+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Review: Der goldene Kompass

Eine Diskussion über Review: Der goldene Kompass im Forum Multimedia Forum. Teil des Off Topic-Bereichs; Inhalt: Das Mädchen Lyra Belacqua (Dakota Blue Richards) lebt in einer Welt, die der unseren sehr ähnlich sieht und doch ...

  1. #1
    Der vierte Reiter
    Avatar von Asgard
    Registriert seit
    28.03.2004
    Ort
    Nimmerland
    Alter
    38
    Beiträge
    13.634
    Name
    Franky
    Nick
    Schnetzl0r

    Review: Der goldene Kompass

    Inhalt:
    Das Mädchen Lyra Belacqua (Dakota Blue Richards) lebt in einer Welt, die der unseren sehr ähnlich sieht und doch eine ganz andere ist. Es gibt Gaslaternen, Zeppeline und altmodische Waffen – aber eben auch sprechende Tiere und andere Merkwürdigkeiten. Alle Menschen besitzen einen so genannten Dæmon, der ihr ständiger Begleiter ist, quasi eine externe Seele.

    Lyra wohnt mit ihrem Dæmon Pantalaimon als einziges kleines Mädchen in einem Oxforder College im Land Brytannien. Ihr letzter verbliebener Verwandter ist ihr Onkel, Lord Asriel (Daniel Craig).

    Der Mann mit den kalten blauen Augen und einem Schneeleoparden als Dæmon ist dem alles kontrollierenden Magisterium ein Dorn im Auge. Trotz deren Ablehnung begibt Asriel sich auf eine mysteriöse Expedition zum Polarkreis, um ein Paralleluniversum zu finden.


    Positiv

    Schauspieler:

    Die kleine Dakota Richards spielt gut und bleibt auch denn ganzen Film über die bestimmende Figur. Daniel Craig, Nicole Kidman und Sam Elliot werden (zumindest im ersten Teil) angenehm zurück gehalten. Sie spielen interessante Nebenrollen, stehlen aber der kleinen Richards nicht die Show.

    Nicole Kidman spielt eine undurchsichtige Agentin des Magisteriums.
    Daniel Craig den Onkel von Richards, Sam Elliot gibt den coolen Ballonfahrer.
    Alle 3 können in ihren Rollen überzeugen. (Craig seine ist dabei aber sehr kurz im ersten Teil)

    Trickeffekte/Sound:

    Die FX sind sehr gut gelungen. Vorallem die gepanzerten Eisbären sehen sehr real aus.
    Als Richards auf einen Eisbären reitet, denkt man sie hoppelt tatsächlich mit dem Eisbär
    durch Schnee und Eis. Sehr gelungen. Auch die Formwechselung der Daemons der Kinder is sehr gelungen. Hintergründe und Sets sehen auch beeindruckend aus.
    Alles sehr, sehr schick. Musikuntermalung und Soundeffekte sind guter Standart.

    Der Film selber wartet mit ziemlich interessanter Botschaft auf,
    wobei man mehrere Dinge hinein interpretieren kann. Das allmächtige Magisterium,
    das anders Denkende verfolgt und dabei noch ziemlich religiös daherkommt,
    kann man wunderbar ummünzen auf katholische Kirche, Fanatisten und Diktaturen.
    (Ob man nun wieder das dritte Reiche darin sieht oder islamische Fanatiker,
    bleibt jedem selbst überlassen, ich bevorzuge die Verallgemeinerung)

    Action und Kämpfe gibt es auch einige und es wird doch angenehm wenig bis garnicht
    mit Blutpfützen und Körperteilefasching gearbeitet.

    Negativ

    Was mich doch ziemlich gestört hat, ist das das ganze nach Herr der Ringe aussieht.
    Die kleine bekommt einen wichtigen Gegenstand (Kompass ---> Ring) der nicht in falsche Hände geraten darf. Dann trifft sie nach und nach "Gefährten", die ihr auf der Reise helfen. (Eisbär, Ballonfahrer, Schulfreund, Hexe, ihren Deamon usw)
    Auch ist die Rede von einen grossen Krieg der kommen wird. ----> Herr der Ringe
    Die ganzen Parallelen haben dann doch (mir zumindest) ein bisserl den Spass genommen.

    Bei zwei Figuren weiss man nicht warum sie nun da sind, bzw. was sie mit dem ganzen zutun haben. Der Ballonfahrer kommt zeitgleich mit dem Eisbären zu der Richards.
    Warum er ihr jetzt hilft und was er mit dem ganzen zutun hat, erschliesst sich irgendwie nicht so recht. Das selbe bei der Hexe. Sie taucht auf einmal auf, erzählt ein bisserl Blabla Hellsehen und ich wusste das das passiert Blabla und is dann halt bei der Truppe. Warum ? Ich weiss es ned.

    Nuja, hoffentlich wird im zweiten Teil mehr zu einigen Figuren erzählt, damit auch diejenigen Wissen warum und wieso, die die Bücher nicht gelesen haben. ^^

    Fazit:
    Alles in allem freu ich mich auf den nächsten Teil und hoffe das die "Serie" sich noch
    ein wenig mehr von Herr der Ringe entfernt. Bin natürlich auch gespannt wie die Geschichte weiter geht und hoffe inständig das es keine krassen Parallelen zu "Die zwei Türme" gibt. Denn an sich ist es doch ein schickes Fantasymärchen mit recht guter Geschichte und Anspielungen wie ich finde. Kein Kracher wie uns die Marketingabteilung weiß machen wollte, aber auf keinen Fall nur Durchschnitt.

    Insgesamt geb ich dem Film 7 von 10 Punkte.

  2. #2
    Turnbeutelvergesser
    Avatar von queror
    Registriert seit
    29.10.2004
    Ort
    NRW
    Alter
    40
    Beiträge
    5.154
    Nick
    queror
    Ist die Hexe nicht die Mutter? Kam mir fast so vor.

    Die Geschichte ist A-Typisch für das Genre finde ich. Nett zu schauen, aber kein wirklich toller Film...
    Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück; denn Du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich.




    ...weil ich es kann...

  3. #3
    New Canaan
    Avatar von MartenwrH
    Registriert seit
    13.11.2005
    Ort
    Recke
    Alter
    27
    Beiträge
    1.812
    Nick
    mArtin
    Clans
    -/-
    <ich fand den nciht so den kracher , ganz erlich, vll auch weil ihc an Narnija denken musste , aber naja.

  4. #4
    ich guck mir den auf jeden Fall noch an! Bin sehr gespannt, was sie aus dem Buch gemacht haben^^
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

  5. #5
    Oberfeldwebel
    Avatar von Alpha65
    Registriert seit
    17.12.2006
    Beiträge
    2.487
    ist dass kein kinderfilm?

  6. #6
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.260
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    nach buch und hörspiel war ich etwas enttäuscht!! der film ist nicht schlecht gemacht aber man hätte ihn ruhig ne halbe stunde oder gar ne stunde länger machen können...es fehlt einfach zu viel find ich, so wird asgard auch seine fragen wohl nich mehr richtig beantwortet bekommt ! alles scheint so unglaublich zusammengedrückt! auch die dämonen werden nicht richtig erklärt!

    ansonsten geb ich 8/10

    mich erinnert der goldene kompass irgendwie an herr der ringe....
    für mich zwei völlig unterschiedliche filme sicherlich lassen sich parallelen ziehen, aber die interessieren mich hier nicht, denn herr der ringe war für mich schon immer Dicker Quark!
    entweder ich bin nen zauberer und schleuder feuerbälle oder fuchtel halt als schwertkämpfer rum...wer is gandalf? NIX KANNER.... (ich wollte den NUR EIN EINZIGES MAL richtig fett zaubern sehen....NIX HATTER geboten der hrnsn...dam ey )
    Geändert von MacBeth (23.12.2007 um 04:44 Uhr)
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

  7. #7
    Major
    Avatar von Ghosttalker
    Registriert seit
    24.12.2003
    Alter
    29
    Beiträge
    9.226
    ich werd mir den auch noch anschauen, aber zuerst kommt avp2

  8. #8
    Chaoslord
    Avatar von Kane
    Registriert seit
    22.06.2003
    Ort
    Wien (Österreich)
    Alter
    29
    Beiträge
    22.508
    Name
    René
    Nick
    Kane,The Sorrow
    Clans
    SoDsW
    Vl schau ich mir ihn auf DVD an, ich werde sowieso noch genug Geld für Kino ausgeben die nächsten Wochen (AVP2, I am legend...)

    Aber die Vorschau hat mich sowieso nicht wirklich überzeugt, kleine Kinder die zu Helden werden können mir seit Narnia gestohlen bleiben

    DON'T FORGET THE OHO-EFFECT!!!


    Ein Quickie am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen
    Staatlich geprüfter Vaginal und Analreiniger. Zu ihren Diensten.

  9. #9
    Wubmaster
    Avatar von tofa
    Registriert seit
    21.10.2002
    Ort
    Heidelberg
    Alter
    33
    Beiträge
    11.819
    Name
    Torsten
    Nick
    tofa
    Clans
    nope
    hab ihn gestern gschaut in nürnberg, naja war ok aber nicht unbedingt der renner, man muss halt mit den richtigen leuten ins kino gehen, dann ist der film eh immer gut

  10. #10
    Der vierte Reiter
    Avatar von Asgard
    Registriert seit
    28.03.2004
    Ort
    Nimmerland
    Alter
    38
    Beiträge
    13.634
    Name
    Franky
    Nick
    Schnetzl0r
    @ MäcBähts

    Also die Daemons wurden für mich als nicht Buchkenner ausreichend erklärt.
    Die sind ja quasi Spiegelbild der Persönlichkeit der Menschen.
    Darum sind bei den Kiddies die Daemons auch noch wandlungsfähig,
    weil sie ja noch nicht wirklich gefestigt sind in ihrer Persönlichkeit.

  11. #11
    workingclasshero
    Avatar von munder
    Registriert seit
    03.05.2004
    Ort
    Solingen
    Alter
    29
    Beiträge
    3.603
    Name
    Martin
    Nick
    munder
    Zitat Zitat von MartenwrH Beitrag anzeigen
    <ich fand den nciht so den kracher , ganz erlich, vll auch weil ihc an Narnija denken musste , aber naja.
    *heul*, ich wusste nicht, dass der goldene kompass ein 3-teiler ist =,C.

    Jetzt muss ich die anderen teile von der goldene kompass und die von narnia gucken.
    we come and take your mamas

  12. #12
    UF Supporter
    Avatar von MacBeth
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Vahldorf
    Alter
    32
    Beiträge
    38.260
    Name
    Patrick
    Nick
    MacBeth
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Zitat Zitat von Asgard Beitrag anzeigen
    @ MäcBähts

    Also die Daemons wurden für mich als nicht Buchkenner ausreichend erklärt.
    Die sind ja quasi Spiegelbild der Persönlichkeit der Menschen.
    Darum sind bei den Kiddies die Daemons auch noch wandlungsfähig,
    weil sie ja noch nicht wirklich gefestigt sind in ihrer Persönlichkeit.
    juo und kinder haben die mächtigsten deamons und sie sind immer das gegenteilige geschlecht des menschen wurde auch gut erklärt ^^
    Das Vertrauen unter Freunden ist ein sehr empfindlicher Zustand. Zuneigung, Gefühl, Erkenntnis, Hoffnung und Glaube halten ihn im Gleichgewicht. Ohne Vertrauen ist das Leben bitter und leer, dieses zerbrechliche Band auf die Probe zu stellen, ist gefährlich. Und obwohl das Vertrauen daran wachsen kann, stellt sich immer die Frage, ob es der Probe überhaupt standhält.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Review - Sauerbraten aus der Dose
    Von Kasian im Forum Reallife
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 19:31
  2. Änderung der Bewertung (KoRn Review)
    Von El Duderino im Forum Replay Center
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.10.2007, 22:20
  3. Test: Fluch der Karibik 3 Wii (Review)
    Von mope7 im Forum Konsolen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.07.2007, 19:27
  4. Review: Die Ritter der Kokosnuss (2DVD SE)
    Von deamon im Forum Multimedia Forum
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.06.2005, 14:24
  5. Die Bedeutung und der Urprung des SPAM
    Von Dragon im Forum United Talk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.08.2001, 16:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •