+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Remake-Wahnsinn

Eine Diskussion über Remake-Wahnsinn im Forum Multimedia Forum. Teil des Off Topic-Bereichs; Gerade bei den Beispiel von "Yojimbo" und "Eine Hand voll Dollar" sieht man imo wie schwammig die Grenzen eines "Basierend ...

  1. #21
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Gerade bei den Beispiel von "Yojimbo" und "Eine Hand voll Dollar" sieht man imo wie schwammig die Grenzen eines "Basierend auf/Spin Off", "Insperation vom Titel XY" und einer "Neuverfilmung/Remake" sind.

  2. #22
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Im Gegenteil. Ist ein perfektes Beispiel für ein Remake. Gibt ja ganze Szenen und teilweise sogar Dialoge, die 1:1 übernommen wurden. Das Besondere daran (und was "Für eine Handvoll Dollar" zu einem guten Remake macht) ist, dass er nicht einfach die Story mehr oder weniger 1:1 gelassen hat, sondern so einen gewissen Twist reingebracht hat, der die ganze Atmosphäre und die Aussagen des Film ändern. Auch spielt Leone in einigen Szenen auf das Orginal an und setzt dadurch gezielte Statements.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  3. #23
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Nunja für mich wurde der ganze Handlungsbogen (Der Western Elemente enthielt) in ein ganz anderes Genre eben den Western bzw. den Italo-Western begründet hat. Und das ist für mich der entscheidene Knackpunkt, denn "Yojimbo" ist und bleibt immer noch ein Samuraifilm, dort fehlt ganz eindeutig der Wilde Westen, für ein Western.

    Beispielweise stellt der Titel "Kyōryū Bōken Jura Tripper" ja auch kein Remake von "Zwei Jahre Ferien" bzw. eher einer der Verfilmungen (Da es sich ja um eine Neuverfilmung handeln muss) dar. Ebenfalls übernimmt und erweitert dieser Titel die Handlungsstränge des Originals, ebenso Charktere, wenn auch gravierend loser als unser aktuelles Beispiel.

    Vielleicht interpretiere ich das auch einfach nur falsch.
    Geändert von SonGohan (12.10.2009 um 23:41 Uhr)

  4. #24
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Du interpretierst in der Tat falsch. Ein Remake muss keinesfalls das Genre bzw. das Sujet des Orginal beibehalten. Ein Remake ist es, wenn die selbe Geschichte neu verfilmt wird. D.h. Handlung/Story und Figuren (weitgehend) die selben sind (und natürlich nicht beide Filme auf irgend einem anderen Stoff beruhen).
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  5. #25
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Ok, dann habe ich aber noch eine andere Frage:

    Z.B. haben wir auf der einen Seite "Herr der Ringe" und auf der anderen Seite irgendeine andere High Fantasy Story, die ähneln sich nun in Charakteren und Handlung ziemlich. Ne Gruppe Helden zieht los um das Böse zu bekämpfen, das durch irgend einen Außerwählten unter der Gruppe verhindert werden kann, dabei ist der Handlungsablauf ähnlich. Beide spielen aber unabhängig voneinander, der andere High Fantasy Streifen bedient sich zwar offen beim Vorgänger, sieht sich aber nicht als Remake. Wo ist nun der springende Unterschied zwichen den Remake und den Beispiel.

  6. #26
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Der Unterschied zwischen ähnlicher Handlungsverlauf/ähnliche Figuren und selbe Handlung/selbe Figuren muss ich ja wohl nicht erläutern.

    Prinzipiell ist High Fantasy sowieso nur eine Variation von Herr der Ringe (und deshalb stinkend gähnend langweilig).
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  7. #27
    Run Rabbit Run
    Avatar von Wordone
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    26
    Beiträge
    14.539
    Nick
    Der Feine Herr
    Da kommt mir grad wieder der neue Oldboy mit Will Smith in den Sinn

  8. #28
    unberechenbar
    Avatar von Partikelkanone
    Registriert seit
    08.09.2005
    Alter
    35
    Beiträge
    2.058
    Den Filmbossen gehen die Ideen aus, so versuchen sie es mit Remakes, die dann wie viele heutige Filme eine einzige Effekthascherei werden und die Story auf der Strecke bleibt. Überhaupt ist vieles, was heute an Filmen geboten wird, einfach nur noch Kacke hoch 7. Immer übertriebene Action und dazu immer eine Liebesgeschichte.

    Viele alte Sachen sind einfach mit den dazugehörigen Schauspielern gewachsen, da kann man nichts neu machen. A Team und Knickritter sind gute Beispiele. Lasst die Toten lieber ruhen und macht euch an neue Projekte, die können mir nicht erzählen, dass es nix mehr zum verfilmen gäbe. Aber man muss ja dem Mainstream folgen.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Clan Tryout - oder der alltägliche Wahnsinn
    Von Triple3003 im Forum Replay Center
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.04.2009, 22:49
  2. Lehrer: Ganz normaler Wahnsinn
    Von U2k im Forum OFF-Topic
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 09.09.2007, 16:21
  3. Der Wahnsinn geht weiter...
    Von cebudom im Forum ...:::SoDsW:::...
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 30.12.2004, 20:56
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.07.2003, 14:45
  5. episode 4 auf telnet... einfach wahnsinn
    Von mope7 im Forum OFF-Topic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.03.2003, 18:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •