+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Sein oder Nichtsein

Eine Diskussion über Sein oder Nichtsein im Forum Multimedia Forum. Teil des Off Topic-Bereichs; http://www.amazon.de/exec/obidos/ASI...699421-9262157 Ebenso wie Roberto Benigni für seine Holocaust-Komödie Das Leben ist schön 1998 nicht nur Lob einheimste, wurde auch Ernst ...

  1. #1

    Sein oder Nichtsein

    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASI...699421-9262157

    Ebenso wie Roberto Benigni für seine Holocaust-Komödie Das Leben ist schön 1998 nicht nur Lob einheimste, wurde auch Ernst Lubitsch 1942 wegen seiner Kriegs-Groteske Sein oder Nichtsein kritisiert. Mitten im Krieg war es den Menschen nicht danach, über die Bedrohung durch die Deutschen zu lachen. Wie Chaplin mit Der große Diktator wurde auch Lubitschs Film erst nach dem Krieg als große Komödie entdeckt. Ein Film, der nie entstanden wäre, hätte der deutsche Regisseur seinerzeit von den Kriegs-Gräuel seiner Landsleute gewusst. So schilderte es Lubitsch, der bereits vor 1933 in die USA gegangen war, nach dem Krieg.
    In der Hauptrolle des Filmes ist Jack Benny zu sehen. Er spielt Joseph Tura, den Chef einer polnischen Theatertruppe, die sich gegen ihren Willen in eine Widerstandsbewegung verwandelt, als sie ein hinter den Linien abgestürzter amerikanischer Pilot (Robert Stark) um Hilfe bittet. Dieser Pilot geht nun eine Reihe von Verabredungen mit Turas Ehefrau (Carole Lombard) ein, und zwar immer an den Abenden, an denen Tura im Theater als Hamlet auftritt -- ein gelungener Running Gag des Filmes, denn Tura bleibt grundsätzlich an der gleichen Stelle von Hamlets berühmtem Monolog hängen.

    Drehbuchautor Edwin Justus Mayer gelingt nun das Kunststück, aus der Geschichte eines hintergangenen Ehemannes einen spannenden, comichaften Plot um die Figur Turas zu stricken. Dieser ist schließlich gezwungen, in einer Angelegenheit, die an Mission: Impossible erinnert, gegen den städtischen ****-Kommanden anzutreten und dabei in die Rolle seines ärgsten Feindes zu schlüpfen. Der Film wird von vielen unvergesslichen Momenten und Dialogen getragen, die ihn zu einer der schwärzesten Komödien aller Zeiten machen dürften. --Tom Keogh
    Ich habe zufällig Ausschnitte des Filmes in einer alten Dokumentation von Guido Knopp gesehen.

    Eine Beispielszene aus dem Film:

    In einem Bunker:
    Ein H itlerjunge und zwei Soldaten.

    H itlerjunge: Heil H itler!
    Soldat 1: Heil H itler!
    Soldat 2: Heil H itler!
    Stimme von draußen: Heil H itler!

    Eine Tür geht auf. Es tritt ein: H itler.

    H itlerjunge: Heil H itler!
    Soldat 1: Heil H itler!
    Soldat 2: Heil H itler!
    H itler: Ich heil mich selbst!
    You cannot spell slaughter without laughter.

  2. #2
    asozialist
    Avatar von anunknownperson
    Registriert seit
    10.06.2003
    Ort
    wunderreich der nacht
    Beiträge
    1.762
    jawoll das ist ein ganz wunderbarer film nur leider ist die hier beschriebene szene erstens (das ist das zweifelhafte verdienst des unerträglichen fernsehoberlehrers knopp) vollkommen aus dem zusammenhang gerissen ich erkläre das gerne bei bedarf zweitens ist sie gräulich kalauernd übersetzt im original heißt diese punchline lediglich "hail myself"

    aber zu dem film kann ich nur sagen jawoll jawoll jawoll ganz großartig besser als alle amerikanischen billigpropagandafilme mit bogey etc.
    eine apotheose des theaters ein großes trotz alledem in düsterer zeit
    ich empfehle mit nachdruck sich den film in originalsprache anzusehen
    Geändert von anunknownperson (02.06.2004 um 19:37 Uhr)
    The Feynman Problem-Solving Algorithm:
    (1) write down the problem;
    (2) think very hard;
    (3) write down the answer.

  3. #3
    Stabsunteroffizier
    Avatar von MakeTnotWar
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    Vom Meer im hohen Norden
    Alter
    45
    Beiträge
    806
    Kann mich nur anschließen. Eine wunderbare Komödie, die in dieser Leichtigkeit direkt nach dem Krieg wohl nicht möglich gewesen wäre. Gab es nicht ein Remake von Mel Brooks? Ich habe den Film zum ersten Mal im Deutschunterricht gesehen.
    Sich Filme lieber in Originalsprache anzusehen gilt ganz generell, nicht nur für diesen.

    "Schulz!"

    Bei Mel Brooks fällt mir grad noch der Film "Springtime for Hit ler" aka "The Producers" ein, der auch eine Komödie über Hit ler ist.
    Geändert von MakeTnotWar (02.06.2004 um 23:23 Uhr)
    PC-Action Forum toleriert Aufruf zum Mord
    Link

  4. #4
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Klingt interessant, läuft der Film irgendwann im hiesigen TV?
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  5. #5
    Nicht, dass ich wüsste.

    @MakeTnotWar: Springtime for H itler habe ich mal auf Arte gesehen - eine gelungene Komödie, die mehr Niveau hat als viele andere Machwerke von Mel Brooks!

    Edit: Hier ein kleiner Link zu "Springtime for H itler":
    http://www.thegline.com/dvd-of-the-w...12-19-2002.htm
    Geändert von Aragami (03.06.2004 um 18:19 Uhr)
    You cannot spell slaughter without laughter.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Desyn noob (klacksen oder sein m8)
    Von IchRushDichDown im Forum Fairplay
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 19.07.2009, 22:18
  2. DC müssen keine Cheats sein oder Betrüger
    Von Clues1 im Forum Fairplay
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 09:41
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.11.2004, 01:23
  4. sein oder nicht sein
    Von l3eowolf im Forum Kuschelecke
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 01.10.2003, 21:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •