+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Filmvorstellung: Old man in new cars

Eine Diskussion über Filmvorstellung: Old man in new cars im Forum Multimedia Forum. Teil des Off Topic-Bereichs; So hier malwieder ne Filmvorstellung eines relativ unbekannten indie films ~_~ (wenn wir noch mehr unbekannte filme vorstellen wird das ...

  1. #1
    Ehrenmember

    Registriert seit
    05.07.2002
    Beiträge
    4.803

    Filmvorstellung: Old man in new cars

    So hier malwieder ne Filmvorstellung eines relativ unbekannten indie films ~_~ (wenn wir noch mehr unbekannte filme vorstellen wird das bald zum trend -_-)

    "Old man in new cars" ist eine dänische produktion und soweit ich gehört hab der Nachfolger bzw eine Vorgeschichte zu "In China essen sie Hunde" (die gleichen Schauspieler, teilweise in anderen Rollen bzw als andere Chars).. das ganze präsentiert sich als Komödie mit reichlich schwarzem Humor...
    Kim Bodnia .... Harald
    Nikolaj Lie Kaas .... Martin
    Tomas Villum Jensen .... Peter
    Brian Patterson .... Vuk
    Torkel Petersson .... Ludvig
    Iben Hjejle .... Mille
    Jens Okking .... Munken
    Jacob Haugaard .... Erling
    Gangster Harald (Kim Bodnia) wird aus dem Knast entlassen. Seine beiden Kompagnons, Peter und Martin, vergessen jedoch ihn abzuholen, weil sie sich just auf einen Hefezopf-Backwettbewerb vorbereiten. So wird denn Harald zuerst von der Jugoslawen-Mafia begrüßt, der er noch einen Haufen Geld schuldet. Damit jedoch fangen die Schwierigkeiten erst richtig an. Nicht nur, dass Peter und Martin inzwischen keine krummen Geschäfte mehr machen wollen, so liegt auch noch sein Ziehvater Munken(in der dt synchro "monk") schwer krank im Hospital und äußert einen letzten Wunsch: er will seinen leiblichen Sohn Ludvig kennen lernen. Eigentlich kein Problem, nur sitzt Ludvig gerade als geistesgestörter Frauenmörder in einem schwedischen Hochsicherheitsgefängnis (was Harald, Peter und Martin allerdings erst erfahren als sie ihn schon aus dem Knast geholt haben, urkomisch ). Hinzu kommt dann auch noch, dass einzig eine Lebertransplantation Monk das Leben retten kann, die aber kostet viel Geld und das ist bekanntlich knapp...



    rechts: der cholerische Harald links: der gestörte Ludvig


    rechts: peter links: martin oder umgekehrt, beide sind Koch oder Bäcker und die ganze Zeit am rauchen



    durch die Brille intelektuell wirkender jugoslawen mafia-boss (er hat eine auf aber das bild hat ne miese qualität -_-)

    hier nochmal ne etwas präzisere rezession, die mehr verrät..
    Spoiler:
    Harald ist kaum aus dem Knast entlassen, da geht der Ärger schon wieder los. Vor den Toren wartet bereits die örtliche Balkan-Mafia, um ausstehende Schulden in Höhe von 3,5 Mio Kronen einzutreiben. Und dann muss Harald auch noch erfahren, dass sein Ziehvater Munken im Krankenhaus im Sterben liegt, Leberversagen.

    Bevor es mit Munken zu Ende geht, möchte er endlich seinen unehelichen Sohn Ludvig kennenlernen. Leider sitzt Ludvig im Knast, genauer gesagt in Schwedens Top-Hochsicherheits-Gefängnis, denn er hat fünf Frauen um die Ecke gebracht. Doch das erfahren Harald und seine Kumpel Martin und Peter erst, nachdem sie Ludvig in einer ebenso wahnwitzigen wie pannendurchsetzten Aktion befreit haben und ihn auf der Rückreise während einer Pinkelpause neben Opfer Nr. 6 finden.

    Zum ersten Mal liegen sich Munken und Ludvig in den Armen, aber die Freude währt nur kurz. Munkens Gesundheitszustand verschlechtert sich rapide. Nur eine Lebertransplantation kann ihn noch retten, und die ist teuer. 280.000 Dollar müssen her. Ein spontan durchgeführter Banküberfall bringt leider nur einen Bruchteil der benötigten Summe, führt dafür aber zu einer wüsten Verfolgungsjagd mit der dänischen Ordnungsmacht und zu einer zarten Romanze zwischen Ludvig und der renitenten todessüchtigen Geisel Mille.

    Die Zeit wird knapp, und auch die Balkan-Mafia wird ungeduldig. Anführer Ratko unterbreitet Harald einen Plan, der die Begleichung von Haralds Schulden und genug Geld für Munkens neue Leber in Aussicht stellt: Eine Herkules-Transportmaschine samt Geldcontainer soll überfallen werden. Harald zögert keine Sekunde und die genialisch-dilettantische Truppe beginnt mit der Vorbereitung...


    Insgesamt ist der Film schon n bisschen abgehoben ohne dass es am Ende überzogen wirkt
    Beispiel: Ohne irgendwas zu planen stürmt Harald von einer komischen Situation zur nächsten und zieht Martin und Peter die ganze Zeit hinter sich her. Obwohl die eigentlich keinen Bock haben und eher vorm cholerischen Harald Angst haben oO

    und durch die herrlich skuril dargestellten charaktäre kommen haufenweise witzige dialoge und gags zustande..
    Geändert von deamon (25.02.2006 um 04:21 Uhr)

  2. #2
    Schütze

    Registriert seit
    17.02.2006
    Alter
    30
    Beiträge
    53
    den film hab ich vor kurzem auch bei nem videoabend mit paar kollegen angeschaut, fand den auch ziemlich geil, auf jedenfall guter humor

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. CD-Vorstellung: You Can't Teach An Old Dog New Tricks
    Von Wordone im Forum Multimedia Forum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.09.2011, 19:27
  2. man das kotzt mich langsam an
    Von l3eowolf im Forum Tiberian Sun
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.12.2007, 18:07
  3. Filmvorstellung: Demolition Man
    Von Psycho Joker im Forum Multimedia Forum
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.08.2003, 20:06
  4. was kann man gegen ....... tun
    Von IcESnAKe im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.09.2001, 12:03
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.08.2001, 19:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •