+ Antworten
Ergebnis 1 bis 20 von 20

T0P Filme aus Deutschland

Eine Diskussion über T0P Filme aus Deutschland im Forum Multimedia Forum. Teil des Off Topic-Bereichs; ------------------------komm süsser tod Tiefschwarzes über Wiener Rettungssanitäter Nördlich der Mainlinie wird dieser Film mit deutschen Untertiteln gezeigt. Denn es handelt ...

  1. #1
    Gefreiter

    Registriert seit
    09.12.2002
    Alter
    29
    Beiträge
    168

    Pokal T0P Filme aus Deutschland

    ------------------------komm süsser tod

    Tiefschwarzes über Wiener Rettungssanitäter
    Nördlich der Mainlinie wird dieser Film mit deutschen Untertiteln gezeigt. Denn es handelt sich bei "Komm, süßer Tod" um eine österreichische Krimisatire, in der deftig weanerisch geredet wird. Man sollte sich also von vorneherein auf viel Gemosere und abgrundtief zynischen Schmäh gefasst machen.


    Kein Wunder, geht es doch um den Beruf des Rettungsfahrers, und dabei scheint es sich in Wien um besonders abgebrühte und dickfellige Zeitgenossen zu handeln. Ihre Dialoge über die "Scheißhäusltouren" von Patienten und über Diabetikerinnen, die "zwischen der Dialyse und der Konditorei hin und her kutschiert" werden, sind jedenfalls alles andere als Vertrauen erweckend für potenziell Rettungsbedürftige.

    Großer Publikumserfolg im Nachbarland

    Temporeiche Krimigeschichte voller Lästermäuler

    Vielmehr dient sie zur Untermalung einer gut konstruierten und temporeichen Krimigeschichte, die noch den tragischsten Ereignissen einen komischen Beigeschmack gibt. Die hohe Kunst des Galgenhumors wird hier aufs schönste durchexerziert. Alles beginnt damit, dass der Expolizist und zum Rettungsfahrer abgestiegene Simon Brenner von seinem Chef "Junior" beauftragt wird, die konkurrierenden Rettungssanitäter vom Dienst der "Rettungsbündler" auszuspionieren.

    Im Wettlauf um Patienten fahren die Retter schon mal Amok

    Denn es herrscht Krieg in den Straßen von Wien, seit die "Rettungsbündler" den Funkcode der "Kreuzretter" geknackt haben und oft schneller vor Orte sind. Im Wettlauf um Patienten fahren die Lebensretter dabei schon mal Amok, wobei manch überfahrener Pudel zu einer schlechten Presse führt.

    Als aber die Rettungsfahrer beim Verspeisen einer "Spenderleber" am Imbiss, sprich eines Fleischkäses, mitbekommen, wie im Krankenhaus nebenan ein Doppelmord geschieht, ist bald der Teufel los im Wiener Rettungsdienstwesen. Brenner, unterstützt vom Zivildienstleistenden Berti, spioniert ein wenig herum und entdeckt: Es wird einfach zu viel gestorben. Unterstützt wird er auch von seiner wiedergefundenen Jugendliebe Klara, einer smarten Informatikprofessorin, die ihm dank eines Autounfalls in die Arme fällt.

    "Die Mörder san immer die Deutschen"

    Dabei möchte man sich von Brenner, der immerhin weniger debil ist als seine Kollegen, nicht unbedingt retten lassen, so verknautscht kommt er daher; sein Motto lautet "Die Mörder san immer die Deutschen". Denn Goldkettchen-Gross, der einzige Piefke im Tatütata-Verein, ist der schlimmste aller Lebensretter. Und auch ihn ereilt ein unschönes Schicksal. Die Hauptrolle spielt der österreichische Kabarettist Josef Hader, der eine unrasierte Wurstigkeit zur Schau trägt.

    In einer Nebenrolle ist die überzeugende Nina Proll zu sehen. Der schräge Kamerablick lässt fast jeden und jede wie Deppen aussehen - bis auf Barbara Rudnik als Klara, die dem frustrierten Brenner als Lichtgestalt erscheint und die ihn zu langen inneren Monologen stimuliert. Das ist denn auch das einzige, was stören mag in dieser temporeichen Blaulicht-Groteske: der manchmal zu dick aufgetragene Off-Kommentar, in dem etwas zu selbstgefällig mit der landesüblichen Galligkeit kokettiert wird. Ab 20. September kommt der Film in die Kinos.



    ---------------------------------------im juli

    Fatih Akin, der vor zwei Jahren durch KURZ UND SCHMERZLOS, einem einfühlsamen Gangsterfilm aus dem deutsch-türkischen Milieu von Hamburg auf sich aufmerksam machte, ist jetzt beim Mainstream-Unterhaltungskino angekommen. Mit seiner Mischung aus Roadmovie und Beziehungskomödie plus einer dicken, schwarzen Limousine mit Leiche im Kofferraum wirkt IM JULI wie ein Medley deutscher Erfolgskomödien der letzten fünf Jahre. Dazu hat sich Akin die üblichen Hauptdarsteller gesucht: Moritz Bleibtreu und Christiane Paul.

    Die »flippige« Juli arbeitet als Schmuckverkäuferin an einem Marktstand in Hamburg. Sie hat sich ausgerechnet in Daniel, den weltfremden Physikreferendar, verguckt, der täglich an ihrem Stand vorbei stolpert. Sie prophezeit ihm, daß ein Sonnensymbol ihn bald zu seiner Traumfrau führen werde, und drückt ihm einen Flyer für eine Party in die Hand. Abends zieht Juli ihr T-Shirt mit der großen Sonne auf der Brust an und geht zur Party - 5 Minuten zu spät. Daniel hat schon eine Sonne gefunden, bei Melek. Melek muß am nächsten Morgen nach Istanbul fliegen. Bis dahin streifen sie und Daniel durch Hamburg. Kaum ist Melek abgeflogen, kennt Daniel nur noch ein Ziel: Melek wiedersehen. Die einzige Chance: In einer Woche will sie an der Bosporusbrücke in Istanbul sein. Also auf nach Istanbul. Juli ist mittlerweile fertig mit der Welt. Per Anhalter will sie weg aus Hamburg. Egal wohin. Der erste Fahrer der hält ist - wir befinden uns in einer Komödie - Daniel. Doch das Auto gibt schon in Bayern seinen Geist auf. Per Anhalter, Schiff und Autodiebstahl versuchen die beiden sich jetzt nach Istanbul durchzuschlagen, werden getrennt und wiedervereinigt. Er sieht in ihr den guten Kumpel, während sie immer noch hofft ihn rumzukreigen. Irgendwann strandet er schließlich seines Geldes, seiner Papiere und seiner Existenz beraubt, mutterseelenallein auf einem sonnenverbrannten Feld in Bulgarien...


    Trotzdem, Akin versteht sein Handwerk. Der Film ist gekonnt inszeniert. Auch wenn spätestens nach 20 Minuten jedem Zuschauer klar ist, daß es das genretypische Ende geben wird, ergeben sich entlang der Reise genügend Überraschungen und plot twists, um das Interesse wachzuhalten. Platte Gags werden vermieden. Und am wichtigsten: Das Timing stimmt perfekt. Das Resultat ist eine luftig-leichte Sommerkomödie, die es schafft, die Zuschauer über 110 Minuten gut zu unterhalten.



    ---------------------------------der tote taucher im wald


    So was hat Kommissar Hartwich (Dieter Pfaff) noch nicht erlebt: Seit 20 Jahren im Dienst, nur noch eine Woche bis zur Pension, nicht ein ungeklärter Todesfall - und nun das. Ein toter Taucher im Wald. Verschmort vom Waldbrand bis zur Unkenntlichkeit, mit Knochenbrüchen versehen, "ein Stück Eisen stieß ihn hart am Kopf" kommentiert der Kriminalpathologe bei der Obduktion. Kein Hinweis auf die Identität des Toten, keine Anhaltspunkte ob Mord oder Unfall. "Vielleicht hat er ja den Wald angezündet und wurde vom eigenen Feuer erfaßt", mutmaßt der ewig qualmende Co-Kommissar Bergmann (Marcus Kind). Soviel Dämlichkeit kann Kriminalurgestein Hartwich nicht ertragen. "Was meinen Sie, Kollege Kutschke?". fragt er seinen zukünftigen Nachfolger. Der ist sprachlos. Geschockt vom verwesten Schmorfleisch. Viel lieber hätte der dynamische Jungkommissar (Jens Schäfer) seine neue Laufbahn ein wenig ruhiger begonnen. Doch er kommt nicht mehr zum Luftholen: Zwei Tage später stolpert ein Jogger am Strand über eine rote Tasche. Raus ragt ein abgehackter Frauenarm. Wer war der Übeltäter? Wer sorgt für Ärger in der Provinz? Großfahndung. Die Bevölkerung wird zur Mithilfe aufgerufen: Alle Besitzer einer roten Supermarkt-Treuetasche sollen sich bei der Polizei melden. Wer nicht kommt und übrigbleibt, müßte der Täter sein. Eigentlich...

    Wann gab es so etwas zuletzt einmal? Ein Film, gedreht in Sachsen und Meck Pomm. Mit einer halben Million von der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM / Sitz in Leipzig) unterstützt. Schauspieler, größtenteils aus Fernsehserien bekannt: Dieter Pfaff ("Bruder Esel", "Sperling"), Michael Kind ("Polizeiruf 110"), Niki Greb ("Die Küstenwache"), einige Kinoprofis wie Axel Milberg und Uwe Ochsenknecht sowie Multitalent Johannes B. Kerner in zwei kuriosen Gastauftritten. Drehbuch und Regie vom langjährigen Videoclipregisseur Marcus O. Rosenmüller übernommen. Das gemeinsame Kind von allen Beteiligten heißt "Der tote Taucher im Wald" und ist ab sofort in deutschen Kinos zu bewundern. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Eine intelligente, mit zahlreichen Fallstricken versehene Handlung, die bis zuletzt den Mörder geheimhält. Rotzige Rivalenkämpfe zwischen Alt-Kommissar (Dieter Pfaff) und Bald-Kommissar (Jens Schäfer). Machtspiele zwischen Körper und Kopf. Ein atemlos stampfendes Klangbett. Originelle Kameraeinstellungen, alles dabei, von Weitwinkeleinstellung über Frosch- bis Vogelperspektive. Nie konventionell, immer innovativ. Das Filmmaterial farblich verfälscht, chemisch nachbearbeitet, unterkühlte bis überhitzte Stimmung widerspiegelnd. Die Schnitte hart, die Zuschauerreize bewußt stimuliert: Abgeschnittene Körperteile, blutige Folterszenen, aufgeschlitzte Leichen. Nichts für empfindliche Augen, nervöse Mägen, sensible Seelen. Die Filmfiguren häufig zur Karikatur hochgepuscht, überdreht, überreizt, immer emotional, nie rational reagierend (zuviel des Guten z.B. Dieter Pfaff als permanenter Poltergeist).

    "Der tote Taucher im Wald" pendelt zwischen "Fargo", "Sieben" und Detlev Bucks "Karniggels". Eine groteske Achterbahnfahrt, die zwischen "Tatort"-Krimi, Psychothriller und Provinzposse schwankt, ausgelassen dem Product-Placement frönt und sich manchmal zu stark der Videoclipästhetik hingibt: Irgendwann beginnt sich der Zuschauer nach einer klassischen einfachen Kameraeinstellung zu sehnen. Nichtsdestotrotz ist "Der tote Taucher im Wald" ein grandioses, mitreißendes Kinoregiedebüt, das beweist, dass der deutsche Film noch nicht am Boden liegt.

    -----------------------------------------alles bob

    Er ist der Sohn des deutschen Botschafters in Paraguay und er arbeitet in einem Labor mit Tierversuchen. Das denkt zumindest seine Freundin (Miriam Lahnstein), die Frau die Bob (Gregor Törzs, siehe Foto rechts) in 10 Tagen heiraten wird, von ihm... In Wirklichkeit ist Bob ein Heiratsschwindler, der keine Gelegenheit und keine Frau ausläßt. Daß er morgens mir der Discomaus Fatma aufwacht und sich die Rache ihrer Brüder auf sich zieht, kann ihn nicht davon abschrecken, Minuten später im Bus bereits schon wieder die erstbeste wildfremde Frau anzubaggern.
    Pech nur, daß der liebe Schwiegerpapi, Chef einer großen Bank, seine Beziehungen spielen läßt, um herauszufinden, wer seine Tochter heiratet. So eröffnet er Bob in seiner Bank, daß er zwar bescheid weiß, ihn aber decken wird, solange seine Tochter glücklich mit ihm ist... Als Bob nur Minuten später der Frau aus dem Bus wiederbegegnet, merkt er, daß ihm Barbara (Martina Gedeck) mehr bedeutet als eine schnelle Nummer. Doch diese ist zuhause im Stress mit ihren drei Kindern und hat von Männern gestrichen die Nase voll.

    Trotzdem kommt es wie es kommen muß: Auf der Flucht vor der Zukünftigen und den mordlustigen Brüdern der Orientmaus Fatma landet Bob schließlich bei Barbara in der Wohnung - und darf Hausmann spielen. Das Chaos ist vorprogrammiert... Und eine Hochzeit...
    Alles Bob ist eine gelungene deutsche Komödie. Gredor Törzs und Martina Gedeck blühen in ihren Rollen förmlich auf. Mit viel Liebe fürs Detail sind einzelne Zwischenszene ausgearbeitet und mit typischen Dialogen gefüllt. Positiv fallen außerdem die drei Kinder auf, die im Gegensatz zum teilweise kindlichen Übermut der Erwachsenen streckenweise die einzigen zu sein scheinen, die den Überblick haben... Auch wenn der Film stellenweise etwas Pruduct-placement-lastig ist (Aral), schafft Otto Alexander Jahrreiss es, einen straffen Spannungsbogen durch sein Werk zu ziehen. Einige Spitzen wie der Haschischkuchen oder Fatmas Brüder sind einfach klasse!
    Der deutsche Film hat mit Alles Bob eine weitere gute Komödie bekommen, die
    für Fans des Genres ein Muß sein sollte!
    Hallo EVAB! Sie haben 1249 ungelesene E-Mail
    davon 1249 im Ordner "Unerwünscht"

    fehlende PS werden durch Wahnsinn ausgeglichen

  2. #2
    In Flames forever
    Avatar von ill rage
    Registriert seit
    28.02.2002
    Ort
    Österreich/Salzburg
    Alter
    32
    Beiträge
    5.753
    nice kopiert intressiert aber kein schwein .... *gähn*
    This is our gift for our enemies
    for the ones that don't share our ideals
    our gift of darkest hate
    a piece of sadness, a call for rebellion
    an expression of our discomfort
    in irritation of your foolishness
    darkness is arriving

    Feast for the crows - Hope dies last

  3. #3
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    "Komm süßer Tod" ist im übrigen kein deutscher, sondern ein österreichischer Film. Das erkennt jeder sofort, der sich den Film anguckt. Kein deutscher Komiker bringt so tiefsinnigen schwarzen Humor zustande. Sowas ist typisch österreichisch.

    Wo wir grad bei österreichischen schwarzen Komödien sind... Tipp: "Poppitz" Einfach genialer Film. Hab mich so totgelacht.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  4. #4
    Gefreiter

    Registriert seit
    09.12.2002
    Alter
    29
    Beiträge
    168

    lol

    mag sein das es euch schweine nicht interessiert und ihr nur totalen müll aus den u.s.a gucken müsst. tatsache ist, dass es eine ganze reihe guter filme aus d gibt, und dass die breite masse der bevölkerung intelektuell nicht in der lage ist, dies zu würdigen.

    ösiland ist für mich deutschland. der führer wird ja immer uns deutschen aufs auge gedrückt, dann erlaube ich mir auch die alpenseppels zu annektieren.

    poppitz (von poppen?) kenn i net. name jedenfalls nicht. ist das der, in der ein seppel einer ****e in die tiefste ussr folgt?
    Hallo EVAB! Sie haben 1249 ungelesene E-Mail
    davon 1249 im Ordner "Unerwünscht"

    fehlende PS werden durch Wahnsinn ausgeglichen

  5. #5
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Hehehehe, gaaanz ruhig. Ich würdige durchaus die guten deutschen Filme die ich kenne. Zu diesen zähle ich unter anderem "Knockin' on Heaven's Door", "Stalingrad", "Das Experiment" oder auch der ein oder andere Helge Schneider Film. Es gibt sicherlich noch andere gute deutsche Filme, aber ich urteile nur über Filme die ich selbst gesehen habe (na ok, es gibt Ausnahmen, aber die kommen dann meistens aus Hollywood).

    Ich weise dich aber trotzdem darauf hin, dass sich österreichische und deutsche Filme ziemlich unterscheiden. Und ich als Italiener bin da objektiv genug, um das festzustellen.

    Nö, in Poppitz geht es um eine Wiener Familie, die nach Tunesien in den Club-Urlaub fahren will. Im Grunde werden in dem Film die typischen österreichischen und deutschen Urlauber verarscht. Total genial, besonders die Sprüche. Unbedingt anguggen!
    Geändert von Psycho Joker (20.08.2003 um 22:08 Uhr)
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  6. #6
    Der Drüberleser
    Avatar von sniper078
    Registriert seit
    17.02.2003
    Ort
    Gmunden
    Alter
    38
    Beiträge
    4.977
    Name
    Andreas
    Nick
    Ahab078
    Clans
    -MuM- /SODSW

    Daumen hoch Poppitz nur geil

    Komm süßer tod,sagt mir nichts,hört sich aber interessant an,mal sehen vielleicht ziehe ich in mir rein!!


    Zu Poppitz gibts nicht viel zu sagen,hammer movie,mit Marie bäumer(holla) und Düringer,Alfred Dorfer,zwei ganz große aus der österreichischen kaberett szene,der film zeigt auf was pauschal reisen so mit mit sich bringen können,ende ist derb und doch genial!


    Große deutsche filme: Anatomie1 und 2
    Männerpension
    Der bewegte Mann

    mfg

  7. #7
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Also Anatomie fand ich nicht so derb gut.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  8. #8
    ^___^
    Avatar von t0tt1
    Registriert seit
    30.07.2001
    Ort
    Graz
    Alter
    30
    Beiträge
    1.275
    Nick
    Totti
    männerpension isn hammerfilm lol. vor allem wo er das huhn killt.
    deutsche filme gibts viele gute oO vor allem einige mitm tilli

    hrhr es gibt aber auch geile typische österreichische produktionen.

    dazu gehört eh Poppitz, dann noch Hinterholz 8 (n hammer film lol) und der klassiker: Muttertag (ich glaub kein film is derber lol)
    <div align="center">
    <font color="green">MSN:</font><font color="red"> sneezindogg@hotmail.com</font> <font color="green">ICQ:</font> <font color="red">110562925</font></div>

  9. #9
    Der Drüberleser
    Avatar von sniper078
    Registriert seit
    17.02.2003
    Ort
    Gmunden
    Alter
    38
    Beiträge
    4.977
    Name
    Andreas
    Nick
    Ahab078
    Clans
    -MuM- /SODSW

    Ähhhh

    Mir ist klar das der thread große deutsche filme heißt aber zu muttertag möchte ich doch was posten,der film ist kult,nur geil,hätte mich fast tot gelacht,überhaupt bei der szene mit dem eisbären!!



    Gute deutsche filme!!

    Der Eisbär mit Tilli
    Doc Schneider (total schwachsinnig und doch genial) Helge Schneider
    Das Boot darf keines falls vergessen werden!!

  10. #10
    Eure Diskussion Österreich vs Dtl. ist wirklich süß

    @sniper
    Etwas schlechteres wie Schweigers "Der Eisbär" gibt es kaum zu sehn. Hab ihn mir damals (leider) auch angeguckt. Ich rate euch aber: SEHT IHN EUCH NICHT AN!!! Der Film ist nicht einmal die Leihgebühr wert!!!
    Aaaaaaaber....wenn ihr wirklich mal uüber einen stümperhaftes Drehbuch und einen amateurfilm lachen wollt, dann guckt ihn euch auf jeden Fall an. Ihr werdet euch totlachen!

  11. #11
    Der Drüberleser
    Avatar von sniper078
    Registriert seit
    17.02.2003
    Ort
    Gmunden
    Alter
    38
    Beiträge
    4.977
    Name
    Andreas
    Nick
    Ahab078
    Clans
    -MuM- /SODSW

    Böses comtesschen

    Der Eisbär(alleine der titel wäre schon einen eigenen thread wert),ist einer der durchgeknalltesten filme die ich je gesehen habe,kein drehbuch bitte?Wenn du so ein drehbuch schreibst mußt du so crazy und genial sein das es kracht,gut stellenweise überzogen keine frage,aber trotzdem ein muß für jeden der auf abgedrehte filme steht!!




    mfg


    Andi

  12. #12
    Ich stehe sehr wohl auf abgedrehte Filme
    Aber was dieser Film an Schlechtigkeit zu bieten hat....pfffff

  13. #13
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Original geschrieben von c0mtesse
    Eure Diskussion Österreich vs Dtl. ist wirklich süß
    Jo gell, sowas führen wir einzig und allein nur zur Belustigung unserer Film-Queen.

    Aber es gibt ja nicht um Österreich vs Deutschland. Ich wollt nur klarstellen, dass es ganz offensichtliche Unterschiede zwischen deutschen und österreichischen Filmen gibt. Basta chiuso fine discussione!! >_<
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  14. #14
    ELITENEWB
    Avatar von autlegend
    Registriert seit
    12.08.2001
    Ort
    Österreich
    Alter
    32
    Beiträge
    2.204
    Nick
    autlegend
    Muttertag rult sowieso alles weg was es gibt
    Und Ma2412 der Film(hab ihn zwar ned gesehn)geht sicher auch ab wie die Sau ^^
    -keine animierten Signaturen-

  15. #15
    Powered by Rocking
    Avatar von Hawk
    Registriert seit
    16.08.2003
    Ort
    Fallen Empire (haha)
    Alter
    28
    Beiträge
    3.422
    Nick
    Ieeeeeeee CCG
    Clans
    0ne and 0nly Mumatkers
    Ich muss brechen wenn ich das schon höre dt.Filme breuh das ist so ein Müll
    Die scheiße muss ich mir immer mit meinen Eltern am Abendsbrottisch anschauen
    DEINE MUDDA???

    <a href="http://www.esl-europe.net/interface/rankbutton/click.php?c=940500&l=1445&t=/de/fifa2005/1on1/ladder/" target="_blank"><img src="http://www.esl-europe.net/interface/rankbutton/out.php?c=940500&l=1445" border="0" width="350" height="31"></a>

  16. #16
    Huh?
    Hmz, thnx für deine qualitativ hochwertige Meinung
    Hast überhaupt mal ein paar Posts aus dem Thread hier gelesen?

  17. #17
    [Benutzertitel einsetzen]
    Avatar von ZiviChef
    Registriert seit
    21.09.2001
    Ort
    Bonn
    Alter
    37
    Beiträge
    670
    Name
    David
    Clans
    DCCorp
    Nunich shcaue schon auch ab und an gerne deutsche Filme, aber das darf man nicht mit den "Fernsehfilmen" verwechseln.

    "Good Bye Lenin" ist in meinen augen einer der besten deutschen Filme. Fand den einfach nur genial.

    Naja über Till Schweiger läßt sich streiten. Überhaupt bringt Deutschland was Komödien angeht ja nicht sonderlich tolles auf die Beine, da sind uns die Engländer und Franzosen wirklich weit voraus. Der Schuh des Manitu war eifach nur platt und geklaut bis zum geht nicht mehr und von "Das Traumschiff Periode 1" erwarte ich mir da auch nicht viel mehr. (Buuu , pfui ja dann machs halt besser, Zivi - Ja is ja gut setz dich wieder)

    Evtl wird ja "Der WiXXER" was. Kalkoffe mag ich irgendwie.

    Gruß ZiviChef :hat

  18. #18
    asozialist
    Avatar von anunknownperson
    Registriert seit
    10.06.2003
    Ort
    wunderreich der nacht
    Beiträge
    1.762
    Gute Deutsche Filme:

    1. (fast) alles von Fassbinder, "Angst essen Seele auf" als Paradebeispiel.

    2. "Der Untertan", ein grandioser Defa-Film aus den fünfziger Jahren.

    3. Murnau, Lang, die ganze expressionistische Stummfilm-Schule der zwanziger Jahre. "Metropolis", Faust" etc.

    4. Viele andere, die mir jetzt nicht sofort einfallen.
    The Feynman Problem-Solving Algorithm:
    (1) write down the problem;
    (2) think very hard;
    (3) write down the answer.

  19. #19
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    GUTE deutsche Filme... fällt mir nur ein:
    Metropolis
    Im Westen nichts neues (nein halt mal... das war auch in den 20'ern schon ne US-Produktion glaub ich o_o)

    hmmm naja egal, Metropolis!

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  20. #20
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Wer kennst den Faust-Stummfilm von Murnau???

    Der Film ist sowas von genial und bildgewaltig!! Total genial und wahrlich ein Meisterwerk!

    Zu meiner Schande muss ich eingestehen, dass ich Metropolis noch nie gesehen habe. :
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.08.2012, 23:35
  2. News: TLO kehrt aus Korea zurück nach Deutschland
    Von Bandito im Forum eSports
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 13.11.2010, 15:56
  3. Aus Amazon.COM nach Deutschland liefern
    Von Havoc im Forum Reallife
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.12.2008, 18:46
  4. Wech aus Deutschland?!?
    Von Sil3nc3r im Forum OFF-Topic
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 26.10.2004, 18:47
  5. Wie sieht es den mit Clanfusion aus ??
    Von Mistereis im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.08.2001, 23:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •