Obwohl ungewöhnlich, möchte ich hier auch mal ein Buch vorstellen, bzw. darüber sprechen.
Es geht mir, wie der Titel ja bereits sagt, um die Jason Bourne Trilogie. Viele von euch kennen den Film/die Filme, die in etwa mit den Büchern übereinstimmen, andereseits aber komplett wieder davon abweichen.

Was einigermaßen bekannt sein solte, Jason Bourne wird mit etlichen Schüssen aus dem Wasser geborgen und kann sich an nichts aus seinem früheren Leben erinnern. Er findet eine Information in seiner Hüfte und geht daraufhin nach Zürich um dieser Info nachzugehen. Man versucht ihn zu töten und ab da gerät alles aus den Fugen.

Bis jetzt habe ich das erste Buch gelesen und bin mit dem zweiten bald fertig, hier die Infos auf den Cover-Seiten.

Die Bourne Identität: Die Schatten der Vergangenheit; Stell dir vor, due weißt nicht mehr, wer du bist und das Erste, was du über dich herausfindest, ist, dass du ziemlich gut schießen kannst.
Jason Bourne ist ein Mensch ohne Vergangenheit und ohne Zukunft - gejagt von mächtigen Feinden; geliebt von einer schönen Frau, die nicht glauben kann, dass er wirklich das ist, was sich langsam herauskristalisiert: ein Berufskiller.


Das Bourne Imperium: In einem Honkonger Nachtlokal findet man die Leichen von fünf Männern, darunter die des Vizepräsidenten der Volksrepublik China. Alle Spuren deuten auf den legendären Jason Bourne. Nur wenige Wissen: ein Unbekannter missbraucht Bournes Identität für seine Zwecke. Und so stürzt der wahre Jason Bourne erneut in eine Welt der Gewalt und des Verbrechens, eine Welt, der er für immer zu entkommen hoffte.


Ich kann nur jedem, der den Film einigermaßen gut fand, sich dieses Buch zu besorgen. Ich wusste am Anfang auch nicht recht was ich davon halte sollten, vor allem weil Krimi-Thriller und Spionagegeschichten so gar nicht zu meinen Lesegewohnheiten gehören, war aber mehr als positiv überrascht. Buch I hat an die 640 Seiten und die hab ich an einem Tag durchgelesen, ebenso Buch II mit 840, dass ich gestern angefangen habe und schon fast fertig habe. Ich muss sagen, das letzte mal, dass mich ein Buch so gefesselt hat, war der Herr der Ringe.
Auch wer sich schon immer für die Methoden der Profikiller/Agenten und deren messerscharfen Verstand interessiert hat wird hier viel spannendes erleben (nicht wie in den Pseudo-Agenten Filmen und Serien).

Auf einer Bewertungsskala von 1-10 würde ich dem Buch natürlich eine 10 geben und der weitere Vorteil ist natürlich auch der Preis. 9€ pro Buch sind nicht wirklich die Welt