+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Definition Micro/Macro und das Training dafür

Eine Diskussion über Definition Micro/Macro und das Training dafür im Forum CCG/ZH Strategien. Teil des Generals-Bereichs; So Leute, mir ist gerade eben beim durchlesen einiger Strategien aufgefallen, dass es scheinbar einige unterschiedliche Ansichten bezüglich Micro und ...

  1. #1
    Ex CCG/ZH-M.O.D.
    Avatar von Shadow315
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    37
    Beiträge
    9.417
    Nick
    Shujinko

    Definition Micro/Macro und das Training dafür

    So Leute, mir ist gerade eben beim durchlesen einiger Strategien
    aufgefallen, dass es scheinbar einige unterschiedliche Ansichten
    bezüglich Micro und Macro gibt.

    Wie genau definiert man den Micro und Macro?
    Wie kann man beides - ausser natürlich mit viel Training - erlernen?

    Franky (FsLegende) sprach Counter Strike an, welches dem Micro
    zugute kommen soll. Heisst das, dass gutes Micros einfach nur die
    Schnelligkeit/Reaktion mit der Maus darstellt?

    Und bedeutet Macro einfach nur die gröstmöglichste Kontrolle über
    seine Units?


    Es wäre schön, wenn Experten unter euch das hier mal genauer
    erklären könnten. Ein paar Tipps, wie man beides erlernt, wäre
    natürlich auch erwünscht.

    Also dann, mal ran an den Speck.
    Besucht meinen Let´s Play Kanal.
    https://www.youtube.com/user/PlanetNemesis1
    I bring you the balance - fear is my ally! / You don´t like me? Bite me!

  2. #2
    CnC Rentner
    Avatar von MaKauTZ
    Registriert seit
    05.10.2002
    Ort
    München
    Alter
    28
    Beiträge
    2.382
    Nick
    MaKauTZ
    Zitat Zitat von Shadow315
    So Leute, mir ist gerade eben beim durchlesen einiger Strategien
    aufgefallen, dass es scheinbar einige unterschiedliche Ansichten
    bezüglich Micro und Macro gibt.

    Wie genau definiert man den Micro und Macro?
    Wie kann man beides - ausser natürlich mit viel Training - erlernen?

    Franky (FsLegende) sprach Counter Strike an, welches dem Micro
    zugute kommen soll. Heisst das, dass gutes Micros einfach nur die
    Schnelligkeit/Reaktion mit der Maus darstellt?

    Und bedeutet Macro einfach nur die gröstmöglichste Kontrolle über
    seine Units?


    Es wäre schön, wenn Experten unter euch das hier mal genauer
    erklären könnten. Ein paar Tipps, wie man beides erlernt, wäre
    natürlich auch erwünscht.

    Also dann, mal ran an den Speck.
    Macro ist glaube ich, wie man seine bAsE aufbaut oder?

    Naja da bin ich mir nicht so sicher...


    Bei micro hingegen weiß ichs....

    Wenn du ein gutes micro hast, dann entscheidest du 'relativ' ausgeglichene tankfights für dich...

    Wie man das üben kann...naja....Das wichtigste dabei ist das 'Mausaiming' und der Wille mal wirklich richtig viel zu klicken und zu versuchen im fight möglichst viel damit rauszuholen

  3. #3
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    macro ist dein überblick über das gesamte spielfeld und z.b. die fähigkeit von mehreren seiten anzugreifen, oder während eines angriffs noch deine base aufzubaun...

    kannste üben, indem du dir die generalseigenen möglichkeiten anschaust... also z.b. den bewachenmodus, attackrun oder die 'ki'

    wenn du deine hauptarmee im attackrun in den gegner schickst, wird die sich halbwegs effizient mitm gegner prügeln... das ermöglicht dir z.b. mit nem mao oder humvee hinten in seiner base aufzuräumen und die dozer zu killen oder das strati oder sammler usw...

    sichert dir geldvorteil und mapcontrol (wenns die armee zulässt)

    n beispiel für micro wäre laserlock von usa md s oder beschossene nukemaos in den gegner zu fahren oder einen truppenteil besonders effektiv zu steuern... z.b. raketenmännel immer auf panzer schießen zu lassen oder beschädigte overlords zurückzuziehen oder mit tomahawks bestimmte einheiten zu killen... wie etwa kampfbusse zu bunkern schießen, bevor sie in reichweite kommen

    also je mehr micro desto mehr einheiten steuerst du statt die ki auf irgendwas ballern zu lassen


    so in der art
    cya

  4. #4
    Kriegsdienstverweigerer

    Registriert seit
    07.10.2003
    Alter
    39
    Beiträge
    14
    Nick
    prime|OlDirty
    Clans
    evident-prime
    Denke Springmaus hat dies ganz treffend erklärt.
    Marco = Übersicht über das ganze Spielgeschen
    Micro = Die mm-Arbeit mit den einzelnen Einheiten während eines Gefechts

    Micro, Macro an VWL denk

  5. #5
    Feldwebel
    Avatar von Doomy
    Registriert seit
    30.10.2004
    Ort
    HH
    Alter
    29
    Beiträge
    1.810
    Clans
    LeVo
    ^^marco kenn ich net :P

    ich denk auch die "definition ist so richtig, wobei meiner meinung nach der mit besserem macro meist gewinnt... micro ist eh meist recht ausgeglichen

  6. #6
    Ex CCG/ZH-M.O.D.
    Avatar von Shadow315
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    37
    Beiträge
    9.417
    Nick
    Shujinko
    Naja, Doomy - deine "Definition" ist hier leider ein wenig, sagen
    wir mal, schwer zu verstehen.
    Besucht meinen Let´s Play Kanal.
    https://www.youtube.com/user/PlanetNemesis1
    I bring you the balance - fear is my ally! / You don´t like me? Bite me!

  7. #7
    Obergefreiter

    Registriert seit
    21.09.2003
    Beiträge
    269
    Erlernen kann man das nicht, entweder man kann das oder nicht und die Steurung ist eigentlich logisch, man merkt ja nach ner Zeit spielen, wie die einzelnen Einheiten reagieren. Um dann CS zu spielen um meine Tankcontrol zu verbessern, halte ich für nicht sinnvoll um es mal fair auszudrücken, es ist sogar eher abträglich weil ich dieser Zeit nicht ZH übe sondern CS. ^^ Genauso könnte ich sagen, das man sich nur hinsetzen braucht und Mousegeschicklichkeitsspiele ala Yetibaseball spielen muss.

    Also ist die einzige Möglichkeit eben die Steuerung in ZH zu üben ist ZH zu spielen. Dort am besten mit nem Freund abmachen das man eben nicht normal 1v1 spielt sondern nur bestimmte Tanks baut und dann immer mit einer Gruppe Tanks (vorher abgesprochen) sich in der Mitte der Map trifft und testet wie man am besten fährt, schiesst, steuert, etc.´

    Und Macro, was für ein Spezialüberpr0gamerbegriff! Ich nenn das Aufmerksamkeit! Also nicht hinstellen und zuschauen wie lange es noch dauert, bis das Geld für Dies und Jenes da ist, sondern immer in Bewegung bleiben mit der Mouse und die Karte absuchen, sofern man kein Radar hat - die typischen Stellen der Karte sollte man kennen und eine eingeübte Buildorder hilft dabei auch sehr, weil man dann die Zeit zum schaun hat und so leichter sieht was der Gegner macht.
    ...ich erinner mich gern an diese Zeit.

  8. #8
    Stabsunteroffizier
    Avatar von sunrise
    Registriert seit
    09.02.2004
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    879
    Nick
    shockwave^
    Jo, das sehe ich auch so.

    micro = Reaktion, Präzision und Schnelligkeit bei der Steuerung einzelner Units

    macro = Steuerung und Überblick der gesamten Units und Base

    (meso gibbet hier nicht ^^)

    Besser wird man in beiden Dingen einfach nur durch Erfahrung und Training, also zocken, zocken, zocken!

    btw. Wie man seine Base aufbaut ist BO, oda?

  9. #9
    Feldwebel
    Avatar von Doomy
    Registriert seit
    30.10.2004
    Ort
    HH
    Alter
    29
    Beiträge
    1.810
    Clans
    LeVo
    ich mein das gleiche wie alle hier @ shadow...
    und wollte nur sagen, dass macro später viel wichtiger ist

    und bin auch der meinung, dass zokken ein gutes training für beides ist (aber nur gegen gute wohlbemerkt, gegen noobs wird micro und macro nur schlechter...)!

  10. #10
    Stabsunteroffizier
    Avatar von Sil3nc3r
    Registriert seit
    06.04.2004
    Ort
    nähe Hannover
    Alter
    34
    Beiträge
    970
    Nick
    -Sil3nc3r^
    Clans
    KoB -GSE- -GEF-
    Hab nen bissel nach gesurft hier mal ne Definition für beides:

    Macromanagement
    Tja Leute,was is das überhaupt?Heisst so nich die neue Chipssorte von Funnyfrisch?Ne,das ist ein wichtiger Bestandteil von Warcraft3.Das Gegenteil zu Macromanagement ist Micromanagement(Macro=Groß,Micro=Klein),über das wird euch Nix noch was erzählen.
    Macromanagement ist die Betrachtung des ganzen Spiels,nicht nur ein Punkt auf der Karte.Behaltet immer alles,was ihr könnt,im Auge.Ihr müsst wissen,wohin der Gegner geht,ehe er es selber weiss.Während einer Schlacht baut ihr gleichzeitig Gebäude,forscht und bildet neue Einheiten aus.Schwer?Natürlich,wenn man jedes mal zum Bauen von Einheiten zurück ins Lager scrollen muss...Aber der kluge Spieler(auch bekannt als Spielerus UnholyDragonus) packt wichtigsten Gebäude in eine Gruppe.
    Vorschlag:
    0=Altar
    9=Standardeinheitenproduktion
    8=Upgradeforschung oder zweites Produktionsgebäude
    7:Magierproduktionsgebäue
    Den Rest macht wie ihr wollt,bloß bei 4 sollte Schluss sein,denn Gruppe 1-3 sollten für Truppen reserviert sein.
    So schlagt ihr eine Schlacht,kümmert euch um Truppennachschub,erforscht Upgrades für eure Krieger und baut die Basis weiter aus(Falls ihr am Verlieren seid am besten Verteidigungsgebäude).
    Und ihr solltet natürlich schnell sein,schneller als der Gegner.Mehr Forschung,mehr Einheiten,mehr Gebäude.Mehr Goldminen.Und er soll ja weniger Goldminen haben,also klappert regelmäßig die Punkte ab,wo er günstig exen könnte.Wie ihr das macht,ist eure Sache.UDs schicken Schemen zum permanenten scouten hin,NEs setzten Eulen auf die Bäume und HU&OR müssen auf die herkömmliche Methoden zurückgreifen.

    Das ist Macromanagement.



    Micromanagement:

    1. Was versteht man unter Micromanagement?

    - Unter Micromanagement versteht man die Kontrolle der einzelnen Einheiten und das benutzen ihrer (nicht auf Automatischgeschalteten) Fähigkeiten.

    2. Wo benutzt man Micromanagement?

    - Micromanagement wird entweder bei Fernkämpfern (konzentriertes Feuern) oder Spellcastern (Zauberinnen,Schamanen etc.) oder Helden benutzt.

    3. Was sind die Vorteile des Micromanagements?

    - Man benötigt weniger Einheiten als beim Macromanagement und verliert weniger Einheiten. Daher hat man mehr Ressourcen und kann dadurch verlorene Einheiten schneller ersetzen. Die Chancen zu Siegen sind ungemein groß.

    4. Was sind die Nachteile des Micromanagements?

    - Es erfordert viel Geschick mit der Maus (hohe Mousespeed ist für Onlymicrospieler PFLICHT!!!).
    - Man sollte die meisten Hotkeys (nicht nur der Gebäude, sondern die der Zaubersprüche) kennen




    Es bezieht sich zwar beides auf den Warcraft 3 Sector, sollte aber leicht auf CCG übertragbar sein!

  11. #11
    Schrödingers Katze
    Avatar von Springmaus
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    5.311
    eigentlich ned

    weil bei ccg die fähigkeiten der einheiten nicht extra aktiviert werden müssen...

    also laserlock und flammenwand mal ausgenommen

    einheiten kämpfen einfach und sind gegen einen bestimmten gegner effektiv
    deswegen kann man trotz schlechterem micro durch bessere übersicht bei ccg gewinnen... wird man bei wc3 nicht schaffen...

    als beispiel vielleicht toxin vs usa v der toxin kann durch angriffe vn allen seiten einiges gut machen, während der usaler durch humveemicro punktet...
    cya

  12. #12
    Feldwebel
    Avatar von teAmeY
    Registriert seit
    24.07.2004
    Ort
    Lindlar
    Alter
    30
    Beiträge
    1.668
    hii =)

    Hier ma ne kleiner Definition von broodwar.de =P

    Da diese beiden Begriffe immer häufiger auftauchen, wenn es um Strategien, Taktiken und Spiel-Styles geht, werde ich sie diese Woche mal etwas genauer unter die Lupe nehmen Jede Handlung im Spiels benötigt eine gewisse Zeit, die jedoch den Ausgang der Partie entscheidend beeinflussen kann. Nehmen wir an, daß Sichern eines Choke-Points dauert 1ne Minute. In dieser Zeit wird das Bauen weiterer Truppen vernachlässigt bzw. andere Micromanagment-Aktionen können in diesem Zeitraum nur begrenzt durchgeführt werden, die villeicht wichtiger für den Ausgang der Partie gewesen wären. Wenn die Ergebnisse des Micromanagements also nicht so überwältigend sind, dass man dadurch einen relevanten Vorteil erhält, ist man möglicherweise besser damit beraten eine andere Aktion durchzuführen, wie z.B. das Bauen von massenhaft Einheiten. Aber bevor ich hier in´s Detail gehe werde ich im folgenden versuchen, die Begriffe Micro- und Macromanagement erstmal etwas genauer zu erklären.

    Macro-Management
    Beim Macromanagement wird das gesamte Spiel betrachtet. Es geht sozusagen um die "grossen Dinge". Ein klassisches Beispiel für Macro ist den Gegner mit massenhaft Einheiten zu rushen ohne diese nun genau zu dirigieren und währenddessen weitere Einheiten zu bauen, die hinterhergeschickt werden. Macro ist auch die Überlegung, wie man am Besten die Kontrolle über die Karte gewinnt oder den Gegner in der defnesive halten kann. Auch der Versuch mehr Mineralien als der Gegner zu sammeln ist ein Beispiel für Macromanagement.
    Micro-Management
    Beim Mircromanagement geht es meist um das dirigieren weniger Einheiten um dadurch einen Vorteil herbeizuführen. Diese Methode setzt voraus, dass man die Einheiten zum einen sehr gut beherrscht und sie gleichzeitig besser einsetzt als sein Gegner. Ein Beispiel für Micromanagement ist ein Reaver-Drop, wobei der Reaver immer wieder eingesammelt wird sobald er in Gefahr ist und dann an einer anderen Stelle wieder abgesetzt wird. Auch die Benutzung von "Spells", wie Psi-Sturm, EMP etc. ist Micro.

    Wann was benutzen ?
    Die Frage ist nun, welche der beiden Methoden besser ist? Und selbstverständlich ist die Antwort "Keine" . Es kommt wie meistens, immer auf die Spielsituation an. Man kann z.B. Macromanagement betreiben während man in die Offensive geht. Wenn man z.B. mit einer grossen Menge von Truppen angreift, die man nicht micromanaged, dann kann man in der gleichen Zeit expandieren. Auch wenn der Angriff nicht erfolgreich ist, so ist trotzdem der Vorteil einer besseren Ökonomie daraus entstanden, sofern man den Gegenangriff übersteht (wobei dieser nicht mehr so Gefährlich ist wie vor dem Angriff, da der Gegner auch Einheiten verloren hat und man den Vorteil besitzt, seine Defensive auf die angreifenden Truppen abzustimmen, da man ja die gegnerische Basis gesehen hat).
    -----------
    Also ich würd sagen micro is z.B. im tankfigth den maximalsten schaden anzurichten mit geringsten Verlusten, in der Praxis z.B. Paladine im lowhitpointbereich nach hintenziehen oder in anderen games mit den helden so lange rumhantieren, bis er fast ganz down is, mann ihn aber noch retten kann =)
    Macro würd ich sagen is wärend des rum micron noch einheiten zu pump0rn und nach zu schicken um auch Moneyfl00tiNg zu vermeiden =P

    MfG T-MaN

    P.S. zoggt hier auch einer sc bw?

  13. #13
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Sleepy
    Registriert seit
    21.04.2004
    Ort
    Allgäu ...
    Alter
    30
    Beiträge
    4.566
    Nick
    Sleepy
    ich kenn macros aus einem anderen spiel da kann man sätze auf eine taste binden mit /macro satz

    und dann fett spamen ^^

    aber kA was es in ccg soll
    Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht.

  14. #14
    ich kenne keinen der beiden begriffe

    ... könnte einer der gründe sein warum ich ständig verliere :S ...

  15. #15
    CnC Rentner
    Avatar von MaKauTZ
    Registriert seit
    05.10.2002
    Ort
    München
    Alter
    28
    Beiträge
    2.382
    Nick
    MaKauTZ
    Zitat Zitat von IDonTKnoW
    ich kenne keinen der beiden begriffe

    ... könnte einer der gründe sein warum ich ständig verliere :S ...

  16. #16
    Ex CCG/ZH-M.O.D.
    Avatar von Shadow315
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    37
    Beiträge
    9.417
    Nick
    Shujinko
    Hey Leute, ich glaub, ich habe vielleicht etwas nützliches bezüglich
    Reaktion und Geschwindigkeit mit der Mouse gefunden - lustig ist
    es auf jeden Fall:
    http://www.popcap.com/launchpage.php...=insaniquarium

    Zu Anfang ist es noch total lahm, zwei dumme Fische füttern. Aber
    lasst euer Aquarium mal wachsen und holt mehr Fische, irgendwann
    kann das richtig stressig werden.

    BTW:
    Habe mal bei GIGA E-Sports ebenfalls so ein ähnliches Programm
    gesehen. Dort haben die irgendwelche E-Sportler getestet auf ihre
    Reaktion und Geschwindigkeit mit der Maus.
    Vielleicht kennt einer von euch ja das Programm oder hat die Sendung
    sogar selbst gesehen - ist aber schon ein bisl her.

    In diesem Programm sah man immer irgendwelche Kreise oder Bomben,
    die zu treffen waren - zudem gab es einen Counter, ziemlich geile
    Sache. Der E-Sportler hat voll abgezogen und hinterher gemeint, er
    hätte zu Hause noch viel mehr geschafft.

    Wenn einer von euch dieses oder ähnliche Progs kennt, immer nur
    her mit dem Link - macht auch irgendwie süchtig die kagge.
    BTW: Bitte keine Moorhuhn oder ähnliche Klamotten posten.
    Besucht meinen Let´s Play Kanal.
    https://www.youtube.com/user/PlanetNemesis1
    I bring you the balance - fear is my ally! / You don´t like me? Bite me!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Windows und das AVI-Problem
    Von TraXX im Forum Technik Ecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.12.2003, 19:12
  2. GiGa Liga und das Humvee Wunder von Desert Fury
    Von Prochnow im Forum CCG/ZH Replay Center
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.12.2003, 00:46
  3. das beste spiel meines lebens..und das längste
    Von Jörg im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.09.2003, 22:08
  4. jo da bin ich und das mach ich
    Von Sanse im Forum OFF-Topic
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 08.04.2003, 18:54
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.12.2001, 20:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •