+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

filmvorstellung : stalingrad (der deutsche)

Eine Diskussion über filmvorstellung : stalingrad (der deutsche) im Forum Multimedia Forum. Teil des Off Topic-Bereichs; da ich ihn mir gerade eben angeschaut habe und es eigentlich joker war, der mich wieder dazu erweckt hat, wollte ...

  1. #1
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot

    filmvorstellung : stalingrad (der deutsche)


    da ich ihn mir gerade eben angeschaut habe und es eigentlich joker war, der mich wieder dazu erweckt hat, wollte ich mal eine kleine rezesion schreiben...
    eins vorweg: es geht um die deustche produktion.. es gibt noch einen französichen/amerikanischen film mit selben namen... allerdings ist der ziemlich grottig, da hier wieder nur auf den bösen bösen deutschen gepcoht wird und der patriotismus und die überlegenheit der usa eine wahnsinnsrolle spielen (ham die überhaupt mitgemacht in stalingrad ???)

    ein meisterwerk deutscher filmkunst... ihr kennt platoon, die brücke oder im westen nichts neues ?
    stalingrad vereint all diese filme in einem streifen der extra klasse...

    es ist ein kriegsdrama... nein, ein antikriegsfilm... es ist die geschichte um eine der fürchterlichsten schlachten des 2ten weltkrieges... aus der sicht des einfachen deutschen soldaten der an die front muss...

    ausgelassen vergnügt sich eine gruppe soldaten am strand... alles ist in bester ordnung, selbst ihren früheren hauptman, der jetzt leicht bala bala ist und im rollstuhl hockt beziehen sie in ihre party mit ein... plötzlich das signal zum antreten... ordensverleihung steht an... sofort bekommt man die härte deutscher offiziere mit... (mehr wird nicht veraten ) - stures bürokratenpack...

    dann ab in den zug und auf nach russland.... ausgelassen wird noch gescherzt, der neue leutnant wird ein wenig auf die schippe genommen und man winkt den italienischen (war doch in italien ? joker ?) mädels, mit denne man sich ein wenig vergnügte zum abschied zu...
    der zug fährt in einen tunnel ein, man sieht vorne schwach licht... dann wird es dunkel.. und damit stirbt auch das unbeschwerte leben der soldaten...

    mitten in der nacht kommt man an... ein marsch zur sammelstelel (oder ka wohin) beginnt... rechts neber den neuankömmlingen liegen schon die leicht verwundeten und stöhgnen rum... eine gruppe von russen wird abgeführt und schikaniert... einer wird brutal zusammengeschlagen.. der leutnant geht dazwichen und bekommt von dem schläger selbst eine woraufhin er in den matsch fällt... ausser sich macht er sofort meldung beim hauptman (typisch deutsch -> kommisarmantel, minibrille und bürokratenarsch)... der hauptman scheert sich nicht daraum und lacht unseren leutnant aus...

    auf gehst in dne kampf...

    straßenkämpfe wie man sie kennt... die soldaten hechten von deckung zu deckung, werden teils von der eigenen artellerie beschossen und sterben mehr oder weniger Ä(wie das klingt Oo)
    brutale szenen fehlen nicht, hier wird einem der arm weggeschossen, hier bekommt einer einen splitter in den hals...
    der wahnsinn wird aufgebaut... einer der männer will nicht aus seinem schützengraben und lieber bei seinem toten kameraden bleiben... sie lassen ihn zurück und sekunden jagt es den krater in die luft...

    dann geh tes erstmal weiter... männer fallen, der trupp arbeitet sich vor...

    in einem haus verschanzt wird die nacht verbracht... mit den russen wird eine feuerpause ausgehandelt damit jeder die verletzten und die hundemarken seiner leute holen kann... jeweils 2 mann unbewaffnet der deustchen und der russen gehen auf die straße udn fangen an...

    nahc geraumer zeit schiesst plötzlich einer der deutschen und nur sekundne später geht der kugelhagel beiter seiten los... die deustchen konnten sich noch retten... und sie haben einen kleinen russichen jungen dabei...

    am näcshten tag kommt die post und verpflegung... einer der männer muss erfahren, dass seine freundin mit einem italienischen strafgefangenen rummacht... sein avter hat ihm geschrieben...

    plötzlich schlägt ein mörser mitten in das haus ein... der leutnant beschliesst, dass er und 4 andere in die kanalisation gehen werden und nach 2 stundne spätestens zurücksein werden...

    natürlich schaffen sie es nicht... unvorhergesehenen ereignisse ...

    mehr wird erstmal nicht veraten... dass müsst ihr euch schon selber antun...

    auf jedenfall steigt der spannungsbogen permanent... die kleine gruppe der soldaten erlbt die schrecken und die graußamkeit des krieges in allen details... brutale szenen werden zwichenzeitlich eingeschleusst (einer wird von einem panzerprojektil getroffen und als sich de rauch verzieht, steht er nur noch auf seinem oberkörper und die beine liegen neben dran - ert shcreit und schreit und schreit und ist tot... seine freunde konnten nur zuschauen...)

    die moral der männe erreicht einen tiefpunkt... sie haben keinen bock mehr auf diese scheisse.. sie können einfach nicht mehr...

    immer und immerweider wird ihnen die härte des krieges vor augen geführt.. und ab udn zu gibt es ein wiedertreffen mit dem deustchen hauptmann... der skrupelos die seelen der männer strapaziert und sich an dem leid seiner eigenen leute erfreut... er sollte an die front...

    der film zeigt in großen bildern, mit viel detailgetreue, aber ohne übertrieben zu wirken die graußamkeit und dei sinnlosigkeit eines krieges... man kann spüren wie sich die männer früher gefühlt haben müsen, was sie durchgemacht haben... mann kann die kameradschaft greifen, mann kann den kommenden wahnsinn in ihnen spüren... mann kann die graußamkeiten, die sie nie vergessen werden selbst miterleben... krieg ist sinnlos... die oberen sagen: kämpft... und was bleibt euch übrig als etwas anderes zu tun ?... der film zeigt auch was mit dne leuten passiert, die nicht mehr können...

    ohne efeckt-hascherei, ohne übertriebenheit, nur mit der puren realität konfrontiert uns regiseur vilsmaier... mit symbolismus und einem gefühl das einem vermittelt: das könnte ich dort sein - denn in wirklichkeit sind diese männer nichst anderes als wir selbst: einfache menschen, die nicht bergeifen für was das alles nutze ist, bzw die begreifen, dass es zu nichst nutze ist... wird die geschichte von einer handvoll soldaten, besonders dreien erzählt... eine odysee die nach schrecken und wahrhaftigkeit klingt... ein deutscher film, der den einfachen soldaten und den ganzen unützen opfern gerecht wird...

    es ist ein stück wahre geschichte...

    n der Tradition von "Die Brücke" gelang Joseph Vilsmaier ("Herbstmilch") mit für deutsche Verhältnisse unglaublichem Aufwand ein Film, der die Bestie Krieg kompromißlos entlarvt, anklagt und durch Individualschicksale auch greifbar macht. Gerade in unserer Zeit eine dringend notwendige Absage an Militarismus und Faschismus.


    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  2. #2
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor

    Daumen hoch

    Super Review, mope.

    Als ich denk Film zum ersten Mal gesehen habe, war ich von 2.WK-Filmen nur die typisch amerikanischen Pomp, Pathos und Gloria-Produktionen gewöhnt. Da hat Stalingrad eingeschlagen wie eine Bombe, direkt in die Magengrube. Der Film ist schon ultrahart und das nicht etwa durch übermäßige Verwendung von Filmblut (das auch reichlich die Ruinen von Stalingrad begießt), sondern durch exzellente Schauspieler die die psychologische Brutalität des Krieges ziemlich gut und realistisch rüberbringen.
    Die wirklich grausamen Szenen spielen sich abseits der eigentlichen Schlachten und Scharmützel ab. Z.B. als die 3 Soldaten an einer Erschießung von Zivilisten teilnehmen können und unter den zu Exekutierenden den kleinen russischen Jungen wiedererkennen, der ihnen einmal geholfen hat. Oder die Szene wo sie zu dem einzigen Flugplatz wandern, der noch in Betrieb ist und neben der Straße die ganzen Erfrorenen liegen und ein Soldat der sie verzweifelt bittet, ihn doch zu erschießen damit er nicht mehr leiden muss.
    Alles ziemlich heftiger Tobak. Dabei wird jedoch in keinem Augenblick versucht, die Deutschen irgendwie als Opfer hinzustellen oder die Russen als die Bösen zu präsentieren. Ganz im Gegenteil, die Sodlaten betonen immer wieder, dass sie im Grunde selbst an der Misere Schuld sind; die russischen Soldaten werden gezeigt, wie sie unbewaffnete deutsche Soldaten laufen lassen, kleinen Kindern ihr letztes Brot geben usw.

    Ich hab mal eine Filmkritik über Stalingrad aus der L.A. Times gelesen (Link ist zu finden auf imdb.de), da wurde behauptet, die Deutschen wollen sich mit dem Film nur rehabilitieren. Da muss ich schon sagen... typisch Amis. Unter Rehabilitieren verstehen sie also, dass gezeigt wird wie Deutsche Zivilisten erschießen, Frauen vergewaltigen usw.
    Dabei ist der einzige Film, der versucht die ****s bzw. die Wehrmacht in gewisser Weise zu rehabilitieren (nämlich "Das Eiserne Kreuz II", den ich grottenschlecht finde) ein amerikanischer Film. Aber na ja, ich versuch erst gar nciht, so zu tun als wäre ich überrascht.


    @mope: Zu deinen Fragen...
    1) die Amis haben mit Stalingrad nix zu tun. Waren immer mindestens 800 bis 1000 km weit von Stalingrad entfernt.

    2) Jo, zu Beginn sind die in Italien.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  3. #3
    Günni .N the King!
    Avatar von CrImInAl
    Registriert seit
    16.07.2002
    Ort
    Hessen
    Alter
    30
    Beiträge
    10.074
    Name
    Florian
    Nick
    CrImInAl
    Clans
    Clanless
    naja ich hab die richtigen original bilder gesehn von den verstümmelten deutschen soldaten , teilweise erfrohren usw.. da muss ich mir den film au noch net mehr antuhen
    Der Benutzer CrImInAl wurde bis 01.05.2009 23:00 gesperrt

  4. #4
    Ex-Admin
    Avatar von baboon
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Villach
    Alter
    30
    Beiträge
    10.491
    Nick
    baboon201
    Clans
    -JBC-,JAS
    Ach der Film ist schon alt, den hab ich mal mit 9 oder 10 Jahren gesehen. War ganz in Ordnung damals, aber eine Botschaft oder nen tieferen Sinn hab ich nicht erkannt. War einfach ein Film der anders war, aber das sind alle deutschen Filme, anders

    Naja ich hab ihn wohl nur geschaut weil er mich an Ra1 erinnert hat, was wohl die Erklärung für die Steigerung meiner Spieldauer damals

  5. #5
    In Flames forever
    Avatar von ill rage
    Registriert seit
    28.02.2002
    Ort
    Österreich/Salzburg
    Alter
    32
    Beiträge
    5.753

    Re: filmvorstellung : stalingrad (der deutsche)

    Original geschrieben von mope7
    [color=lightgreen]
    ein meisterwerk deutscher filmkunst... ihr kennt platoon, die brücke oder im westen nichts neues ?
    stalingrad vereint all diese filme in einem streifen der extra klasse...
    ich muss kurz klugscheissen. im westen nichts neues spielt im ersten weltkrieg ^^

    der vergleich is also unpassend.
    This is our gift for our enemies
    for the ones that don't share our ideals
    our gift of darkest hate
    a piece of sadness, a call for rebellion
    an expression of our discomfort
    in irritation of your foolishness
    darkness is arriving

    Feast for the crows - Hope dies last

  6. #6
    Stabsgefreiter
    Avatar von Crusher
    Registriert seit
    29.08.2002
    Ort
    Werne an der Lippe
    Alter
    32
    Beiträge
    470
    Das spielt doch überhaupt keine Rolle, zumal Platoon in Vietnam spielt. Wichtig sind nur die Messages und die Maßstäbe die diese Filme gesetzt haben...

  7. #7
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot
    Original geschrieben von Crusher
    Das spielt doch überhaupt keine Rolle, zumal Platoon in Vietnam spielt. Wichtig sind nur die Messages und die Maßstäbe die diese Filme gesetzt haben...



    jupp, genau darum gings


    also der film ist es echt wert...
    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  8. #8
    Günni .N the King!
    Avatar von CrImInAl
    Registriert seit
    16.07.2002
    Ort
    Hessen
    Alter
    30
    Beiträge
    10.074
    Name
    Florian
    Nick
    CrImInAl
    Clans
    Clanless
    Original geschrieben von mope7





    jupp, genau darum gings


    also der film ist es echt wert...
    deswegen kauf ich ihn mir gerade >_<.....huch das hab ich net gesagt

    anm. des mopes: nanana
    Der Benutzer CrImInAl wurde bis 01.05.2009 23:00 gesperrt

  9. #9
    Der Drüberleser
    Avatar von sniper078
    Registriert seit
    17.02.2003
    Ort
    Gmunden
    Alter
    38
    Beiträge
    4.977
    Name
    Andreas
    Nick
    Ahab078
    Clans
    -MuM- /SODSW

    Stalingrad!!

    Diesen Film sah ich das erste mal von der Schule aus den als der Streifen anlief ging ich da noch regelmäßig hin!!

    Das war damals der schlimmste film den ich bis zu diesem zeitpunkt gesehen habe,Krieg in seiner unverhüllten brutalität,ist einer der wenigen filme wo man sich mitten drin fühlt und es wird einem kälter angesichts dieser bilder die dir da vor den augen ablaufen!!

    Sehenswert und erschreckend!!

    mfg

  10. #10
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor

    Re: Stalingrad!!

    Original geschrieben von sniper078
    Diesen Film sah ich das erste mal von der Schule aus den als der Streifen anlief ging ich da noch regelmäßig hin!!

    Das war damals der schlimmste film den ich bis zu diesem zeitpunkt gesehen habe,Krieg in seiner unverhüllten brutalität,ist einer der wenigen filme wo man sich mitten drin fühlt und es wird einem kälter angesichts dieser bilder die dir da vor den augen ablaufen!!

    Sehenswert und erschreckend!!

    mfg
    Dito
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Der deutsche Coming-of-Age-Film
    Von scorsese im Forum Multimedia Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.01.2006, 18:27
  2. Der Deutsche Entwicklerpreis 2005 - Community Awards
    Von Spinelli666 im Forum United Talk
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.09.2005, 00:41
  3. Der Deutsche Entwicklerpreis 2005 - Community Awards
    Von Spinelli666 im Forum United-BattleZone
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.09.2005, 17:40
  4. Filmvorstellung: Jenseits der Stille
    Von c0mtesse im Forum Multimedia Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.2003, 15:45
  5. Filmvorstellung: Jenseits der Stille
    Von c0mtesse im Forum Multimedia Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.08.2003, 09:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •