+ Antworten
Seite 146 von 153 ErsteErste ... 4696136142143144145146147148149150 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.901 bis 2.920 von 3045
Like Tree87x Danke

Zuletzt gesehener Film!

Eine Diskussion über Zuletzt gesehener Film! im Forum Multimedia Forum. Teil des Off Topic-Bereichs; Das letzte was ich geschaut habe war Django Unchained ein super Film, und man merkt das es ein Quentin Tarantino ...

  1. #2901
    Kriegsdienstverweigerer
    Avatar von Jägermeister
    Registriert seit
    02.06.2013
    Ort
    Seedorf
    Alter
    36
    Beiträge
    27
    Name
    Maik
    Nick
    Bubbles
    Das letzte was ich geschaut habe war Django Unchained ein super Film, und man merkt das es ein Quentin Tarantino film ist.
    Wenn ich nicht verliere, kann der andere nicht gewinnen.

  2. #2902
    Run Rabbit Run
    Avatar von Wordone
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    26
    Beiträge
    14.539
    Nick
    Der Feine Herr
    Side Effects

    Steven Soderbergh! Hier widmet er sich verschiedenen Fragen die die heutige Psychopharmakaindustrie so aufwirft. Warum verschreibt ein Psychiater welches Mittel, wie verhalten sich die Patienten damit. Wer hat die Verantwortung wenn der Patient eine Straftat begeht und so weiter. Jude Law überzeugt als enrom ehrgeiziger Psychiater. Mehr kann man zum Plot nicht sagen, da sich dieser ungemein interessant entwickelt.

    Alle Schauspieler machen einen guten Job, Jude Law und Rooney Mara spielen ihre Rollen wirklich ausgezeichnet.

    Mit ist noch besonders der recht helle Farbton des Films aufgefallen, der mich fast and Science-Fiction Filme erinnert, zumindest was die Darstellung der Zukunft aussieht.

    Empfehlenswert

  3. #2903
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Zitat Zitat von Wordone Beitrag anzeigen
    Side Effects

    Steven Soderbergh! Hier widmet er sich verschiedenen Fragen die die heutige Psychopharmakaindustrie so aufwirft. Warum verschreibt ein Psychiater welches Mittel, wie verhalten sich die Patienten damit. Wer hat die Verantwortung wenn der Patient eine Straftat begeht und so weiter. Jude Law überzeugt als enrom ehrgeiziger Psychiater. Mehr kann man zum Plot nicht sagen, da sich dieser ungemein interessant entwickelt.

    Alle Schauspieler machen einen guten Job, Jude Law und Rooney Mara spielen ihre Rollen wirklich ausgezeichnet.

    Mit ist noch besonders der recht helle Farbton des Films aufgefallen, der mich fast and Science-Fiction Filme erinnert, zumindest was die Darstellung der Zukunft aussieht.

    Empfehlenswert
    Kann ich nur zustimmen! Der Film ist echt super und hat mehrere Wendungen, die aber nicht blöde "Überraschung, damit hättest du nicht gedacht!!"-Unsinnigkeiten sind, sondern Verädnerungen in der Erzählperspektive. Der Film beginnt als Beziehungsdrama, wird zur Gesellschaftskritik und schließlich zum Psycho-Thriller. Ziemlich coole Sache! Soderbergh at his best.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  4. #2904
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Sällskapsresan II - Snowroller



    Sällskapsresan ist eine schwedische Filmreihe, die das Urlauben auf die Schippe nimmt.
    Ich kenne aber nur den zweiten Teil bisher
    Dort fährt Muttersöhnchen und Nesthäkchen Stig Helmer Olsson mit seinem norwegischen Freund Ole nach Kirchberg in die Schweiz zum Skiurlaub.
    Joa, und das ists eigentlich auch schon mit der Prämisse. Der Film ist quasi die schwedische Version von Poppitz und zieht mit recht trockenem Humor über Urlaubsklischees her, ist aber generell etwas positiver und guckt sich am Ende richtig goldig weil er einfach total gutmütig und herzig ist.

    Wunderbarer Film für alle die ihr schwedisch probieren möchten :P
    Allen anderen bleibt der Film leider verschlossen fürchte ich :/



    新平家物語 (Shin Heike Monogatari)



    Shin Heike Monogatari ist in Wirklichkeit gar kein neues Heike Monogatari sondern erzählt quasi die Vorgeschichte des Heike Monogatari.
    Der Held des Filmes ist ein junger, armer Samurai auf dem Lande - Kiyomori. That's right. Der Kiyomori. Und er ist hier der Gute.
    Ziemlicher Twist also direkt am Anfang schonmal.

    Im Laufe des Filmes folgen wir Kiyomori und bekommen eine Story auf den Tisch, die uns zeigt wie sich Kiyomori entwickelt und wandelt und zu dem wird, wie wir ihn eigentlich kennen (falls wir ihn kennen).
    Der ganze Film ist wieder ein ziemliches Drama und spielt viel mit den Verhältnissen der Charaktere zueinander und weniger mit riesigen Actionszenen.
    Trotzdem ist die Ausstattung beeindruckend dank eines riesigen Budgets und Unmengen von Mitwirkenden.


    Achtung Spoiler im Video

    So finden wir heraus, dass der Frieden in Japan im Argen liegt. Die hochnäsigen Hofadligen kontrollieren die Macht und den Kaiser. Sie benutzen die Samurai um ihre Interessen durchzuprügeln und um die Drecksarbeit zu erledigen, aber sie halten sie klein und schwach. Auf der anderen Seite drängen die militanten Mönche des Enryakuji auf dem Berg Hiei nach Macht und Anerkennung. Sie unterwerfen sich das Land mit eiserner Faust. Und vor den Küsten heeren die Piraten.

    Das Gleichgewicht der Macht ist gestört und nur die Samurai können den zerbrechlichen Frieden notdürftig zusammenhalten. Doch die Last wiegt schwer auf den Schultern des armen Schwertadels, weit draußen auf dem Lande. Kiyomori liegt im Clinch mit seinem Vater Tadamori darüber wie der Clan geführt werden sollte und ob man den Adligen wirklich helfen sollte. Über die Zeit beginnt Kiyomori, finstere Gedanken zu schmieden.

    Doch die Lage verschlechtert sich für den jungen Samurai weiterhin als er erfährt, dass ein dunkles Geheimnis über seiner Vergangenheit und seiner Identität liegt. Er ist hin- und hergerissen und wird nicht eher ruhen bis er die Wahrheit hinter seiner Existenz erfahren wird. Das Leben des Kiyomori wird sich bald für immer ändern und das Schicksal des Kaiserreichs mit ihm.



    Fazit:
    Interessant zu schauen wenn man Vorwissen hat, ansonsten für die meisten wohl eher langweilig da der Fokus ganz klar auf dem Drama liegt und es auch so schon schwer genug ist in den mittelalterlichen Machtstrukturen mit Kaisern, Mönchskaisern, kriegermönchen, Adel und Landadel und Schwertadel einigermaßen durchzusteigen.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  5. #2905
    5/10 Total Recall ... naja ich kenn das Original net, aber war ganz okay aber zweimal braucht man ihn nicht schauen

  6. #2906
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    Zitat Zitat von blackplague Beitrag anzeigen
    5/10 Total Recall ... naja ich kenn das Original net, aber war ganz okay aber zweimal braucht man ihn nicht schauen
    Unbedingt nahholen! Das Original ist einer der besten Filme mit Schwarzenegger und ganz allgemein ein Super-Scifi-Action-Spektakel. Absoluter Kult in meinen Augen.

    So, gestern gesehen:

    Man of Steel

    Fazit: Lohnt sich absolut, sehr gelungene Neuinterpretation.
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  7. #2907
    Foren-Chemiker
    Avatar von Apocalypso
    Registriert seit
    18.12.2007
    Ort
    München
    Alter
    25
    Beiträge
    6.216
    Nick
    Apocalypso
    Clans
    MHP
    Oblivion



    Super Film, bestens unterhalten worden, netter turn der für mich so nicht vorhersehbar war, nette gags, cooles eqiuppement action, alles was das herz begehrt. Bin ja persönlich kein großer Cruise Fan weil scientology, aber das scifi-action genre kann der mann. Besonderes Highlight: das sexy Redhead-Chick

    8.5-9/10
    Der Benutzer Apocalypso wurde bis 13.01.2009 22:00 gesperrt
    weil er einen gewissen User aufs Verrecken net ab kann !

  8. #2908
    Administrator
    Avatar von Mooff
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Mooff VI
    Beiträge
    25.425
    Nick
    Mooffs
    The Place Beyond the Pines

    4/10

    Das Ding ist zweieinhalb Stunden lang und der einzige Grund der mir einfällt ist damit die Kritiker einschlafen und weil sie das nicht eingestehen wollen dann gute Bewertungen rausrücken. Eine andere Erklärung gibt es nicht dafür, dass der Film 80% auf Rotten Tomatoes und ne 7.5 auf imdb hat.
    Es scheint sich eine neue Generation von Filmen anzubahnen, die so unglaublich langweilig sind, dass die Zuschauer sich diesem Fakt verweigern. Man will einfach nicht glauben das man so einen banalen Schund geguckt hat, also erfindet man sich einen tieferen Sinn, den dann latürnich nur jemand versteht der einen Mindestintellekt hat.

    Spoiler:

    Positiv: Wir bekommen 3 Filme zum Preis vom Einem.
    Negativ: Nur der erste ist gut, der Rest ist zum erbrechen. Verbunden sind die Filme nur mit viel gutem Willen.

    Trailer ist für den ersten Film.

    Film 1: Ryan Gosling der Bankräuber. Er spielt den Charakter den er viel zu oft spielt, den aber sehr gut.
    Film 2: Bradley Cooper spielt einen Cop der Korruption aufdeckt. Der Film wird hier komplett von der Performance von Cooper getragen. Die Story ist absurd schlecht und soll uns vermutlich auch gar nicht interessieren.
    Film 3: Zwei (mir) unbekannte Jungschauspieler in einer klischeegeladenen Vaterkomplex Geschichte. So banal, langweilig und einfach nur zum würgen, dass man dem Film andichten muss der Regisseur will uns hier irgendeine Botschaft übermitteln.


    Fazit: Wer wie ich Filme wegen den Geschichten guckt und wegen Einblicken in Charaktere und Motivation von Charakteren. Finger weg. Wer Filme guckt um sich an beeindruckenden Filmtechniken, oder großartigen schauspielerischen Leistungen, Szenenwechseln oder sonstigen handwerklichen Kniffen zu ergötzen, der wird vermutlich seinen Spaß an dem Film haben. Glaube ich zumindest, wo sollen sonst die hohen Wertungen herkommen...

  9. #2909
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Zuletzt gesehen:

    Farewell, My Lovely (1975)

    Raymond-Chandler-Verfilmung mit dem unvergleichlichen, legendären, ewigen Robert Mitchum als Privatschnüffler Philipp Marlowe. Während Bogart Marlowe als cleveren, mondänen und großmäuligen Schnüffler spielt, ist Mitchum ganz der müde, alte und desillusionierte Schnüffler. Seinen inneren Monolog spricht er mit von der Welt angewiderter Reibeisenstimme. Dazu noch Charlotte Rampling als fatalste Femme Fatale aller Zeiten. Rundherum ein dreckiger Sumpf aus Mord, Lüge und ein bisschen großer Liebe. Ganz ganz großes Kino.

    Die Opening Credits samt Monolog (ab 1:40) als Stimmung in a nutshell:
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  10. #2910
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Der Mann, der König sein wollte



    Ein Film, den ich explizit Herrn PJ empfehlen möchte.
    Speziell im O-Ton, einfach weil Herr Connery und auch Herr Caine eine ganz fabelhafte englische Mundart an den Tag legen.



    Worum es geht:
    Ein verwitterter und schwer gezeichneter Mann betritt das Büro der Northern Star Zeitung im kolonial-britischen Indien des Jahres 1885.
    "Gib mir einen Drink.", fordert der Fremde den verängstigt und erschrocken dreinblickenden Chefredakteur auf. Es ist schon spät und es scheint sonst niemand mehr zugegen zu sein.
    Und er spricht weiter: "Vor drei Sommern und tausend Jahren haben wir hier einen Vertrag unterzeichnet, dass mein Freund und ich Könige von Kafiristan werden. Und du hast ihn beglaubigt. Ich stand hier, mein Freund dort drüben. Und du warst hier."
    Der Redakteur stockt. "Dann sind Sie .... !". Das Entsetzen steht dem braven Beamten ins Gesicht geschrieben. Er kann seinen Satz nicht mehr beenden.
    Doch der Fremde spricht weiter: "Ja. Ich bin es. Und doch bin ich ein Anderer."

    Der Dialog bildet die dramatische Eröffnung für eine Rückblende in der wir erfahren was aus den beiden Freunden wurde - und in welchem Verhältnis sie zum Chefredakteur standen.

    "Peachy" Carneham und Daniel Dravot sind zwei altgediente Gauner und mit allen Wassern gewaschene Schlitzohren. Jahrelang haben sie sich als Soldaten in der englischen Armee durch ganz Indien durchgeschlagen, immer auf der Suche nach dem persönlichen Profit aus der Not Anderer. Jetzt haben sie sich - gezwungermaßen durch ihre Gaunereien - entschlossen aus Indien zu verschwinden und sich anderswo den Traum von Reichtum und Profit zu erfüllen. Nämlich in Kafiristan. Dort toben Kriege unter den Stämmen, wie man weiß. Doch noch nie ist eine Expedition weißer Männer von dort zurückgekommen. Erst vor wenigen Jahren ist eine britische Mission zur Kartographierung der Region verschollen gegangen. Man weiß nicht mit wem man es zu tun bekommt, doch die Freunde wittern die Gelegenheit mit einem Haufen moderner Gewehre ein Reich für sich zu erobern und sich kräftig zu bereichern.



    Also fertigen sie einen Vertrag an, in dem sie sich gegenseitige Hilfe und Abstinenz von Frauen und Alkohol geloben bis dass sie Könige von Kafiristan sind und sich ordentlich die Taschen vollschaufeln können.
    Aber können Männer von ihrem Kaliber wirklich zusammenhalten?

    Fazit:
    Eine spannende Geschichte mit richtig schönen Dialogen und interessanten Charakterentwicklungen. Sean Connery und Michael Caine sind beide oberprima und es kommt keinen Moment Langeweile auf.
    Intelligent und unterhaltsam!
    Im englischen Raum wohl durchaus ein bekannter Film und auch von Iron Maiden gibt es einen Song mit dem gleichen Titel. Wenn das mal nicht Qualität garantiert
    Mir hat der Film jedenfalls sehr gut gefallen und ich würde ihn ohne Bedenken weiterempfehlen.


    Der Film ist übrigens nicht die ganze Zeit so albern

    Geändert von Outsider (27.06.2013 um 10:17 Uhr)

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  11. #2911
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    Der Mann, der König sein wollte



    Ein Film, den ich explizit Herrn PJ empfehlen möchte.
    Speziell im O-Ton, einfach weil Herr Connery und auch Herr Caine eine ganz fabelhafte englische Mundart an den Tag legen.
    Ha! Den hab doch ich dir vor Ewigkeiten mal empfohlen. ~_~
    Aber jo, ist für mich einer der besten Abenteuerfilme aller Zeiten!
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  12. #2912
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Gut so! War ein klasse Film

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  13. #2913
    Systemzweifler
    Avatar von Saroc
    Registriert seit
    14.11.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.800
    The Internship (2013)
    Billy (Vince Vaughn) und Nick (Owen Wilson) sind zwei gestandene Uhrenverkäufer, die ihr Geschäft wie sonst niemand verstehen. Doch vom einen auf den anderen Tag ist es aus: Ihre Firma wird geschlossen und sie entlassen, da aufgrund der massiven Verbreitung von Handys und insbesondere Smartphones kaum noch Kunden Armbanduhren kaufen - zumindest nicht von ihrem Unternehmen. Nick nimmt zunächst einen lausigen Job im Laden seines Schwagers an, während Billy das Internet nach Jobs durchforstet. In einer weiteren Nacht erfolglosen Suchens mit Google, starrt er auf die Webseite des weltbekannten Internetunternehmens und ihm kommt eine Idee: Wie könnte man die Arbeitswelt 2013 besser verstehen, wenn nicht durch ein Praktikum bei Google? Unter einem ganzen Haufen von jungen Erwachsenen und Jugendlichen müssen die beiden alten Eisen beweisen, dass auch sie die Herausforderungen der digitalen Welt meistern...
    "The Internship" ist eine waschechte Wohlfühlkomödie mit typischem Handlungsverlauf - nicht schlecht, aber auch nicht herausragend. Trotz des gewöhnlichen Handlungsverlaufes wurde ich aber gut unterhalten bzw. habe mich gut amüsiert und würde den Film für einen entspannten Abend empfehlen. Allemal interessant ist der Google-Komplex nahe (oder in?) San Francisco anzusehen, das sieht wirklich eher aus wie ein Jugendclub in einer angesagten Universität als ein Unternehmenssitz (auch wenn wohl ein Großteil an einer US-Uni gefilmt wurde). Wichtig, wenn man sich den Film anschauen will: Es werden einige "Nerd-Vorkenntnisse" ( ) in Sachen zeitgenössische(r) Fantasyfilm/-serie benötigt, da man sonst ggf. nicht alle Szenen versteht. Er läuft in Deutschland am 19. September (Österreich: 20. September) unter dem Namen "Prakti.com" an.

    7/10


    Office Space (1999)
    Peter (Ron Livingston) ist extrem von seinem Arbeitsplatz, der Computerfirma Initech, genervt: Er wird für kleinste Dinge getadelt, er muss ständig vor seinem gelangweilt-arroganten Chef Bill (Gary Cole) Rechenschaft ablegen und zu allem Unglück macht ihm die Arbeit auch überhaupt keinen Spaß mehr. Nach einem Besuch beim Hypnotherapeuten ist nichts mehr, wie es war: Peter lebt seinen Traum - er geht zur Arbeit wann er will, er geht, wann er will und er macht dort, was er will. Überraschenderweise bringt ihm das bei den gerade bei Initech aktiven Unternehmensberatern massiv Punkte ein, während seine Kollegen gefeuert werden...
    Der Handlungsabriss liest sich etwas doof, aber lasst euch gesagt sein: Wenn ihr eine echt gute Komödie sucht, schaut euch Office Space an! Ich habe schon lange nicht mehr so viel Spaß bei einer Komödie gehabt und sooft gelacht. Ob es nun Peter und seine Kumpanen sind, Peters Chef Bill (Eine Szene sinngemäß: "Heeey Milton, what's HAPPENING. If you just could move to the basement and take all your stuff with you because we need the space here, that'll be TERRIFIC. Thanks.") mit diesem übertrieben genialen Schauspiel oder der dicke, nuschelnde Milton: Man feiert es einfach. Angucken, und zwar auf Englisch, sofern ihr dessen mächtig seid! Das Einzige was (für mich persönlich) im Film nicht nötig gewesen wäre, ist die Romanze zwischen Peter und Joanne (Jennifer Aniston).

    9/10

  14. #2914
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Zitat Zitat von Saroc Beitrag anzeigen
    Allemal interessant ist der Google-Komplex nahe (oder in?) San Francisco anzusehen, das sieht wirklich eher aus wie ein Jugendclub in einer angesagten Universität als ein Unternehmenssitz (auch wenn wohl ein Großteil an einer US-Uni gefilmt wurde).
    Dir ist schon klar, dass der Film für Google das ist, was "Evolution" für Head&Shoulders war, oder?!
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  15. #2915
    Systemzweifler
    Avatar von Saroc
    Registriert seit
    14.11.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.800
    Ja, klar. Und sicherlich wird das auch an einigen Stellen überzogen sein, von den Rutschen usw. im Gebäude habe ich aber auch schon vor 1-2 Jahren gelesen.

  16. #2916
    Feldwebel
    Avatar von Stygs
    Registriert seit
    24.06.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    1.411
    Ich - Einfach unverbesserlich 2
    Kann ich nur empfehlen, herlicher Animationsfilm und ein schöner Nachfolger für den 1. Teil. Neben Gru, den Mädchen und den Minions gibts nun mit Grus neuer Partnerin Lucy einen weiteren herrlich abgedrehten Charakter der den Film ordentlich auflockert und natürlich gibts immer wieder herliche Einlagen der Minions - grad die beiden Songs am Ende sind einfach der Hammer
    Das einzige was mich irgednwie stört: Die Anti-Villain League und Grus neuer Gegenspieler hätten vielleicht mehr Szenen gebraucht, momentant bilden sie zwar die Rahmenhandlung, aber so richtig intressant sind sie imho nicht.
    Schöne Signatur, nur leider ist sie zu groß.
    Halte dich bitte an die Signatur-Regeln
    Mit freundlichen Grüßen - die United-Forum-Administration

  17. #2917
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    HELDEN U.S.A.



    Jack Burns lässt die Außenpolitik über die Klinge springen!
    Im nahen Osten, wo alle die Amerikaner hassen, müssen die Marines die Politiker schützen. Die knallhartesten jungen Burschen, die diese stolze Nation jemals hervorgebracht hat.
    Sie sind Profis und ihre Mission ist Freiheit und ihre Liebe ist die U.S.A.
    Sie sind tapfere Patrioten die den Feind der Freiheit mit allen Mitteln bekämpfen, auch wenn sie dafür das letzte Opfer eingehen müssen.

    Die Lage wird explosiv als einige Marines entführt werden. Der Befehl lautet jetzt den Kampf zu vermeiden, aber als schließlich die Terroranschläge zunehmen wird es Zeit die Waffen zu erheben und den Terroristen das Handwerk zu legen.

    Fazit:
    Ganz nett, aber ich war trotz allem Unzufrieden und gewaltsam-verwirrt dass der Film an sich zu wenig bzw. so gut wie gar nichts mit den USA zu tun hat.
    Mehr USA hätte dem Film hier gut getan!

    THE PATRIOT: DER PATRIOT



    STEVEN SEAGAL in einem Film mit Steven Seagal. Geschrieben von Steven Seagal in einer Steven Seagalproduktion.
    Er hat den Krieg nicht gewollt und sich der Naturmedizin verschrieben. Ex-Virologe Steven Seagal genießt als patriotischer Amerikaner das Leben auf dem Lande, wo er gemeinsam mit seiner kleinen Tochter (einer 40 Jahre alten Frau, gefangen im Körper einer 10jährigen) und seinem alten Kumpel FRANK seinen inneren Bruce Willis pflegt und den in einfachen Verhältnissen lebenden bescheidenen Bürgern der Gemeinde medizinisch unter die Arme greift. Mit Naturheilmitteln. Den Steven Seagal ist nicht nur ein Pferdeflüsterer der sanft kleine Ponies rettet, sondern er ist auch ein Patriot.
    DER PATRIOT, der sich einer fiesen Terrorzelle in den Weg stellen muss, die den Umsturz in Amerika will und nicht vor BC-Waffen zurückschreckt.

    Aber sie haben ihre Rechnung ohne den Ex-Virologen Steven Seagal gemacht. Damals, als er noch für die Regierung gearbeitet hat war er aber nicht nur irgendein Virologe.
    Er war der Beste!
    Jetzt beginnt eine Schlägerei gegen die Zeit! Aber Seagal ist bereit

    Fazit:

    Der Patriot ist in einer Reihe mit Auf brennendem Eis und Fire Down Below zu sehen. Es ist einer dieser Steven Seagal-Filme über Steven Seagals Amerika und er bietet alle gängigen Größen solcher Filme.
    Das Computerhacking, die Idylle, die gemeinen Leute, die die Idylle pervertieren wollen, der Menschenfreund und Samariter Steven Seagal und die Indianertraumsequenz. Nur die Rede fehlt

    Invasion U.S.A.



    Chuck Norris - Invasion U.S.A. ist eine Studie, die in beeindruckenden Bildern und in bewegenden Worten eindrucksvoll zeigt was passiert, wenn man einem Ex-Agenten seine Hütte unter dem Arsch wegschießt.
    Chuck Norris wird in Invasion U.S.A. böse. Mächtig böse.
    So böse, dass er sich ganz alleine mit einer großangelegten Invasion der USA groß anlegt.

    Und das sagt die Presse:
    "ein enorm aufwendiger, aber dummer und gefährlicher Film", lobt die Filmzeitschrift Multimedia.
    "abscheuliches Opus, bei dessen Herstellung Chuck Norris offensichtlich die Rambo-Zielgruppe im Visier hatte.", bemerkt Variety nicht ohne Bewunderung
    Auch die Los Angeles Times entdeckt begeistert: "brutal, eindimensional, sadistisch"
    "Rambo hat seinen Meister an Dummheit gefunden." (L.A.Weekly)

    Fazit:
    Großes Kino der 80er Jahre und womöglich einer der guten Filme mit Chuck Norris, der drastische und komplexe soziopolitische Vorgänge in der US-amerikanischen Gesellschaft zur Mitte der 1980er Jahre hin realistisch und eindrucksvoll aufzeigt und verarbeitet.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  18. #2918
    Foren-Chemiker
    Avatar von Apocalypso
    Registriert seit
    18.12.2007
    Ort
    München
    Alter
    25
    Beiträge
    6.216
    Nick
    Apocalypso
    Clans
    MHP
    World War Z



    8/10

    Solides Krach-Bumm-Zombiejagd-Kino mit den mehr oder minder üblichen Charakteren aber ganz gut aufgemacht. In 3D gesehen, kam zwar viel zum einsatz, aber dieser krasse "boah war das geil weil 3D" Effekt blieb eigentlich aus, denke den kann man auch gut daheim auf DVD gucken. Brad Pitt solide, einziger logikfehler: der Laggerraum für die Viren: ein RAUM mit allen der menschheit bekannten krankheitserreger mit nem 5 stelligen türcode in nem S3 lab, ja ne ist klar

    gut unterhalten worden, passt also :P
    Der Benutzer Apocalypso wurde bis 13.01.2009 22:00 gesperrt
    weil er einen gewissen User aufs Verrecken net ab kann !

  19. #2919
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Little.
    Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    10.064
    Zitat Zitat von Stygs Beitrag anzeigen
    Ich - Einfach unverbesserlich 2
    Kann ich nur empfehlen, herlicher Animationsfilm und ein schöner Nachfolger für den 1. Teil. Neben Gru, den Mädchen und den Minions gibts nun mit Grus neuer Partnerin Lucy einen weiteren herrlich abgedrehten Charakter der den Film ordentlich auflockert und natürlich gibts immer wieder herliche Einlagen der Minions - grad die beiden Songs am Ende sind einfach der Hammer
    Das einzige was mich irgednwie stört: Die Anti-Villain League und Grus neuer Gegenspieler hätten vielleicht mehr Szenen gebraucht, momentant bilden sie zwar die Rahmenhandlung, aber so richtig intressant sind sie imho nicht.
    Dem kann ich mich anschließen.
    "Linux is an operating system built to do things well, not simply."
    Michael Fahey (Kotaku.com)

  20. #2920
    vi Britannia
    Avatar von SgtMcPwnage
    Registriert seit
    26.03.2010
    Ort
    Area 10
    Alter
    22
    Beiträge
    4.098
    Nick
    SgtMcPwnage
    Clans
    G.I.N
    Scary Movie 5 ....Ich finde ja die älteren teile gut/witzig doch noch nie war ein Comedy film so langweilig für mich 2/10
    http://www.united-forum.de/signaturepics/sigpic32127_15.gif

+ Antworten
Seite 146 von 153 ErsteErste ... 4696136142143144145146147148149150 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Film wie die Amis Cheater behandeln
    Von EXORZ1ST im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.04.2002, 09:06
  2. kino-film : 13 geister nicht zu empfehlen
    Von inst!nct im Forum OFF-Topic
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.02.2002, 15:30
  3. lieblings film
    Von Björn im Forum T*G*E
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 23.11.2001, 20:40
  4. Bester Film im Moment?(Als DVD oder VHS)
    Von SISSQO im Forum K.MS.G
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.11.2001, 17:59
  5. Kino-Film-Thread
    Von Sanse im Forum OFF-Topic
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 14.10.2001, 20:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •