+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Von welchen Faktoren wird der fehlerwiderstand bestimmt?

Eine Diskussion über Von welchen Faktoren wird der fehlerwiderstand bestimmt? im Forum Hausaufgaben. Teil des Reallife-Bereichs; Ich hoffe mir kann jemand helfen, ich habe nichts im internet bzw in Büchern gefunden wo drinn steht wovon der ...

  1. #1
    Stabsunteroffizier
    Avatar von SkyCaptain
    Registriert seit
    28.04.2007
    Alter
    27
    Beiträge
    872
    Name
    Daniel
    Nick
    SkyCaptain
    Clans
    dVb

    Von welchen Faktoren wird der fehlerwiderstand bestimmt?

    Ich hoffe mir kann jemand helfen, ich habe nichts im internet bzw in Büchern gefunden wo drinn steht wovon der Fehlerwiderstand bestimmt wird.

    (Ist es richtig das der Übergangswiderstand vom Kontaktwiderstand in der Praxis bestimmt wird?)

  2. #2
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Was für ein Fehlerfall?

    Edit: Achja, generell gilt für den Fehlerwiderstand: Alle wirksamen Widerstände im entstanden Fehlerstromkreis = Fehlerwiderstand.
    Geändert von SonGohan (22.11.2009 um 20:54 Uhr)

  3. #3
    Stabsunteroffizier
    Avatar von SkyCaptain
    Registriert seit
    28.04.2007
    Alter
    27
    Beiträge
    872
    Name
    Daniel
    Nick
    SkyCaptain
    Clans
    dVb
    Von der art und weise wie der Fehlerwiderstand entstanden ist wird nichts geschrieben.Die Aufgabenstellung lautet einfach nur:

    Von welchen Faktoren werden die Widerstände Rk und Rü in der Praxis bestimmt?

    Rk-Fehlerwiderstand
    Rü-Übergangswiderstand

  4. #4
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Ok dann haste zum Fehlerwiderstand die Antwort bereits erhalten, der Übergangswiderstand wird immer dann bestimmt wenn einen leitfähigen zum anderen Leitfähigen Stoff übertritt. Zusammensetzen tut er sich über den Kontaktwiderstand, den Widerstand des Fremdleiters (z.B. der Mensch) und den 2. Kontaktwiderstand. Bei den Kontaktwiderständen, der auch oft mit den Übergangswiderstand gleichgesetzt wird, sind die Faktoren die Leitfähigkeit des Materials und der Kontaktfläsche, sprich der Querschnitt, Korrosion vorhanden?
    Geändert von SonGohan (23.11.2009 um 18:53 Uhr)

  5. #5
    Stabsunteroffizier
    Avatar von SkyCaptain
    Registriert seit
    28.04.2007
    Alter
    27
    Beiträge
    872
    Name
    Daniel
    Nick
    SkyCaptain
    Clans
    dVb
    Du hast recht,mit dem Fehlerwiderstand ist der Mensch gemeint und dessen widerstand hängt hauptsächlich von der Hautbeschaffenheit ab.Danke für die Hilfe.
    Hast du den beruf erlernt oder woher hast du das wissen?

  6. #6
    will bespaßt werden
    Avatar von Stalker
    Registriert seit
    30.10.2004
    Ort
    Siegen, NRW
    Alter
    35
    Beiträge
    1.722
    Name
    Andre
    Nick
    airborne
    Hautbeschaffenheit eher weniger.

    Was ne Rolle spielt ist ob man schwitzt, was für Schuhe man trägt (Stichwort Gummisohle) auf was für einem Untergrund man steht usw.

    Wenn ich mich noch richtig dran erinnere, nimmt man für menschliche Körpertteile allgemein einen 1kOhm Ersatzwiderstand an. Wenn zum Beispiel ein Strom von der Hand bis zum Fuß fließt wären das 3kOhm. (Arm+Rumpf+Bein)
    "Irren ist menschlich, aber wenn man richtigen Mist bauen will, braucht man einen Computer."

    Dan Rather

  7. #7
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von SonGohan
    Registriert seit
    24.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    5.785
    Nick
    ^SonGohan
    Ob die Haut trocken ist, ob man schwirzt, verölt ect. ist, das ist die "Hautbeschaffenheit". Ob man isolierendes Material am Körper trägt und es trotzdem zu einen Stormfluss kommt, wirkt das auf den Übergangswiderstand und nicht den des Körpers. Wenn es so isoliert, das gar kein Potentialunterschied entsteht, kommt es natürlich auch nicht zum Stromfluss und der Mensch wird nicht von einen Strom durchflossen. Außer mann packt jetzt natürlich an ein anderes unisoliertes Bauteil oder gar an einen 2. aktiven Leiter, dann brutzelst wieder.

    Wie die Einzelwiderstände im Durchschnitt beim Menschen aufgeteilt werden, weis ich net ausm Kopf und das sind ja auch rein theoretische Werte, die nur auf einen normalgroßen Erwachsenen ungefähr zutreffen.

    Zitat Zitat von Metratron Beitrag anzeigen
    Hast du den beruf erlernt oder woher hast du das wissen?
    Ja, kann man so sagen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Worin liegen die Schwierigkeiten in ra3? Was sind die Skill Faktoren?
    Von Predatory fish im Forum Alarmstufe Rot 3
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.09.2008, 10:50
  2. vertigo88 bestimmt schon 10 ma DC -.-
    Von UnITEDPolSKA im Forum Fairplay
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.06.2008, 22:08
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.01.2008, 18:41
  4. welche faktoren spielen eine rolle bei random???
    Von RaD3oN^ im Forum Generals
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 13.01.2006, 18:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •