+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Sci-Fi Filme

Eine Diskussion über Sci-Fi Filme im Forum Multimedia Forum. Teil des Off Topic-Bereichs; ..........

  1. #21
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    .......
    Geändert von SonGohan (14.07.2011 um 22:58 Uhr)

  2. #22
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Zitat Zitat von Wikipedia
    Legend of the Galactic Heroes or "LOGH" is a series of science fiction novels by Yoshiki Tanaka. An anime adaptation of the novels ran from 1988 to 2000 as well as a manga based on the novels, with art by Katsumi Michihara. There have also been several video game adaptations with the most recent release in 2008 being a real time simulation.

    ...

    Set somewhere in distant space around the 35th century (the late eighth century of the story's "Space Era"), Legend of the Galactic Heroes is a story of the epic struggle between the monarchic Galactic Empire and the democratic Free Planets Alliance.
    Das ist absolut einfallslosestes Space Opera Setting. Dazu kommt noch diese typisch japanische Anime-Deutschhudelei. Kitschiger geht's echt nicht. Und zigtausend Nebencharaktere und Nebenhandlungen sind weder mit Facettenreichtum noch mit Komplexität gleichbedeutend. Sonst wär ja jede Seifenoper facettenreich und komplex. Ich hab mir sogar die erste Folge "Legend of the Galactic Heroes" angeguckt und es ist einfach nur fad. Alle Charaktere sind sowas von 0815. Total eindimensional und kein bisschen interessant. Und der unglaubliche Pathos ist mal sowas von kitschig, dass es direkt schon wieder unfreiwillig komisch ist.

    Das Genre Horror-Sci-fi kotzt mich ja deshalb so an, weil es seit Alien IMMER nur das selbe ist. Alien ist ein fantastischer Film, aber das Genre als Ganzes ist doch einfach nur einfallslos und langweilig, weil es nix anderes zustande bringt, als immer nur den genrebegründenden Film wieder und wieder zu kopieren.

    Und btw, mal rein mathematisch: Der "40er bis 80er" Tellerrand ist größer als der 90er bis 2010er Tellerand.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  3. #23
    Duc de Rischelmääh
    Avatar von brainsheep
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    40.606
    12 Monkeys
    Andromeda - Tödlicher Staub aus dem All
    Contact
    Das Dorf der Verdammten
    Das fünfte Element
    Der Tag an dem die Welt still stand
    Die Dämonischen
    Die Körperfresser kommen
    Die phantastische Reise
    Independence Day
    Kampf der Welten (1953)
    The last Man on Earth
    The Philadelphia-Experiment
    Unheimliche Begegnung der 3. Art
    The Quiet Earth - Das letzte Experiment
    Zurück in die Zukunft
    Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
    Oscar Wilde

  4. #24
    Space Cowboy
    Avatar von Macross
    Registriert seit
    10.02.2005
    Ort
    Tokyo, Kasai
    Alter
    33
    Beiträge
    7.340
    Name
    Kurisu
    Nick
    Macross/Paladin
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Zitat Zitat von Psycho Joker Beitrag anzeigen
    Das ist absolut einfallslosestes Space Opera Setting. Dazu kommt noch diese typisch japanische Anime-Deutschhudelei. Kitschiger geht's echt nicht. Und zigtausend Nebencharaktere und Nebenhandlungen sind weder mit Facettenreichtum noch mit Komplexität gleichbedeutend. Sonst wär ja jede Seifenoper facettenreich und komplex. Ich hab mir sogar die erste Folge "Legend of the Galactic Heroes" angeguckt und es ist einfach nur fad. Alle Charaktere sind sowas von 0815. Total eindimensional und kein bisschen interessant. Und der unglaubliche Pathos ist mal sowas von kitschig, dass es direkt schon wieder unfreiwillig komisch ist.

    Das Genre Horror-Sci-fi kotzt mich ja deshalb so an, weil es seit Alien IMMER nur das selbe ist. Alien ist ein fantastischer Film, aber das Genre als Ganzes ist doch einfach nur einfallslos und langweilig, weil es nix anderes zustande bringt, als immer nur den genrebegründenden Film wieder und wieder zu kopieren.

    Und btw, mal rein mathematisch: Der "40er bis 80er" Tellerrand ist größer als der 90er bis 2010er Tellerand.
    Ja bei einer Episode kann man sich viel dazu denken. Da könnte ich mir auch 30 sec von irgendeinen Film ansehen und mir dazu die Meinung bilden, also total oberflächlich ^^

    Wenn ich mir schon eine "objektive" Meinung bilde, dann schaue ich mir entweder den kompletten Film/Serie an, und versuche den eigenen Geschmack möglichst außen vor zu lassen. Oder wie in deinem Falle, eine total subjektive Meinung bilden, und darauf zu verharren. Was ich eigentlich schade finde, denn somit lässt man den ein oder anderen Film den man Super finden könnte halt an sich vorbeiziehen ohne je Kenntnis davon genommen zu haben ^^

    Z.b. in meinem Falle war dies "A Serious Man" Den ich absolut nicht verstanden habe, und mich dauernd gefragt habe: Wieso zur Hölle, hat der Film in imdb.com über 7 Punkte. Ich fand den Film grottenschlecht. Da hilft auch Objektivität nicht mehr.

    Also ich möchte nur noch sagen, das ich noch nix vergleichbareres in sachen Sci-Fi / Space Opera gesehen habe wie in Legend of Galactic Heroes. Allein schon wegen den unterschiedlichen Sichtweisen, Meinungen, Der Politik und Diskussionen über Wirtschaft, Regierungsformen, Macht, das Volk. Das solche Umsetzungen heutzutage nicht mehr umzusetzen sind, vorallem in diesem Umfang un den kritischen Äußerung der Regierungsformen, vorallem der Demokratie. Allein schon unter diesen Aspekten ist diese Serie Einzigartig und schlichtweg Genial. Da spielt der Krieg und die Taktiken nur eine kleine Rolle. Und die Charaktere sind defintiv nicht 0815 und Eindimensional. Aber ok, du stehst zu deiner "Sichtweise" und du wirst diese wohl auch nicht mehr ändern. Ich jedenfalls bin offen für alles.

  5. #25
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Wisst ihr, wenn ihr euch mal 347823487234 Anime angeschaut habt wird euch vielleicht auch auffallen, dass sich die Charaktere immer auf den selben Bahnen befinden. Irgendwann kann man Charaker X mit Charakter B austauschen weil man alle schon X-mal irgendwo vorher gesehen hat. Es sind immer die selben Archetypen irgendwie und irgendwann erreicht man den Punkt bei dem es einem so vorkommt, dass man wirklich keine individuellen Charaktere mehr da hat sondern einfach kollektive Typen, die gegeneinander austauschbar sind.

    Und Noir war mal scheiße langweilig.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  6. #26
    Space Cowboy
    Avatar von Macross
    Registriert seit
    10.02.2005
    Ort
    Tokyo, Kasai
    Alter
    33
    Beiträge
    7.340
    Name
    Kurisu
    Nick
    Macross/Paladin
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Zitat Zitat von Outsider Beitrag anzeigen
    Wisst ihr, wenn ihr euch mal 347823487234 Anime angeschaut habt wird euch vielleicht auch auffallen, dass sich die Charaktere immer auf den selben Bahnen befinden. Irgendwann kann man Charaker X mit Charakter B austauschen weil man alle schon X-mal irgendwo vorher gesehen hat. Es sind immer die selben Archetypen irgendwie und irgendwann erreicht man den Punkt bei dem es einem so vorkommt, dass man wirklich keine individuellen Charaktere mehr da hat sondern einfach kollektive Typen, die gegeneinander austauschbar sind.

    Stimme dir zu, und genau deswegen finde ich diese vergleiche auch total ätzend.

    Bestes Bsp dazu wäre Avatar.

  7. #27
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Ich glaube, du verstehst nicht ganz, worauf Outi hinauswill.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  8. #28
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    .............
    Geändert von SonGohan (14.07.2011 um 22:58 Uhr)

  9. #29
    Space Cowboy
    Avatar von Macross
    Registriert seit
    10.02.2005
    Ort
    Tokyo, Kasai
    Alter
    33
    Beiträge
    7.340
    Name
    Kurisu
    Nick
    Macross/Paladin
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Ich liebe Berserk ^^

  10. #30
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Bei Anime ist es ähnlich wie bei TV-Serien, der überwiegende Großteil ist Unterhaltung mit niedrigem Nährwert. Die meisten machen auch keinen Hehl daraus, andere nutzen Stilmittel um den mangelnden Tiefgang ein wenig zu verschleiern. (In Hollywood bedient man sich ja seit einiger Zeit ähnlicher Techiken, siehe z. B. Matrix. ^^)

    Oftmals ist dabei die Vorlage der begrenzende Faktor, wie etwa bei Umsetzungen populärer Manga-Comics. Der Großteil der Manga erscheint in Japan zuerst in in 2- bis 4-Wochen-Rhythmus erscheinenden Magazinen*. Dieser Umstand bringt für den Mangaka eine Reihe von Problemen und Unsicherheiten mit sich.

    Zum einen macht das eine langfristige Planung der Handlung schwierig. Wenn der Manga bei den Lesern des Magazins nicht so beliebt ist und die Verlagsbosse dem Mangaka (=Zeichner) zu verstehen geben, dass seine Geschichte in ein paar Monaten entfernt wird, so wird dieser auf Biegen und Brechen versuchen die Story zu einem Ende zu bringen. Oftmals ohne das Potential der Geschichte voll ausschöpfen zu können.

    Auf der anderen Seite kann es natürlich auch sein, dass der Manga dermaßen gut ankommt, dass er viele Jahre im Magazin läuft. Möglicherweise erheblich länger als vom Autor geplant und die Geschichte weitererzählt werden muss, obwohl dieser sein Pulver längst verschossen hat.
    Klar könnte er in diesem Fall auch auf die Idee kommen die Geschichte zu Ende zu bringen, während sie bei den Lesern noch ankommt und dann einen neuen Manga starten. Aber den Goldesel schlachten und eine neue Geschichte anfangen, die dann bei den Lesern möglicherweise nicht so gut ankommt? Nicht jeder Mangaka wird das riskieren wollen.

    So kommen bei einer möglichen Animeumsetzung dann nicht zufriedenstellende Enden oder ewig lange Serien mit etlichen Füllfolgen zusammen.
    Hinzu kommt dann oft noch, dass man den Anime aus finanziellen Überlegungen heraus auf den Markt bringen möchte, während die Mangavorlage noch in einem Beliebtheitshoch ist. Oft sind zu dem Zeitpunkt aber gerade mal ein, zwei Bände erschienen und der Manga noch lange nicht abgeschlossen. Das ist auch nicht unbedingt die beste Voraussetzung für eine gelungene Adaption.

    Der Löwenanteil der heutzutage produzierten Anime basiert auf einem Manga. Daneben dienen hin und wieder auch Video-/PC-Spiele sowie Light Novels oder Romane als Vorlage. Die für eine Adaption in Frage kommenden Spiele haben auch meist keinen sonderlich hohen Nährwert.

    Bleiben noch eigenständige Produktionen und Buchumsetzungen. Die nicht ganz so seichten Sachen gehören oft zu dieser Kategorie. Damit dürfte sich meist auch besser arbeiten lassen als mit einem nicht abgeschlossenen Manga.

    Anime-Studios die ihr Fach verstehen (und genug Geld haben ihre Ideen auch umzusetzen) können aber auch aus einer suboptimalen Vorlage eine zumindest spannende oder unterhaltsame Serie machen, dies sind aber auch nicht sonderlich viele.

    Last but not least muss die Firma, die einen Anime produziert, natürlich auch die Zielgruppe im Auge behalten. Diese ist eher jung und meist männlich. Dementsprechend sind die meisten Produktionen auch ausgerichtet.

    Was ich mit meinem Geschafel zum Ausdruck bringen möchte ist, dass auch beim Animebereich innovative oder tiefgründige Filme/Serien nicht auf Bäumen wachsen und so manche auf dem ersten Blick anspruchsvoll aussehende Produktion, beim zweiten Blick schon ziemlich Federn lassen muss.

    Mich persönlich stört das wenig. In erster Linie gucke ich das Zeug ja weil ich gut unterhalten werden möchte. Wenn der Anime ein bisschen Tiefgang hat find ich das gut, ich komme aber auch gut ohne klar. Bei manchen Serien (z. B. Needless) würde mich das wohl auch eher stören.

    Was PJ und Outi zu dem Thema geschrieben haben ist (meiner Ansicht nach) vielleicht ein bisschen sehr pauschal, so ganz falsch aber auch nicht.

    Andererseits...da heute kaum noch ein größerer Film ohne Computereffekte auskommt, könnte man das vielleicht auch so sehen, dass der Realfilm letztlich zum Subgenre des Animationsfilms geworden ist. Der Begriff "Anime" wird in Japan als Oberbegriff für sämtliche Animationsfilme verwendet. Somit sind letztlich also alle guten und tiefgründigen Filme Anime!

    Rant over!



    *Als Bände wie hierzulande kommen die Kapitel erst einige Monate später auf den Markt.


    @Topic: Wundert mich, dass das noch nicht genannt wurde, aber Solaris finde ich noch empfehlenswert. Mir persönlich hatte der Film sogar noch ein bisschen besser gefallen als 2001, wobei beide Filme (IMHO) zu dem Besten gehören was das Genre hervorgebracht hat.

    Ach ja, ich meine die russische Version von 1972. Es wurde in den letzten Jahren wohl ein Remake produziert. Kann gut sein, dass das auch was taugt, aber ich habe es nie gesehen und bin bei Remakes guter Filme/Serien immer ein bisschen misstrauisch.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Top 6 Filme
    Von Macross im Forum Multimedia Forum
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 00:56
  2. Bollywood Filme
    Von Jörg im Forum Multimedia Forum
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 18.01.2006, 22:29
  3. dt. Filme
    Von c0mtesse im Forum Multimedia Forum
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 19.05.2003, 15:18
  4. ******filme
    Von OHHvT/Funztnet im Forum OFF-Topic
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 05.10.2002, 16:27
  5. filme???????
    Von aPaRaGi im Forum Technik Ecke
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.11.2001, 10:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •