+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Alexander

Eine Diskussion über Alexander im Forum Multimedia Forum. Teil des Off Topic-Bereichs; Guden Tach, wie immer zuerst einmal der Inhalt: Der Film ist aus der Sicht eines Generals erzählt, der an Alexanders ...

  1. #1
    Kosmokrator
    Avatar von AKira223
    Registriert seit
    03.08.2001
    Ort
    Xanadu
    Alter
    29
    Beiträge
    14.972
    Name
    René

    Alexander

    Guden Tach,

    wie immer zuerst einmal der Inhalt:
    Der Film ist aus der Sicht eines Generals erzählt, der an Alexanders Seite gekämpft hat und nun in Ägypten lebt. Dabei erzählt er dann:
    Alexander kämpft gegen Dareios, unterwirft das Perserreich, zieht bis zum Hindukusch, um die andern Völker zu unterwerfen. Und wenn er schonmal so weit ist, denkt er sich: na dann kann ich mir auch Indien holen und somit die ganze bekannte Welt erobern.
    Zwischendurch muss er sich die Intrigen von seiner geilen Mutter (Angelina Jolie) anhören, mit Hephaistion, seinem Liebhaber (>_<), liebeleien austauschen und Verschwörungen bekämpfen. Das ist so im groben der Inhalt.....

    wo fang ich an... mh, also, vorweg:
    Der Eintrittspreis in KH war ja mal happig. 8,50Euro,ey, so langsam gehts los. Das sind 17 DM für eine FIlm, was gehten ab. Fürher haben Filme mit überlände 12-13DM gekostet... Unverschämtheit -_-

    aber um auf den Film zuruckzukommen:
    Der Film ist nur was für Leute, die sich für Geschichte interessieren und Homosexualität für 3 Stunden ertragen können.
    Für Geschichte interessiere ich mich sehr, über diese ********elei....mh... mit Mühe und Not hab ichs ausgehalten und drüber hinweggesehen.

    Damit wären wir auch schon beim ersten Punkt: die Homosexualität!
    In dem Film wird drei Stunden lang drauf hingewiesen das Alexander mehr auf Männer spitz war als auf Frauen, sodass es einem spätestens nach 2 Stunden zum Hals raus hing >_<
    Ich muss aber sagen, dass der Film zu keinem Schwulenporno ausgeartet ist. Die haben sich einmal geküsst... aber ansonsten immer so gierige Blicke zueinander geworfen und mit ihren Muskeln geportzt und so.... das war.... *brrrr*
    Aber nun gut

    ein weiter beachtenswerter Punkt ist: die Schlachten!
    *räusper* ein bissel wenig für 3 Stunden Film. 2 Schlachte insgesamt, aber die waren richtig geil. Die Erste ging gegen Dareios. War sau geil in Szene gesetzt, keine Frage. Die zweite Schlacht fand dann in Indien statt,gegen die Kriegselefanten. Ein wenig Hektik alles, man sieht nur für 1-2 Sekunden igrendwelche Leute, die irgendwelche Inder abstechen oder Kriegselefanten, die alles platt machen... ein wenig rasch ging das alles von statten...
    aber dafür mächtig blutig. Bei beiden Schlachten hat Oliver Stone nicht mit Blut gegeizt. Man sieht wie die Leute sich mit den Schwertern massakrieren, skalpieren oder einfach nur abstechen... wie Pferde und Elefanten auf übelste Weise abgestochen werden...

    aber atemberaubend in Szene gesetzt.

    Als letztes möchte ich noch die Sprunghafigkeit des Films erwähnen.mh... hat mir nicht so gefallen.
    hier muss jetzt der Spolingcode kommen, weil das argh viel von der Geschichte vorweg nimmt
    Spoiler:
    Das sprunghafte kommt wahrscheinlich zu die Erzählweise des Generals, weiss ich nicht mehr so genau, aber hier mal einige Beispiele, die völlig zusammenhanglos nebeneinander stehen und wenn man selbst nicht einwenig mit denken würde, würde man gar nichts mehr verstehen:
    Alexander beginnt Streit mit seinem Vater, daraufhin weist ihn sein Vater außer Landes! Nächste Szene, ein paar Jahre in der Zukunft: Alexander ist der Führer der Makedonen und kämpft gegen die Perser und alle sind glücklich >_<
    anderes Beispiel: bei der Schlacht gegen die Perser selbst. Alexander wirft Dareios einen Speer über, wirft aber danneben. Daraufhin zieht sich Dareios zurück und gleich heißt es: SIEG, wir haben gewonnen.
    was war das denn? Nur weil der König ein paar Meter nach hinten weicht ist die Schlacht noch lange nicht gewonnen und was war das denn für ein blöder König. Ich wäre 20meter nach hinten geritten und hätte mich dort neu postiert/formiert... aber der Feigling Dareios zieht sich gleich zurück.......
    ja,und dann gehts weiter mit solchen Srpüngen: Alexander hat die Schlacht gewonnen, schwupp die wupp gehört ihm das ganze Perserreich, dabei lebt Dareios noch. >_< und kaum ist er in Babylon eingezogen, ist er auch schon wieder am Hindukusch für 3 Jahre und jagt Dareios. da hat die Verknüpfung zwischen den einzelnen Ereignissen gefehlt


    nach einer Stunde ging mir auch Angelina Jolie aufn Sack, weil sie ständig,ununterbrochen, in jeder Szene irgendwelche bekloppten Verschwörungstheorien gegen Alexander vom Stapel gelassen hat.
    Das war nach einiger Zeit sehr ermüdend.
    -------------------------------------------------
    Fazit: Der Film ist nur was für Leute, die sich für Geschichte interessieren.Des Weiteren lohnt sich der Gang ins Kino kaum, weil es zum einen verdammt teuer ist, zum andern (Achtung!) viel zu viele wichtige Dialoge und zu viele wichtige Personen gibt, um die sich alle bei 1mal ansehen zu merken. Die Generäle von Alexander haben alle so komsiche Namen, sodass man die nit auseinander halten kann, da sehen manche gleich aus, und es sind viel zu viele.
    Die Dialoge... schön und gut, bringen Leben in den Film und helfen dabei, die Figur zu verstehen (was wirklich Top ist!), aber es sind doch ein wenig zu viele für nur einmal anschauen.
    mit der Bewertung tue ich mir schwer: ich lege mich aber mal auf 7 Punkte fest. Und das ist noch gnädig. Für Leute, die mit Geschichte nix anfangen können, wird der Film bei 4-5 Punkten rumdümpeln, von Leuten, die nur Action haben wollen und keinen Bock haben bei einem Film mitzudenken, wird er nur einen bekommen.
    Mein Rat an euch: Wartet bis er im Fernseh läuft oder auf DVD rauskommt. Wenn Oliver Stone noch ein paar gescheite Zusatzsachen auf die DVD mit draufpackt, kann das ne ordentliche und gescheite DVD werden, die ich mir holen würde.

    ps.: Ich habe von einer Freundin gehört, dass dem Film vorgewrofen wurde, historisch Inkorrekt zu sein, sprich: FALSCH!
    öh, mir ist da aber nichts schwerwiegendes aufgefallen o_0 (wobei mir die Arguemente der Gegenseite fehlen). Was ich ein klitze kleines wenig bmängele: ALexander war ein Säufer! Die Makedonen haben sich täglich voll laufen lassen, dass ist historisch Bewiesen. Im Film erlebt man Alexander nur 2mal betrunken. Sein Vater dagegen ist fast ständig betrunken und reagiert dem entsprechen brutal. nur an ihm wird ein wenig deutlich, was die makedonischen Führer für Säufer eingentlich waren

  2. #2
    Hm, was sind Makedonen?

    Der Film hört sich ja net sehr gut an
    Bestenfalls mal, für ne Fernsehnacht oder so -_-
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

  3. #3
    King of Queens
    Avatar von Jörg
    Registriert seit
    06.06.2002
    Ort
    - - -
    Alter
    34
    Beiträge
    8.732
    Nick
    - - -
    Clans
    - - -
    naja,is net persönlich gemeint aki,aber muss schon wieder sagen: nein danke
    hab troja gesehn,der war gut,aber alexander hat mir das making of gereicht,einfach n billiger abklatsch,ziemlich ähnlich wie troja,nur net so gut finde ich,ne nicht so schöne frau,ein nicht so supertoller superheld nicht so tolle schlachten en masse und leider auch net so charismatische darsteller...
    naja,aber gibt sicher genug collin farrel fans
    mfg Jörg

  4. #4
    Kritiker
    Avatar von Lester
    Registriert seit
    26.11.2003
    Ort
    Augsburg
    Alter
    28
    Beiträge
    6.765
    Clans
    OKTRON
    Löscht mal die Bilder -.-


    Makedonen = Mazedonen
    In der Ruhe liegt die Kraft. Wer viel ruht, der viel schafft.

  5. #5
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Also mir geht's so wie Jörg. Ich hab mir das Making Of angeguckt und das hat mir gereicht. Zu allererst: Angelina Jolie als Mutter von Colin Farrell?! Seeeehr glaubwürdig. Zum anderen meinte Oliver Stone in dem Making Of dauernd, Alexander wäre für ihn ein Prometheus der Menschheit (Prometheus war laut griechischer Mythologie ein Titan, der den Menschen das Feuer schenkte und ihnen somit Kultur und Zivilisation gab) und ein Kosmopolit gewesen. Eine solch verklärte Darstellung von Alexander dem Großen kann kaum wahrheitsgetreu sein.

    Auch billig fand ich die Sache mit der Homosexualität, die in dem Film vor allem dazu da ist, um künstlich zu polarisieren. Man wollte PR haben, indem man einen Rummel um die Homosexualität veranstaltet, der Leute in die Kinos locken soll.

    Zweifelhafter Film, der im Kielwasser von Troja und ähnlich lächerlichen Filmen mitschwimmt. Ich fürchte mich jetzt schon vor möglichen Filmen wie "Caesar" oder "Hannibal". Mir graut's.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  6. #6
    Gefreiter
    Avatar von Escaflone
    Registriert seit
    30.05.2002
    Alter
    32
    Beiträge
    158
    Clans
    @CnC@ Mast3r
    Ich hab den Film gesehen und sage nur´: purer bullshit. kein kinogang wert, nit mal 1,65 (falls man den in 4 monaten in der videothek ausleihen möchte)
    Visions_of_Escaflowne@hotmail.com

  7. #7
    UF Supporter
    Avatar von BseBear
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    31
    Beiträge
    3.945
    Name
    Michael
    Nick
    bsebear
    Jop geht mir genauso...

    Hab ihn gestern mit ein paar Kumpels angeguckt und berauschend war der echt nicht...

    Das Komischste war ja wohl die Schlacht gegen die Inder... Man sieht dort die griechischen Phalanxen vor Angst zittern, als die Elefanten kommen und wie Overlords über alles drüber rennen, was da steht. Man denkt sich schon "hmm pwnt" aber irgendwie gewinnt Alexander die Schlacht auch noch, obwohl er stark verletzt wrid?! Wie geht das denn? Die Schlacht sieht die ganze Zeit so hoffnungslos aus, da die Elefanten alles platt machen aber auf einmal hamn se auch das gewonnen...

    Und das mit dieser homosexuellen Ader Alexanders war wenigstens fürn paar Lacher gut^^

    Alles in Allem ein Film, den ich mir nicht nochmal angucken würde...

  8. #8
    Kosmokrator
    Avatar von AKira223
    Registriert seit
    03.08.2001
    Ort
    Xanadu
    Alter
    29
    Beiträge
    14.972
    Name
    René
    @ Makedonen: schönen gruß an erdkunde und pisa


    Die Schlachten bei Alexander können mit denn von Troja mithalten.Aber schön Jörg, das du Troja ins Spiel mit reinbringst. Denn Alexander sieht sich als Achilles, Hephastion ist Patroklos. Überhaupt beziehtsich der Film stark auf die griechische Antike, von daher ist Alexander ein genauso guter Held wie Achilles

    @BseBear: jupp, stimmt, Indien hab ich auch nicht so ganz verstanden. Die Griechen&co werden niedergemetzelt, am Schluss gewinnen sie doch, und dann ziehen sie sich doch wieder zurück >_<


    achja, was ich aber oben vergessen hatte: Die Musik war sehr gut! Von Vangelis, der auch schon die Musik zu "1492-Eroberung eines Paradieses" machte. die war wirklich gut und passte zum Film

  9. #9
    Heyyyyy, ich bin nunmal nicht gut in so 'nem dummen Bereich wie Erdkunde >_<
    Love isn't finding the perfect person, it's learning to love an imperfect person perfectly!

  10. #10
    Ще не вмерла Україна
    Avatar von Outsider
    Registriert seit
    17.07.2002
    Ort
    C
    Alter
    32
    Beiträge
    12.598
    Name
    Sören
    Clans
    AGFA
    Das ist doch eigentlich offensichtlich, dass der Film grober Dummschwall ist. Troja war Mist (was eigentlich auch klar war), aber scheinbar erfolgreich. Also kotzt Hollywood jetzt noch mehr Historienschinken aus, so wie damals in den 1950'ern.

     ・sialdan:bautarstæinar:stanta:brauto:nær:nema:raisi:niþR: at:niþ ・

  11. #11
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    ja! ja! mehr antikensandalenfilme!!!!

    die italoschinken waren schlecht, das heute is einfach nur grottig...

    wieviele filme durch ihre stars zum kassenschlager werden, obwohl das konzept, die umsetzung, die thematik und überhaupt alles scheiße is... hm...

    aber solange leute wie angelina joli und colin farrel so nen personenkult a la mao zhe dong um sich haben wird sich darin auch nichts ändern...


    merkwürdig eigentlich, warum vin diesel filme so floppen...

    shice sieht er doch ned aus (oder empfinden frauen das anders?)
    die filme sind genauso hohl wie pearl harbour, titanic, troja oder andere neue sauteuere filmumsetzungen bescheuerter vorlagen

    ich warte eigentlich nur auf WTC2001 the lovestory... uiiiii wie romantisch...

    oder DIE FLUT 2! das wärs doch oder?!

    100.000 menschen krepieren, aber angelina joli und brad pitt finden vor ihrem tod noch die große liebe....

    ich bin der festen überzeugung, das schwachsinn immer übertroffen werden kann... es gibt keine ununterbietbare grenze...

    hauptsache die besetzung ist zeitgemäß...
    cya

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Richter Alexander....
    Von FirstDai im Forum Kuschelecke
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 21:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •