+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Radio Sunnydale | Songvorstellungen (Part II)

Eine Diskussion über Radio Sunnydale | Songvorstellungen (Part II) im Forum Multimedia Forum. Teil des Off Topic-Bereichs; sodale, nach ausgiebigen durchhören habe ich mich herumgerissen auch hier ein kleines review zu schreiben (beim ersten funzen die songs ...

  1. #1
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot

    Radio Sunnydale | Songvorstellungen (Part II)



    sodale, nach ausgiebigen durchhören habe ich mich herumgerissen auch hier ein kleines review zu schreiben (beim ersten funzen die songs immernoch nicht btw, aber ich arbeite dran)



    Da ist er also, die lang erwartete Sammlung einiger der besten Lieder, die in der Serie "Buffy - The Vampire Slayer" einen Gastauftritt im "Bronze" hatten....

    Und was hier (mal wieder) zusammenkommt kann sich sehen lassen und sollte in wirklich keiner Sammlung fehlen.

    Zum großteil mal wieder recht unbekannte Künstler, die aber gerade deswegen noch einen schönen, unabhängigen und cleanen Sound abliefern- ehrliche Mucke und nicht so ein Kommerzgeschrammel eben

    Aber nu ist es Zeit und ich denke, wir starten... öh.. beim Beginn

    vornweg: hier könnt ihr euch die Lieder als Sampels anhören... würde euch das sehr empfehlen beim durchlesen dieses Reviews

    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASI...744215-8476517


    1. The Breeders - Buffy [...] Main Theme

    Wie ich finde eine ziemlich lieblose Interpretation dre Titelmusik. Es hat was, es ist wesentlich punkiger, aber der mysterie Faktor ging verloren.


    2. The Dandy Warhols - Bohemian Like You

    Ich denke, zu diesem Song muss ich nicht viel sagen - er ist einer der bekannteren, die auf diesem Album vertreten sind.
    Vodafone hat in seiner Werbung darauf gesetzt und die Musik vermittelt einfach nur Lebensgefühl


    3. Nikka Costs - Everybody Got their Something

    Ein sehr gediegener Song. Der Beat kommt gelassen, aber mit Kraft und sehr cool. Ansonsten gibt es E-Gitarre einzeln gezupft mit leichter Distertion (ich liebe dieses Wort ) und eine ruhige, aber bestimmte Bass-Unterstützung.
    Die Sängerin hat eine ziemlich "coole" Stimme, sehr smooth wie ich finde. Ab und zu gibt es nen Einsatz von Trompeten (Ska lässt grüßen) - der perfekte Song für einen gediegenen ruhigen Club... smooth (wie schon gesagt) dürfte das passende Wort sein für diesen Song.


    4. Christoph Beck - Dead Guys With Bombs

    Mal wieder John Williams light
    Die meisten dürften hiermit nicht so viel anfangen können, aber Kenner der entsprechenden (ur-komischen) Folge aus der Serie schiessen sofort wieder bilder in den Kopf.
    Das Lied setzt auf Streicher, zwichendurch ein komisches, lustiges "gegnatsche" und die Musik vermittelt eine Stimmung von "Räuber und Gendarme"... Irgendjemand schleicht, mit schnellen trippelnden Schritten, ein klein wenig hektisch, durch dunkle Gassen und bleibt aprubt in einem Schatten stehen, wenn ie Polizei gerade in seine Richtung schaut


    5. Dévices - Key

    Typische Buffy Mucke.
    Eine eingehende, weit entfernte, aber dennoch faszinierende Frauenstimme stellt die Sängerin hier zur Schau und schwimmt zusammen mit der Musikbegleitung, bestehend aus einer sehr coolen E-Gitarre, die verzerrt, keller-mässig rüberkommt und der typischen Drum Begleitung für solche Art von Musik, mit.
    Is halt schwer zu beschreiben, müsst ihr reinhören.


    6. Lunatic Calm - Sound Of The Revolution

    Yeha ! Lunatic Calm sind schon länger ein offener Geheimtipp und auch hier überzeugen sie mal wieder mit Underground, der kein Underground ist
    Los geht es mit der abartig gelassenen und mysteriösen Stimme des Frontmannes, begleitet von gaaaaanz leisen und kaum hörbaren schrammel-Griffen auf der weichen E-Gitarre. Dann wird es ein wenig drogenmässiges. Kennt ihr das: Ihr habt einen Gummi, nehmt ein Ende in den Mund, zieht das andere Lang und macht dann darauf "Musik" ? so hört sich das an .
    Auch hier wieder typishce Drum-Begleitung.
    Im Refrain geht es dann ein wenig mehr ab, bleibt aber seiner Linie treu.
    Auch diesen Song könnt man sich sehr gut in einer coolen Underground Kneipe vorstellen, leicht veraucht, ne Mischung aus 80er und Moderne an Möbiliar und typische Disco-Theke
    Wer "Leave you far behind" kennt - der Song hat den selben Touch der Band, aber ist dennoch vollkommen anders.


    7. Dashboard Prophets - Ballad For A Death Friend

    Bor, wie soll ich das beschreiben ?
    Stellt euch typischen, ECHTEN Metal vor, etwas langsamer vom Speed, dazu das Sing-Sang eines Melodic Metal Frontmanns und ihr habt den Song.
    Nur ungefähr ab der Mitte legt der Song noch ein Stück zu an Tempo und geht ein klein wenig in die Richtung old-school rock.


    8. Angie Heart - Blue

    Hm.. auch sehr schwer zu beschreiben.
    Sehr ruhiger Song, mit einer butterweichen, verzaubernden Stimme, dazu gediegenem wunderschöne E-Akustik-Gitarren Klänge und leichter Drum... Ein Song zum Augen schliesen.
    Der Song ist irgendwie traurig, aber auch irgendwie nicht.
    Man ist sozuagen hin und her gerissen.
    UOnd damit ihr mich nicht falsch versteht: Der Song ist nicht so einfühlsam, wie z.b. etwas von Lisa Loeb, es ist schon ein wenig mehr power drin


    9. Aimee Man - Pavlo#s Bell

    Nicht zu beschreiben - einfach reinhören.
    Irgendwie typisch Aimee Man, aber auch wieder nicht, denn dieser Song ist nicht so ruhig und tiefgehend. Er hat Power, besonders im Refrain, wenn die E-Gitarre und die Drums richtig einsetzen und die E-Gitarre hat auch ein geniales Solo.


    10. Alison Kraus - That Kind Of Love
    Ein Song zum kuscheln, oder zum weinen. Teils auch ein wenig traurig, kommt die butterweiche zarte Stimme von Kraus mit Akustikgitarre und später ganz ganz ganz leichter Streicherunterstützung daher und lädt ein zum träumen.
    In der Mitte setzen die Streicher ein wenig mehr ein (vorher wie gesagt nur ganz vereinzelt, ganz ganz leise), nur um nach ungefähr 10 Sekunden mit der Stimme von Kraus zu verschmelzen und wieder im Hintergrund zu verschwinden.


    11. Aberdeen - Sink Or Float

    Ehrlich gesagt geht mir ein wenig die Kreativität flöten, deswegen fällts mir schwer, solche Songs zu beschreiben.
    Leise Stimme, nicht aufdtinglich, untermalt von (E-)Akustik-Gitarre, viel Snare und unauffällige Drums.
    Der Song ist Perfekt um ihn im Hintergrund laufen zu lassen. Irgendwie lässt er einen nur daran denken, dass man hier und jetzt lebt, genau diesen Moment und dass es keinen anderen Menschen auf dieser Welt gibt, der einen jetzt stört. Dieser Augenblick gehört dir und due lebst ihn mit purer Lebensfreude.


    12. Patty Medina - Still Life

    Sehr schöner Song.
    Akustik-Gitarre, ein Streicher(?) der unterstützt, nicht langsam, aber auch nicht schnell. Die Stimme wie im Song davor eher unauffällig, was aber sehr sehr gut passt.
    Eigentlich das Pendant zum oberen Song. Nur läuft man nicht durch die Gegend, sondern man liegt auf seiner Couch und empfindet genau das Gleiche wie bei dem Song davor.
    Ich mag so Musik, wo Violinen eingesetzt werden.


    13. Laika - Black Cat Bone

    Ach du Kagge O_o
    "Das Ich" light + gothik(?) ?
    Ich hab keine Ahung; der Song ist sehr abgedreht, aber verdammt cool. Ich find echt keien Worte, wie man sowas beschreiben soll, einfach mal reinhören Oo


    14. Man Of The Year - Just As Nice

    Yeah, endlich mal wieder etwas "einfachere" Musik. Nich groß nachdenken, sondern einfach einlegen und Spass haben. Typischer Rock, wobei´s vor dem Refrain dann doch ein we´nig abdriftet. Coole Gitarren-Riffs, coole Stimme, einfach guter, sauberer Rock. Und das beste: nicht so primitiv, sondern so wie er sein sollte.


    15. Melanie Doane - I Can't Take My Eyes Off You

    Wieder Mal Akusstik Gitarre und eine umwerfende Frauenstimme. Keine Drums kein gar nichts, aber doch ! --> aus dem rechten LS kommt unerhörter Weise andauernt ein abgedämpftes weit entferntes Gitarren-Riff, welches dem Song unterschwellig ein wenig pepp gibt.
    Der Song ist ganz Ruhig, der Refrain (wenn man ihn so nennen kann: "dib dib dib dib diiiiii....") kommt irgendwie cool Oo
    unterstützt wird die Akustikgitarre von einer cleanen elektronischen mit Slide Einsatz.
    Sehr cool und gediegen.


    16. Fonda - The Sun Keeps Shining On Me

    *schulterzuck* ein wenig wie Song Nummer 11 vom Stil her, aber gediegener während der Strophen. Der Refrain ist sehr cool, weil dort gut mit der Stimme in Verbindung mit der musikalischen Untermalung gearbeitet wird.
    Ein gesprochener "Text" (sind nur 4-5 Sätze) in der Mitte des Songs lockert noch ein wenig auf.


    17. Halo Friends - Run Away

    So langsam tun mir die Finger weh
    Der Song ist eine gute Mischung aus Hardrock, Rock, und Teenie-Film Punk ala "Kids of america"

    Doch, kids of america triffst ganz gut, nrur eben ein wenig härter... Die SÄngerin hat sone typische Stimem für diese Art von Songs


    18. Emiliana Torrini - Summerbrezze

    Ich glaube, wenn mich sich artist und Titel anchaut, hat man schon einen Gedanken in die richtige Richtung.
    Ein buuuuuuuuuuuuutterweicher Song, aber ohne Kitsch und Schmalz. Natürlich auch hier wieder Akustik-G.
    Die Sängerin hat eine umwerfend einfühlsame Stimme.
    Man könnte auf einer Wiese hocken, rundherum nur Frieden, keinen Menschen, kein Krach, kein Gar nichts, und dem Sonnenuntergang zuschauen.
    einhörem !


    19. Cibbo Matto - Sugar Water

    Jaha, einige werden diesen Song bestimmt kennen. ABER: bei Buffy gabs den schon viel früher als bei MTV - ÄTSCH

    Kann man auch nicht beschreiben, einfahc nur cool und gediegen - besonders der Refrain, Geile Melodie, die Töne wirken alle irgendwie unwirklich, möglicherweise auserirdisch, aber ennoch sehr sehr vertraut - ein MUSS zum reinhören.


    20. Rob Duncan - The Final Fight (Original Score)

    Und wieder ein Instrumental. Die meisten werden mit sowas natürlich mal wieder nix anfangen können, deswegen spar ich mir die Beschreibung
    @Musikgenießer (aka Com und Pee-Jay) - es lohnt sich ... hat was episches, wenn es richtig los geht.


    21. Nerf Herder - Buffy [...] Title Theme

    Jojo dat.
    Sollte jeder kennen.
    Die Orgel am Anfang und dann nur noch ultracoole schnelle Riffs - ich bin immernoch der MEinung, daraus sollte man mal nen echten Song machen



    Sodale, jetzt habshc kein Bock mehr

    ciao ciao ^^

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  2. #2
    Gj, mopi

    Hab jetzt aber nimmer viel Zeit, weil ich gleich ess
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Beittishisme Part 1
    Von TrAnCeG0T im Forum _ToP_
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 29.01.2002, 09:15
  2. bettishism part II
    Von raptorsf im Forum Deejay
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 03.12.2001, 00:18
  3. GAHQ Radio
    Von antirush im Forum *GAHQ*
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.09.2001, 12:09
  4. GAHQ RADIO
    Von sh00ter01 im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.08.2001, 17:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •