+ Antworten
Ergebnis 1 bis 19 von 19

Die Wolke (ab 16.3.2006 im Kino)

Eine Diskussion über Die Wolke (ab 16.3.2006 im Kino) im Forum Multimedia Forum. Teil des Off Topic-Bereichs; brought to you by www.insidemovie.de Regie: Gregor Schnitzler (Soloalbum, Was tun, wenn´s brennt) Drehbuch: Marco Kreuzpaintner (Sommersturm, Ganz und Gar) ...

  1. #1
    Rezensent+TV-Tipper
    Avatar von scorsese
    Registriert seit
    18.11.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    1.924
    Nick
    ex-soderbergh

    Die Wolke (ab 16.3.2006 im Kino)

    brought to you by www.insidemovie.de

    Regie: Gregor Schnitzler (Soloalbum, Was tun, wenn´s brennt)
    Drehbuch: Marco Kreuzpaintner (Sommersturm, Ganz und Gar)
    Schauspieler: Paula Kalenberg, Franz Dinda, Hans-Laurin Beyerling, Carina Wiese, Richy Müller, Karl Kranzkowski, Thomas Wlaschiha, Gabriela Maria Schmeide, Jenny Ulrich, Ulrike Arnold, Claire Oelkers

    Katastrophenfilme made in Germany sind eher selten und wenn doch meist aufwändige Fernseh-Zweiteiler, die meist nach einer wahren Katastrophe gestrickt sind.
    Nicht so "Die Wolke". Die 16jährige Hannah ist ein ganz normaler Teenager aus dem kleinen Dorf mit dem bezeichnenden Namen "Schlitz" in der Nähe von Fulda. Gerade küsst sie zu ersten Mal ihren neuen Klassenkameraden Elmar, als plötzlich Alarm ausgelöst wird. Zuerst fälschlicherweise vom Lehrer als Probealarm deklariert, stellt er sich als ABC-Alarm heraus. In einem nahe gelegenen Atomkraftwerk gab es einen Störfall und Strahlung tritt aus. Tumulte brechen los, Chaos herrscht auf den Straßen. Da Hannah ihren Bruder von der Schule abholen muss, nimmt sie die Gelegenheit, mit Elmar per Flugzeug zu verschwinden, nicht wahr.
    Mangels Mitfahrgelegenheit machen sich die beiden auf dem Fahrrad auf zum nächsten Bahnhof. Unterwegs wird Hannahs Bruder Uli von einem Auto erfasst und stirbt. Hannah fährt mit einer Familie bis zum Bahnhof, der mittlerweile geschlossen ist und daher von Passanten gestürmt wird. Nachdem sie dort Elmar im Zug verschwinden sieht, setzt sie sich in den einsetzenden, vermeintlich radioaktiv verseuchten Regen.
    In der zweiten Hälfte des Films wird Hannahs nun folgende Krankengeschichte nach der Katastrophe erzählt. Ihre Haare beginnen auszufallen, es geht ihr immer schlechter. Erst auf dem Höhepunkt ihres Leidens taucht Elmar in der Krankenstation auf. In der nun folgenden Liebesgeschichte gibt es immer wieder Abschweifungen ins Thema Atomkraft, indem über die Folgen des Unfalls berichtet wird. Der Film endet mit dem Begräbnis von Hannahs Bruder Uli, nachdem das betreten der am geringstem verseuchten Zone wieder gestattet ist, Monate nach der Katastrophe.

    "Die Wolke" ist klar in zwei Teile geteilt: Der erste Teil behandelt die Geschehnisse bis zur Katastrophe, der zweite Hanahs Krankengeschichte sowie die Liebesgeschichte zwischen ihr und Elmar. Während der erste Teil durch erzählerische Dichte glänzt, tut sich der zweite durch seine optische Stärke hervor. Zu Anfang wirkt die ganze Szenerie der Katastrophe sehr lächerlich im Rahmen einer deutschen Kleinstadt, ist man doch aufwändige Produktionen aus Hollywood gewohnt. Je näher das Ganze jedoch dem Höhepunkt kommt, destodichter wird die Atmophäre und der Film beginnt, gerade in dem Gegensatz zu üblichen Katastrophenfilmen seine Stärke zu finden. Die Tatsache, das hier nicht Wert auf eine bombastische Darstellung der Katastrophe selbst gelegt wird, sondern viel mehr auf die persönlichen Schicksale der Protagonisten, macht den Film zu etwas besonderem, zu einem sehr persönlichem und emotionalem. Auch optisch baut er erst langsam seine Qualität auf. Sieht er anfangs noch aus wie ein typischer Sommertag, wird er zusehends düsterer. Die Kameraarbeit ist exzellent, man fühlt sich unglaublich stark in die Darsteller hineinversetzt. Mit der näherrückenden Katastrophe verliert das Bild immer mehr an Farbe und drückt damit sehr schön die aufkommende Gefahr aus.
    Der Zweite Teil beschränkt sich leider zu sehr auf die Liebesgeschichte und deren auf und ab, statt anzuklagen, was der Film offensichtlich beabsichtigt. Allerdings geschieht die oft kurz und sehr plakativ, beispielsweise durch Nachrichtensendungen oder Passanten, die Hannahs kahlen Kopf anstarren sowie Graffitis an Mauern. Doch ist auch hier die optische Komponente sehr stark, die Kameraarbeit und die Farbgebeung sowie das Licht machen die Geschichte sehr persönlich und fühlbar.

    Insgesamt ist "Die Wolke" definitiv ein sehenswerter Film, ein Katastrophenfilm, der eigentlich keiner ist, es leider aber nicht geschafft hat, politisch zu sein, sondern sehr zur Liebesgeschichte mutiert. Trotz der nich erreichten Ziele ein sehr schöner Film.
    Geändert von scorsese (07.03.2006 um 02:39 Uhr)

  2. #2
    Das ist doch die Verfilmung von Gudrun Pausewangs Jugendbuch, oder? Das würde mich doch schon sehr interessieren, was die aus dem Stoff gemacht haben
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

  3. #3
    Freiwilliger Helfer
    Avatar von HAQUE
    Registriert seit
    11.11.2003
    Alter
    29
    Beiträge
    3.085
    Ich schau mir denFilm morgen im Kino an .. bin echt gespannt .. vielleicht wirds einer der guten deutschen Filme .. ich lasse mich überraschen .. die Story ist auf jeden Fall gut

    btw. komischer weise läuft morgen der film bei uns schon obwohl bei "start" erst 1 angegeben ist . hab schon karten :P irgendwas ist da komisch ^^
    Geändert von HAQUE (07.03.2006 um 10:57 Uhr)

  4. #4
    Rezensent+TV-Tipper
    Avatar von scorsese
    Registriert seit
    18.11.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    1.924
    Nick
    ex-soderbergh
    hm, vll bin ich auch fehlinformiert was den start angeht oder die ham was geändert.. egal
    @comtesse: ja, das is das buch (von 1987, als direkte Reaktion auf Tschernobyl)

  5. #5
    Freiwilliger Helfer
    Avatar von HAQUE
    Registriert seit
    11.11.2003
    Alter
    29
    Beiträge
    3.085
    Bist du nicht ...

    Start: 16.03.2006
    Genre: Drama
    Land: Deutschland 2006
    Länge: 105 Minuten
    FSK: 12 beantragt

    aber trotz dessen ..

    CinemaxX Hamburg-Wandsbek
    Kino 2


    Datum:
    Mittwoch, 08.03.2006
    20:00


    also ich finde das klasse .. das buch soll gut sein .. habe ich gehört .. bin selbst leider zu faul um das zu lesen -.-


    habs gefunden ..

    Endlich! Gudrun Pausewangs Bestseller auf der Großen Leinwand. Ab 16. März in den deutschen Kinos und bereits am 08. März 2006 um 20:00 Uhr als Preview im CinemaxX und MaxX. Lassen Sie sich dieses Ereignis nicht entgehen.
    Geändert von HAQUE (07.03.2006 um 23:02 Uhr)

  6. #6
    Freiwilliger Helfer
    Avatar von HAQUE
    Registriert seit
    11.11.2003
    Alter
    29
    Beiträge
    3.085
    So .. habe mir den Film angeschaut und bin positiv überrascht .. für einen deutschen Film ist es sehr gut gelungen .. auch wenn es ein paar szenen gab die etwas .. na sagen wir es komisch sind ... zum beipiel .. (nicht weiterlesen wenn ihr den film schauen wollt)

    Spoiler:
    Der Junge fährt mit seinem Fahrrad einen berg herunter ... unten müsste er eine unübersichtliche kreuzung durchqueren wo von beiden seiten büsche sind .. was passiert .. er wird eiskalt erwischt und ist tot .. naja .. das witzige daran ist jedoch das genau in diesem moment an einer total unbelebten strasse plötzlich eine autokolonne vorbeirollt .. hallo ??


    Also scaut euch den Film an .. ich finde es ist der beste deutsche film den ich je gesehen habe ... jedoch verbesserungsfähig ..

  7. #7
    Rezensent+TV-Tipper
    Avatar von scorsese
    Registriert seit
    18.11.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    1.924
    Nick
    ex-soderbergh
    schön, dass er dir gefallen hat. Allerdings herrscht bei dir Nachholbedarf, wenn das der beste deutsche ist, den du gesehen hast

  8. #8
    Freiwilliger Helfer
    Avatar von HAQUE
    Registriert seit
    11.11.2003
    Alter
    29
    Beiträge
    3.085
    Welche deutschen Filme sind denn gut ?? Die Sturmflut ??? oder vieleicht die Luftbrücke ??

  9. #9
    Administrator
    Avatar von stefros
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Hamburg
    Alter
    33
    Beiträge
    62.610
    Name
    Stefan
    Nick
    stefros1983
    Clans
    United-Forum
    Knocking on heavens door vielleicht

  10. #10
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Ich fand "Das Experiment" verdammt gut.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  11. #11
    Rezensent+TV-Tipper
    Avatar von scorsese
    Registriert seit
    18.11.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    1.924
    Nick
    ex-soderbergh
    Ich könnt dir mal ne lange liste machen
    z.b.:
    die schon genannten
    Knocking on heaven' s door
    Das Experiment
    Tattoo
    Im Juli
    Solino
    Gegen die Wand
    Kalt ist der Abendhauch
    Was nützt die Liebe in Gedanken
    Nichts bereuen
    Liegen Lernen
    Kammerflimmern
    Requiem <- im Kino!
    Wie Feuer und Flamme
    23
    Die fetten Jahre sind vorbei
    Crazy
    Herr Lehmann
    Der Felsen
    Lola Rennt
    Nackt
    Bin ich schön?


    das waren jetzt nur die, die mir spontan in den Sinn kamen und da sind ältere Filme noch gar nicht dabei
    Geändert von scorsese (09.03.2006 um 15:06 Uhr)

  12. #12
    Freiwilliger Helfer
    Avatar von HAQUE
    Registriert seit
    11.11.2003
    Alter
    29
    Beiträge
    3.085
    Hmm .. du hast recht .. ich schaue mir in der Regel keine deutschen Filme an weil sie nicht grad von qualität zuegen .. von deinen aufgezählten Filmen kenne ich nciht mal einen -.-

    Vielleicht sollte ich weniger skeptisch sein was D-Filme angeht .. mal schauen

  13. #13
    Rezensent+TV-Tipper
    Avatar von scorsese
    Registriert seit
    18.11.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    1.924
    Nick
    ex-soderbergh

    wieder einer mehr der verstanden hat, dass vieles von dem, was man tagtäglich vor die Linse bekommt, nicht die Realität der Qualität des deutschen Films ist!
    Einfach mal versuchen, unbefangen an die Sache herangehen
    Ich fands auch im Kino (war die Sneak Preview) wieder unglaublich toll, aus jeder Ecke ein stöhnen zu hören, als die ersten deutschen Namen auf der Leinwand erschienen. "Öööh, n deutscher Film, die sind doch eh kacke." Da könnt ich ausflippen
    Wartet ab, in ein paar Jahren...

  14. #14
    Oh, Solino ist ein dt. Film War mir bisher nicht bewusst
    Also generell finde ich, dass dt. Filme viel besser sind als sie von Vielen eingeschätzt werden, jedoch treffen sie meinen Geschmack nicht unbedingt. Von den oben genannten gefallen mir nur:
    Knocking on heaven' s door
    Das Experiment
    Solino
    23
    Die fetten Jahre sind vorbei
    Lola Rennt

    Und einen bleibenden Eindruck haben davon "das Experiment", "Solino" und "Lola rennt" hinterlassen.
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

  15. #15
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Hm ja, ich mag diese "Coming-of-age"-Film net so wirklich.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  16. #16
    Ex-Admin
    Avatar von baboon
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Villach
    Alter
    30
    Beiträge
    10.491
    Nick
    baboon201
    Clans
    -JBC-,JAS
    Ihr habt Good Bye Lenin vergessen, ich fand ihn gut.

  17. #17
    Stabsunteroffizier
    Avatar von Ryan
    Registriert seit
    05.01.2004
    Ort
    Aus der Nähe von Hamburg
    Alter
    28
    Beiträge
    816
    Nick
    Ryan
    Clans
    (siehe Biographie)
    Zitat Zitat von hAqueE
    Welche deutschen Filme sind denn gut ?? Die Sturmflut ??? oder vieleicht die Luftbrücke ??

    Ich finde zur Zeit, dass

    Knallhart

    der bester Deutsche Film ist. Absolut und wie der Titel schon sagt Knallhart in Szene gesetzt.


    €dit: Und noch was zum Film "Die Wolke". Also ich fande ihn ganz ok...
    Aber irgendwie war mir die Stimmung teilweise zu depri.

    Spoiler:
    1. Der Tod des Bruders. Hätte ja nicht sein müssen irgendwie.....
    2. Das ständige hin und her mit Ihrem Freund Elmar. Ich meine er war das Einzige was ihr noch blieb und was ihr den nötigen Halt gegeben hat weiter zu machen.Und dann wird er auch noch krank... Naja weiß nicht.


    Wie würden die Leute die den Film gesehen haben, das Ende Interpretieren?
    Geändert von Ryan (03.04.2006 um 20:28 Uhr)
    Ich warte auf 1.06 TW ist jetzt noch mehr imba als vorher

  18. #18
    unberechenbar
    Avatar von Partikelkanone
    Registriert seit
    08.09.2005
    Alter
    35
    Beiträge
    2.058
    Mir gefällt an solchen Filmen nicht,dass jedesmal
    eine Liebesschnulze mit drin ist.

  19. #19
    Stimmt. Das passt nicht immer unbedingt mit rein Aber die wollen doch ein breites Publikum ansprechen
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Sind Serien die besseren (Kino)Filme?
    Von Crash im Forum Multimedia Forum
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 23:48
  2. Die Hardwareverkaufszahlen Ende 2006
    Von freezy im Forum Konsolen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.12.2006, 16:45
  3. Eröffnung die 2.
    Von TraXX im Forum United Talk
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 10.08.2002, 03:16
  4. Die alten Zeiten
    Von Sir Adonis im Forum United Talk
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.08.2001, 22:53
  5. Die Bedeutung und der Urprung des SPAM
    Von Dragon im Forum United Talk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.08.2001, 16:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •