So, vielleicht geht es dem einen wie mir der vom Angebot und Verhalten der Musikindustire wenig bis garnicht angetan ist und demnach immer auf der Suche nach Alternativen ist. Sehr ans Herz gewachsen ist mir dabei Jamendo auf welcher Künstler ihre Musik zum kostenlosen Download anbieten und über Werbeeinnahmen (also bitte brav auf der Seite Adblock ausschalten, danke ) sowie über die optionalen Käufe ihrer Alben finanziert werden. Alles also unter dem Prinzip der Creative Commons, der einzig wahren Form der Musikvermarktung wenn man mich fragt. Aber das darf man auch anders sehen Im Freundeskreis haben wir schon eine "Gema freie Party" gefeiert bei der nur über Jamendo bezogene Musik lief. Das kam sehr gut an und vielleicht gibt es bald ein Revival.

Dementsprechend wollte ich einmal hier den Versuch starten das Leute Künstler vorstellen können und dementsprechend diese etwas populärer werden und wer weiß wohin das führt

Dementsprechend mache ich hier einmal den kleinen Anfang und hoffentlich kommt dann noch mehr von euch.
Einfach einmal auf Jamendo umsehen, da findet wirklich jeder was.

Künstlervorstellung Nummer 1:

Robin Grey
(www.robingrey.com)
Singer und Songwriter aus London dessen Musik wohl eindeutig von Bob Dylan und Leonard Cohen inspiriert ist was auch sein ersten Album "I Love Leonard Cohen" verdeutlicht. Kurz kann man es so zusammenfassen: ein Mann, eine Gitarre und jedes Stück eine kleine Geschichte. Stellenwesie wird es noch von subtilem Backgroundgesang und gelegentlich anderen Instrumenten unterstützt aber meist bleibt es beim ein Mann und seine Gitarre Konzept. Für alle Fans ruhiger Musik im Blues/Folk Stil eine absolute Empfehlung. Einfach super zum Entspannen.