+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Filmvorstellung: Jesus Christ Superstar (1973)

Eine Diskussion über Filmvorstellung: Jesus Christ Superstar (1973) im Forum Multimedia Forum. Teil des Off Topic-Bereichs; So, ich hab richtig Lust, nach den ganzen Spams, mal wieder was längeres hier zu schreiben Vorab aber eine Warnung: ...

  1. #1

    Happy Filmvorstellung: Jesus Christ Superstar (1973)

    So, ich hab richtig Lust, nach den ganzen Spams, mal wieder was längeres hier zu schreiben

    Vorab aber eine Warnung: Wer mit Musik- und Tanzfilmen nichts anfangen kann, der spart sich jetzt bitte Beleidigungen etc. und liest ab hier nicht mehr weiter, ok?



    Plot:
    Sollte jedem soweit bekannt sein. Es werden die letzten Tage im Leben Jesu aus der Sicht des Judas Iscariot dargestellt. Einschließlich der Hinrichtung. Viel mehr kann man dazu wohl nicht sagen.


    Darsteller:
    Ted Neeley, Carl Anderson, Yvonne Elliman, Barry Dennen, Bob Bingham, Larry Marshall, Josh Mostel u.a.

    Regisseur:
    Norman Jewison

    Runtime:
    108 min
    Country:
    USA 1973


    Vorlage des Films ist das gleichnamige Musical/Rockoper von Adrew Lloyd Webber und Tim Rice, welches damals viele Diskussionen auslöste.
    Der Schauplatz des Film is die Negev-Wüste, wo zunächst einmal während der Overture eine Gruppe junger Hippies mit einem Bus ankommt, und ihre Requisiten auspackt. Die Requisiten und die Kostüme sind typisch für die damalige Zeit, und man weiß schon nach dem ersten Musiktitel, dass der Film auf historische Korrektheit wenig Wert legt (Maschinenpistolen, Stahlhelme, Baugerüst).
    Die Schauspieler sind allesamt überzeugend. Ted Neeley als Jesus hat zwar außer dem Musiktitel Gethsemane keine überragende Gesangsparts, aber er gibt eine sehr gute Jesus-Figur ab. Und gerade in besagtem Musiktitel kann er allemal überzeugen.
    C. Anderson als Judas Iscariot ist meiner Meinung nach perfekt besetzt worden. Zwar als Farbiger in der Rolle wohl skandalös, jedoch äußerst passend gewählt. Er hat den größten Gesangspart und versteht es, sowohl durch seine schauspielerische Leistung als auch gesanglich zu überzeugen.
    Y.Elliman als Maria Magdalena finde ich auch gut gewählt. Sie bringt ihre Rolle sehr gut rüber und ist auch die einzige weibliche größere Rolle. Ihr Gesangspart ist aber sehr opernhaft, weswegen ich ihren Musiknummern andere vorziehe.
    Barry Dennen, der die Rolle des Pontius Pilatus verkörpert, sorgt dafür, dass Pilatus glücklicherweise kein flat-character bleibt, sondern auch ausreichend auf seine Zweifel eingeht. Hilfreich ist hier sicher sein Text und der Solo-Titel. Seine Frau sei hier kurz erwähnt: Sie ist sehr hübsch, hat aber keinen Text und keinen Gesangspart
    Josh Mostel in der Rolle des Königs Herodes hat eine kleine flippige Musiknummer gegen Ende des Films. Sehr lächerlich inszeniert, lockert es die gegenwärtige Handlung etwas auf.

    Insgesamt finde ich den Film sehr gelungen. Die Massenszenen sind zwar aus Budget-Gründen eher spärlich ausgefallen (wie eigentlich der ganze Film auch ), aber wirklich störend fällt es meiner Meinung nach nicht auf. Die Darsteller sind ohne Ausnahme gut besetzt worden und den ganzen Film über wird man immer wieder an lustige Flower-Power-Hippies erinnert, was für mich neben der Musik auch den hauptsächlichen Reiz des Filmes ausmacht
    Die Musik ist, wie schon gesagt, von A.L.Webber. Ich hab ja in meiner Jugendzeit hauptsächlich Musicals gehört und kenne daher fast alle Musicals aus seiner Feder. Insgesamt mochte ich seinen Stil nicht soooo gerne, wobei JCS eine Ausnahme darstellt Ich finde auch, dass die Musik in JCS einen ganz anderen Stil aufweist, wie z.B. in Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat, Evita, Phantom of the Opera, Song and Dance, etc. ... Wie fast alle seiner Musicals ist auch JCS durchkomponiert worden, d.h. es gibt keine Dialoge zwischen den Musiktiteln. Die gesamte Handlung spielt sich also während der Musik ab. Da ich das auch noch mach anderen Musicals vorziehe (wie z.B. bei Grease, das ich aber trotzdem mag ), gibt's hierfür von mir auch nochmal einen Pluspunkt. Auch der Schauplatz in die tollen Landschaftsaufnahmen finde ich sehr schön gemacht!

    Hier noch der Trailer:******gvQHAEvaZIQ*******








    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	jcs04.jpg 
Hits:	1 
Größe:	12,8 KB 
ID:	20895   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	jcs07.jpg 
Hits:	0 
Größe:	15,2 KB 
ID:	20896  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	jcs10.jpg 
Hits:	0 
Größe:	18,5 KB 
ID:	20897   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	jcs12.jpg 
Hits:	1 
Größe:	20,4 KB 
ID:	20898  

    Geändert von c0mtesse (19.10.2007 um 13:12 Uhr)
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

  2. #2
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Ist der einzige Musical-Film bzw. das einzige Musical, mit dem ich was anfangen kann. Soll heißen: Fette High-class-Scheizze!

    Am besten find ich den Teil mti Jesus und Herodes.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  3. #3
    Zitat Zitat von Psycho Joker Beitrag anzeigen

    Am besten find ich den Teil mti Jesus und Herodes.

    Da erinnerst du mich an die Jungs bei mir damals in der 7. Klasse
    Soweit ich mich erinnere war da die Herodes-Szene und die Tempel-Szene am beliebtesten...

    Btw, mir fällt grad auf, dass bei dem Trailer auch der Ausschnitt zu sehen ist, wo man Neeleys Unterhose sehen kann
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

  4. #4
    Stabsgefreiter
    Avatar von lulin
    Registriert seit
    28.11.2005
    Ort
    R'lyeh
    Beiträge
    472
    Prädikat: Besonders Wertvoll.

    Wird auch gerade in Kyoto gespielt, das Plakat sieht super aus.
    a^n + b^n = c^n hat keine ganzzahligen Lösungen für n > 2! Ich habe einen wahrhaft wundervollen Beweis dafür gefunden, aber leider ist das Signaturfeld zu klein um ihn aufzuschreiben.

  5. #5
    Chaoslord
    Avatar von Kane
    Registriert seit
    22.06.2003
    Ort
    Wien (Österreich)
    Alter
    29
    Beiträge
    22.508
    Name
    René
    Nick
    Kane,The Sorrow
    Clans
    SoDsW
    Haben wir dreimal in der Schule angeschaut, irgendwas war damals so lustig bei der Szene mit der Prostetuierten, weiss aber nichtmehr was^^

    DON'T FORGET THE OHO-EFFECT!!!


    Ein Quickie am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen
    Staatlich geprüfter Vaginal und Analreiniger. Zu ihren Diensten.

  6. #6
    Guckst du's dir an, Rogi?
    Ich hab's ja damals in Prag gesehen. Fand's sehr cool!
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Filmvorstellung: Demolition Man
    Von Psycho Joker im Forum Multimedia Forum
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.08.2003, 20:06
  2. filmvorstellung : stalingrad (der deutsche)
    Von mope7 im Forum Multimedia Forum
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.07.2003, 17:02
  3. Superstar Alex K.
    Von David im Forum OFF-Topic
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 11.03.2003, 17:45
  4. deutschland sucht den superstar
    Von venus betzie im Forum OFF-Topic
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.01.2003, 16:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •