aber auch bei dir ist wieder die Subjektivität nicht herauszuhören. Du bewertest Disney Filme mit Faktoren, worauf sie garnicht ausgelegt sind. Sie wirken und begeistern auf eine ganz andere Art und Weise, die dir ganz einfach nicht gefällt. Disney ist nicht umsonst ein Pinoier des Zeichentricks, nicht alles aus dem Hause ist Gold, jedoch hat auch nicht alles die Tiefe und Qualität einer Bratpfanne.

    Vom Toy Story Syndrom höre ich auch das erste mal und kann eher sagen das die damaliegen Eltern eher der klassischen Animiation nachtrauern und die Jugendlichen wesentlich begeisterter sind von "Findet Nemo" und co.

  4. #464
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Stimmt, das hast du nicht. Da hab ich deinen ersten Satz oben falsch verstanden. Mea culpa.

    Ich hab nicht gesagt, dass Disney-Filme zwangsweise schlecht sind. Das Dschungelbuch ist vielleicht eines der besten Zeichentrickmusicals überhaupt. Aber ich sehe den Qualitätsverfall, den du festzustellen behauptest, nicht. Disney macht immer noch typische Disneyfilme und die waren inhaltlich immer schon ziemlich marginal und substanzlos. Was sich durch die 3D-Animation geändert hat, ist eben dass sie immer mehr auch auf Erwachsene zugeschnitten werden. Das nicht inhaltlich, indem man die Filme anspruchsvoller macht, sondern eben durch erhöhten Knuddelfaktor, den Erwachsene dann auch süüüüüüß finden (und außerdem durch berühmte Schauspieler als Synchronsprecher). Das ist eben das "Toy Story Syndrom".
    Und sowas wie "Unten am Fluss" (ich kenn den Film nur unter dem Namen) ist nun mal immer schon eine komplett andere Liga gewesen als die diversen Machwerke von Disney oder Dreamworks ("In einem Land..." ist doch von Dreamworks, oder?). Diese Art Zeichentrickfilm war immer eher das, was man im Musikbusiness als "Alternative" bezeichnet. Daher finde ich es nicht wirklich angemessen, die in einer Liga mit "In einem Land..." zu nennen.
    Und die stilistischen Unterschiede von "In einem Land..." und "Ice Age" vermag ich bis auf den anderen Animationsstil nicht festzustellen. Beide laufen nach dem typischen Muster "ungleiches Team muss Odyssee von A nach B zurücklegen" ab. Sogar die diversen Charaktere und Bösewichter entsprechen einander mehr oder weniger.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  5. #465
    Run Rabbit Run
    Avatar von Wordone
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    26
    Beiträge
    14.539
    Nick
    Der Feine Herr
    HEHE! Gestern auf Tele 5 Die Maske des Bösen gesehn. Man war der schlecht. Kann auch ganz schlecht den Inhalt wiedergeben. Geht halt um nen Typen, der sich an ner Frau (seiner früheren Sandkastenfreundin) rächen will, dessen Vater für den Ruin der Familie des Typen gesorgt hat. Aber wie er an die Frau rankommt ist so unfassabar schlecht gemacht. Trash bis zum Schluss. Wegen den "Schlechtheitslachern" noch 2/10

  6. #466
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von Psycho Joker Beitrag anzeigen
    Stimmt, das hast du nicht. Da hab ich deinen ersten Satz oben falsch verstanden. Mea culpa.
    Hab mich auch leicht doof ausgedrückt, wo ich mir das nochmal genauer anschaue. Sry.

    Zitat Zitat von Psycho Joker Beitrag anzeigen
    Und sowas wie "Unten am Fluss" (ich kenn den Film nur unter dem Namen) ist nun mal immer schon eine komplett andere Liga gewesen als die diversen Machwerke von Disney oder Dreamworks ("In einem Land..." ist doch von Dreamworks, oder?). Diese Art Zeichentrickfilm war immer eher das, was man im Musikbusiness als "Alternative" bezeichnet. Daher finde ich es nicht wirklich angemessen, die in einer Liga mit "In einem Land..." zu nennen.
    Und die stilistischen Unterschiede von "In einem Land..." und "Ice Age" vermag ich bis auf den anderen Animationsstil nicht festzustellen. Beide laufen nach dem typischen Muster "ungleiches Team muss Odyssee von A nach B zurücklegen" ab. Sogar die diversen Charaktere und Bösewichter entsprechen einander mehr oder weniger.
    "In einem Land vor unserer Zeit" (Rede übriegends von den Orginal und nicht von den Fortsetzungen ) ist von Universal Pictures/Studios. Die haben zwar Koperationsproduktionen mit Dreamworks gedreht, aber eigentlich sollten das 2 verschiedene Vereine sein. Und "In einem Land vor unser Zeit" ist meiner Meinung nach keins dieser Co-Produkte gewesen. Das der Film nen leichten Disney Touch hat lässt sich natürlich nicht leugnen, schließlich kommt ja Bluth quasi direkt von dort.
    Und den Unterschied sehe zu Ice Age sehe ich einfach im Setting. "Ice Age" ist bunter und wesentlich niedlicher gestaltet z.B. auch die "Bösewichter" im Gegensatz zu "IeLvuZ". Hier herrscht eine "düstere" Grundstimmung, auch die "traurigen/dramatischen" Momente werden nicht gleich von nen Charackter durch nen Witz unterbrochen. Insgesamt fällt der Comedy Faktor bei "IeLvuZ" gegen Null, ich konnte jedenfalls nicht lachen.
    Das ist für mich der Unterschied, "IeLvuZ" ist wesentlich ernster aufgebaut, trotz seiner niedlichen Characktere und dem Happy End. Dadurch erreicht es imo einfach mehr Tiefe, als nen reiner Comedystreifen ala "Ice Age".

    Uff was fürn wirres Geschreibsel, muss erstmal weiter arbeiten. ^^

  7. #467
    Es ist okay_
    Avatar von SUCKYSUCK_
    Registriert seit
    29.02.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    5.614
    Name
    Kev
    Zitat Zitat von Psycho Joker Beitrag anzeigen
    Zuletzt gesehen:

    Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs

    Also ich glaube nicht, dass ich je in einem Film mehr Typen hab heulen sehen. Ich bin sicher dass ca. 40 Minuten Nettospielzeit des Films nur aus heulenden Männern besteht (die zwei Frauen haben vielleicht zusammen eine Minute).
    Ansonsten halt das Übliche: Viel Gerede, etwa 40 Minuten Kampf über den ganzen Film verteilt und der Rest ist eben demonstratives Verzweifeln und Heulen. Das Design von Herr der Ringe gefällt mir nach wie vor nicht. Die Gondor-Soldaten schau'n doof aus, ebenso die Festungen. Aber mir musses ja nicht gefallen. Die einzige wirklich wirklich wirklich wirklich gute Szene ist meiner Meinung nach die im Schicksalsberg (nur im Schicksalsberg, nicht das Geflenne davor und danach).
    Ich bin gewillt 6,5/10 zu vergeben. Anders ausgedrückt: "guter Versuch, solide umgesetzt, aber irgendwo zwischen den unzähligen Längen blutend am Straßenrand liegengeblieben".
    Die Herr der Ringe Teile sind einfach DIE Filme O_O
    Nichts zeigt das Alter eines Menschen so sehr, wie wenn man die neue Generation schlecht macht.

  8. #468
    Braunbär
    Avatar von James
    Registriert seit
    09.03.2007
    Ort
    Rhoihesse
    Beiträge
    18.635
    Nein, sind sie nicht.

  9. #469
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    28
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    ich möchte keinesfalls die HdR-Trilogie schlecht reden... sie stechen sicherlich in jedem Belang aus dem Einheits-Hollywood-Brei heraus und ich persönlich bin im Besitz aller Special Extended DVDs (waren afaik sogar meine ersten dvds) jedoch muss Kritik bei genauerem Anschaun erlaubt sein...

    Gerade bei mehrmaligem Anschaun finde ich oft Sachen, die mich einfach stören, nerven usw. ... und hier sticht wiederum der dritte Teil ganz mächtig raus, da er gemessen an seiner gesamtlänge eben zuviele "längen" enthält...
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  10. #470
    Oberfeldwebel
    Avatar von ElDonoX
    Registriert seit
    01.09.2005
    Ort
    München
    Alter
    28
    Beiträge
    2.449
    Name
    Alex
    Nick
    ElDonoX
    Clans
    +BDG+ -TSS-

    Daumen runter Kino: Knowing

    Ich habe mir heute "knowing" mit n. cage angeschaut.

    Ihr fandet "krieg der welten" mit "T.C." scheiße? Dieser film ist noch SCHLECHTER!!!

    krasser müll von oben bis unten... story müll, umsetzung müll, schauspielerische leistung müll, spezial effekte müll alles müll.





    gruß
    old school

  11. #471
    Space Cowboy
    Avatar von Macross
    Registriert seit
    10.02.2005
    Ort
    Tokyo, Kasai
    Alter
    33
    Beiträge
    7.340
    Name
    Kurisu
    Nick
    Macross/Paladin
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Die Special Effekte und die Schauspielerischer Leistung sind müll? Bist du auch im richtigen Film gewesen? Auch wenn die Story zum Schluß etwas komisch wird, so fand ich den Film sehr unterhaltend. Und wenn ein Film mich gut unterhalt bekommt er mindestens 7 Pünktchen, für knowing 8.

  12. #472
    Oberfeldwebel
    Avatar von ElDonoX
    Registriert seit
    01.09.2005
    Ort
    München
    Alter
    28
    Beiträge
    2.449
    Name
    Alex
    Nick
    ElDonoX
    Clans
    +BDG+ -TSS-
    ich bin mir sicher dass ich im richtigen film war. die spezialeffekte haben am anfang nen netten eindruck gemacht, doch ansich kann das jedes kleinere studio besser.
    bei dem film gab es auch nicht viel zu schauspielern, nicolas cage hatte immer nur einen gesichtsausdruck, und das war der, des verbitterten witwers...

    hätte der film eine andere wendung, also nicht so abgedreht geendet wäre er sicherlich besser gewesen, aber dass man in der mitte des films schon weiß, wie er ausgeht, ist mehr als erbärmlich.
    old school

  13. #473
    Space Cowboy
    Avatar von Macross
    Registriert seit
    10.02.2005
    Ort
    Tokyo, Kasai
    Alter
    33
    Beiträge
    7.340
    Name
    Kurisu
    Nick
    Macross/Paladin
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Och nicht die Leier mit dem Gesichtsausdruck, Schauspielern ist für mich keine Grimassenveranstaltung. Was stellt man sich denn als verbitterten Witwer vor? Lächeln mit Sternchen die aus dem Gesicht springen ^^

    Nicolas Cage ist halt Nicolas Cage. Wieso biste denn in den Film reingegangen wenn du ihn nicht leiden magst? Und in der mitte des Films war mir nicht ersichtlich das er so enden wird ^^

    Aber 0 Punkte verdient so ein Film garnicht. Du magst zwar enttäuscht sein, aber 0 Punkte ist gleich alles scheiße und die Special Effekte waren im Film zwar nicht oft zu sehen aber ich fandse sehr gut! Bei Billig Filmen kann man sagen das die Effekte scheiße aussehen und auch sind ^^ aber hier gibt es nix zu meckern oder irgendwie zu erkennen das diese schlecht wären. Also 1A!

    Aber doch nicht 0!!!

  14. #474
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    "In einem Land vor unserer Zeit" (Rede übriegends von den Orginal und nicht von den Fortsetzungen ) ist von Universal Pictures/Studios. Die haben zwar Koperationsproduktionen mit Dreamworks gedreht, aber eigentlich sollten das 2 verschiedene Vereine sein. Und "In einem Land vor unser Zeit" ist meiner Meinung nach keins dieser Co-Produkte gewesen. Das der Film nen leichten Disney Touch hat lässt sich natürlich nicht leugnen, schließlich kommt ja Bluth quasi direkt von dort.
    Und den Unterschied sehe zu Ice Age sehe ich einfach im Setting. "Ice Age" ist bunter und wesentlich niedlicher gestaltet z.B. auch die "Bösewichter" im Gegensatz zu "IeLvuZ". Hier herrscht eine "düstere" Grundstimmung, auch die "traurigen/dramatischen" Momente werden nicht gleich von nen Charackter durch nen Witz unterbrochen. Insgesamt fällt der Comedy Faktor bei "IeLvuZ" gegen Null, ich konnte jedenfalls nicht lachen.
    Das ist für mich der Unterschied, "IeLvuZ" ist wesentlich ernster aufgebaut, trotz seiner niedlichen Characktere und dem Happy End. Dadurch erreicht es imo einfach mehr Tiefe, als nen reiner Comedystreifen ala "Ice Age".
    Gut, den Punkt gestehe ich dir gerne zu. Ist auch ewig lange her, dass ich "In einem Land..." gesehen hab. Das mit dem Comedy-Faktor (meist im schlechten Sinne) ist halt eben genau so eine Toy-Story-Syndrom-Sache (auch wenn's bei Toy Story selbst noch nicht so explizit der Fall war). Wollte ich oben eigentlich noch dazuschreiben. Eben darauf werden die 3D-Animationsfilme getrimmt: Niedlichkeit und Comedy (ich betone "Comedy", nicht "Humor" oder "Witz"!). Da stimme ich durchaus zu, dass diese Elemente in den letzten Jahren zugenommen haben, aber ich wage eben zu behaupten, dass das gerade durch die 3D-Animationsfilme so beliebt wurde. Mir fällt jedenfalls kein ernster 3D-Animationsfilm ein (mal abgesehen von dem ein oder anderen 3D-Anime... wobei ich die auch nicht wirklich ernst nehmen kann ).
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  15. #475
    ☺ UF~Spamcrew ☺
    Avatar von PhillRudd
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Bayern
    Alter
    37
    Beiträge
    30.042
    Nick
    PhillRudd
    Clans
    UF-Sc ☺
    Ich hab den Film damals im Kino gesehen, is ewig her. Ich glaub, da konntet ihr ja noch garnicht laufen, oder? ^^

  16. #476
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Ich konnte eigentlich schon recht früh laufen. Zumindest mit 4 Jahren auf jeden Fall schon.

    Zum Thema:

    Frag
    Gemeint ist nicht ein Frage-Befehl, sondern "Frägg". Eine Dokumentation über Pro-Gaming... und eine recht interessante noch dazu. taucht ein in die Geschichte und die heutige Industrie, die sich aus den ersten, geradezu drolligen Anfängen entwickelte. Vor allem werden auch die Schattenseiten des ganzen schönen Scheins thematisiert, obwohl man sich ruhig auch mehr auf die ganze Sache mit der einen Arschloch-Liga da und den diversen anderen Problemen hätte konzentrieren können. Das ist grad das einzige Manko: Die Probleme, die eigentlich thematisiert werden, werden irgendwie nur gestreift. Es wird sehr viel auf den Glamour eingegangen und die einzelnen Gamer werden bis auf Rafik kaum thematisiert. Etwas schade, aber nichts desto weniger gute, solide Doku, interessant vor allem für Leute, die sich für die Materie interessieren (und selber Pr0gamer werden wollen ).
    7/10
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  17. #477
    Oberfeldwebel
    Avatar von ElDonoX
    Registriert seit
    01.09.2005
    Ort
    München
    Alter
    28
    Beiträge
    2.449
    Name
    Alex
    Nick
    ElDonoX
    Clans
    +BDG+ -TSS-
    ich war vom trailer doch recht angetan, außerdem war es der wunsch meiner begleitung dass wir uns den film ansehen.

    Im nachhinein(mit etwas schlaf^^) werde ich dir den punkt mit den „0 punkten“ zu gestehen, man war anfangs gut unterhalten. Aber im großen und ganzen, speziell das letzte drittel war mehr als katastrophal für mich.

    Wie gesagt es sind meine eindrücke. Es freut mich dass er dir gefallen hat, so biste wenigstens „glücklich“ aus dem saal gegangen.

    Zu der „mimikleier“, ich kanns ja verstehen dass er anfangs so blöd reinguggt, aber im ganzen film? Ich hab schon einige N.C. filme gesehen, und ich weiß dass er viele gesichter hat, ich mach das jetzt nicht direkt am schauspieler fest, aber im allgemeinen im film!

    Auf die spezialeffekte geh ich hier nicht weiter ein, weil man dafür zu viel vom film verraten müsste. Können es, wenn du magst, weiter per PM besprechen
    old school

  18. #478
    Run Rabbit Run
    Avatar von Wordone
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    26
    Beiträge
    14.539
    Nick
    Der Feine Herr
    CRANK2

    Uh man da haben die Regisseure & Co den ersten Teil ja mal sowas von getoppt! An Trash (positiv) nichts zu meckern: vom Intro bis zum King-Kong-Like Kampf im E-Werk!!!!
    Blöd fand ich an manchen Stellen den übertriebenen Sexismus. (Psychologin)
    Aber absolut spaßiger Film um mal richtig Action zu tanken!!!

    9/10

  19. #479
    Glückspilz
    Avatar von Duke Fak
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    6.266
    Gran Tourino gestern angeschaut.

    Sicher ein Highlight dieses Jahr. Habe lange nix mehr gesehen das mir so gefallen hat.
    9,5/10
    Never run a touching system!!

  20. #480
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    King Kong Remake von Peter Jackson

    Optisch einwandfrei, von der Handlung kann man eh nichts überaschendes erwarten. Aber der Film hatte sooooooolche Längen, das es schon nicht mehr ertragbar war.

    6/10

+ Antworten
Seite 24 von 153 ErsteErste ... 142021222324252627283474124 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Film wie die Amis Cheater behandeln
    Von EXORZ1ST im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.04.2002, 09:06
  2. kino-film : 13 geister nicht zu empfehlen
    Von inst!nct im Forum OFF-Topic
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.02.2002, 15:30
  3. lieblings film
    Von Björn im Forum T*G*E
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 23.11.2001, 20:40
  4. Bester Film im Moment?(Als DVD oder VHS)
    Von SISSQO im Forum K.MS.G
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.11.2001, 17:59
  5. Kino-Film-Thread
    Von Sanse im Forum OFF-Topic
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 14.10.2001, 20:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •