+ Antworten
Seite 115 von 153 ErsteErste ... 1565105111112113114115116117118119125 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.281 bis 2.300 von 3045
Like Tree87x Danke

Zuletzt gesehener Film!

Eine Diskussion über Zuletzt gesehener Film! im Forum Multimedia Forum. Teil des Off Topic-Bereichs; Zitat von SonGohan Gerade die Inszenierung der Autoverfolgungsjagden sind eben wegen ihrer Unglaubwürdigkeit schlecht. Wenn man sich mit 180km/h auf ...

  1. #2281
    Mac Moneysac
    Avatar von dezi
    Registriert seit
    05.11.2006
    Alter
    33
    Beiträge
    24.923
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Gerade die Inszenierung der Autoverfolgungsjagden sind eben wegen ihrer Unglaubwürdigkeit schlecht. Wenn man sich mit 180km/h auf einer voll frequentierten Gegenfahrbahn in der Stadt bewegt, verdrehen sich bei mir bereits die Augen. Wenn dann noch jedes zweite Fahrzeug das mit irgendeinen Gegenstand oder einen anderen Fahrzeug kollidiert in Flammen aufgeht oder explodiert ist das ganze vielleicht als Einschlaftablette zu gebrauchen. Alles ohne den Computer, ja aber trotzdem stumpf. Spannung wird durch diese spürbare Künstlichkeit nicht aufgebaut. Man vergleiche das mit der hervorragenden Verfolgungssequenz aus "Die Bourne Identität", die wirklich vermag einen durch nachvollziehbare Manöver zu fesseln.
    Hahaha ja genau! Ich fahr auch immer mit dem Auto Treppen runter. In Bourne hab ich ja gelernt das des realistisch ist.

    The night is dark and full of terrors.

  2. #2282
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Zunmal ich ja den Film nicht verrissen habe (7/10), sondern lediglich die positiven und negativen Aspekte gegenübergestellt. Du hast lediglich die nervtötende Angewohnheit dich als eben als das aufzuspielen, was du mich vorwirfst. Der große Cineast, der seine subjektiven Empfindungen als Maßstab der Dinge. Selbst wenn du es behauptest, gehst du kaum objektiv an die Bewertung und strebst immer zu Extremen. Also nehm den Stock aus deinen Möchtegern elitären Arsch, als professioneller Filmkritiker bist du genauso wenig zu gebrauchen, wie Dieter Bohlens Publikum als Qualitätskriterium für Musik. Aber danke das du mir nochmal den Inhalt von Ronin erläutert hast, war mir aber schon bekannt. Deine anderen Fragen wurden im Post über dir ausreichend beantwortet.
    Hm nö. Es geht mir nicht um die Bewertung, man kann einen Film gut oder schlecht finden, das hab ich ich ja gesagt und ich hab mich ja auch nicht über deine Bewertung aufgeregt. Ich finde nur deine Argumentation absolut absurd. Wo ist die Verfolgungsjagd von Bourne Identity denn glaubwürdiger als Ronin? Der Unterschied zwischen den beiden Szenen ist, dass in Ronin die Inszenierung die Geschwindigkeit um ein Vielfaches effektiver rüberbringt, weil die Kamera nah am Boden und an den Autos angebracht ist. Bei der Szene aus Bourne sind es hauptsächlich statische Aufnahmen. Davon abgesehen, bestehen beide Verfolgungsjagden aus fast genau den selben Elementen.

    Das mit den Extremen hab ich nicht verstanden, was du da sagen willst.

    EDIT: Weil ich dein Posting dazwischen übersehen hatte:
    Zitat Zitat von SonGohan
    Ich denke ich lege eher Wert auf den künstlerischen Teil eines Filmes, als den unterhaltenden. Kritiker Meinungen interessieren mich für meine Subjektive Betrachtungsweise eines Filmes nicht wirklich, ich bin jedoch ein geneigter Freund der Filmtheorie und diskutiere natürlich auch hin und wieder mit eben diesen Kritikern über gewisse Punkte. Und wie bei jeder Diskussion bei der man sich auf den gegenüber einlässt, kommt man mit einigen neuen Erfahrungen und Impulsen davon. Ich habe nur unseren Speziallisten kritisiert und meine Sichtweise erläutert und ergänzend festgestellt, das ich mit meiner Meinung alles andere als allein darstehe.
    Welcher Filmtheorie bist du denn Freund? Gibt ja mehrere. Und wenn du auf den künstlerischen Teil wert legst, dann kann ich deine Wertung für den neuen Pirates of the Carribean-Film leider nicht nachvollziehen. Künstlerischer Wert musst du da mit der Lupe suchen... nicht, dass der Unterhaltungswert besser wäre.
    Geändert von Psycho Joker (04.06.2011 um 17:37 Uhr)
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  3. #2283
    Stabsunteroffizier
    Avatar von uNNa
    Registriert seit
    29.10.2008
    Ort
    Unna/Dortmund
    Alter
    28
    Beiträge
    983
    Name
    Waschi!
    Also, ich habe heute nochmal IP MAN 1 und IP MAN 2 geguckt.

    Für mich sind diese beiden Teile immer noch ein Meisterwerk und ich hatte wieder sehr viel spass beide Teile zugucken und habe mitgefiebert.
    Es geht um eine Kampfkunst und alle Kämpfe sind wirklich sehenswert.
    Desweiteren versucht er auch den Leuten seine Philosopie der Kampfkunst näher zu bringen.
    Geschmückt sind beide Teile mit der Geschichte Chinas, als Japan sie besetzt hat (Teil 1) und die Engländer (Teil 2).
    Auch die Musik finde ich sehr passend, diese ist mitreißend, aber auch entspannend.

    Selbst Leute, die nicht viel mit Kampfkünsten zu tun haben (wie ich), werden sehr wahrscheinlich gefallen daran finden.
    Ich finde es schade, dass sehr wenige Leute diesen Film nicht kennen, wenn ich grad von meinem sozialen Kreis ausgehe.

    Wenn ihr mal nicht wisst, was ihr machen sollt oder einfach langeweile habt, dann zieht euch den scheiß mal rein. Es würde mich interessieren, was solche Filmjunkies wie ihr, darüber denkt und es ebenfalls so seht oder ich einfach als Kind zu sehr von "Die Schlange im Schatten des Adlers" mitgerissen wurde, das ich solche filme von anhieb gut finde.

    10/10, für mich beides Meisterwerke.

    Ich bedanke mich für eure Aufmerksamkeit!

    PS: Ich hab schon mal kurz IP-MAN hier erwähnt(glaube ich), wollte es aber halt nochmal "versuchen" zu beschreiben und euch näher zu bringen.

  4. #2284
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    PJ, du hast anscheinend eine besondere Ader dafür dich unglücklich auszudrücken, deinen ersten Post würde ich ausschließlich als „Angriff“ auf meine Meinung interpretieren.
    Zitat Zitat von Psycho Joker Beitrag anzeigen
    Wer Ronin durchschnittlich nennt, der beleidigt eher sich selbst, als den Film. 'nuff said.
    Auch in den zwei Sätzen davor findet man keine wirklichen Informationen die auf meine Argumentation hindeuten würde. Unglaubwürdig? Impliziert eher das du diese Tatsache in Frage stellst und der Rest beinhaltet lediglich das ich mir einen Besenstiel aus den Arsch ziehen solle. Da ich keinen vorfinden konnte war diese Information wertlos.

    Folgende Zeilen sind nun sowohl an dezi als als auch an dich, bleibe aber einfach mal im Singular. Natürlich darfst du gerne die Treppen nutzen, ob das für die Achsen und Bodengruppen so gut ist. Wenn man genau darauf achtet sieht man auch wie stark die Achse belastet wird als sie unten ankommen oder wie die Felge beschädigt wird als er über den Bordstein fährt. Die Treppenfahrt war ja auch aus der Not heraus geboren, in der Gasse ging es nirgendwo anders lang, das Risiko musste also eingegangen werden und es ist physikalisch durchaus möglich das das Auto danach noch fahrtüchtig ist. Dagegen setzen wir mal die Wahrscheinlichkeit das ein Auto in die Luft fliegt, ich glaube hier kann sich so mancher nicht vorstellen was man dafür erstmals anstellen muss, bevor ein Auto explodieren würde. Eine Kollision mit der Leitplanke reicht im übrigen nicht aus..... Durch den Pariser (Hat hier schon mal jemand den Zustand des Verkehrs in Frankreich live und in Farbe betrachtet?) Gegenverkehr bei einer so hohen Geschwindigkeit ist dermaßen unglaubwürdig insbesondere wenn man da noch das Verfolger Fahrzeug dazu denkt. Bei der „Bourne Identität“ wird die Verfolgungsjagd auch nicht ihrer selbst willen inszeniert, sondern hat einen glaubhaften Auslöser. Auch geht es hier eben nicht um ein Geschwindigkeitsgefühl zu erzeugen, sondern um Verwirrung, Chaos, Improvisation und eine gewisse Authentizität, daher schon mal grundverschieden. Diese Authentizität wird auch in kleinen Details aufrecht erhalten, z.B. wenn geschaltet wird, hatte das auch eine entsprechende Grundlage. Bei „Ronin“ fragt man sich gelegentlich warum der Fahrer überhaupt schaltet, sprich beim Schnitt hat man sich darüber keine großen Gedanken gemacht, schlicht konstruiert. Da ich die Meinung vertrete das jeder der einen Führerschein besitzt, schon alleine aus Sicherheitsgründen, in der Lage sein sollte zu wissen wie sich ein Fahrzeug in etwa verhält, dürfte jeder zu den Schluss kommen, das „Die Bourne Identität“ diesen Aspekt deutlich glaubwürdiger vermittelt, als „Ronin“. Und genau deshalb wirkt das ganze gleich wesentlich intensiver und spannender.

    Damit haben ich der ganzen Geschichte genug Zeilen gewidmet und will lieber noch auf uNNas Fragestellung eingehen. Eingehend sei erwähnt das ich kein großer Freund von Material Arts Filmen, selber aber schon seit gut 15 Jahren intensiv Kampf“sport“ betreibe. Besonders reizvoll fand ich bei „Ip Man“ das Szenario als auch die Umsetzung in Form von Kostümen und Kulisse. Bei den Kampfszenen ist zum einen die Choreographie wunderbar, allerdings haben die kämpferischen Auseinandersetzungen wenig mit einen realen Kampf zu tun, was mit der Zeitlupen Ästhetik natürlich noch verschärft wird. Gerade in Kämpfen in den es nicht um sportlichen Charakter geht sondern schlicht ums Überleben, fällt die Künstlichkeit ins Auge. Die Bewegungen, insbesondere wenn sie beginnen herum zu hüpfen wären im besten Falle nutzlos, wahrscheinlich aber kontraproduktiv. Die Treffer die gelandet werden sind teilweise echt hart, die Reaktion der Kämpfer darauf ist jedoch sehr unnatürlich und machen unbeirrt weiter. Sieht zwar alles hübsch und spektakulär aus, wirkt aber auf mich persönlich dadurch nicht wirklich packend. Allerdings ist das ja eher ein Aspekt den sich so gut wie jeder (waffenlose) Material Arts Film (bzw. Einlagen) teilt, für Freunde des Genres ist das daher wahrscheinlich mehr oder weniger irrelevant.

  5. #2285
    Stabsunteroffizier
    Avatar von uNNa
    Registriert seit
    29.10.2008
    Ort
    Unna/Dortmund
    Alter
    28
    Beiträge
    983
    Name
    Waschi!
    Alles klar, danke für deine Meinung.

  6. #2286
    Mac Moneysac
    Avatar von dezi
    Registriert seit
    05.11.2006
    Alter
    33
    Beiträge
    24.923
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Wenn man genau darauf achtet sieht man auch wie stark die Achse belastet wird als sie unten ankommen oder wie die Felge beschädigt wird als er über den Bordstein fährt. Die Treppenfahrt war ja auch aus der Not heraus geboren, in der Gasse ging es nirgendwo anders lang, das Risiko musste also eingegangen werden und es ist physikalisch durchaus möglich das das Auto danach noch fahrtüchtig ist.
    Das Auto wäre nach physikalischen Gesetzen bei den rund 40km/h derart hart mit der Front aufgeprallt, dass Du wohl Deine Ölwanne, Kühler etc. fickst. Auch bezweifel ich sehr stark das andere wesentlich Bauteile das einfach so hinnehmen. Im Prinzip war das ja ein 1A Crash. Du willst doch net behaupten das des Auto am Ende der Treppe sanft mit seinen 5m Federweg aufsetzt und mit leichten Lackschäden weiterfährt.

    Ich glaube dazu gab es auch mal von Blödileo was. Vielleicht ist das ja dann verständlich und unglaubwürdig genug.

    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Dagegen setzen wir mal die Wahrscheinlichkeit das ein Auto in die Luft fliegt, ich glaube hier kann sich so mancher nicht vorstellen was man dafür erstmals anstellen muss, bevor ein Auto explodieren würde. Eine Kollision mit der Leitplanke reicht im übrigen nicht aus..... Durch den Pariser (Hat hier schon mal jemand den Zustand des Verkehrs in Frankreich live und in Farbe betrachtet?) Gegenverkehr bei einer so hohen Geschwindigkeit ist dermaßen unglaubwürdig insbesondere wenn man da noch das Verfolger Fahrzeug dazu denkt.
    Jetzt betreibst Du also auch noch Verkehrstudien? Ich kann Dir sagen das es auch im fetten Paris genug Zeitfenster gibt in denen deutlich weniger Auto unterwegs sind. Ich glaube das Phänomen bezeichnet man Rush Hour. Das Autos nicht explodieren sollte bekannt sein aber wer will schon ein schnöde vor sich hinqualmendes Auto sehn wenn es rumms und scheppert. In einem Action ... A C T I O N ... Film erwartet man als Zuschauer das ACTION passiert und nicht rumgegammelt wird. Wie das dabei in Szene gesetzt wird ist der Regie/... überlassen und muss nicht jedem gefallen, sollte aber auch zum restlichen Aufbau des Films passen. Da Bourne eher dezent mit Effekten umgeht würden da logischerweise keine Flammenbälle passen. Ronin will da mehr und handelt entsprechend.

    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Bei der „Bourne Identität“ wird die Verfolgungsjagd auch nicht ihrer selbst willen inszeniert, sondern hat einen glaubhaften Auslöser. Auch geht es hier eben nicht um ein Geschwindigkeitsgefühl zu erzeugen, sondern um Verwirrung, Chaos, Improvisation und eine gewisse Authentizität, daher schon mal grundverschieden. Diese Authentizität wird auch in kleinen Details aufrecht erhalten, z.B. wenn geschaltet wird, hatte das auch eine entsprechende Grundlage. Bei „Ronin“ fragt man sich gelegentlich warum der Fahrer überhaupt schaltet, sprich beim Schnitt hat man sich darüber keine großen Gedanken gemacht, schlicht konstruiert.
    Merkst Du bei diesem Absatz nicht selber das die 2 Filme vllt einen ganz anderen Ansatz haben?

    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Da ich die Meinung vertrete das jeder der einen Führerschein besitzt, schon alleine aus Sicherheitsgründen, in der Lage sein sollte zu wissen wie sich ein Fahrzeug in etwa verhält, dürfte jeder zu den Schluss kommen, das „Die Bourne Identität“ diesen Aspekt deutlich glaubwürdiger vermittelt, als „Ronin“. Und genau deshalb wirkt das ganze gleich wesentlich intensiver und spannender.
    So ein Quatsch. In jedem steckt iwo ein Rennfahrer und daher will man durchaus übertrieben rasante Szenen sehen (ohne das diese einfach per schneller abgespielten Film erzeugt werden wie in Klamauk Filmen). Kurzum nochmal zum Autostunt auf der Treppe. Da Du ja Deiner Angabe nach einen Lappen hast sollte Dir klar seien das ein Auto bei so einem Stunt einfach nur schrottreif ist und garantiert net noch als Fluchtwagen dient. Vielleicht wenn es effektvoll brennt und so den Verfolgern die Sicht nimmt ...

    The night is dark and full of terrors.

  7. #2287
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Och Menno, mien Jung. Ich habe überhaupt nicht behauptet das ein Fahrzeug das schadlos überstehen wird, ich habe lediglich erläutert das es nicht zwangsläufig (direkt) fahr untauglich ist. In unserem Falle könnten primär Schaden nehmen die Achsen und die gesamte Bodengruppe. In unserm Falle werden die Achsen bei Aufprall auf die Treppe überproportional belastet (Vorderachse → Hinterachse). In unseren Fall ist die Treppe ziemlich kurz und die Stufen sind von Höhe und Tiefe so geschaffen das die Bodengruppe nicht aufsetzt. Sprich der Wagen holpert hinunter und die Vorderachse wird beim Austritt unten im Gegensatz zum Eintritt relativ wenig belastet, für die Hinterachse gilt dasselbe, auch wenn sie im Vergleich zur Vorderachse leicht stärker belastet wird. Die Front ist bei Winkel und Höhe der Treppe kaum betroffen. Ein Grund warum ein Feuer entstehen sollte ist auch nicht wirklich ersichtlich. Es ist überhaupt nicht unwahrscheinlich das ein Mini Cooper solch ein Manöver übersteht, obs noch TÜV tauglich ist sei mal dahingestellt. Wenn man den Realismus anprangern will, das Marie Bourne fragt was er denn gerne für Musik hört. Das Modell ist nämlich sehr laut und hellhörig, da ist nicht viel mit Musikgenuss.

    Die Schilderungen habe ich mal mit entsprechenden Screenshoots verbildlicht, siehe Anhang. Im Making of ist meiner Erinnerung nach auch die Entstehung der Verfolgungsjagd relativ ausführlich beschrieben.

    Um den Verkehr in Paris zu beurteilen brauch man die Stadt nur öfters zu besuchen, vorzugsweise natürlich mit einen Auto. Es ging mir auch nicht nur um das bloße Verkehrsaufkommen, sondern um die durchschnittliche Aggressivität der französischen Autofahrer. In Frankreich wird viel offensiver gefahren, als das etwa in Deutschland der Fall ist. Letztendlich konnten zwei Fahrzeuge dicht hintereinander einen feinen Slalom auf einer hoch frequentierten Gegenfahrbahn und das bei einen Affenzahn, wie man sich entweder errechnen kann oder den Tachoanzeigen entnimmt, wenn sie denn mal (bewusst) eingeblendet sind. Das

    Mir ist auch bewusst, das „Ronin“ und „Die Bourne Identität“ verschiedene Klientels bedienen, allerdings diente es ja nur als Beispiel für eine „glaubwürdige“ und gut inszenierte Verfolgungsjagd. Ich kritisiere lediglich das solch ein Haufen offensichtlich unglaubwürdiger Action Szenen es dem Setting nicht gut tut. Wie und ob sich die Actionszenen in das große Ganze einfügen, dafür gibt es grob zwei Punkte auf den man aufbauen kann. Zum einen wäre zu ergründen was die Schaffenden ausdrücken wollen und gelingt das in den Einzelaspekten. Und dann natürlich der hauptsächlich subjektiv geprägte Punkt, was erwartet der Zuschauer, in diesem Falle ich. Und ich empfinde die Unglaubwürdigkeit, in diesem Falle fehlender Realismus (eine Tatsache) als unpassend. (Und hier haben wir es vorrangig mit einer Empfindung zu tun. So einfach ist das und leider werden eben diese Empfindungen regelmässig als allgemeingültige Messlatte verkauft. Daher ist meine Aussage über den Spannungsaufbau natürlich kein Quatsch, da ja keineswegs absolut. Im Gegensatzt dazu willst du jeden ein Rennfahrer im Herzen andrehen, ich lebe nen Geschwindigkeitsrausch lieber auf andere Art und Weise aus.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	vlcsnap-2011-06-04-22h25m54s0.png 
Hits:	3 
Größe:	857,0 KB 
ID:	76669   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	vlcsnap-2011-06-04-22h33m15s17.png 
Hits:	5 
Größe:	745,2 KB 
ID:	76672  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	vlcsnap-2011-06-04-22h34m54s237.png 
Hits:	3 
Größe:	504,2 KB 
ID:	76673  

  8. #2288
    Mac Moneysac
    Avatar von dezi
    Registriert seit
    05.11.2006
    Alter
    33
    Beiträge
    24.923
    ES WIRD FAHRUNTAUGLICH. Darüber gibt es gar keine Diskussion. Ein so alter Mini hält das mal doppelt nicht aus. Dir ist schon klar das die Szene geschönt wird und man für die Spannung des Films natürlich nicht Bourne in nem Wrack den Bullen ausliefert ... oh man.
    http://www.prosieben.de/tv/galileo/v...hen-1.1640146/
    40km/h wie in Bourne - Auto = Schrott. Kannst ja gerne selber mit Deinem Auto n Gegenbeweis drehen. Ich freu mich drauf.
    Bilder aus nem Film als Beweis, gleich lach ich mich tot.

    Ich war schon paarmal in Paris also belehr mich nich und zum Thema Tachoanzeigen: Glaubst Du ernsthaft das die Tachos im Film 1zu1 den echten Speed wiedergeben? Bist Du so blauäugig?
    Geändert von dezi (05.06.2011 um 01:22 Uhr)

    The night is dark and full of terrors.

  9. #2289
    Der vierte Reiter
    Avatar von Asgard
    Registriert seit
    28.03.2004
    Ort
    Nimmerland
    Alter
    38
    Beiträge
    13.634
    Name
    Franky
    Nick
    Schnetzl0r
    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Wenn dann noch jedes zweite Fahrzeug das mit irgendeinen Gegenstand oder einen anderen Fahrzeug kollidiert in Flammen aufgeht oder explodiert ist das ganze vielleicht als Einschlaftablette zu gebrauchen.
    Hast du Ronin überhaupt gesehen. Tschuldige bitte, aber soweit ich mich erinnere, gehen da nur Wagen in Flammen auf
    die mit Granatwerfern, Raketenwerfern oder dem Bombenkoffer gesprengt werden.

    €: Guck grad YT. Tatsächlich fängt ein kleiner Kastenwagen an zu brennen. Aber von explodieren oder jeden zweiten Wagen keine Spur.
    €²: Im Tunnel wird noch ein Wagen in nen Betonpfeiler gedrückt. Der dann auch explodiert. Wirklich unrealistisch wirkt das aber alles nicht, wie ich finde.

    Vor vielen Jahren sind ihr mal zwei Jungspunde mit Papis 500er Mercedes in nem Kartoffelhänger geballert.
    Laut Polizei hatten die so um die 150 drauf. Der Wagen ist auch hochgegangen. Sind beide in dem Wagen verbrannt.

    Völlig unrealistisch wäre, wenn bei jeder Schiesserei, sonst wieviele Autos hochgehen. Und bei den Verfolgungsjagden passiert kaum was ausser Karambolagen
    und eine Benzinlache die sich entzündet. Absurd ist das auch nicht wenn bei nem Unfall Benzin austritt der sich auch entzündet.
    Geändert von Asgard (05.06.2011 um 02:11 Uhr)

  10. #2290
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    Piranha 3D

    Uncut in der "extra von Aja für D-Land längeren Version"... also die mit dem Schniedel

    und... naja, für nen Aja echt schwach. Nen paar nette Splatters, aber nix wirklich krasses. Der Film an sich irgendwie unlogisch von vorne bis hinten... also.. nich das mutierte Killerpiranhas die auf heiße Jugendliche Jagd machen besonders logisch wären oder so, aber man hockt davor und es ist irgendwie einfach nur eine Reihung von Blut und Titten. Nicht dass ich etwas dagegen hätte höhö

    Naja, anyway, also ich hatte mir nicht unbedingt "mehr" erwartet, ich hatte was anderes erwartet. Schlichtweg was anderes.

    Ka, 5/10 Punkten für Gore. Auch wenn nix noch nie gesehenes drin ist.
    Ansonsten kann man auch ne 3,5 draus machen. Lohnt nich. Nichtmal für nen Bierabend.

    Nächster Streifen: Storm Warning. Und Hell Yeah, was ich gelesen hab genau die Richtung die ich gerade suche... oder, die ich zumindest von Aja wollte

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  11. #2291
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von dezi Beitrag anzeigen
    ES WIRD FAHRUNTAUGLICH. Darüber gibt es gar keine Diskussion. Ein so alter Mini hält das mal doppelt nicht aus. Dir ist schon klar das die Szene geschönt wird und man für die Spannung des Films natürlich nicht Bourne in nem Wrack den Bullen ausliefert ... oh man.
    http://www.prosieben.de/tv/galileo/v...hen-1.1640146/
    40km/h wie in Bourne - Auto = Schrott. Kannst ja gerne selber mit Deinem Auto n Gegenbeweis drehen. Ich freu mich drauf.
    Bilder aus nem Film als Beweis, gleich lach ich mich tot.

    zum Thema Tachoanzeigen: Glaubst Du ernsthaft das die Tachos im Film 1zu1 den echten Speed wiedergeben? Bist Du so blauäugig?
    Man könnte sich bei deinen Beiträgen die Frage stellen ob du dich extra dumm anstellst. Der Galileo Beitrag lässt beispielsweise die Stirn runzeln. Ich bitte dich Galileo, eine pseudowissenschaftlichere Seifenoper hast du jetzt nicht gefunden oder? Wie war das nochmal mit den Klugscheiß Copy and Pase? Galileo glänzt von Beginn an mit falschen Informationen und Vergleichen, Experimenten und Beweisen ohne jeglichen wissenschaftlichen Standard. Das kann doch nicht dein ernst sein? Schon alleine dieser Beitrag, wenn wir uns nur auf die Treppe konzentrieren. Weder stimmt der Untergrund auf dem das Fahrzeug aufschlägt, das Material, die Länge und Winkel der Treppe, noch Höhe und Tiefe der Stufen, lässt sich jetzt natürlich kaum in mm ausdrücken, aber da reicht schon ein einfacher Blick um das zu erkennen. Und der Golf ist bautechnisch auch ganz anders, beim Mini liegt das meiste über die Achse und ist von den Kühler quasi gerahmt, ist robuster. Wirklich entscheidend ist natürlich die wesentlich kürzere Schnauze, die das ganze möglich macht. Die Bilder waren kein Beweis, sondern sollten die Umstände verbildlichen, was überhaupt zur Debatte steht, damit sich jeder über die Bedingungen im klaren ist. Den Rest der Senudng kommentiere ich nicht, sonst wird mir schlecht.

    Um es nochmal zu verdeutlichen, ich behaupte das ein Mini diese Aktion überstehen kann, nicht muss. Das das ganze zum Spannungsaufbau dient ist mir klar. Zu den Tachoanzeigen sei nochmal gesagt das ich daran natürlich nicht glaube, sonst würde ich darauf ja nicht hinweisen. Da „Ronin“ aber auf Geschwindigkeit aus ist, werden diese nicht zufällig verwendet worden sein, sondern dienen als Darstellungselement genauso wie der entsprechende Schnitt und Kameraführung.

    Hier ist für mich auch Schluss, diese Kinderkacke hat mit den eigentlichen Thema des Threads nichts zu tun.

    Zitat Zitat von dezi Beitrag anzeigen
    Ich war schon paarmal in Paris also belehr mich nich
    Damit ist die Frage beantwortet, du stellst dich nur dumm.

    @Asgard

    Ich zähle vier-sechs bei der finalen Hetzjagd. Einmal den Kastenwagen, zwei im Tunnel und einen-drei bei der Karambolage mit den LKW, wobei man es direkt nur bei einen sieht. Vier-sechs zuviele, wenn man die ganzen anderen kleinen Punkte zusammenzählt ist das für mich in der Summe einfach so viel, das es negativ auffällt. Und schlimmeres gibt es natürlich, „Ronin“ ist ja auch kein schlechter, unansehbarer Film. Jeder zweite ist lediglich eine Hyperbel zur Verdeutlichgung
    Geändert von SonGohan (05.06.2011 um 15:33 Uhr)

  12. #2292
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    RONIN 10/10
    einer meiner lieblingsfilme!
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  13. #2293
    Mac Moneysac
    Avatar von dezi
    Registriert seit
    05.11.2006
    Alter
    33
    Beiträge
    24.923
    Es ist absolut egal ob Blödileo sonst dumm wie Bohnenstroh ist. Es zeigt nur das Deine Argumente fern jedweder Realität sind.
    Was willst Du mit dem Untergrund wo das Auto aufschlägt? Das ist sogar nichtmal Beton. D.h. Dein Bourne Auto wäre noch härter aufgeschlagen als auf den dortigen lockeren Boden. Sicher ist die Treppe kürzer aber und? Bei der Langen wäre wohl direkt die Orginal Achse gebrochen oder fährt jeder Dir bekannte Mini serienmäßig mit verstärkten Fahrwerk? Auch spielt die Länge keinen so großen Grund wie der Winkel ansich. Es gibt eine keine Möglichkeit das Dein Auto am Ende der Treppe sanft übersetzt ohne mit der Schnauze den Boden zu küssen. Wieso? Weil Treppen nun mal nicht als Bogen/Rundung auslaufen sondern in einem Winkel enden. Vielleicht fällt Dir im Film ja auch auf das eben diese Endpassage im Film bewusst nicht klar zu sehen ist. Warum? Na weil das Auto dort n Totalschaden erleigt.
    Was willst Du bitte auch mit dem Rest der Sendung. Mir geht es einzig und alleine um den Treppenmüll. Ich würde gerne auch bessere Beispiele als Beweis heranziehen aber niemand ist so bescheuert ein Auto ne Treppe mit 40km/h+ ne Treppe runterzujagen, WEIL KLAR IST WAS PASSIERT.
    Jetzt magst Du vielleicht sagen er kann ja bremsen ... auf ner Treppe. Sicher, der Grip ist hervorragend.

    Zitat Zitat von SonGohan Beitrag anzeigen
    Damit ist die Frage beantwortet, du stellst dich nur dumm.
    So? Du bist ein Spinner der hier seit jeher einen auf 300 Jahre Lebensweisheit macht und in jedem Gebiet der Experte sein will. Wie kann man mit 22 so derart arrogant und altklug sein. Hör doch mal auf so zu tun als wärst Du auf jedem Gebiet sonstewie bewandert.

    The night is dark and full of terrors.

  14. #2294
    Stabsunteroffizier
    Avatar von uNNa
    Registriert seit
    29.10.2008
    Ort
    Unna/Dortmund
    Alter
    28
    Beiträge
    983
    Name
    Waschi!
    Die Treppen spielen eine wichtige Rolle, das stimmt. Aber was wichtiger, aus meiner Sicht ist, ist die Anfahrgeschwindikeit. Von den Bildern her, wo das Auto da chllig anfängt die Treppen runter zu rollen (okay, mit dem kleinen Sprung), glaube ich nicht, dass es 30/40kmh sind. Wenn das Auto allerdings danach wirklich hoch auf 30/40(auf den Treppen) beschleuningt und kurz vor dem ende der Treppe wieder langsamer wird, sollte das Auto überleben. Es kommt mir aber dann auch die Frage, ob es möglich ist das Auto auf den Treppen abzubremsen, da die Räder ja hauptsächlich auf den Winkeln der Treppe haften. Da kommen auch noch sehr viele andere Faktoren dazu, die auch nur ein/mehrere Physiker aufzählen könnten und am ende sogar unrecht haben könnten. Desweiteren kann ich mir auch vorstellen, dass der Schaden oft unterschiedlich ausfällt, auch wenn es immer der gleiche Typ, eines Autos, sein sollte.

  15. #2295
    Problembär
    Avatar von Blade
    Registriert seit
    01.01.2003
    Ort
    Shutter Island
    Alter
    29
    Beiträge
    7.224
    Clans
    GAHQ
    Zitat Zitat von mope7 Beitrag anzeigen


    Piranha 3D

    Uncut in der "extra von Aja für D-Land längeren Version"... also die mit dem Schniedel

    und... naja, für nen Aja echt schwach. Nen paar nette Splatters, aber nix wirklich krasses. Der Film an sich irgendwie unlogisch von vorne bis hinten... also.. nich das mutierte Killerpiranhas die auf heiße Jugendliche Jagd machen besonders logisch wären oder so, aber man hockt davor und es ist irgendwie einfach nur eine Reihung von Blut und Titten. Nicht dass ich etwas dagegen hätte höhö

    Naja, anyway, also ich hatte mir nicht unbedingt "mehr" erwartet, ich hatte was anderes erwartet. Schlichtweg was anderes.

    Ka, 5/10 Punkten für Gore. Auch wenn nix noch nie gesehenes drin ist.
    Ansonsten kann man auch ne 3,5 draus machen. Lohnt nich. Nichtmal für nen Bierabend.

    Nächster Streifen: Storm Warning. Und Hell Yeah, was ich gelesen hab genau die Richtung die ich gerade suche... oder, die ich zumindest von Aja wollte

    am 11.05. fandest du ihn noch total gut als ich gesagt hab das is misstiger mist, der selbst für nen trashfilm schlecht is (seite 112 dieses threads).... ich will dich hier ned verfolgen oder stalken... ich erinner mich nur zufällig dran
    Zitat Zitat von FiX Beitrag anzeigen
    [...], da dem Mod wohl bekannt war, dass Blade kein normaler Bär und auch kein Schadbär, sondern ein Problembär ist und entsprechende Vorsorge daher hilfreich sein könnte.

  16. #2296
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Zitat Zitat von dezi Beitrag anzeigen
    So? Du bist ein Spinner der hier seit jeher einen auf 300 Jahre Lebensweisheit macht und in jedem Gebiet der Experte sein will. Wie kann man mit 22 so derart arrogant und altklug sein. Hör doch mal auf so zu tun als wärst Du auf jedem Gebiet sonstewie bewandert.
    Wie angekündigt kommt nichts mehr meinerseits in deine Richtung, ist ja schlimmer als mit nen verzogenen Kleinkind. Also lass ich dir einfach deine Meinung über mich und du mir meine über den Film. Darfst wieder Starcraft spielen gehen.

    Voices of a Distant Star

    Makoto Shinkais beeindruckendes 25 minütiges Filmdebüt (im Orig.: jap. ほしのこえ, Hoshi no Koe zu dt. Stimme des Sterns) erzählt die Geschichte der Schüler Mikako Nagamine und Noboru Terao. Als Mikaoko von der UN rekrutiert für eine Raumpatrollie mit Ziel das Sirius System. Je weiter die UN Flotte sich der Erde entfernt, desto länger werden die Übertragungswege der Textnachrichten über die die beiden Freunde kommunizieren, bis es sich letztendlich um mehrere Jahre handelt. Vor den seichten Si-Fi Szenario erzählt Shinkai das erste Mal von mal vom Vergehen der Zeit, der Trennung und den Auseinanderreißen alter Freundschaften, die Tücken des Erwachsenwerdens. Und hierbei setzt er lediglich auf die Hilfe seiner Frau für die Synchronisation von Miako und sein Freundes Tenmons für die Musik, der auch in den folgenden Filmen hierfür zuständig sein wird. Alles andere an „Voices of a Distant Star“ erstellte Makoto Shinkai selbst, der sich ein halbes Jahr in der Produktion befand. Das Ergebnis ist wahrlich wunderschön. Eine mehr als rührende Geschichte, für die sich jede Minute lohnt.
    10/10

    Rapunzel – Neu verföhnt

    Walt Disneys 50. Meisterwerk greift nun mal wieder einen Stoff auf, der zu den Markenzeichen des Studios gehört. „Rapunzel“ steht verbindet den klassischen Märchenstoff, Kitsch, Musicalelementen und den lockeren Sprüchen im Stile der Pixar Produktionen. Für die Musik zeichnet sich Alan Menken der schon während der goldenen frühen 90er Jahre der Disney Studios etwa für „Arielle“, „Pochahontas“ und „Die Schöne und das Biest“. Sie ist wie nicht anders zu erwarten großartig. Nachdem Disney mit „Küss den Frosch“ wieder zu den traditionellen Zeichentrick zurückgefunden hat, handelt es sich bei „Rapunzel“ wieder um eine CGI Produktion, man schafft es jedoch durch Non-photorealistic Rendering eine interessanten Eindruck bzw. Mischung zu erzeugen. Die Sidekicks waren amüsant, wenn auch nicht sehr originell. Alles im allem hat „Rapunzel – Neu verföhnt“ ziemlichen Spass gemacht.
    8/10

    13 Assassins

    Es handelt sich bei diesen Film von Takashi Miike um ein Remake von Eiichi Kudo gleichnamigen (jap.十三人の刺客 Jūsannin no Shikaku) Samurai Films. Wie bereits das Original lassen sich viele Anleihen zu den Klassikern von Akria Kurosawa finden, insbesondere zu „Die Sieben Samurai“.

    Um die Ehre des Shogun zu retten und das Land vor großem Schaden zu bewahren, gehen 13 mutige Samurai auf eine schier unmögliche Mission. Unter Führung des ehrenwerten Shinzaemon wollen sie Lord Naritsugu, den Halbbruder des Shogun, ermorden, bevor er seinen Platz im Rat einnehmen kann. Denn Naritsugu ist ein kranker Sadist, der aus purem Vergnügen foltert, verstümmelt und tötet und davon träumt, die lange Friedenszeit des japanischen Reiches endlich durch einen amüsanten Krieg zu beenden. Aber der brutale Lord umgibt sich stets mit einer zahlreichen Leibgarde. Shinzaemon arbeitet einen raffinierten Hinterhalt aus, um die Überlegenheit des Gegners zumindest zu reduzieren. Trotzdem wissen die 13 Krieger, dass sie die Mission vielleicht erfüllen, aber kaum überleben werden...

    Die Vorbereitungen für das Attentat werden über einen langen Zeitraum in aller Ruhe erzählt, man lernt die Charaktere relativ gut kennen, ans Herz wachsen tut. Der Samurai Pathos wird in seine Bestandteile gelegt, der letzte Drittel besteht dann nur noch aus reinem Gemetzel, bei den den Mike unter einer Zählschwäche gelitten haben muss. Ein sehr schöner Zug zum Schluss ist es, als der Bauer, doe Referenz zu Kurosawas Kikuchiyo, von den Toten auferstanden ist und die Geschehnisse rezensiert. Alles im Allen jedoch nur ein mittelmäßiger Samurai Film für den man nicht allzu viel Verstand aufbringen muss. Achja und bitte tut euch nur die Originalfassung an, die Synchronisation ist zum kotzen.

    5,5/10

  17. #2297
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot
    Zitat Zitat von Blade Beitrag anzeigen
    am 11.05. fandest du ihn noch total gut als ich gesagt hab das is misstiger mist, der selbst für nen trashfilm schlecht is (seite 112 dieses threads).... ich will dich hier ned verfolgen oder stalken... ich erinner mich nur zufällig dran


    da war ich auch im 3D Kino

    trashig und brutal bleibt der Film ja, aber ich hatte mir dann von der BluRay noch mehr versprochen. Wurd aber nich.

    edit: womit man aber meine Aussage, der Film sei kein Bierfilm revidieren muss....

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  18. #2298
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Wie angekündigt kommt nichts mehr meinerseits in deine Richtung, ist ja schlimmer als mit nen verzogenen Kleinkind. Also lass ich dir einfach deine Meinung über mich und du mir meine über den Film. Darfst wieder Starcraft spielen gehen.
    war doch eher genau umgekehrt? schonmal innen spiegel geschaut?
    aber ich bin ja eh blöde....ihihhi
    ich geh auch sc II spielen, is 10 mal besser als du ... hihihihi
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  19. #2299
    Run Rabbit Run
    Avatar von Wordone
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    26
    Beiträge
    14.539
    Nick
    Der Feine Herr
    Huihuihui! Also die Diskussion an sich ist ja in Ordnung, aber jetzt bitte nicht in irgendeiner Art beleidigen Das könnt ihr dann ja auch per PM machen. Und jetzt ab, gesehene Filme posten!

  20. #2300
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.259
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    ach das ist doch bei gohan an der tagesordnung und dann wird sich damit begnügt und selbstgefällig gerechtfertigt, dass man doch verdammt nochmal recht hat (auch wenns nicht so ist)... und die anderen nur zu dumm sind, auch wenn man dabei IMMER unterschwellig beleidigen muss.


    hangover 2
    wieder so cool wie teil 1 ^^
    kinogang lohnt sich
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

+ Antworten
Seite 115 von 153 ErsteErste ... 1565105111112113114115116117118119125 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Film wie die Amis Cheater behandeln
    Von EXORZ1ST im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.04.2002, 09:06
  2. kino-film : 13 geister nicht zu empfehlen
    Von inst!nct im Forum OFF-Topic
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.02.2002, 15:30
  3. lieblings film
    Von Björn im Forum T*G*E
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 23.11.2001, 20:40
  4. Bester Film im Moment?(Als DVD oder VHS)
    Von SISSQO im Forum K.MS.G
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.11.2001, 17:59
  5. Kino-Film-Thread
    Von Sanse im Forum OFF-Topic
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 14.10.2001, 20:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •