+ Antworten
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 97

EMO versaut Metal & Rock ?!?

Eine Diskussion über EMO versaut Metal & Rock ?!? im Forum Multimedia Forum. Teil des Off Topic-Bereichs; also mich kotzt es langsam an seitdem es diesen EMO Scheiss gibt, werden sehr viele Metal Bands einfach als "EMO" ...

  1. #1

    EMO versaut Metal & Rock ?!?

    also mich kotzt es langsam an seitdem es diesen EMO Scheiss gibt, werden sehr viele Metal Bands einfach als "EMO" bezeichnet, nur weil sie vll. längere Haare haben etc. das is einfach nur sooo lächerlich und mich kotzt es langsam an ... allein wenn man schon erwähnt, dass man Metal hört denke viele gleich an son EMO scheiss ... wenn man sich bei YouTube mal die Comments von manchen Metalbands ansieht steht in jdm. 5ten Kommentar irgendwas mit EMO ,...

  2. #2
    UF Supporter
    Avatar von BseBear
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    31
    Beiträge
    3.945
    Name
    Michael
    Nick
    bsebear
    Hehehe ja sobald in irgendnem Lied ein paar melodiöse Riffs mit cleanem Gesang kommen, meinen viele schon dass es Emo wäre -_-

    Mit dem ursprünglichen Emo hat das was heute alles als Emo bezeichnet wird sowieso nichts mehr zu tun und ich würd auf die Meinung von ein paar 15 jährigen Kiddies, die vermutlich Killswitch Engage auch als Emo bezeichnen, nich viel halten und weiterhin einfach das hörn auf was man Bock hat

  3. #3
    Space Cowboy
    Avatar von Macross
    Registriert seit
    10.02.2005
    Ort
    Tokyo, Kasai
    Alter
    33
    Beiträge
    7.340
    Name
    Kurisu
    Nick
    Macross/Paladin
    Clans
    3 2 1 Hasselhoff
    Ich weiß immernoch nicht was Emo eigentlich bedeuten soll *g

    Und es interessiert mich auch nicht.

  4. #4
    UF Supporter
    Avatar von BseBear
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    31
    Beiträge
    3.945
    Name
    Michael
    Nick
    bsebear
    sinnloser Beitrag²

  5. #5
    Drauf geschissen? Oo

    Sollen sie halt reden!

  6. #6
    In Flames forever
    Avatar von ill rage
    Registriert seit
    28.02.2002
    Ort
    Österreich/Salzburg
    Alter
    32
    Beiträge
    5.753
    Die meisten Leute haben überhaupt keine Ahnung was Emo überhaupt ist. Aufgefallen ist mir das, als ich ner Freundin "all that remains" vorgespielt habe und sie beim clearen gesangt gemeint hat "die klingen aber emo".

    Also nochmal zum mitschreiben für alle: Emo ist KEINE Musikstilrichtung, sondern eine Modeerscheinung. Sonst müsste man wirklich bald bei jeder 2ten Band sagen, dass sie Emo sei. So wie es BseBear vormir gesagt hat: Da wären ja Killswitch Engage auch Emo.... Totaler schwachsinn
    This is our gift for our enemies
    for the ones that don't share our ideals
    our gift of darkest hate
    a piece of sadness, a call for rebellion
    an expression of our discomfort
    in irritation of your foolishness
    darkness is arriving

    Feast for the crows - Hope dies last

  7. #7
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von .deviant
    Registriert seit
    01.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.663
    Nö, das stimmt so nicht. Es gibt den Emocore, der aus Hardcore/Metalcore entstanden ist. Wie so viele Genre-Bezeichnungen ist der sicherlich auch aufobstruiert, aber okay, so läuft das nun mal immer. Und Emo ist genauso Musik+Mode, wie es Hardcore ist, wie es Death-Metal ist, wie es Gothic ist oder wie es eben HipHop ist.
    Der Unterschied ist einfach der unglaubliche Boom und auch die Nebenerscheinungen, die so ein Boom mit sich bringt. Nicht jeder Emo ist halt dieser Szene entwachsen, viele sind einfach, naja ich nenn' sie mal "H&M-Emos", die ihre Hello Kitty!-Sachen mit einer Suizidromantik vermischen und einfach auf dieser Welle mitreiten.
    Aber einer Szene, einer Jugendbewegung, ihre Daseinsberechtigung oder sogar Existenz abzusprechen, nur weil es zur Zeit (!) mehr Mitläufer als ernstzunehmende Fans gibt, wird der Sache nicht ganz gerecht...

    Edit: Und das Rumgejammer des Threaderstellers ist auch kein Novum mit der Emo-Erscheinung. Seit jeher verteidigt jeder immer seine Nische. Ist ja auch total langweilig, wenn die coole Lieblingsband, die kaum jemand kennt, aufeinmal durch Emo total in ist und die jeder hört
    Das gabs schon immer, siehe Punk...

  8. #8
    UF Supporter
    Avatar von BseBear
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    31
    Beiträge
    3.945
    Name
    Michael
    Nick
    bsebear
    Jepp es ist schade diesen ganzen Emotrend grade mitanzusehen müssen... Früher war Emo (Abkürzung für Emotional Hardcore btw) einfach nur Hardcore mit leicht depressiven und romantischeren Texten. Der normale HC war damals ja eher politisch.

    Nach und nach hat sich das dann leider immer mehr zu dem gewandelt was es heute ist... Wobei ich mittlerweile schon wieder fast das Gefühl hab, dass der Trend gar nich mehr so groß ist. Wobei ich hab schon lang kein MTV mehr geschaut^^

    Ich glaub wir hatten hier schonma nen längeren Thread dazu. Muss ich ma kurz suchen

    etid: http://www.united-forum.de/multimedi...amo-33991.html
    Geändert von BseBear (09.07.2008 um 13:03 Uhr)

  9. #9
    Gefreiter

    Registriert seit
    28.01.2008
    Ort
    Wien
    Alter
    30
    Beiträge
    150
    Name
    Thomas
    Wozu liest du auch die comments auf YouTube und nimmst sie dann noch ernst?

    Ich hör mir die Lieder an, und wenn mir die gefallen, dann gefallen sie mir eben. Dabei ist mir doch völlig egal, ob das jetzt irgendwer als Death-, Thrash-, Black-, Heavy Metal oder Emo nennt. Find diese ganzen "Genres" sowieso totaler Mist. Wenn sich 2 Bands gleich anhören, sind sie entweder schlecht, oder eine macht die andere nach, und alle anderen Bands kann man meiner Meinung nach ned einfach irgendwo reinpacken, weil sie doch meistens mehrere Genres abdecken.

  10. #10
    heißergehtsnich
    Avatar von Toaster
    Registriert seit
    05.09.2006
    Ort
    Herne
    Alter
    31
    Beiträge
    3.092
    Name
    Philipp
    Nick
    Toaster
    Clans
    n!faculty
    Diese Modeerscheinung versaut einiges an Rock, Punk, Metal etc. Ich selber höre Punk und bin auch teilweise immer noch so gekleidet. Also halt mal Chucks oder Springer und mal T-Shirts mit totenköpfen oder punkbands, Nietenarmbänder, verwuschelte Haare, halt Punkmäßig und darf mir anhören ich sei emo wtf Oo
    mir geht halt bloss dieses Heulen mancher Emos aufn Sack. Haben keine Probleme, aber heulen alle rum wir scheisse das leben doch ist und wie ihre Gefühle von andern verletzt werden. Teilweise seh ich hier auch welche die sich ritzen. Haben wohl alle das Borderlinesyndrom :x

  11. #11
    Brigadegeneral
    Avatar von ScHmiDi
    Registriert seit
    02.12.2001
    Alter
    27
    Beiträge
    24.598
    Nick
    ScHmiDi.711
    Ich weiß das meine Musik nicht Emo ist
    und solange ich das weiß, ist mir die Meinung anderer völlig egal...

    Irgendwann erkennst Du, dass deine Vergangenheit länger geworden ist als deine Zukunft.




  12. #12
    Stabsunteroffizier
    Avatar von Wolkenleer
    Registriert seit
    14.10.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    30
    Beiträge
    898
    Ich finde dieses ganze EMO gequatsche und auch den ganzen trend ziemlich affig, genau wie alle trends. Aber wenn man sich so Bands wie 30 seconds to mars oder my chemical romance anSIEHT(vorzugsweise auf MTV zu sehen, wenn denn mal musik läuft), entspricht das schon ziemlich der definition von wikipedia. Und ja, ich weiss, das alles hat nichts mit metall zu tun. Es gibt viele subgenres

  13. #13
    Foren-Chemiker
    Avatar von Apocalypso
    Registriert seit
    18.12.2007
    Ort
    München
    Alter
    25
    Beiträge
    6.216
    Nick
    Apocalypso
    Clans
    MHP
    Zitat Zitat von Toaster Beitrag anzeigen
    Diese Modeerscheinung versaut einiges an Rock, Punk, Metal etc. Ich selber höre Punk und bin auch teilweise immer noch so gekleidet. Also halt mal Chucks oder Springer und mal T-Shirts mit totenköpfen oder punkbands, Nietenarmbänder, verwuschelte Haare, halt Punkmäßig und darf mir anhören ich sei emo wtf Oo
    mir geht halt bloss dieses Heulen mancher Emos aufn Sack. Haben keine Probleme, aber heulen alle rum wir scheisse das leben doch ist und wie ihre Gefühle von andern verletzt werden. Teilweise seh ich hier auch welche die sich ritzen. Haben wohl alle das Borderlinesyndrom :x

    nuja teilweise ist es echt schlimm, Leute die echte Probleme haben und drüber reden werden als emo abgestempelt wohingegen viele Emos sich selber probleme besorgen, der knaller war neulich, hat einer in english über Nirvana referiert, meinte doch einer der Hopper der Klasse was das für kleine heulsusen seien, voll die Emos, da hat mich echt der zoRn gepackt, weil kurts leben vor nirvana war ja scheisse, der hatte allen grund sauer zu sein!

    tjo ich mag jetze net sagen "versaut die musik" weil ohne veränderungen wäre nie was anders geworden udn wir würden heute alle hollersbacher herzbuam oder so hören ^^
    Der Benutzer Apocalypso wurde bis 13.01.2009 22:00 gesperrt
    weil er einen gewissen User aufs Verrecken net ab kann !

  14. #14
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von .deviant
    Registriert seit
    01.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.663
    Genau das, was Toaster beschrieben hat, meinte ich oben.
    Ich wurde auch scho als emo tituliert. Okay..ists halt so, what shalls
    Ist doch immer das gleiche, wenn die eigene Nische berühmt wird, dann wird man sauer, weil man ein Stück seiner Exklusivität verliert und sich auf einmal jeder damit befasst. Das ist ganz natürlich.... jetzt triffts halt alle, die irgendwo in die Metal(core)/Alternative-Richtung gehen und das ganze ist mit ein wenig falschen Meinungen/Unkenntnis gepaart...Herjo, geht auch vorbei
    Dann sehen die ganzen H&M-Emos halt aus, wie der nächste große Trend und ihr/wir haben immernoch unseren Kram und hören unserne Shice...
    ist doch okay so

  15. #15
    Ehrenmember
    Avatar von FLoorfiLLa
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Freiberg
    Alter
    31
    Beiträge
    3.767
    Ja im Moment ist irgendwie jeder der nicht total Mainstream aussieht gleich ein Emo.
    Wurde auch schon öfter so bezeichnet.

    Ich würde aber Emo nicht unbedingt als Modeerscheinung bezeichnen sondern eher als mhh naja "Lebenseinstellung" (naja nich direkt einstellung aber halt eine Art sein Leben zu leben - whatever ^^). Nur im Moment ist es irgendwie in aller Munde.


    Läuft man schwarz gekleidet und accessoired durch die Stadt brüllt einem gleich jeder 2. Kiddie (wenns nich "Heil Satan!" ist) "Emokid!" oder ähnliches entgegen.
    Aber naja was will man machen.

    Ob jetzt Musik so bezeichnet wird aber nicht is mir eigentlich recht egal. Man muss ja nicht hinhören.
    "Frettchen stinken nicht, sie sind geruchsoriginell."

  16. #16
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von .deviant
    Registriert seit
    01.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.663
    Es ist halt eine Jugendkultur. So schimpft der Soziologe das

  17. #17
    Gefreiter
    Avatar von Gehirnmatrix
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    Aus Gedacht
    Alter
    27
    Beiträge
    155
    Nick
    Gehirnmatrix
    Musik is doch Interpretationssache.

    Wenn jemand die Musik EMO findet , dann verbindet sein emotionales Gehirn das eben mit solchen Klängen.

    Wenn die Mehrheit es emo findet ist es ofiziell EMO.

    Doch Musik ist und bleibt eine Inspiration für den Charakter.
    Hart an der Grenze !!! Pass auf, sonst handelst du dir noch ein!

  18. #18
    Better Than This
    Avatar von Schelle
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Dresden
    Alter
    27
    Beiträge
    4.682
    Nick
    schell0r@Steam
    die ganzen emo faggots auf den shows die dann ultra br00tal sein wollen gehn einem aber wirklich aufn sack
    scheiß trend!

    ich sag nur
    SUPPORT GRINDCORE - Kill A Scene Fag!

  19. #19
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Emo ist die lebende Müllverwertung für Jugendkulturen. Es nimmt alles was schlecht ist in anderen Szenen, kombiniert es und präsentiert sich als was neues. Deswegen ist auch alles auf -core so lächerlich. Dort tummeln sich nämlich viele der Jugendlichen, die voll auf Emo abfahren. Der Vorwurf ist also nicht illegitim (oder so).

    Auf der anderen Seite ist es aber nicht Emo der die Szene "versaut" sondern vielmehr die ganzen Teenager die keine Ahnung haben und alles was sie nicht mögen direkt als Emo verschubladen. Das ist z.b. dann besonders lächerlich wenn z.b. Chthonic von irgendwelchen 15-18-jährigen auf dem Konzert als Emo verschrien wird weil sie Asiaten sind. Sich über solche Trottel aufzuregen ist aber genauso sinnlos finde ich.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  20. #20
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von .deviant
    Registriert seit
    01.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.663
    Bricollage, das Konzept fast jeder aktueller Jugendkultur

    Naja es geht auch vorbei, keine Angst. Aber wie so oft (Tokio Hotel, DSDS...) sind hier, mMn, die Neider/Hater genau so nervig wie das Objekt selbst....
    Diese ganzen Emo-Witze, Emos sind so doof, ich will Emos töten, nerven mich mindestens genau so, wie dieses unreflektierte Emo-Rumgeeier

+ Antworten
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Alte bands > Neue bands(rock/metal)?
    Von Sirius im Forum Multimedia Forum
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 16:35
  2. best of "rock 'n metal"
    Von Un1cef im Forum Multimedia Forum
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 15.08.2003, 06:56
  3. Wer is Leader von *ROCK* ?
    Von CHpatriot im Forum Tiberian Sun
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.12.2001, 13:43
  4. Metal Gear Solid 2
    Von Shivacat im Forum OFF-Topic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.11.2001, 13:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •