+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13
Like Tree1x Danke

Gerücht - C&C Free mit mehr Fraktionen als bisher gedacht

Eine Diskussion über Gerücht - C&C Free mit mehr Fraktionen als bisher gedacht im Forum Command & Conquer (Generals 2). Teil des C&C Classic-Bereichs; In einem Interview mit Jon Van Caneghem bei der PCGames spricht er davon, dass es weitere Informationen zu den anderen ...

  1. #1
    Administrator
    Avatar von Kasian
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Munich/ ehem.Schweinfurt
    Alter
    27
    Beiträge
    16.387
    Name
    Benjamin
    Nick
    RoAdRuNnNeR
    Clans
    SoDsW, !BAMM!

    Gerücht - C&C Free mit mehr Fraktionen als bisher gedacht

    In einem Interview mit Jon Van Caneghem bei der PCGames spricht er davon, dass es weitere Informationen zu den anderen Gruppen noch geben wird. Auch die französische Seite CnCSaga.com spricht nun von solchen Gerüchten.

    Was glaubt ihr, gibt es neben der EU, der GLA und einer potenziellen dritten Fraktion noch weitere? Wäre das eventuelle sogar etwas, dass ihr euch kaufen würdet?

  2. #2
    UF Supporter
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Crash
    Registriert seit
    15.07.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    35
    Beiträge
    8.941
    Name
    Christian
    Nick
    Crash
    Muss ja nicht gleich am Anfang sein, sondern evtl. wie die damalige Erweiterung Stunde Null. Schaun wir mal. Prinzipiell habe ich da nichts gegen, fand es immer sehr interessant sich mit den versch. Generälen zu messen

  3. #3
    Administrator
    Avatar von moby3012
    Registriert seit
    06.06.2003
    Ort
    Frankfurt an der Oder
    Beiträge
    2.448
    Name
    Martin
    Nick
    moby3012
    Wir haben auch ale Indizien einmal zusammengetragen: hier

    Ich denke es wird 3 Fraktionen zu beginn geben und dann werden nach und nach weitere neue Factions als DLC eingefügt!
    Audi famam illius. Solus in hostes ruit. Et patriam servavit.
    Audi famam illius. Cucurrit quaeque. Tetigit destruens.
    Audi famam illius. Audi famam illius.
    Spes omnibus, mihi quoque. Terror omnibus, mihi quoque.

  4. #4
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Little.
    Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    10.064
    Bei der jetzigen Umstellung würde ich mal vermuten das es mehr als nur drei Fraktionen geben wird. Wobei das vom Bezahlmodel abhängt.
    Wenn es "Premium Fraktionen", also solche die man per Echtgeld (und/oder Ingame Währung) freischalten muss, gibt dann macht es durchaus Sinn mit ein bis zwei kostenlosen zu starten aber direkt zum Release natürlich auch Fraktionen zu haben die man kaufen kann. Vielleicht sind es auch nur Varianten größerer "Hauptfraktionen". Also eher sowas wie Generalsfraktionen.
    "Linux is an operating system built to do things well, not simply."
    Michael Fahey (Kotaku.com)

  5. #5
    Gefreiter
    Avatar von Syro
    Registriert seit
    28.02.2007
    Alter
    29
    Beiträge
    116
    Die Frage ist, wie sollen, können sich so viele Fraktionen von einander Unterscheiden, ohne dass EA zu viel Aufwand betreiben muss...

  6. #6
    King of Mech
    Avatar von ZxGanon
    Registriert seit
    08.08.2009
    Ort
    King of the Hill
    Alter
    25
    Beiträge
    2.805
    Name
    Nevermore
    Nick
    ZxGanon
    Wie will man sowas balancen? Das ist unmöglich vorallem für die Rotzfirma EA.
    Ready to fight!
    Weaklings are the worst! Never Surrender!

  7. #7
    Mainforum-Moderator
    Avatar von RoToR
    Registriert seit
    21.02.2008
    Ort
    Wartenburg
    Alter
    24
    Beiträge
    5.775
    Name
    Julian
    Nick
    RoToRone
    Clans
    tbR*
    Das Frage ich mich auch, wie wollen sie so viele Fraktionen balancen ^^ Selbst bei 3 Fraktionen ist das schon ein schweres Unterfangen, jede weitere steigert dieses Problem enorm. Wenn sie wirklich auf den Multiplayer als Kern setzen, dann ist Balancing eines der wichtigsten Faktoren die den Spielspaß und die Langzeitmotivation gewährleisten.

    edit: Vieleicht machen sie es aber auch so, dass jede Fraktion einen Pool aus Einheiten hat, den man Individuell gestalten kann. Sagen wir Fraktion A hat 20 Verschiedene Panzer/Infanteristen/etc. die mit einer Supplystufe gekennzeichnet sind. Ich kann meine Fraktion dann aus diesen 20 Einheiten zusammenstellen, darf aber dann eine bestimmte Supplystärke nicht überschreiten. Das ließe dann viele verschiedene Optionen übrig. Vieleicht sogar Crossover Einheiten, die jede Fraktion "einkaufen" darf. Würde auch Raum für das Bezahlmodell lassen, da dann eventuell 15 Einheiten frei verfügbar sind und die restlichen 5 gekauft werden müssen, man aber trotzdem mit den 15 Einheiten eine vollständige Fraktion hat.
    Geändert von RoToR (17.08.2012 um 13:46 Uhr)

  8. #8
    Administrator
    Avatar von Kasian
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Munich/ ehem.Schweinfurt
    Alter
    27
    Beiträge
    16.387
    Name
    Benjamin
    Nick
    RoAdRuNnNeR
    Clans
    SoDsW, !BAMM!
    Naja, man könnte sich das ja vielleicht auch als Subfaction-Modell vorstellen. Dann ist ein Balancing vielleicht weniger schwierig, als wenn wirklich 8937429 grundverschiedene Fraktionen zu balancen sind.

  9. #9
    Administrator
    Avatar von Mooff
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Mooff VI
    Beiträge
    25.425
    Nick
    Mooffs
    In Zero Hour war ihnen die Balance auch egal...

    Man muss in ernsthaften Turnieren wohl einfach den pay2win Superwaffengeneral verbieten. Denn wenn sie weitere Fraktionen zum Kauf anbieten ist die Wahrscheinlichkeit bei 0.0001% das diese nicht stärker sind als die free-Faktions.

  10. #10
    Administrator
    Avatar von moby3012
    Registriert seit
    06.06.2003
    Ort
    Frankfurt an der Oder
    Beiträge
    2.448
    Name
    Martin
    Nick
    moby3012
    Zitat Zitat von RoToR Beitrag anzeigen
    edit: Vieleicht machen sie es aber auch so, dass jede Fraktion einen Pool aus Einheiten hat, den man Individuell gestalten kann. Sagen wir Fraktion A hat 20 Verschiedene Panzer/Infanteristen/etc. die mit einer Supplystufe gekennzeichnet sind. Ich kann meine Fraktion dann aus diesen 20 Einheiten zusammenstellen, darf aber dann eine bestimmte Supplystärke nicht überschreiten. Das ließe dann viele verschiedene Optionen übrig. Vieleicht sogar Crossover Einheiten, die jede Fraktion "einkaufen" darf. Würde auch Raum für das Bezahlmodell lassen, da dann eventuell 15 Einheiten frei verfügbar sind und die restlichen 5 gekauft werden müssen, man aber trotzdem mit den 15 Einheiten eine vollständige Fraktion hat.
    Das wäre im Endeffekt das Modell - BattleForge. Ich bin auch kein Fan von DLC Factions oder Units, aber wenn ich die Wahl hätte und das einzuschätzen hätte bin ich mir recht sicher, dass ganze Factions einfacher zu Balancen sind als wenn man "units" oder "Upgrades" für bestehende Factions verkauft. Zumal so auch jeder weiss in einem Spiel worauf er sich einlässt, wenn er gegen einen "Japaner" oder "Australier" spielt. Das ganze wird höchstwahrscheinlich natürlich auf Kosten der Individualität der Factions gehen. Und so können sie die Faction Releasen und im zweifel nachher justieren - ist dort einfacher als bei einer Einheit die eine bestehende Faction verbessert.

    Eventuell realisieren sie es ja auch nach dem Modell der Generäle oder der Länder in RA2, d.h. es bleibt vorerst bei 3 Basisfactions und es gibt eben "Spezialisierungen"
    Audi famam illius. Solus in hostes ruit. Et patriam servavit.
    Audi famam illius. Cucurrit quaeque. Tetigit destruens.
    Audi famam illius. Audi famam illius.
    Spes omnibus, mihi quoque. Terror omnibus, mihi quoque.

  11. #11
    Administrator
    Avatar von Kasian
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Munich/ ehem.Schweinfurt
    Alter
    27
    Beiträge
    16.387
    Name
    Benjamin
    Nick
    RoAdRuNnNeR
    Clans
    SoDsW, !BAMM!
    Zitat Zitat von RoToR Beitrag anzeigen
    DVieleicht machen sie es aber auch so, dass jede Fraktion einen Pool aus Einheiten hat, den man Individuell gestalten kann. Sagen wir Fraktion A hat 20 Verschiedene Panzer/Infanteristen/etc. die mit einer Supplystufe gekennzeichnet sind. Ich kann meine Fraktion dann aus diesen 20 Einheiten zusammenstellen, darf aber dann eine bestimmte Supplystärke nicht überschreiten. Das ließe dann viele verschiedene Optionen übrig. Vieleicht sogar Crossover Einheiten, die jede Fraktion "einkaufen" darf. Würde auch Raum für das Bezahlmodell lassen, da dann eventuell 15 Einheiten frei verfügbar sind und die restlichen 5 gekauft werden müssen, man aber trotzdem mit den 15 Einheiten eine vollständige Fraktion hat.
    Denke nicht, dass sich das umsetzen lässt. Das Spiel entwickelt sich ja, du weißt ja nicht was für Einheiten der Gegner hat. Sprich im worst case stellst du deine Armee aus Panzern zusammen mit wenig bis keiner Anti-Air und der Gegner kommt mit Gunships oä. Dann kannst instant GG schreiben. Die Armee muss sich immer gleich zusammensetzen.

  12. #12
    Hauptgefreiter
    Avatar von MoTeK
    Registriert seit
    03.05.2005
    Beiträge
    335
    Nick
    Kursk
    Ich hoffe das sie ein genau so striktes Kontersystem wie bei Generals 1 umsetzen,

    In den Nachfolgenden Teilen war es einfach zu lasch und es gab zu viele universelle Einheiten, die zu stark gepanzert waren.

    Das macht das Spiel auf lange sicht auch im Lategame noch intressant.
    -=Das Schwierige beim Katz- und Mausspiel ist zu wissen wer die Katze ist.=-

  13. #13
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Little.
    Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    10.064
    Zitat Zitat von Mooff Beitrag anzeigen
    In Zero Hour war ihnen die Balance auch egal...

    Man muss in ernsthaften Turnieren wohl einfach den pay2win Superwaffengeneral verbieten. Denn wenn sie weitere Fraktionen zum Kauf anbieten ist die Wahrscheinlichkeit bei 0.0001% das diese nicht stärker sind als die free-Faktions.
    Das glaube ich ist ein oft unterschätztes Problem, allerdings hat EA eSports ja auch nicht wirklich als Priorität angegeben. Bei Tribes Ascend zum Beispiel sind eSports (die kompetetive Szene) und Pub Play zwei komplett andere Spiele. Und ich glaube das wird dem Spiel auf Dauer schaden. LoL dürfte auch gerade deswegen so erfolgreich sein weil sich Pub Play und eSport nicht unwesentlich unterscheiden (meine persönliche Theorie warums so ein riesen eSports Titel ist, klar F2P hilft auch )
    Wenn man im eSports anfangen muss zu viele Dinge zu regulieren und zu verbieten dann erzeugt das eine Art künstlicher Barriere da sich Spielstile zu stark unterschienden. Und dann rücken nicht ausreichend Spieler in die kompetetive Szene nach.
    Ist jetzt natürlich nur ein hypothetisches Problem, kann und ist aber schon zum Problem geworden.
    "Linux is an operating system built to do things well, not simply."
    Michael Fahey (Kotaku.com)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Battlecast Primetime mit mehr Infos zu RA3 diesen Freitag
    Von Merilya im Forum Alarmstufe Rot 3
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.06.2008, 17:23
  2. online spiel mit mehr als 4 spielern??
    Von lullepub im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.03.2005, 12:17
  3. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.12.2002, 22:52
  4. c&c mit mehr science fiction elementen?
    Von Clemens im Forum United Talk
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.10.2002, 21:32
  5. Mehr posts als GCC hehe.... ;)
    Von ferenc im Forum -CCCP-
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.12.2001, 20:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •