+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10
Like Tree6x Danke
  • 6 Post By moby3012

C&C X | Was erwartet uns? Teil 6: Die Entwickler

Eine Diskussion über C&C X | Was erwartet uns? Teil 6: Die Entwickler im Forum Command & Conquer (Generals 2). Teil des C&C Classic-Bereichs; Nachdem wir uns in den letzten Teilen der Serie dem Universum, der Engine und dem Genre gewidmet haben konzentrieren wir ...

  1. #1
    Administrator
    Avatar von moby3012
    Registriert seit
    06.06.2003
    Ort
    Frankfurt an der Oder
    Beiträge
    2.448
    Name
    Martin
    Nick
    moby3012

    C&C X | Was erwartet uns? Teil 6: Die Entwickler

    Nachdem wir uns in den letzten Teilen der Serie dem Universum, der Engine und dem Genre gewidmet haben konzentrieren wir uns in unserer heutigen Kolumne auf das, was uns vom neuen Entwicklerteam erwartet. Wer ist eigentlich John van Caneghem? Was ist Victory Games? Wie lange ist das neue C&C womöglich schon in der Entwicklung? Was hat das eigentlich alles mit BioWare zu tun?

    Was bis hier geschah.

    Die Command & Conquer Reihe wurde vor vielen Jahren von Westwood Studios in Rewood Shores in einer kleinen Garage mit Tiberian Dawn ins Leben gerufen. Seither ist viel passiert, es gab Höhen und Tiefen. Westwood wurde damals von Brett Sperry und Louis Castle als typisches Garagenunternehmen im Silicon Valley geschaffen. Das legendäre Studio, wurde nach dem Release von Alarmstufe Rot im Jahre 1998 vom Großkonzern Electronic Arts übernommen. Noch heute wird diese Übernahme sehr kritisch betrachtet - da mit dem Namen EA typischerweise das systematische Aufkaufen von Studios und Ausschlachten von Kultmarken verbunden wird. Westwood hatte Studios in Los Angeles und Las Vegas, mit der Übernahme wurde jedoch das Studio in Las Vegas mit nach Los Angeles umgezogen und die Entwicklerteams wurden zentralisiert im neu geschaffenen Studio Westwood Pacific - später EA Pacific. Mit der Zeit wurden bis zum Release von C&C Generals immer mehr Entwicklerteams nach LA in das neu geschaffene Superstudio verlegt womit sich der Name erneut änderte - in EALA. Das Studio zeichnete sich neben den C&C Titeln von Generals bis Tiberian Twilight auch für die Echtzeit Strategietitel der Herr der Ringe Reihe verantwortlich.

    Nach dem Release von Red Alert 3 entschied man sich für das nächste C&C Projekt einiges zu wagen. Es sollte etwas her, dass mutig ist und das Franchise und das Genre auf die nächste Ebene bringt. Dieser Versuch ist mit Tiberian Twilight wie wir wissen...gefloppt. Daraufhin trennte man sich vom bisherigen Enwicklerteam und versucht nun, nach einer Pause, mit der Beauftragung von John van Caneghem zur Etablierung eines neuen RTS Studios „Victory Games“ den Neuanfang.

    Anfang des Jahres gab es dann die ersten Neuigkeiten, die Ankündigung eines neuen C&C AAA Titels für Ende des Jahres wurde verkündet und der neue Global Communitymanger "EA CIRE", vielen in der deutschen Community eher bekannt als Gambler, wurde vorgestellt. Seither hat sich einiges verändert: Alte offiziele C&C Seiten wurden geschlossen, das neue Portal commandandconquer.com mit einem zentranlen Forum wurde vorgestellt und man hat mit der Communityarbeit in Vorbereitung des neuen Games begonnen.

    Wer ist Victory Games

    Victory Games ist nach eigenen Angaben die neue RTS Schmiede in der Riege der Studios von Electronic Arts, mit Sitz im sonnigen Los Angeles. Verantwortlich bei Victory Games ist John van Caneghem der bereits verantwortlich war für unzählige Titel der erfolgreichen "... of Might and Magic" - Spiele. Über die weiteren Köpfe hinter John van Caneghem ist nicht viel mehr bekannt. Es ist jedoch davon auszugehen, dass das Team bis auf wenige Ausnahmen aus komplett neuen Entwicklern zusammengestellt sein wird, die völlig unvorbelastet an das Franchise herangehen dürften – mit allen positiven und negativen Folgen.

    Hilfe die bauen dann doch nur irgendein RTS und schreiben C&C drauf?

    Zuversicht kann jedoch durch die Auswahl des Global Community Managers geübt werden. EA CIRE ist in diesem Bereich erfahren und kennt viele Wünsche und Prioritäten, die die Community bei einem C&C Titel sieht. Durch seine Kontakte in die Szene ist er auch nah am Puls der Leute und kann nachhaken. So verfolgt er beispielsweise die UF Feedback Montage um sich stets darüber zu informieren, was aktuell wichtig und gewünscht ist und kann dies so weiterkommunizieren.

    BioWare als qualitativer Markengarant?

    Gerüchte sind zwar nun einmal Gerüchte, Fakt ist jedoch - laut der offiziellen EA Seite wird das Label BioWare von EA in Zukunft als Markenname vergleichbar zu "EA SPORTS" verwendet. BioWare steht bis auf eine Ausnahme in der Spielergemeinde für hervorragende Qualität im Bereich Videospiele - speziell Rollenspiele. Als neuer Markenname von EA wird BioWare in Zukunft mutmaßlich das letzte Wort bei der Entwicklung verschiedenster Genres, wie Shooter, Rollenspielen oder auch Echtzeit-Strategietiteln haben (wir berichteten!). Es ist also davon auszugehen, dass das BioWare Label in Zukunft auf immer mehr EA Produkten zu finden sein wird - mutmaßlich auch Command & Conquer. Wieweit der Einfluss von BioWare jedoch reichen wird - und ob er überhaupt da ist - ist nicht genau zu klären - bis wir am 10.12. zum Beispiel Details zum Screenshot des neuen BioWare Titels bekommen.

    C&C X - Trotzdem eines der am längsten in der Entwicklung befindlichen Spiele der Serie?

    Ein Punkt, den die C&C Entwickler oft kritisiert hatten - speziell in den letzten Jahren - war, dass EA Ihnen nicht die notwendige Zeit und ein hinreichendes Budget für die Entwicklung des Spieles zur Verfügung gestellt habe. So hatten Spiele wie Tiberium Wars lediglich eine Enticklungszeit von 11 Monate - zum Vergleich Blizzard räumt seinen Entwicklern meist 4-5 Jahre und mehr zur Entwicklung ein. Nach Tiberium Wars hatte man dann mit 18 Monaten eine vergleichsweise lange Entwicklungszeit und ein größeres Budget für Alarmstufe Rot 3 - dieses wurde jedoch zum großen Teil durch zusätzliche Konsolenumsetzungen, erhöhte Gagen für Schauspieler und Produktionskosten für Zwischensequenzen relativiert. Heraus kamen Spiele mit denen viele der Entwickler und zuletzt auch große Mengen der Community nicht sehr glücklich waren. Wegfindung, veraltete Engine und miserabler Netzwerkcode sind nur einige der Beispiele. (Interview mit Greg Black)

    Die gute Nachricht - anscheinend ist trotz der vielen Umstrukturierungen auf dem EA Campus in Los Angeles bereits seit dem Development von C&C 4 - zumindest konzeptionell an der Weiterführung der Serie gearbeitet worden, das bedeutet - tatsächlich befindet sich der aktuelle Titel der Serie seit März 2010 - ca. 20 Monate - in der Entwicklung und stellt damit schon jetzt für C&C Verhältnisse eines der am längsten in der Entwicklung befindlichen C&C Spiele dar und die Ankündigung steht noch aus!

    Welche Erwartungen habt ihr an das neue Entwicklerteam? Habt ihr Tipps, was diese auf keinen Fall falsch machen dürfen oder Fragen an, oder über das neue Studio dann immer her damit! Nutzt unsere Kommentare oder unseren Facebook- bzw. Twitterfeed.
    FiX, Mooff, freezy und 3 weitere sagen Danke.
    Audi famam illius. Solus in hostes ruit. Et patriam servavit.
    Audi famam illius. Cucurrit quaeque. Tetigit destruens.
    Audi famam illius. Audi famam illius.
    Spes omnibus, mihi quoque. Terror omnibus, mihi quoque.

  2. #2
    Major
    Avatar von Bandito
    Registriert seit
    19.08.2007
    Ort
    bei Berlin
    Alter
    33
    Beiträge
    9.713
    Name
    Sebastian
    Nick
    -Bandito-
    Clans
    SoDsW
    Wieder ein klasse Artikel deinerseits
    Mir wäre es lieber gewesen, das Management von EA bzw diejenigen welche entschieden haben, dass die C&C diese fantastischen Entwicklungszeiten bekommen.
    Um jedoch zu deiner Abschlussfrage zu kommen, ein hervorragendes Spiel. Mein Tip, ignoriert das Management.
    Geändert von Bandito (18.11.2011 um 10:48 Uhr)


  3. #3
    Administrator
    Avatar von moby3012
    Registriert seit
    06.06.2003
    Ort
    Frankfurt an der Oder
    Beiträge
    2.448
    Name
    Martin
    Nick
    moby3012
    Ich bin zuversichtlich, dass das Ganze durch einen Neuanfang wieder einen frischen Wind bekommt, der der Serie gut tun wird. Ich hoffe nur auch, dass man sich bei Victory Games bewusst ist, dass man nicht allein mit dem klonen eines erfolgreichen Spiels wie SC2 Erfolg haben kann. Das neue C&C muss eine Mischung werden aus C&C Gameplay, SC2 Onlinesystem und Support und dennoch mit ein wenig Innovation genau DEN Unterschied bringen, der einem neuen Spiel den Erfolg bringt.

  4. #4
    Administrator
    Avatar von FiX
    Registriert seit
    21.12.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    32.912
    Name
    Nils
    Nick
    FiX
    Ich glaube von den alten Entwicklern ist zumindest noch Sam Bass mit dabei. Auch wenn er mit der Story von C&C4 nicht wirklich die höchsten Auszeichnungen errungen hat, ist das meiner Meinung nach gut und wichtig. Denn ich hätte sonst tatsächlich die oben von dir erwähnte Sorge, dass das Entwicklerteam vielleicht etwas zu wenig C&C-Wurzeln hat und ein neuer Teil schlicht zu "irgendeinem RTS" werden könnte. Dass daneben sicher eine große Menge neuer Leute dabei ist, ist hingegen wohl gut, auch wenn ich Leute wie Greg Black - er ist jetzt übrigens bei Blizzard - gerne weiterhin im Team gesehen hätte. Ich denke die teils fragwürdige Arbeit der letzten Jahre geht auch weniger auf die Entwickler, als vielmehr auf die Managemententscheidungen zurück (siehe auch das verlinkte Interview von Greg Black, der das ja recht gut darlegt).

    Letztlich bleibt also nur zu hoffen, dass das Management jetzt tatsächlich einmal etwas gelernt hat und dies nicht nur - wie schon so oft - nur wieder behauptet wird.
    This message was brought to you by FiX
    There can be no triumph without loss, no victory without suffering, and no freedom without sacrifice.
    >> United-Forum.de auf Facebook folgen <<

  5. #5
    Nature Boy
    Avatar von Triple3003
    Registriert seit
    18.09.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    2.176
    Name
    Andreas
    Nick
    Trip
    Clans
    Destiny Dealers
    In JVCs Vita findet sich Licht (Heroes of Might & Magic Serie) und Schatten (die späteren Might & Magic Teile).

    Das zeigt er hat viel Erfahrung.
    Ein unanfechtbarer Qualitätsgarant ist JVC jedoch nicht.

    Dies kann man heutzutage auch gar nicht mehr sein, da Spiele mittlerweile von großen, oftmals gesichtslosen Teams entwickelt werden.
    Die Zeiten des Starentwicklers, der sich mit Hubschrauber oder Ferrari ablichten läßt, sind vorbei.

  6. #6
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.451
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Der einzige Star-Entwickler, der mir in Sachen RTS einfällt, ist Chris Taylor von Gaspowered Games (Total Annihilation, Supreme Commander), weswegen auf den Spielen auch immer noch drunter steht "by Chris Taylor" und das auch mit vermarktet wird ^^

  7. #7
    Administrator
    Avatar von Kasian
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Munich/ ehem.Schweinfurt
    Alter
    27
    Beiträge
    16.387
    Name
    Benjamin
    Nick
    RoAdRuNnNeR
    Clans
    SoDsW, !BAMM!
    Zitat Zitat von freezy Beitrag anzeigen
    Der einzige Star-Entwickler, der mir in Sachen RTS einfällt, ist Chris Taylor von Gaspowered Games (Total Annihilation, Supreme Commander), weswegen auf den Spielen auch immer noch drunter steht "by Chris Taylor" und das auch mit vermarktet wird ^^
    Vergiss Sid Meier nicht!

  8. #8
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.451
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Stimmt den gibt's auch noch ^^ JVC hingegen hab ich noch nie als Qualitätsgarant gesehen. Aber sehr erfahren isser sicherlich

  9. #9
    Feldwebel
    Avatar von Mixery
    Registriert seit
    28.11.2007
    Ort
    Bad Hersfeld
    Beiträge
    1.704
    Name
    Henning
    Nick
    I^Love^Mixery
    Clans
    I^Love^ Clan
    ich hab nicht wirlich was zum thema beizutragen aber wollte den 50.000 united-talk post abgreifen xD

    ich kenne keinen der entwickler auch nur vom namen, weiß nur, dass generals von westwood gemacht wurde, die sich danach aber auflösten. wie viele vom westwood team noch bei victory games vertreten sind weiß ich ebenfalls nicht, glaube aber es sind inzwischen sehr sehr wenige ^^

    bin ich eigentlich der einzige, dem der community manager unendlich unsympathisch erscheint?



    yay endlich was erreicht in meinem leben
    Die Zero-Compilation --- The Best of Zero33 --- GL&HF
    >-----------BEGINNING-----------<
    >-DIE LEGENDE NIMMT IHREN LAUF-<
    >---------GOGOGO ZERO---------<
    >----DAS GOLDENE ZEITALTER----<
    >-------------FINALE-------------<

  10. #10
    Nature Boy
    Avatar von Triple3003
    Registriert seit
    18.09.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    2.176
    Name
    Andreas
    Nick
    Trip
    Clans
    Destiny Dealers
    Früher gabs bei Blizzard noch den guten Bill Roper.
    Der war spätestens bei WC 3 - zumindest in der Außendarstellung - sehr wichtig.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. C&C X | Was erwartet uns? Teil 4: Engine
    Von moby3012 im Forum Command & Conquer (Generals 2)
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 04.12.2011, 22:14
  2. C&C X | Was erwartet uns? Teil 5: Soundtrack
    Von freezy im Forum Command & Conquer (Generals 2)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.11.2011, 12:56
  3. C&C X | Was erwartet uns? Teil 2.1: Universum
    Von moby3012 im Forum Command & Conquer (Generals 2)
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 01.11.2011, 19:50
  4. C&C X | Was erwartet uns? Teil 3: Genre
    Von moby3012 im Forum Command & Conquer (Generals 2)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.10.2011, 21:34
  5. C&C X | Was erwartet uns? Teil 1: Quo Vadis C&C?
    Von moby3012 im Forum Command & Conquer (Generals 2)
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 20:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •