+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Bibliographieren

Eine Diskussion über Bibliographieren im Forum Hausaufgaben. Teil des Reallife-Bereichs; Das Lieblingsthema aller Studenten! meine Frage bezieht sich auf das Bibliographieren von Aufsätzen in Sammelbänden. Zunächst mal ein Beispiel von ...

  1. #1
    Kosmokrator
    Avatar von AKira223
    Registriert seit
    03.08.2001
    Ort
    Xanadu
    Alter
    29
    Beiträge
    14.972
    Name
    René

    Bibliographieren

    Das Lieblingsthema aller Studenten!

    meine Frage bezieht sich auf das Bibliographieren von Aufsätzen in Sammelbänden.

    Zunächst mal ein Beispiel von der Uni Kaiserslautern, damit wir alle Wissen, worum es genau geht:

    Nachname, Vorname des Autors: Haupttitel des Aufsatzes. Untertitel des Aufsatzes,
    in: Nachname, Vorname des Herausgebers (Hrsg.): Haupttitel des Sammelbandes. Untertitel des Sammelbandes (X. Aufl.), Ort Jahr, S. Seitenzahlen, auf denen der Aufsatz
    abgedruckt ist (zitierte/paraphrasierte Seite(n))

    Beispiel:
    Rudolf, Peter: Friedenserhaltung und Friedenserzwingung. Militärinterventionen
    in der amerikanischen Außenpolitik, in: Rudolf, Peter/Wilzewski, Jürgen (Hrsg.):
    Weltmacht ohne Gegner. Amerikanische Außenpolitik zu Beginn des 21. Jahrhunderts,
    Baden-Baden 2000, S. 297-334 (324)

    Soweit alles easy und klar.

    Jetzt habe ich folgende Bücher vor mir liegen:

    Brückmann, A. (o.J.): Revolution und Scheitern von Nationalismus und Liberalismus 1848/49. In: Bernlochner, L. (Hrsg.) (²1995): Geschichte und Geschehen 2. Oberstufe, Ausgabe A/B. Stuttgart/Düsseldorf/Leipzig

    Büchert, H. (o.J.): Geschichte von Rheinland-Pfalz. In: Künzel, W. & Rellecke, W. (Hersgg.) (2005): Geschichte der deutschen Länder. Entwicklungen und Traditionen vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Münster

    Die Texte von Brückmann und Büchert sind in größeren Sammelwerken erschienen, jedoch handelt es sich nicht um Bände im eigentlichen Sinne. Ihnen fehlt die Bandzahl.

    Könnte man die von mir gegebenen Beispiele trotzdem als Aufsätze in Sammelbänden durchgehen lassen?



    MfG René

  2. #2
    asozialist
    Avatar von anunknownperson
    Registriert seit
    10.06.2003
    Ort
    wunderreich der nacht
    Beiträge
    1.762
    warum nicht? ist die frage jetzt, welcher BibTeX-befehl hier optimal geeignet ist, oder ist das einfach nur übertriebene pedanterie in nebensächlichen angelegenheiten? oh je, diese historiker!
    The Feynman Problem-Solving Algorithm:
    (1) write down the problem;
    (2) think very hard;
    (3) write down the answer.

  3. #3
    Kosmokrator
    Avatar von AKira223
    Registriert seit
    03.08.2001
    Ort
    Xanadu
    Alter
    29
    Beiträge
    14.972
    Name
    René
    Pedanterie meinerseits, um ehrlich zu sein.
    Die Kernfrage lautet ja: kann ich die Bücher als Bände auffassen, obwohl nur ein Buch (und keine 20 Bücher dieser Reihe) erschienen sind.

    Generell haben Sie aber Recht: Dozenten sind schlimme Korinthenkacker. Weswegen die sich schon beschwert haben,allen voran beim Bibliographieren, ist unglaublich

  4. #4
    Oberstabsfeldwebel
    Avatar von Predatory fish
    Registriert seit
    01.03.2007
    Ort
    ausm Ländle
    Beiträge
    5.372
    Name
    Andreas
    Nick
    ~Predatory_fish
    Clans
    MMC.eSports
    ja, es sind Sammelbände

    ist das eure Zitierweise?
    da gefällt mir meine eigene oder der Harvard Style aber besser^^
    Es gibt nichts Gutes,
    außer man tut es.
    Erich Kästner

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •