+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Ein neuer PC

Eine Diskussion über Ein neuer PC im Forum Kaufberatung. Teil des Technik Ecke-Bereichs; Heya ihr Schurken, ein Kumpel fragte mich, was er denn so machen könnte, wenn er einen neuen PC kaufen will. ...

  1. #1
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von .deviant
    Registriert seit
    01.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.663

    Ein neuer PC

    Heya ihr Schurken,
    ein Kumpel fragte mich, was er denn so machen könnte, wenn er einen neuen PC kaufen will. Ich mag ihm da jetzt keinen Unfug raten, deshalb frag ich lieber hier mal, weil ich mir hier sicher bin, dass hier einige mit gutem KnowHow rumlaufen.
    Also seine Anforderungen...er möchte gern bissl Zocken können, das Ding soll stabil laufen und das auch noch 2-3 Jahre ohne Mucken tun. Dabei ists egal, ob man über nen andren Grafikchip jetzt vlt noch 0.375% mehr Leistung rausholt. Das ganze soll einfach ein nettes Rundumpaket an PC sein. Monitor hat er. Das Budget beläuft sich so auf 1000€ als grobe Obergrenze. Wobei es glaub ich nicht schlimm ist, wenn er jetzt 1056€ kostet
    The poetry that comes from the squarin' off between
    And the circling is worth it, finding beauty in the dissonance

  2. #2
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Apokus
    Registriert seit
    11.09.2001
    Ort
    was konstruktives
    Beiträge
    4.546
    Clans
    was konstruktives
    Schau mal Zeit für ein Upgrade! <- da rein ^^ Da gabs die Diskussion vor kurzem schon weitgehend und vor allem aktuell eigentlich, vielleicht reicht das ja schon.
    Seitdem hat sich jedenfalls meines Wissens nach nicht viel geändert... ich würd jedenfalls weiterhin nen System um die Sandys empfehlen...

  3. #3
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von .deviant
    Registriert seit
    01.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.663
    Ehrlich gesagt verlier ich mich in dem Thread ein bisschen. Bin den jetzt mal durchgegangen. Aber da sind so viele Meinungen, die einfach im Raum stehen, teilweise unkommentiert...dass ich einfach nicht weiß, was davon wirklich sinnvoll ist und was nicht :/
    The poetry that comes from the squarin' off between
    And the circling is worth it, finding beauty in the dissonance

  4. #4
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Apokus
    Registriert seit
    11.09.2001
    Ort
    was konstruktives
    Beiträge
    4.546
    Clans
    was konstruktives
    Der Rechner von HandofNod zum schluss... das dürfte z.B. ne recht gute Wahl sein. Gehäuse und "sonstige" Ausstattung wieviele Festplatten ect sind selbstverständlich eigene Vorstellung aber nen core i5-2400 oder 2500 mit nem System drumherum sollte seinen Anforderungen eigentlich genügen.
    Bei der Graka könnte er ggfs ne Stufe nach oben wenn sein Budget es zulässt aber sonst...

  5. #5
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    Zitat Zitat von Apokus Beitrag anzeigen
    Der Rechner von HandofNod zum schluss... das dürfte z.B. ne recht gute Wahl sein. Gehäuse und "sonstige" Ausstattung wieviele Festplatten ect sind selbstverständlich eigene Vorstellung aber nen core i5-2400 oder 2500 mit nem System drumherum sollte seinen Anforderungen eigentlich genügen.
    Bei der Graka könnte er ggfs ne Stufe nach oben wenn sein Budget es zulässt aber sonst...
    Ja, dem kann ich nur beipflichten.
    Wenn er ein Budget von 1.000 Euro hat, ist ohnehin nix unter X6 oder Sandy Bridge zu empfehlen, denke ich. So viel hab ich inzwischen auch kapiert.
    Was ich so gelesen und mitbekommen habe, sind aber die i5 bzw. i7 Modelle den AMD-Prozessoren vorzuziehen.
    2012 hab ich gelesen kommt der Sandy Bridge Nachfolger (Ivy Bridge) heraus. Soll circa 20% schneller sein. Also falls er noch warten möchte, bis dahin.
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  6. #6
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von .deviant
    Registriert seit
    01.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    5.663
    Kann er nicht Sein Rechenknecht knickt z.Z. gewaltig ein Ist also nicht nur ein Upgrade, sondern ein benötigter Ersatz
    The poetry that comes from the squarin' off between
    And the circling is worth it, finding beauty in the dissonance

  7. #7
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Apokus
    Registriert seit
    11.09.2001
    Ort
    was konstruktives
    Beiträge
    4.546
    Clans
    was konstruktives
    Der Ivy möchte erstmal fertig entwickelt, erstmals produziert und dann verteilt werden
    Was er dann leistet steht erstmal auf nem anderen Blatt und zudem kann man ihn nach aktuellen Aussagen anschliessend auf dem gleichen Board wohl weiter betreiben (wahrscheinlich allerdings nach nem Bios update ect).
    Wenn man also zur Einführung des Ivys den alten Sandy für nen guten Preis raushauen kann und sich die PL auf den Ivy lohnt, ist das restliche System nach aktuellem Stand wohl voll aufwärtskompatibel für die Differenz verkaufspreis Sandy - neupreis Ivy.
    Da muss man also eher weniger auf den neuen Ivy warten.
    Der Ram und alles was außer der Graka sonst drumherum ist dürfte auch bis zum Ivy nicht grandiosen Schwankungen unterliegen da diese Hardware in den aktuellen Leistungssteigerungen immer weniger ausmachen. Revolutionäres ist auch nach aktuellem Stand auf dem Gebiet nicht zu erwarten.
    Bis zum Ivy hingegen darf man wohl davon ausgehen das sowohl AMD wie auch Intel neue GPUs auf den Markt geworfen haben die vllt ne Überlegung wert wären allerdings werden wohl auch diese nicht soweit ab sein von den Leistungen der aktuellen. Da würd ich eher weniger Stromverbrauch usw vermuten als xx% mehr Leistung fürs gleiche Geld.

    Die Alternative AMD müsste als Konkurrenz zum Intel weiterhin erstmal den Bulldozer auf den Markt bringen so das man sehen kann ob er eine Alternative zum Sandy wäre, die aktuellen Prozis ala 1100T usw sind ja Preis/Leistungsmässig nichtmal ansatzweise in der nähe des Sandy. (Gleicher Preis und bis zu 50% weniger Leistung @ Games)
    Vor Juni ist aber nicht mit einem Marktbeitritt zu rechnen.

    Daher kann man eigentlich aktuell nur zum Intel greifen.
    Ich persönlich würd zu nem 2500er greifen, nen 2400er dürfte den Job genauso machen hat aber weniger Reserven nach oben.
    Der 2600er ist hingegen schon wieder zuweit weg vom Preis als sich dort der größere Takt noch auszahlen dürfte.
    Das System drumherum ist dann eigentlich nur vorliebemässig zu gestalten.
    Beim Motherboard wirds wohl auf nen H67 Chipsatz rauslaufen von Anbieter "is relativ egal" sofern er nicht übertakten will. Onboard Chip Support vernachlässige ich mal da sie zum zocken eher nicht taugen... womit man schon bei der Graka ist.
    Will er ne High End Graka für 500€ oder lieber in 2 Jahren notfalls ne neue 150-200€ Graka kaufen?
    Solls ATI oder Nvidia sein? (Da gibts für jede Vorliebe etwa gleich gute Karten, die Unterschiede sind "relativ" gering, lediglich beim P/L gibts dann unterschiede mal in die eine oder andere Richtung.. ich persönlich würd z.B. ne HD 6870 für 150-170€ nehmen)
    Ram ist sowas von furzpiepegal.. 4GB 1333er von egal wem für den geringsten Preis.
    Festplatten, Gehäuse nach belieben, ne SSD wäre eventuell ne überlegung wert wenn er die 1000€ möglichst auch verpulvert haben will
    Netzteil.. ach da les dir einfach die Diskussion in dem von mir verlinkten Thread durch und such dir ne passende Meinung zu aus

  8. #8
    Oberfeldwebel
    Avatar von Just-Me
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Zürich
    Alter
    29
    Beiträge
    2.104
    Nick
    Kriegsstratege
    Zeitpunkt des Kaufs?

    Neue Produkte gibts erst ab Juni. (vorraussichtliche Vorstellung an der E3: AMD Bulldozer (CPU); die dazugehörigen Mainboards gibts schon.)
    AMD Southern Islands (GPU) könnten auch schon dieses Jahr erscheinen, aber darüber gibts kaum noch Infos. Irgendwann zwischen Juni 2011 und Juli 2012.

    Wenn es also jetzt ein kompletter PC sein soll, dann kommen nur der i5-2400 oder der i5-2500K für Übertakter (P67-Mainboard ist Pflicht) in die engere Auswahl.

    Alles Weitere kann man hier nachlesen. Diese Seite wird ständig aktuell gehalten.
    http://www.computerbase.de/forum/sho...d.php?t=215394

    Mit deinem Budget Euro käme eine GTX 580 oder eine SSD (60GB oder 120GB) in Frage.
    Ich würde auf eine SSD und auf eine HD 6970 2GB setzen. So spart man noch etwas am Netzteil. Dazu ne schöne Caviar Green als Datenplatte. Den Rest kann man 1:1 aus CB übernehmen. (900-Euro Rechner)
    Fehlen dann noch Windows 7 und ev. ein CPU-Kühler zum Übertakten.
    Geändert von Just-Me (06.04.2011 um 20:07 Uhr)
    Ich gehe taktisch vor, ich greife ihn dort an, wo ers am wenigsten erwartet....MOUAHAHAHAHAHA

    Beschissene Signatur, ausserdem ist sie viel zu gross, du Flegel*.
    Halte dich verdammt nochmals an unsere Regeln!
    Mit entnervten Grüssen- die Vereinten-Foren-Verwaltung

    *zensiert.

  9. #9
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Apokus
    Registriert seit
    11.09.2001
    Ort
    was konstruktives
    Beiträge
    4.546
    Clans
    was konstruktives
    Beim Prozessor bist du für 10€ mehr zu knausrig und willst nur nen 2400er obwohl der 2500er zum Teil deutlich mehr aus dem "egal welchen" Ram rausholen kann, um dann bei der Graka 150-300€ mehr für vllt 25% Mehrleistung rauszuhauen in nem Bereich den nichtmal ne aktuelle Techdemo wirklich fordert?

    Und nen CPU Kühler fehlt so oder so... der Boxed Kühler der dabei ist, schafft laut Intel nur 75 TDP... der 2xxx hat allerdings 95 TDP...

    Edit: Das Faq im CB Forum ist lustig.. da werden aussagen gemacht die entweder tlw klar veraltet sind und nicht begründet werden (warum sollten Gamer jetzt z.B. noch auf einen 1156 Sockel setzen?) oder gleich von aktuellen Tests @ CB klar widerlegt werden wie z.B. teilweise die Ram Geschichte was die Vorteile der geringen Latenzen angeht...
    Geändert von Apokus (06.04.2011 um 22:41 Uhr)

  10. #10
    Oberfeldwebel
    Avatar von Just-Me
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Zürich
    Alter
    29
    Beiträge
    2.104
    Nick
    Kriegsstratege
    Der Preisunterschied beträgt mindestens 15 Euro, also 10 Prozent höhere Kosten bei max. 6 Prozent höherer Leistung. Deswegen macht man mit dem i5-2400 absolut nichts falsch. Hier gehts nur um winzig kleine Performance-Unterschiede. Man könnte auch etwa 10-15 Euro mehr für ein P67-Mainboard ausgeben und schon hat der i5-2400 eine höhere Leistung als der i5-2500 mit nem H67-Mainboard.
    Für weitere 7 Euro mehr als den i5-2500 gibts den i5-2500K, den man auf 4.5 GHz übertaktet. Warum also einen i5-2500 kaufen, wenns man für 7 Euro mehr über 1 GHz mehr Leistung bekommt? Wieso sollte man hier "knausrig" sein? In meinen Augen ist der i5-2500K die interessanteste der angebotenen Prozessoren in diesem Preissegment.

    Thema Graka: Natürlich ist das P/L-Verhältnis nicht optimal. Aber da die Mehrheit der Spiele viel stärker von der Grafikkarte als von paar CPU-MHz abhängen, gibt man bei einem Budget von 1000 Euro gerne etwas mehr Geld für die Graka aus. So einfach und sinnvoll übertakten wie die Intel CPU lassen sich Grakas ja leider nicht nicht. Aber ich hab persönlich sowieso die HD 6970 und nicht die GTX 580 vorgeschlagen. Ist ne Budget- & Vernunftsfrage.
    Auslasten lassen sich die Grakas aber ohne Weiteres. Dafür braucht man keine Techdemos. Einige Mods oder einige Filtereinstellunegn sorgen schon dafür, dass die Grafikkarte beansprucht wird. Ausserdem erscheint Ende 2011 BF3. Was da alles an technischen Schnickschnacks daherkommt dürfte in dieser Dispziplin eigentlich fast jedes aktuelle Spiel in den Schatten stellen. Von daher wäre für BF3-Spieler eine GTX 580 sicher auch nicht ganz verkehrt.
    Wer eine Performance-Grafikkarte kauft, benötigt auch nicht unbedingt einen Sandy Bridge PC (zumindest, wenn der PC nur zum Gamen gedacht ist).

    Und nen CPU Kühler fehlt so oder so... der Boxed Kühler der dabei ist, schafft laut Intel nur 75 TDP... der 2xxx hat allerdings 95 TDP...
    Solange Sandy Bridge bei 100 Prozent Auslastung nicht throttelt, muss man darüber nun wirklich keine Sorgen machen. Ansonsten würde Intel mit diesem Kühler keine Garantie von 3 Jahren geben. Bei einer guten Gehäusedurchluftung (was mit dem Cooler Master CM 690 II absolut gegeben ist) ist man auf der sicheren Seite. Einen Kühlerwechsel kann man machen, wenn einem der Stock-Kühler zu laut ist und/oder man wie ich erwähnt habe übertakten möchte.

    Was ist mit der Ram-Geschichte?
    Sandybridge --> egal. AMD --> nicht egal. Von daher verbaut man gerne die günstigen CL9-Ramsteine bei Sandy Bridge.

    Das 550-Euro System ist aber tatsächlich veraltet. Die AMD-Variante ist aber i.O.
    Wenn du Kritik zu dieser Seite hast, würde ich dir empfehlen, diese im offiziellen Diskussionsthread kundzutun. Davon haben alle was.

    http://www.computerbase.de/forum/sho...d.php?t=332695
    Geändert von Just-Me (06.04.2011 um 23:32 Uhr)
    Ich gehe taktisch vor, ich greife ihn dort an, wo ers am wenigsten erwartet....MOUAHAHAHAHAHA

    Beschissene Signatur, ausserdem ist sie viel zu gross, du Flegel*.
    Halte dich verdammt nochmals an unsere Regeln!
    Mit entnervten Grüssen- die Vereinten-Foren-Verwaltung

    *zensiert.

  11. #11
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Apokus
    Registriert seit
    11.09.2001
    Ort
    was konstruktives
    Beiträge
    4.546
    Clans
    was konstruktives
    Zitat Zitat von Just-Me Beitrag anzeigen


    Solange Sandy Bridge bei 100 Prozent Auslastung nicht throttelt, muss man darüber nun wirklich keine Sorgen machen. Ansonsten würde Intel nicht diese Kühler mitliefern. Bei einer guten Gehäusedurchluftung (was mit dem Cooler Master CM 690 II absolut gegeben ist) ist man auf der sicheren Seite. Einen Kühlerwechsel kann man machen, wenn einem der Stock-Kühler zu laut ist und/oder man wie ich erwähnt habe übertakten möchte.
    Da ich gerade am zocken bin nur die Kurzfassung:
    Er macht es aber.
    Ich habs im anderen Thread ausführlich dargestellt inklusive Temperaturverlauf unter last usw.
    Die Gegendarstellung von Djrove kam niemals, er hat immer nur mit einem 20% System @ Starcraft 2 argumentiert der Lüfter würde ausreichen.
    Dies ist jedoch nicht richtig und daher ist der Lüfter nicht ausreichend.
    Ab etwa 70% Last reicht der Boxed Kühler vorne und hinten nicht mehr.
    Dazu dann noch die Offz auslegung von Intel das der Kühler maximal nur 75 TDP schafft... der 2400er hat aber lockere 95 TDP.

  12. #12
    Oberfeldwebel
    Avatar von Just-Me
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Zürich
    Alter
    29
    Beiträge
    2.104
    Nick
    Kriegsstratege
    Ab etwa 70% Last reicht der Boxed Kühler vorne und hinten nicht mehr.
    Wieso? Throttelt die CPU dann bei dir?

    Anandtech hat 4.4 GHz mit dem Stock Kühler erreicht, absolut stabil




    Könntest du bitte die Quelle für die TDP des SB-Kühlers angeben?


    edit:

    Alle Modelle ob K- oder Nicht-K setzen auf einen Kühler, der sehr ähnlich zu jenem der Clarkdale- und Lynnfield-Versionen ist. Allerdings hat sich Intel gegen radial ausgerichtete Kühlfinnen entschieden und setzt stattdessen wieder gekrümmte Aluminium-Finnen ein. Dieser Kühler gefiel uns dabei in Sachen Laufruhe im Idle recht gut und dürfte für die meisten Anwender absolut ausreichen. So lagen bei uns die Kerntemperaturen ermittelt mit CoreTemp im Idle fast 70 °C unter der maximal zulässigen Temperatur – bezeichnet als TJunction. Diese beträgt gemäß CoreTemp bei den "Sandy Bridge"-Ablegern für den Sockel 1155 98 °C. Unter Volllast betrug die Differenz immerhin noch knapp 30 °C. Der Lüfter des Boxed-Kühler drehte dabei gerade einmal mit maximal 1700 Umdrehungen pro Minute und war damit angenehm unauffällig.
    Erst wenn wir mit einem Föhn die Ansaugluft des Kühlers auf 70 °C – statt 21 °C – erwärmt haben, drehte der Lüfter auf 3200 Umdrehungen pro Minute hoch und war dann deutlich wahrnehmbar. Verglichen mit einer Radeon HD 5830 unter Volllast war es jedoch immer noch leise . Alle Temperaturen sind dabei durchaus plausibel, denn unsere Messungen am Rande des Heatspreaders mit Hilfe eines Temperaturfühlers und unserem Metex-Multimeter ergaben 24 °C im Idle und 50 °C unter Last.

    Alles in allem muss man somit festhalten, dass die "Sandy Bridge"-Modelle äußert kühl agieren und damit selbst der kleine Boxed-Kühler aus einem geschlossenen Gehäuse heraus nicht wahrnehmbar sein wird.


    http://ht4u.net/reviews/2011/intel_s...re/index31.php

    98C tJMax ist die max. Temperatur. Throttle mit 95 Grad Celcius, wenn ich mich nicht irre.
    Geändert von Just-Me (07.04.2011 um 00:16 Uhr)
    Ich gehe taktisch vor, ich greife ihn dort an, wo ers am wenigsten erwartet....MOUAHAHAHAHAHA

    Beschissene Signatur, ausserdem ist sie viel zu gross, du Flegel*.
    Halte dich verdammt nochmals an unsere Regeln!
    Mit entnervten Grüssen- die Vereinten-Foren-Verwaltung

    *zensiert.

  13. #13
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Apokus
    Registriert seit
    11.09.2001
    Ort
    was konstruktives
    Beiträge
    4.546
    Clans
    was konstruktives
    Da der Server gerade abgekackt ist auf dem ich war nun ausführlicher

    Waren dabei alle Kerne übertaktet?
    So sah das bei nem Bekannten aus als der Boxed drauf war und die CPU mal n bisl getoastet wurde (CPU Kühler war auch richtig installiert und hatte soliden sicheren Kontakt,alle 4 .... Plastikwitze... waren mit dem maximal möglichen Druck befestigt bis ... zur Abmontage... das dingen ist von der Robustheit btw der größte Schrott, beim Abmontieren sind 2 der Plastikbefestigungen beim aufdrehen abgebrochen... Geiz ist halt Geil nur nicht wenns darum geht billigstes Plastik für die Montage mit Druckbefestigung zu nutzen ...):
    Spoiler:

    Für mich eindeutig das der Kühler nicht wirklich die Leistung bringt die er bringen muss... da wären 20€ für nen günstigen Zalman locker angebracht meiner Meinung nach.
    Zeit für ein Upgrade! <- Da sind dann auch Bilder von DjRoves system bei, 55°C obwohl nur ein Kern wirklich arbeiten muss bei Starcraft 2 usw...
    Das Intel ihn ausliefert ist aber klar, solange du die CPU sich selbst regeln lässt killt sie sich ja nicht... also reicht der kleine Kühler solange wie du nur 75 TDP abführen willst, darüber hinaus fährt sich die CPU halt auch runter auf diesen Wert.
    4,4 GHz halte ich aber für gewagt außer sie ham ne Boxed Variante der ersten Generation bekommen. Da waren noch die für 120 TDP konzipierten Boxed Kühler bei (für 130 TDP Prozis.... ) und nicht die billig sch... die jetzt dabei ist.

    Leider sind aber die meisten Tester so vernünftig und schmeissen das dingen umgehend auf den Müll und nutzen einen der vernünftigeren Kühler... so das es keine weiteren nennenswerten Benchmarks über diese Kühler gibt..

    EDIT: da du deinen Post gerade editiert hattest während ich Schrieb:
    Quelle für die TDP des Kühlers ist der Beipackzettel gewesen, müsste mal schauen ob ich den nochmal in die Finger kriegen kann oder ob er entsorgt wurde.
    Alternativ z.B. http://www.alternate.de/html/product...PU-K%C3%BChler <- dort die Beschreibung nehmen.
    Ich schau auch mal bei Intel ob sich da noch was tut.


    Aber zum Rest deines Postings gerade

    Preise für den 2400 beim Hardwarehändler meines Vertrauens 164€
    Preis für den 2500 beim gleichen für 176€ sobald wieder da... gut sind 12€ also gut... liegen wir beide etwa gleich weit weg mit der Einschätzung aber ok, auch mit 15 kann ich ggfs leben. Dafür ist der 2500er in Verbindung mit gleichen Ram je nach Anwendung bis zu 10% schneller.. z.B. bei Civ5 sind z.B. 8% usw.
    Also nicht nur die reine Rechenleistung der CPU spielt da ne rolle warum ich eher für den 2500er wäre, auch die weitere HW die dahinter steht.

    Die letzten 7€ hab ich deshalb nicht in Angriff genommen weil realistischerweise 99% kein Interesse daran haben ihren Rechner auch zu übertakten... das wären dann z.B. wieder rausgeworfene Kröten...
    Wer liest sich da schon ein um rauskriegen zu können was er machen muss usw? In der Hinsicht denk ich nur noch wenn mir einer explizit von sich aus sagt er würd das dingen auch gerne Übertakten wollen.

    Thema Graka:
    Für die heutigen Games ist eigentlich sogar noch ne 4870 mehr als ausreichend.
    Crysis 2, BFBC2, F1 2010 und andere Grafikintensive Spiele laufen damit ohne probleme bei 1680*1050 auf High mit 50-60FPS. Nicht auf Max, da fehlt der alten Karte schlicht der Dx11 Modus.
    Daher würde da wohl auch locker ne 6870er ausreichen.
    Für die Fälle die du aufgezählt hast, in denen ne 580 oder 6970 überhaupt an die Grenze kommt, müsste der Monitor der schon vorhanden ist 2560*1600 können.. ansonsten sind die Grakas bei allem was heute aufm Markt ist weit überdimensioniert... und ob BF3 z.B. überhaupt mehr Ressourcen verbrauche KANN bleibt erstmal dahin gestellt. Andere Games die in der Hinsicht an der Obergrenze anknüpfen können dürften wohl dieses Jahr nur noch F1 2011 und Dirt 3 sein, sonst fällt mir jetzt so ausm Stand jedenfalls nichts anderes nennenswertes ein *grübel*
    Wirklich unter die grenze von 40-50 Frames geht z.B. die 6870 erst ab der gerade angesprochenen Auflösung von 2560*1600, bis dahin bist du immer klar über den Wahrnehmungsgrenzen der meisten Menschen (die paar armen Säue die auch noch den Unterschied zwischen 50 auf 60 FPS merken wünsche ich an dieser Stelle mal mein Beileid )
    http://www.computerbase.de/artikel/g..._bad_company_2 <- Sieht man bei BFBC2 hier z.B. recht deutlich..
    Da ist kein wirklicher Grund gegeben nun bereits hier 300-500€ alleine für die Graka auszugeben... je nach dem was im Herbst/Frühjahr an HW kommt könnte es sogar billiger sein jetzt 150€ + dann 200€ auszugeben um eventuell die gleiche Leistung zu erhalten wie jetzt für 450€. (Aber genauso wie keiner weiss was bis dahin überhaupt noch kommt an Software, weiss halt auch keiner was die HW bis dahin bringt.. witzlos also ansich darüber zu spekulieren was "irgendwann" "irgendwas" leisten kann/muss)

    Wenn aber schon spekuliert wird was in der Zukunft so sein könnte:
    Du spekulierst bei der Graka massiv auf alles was eventuell an Technik kommen könnte, den gleichen Gedanken machst du aber beim Prozi nicht.. das verwundert mich halt (nicht Falsch verstehen das war kein "Du hast ja keine Ahnung" sondern nen "das passt irgendwie nicht *gürbel" ). Übers BF3 ansich ist nichts bekannt von wegen "das wird neu gemacht und braucht..." dafür ist aber bekannt das es auch für die Konsolen kommen wird und nur ne geringe Weiterentwicklung der aktuellen Engine ist... daher wird da sicher nicht die überhyperduper neuen Features gebastelt, welche die bisherige Technik gnadenlos in den Schatten stellen wird. Das gabs noch nie bei nem Game das auf mehreren Plattformen kam und wirds wohl auch nicht geben da es die Wirtschaftlichkeit eher versaut als unterstützt. Insgesamt sehe ich persönlich aktuell GAR keinen Titel der die High End Region der HW wirklich nutzen würde.

    An nem Sandy Bridge hingegen kommst du nicht wirklich vorbei wenns ums zocken geht.
    Was willst du auch alternativ aufbauen? Nen AMD kostet im Preis schon fast das gleiche und liefert nichtmal überall 50% von dem was nen Sandy liefern kann... der 1100T z.B. kann mit KEINEM, nichtmal dem kleinsten, Sandy mithalten obwohl er vom Preis her irgendwo zwischen dem 2400-2500er lag als ichs letzte mal geschaut hatte.
    Die sahen gegen die alten i5 und i7 gut aus, gegen die neuen stinken sie leider Gnadenlos ab.. Da kriegt man fürs gleiche Geld mit den Sandys weitaus eher nen System das die nächsten 2-3 Jahre hält als mit nem 1100T System von AMD..
    Geändert von Apokus (07.04.2011 um 00:57 Uhr)

  14. #14
    Oberfeldwebel
    Avatar von Just-Me
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Zürich
    Alter
    29
    Beiträge
    2.104
    Nick
    Kriegsstratege
    Beim Übertakten deaktivierst du für Gewöhnlich den Turbo-Modus und deswegen haben alle Kerne den gleichen Takt. 4.4 GHz bei 100 Prozent Auslastung unterhalb 95/98 Grad ist daher das Ziel.
    HT4u.net hat ja selbst den Boxed getestet (der Orginal-Kühler!) und die kommen auf 30 Grad unterhalb der TJ-Max bei hoher Last bei Standardtakt. Da ist also mehr als reichlich Reserve vorhanden, um sogar übertakten zu können. Kommt noch ein gut belüftetestes Gehäuse dazu (angenommen, die Graka fehlt) müsste die Reserve nochmals höher sein.

    Die Aufgabe des Kühlers ist lediglich, die Temperatur niedrig zu halten, damit der Prozessor nicht beschädigt wird (was ja auch angeblich prima funktioniert). Die Qualität ist ja schnuppe, er muss einfach drei Jahre halten. Leise, effiziente und stabile Lüfter gibts nicht bei der Boxed-Version. Da sind wir uns ja einig.

    Wenn der Kühler nicht richtig verbaut wurde (dazu gehört auch die Wärmeleitpaste), die Zimmertemperatur ungewöhnlich hoch ist, dann besteht die Gefahr, dass die Temperatur viel zu hoch ansteigt. (Beispiel mit dem Fön siehe ht4u.net). Natürlich würde ich damit auch nicht übertakten wollen, da dieser Kühler nicht dafür ausgelegt ist. Von daher sollte man bei solchen Anwendungen den Kühler auswechseln.

    . Dafür ist der 2500er in Verbindung mit gleichen Ram je nach Anwendung bis zu 10% schneller.. z.B. bei Civ5 sind z.B. 8% usw.
    Wie kann der i5 2500 10 Prozent schneller sein, wenn die technischen Daten der beiden Prozessoren identsich sind und nur der Takt von 6 Prozent den Unterschied ausmacht?
    --> Messfehler, zu hohe Abweichungen

    Wer liest sich da schon ein um rauskriegen zu können was er machen muss usw? In der Hinsicht denk ich nur noch wenn mir einer explizit von sich aus sagt er würd das dingen auch gerne Übertakten wollen.
    Multiplikator nach oben schrauben und Temperatur/Stabilität beobachten.
    Dazu hat sogar Intel ein Werbevideo hochgeladen:


    Ist im Prinzip genauso kompliziert, wie eine Grafikkarte selbst einzubauen. Auch hiervon gibt es ein ulkiges Werbevideo von AMD:



    Nochmals. Du kannst jede Grafikkarte an ihre Grenzen treiben. Dazu reicht ja Crysis 1 schon mit den unzähligen Mods. (Crysis 2 will ich hier gar nicht erwähnen)
    Weitere Hardware-Lastige Spiele wären CiV5, Metro 2033 usw. Aber das würde jetzt zu lange dauern, um das alles auszuführen.


    Wenn aber schon spekuliert wird was in der Zukunft so sein könnte:
    Du spekulierst bei der Graka massiv auf alles was eventuell an Technik kommen könnte, den gleichen Gedanken machst du aber beim Prozi nicht.. das verwundert mich halt (nicht Falsch verstehen das war kein "Du hast ja keine Ahnung" sondern nen "das passt irgendwie nicht *gürbel" ). Übers BF3 ansich ist nichts bekannt von wegen "das wird neu gemacht und braucht..." dafür ist aber bekannt das es auch für die Konsolen kommen wird und nur ne geringe Weiterentwicklung der aktuellen Engine ist... daher wird da sicher nicht die überhyperduper neuen Features gebastelt, welche die bisherige Technik gnadenlos in den Schatten stellen wird. Das gabs noch nie bei nem Game das auf mehreren Plattformen kam und wirds wohl auch nicht geben da es die Wirtschaftlichkeit eher versaut als unterstützt. Insgesamt sehe ich persönlich aktuell GAR keinen Titel der die High End Region der HW wirklich nutzen würde.
    Versteh ich nicht. Der Prozessor spielt natürlich auch ne Rolle, sonst hätt ich doch nicht Sandy Bridge erwähnt. Oder ging es dir um die 200 MHz Takt-Unterschied?
    Grafikkarte und Prozessor müssen stimmig sein, wenns um zocken geht. Keine der Komponenten sollte zu früh die andere Komponente ausbremsen, ansonsten is das nur nicht genutztes Potential.
    Wenn du nun eine Performance-karte in deinem Rechner einbaust und ein High-End System à la Sandy Bridge, dann wird die Grafikkarte früher oder später der limitierende Faktor sein. Warum also Geld in so teure Prozessoren investieren, wenns dann auch ein Phenom II X4 955 für weniger als 100 Euro genauso tut (um die teuren hexacore ging es gar nie). Für die meisten der aktuellen Spiele reicht ja dieser Prozessor problemlos, ohne eine (zu schnelle) Grafikkarte auszubremsen.
    Hier gehts aber um einen 1000-Euro-Rechner. Dementsprechend sind die Ansprüche etwas höher und dazu gehören nunmals auch zukünftige Entwicklungen wie eben jene von BF3.
    Man wird aber ganz sicher auch mit einem Phenom II X4 955 und ner HD 6870 sehr viel Spass in BF3 o.ä. haben. Da bin ich mir ganz sicher. Die Ansprüche sind nur etwas niedriger.


    Da ist kein wirklicher Grund gegeben nun bereits hier 300-500€ alleine für die Graka auszugeben... je nach dem was im Herbst/Frühjahr an HW kommt könnte es sogar billiger sein jetzt 150€ + dann 200€ auszugeben um eventuell die gleiche Leistung zu erhalten wie jetzt für 450€. (Aber genauso wie keiner weiss was bis dahin überhaupt noch kommt an Software, weiss halt auch keiner was die HW bis dahin bringt.. witzlos also ansich darüber zu spekulieren was "irgendwann" "irgendwas" leisten kann/muss)
    Das ist genausogut auf den Prozessor übertragbar. Wieso nicht einfach in ein 70 Euro Mainboard mit nem Phenom II X4 955 und in eine Performance-Karte à la HD 6850/ HD 6870 investieren und später den Prozessor bzw. die Graka durch den Bulldozer und eine next-Gen Grafikkarte austauschen?
    Aber nicht jeder möchte so vorgehen. Daher kann ich es schon verstehen, wenn einer etwas mehr Geld in eine Grafikkarte bzw. Prozessor ausgibt (solange das nicht so extrem übertrieben ist wie mit der GTX 590 bzw. HD 6990), um so länger nicht aufrüsten zu müssen und sich darüber nicht den Kopf zerbrechen zu müssen.
    Schlussendlich ist das alles aber etwas, was dann der TE entscheiden muss, von daher komme ich jetzt zum Schluss.

    PS: Die HD 6970 kostet weniger als 300 Euro.
    Geändert von Just-Me (07.04.2011 um 03:08 Uhr)
    Ich gehe taktisch vor, ich greife ihn dort an, wo ers am wenigsten erwartet....MOUAHAHAHAHAHA

    Beschissene Signatur, ausserdem ist sie viel zu gross, du Flegel*.
    Halte dich verdammt nochmals an unsere Regeln!
    Mit entnervten Grüssen- die Vereinten-Foren-Verwaltung

    *zensiert.

  15. #15
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Apokus
    Registriert seit
    11.09.2001
    Ort
    was konstruktives
    Beiträge
    4.546
    Clans
    was konstruktives
    Schonmal kurz und knapp : Im Spoiler hast du ja meine Erfahrungen mit dem Boxed Lüfter gesehen. Dieser schafft zu keinem Zeitpunkt die notwendige Kühlleistung.
    Welchen Kühler Ht4u verwendet hat weiss ich nicht, der Boxed der bei den aktuellen Core i5-2500 verschickt wurde ist jedenfalls keiner der auf 3200 Umdrehungen kommt wie im Testbericht vermerkt.
    Der kleine schafft keine 3200 Umdrehungen... sondern hört bei maximal 2200 Umdrehungen auf.
    Das machen nur die alten für 130 TDP ausgelegten. Diese kriegst du allerdings heute wohl nur noch beim Core i7-2600k oder aber bei den alten i7 und tlw auch noch restmargen der alten i5.

    http://www.alternate.de/html/product...PU-K%C3%BChler <- Der da.. leider kein anderes Bild davon zu sehen.
    Das dieser auch über die Notwendigen Ressourcen für OC sorgen könnte mag ich nicht beurteilen oder Abstreiten.

    http://www.alternate.de/html/product...PU-K%C3%BChler <- Dieses Default Standard Boxed Mistteil hingegen sorgt für automatisches runtertakten der CPU nach wenigen Sekunden unter Volllast. (Erinnerung an den Spoiler..)

    Wie gesagt, bei dem Gif von mir weiss ich definitiv das der Kühler richtig verbaut war, der saß so bombenfest das der N00b von Besitzer aka "ich brauch keinen 20€ Kühler -> Wa warum taktet der scheiss PC runter was soll der rotz" das Mainboard am CPU Kühler heraus gehoben hatte... anstatt das Mainboard vorsichtig selbst anzufassen und rauszuheben.
    Hätte ich den nicht selbst verbaut würde ich ansonsten nen verklemmten Kühler durchgehen lassen, so aber nicht. Wärmeleitpaste war die default Schicht drauf und das Zimmer war sicher nicht 70°C warm... (eher "Frauen" freundliche 20°C ... )
    Dieser Kühler ist schlicht nicht für diese CPU ausgelegt... 75 TDP Kühlleistung für 95 TDP Max Leistung gehen nunmal nicht. (Könnte ein Grund sein warum du in den Intel Datenblättern zum thema "Thermal Solution" auch nur 3 Seiten leere Blätter vorfindest )

    Wie kann der i5 2500 10 Prozent schneller sein, wenn die technischen Daten der beiden Prozessoren identsich sind und nur der Takt von 6 Prozent den Unterschied ausmacht?
    --> Messfehler, zu hohe Abweichungen

    (Ich nehm mal CB um ne einheitliche Quelle zu haben, jetzt auch noch auf die Englischen Seiten rüberspringen und das ganze mit x verschiedenen Systemen und Testern zu belegen erscheint mir nicht ganz richtig für die Interpretation)

    Die Argumentation von wegen "Messfehler" würde ich z.B. bei Werten wie dort ->http://www.computerbase.de/artikel/a...chnitt_f1_2010 durchgehen lassen.
    Nicht aber bei http://www.computerbase.de/artikel/a...chnitt_f1_2010 <- solchen Werten. Der Unterschied ist eindeutig zu groß als das er auf "Messfehlern" basieren kann. Zudem hat sich dieses Ergebnis durch alle Benchmarks durchgezogen. Jedesmal war der 2500er mit dem gleichen Speicher besser als der 2400er, mal mehr mal weniger aber jedes mal davor.
    Von Messfehlern in Zweidutzend Programmen zu sprechen halte ich ehrlich gesagt nicht für angebracht. Messfehler kriegst du bei den Games @ hoher Auflösugn nicht aber bei den anderen.
    Multiplikator nach oben schrauben und Temperatur/Stabilität beobachten.
    Dazu hat sogar Intel ein Werbevideo hochgeladen:
    Das mag ja durchaus sein, genauso wie das Einbauen einer Graka... ich hatte auch mit meinem 233er AMD vor 10 Jahren keine PRobleme den zu übertakten und würd mir das auch jederzeit wieder zutrauen.
    Allerdings kenne ich ehrlich gesagt nicht viele Menschen die entweder Übertakten würden oder aber Hardware selbst einbauen würden.
    Nichtmal wenn du ihnen z.B. Tutorials @ YT zeigst wie einfach man nen PC zusammenbaut würden sie sich das trauen... das sind halt scheinbar Regionen für die sie nen Doktortitel haben wollen...
    Ist ja schliesslich Technologie die man nicht versteht... wie soll man sie da zusammenbauen oder übertakten können? Könnte ja was kaputt gehen...

    (Wie wärs da eigentlich mal mit ner Umfrage in nem non Hardwareforum? Hier gabs ja auch 3 die nen PC zusammengebaut haben wollten die letzten Tage und keiner hat nen K gewollt.. in den älteren Threads würd ich fast die gleiche Ansicht vermuten)




    Versteh ich nicht. Der Prozessor spielt natürlich auch ne Rolle, sonst hätt ich doch nicht Sandy Bridge erwähnt. Oder ging es dir um die 200 MHz Takt-Unterschied?
    Grafikkarte und Prozessor müssen stimmig sein, wenns um zocken geht. Keine der Komponenten sollte zu früh die andere Komponente ausbremsen, ansonsten is das nur ne Geldverschwendung.
    Wenn du nun eine Performance-karte in deinem Rechner einbaust und ein High-End System à la Sandy Bridge, dann wird die Grafikkarte früher oder später der limitierende Faktor sein.
    Und das ist eben der Punkt.
    Auch wieder @ CB der Test zu den Sandys. Dort ist nicht die 580 GTX der Limitierende Faktor sondern die CPU.. sonst müssten ja bei gleicher Graka alle CPUs gleiche Werte liefern...
    Klar, der 2600er ist vom P/L unterschied zum 2400er nicht wirklich tragbar, für den 2500er ist dies allerdings nicht mehr so deutlich der Fall. Die, lasses 15€ sein, bringen im Schnitt 5% mehr.
    Die 150€ mehr (ich nehme keine 250€ Angebote ernst die nie irgendwo positiv aufgetaucht sind, Vorkasse wollen oder aber 30€ Versandkosten usw haben) die man im Schnitt für ne 6970 zahlen muss liefern auch nur 14% mehr. Ich weiss da ehrlich gesagt nicht wie da nen wirtschaftlich sinnvoller Vergleich möglich sein soll... 15€ für 5% oder 150€ für 14% ...

    Was die "alten" AMDs angeht, so sind das egal mit welcher Graka die hier im Gespräch war, keine wirklichen Alternativen... auch die eh schon schwachen x4er nicht.
    Das sind jetzt noch maximal low budget Lösungen die schon zum Zeitpunkt der alten i5 bzw i7 nur ne Notlösung sein sollten. Im Hinblick auf die Anforderung "2-3 Jahre taugen" passen sie weitaus weniger als die 6870 im vergleich zur 580/6970.. Dx11 wird nach allem was man bis jetzt weiss auch dann noch passen. Neue Features usw werden wohl alle aktuellen Karten später gleich gut/schlecht können.

    Eins noch zu

    Nochmals. Du kannst jede Grafikkarte an ihre Grenzen treiben. Dazu reicht ja Crysis 1 schon mit den unzähligen Mods. (Crysis 2 will ich hier gar nicht erwähnen)
    Weitere Hardware-Lastige Spiele wären CiV5, Metro 2033 usw. Aber das würde jetzt zu lange dauern, um das auszuführen.
    Du versteifst dich hier auch wieder nur auf "jede Grafikkarte an ihre Grenzen treiben" um damit den Preis für ne einzelne Komponente zu rechtfertigen der 1/3 bis 1/2 der maximal zur Verfügung stehenden Summe ausmacht ... und vernachlässigst z.B. die Tatsache das es schon jetzt Games gibt die auf nem 2600er um WELTEN besser laufen als auf nem 2400er Intel... ich kann dir aktuell mindestens 3 Spiele aufzählen die auf nem i7-2600 den i5-2400 sowas von Nassmachen würden weil sie auf die 8 Threads schon optimiert werden können bzw von Natur aus auf bis zu 16 Kerne passen konnten (SupCom ist z.B. einer der Titel... der 2600er schafft dort z.B. immerhin 20 Minuten Spielzeit von 4 Comps bevor die Ingamezeit nicht mehr mit der Realzeit übereinstimmt.. ab da dauert ne Ingame Sekunde z.B. fast schon 1 1/2 Sekunden.. nach ~35 Minuten sinds sogar schon klare 2 Sekunden... ).
    Die Grafikkarte ist btw während der Geschichte so ziemlich die unnötigste Hardware heutzutage... ich wage zu behaupten die Onboard Karte würd damit locker klar kommen.
    Die Entwicklung in diese Richtung ist zwar noch nicht soweit Fortgeschritten, (ist auch klar bei dem Krampf den man da bei ner vernünftigen Programmieren beachten muss -.-) geht aber immer weiter in diese Richtung. Was auch wieder ein Punkt ist in Hinblick auf die "2-3 Jahre" Anforderung ist. Ich würd deutlich eher Software erwarten die auf mehrere Threads optimiert wird als irgendwelche Software die im Vanillazustand ne 580 oder 6970 wirklich fordert.
    Das du natürlich mit Crysis 1 (nein, mit 2 nicht, auch wenn du da alles hochschraubst basiert das meiste doch nur auf "Fakes" wie z.B. Texturen die ne Spiegelung faken) jegliche HW ans Limit bringst ok..aber wenn du so willst kannst du das auch Duke Nukem 3D machen... nur was es bringen soll außer "aber du kannst die Hardware doch an ihre Grenzen bringen!!111" erschliesst sich mir nicht... (Das "Ansprüche" Thema lass ich nicht gelten... keiner weiss was Deviants Freund für Ansprüche hat oder was er zockt ect... du schiesst hier einfach mal ins Blaue und vermutest einfach mal das die Graka bei ihm das Nonplus Ultra sein muss)

    Und nur weils nen 1000€ Rechner sein kann (das er 1000€ ausgeben WILL oder MUSS stand da nirgends oder?), würd ich da nicht so schnell schiessen.
    Weisst du z.B. was für nen Monitor da überhaupt im Einsatz ist? Nicht das da nachher noch nen 19" steht der auf 1280*1024 oder sowas läuft und du da rummoden kannst an den Games wie du willst ohne auch nur ansatzweise die Graka zu fordern... oder willst du mir allen ernstes erzählen du würdest auch ne 580 bzw 6970 für nen 5 Jahre alten Moni verwenden der nie an die Leistungsgrenze kommen wird?
    (Du kannst gar nicht soviel Modden das du ne kleine Auflösung so fordern machst .. )

    Vielleicht wäre ne 6870er mit nem gescheiten Monitor dafür ne viel bessere Investition um das Paket auch wirklich rund machen zu können.
    (In der Hinsicht... schäm dich Deviant das du uns diese Info vorenthalten hast! )

  16. #16
    Zitat Zitat von Apokus Beitrag anzeigen
    Da ich gerade am zocken bin nur die Kurzfassung:
    Er macht es aber.
    Ich habs im anderen Thread ausführlich dargestellt inklusive Temperaturverlauf unter last usw.
    Die Gegendarstellung von Djrove kam niemals, er hat immer nur mit einem 20% System @ Starcraft 2 argumentiert der Lüfter würde ausreichen.
    Dies ist jedoch nicht richtig und daher ist der Lüfter nicht ausreichend.
    Ab etwa 70% Last reicht der Boxed Kühler vorne und hinten nicht mehr.
    Dazu dann noch die Offz auslegung von Intel das der Kühler maximal nur 75 TDP schafft... der 2400er hat aber lockere 95 TDP.
    Joa ich vergaß
    Hier nen Video was ungefähr 20 Minuten mein Rechner unter 100% Last zeigt, und die CPU hat sich nicht auch nicht runtergeschraubt und die Temps waren bei max. 75°C

    http://www.sc-streams.de/vod/3014

    Habe immer noch keine Probleme mit den Temps, auch unter Volllast nicht ^^

    Spam für eine bessere Welt!

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •