+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Filmvorstellung: Save the Green Planet

Eine Diskussion über Filmvorstellung: Save the Green Planet im Forum Multimedia Forum. Teil des Off Topic-Bereichs; So, da mir gerade langweilig ist, stelle ich heute noch ein weiteres Review über einen Film aus einer ganz anderen ...

  1. #1

    Pokal Filmvorstellung: Save the Green Planet

    So, da mir gerade langweilig ist, stelle ich heute noch ein weiteres Review über einen Film aus einer ganz anderen Sparte rein
    "Save the Green Planet" ist einer der besten südkoreanischen Filme der letzten Jahre. Er ist total abgefahren und bietet Anarcho-Kommödien-Drama-Science Fiction-Thriller-Splatter-Kino auf höchstem Niveau.
    Wenn man sich die Story so anguckt (und auch sonst nichts über den Film weiß), dann denkt man erstmal an einen lustigen Trashfilm, aber man merkt schon bald, dass man einem Irrtum aufgesessen ist.

    Zur Handlung:
    „Der vermutlich durch eine Überdosis INDEPENDENCE DAY und MEN IN BLACK durchgeknallte Byung-Goo hat eine Mission: Er will die Erde vor einer Alien-Invasion retten.
    Dazu schnappt er sich, gemeinsam mit seiner unterbelichteten Freundin Sooni, den Obermotz der Außerirdischen. Dieser führte bisher auf unserem Planeten als Konzernchef Kang Mak-Shik ein unbehelligtes Leben. Jetzt soll der in einen Keller gesperrte, als Mensch sehr überzeugende, arme Entführte sich mittels Elektroschocks und diverser medizinischer Folterinstrumente seine extraterrestrische DNS bis zum nächsten Vollmond extrahieren lassen.“ (Fantasy Filmfest 2004
    Die ersten Szenen schaut man noch arglos und denkt, dass man ein lustiges Filmchen schaut, aber schon bei der ersten Folterszene kommt einem in den Sinn, dass das Ganze hier vielleicht doch nicht so harmlos, trashig und slapstickartig ist. Man sieht hier zwar keine Miike-Folterungen, bei denen die Kamera mit krankhaften Vergnügen draufhält, aber dennoch ziept es innerlich, wenn der vermeintliche Alien (der sich sehr überzeugend als Mensch ausgibt) von dem durchgeknallten Protagonist gequält wird.

    Ungefähr in der Mitte kommt dann eine ganz unerwartete Wendung: Es stellt sich heraus, dass alles nur ein Rachefeldzug des Hauptcharakters ist, der bisher von den Ungerechtigkeiten des Lebens gezeichnet, jetzt diese Alienverschwörung nachweisen will.
    Der Erzählstil, der bisher noch eher im lustigen Bereich lag, wird jetzt ziemlich böse und stellt das Dramatische in den Vordergrund. Und jetzt bemerkt man auch, dass die Darseller keine billigen Trashschauspieler sind, sondern ihren Beruf zurecht gewält haben.

    Nach dieser totalen Kehrtwendung um 180° zeigt uns der Regisseur, was für originelle Ideen in seinem Kopf gesteckt haben. Jetzt folgt eine unerwartete Wendung nach der anderen, die mit der richtigen Portion Ironie und schwarzem Humor gewürzt wird.

    Fazit:
    Der Film ist ein total abgedrehtes, irres und fieses Machwerk vom Regisseur Jun-hwan Jeong, das so viele Genres beinhaltet und voller seltsamen Ideen steckt, dass man beim Schauen nie weiß, was als nächstes kommt.
    Zum Kontrast ist der Film (was sehr erfreulich ist) wie eine Großproduktion aufgezogen. Irgendwelche Mängel konnte ich nicht entdecken.
    Wer Asienfilme mag, wird wahrscheinlich begeistert sein. Auch die Drahtseilaction-Hasser werden sich vermutlich an den 2 kurzen Actionszenen nicht stören, da es einfach ins verrückte, abgedrehte Gesamtbild passt
    9,5/10

    Süd-Korea, 2003, 118 min

    Regie: Jun-hwan Jeong
    mit Ha-Kyun Shin, Yun-shin Baek, Jeong-min Hwang
    118 min

    Es gibt eine REM-DVD mit einer Zusatz-DVD, auf denen man die Specials findet. Wie meistens in guter Qualität lohnt sich das Filmchen für, ich glaube ca. 16 €, wirklich zu kaufen!



    Experimente mit dem Alien

    REM-DVD-Cover

    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

  2. #2
    Black Dynamite
    Avatar von Day1d
    Registriert seit
    22.06.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    28
    Beiträge
    3.503
    Clans
    !BAMM!
    Hört sich sehr interessant an.

    Muss ich mal irgendwo auftreiben.
    Gibts nen Online- Store, der bevorzugt asiatische Filme vertreibt oder sowas in der Art?
    !BAMM!, you Suckers!

  3. #3
    Denke ja, aber ich hab's damals im Müller gekauft, bzw. geschenkt bekommen
    Mein Freund hat mir letzten Geburtstag 2 DVDs geschenkt, die er im Internet gekauft hat und mindestens eines davon ist eine Raubkopie. Von daher kauf ich solche Dinge lieber im Geschäft (gerade was asiatische Filme angeht ).
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

  4. #4
    Stabsgefreiter
    Avatar von lulin
    Registriert seit
    28.11.2005
    Ort
    R'lyeh
    Beiträge
    472
    Rapideyemovies selbst vertreiben auch alle ihre Filme, aber natürlich gibts auch immer Amazon...
    a^n + b^n = c^n hat keine ganzzahligen Lösungen für n > 2! Ich habe einen wahrhaft wundervollen Beweis dafür gefunden, aber leider ist das Signaturfeld zu klein um ihn aufzuschreiben.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Save the last Dance
    Von Wisler im Forum Multimedia Forum
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.10.2004, 07:44
  2. Legend of the Green Dragon
    Von bigben4ever im Forum OFF-Topic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.04.2004, 17:30
  3. Filmvorstellung: Leon the Professional
    Von c0mtesse im Forum Multimedia Forum
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.08.2003, 20:05
  4. Erkan + Stefan vs the green mile
    Von stefros im Forum OFF-Topic
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 05.10.2002, 15:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •