+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

C&C Feedback-Montag | Teil 7 - Die Glanzstücke des Einzelspieler-Modus

Eine Diskussion über C&C Feedback-Montag | Teil 7 - Die Glanzstücke des Einzelspieler-Modus im Forum Command & Conquer (Generals 2). Teil des C&C Classic-Bereichs; In den bisherigen Wochen haben wir uns intensiv mit dem Automatch-System , dem Ranking , und vielen anderen Bestandteilen des ...

  1. #1

    C&C Feedback-Montag | Teil 7 - Die Glanzstücke des Einzelspieler-Modus

    In den bisherigen Wochen haben wir uns intensiv mit dem Automatch-System, dem Ranking, und vielen anderen Bestandteilen des Mehrspieler-Modus beschäftigt.

    In dieser Woche ist es an der Zeit eine Lanze für den Einzelspieler-Modus zu brechen!

    Der Einzelspieler-Modus von Command&Conquer war schon immer ein besonderer Teil des Spiels, gerade ältere Spiele dieser Reihe können hier Punkten, in dem Sie mit interessanten und fordernden Missionen, aber auch witzigen Zwischensequenzen den Spieler durch die Kampagnen begleiten. Welcher langjährige C&C-Fan erinnert sich nicht gerne an die leichttrashigen Briefings und Kampangen.
    http://www.youtube.com/watch?v=6JDGoUF-93o

    Aber auch neuere Teile konnten mit einzigartigen Missionen begeistern.
    http://www.youtube.com/watch?v=Tl-Xb6jFYLo

    Was sind die Standbeine des Einzelspieler-Modus, der Kampagne und des Gefechtes, worauf kommt es euch an? Was darf für euch in einem C&C Spiel nicht fehlen? Gibt es auch Elemente, auf die ihr verzichten könntet?

    Wer sich gerade unsicher ist, worüber er nun alles schreiben soll, für den gibt es noch ein paar anregende Worte.

    Zwischensequenzen
    Sollte es zwischen jeder Mission eine Sieger- / Verlierersequenz geben?
    Sollten Zwischensequenzen eher von Schauspielern gespielt werden, oder sollten es vollkommen gerenderte Szenen sein, oder gar nur auf die In-Game Grafik setzen?

    Missionen
    Sollte es alternative Missionen geben, von denen man jeweils nur eine auswählen kann?
    Sollte es wieder Missionen geben, welche sich um den Helden drehen?
    Was haltet ihr von Missionen, bei denen man zunächst nur mit einem Ingenieur, einem Spion oder einer kleinen Truppe startet und erst im Verlauf einen Bauhof erhält?
    Wie wichtig ist euch der Koop-Modus?

    Gefecht

    Was sollte man im Gefecht gegen die KI einstellen können? Welche Einstellungsoptionen sollte es zur Spielstärke der KI geben

    Spielmodus
    Wie steht ihr zu alternativen Spielmodi, wie den Herausforderung aus Zero Hour oder einem Welteroberungsmodus?

    Eure Meinung
    Was ist euch noch wichtig?

    Hier gibt es mehr Infos zum neuen C&C!

  2. #2
    Administrator
    Avatar von moby3012
    Registriert seit
    06.06.2003
    Ort
    Frankfurt an der Oder
    Beiträge
    2.448
    Name
    Martin
    Nick
    moby3012
    Betrifft nur bedingt das Thema "Einzelspielermodus" aber ich fand sowohl in Red Alert 2 als auch in Red Alert 3 die Idee des kooperativen Einzelspielermodus als Element der Kampagne durchaus cool und spaßig. Sowas gerne wieder! Ansonsten sind natürlich die guten alten C&C Briefings Pflicht. Was ich mir wünschen würde wäre mehr Variabilität im Singleplayermodus und weiter weg vom geradlinigen kamagnendesign wo man immer nur eine festgelegte Mission zu spielen hat oder mal die Wahl zwischen 2 Missionen hat - wo es alerdings völlig konsequenzlos welche ich nun zuerst mache.

    Was das Missionsdesign selbst angeht fand ich die Ansätze die in der Yuriko Omega Kamagne gemacht wurden schon echt interessant, aber gerade hier kann man glaube ich auch sehr viel lernen wenn man sich mal den Starcraft Singleplayer ansieht - welcher wirklich mit hervorragender Abwechslung innerhalb der Kampagne glänzen kann.
    Audi famam illius. Solus in hostes ruit. Et patriam servavit.
    Audi famam illius. Cucurrit quaeque. Tetigit destruens.
    Audi famam illius. Audi famam illius.
    Spes omnibus, mihi quoque. Terror omnibus, mihi quoque.

  3. #3
    Stabsunteroffizier
    Avatar von Muckles
    Registriert seit
    21.03.2009
    Ort
    Oberösterreich
    Alter
    23
    Beiträge
    846
    Name
    Anton Slavik
    Nick
    Muckles
    Clans
    Noch keinen
    Am wichtigsten ist natürlich die Storry in den Einzellenen Missionen. Damit mein ich nicht die Storry vom Spiel die hab ich eigentlich immer in 2 Teile unterschieden (also Videosequenzen und dan noch die Missionen mit der Missions beschreibung). So sollte man z.B. in der ersten Mission die Basis des gegner infiltrieren müssen um etwas zu stehlen oder die Verteidigung lahm zulegen. Dabei denke ich weniger an eine Kommandoeinheit sondern mehr an ein kleines Team von ca. 6 0815 Soldaten die es allein durch eine Große Basis mit T3 Panzern schaffen müssen ohne zu viel Aufmerksamkeit zu eregen um beispielsweise das Kühlagregat eines AKWs auszuschalten. Nach dieser Mission hätte ich gerne so eine Mini Sequenz allá Tiberium Dawn (oh wie ich sie Vermisse) und dan gehts mit der Haubtstorry weiter.

    Ich würde es auch sehr nett finden wen es mehrere Wege in den Missionen geben würde wie z.B. in TD, TS oder Starcraft, nur mit dem Unterschied das man sich in der Mission selbst entscheiden kann und nicht danach in der Sequenz (man kann sich also entscheiden über welchen Weg man in die Basis des Feindes vordringt oder ob man die Raffenerien oder die Kraftwerke des gegner ausschalten will).

    Auserdem hätte ich es gerne so das man die selbe Karte mehrmals Spielt (ich denke in TD gabs das ja auch mal). Zum Beispiel könnte man in der 4ten Mission das Ziel haben eine Basis zu Evakuieren da die Armee des Feindes einfach zu groß ist um sie aufzuhalten (dafür hat man ein Zeit limmit), auserdem bekommt man z.B. für jeden starken Panzer den man in der Zeit retten kann in der nächsten Mission 1000 Credits +. Und in der 6. Mission heißt es dan in der Basis von Mission 4 wurden wichtige Daten für eine neue Waffe in einem geheimen Bunker vergessen die man jetzt natürlich holen muss. Inzwischen hatt der Feind aber schon eine große Basis auf dem Platz der alten erriechtet und man muss da Irgentwie hinein.

    Für die Finalle Mission hätte ich gerne sowas wie den Core Defender aus Tiberium Sun der war nähmlich sehr sehr geil. Auserdem sollte der Gegner eine wirklich Große Basis haben und gewaltig druck mit großen Panzern machen aber auf eine Superwaffe sollte verzichtet werden da man sich ja auch mal zeitlassen darf.

    Der Coop Modus ist mir eigentlich nicht so wichtig von mir aus kann man den auch ganz weglassen (ist ja immerhin Einzelspieler), obwohl ich sagen muss das ich gerne extra Missionen für den Multiplayer hätte (so wie in RA2)

    Zwischensequenzen
    Sollte es zwischen jeder Mission eine Sieger- / Verlierersequenz geben?
    Aufjeden Fall

    Sollten Zwischensequenzen eher von Schauspielern gespielt werden, oder sollten es vollkommen gerenderte Szenen sein, oder gar nur auf die In-Game Grafik setzen?
    Die Haubtgeschichte würde mit Schauspielern besser rüberkommen aber man sollte auch Computergenerierte Szenen einsetzen wie man es z.B. in TD, RA1 und TS gemacht hat.

    Gefecht

    Hier gibts eigentlich nicht viel zusagen eigentlich wie bei den neueren Teilen (also mit Geld, Kisten, Startpositionen auf den Karten wählbar) und auch die Schwirigkeiten bei der KI war immer IO.

    Spielmodus

    Wen gute Ideen da sind immer her damit (Generals herausforderungen und die Herausforderungen von RA3 Der Aufstand Top, Welteroberung von KW eher nicht so).
    Ich bin geil


    Spoiler:

    und die verwirrung wird all jene verwirren, die nicht wissen ... ehm und niemand wird wirklich genau wissen wo diese kleinen dinge zu finden sind, die verknüpft sind mit einer art handarbeitszeug, das durch die verknüpfung verknüpft ist ... und zu der zeit soll ein freund seines freundes seinen hammer verlieren... und die jungen sollen nicht wissen, wo die dinge, die jene väter erst um 8 uhr am vorhergehenden abend hingelegt haben, kurz vor glockenschlag

  4. #4
    데르 외계
    Avatar von zokker13
    Registriert seit
    12.10.2008
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    6.659
    Name
    Philipp
    Nick
    cWc.zokker13
    Mir ist das eigendlich egal.
    Es sollte nur nicht zu leicht sein, wie in den ganzen CnC's.

    Es hat mal ein User 'Surprize' eine echt fette mini Kampagne gemacht, SO sollte eine Mission sein.
    Mind. 6h spielen und dann knapp gewinnen.

    Könnt euch das ja mal ansehen.
    Click


    Die restlichen Feedback Montage waren ja echt zum Kotzen, Sachen, die eigendlich schon hätt3en besprochen wurden müssen wie die Engine wurden abgefragt...

  5. #5
    Administrator
    Avatar von Kasian
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Munich/ ehem.Schweinfurt
    Alter
    27
    Beiträge
    16.387
    Name
    Benjamin
    Nick
    RoAdRuNnNeR
    Clans
    SoDsW, !BAMM!
    Was sind die Standbeine des Einzelspieler-Modus, der Kampagne und des Gefechtes, worauf kommt es euch an? Was darf für euch in einem C&C Spiel nicht fehlen?
    Eine wunderschön inszenierte Kampagne mit Abwechslung und toller Story!

    Zwischensequenzen
    CnC-typisch wünsche ich mir natürlich Zwischensequenzen mit Schauspielern.
    Aber ich möchte auch actiongeladene CGI Sequenzen haben welche die Stimmung einfangen und zur Atmosphäre passen. Speziell während einer Mission
    Es darf auch gerne vermischt werden, sprich auch mal 'from the front-Sequenzen'
    Aber bitte keine heulende Alte die man spätestens nach der zweiten Sequenz aus diesen orbitalen Schiffen schießen wollte ...

    Missionen
    Die Missionen sollten sich unterscheiden und gut durchdacht sein. Secondary Objectives mag ich auch gerne wieder haben, welche dann auch Boni gewähren.
    Coop brauchts für mich nicht wirklich, bin gerne alleiniger Commander auf dem Feld, wenn Coop dann bitte as Zusatz mit ein paar Extramissionen.
    Sollte auch alternative Missionen geben, durch welche ich später ein leichteres Spiel habe.

    Kartendesign
    Die Karten sollten bitte nicht umgebaute MP Karten sein ala KW, ich möchte richtig schön aufwendige und detailverliebte Karten mit vielen Gimmiks haben.
    Gerne auch unterschiedliche Wetterverhältnisse die das Gameplay beeinflussen, auch Tag/nacht-Wechsel finde ich persönlich klasse.
    Möchte gerne auch auch manchen Maps vielleicht paar Zivilisten haben und interessante Techgebäude.

    Gefechtseinstellungen
    Tag/Nacht-Wechsel
    Startressourcen
    Superwaffen an/aus
    Replay speichern ja/nein
    Spielgeschwindigkeit

    Spielmodus
    Der World Domination Modus war ganz nett, würde den aber gerne etwas verbessert sehen, zB. Zufallskarten welche innerhalb des passenden Settings im Land spielen.
    Evtl. auch einen TT Modus als zusätzlichen Modus mit Basebuilding.

    Eure Meinung
    Liebe zum Detail und gute Videos, mir scheiß egal ob mit völlig unbekannten Schauspielern oder ob mit Arnie, hauptsache es macht eine gute Stimmung.

  6. #6
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Little.
    Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    10.064
    Zwischensequenzen
    Ich würde mir einen Mix aus CGI und Schauspielern wünschen. Kurze CGI Sequenzen für vor oder nach den Missionen mit Actioneinlagen die darstellen was passiert. Zwischen den Missionen dann Schauspieler die die Story vorantreiben. Und bei den Schauspielern müssen es nicht unbedingt bekannte Gesichter sein. Die Kosten vermutlich ein Vielfaches wie Unbekannte und die schauspielerische Leistung bewegt sich doch eh auf dem gleichen Niveau. Gerade weil CnC immer so einen leichten Trash Flair hatte, es aber nicht übertreibt.

    Missionen
    Hier würde ich mir Abwechslung wünschen. Also sowohl typische Zerstöre alles Missionen aber auch Punkte erobern, Basen verteidigen, Missionen mit begrenzten Einheiten, Indoor Missionen, Covert Ops Missionen etc pp. Secondary Objectives sollten auch drin sein, insbesondere sollte es eine Art Bonus geben wenn man diese erfüllt. Also direkt in der Mission, nicht nur ein langweiliges Achievemnt für die Facebook Page.
    Koop Missionen sind ne nette Sache, ich bin aber eigentlich eher dagegen. Wenn dann eher parallel zum SP, nicht als Bestandteil des SP Modus. Es schränkt das Mapdesign etc schon sehr ein wenn man immer für zwei Spieler Basen einplanen muss, auch können zwei Spieler viel leichter reagieren bzw ihre Armeen aufeinander abstimmen. Das bringt schnell das Balancing auseinander.

    Kartendesign
    Hier würde ich mir "glaubhafte" Karten wünschen. Also das wenn ich die Umgebung sehe das es zu der Mission passt. Das ich ein Gefühl dafür gewinne wo ich bin. Das also die zivilen Gebäude anders aussehen wenn ich mich in arktischem oder Wüsten Gebieten aufhalte etc. Entsprechend viele Details sollten in den Karten verbaut sein.

    Spielmodi
    Andere Spielmodi sind zwar ganz nett, aber in aller Regel nutzt die doch eh kaum jemand, oder? Solche Sachen wie World Domination wurde schon oft angegangen, aber richtig hinbekommen hat es bisher keiner. Von daher: lieber weniger Modi, die dafür aber gut durchdacht. Zehn Spielmodi klingen gut, bringt aber nichts wenn sie nichts taugen.
    "Linux is an operating system built to do things well, not simply."
    Michael Fahey (Kotaku.com)

  7. #7
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.437
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Zwischensequenzen
    Würde hier reale Schauspieler, gepaart mit ordentlicher CGI Action, auch gut finden Ich weiß nicht ob es nur mir so geht, aber ich fand die 3rd-Person Erzählweise aus TIberian Sun wesentlich spannender als die 1st-Person Erzählweise aus C&C1, C&C3 usw... Wo ist der Unterschied? In 1st Person ist man selbst sozusagen eine Figur der Kampagne, die Protagonisten reden direkt zu einem selbst (z.B. wird man mit "General" angeredet"). Der Nachteil ist hier aber, dass die Zwischensequenzen eher träge sind, da man selbst nicht wirklich an der Action teilhaben kann. So bestanden fast alle Zwischensequenzen aus C&C3 daraus, dass irgendwelche Leute einem irgendwelche Infos erzählt haben und das wars, man selbst (also die Kamera) hat sich dabei kein Stück vom Fleck bewegt.. Das wurde ja versucht in C&C4 zu ändern, aber so richtig toll war das auch nicht... Warum also nicht lieber 3rd-Person verwenden? Hier ist man selbst kein Bestandteil der Story, sondern schaut von außen auf die Protagonisten, bzw. spielt dann halt eine der Hauptpersonen in den Missionen, wie z.B. McNeill in der GDI Kampagne in TS. Der Vorteil ist hier, dass eine viel bessere Kinoatmosphäre entsteht und die Zwischensequenzen actiongeladener sein können, da sich nun die Kamera frei bewegen kann und auch Perspektivenwechsel möglich sind. 3rd Person Erzählweise ist praktisch wie als wenn man ein gutes Buch liest. Man hat zwar nicht mehr den Eindruck selbst die Handlung formen zu können, aber ich erlebe lieber eine spannende Geschichte einer anderen Person als eine lahme Story wo ich selbst Protagonist bin . Falls es im Tiberiumuniversum spielt: Bitte den mystischen Flair aus Tiberian Dawn und Tiberian Sun einfangen. C&C3 und C&C4 konnten diesen mystischen Tiberium-Flair irgendwie nicht wirklich rüberbringen.

    Missionen
    Hier kann man sich wirklich ein Beispiel an Starcraft 2 nehmen. Die Missionen sollten sehr abwechslungsreich sein (gerne auch einige Missionen die vom Standardgameplay völlig abweichen). Möglichst verschiedene Wege eine Mission zu lösen und natürlich Secondary Objectives. Gern auch wieder die typischen Infiltrationsmissionen mit nem Kommando usw. Ich finde Coop zwar cool, dieser sollte aber nur eine Zusatzoption sein (evtl Zusatzmissionen). Die standard SP-Missionen sollten imo kein Coop-Design haben. Mir ist es darüber hinaus egal, ob ich eine Auswahl aus verschiedenen Missionen hab oder ob die Missionen linear sind ^^. Natürlich sind verschiedene Auswahlmöglichkeiten cool, aber dann komme ich mir vor irgendwas verpasst zu haben wenn ich mich für eins entscheiden muss ^^. Auch denke ich, dass es einfacher ist ne epische Kampagne mit spannender Story zu erstellen, wenn die Kampagne linear verläuft. Beziehungsweise sollte man die Energie und das Budget mehr in Qualität und Länge der Kampagne stecken als in alternative Enden, Wahlmöglichkeiten etc... Lieber linear, lang und hochwertig als kurz und mit Wahlmöglichkeiten

    Achja, und man soll bitte bereits gespielte Missionen über ein Hauptmenü erneut auswählen können, ohne die Kampagne neuzustarten oder Savegames anlegen zu müssen ^^

    Kartendesign
    Abwechslungsreiche und einzigartige Karten, die nicht nur umgebaute MP-Maps sind. Also vollkommen asymetrisch usw.

    Gefechtseinstellungen
    Hier sollte natürlich das übliche geboten werden, wünschenswert wäre allerdings wenn man soviele Parameter wie möglich konfigurieren könnte, auch in Sachen KI. Also verschiedene Verhaltensprofile der CPU zur Auswahl, oder vielleicht sogar diese selbst editieren (einfache Schieberegler zu bestimmten Parametern)?

    Spielmodus
    Hier wurde ja jetzt nicht nach verschiedenen Ingamespielmodi gefragt (das wird noch nen eigenes Thema ^^), sondern nach verschiedenen Kampagnenspielmodi. Hier haben mir die Generals-Herausforderungen aus Zero Hour auch sehr gefallen, damit kann man den Single Player über die Kampagnen hinaus interessant halten

    Eure Meinung
    Abwechslung wie in Starcraft 2 (Missionsdesign), Erzählweise wie in Tiberian Sun (3rd-Person, echte Schauspieler + viel CGI Action), spannende Story wie in Tiberian Dawn/Tiberian Sun (offene Fragen, Mix aus Sci-Fi und Mystik ^^), Langzeitmotivation wie in Zero Hour (Generals Herausforderungen).

  8. #8
    Administrator
    Avatar von Mooff
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Mooff VI
    Beiträge
    25.425
    Nick
    Mooffs
    3rd Person? Blasphemie!

    Zwischensequenzen
    Bitte keine Unsummen für Schauspieler ausgeben. Die Story wird sowieso wieder semi-trashig sein. Dann muss man keine Hollywoodgrößen einkaufen. Aber auf jeden Fall Schauspieler und CGI, nicht damit Anfangen alles in CGI zu machen und zu behaupten es würde ja so realistisch aussehen...
    Ich bin definitiv für die Rückkehr der kurzen Sieger und Verlierersequenzen. Ich war einer derjenigen, die in TD gespeichert haben am Anfang einer Mission und dann alles verkauft haben. Nur um die Verlierersequenz zu sehen. ^^ Das muss auch nicht für jede Mission was eigenes sein. So jede Zweite oder jede Dritte was nettes wäre schon dufte.

    Missionen
    Abwechslung!
    Indoor und Commandomissionen sind Pflicht. Wie linear oder nichtlinear die Kampagne dabei ist ist mir relativ egal. Sehr nett waren aber die Missionen, wo man eine Karte mehrmals gespielt hat, bzw. einen Kartenausschnitt.

    Spielstärke der KI
    Hier bitte nicht versuchen der Multiplayer Community was hinzustellen was für diese fordernd ist. Ich versuch den Standpunkt mal zu erklären.
    Für einen Großteil der Benutzer im United-Forum, mich inklusive , kann die KI eigentlich nicht schwer genug sein. Ob das jetzt Hart, Brutal oder Insane heisst. Es wird uns nicht wirklich fordern. Am Ende spielt man nur wieder gegen 3 oder mehr Brutals auf einmal (z.b. Gefecht) um etwas gefordert zu sein. Es ist aber auch gar kein Problem, dass es der Computer nicht ordentlich gebacken bekommt. Will man starke Gegner soll man online spielen, gegen Menschen.
    Zuviele Schwierigkeitsstufen erhöhen nur den Frustfaktor der eigentlichen Gefecht/Singleplayer Zielgruppe, die es irgendwann nichtmehr schafft den Medium Computer zu besiegen, ganz zu schweigen von den Stufen Hart, Brutal, Insane, Impossible .... die dahinter kommen, bzw. kommen müssen um dem Multiplayerspieler gleichwertige Gegner zu bieten.


    Einführung/ Erklärungsmission/ Tutorial
    Hier bitte sehr viel Wert darauf legen diese ordentlich zu schreiben. Das was wir in CnC4 aufgedrückt bekommen haben war gelinde gesagt eine massive Unverschämtheit. Erklärt dem Spieler was er benutzen kann und wofür es gut ist. Zwingt ihn nicht dazu festgelegte Punkte abzulaufen. Ich hab leider kein gutes Beispiel im Kopf, aber ein gutes Tutorial ist meiner Meinung nach Pflicht, da dies das erste ist was der Spieler sieht. Und erste Eindrücke sind entscheident!

  9. #9
    Feldwebel
    Avatar von Golan
    Registriert seit
    03.12.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    1.339
    Kampagne
    Zwischensequenzen
    Bitte nicht krampfhaft FMVs machen! Die TW Nod-FMVs waren eigentlich die letzten der Serie, die es wirklich wert waren, die GDI-FMVs waren lieblos und öde, da bringen auch Schauspieler nichts. Im Gegensatz zu früher ist CGI heute mehr als ausreichend, um mitzuhalten, wie in letzter Zeit unzählige FPS aber auch RPG und RTS bewiesen haben.
    Die Story sollte hauptsächlich durch Videos zwischen den Missionen vorangetrieben werden, wobei auch in den Missionen immer wieder ein paar Schnippsel verstreut werden dürfen - seien das jetzt einfach Statusupdates von EVA (auch über Ereignisse außerhalb der aktuellen Mission), Kommentare von den eigenen Truppen oder direkt Video-Einspielungen. Die Database-Geheimdienstreporte aus TW waren auch eine sehr gute Idee.
    Die alten "Abschlussvideos" (Ion Cannon, GDI Sieg) sind nice, können und sollten aber heute direkt Ingame dargestellt werden.

    Kampagne
    Schön wäre es, endlich mal wieder eine teilweise nicht-lineare Kampagnenstruktur zu haben. Also z.B. dass man in einer optionalen Mission eine Comm-Station killt um in der Hauptmission einer schwer befestigten Basis den Nachschub zu unterbinden. Alternative Missionen, z.B. eine Stadt vor der Vernichtung beschützen oder sie dem Untergang überlassen und eine Feindbasis ausräuchern, haben gerade auch bei optionalen Missionen recht viel Potential.
    Ein komplett "freies" Spiel auf einer strategischen Karte wie in EAW oder dem KW-GC würde ich nur ungerne sehen, das verwässert einfach die Handlung und den Spannungsbogen zu sehr. Denkbar wäre jedoch, die alten Theaters of War freier zu gestalten - statt Mission für Mission abzuackern, spielt man auf einer relativ großen Map mit Zugang zu allen Gebieten des ToW, eine "optionale Mission" findet sich dann in Form sekundärer Missionsziele in der Hauptmission.

    Missionen
    Bitte nicht so ein Scheiß wie in TW, der SP sollte kein Skirmish mit Groschenroman-Backstory sein. Gerade in TW waren die meisten Missionen absolut linear aufgebaut, mit Gegnern in Ecke 1 und 2 und dem Spieler in Ecke 3, dazwischen 2-4 Verbindungswege und ein paar unbedeutende Techgebäude. Von RA3 und TT rede ich mal gar nicht erst.
    Missionen müssen eine Vielzahl taktischer und strategischer Möglichkeiten bieten, die tatsächlich einen Effekt auf das Spielgeschehen haben. Wichtig ist hier vor allem schlicht die Größe, damit man tatsächlich Agieren kann und nicht nur Microbattles zum Gegner führt. Denkbar sind hier auch spezielle "Techgebäude", die einen heftigen Einfluss auf das Spielgeschehen haben, z.B. eine Kontrollstation für Verteidigungsgebäude zum übernehmen oder mapverändernde Objekte wie der Staudamm aus Gens.
    Sehr wichtig sind dabei lebendige Missionen - nicht nur Spieler vs. CPU, sondern auch mal verbündete/neutrale Commander, die ihre eigenen Ziele verfolgen. Beispielsweise könnte man selbst als Subcommander in einem größeren Konflikt für die Sabotage wichtiger Ziele verantwortlich sein, oder in einer Stadt könnte bei zu hohem Kollateralschaden eine Peacekeeper-Fraktion eingreifen.

    Die Messlatte sollte IMO mindesten beim Missionsdesign von ZH anlegen, das war im Retrospekt so ziemlich das beste.

    Coop
    Spielerisch eine geile Idee, aber IMO für eine SP-Kampagne ungeeignet, da viele Missionstypen damit schlicht unmöglich sind. Lieber wie in Portal 2 als eigenständigen Modus mit speziellen Karten machen.

    Skirmish
    KI-Optionen
    Für jeden einzelnen KI-Spieler sollten ein paar Settings zu Verfügung stehen, um ihn den eigenen Bedürfnissen anzupassen.
    • Schwierigkeitsgrad
    • Spielstil (Agressiv, Defensiv, Ausgeglichen - Luft, Boden, Taktiker)
    • Cheating - Geld, Baugeschwindigkeit, Sichtfeld etc.
    • Handicap - Malus auf HP (sollte auch für Spieler zur Verfügung stehen)


    Spieloptionen
    Allgemeine Optionen für das Spiel, betreffen alle Spieler.
    • Startgeld
    • Fog of War - an/aus, Shroud
    • Kistenrate
    • Aufbauphase - Dauer einer No-Rush-Phase mit beschleunigtem Aufbau (siehe erste 10 sek)
    • Sperrliste - Einheiten/Objekte nach Kategorie verbieten, z.B. kein Air, kein SW, kein Tech 3 (siehe SupCom 1)
    • Balancemodifikatioren - z.B. hohe Lethalität, langsames Bauen, langsame Eco, etc. per einfachen Modifikatoren (sollte gespeichert werden können)


    Spielmodi
    Bitte nur angehen, was man auch wirklich schaffen kann! Modi wie der GC oder Custom Games wie CTF, Tower Defense oder Granatball sind geil, aber nur wenn sie gut umgesetzt werden. Im Zweifelsfall lieber Scripting/Modding/Mapping-Tools ausbauen. :P

  10. #10
    Administrator
    Avatar von Kasian
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Munich/ ehem.Schweinfurt
    Alter
    27
    Beiträge
    16.387
    Name
    Benjamin
    Nick
    RoAdRuNnNeR
    Clans
    SoDsW, !BAMM!
    Zitat Zitat von Mooff Beitrag anzeigen
    Einführung/ Erklärungsmission/ Tutorial
    Hier bitte sehr viel Wert darauf legen diese ordentlich zu schreiben. Das was wir in CnC4 aufgedrückt bekommen haben war gelinde gesagt eine massive Unverschämtheit. Erklärt dem Spieler was er benutzen kann und wofür es gut ist. Zwingt ihn nicht dazu festgelegte Punkte abzulaufen. Ich hab leider kein gutes Beispiel im Kopf, aber ein gutes Tutorial ist meiner Meinung nach Pflicht, da dies das erste ist was der Spieler sieht. Und erste Eindrücke sind entscheident!
    RA3 Tutorial, einfach das geilste Tut das ich jemals gesehen habe

  11. #11
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.437
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Zitat Zitat von Golan Beitrag anzeigen
    Spielmodi
    Bitte nur angehen, was man auch wirklich schaffen kann! Modi wie der GC oder Custom Games wie CTF, Tower Defense oder Granatball sind geil, aber nur wenn sie gut umgesetzt werden. Im Zweifelsfall lieber Scripting/Modding/Mapping-Tools ausbauen. :P
    Um Ingamespielmodi gehts hier noch nicht, die behandeln wir in nem anderem Thema. Ging hier nur um Singleplayermodi

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. C&C Feedback-Montag | Teil 5 - Gameplay (1): Allgemeines & Spielprinzip
    Von freezy im Forum Command & Conquer (Generals 2)
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 03.11.2011, 13:28
  2. C&C Feedback-Montag | Teil 4 - Eure Anforderungen an Maps
    Von freezy im Forum Command & Conquer (Generals 2)
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 01:44
  3. C&C Feedback-Montag | Teil 3 - Euer perfektes Rankingsystem
    Von Mooff im Forum Command & Conquer (Generals 2)
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.09.2011, 15:10
  4. C&C Feedback-Montag | Teil 2 - Peer-to-Peer oder Serverbasiert?
    Von freezy im Forum Command & Conquer (Generals 2)
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 20:59
  5. C&C Feedback-Montag | Teil 1 - Automatch für alle
    Von Osbes im Forum Command & Conquer (Generals 2)
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 01:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •