Erfolge/AchievementsBeschreibung
Die FeuerprobeSchließen Sie die Mission “Die Feuerprobe” in der Kampagne von Heart of the Swarm ab.
Das große FressenTöten Sie in “Die Feuerprobe” 75 gegnerische Einheiten mit Urschrecken.
Vorsicht, zerbrechlich!Schließen Sie “Die Feuerprobe" auf dem Schwierigkeitsgrad “Normal” ab, ohne dass Kerrigans Kokon Schaden erleidet.
Meisterung (Schwer) 
ArtensterbenTöten Sie den Tyrannozor in “Die Feuerprobe" auf dem Schwierigkeitsgrad “Schwer” in unter 1 Min., nachdem er erscheint.


Verwendete Spezialisierungen Kerrigan:
StufeFähigkeit
Stufe 3 Zergling-Wiedergeburt
Stufe 2 Zerquetschender Griff
Stufe 1 Kinetische Welle



Verwendete Einheiten-Spezialisierungen:
EinheitMutationsgruppeGattungsevolution
ZerglingAdrenalinsättigung Schwarmling
HydraliskStachelprofil  
MutaliskExplodierende Gleve  




Guide:
Hier haben wir eine reine Verteidigungsmission vor uns, oder wie Raynor sagen würde - abgrundtief hässlich, in doppelter Hinsicht

Zum Anfang gibt es nicht viel zu sagen, Schwarmwirte eingraben, mit Kerrigan die Angreifer via Zerquetschender Griff ausbremsen und mit Kinetischer Welle die großen ausschalten.
Es folgt eine nette Sequenz bei der sich Kerrigan beim Schönheitschirurgen einfindet.
Hilft nichts die Verteidigung muss also ohne sie ablaufen, aber dafür haben wir ja Schwarmwirte.
Zuerst tauft man wie immer die Brutstätte mit STRG+6 und produziert auf Anschlag Drohnen, währenddessen entsendet man alle Schwarmwirte und Stachelkrabbler zum linken Eingang und verwurtzelt sie.
Die Mutalisken legt man sich auch noch auf eine Taste, diese sind eine Eingreiftruppe, da beim ersten Angriff keine Flugabwehr dabei ist kann man diese getrost schon einmal den Feind beharken lassen.
Basierend auf der Mutation Explodierende Gleve greift man nur die schweren Einheiten, also Schaben an.

Nach dem Angriff entwurzelt man alles und geht zum rechten Eingang.
Es empfiehlt sich hier noch ein zweiter Sporenkrabbler neben dem ersten auf der rechten Flanke, da der Gegner sonst etwas viel Schaden anrichtet.
Bevor der Angriff einsetzt sollte man nun durch konstante Drohnenproduktion in der Lage sein zwei weitere Sporenkrabbler zu setzen und eine weitere Brutstätte unten an den Mineralien zu platzieren.
Diese wird erst später von einigen Lufteinheiten angegriffen, zwei Sporenkrabbler erledigen den Job, mit denen kann man sich aber erst einmal Zeit lassen.
Außerdem legt man die Brutstätte ebenfalls mit auf die 6 (6 Umschalt+Links STRG+6) setzt den Drohnensammelpunkt auf die Mineralien und den Truppensammelpunkt hinter die Barrikade.
Da Mineralien etwas knapp sind baut man nun einige Zerglinge als Blockadetrupp und schickt sie vor die Stachelkrabbler.
Dank der Zergling-Wiedergeburt werden sie kostenfrei ersetzt, ergänzen dadurch hervorragend die Schwarmwirte und ergeben zusätzlich eine äußerst mobile Eingreiftruppe.

Nach diesem Angriff beginnt man weiter seine Stellungen mit Stachelkrabblern auszubauen um beide Seiten gleichzeitig halten zu können, außerdem nimmt man die beiden zusätzlichen Gasfelder in der Hauptbasis in Betrieb, sobald diese laufen kann die Schwarmwirtproduktion anlaufen, bis dahin schiebt man auch noch einige Zerglinge dazwischen.
Nebenbei nicht vergessen Drohnen zu produzieren, zusätzlich empfiehlt es sich Upgrades in der Evolutionsgube zu erforschen um die Schwarmwirte und Zerglinge effektiver er zu machen.

Ab der Mitte der Zeit sollten die Flanken dann in etwa so aussehen.





Wichtig ist im übrigen die Fähigkeit Urschrecken bei jeder Welle zu nutzen, aber erst dann wenn der Feind kurz vor der Rampe ist, sonst fliegen unsere Freunde ins Leere.

Nach den ersten feindlichen Lufteinheiten, auf der rechten Seite sollte man zu jedem Sporenkrabbler (bereits vorhanden) noch 2-3 weitere hinzufügen um Stress zu vermeiden, die Mutalisken sind aufgrund ihrer Spezialisierung nur schlecht als Anit Air geeignet.

Weil wir gerade davon sprechen, bei 14:30 erwacht unser Bonusziel, der Tyrannozor, für diesen haben wir das Mutaliskenupgrade eingepackt.
Daher ist es wichtig einen Schwarmstock ab Minute 18 stehen zu haben, mit 8-10 Mutalisken gesamt kann man dann noch unten fliegen, wartet ab bis gerade keine Hydralisken beim roten Gegner kommen und fliegt nach unten, dort parkt man auf der rechten Seite, sobald der Tyrannozor erscheint greift man ihn an.
Achtung dieser besitzt die Eigenschaft Flächenschaden, d.h. ihr solltet eure Mutatlisken etwas verteilen, zumindest den der angegriffen wird
Fällt dieser Fleischberg vor 13:30 um, habt ihr schon einmal Artensterben errungen.



Nachfolgend muss der südliche Eingang befestigt werden, einige Sporenkrabbler reichen erst einmal, da leider mindestens ein Hydralisk übrig bleibt, ist dies nun Aufgabe der Mutalisken diese regelmäßig zu entfernen.
Fällt die Blockade später ist es notwendig diese mit mehreren Sporenkrabblern zu verstärken um die Augen fürs Wesentliche offen zu haben und keinen Durchbruch und somit den Verlust des Achievements zu riskieren.





Ab Minute 2 greift die KI auch die Expansion mit leichten Bodentruppen an, ein Rettungsversuch ist überflüssig, ich lass die einfach draufgehen.
Mineralien sollten jetzt ausreichend vorhanden sein und das Truppenlimit an der Obergrenze liegen.



Man kann zu dieser Zeit noch einige Hydralisken zur Luftabwehr bereitstellen, im Normalfall fliegen aber nur ein paar Viper rum welche die Mutalisken jagen wollen und daher ignorierbar sind.
Der Timer läuft herunter, eine letzte Welle Urschrecken auf den Feind, wir sind fertig und stellen fest, Kerrigan braucht nen Spiegel auf ihrem Leviathan.



Anmerkungen / Easter Eggs:
Über der Basis gibt es einen Zuschauer
Spoiler:

Wer das ist? Tja der begrüßt uns nachfolgend auf dem Leviathan, Dehaka der olle Voyeur