+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 57

Barondomäne Bärenburg I.

Eine Diskussion über Barondomäne Bärenburg I. im Forum Burgland. Teil des Clanforen Andere-Bereichs; Offizieller Amts- und Storythread des Landes Bärenburg BESETZTE WELTLICHE ÄMTER: Baroness: Bloddy Mary Justizrat: n.N. Commerzienrat: n.N. Kriegsrat: n.N. Stadtmagistrat ...

  1. #1

    Ausrufezeichen I. LAND Bärenburg (Amts- und Storythread)

    Offizieller Amts- und Storythread des Landes Bärenburg



    BESETZTE WELTLICHE ÄMTER:

    Baroness: Bloddy Mary

    Justizrat: n.N.
    Commerzienrat: n.N.
    Kriegsrat: n.N.

    Stadtmagistrat von Landstadt : n.N.
    Stadtmagistrat von Reichstadt : n.N.
    Stadtmagistrat von Münzstadt : n.N.
    __________________________________________________

    BESETZTE KIRCHLICHE ÄMTER:

    Bischof: n.N.
    Abt: n.N.
    __________________________________________________

    FREIE ÄMTER

    Je 3x Stadtrat von Landstadt, Reichstadt, Münzstadt
    __________________________________________________

    Wirtschaft in Bärenburg

    --- folgt ---

    __________________________________________________

    Allgemeines:

    Hauptstadt: Reichsstadt

    100.000 Einwohner

    Reichsstadt: 20.000 (Bürger, Händler, Handwerker)
    Landstadt: 10.000 (Bürger, Händler, Handwerker)
    Rittstadt: 10.000 (Bürger, Händler, Handwerker)

    Umland: 60.000 (Bauern)
    __________________________________________________
    Geändert von Johannes (05.04.2003 um 22:36 Uhr)

  2. #2

    Ankunft der Baroness

    Die Baroness steigt nach einer beschaulichen Kutschenfahrt in ihre Baronie aus der Kutsche, als sie in ihrem Domizil angekommen ist.

    Vollkomen ausser Atem kommt eine Frau mit wehenden Röcken auf sie zu.
    " Ich bin Franzi ihre Haushaltsvorsteherin. Wir waren nicht darauf gefasst euch so schnell begrüßen zu dürfen und sind daher eben erst damit fertig geworden eure Gemächer herzurichten."

    "Es freut mich eine starke Frau an meiner Seite zu wissen. Aber sage sie mir doch wo ist denn mein Sekretär?"

    "Diesen Posten übernehme ich neben meinen anderen Diensten auch."

    "Aha nun denn dann wollen wir mal hinein und uns ein wenig unterhalten. Danach werde ich ein wenig Ruhen bis ich mich morgen den Geschäften widmen werde."

  3. #3
    Kriegsdienstverweigerer

    Registriert seit
    22.03.2003
    Beiträge
    32

    Ausrufezeichen

    Verehrte Mary,

    ich wünsche euch alles erdenklich Gute für euer neues Amt.

    gez.

  4. #4
    @ Florian

    Habt Dank für die guten wünsch und alles weitere.

    Hochachtungsvoll

    Bloddy Mary Baroness von Bärenburg

  5. #5
    Obergefreiter

    Registriert seit
    25.03.2003
    Ort
    Johannesburg
    Alter
    33
    Beiträge
    222
    Clans
    Burgland

    Ausrufezeichen

    @ Mary

    Hochverehrte Baroness Mary,

    auch ich lasse es mir selbstverständlich nicht nehmen Euch zu Eurem Amte zu gratulieren und alles erdenklich Gute zu wünschen.


    Auf gute Zusammenarbeit
    Freiherr Torijen Wolpijes
    Kardinalinquisitor der Heiligen Burgländisch-Christlichen Kirche

  6. #6
    @ Torijen

    Danke euer Eminenz.
    Auch ich hoffe auf eine gute Zusammenarbeit.

    Hochachtungsvoll,

    Bloddy Mary Baroness von Bärenburg

  7. #7
    Obergefreiter

    Registriert seit
    25.03.2003
    Ort
    Johannesburg
    Alter
    33
    Beiträge
    222
    Clans
    Burgland

    Ausrufezeichen

    @ Mary

    Werte Baroness,

    im Zuge der Neustrukturierung der HBCK halte ich es für sehr geeignet Eure Domäne einmal persönlich begutachten zu können. Ich würde mich also freuen, wenn in den nächsten Tagen ein Treffen mit Euch in Bärenburg zustande kommen könnte.

    Sagt, was haltet Ihr davon?


    gez.
    Freiherr Torijen Wolpijes
    Kardinalinquisitor der Heiligen Burgländisch-Christlichen Kirche

  8. #8
    @ Torijen

    Ja das ist eine gute Idee die ihr da habt wenn ihr nichts dagegen habt würde ich vorschlagen das wir das morgen erledigen.
    Ich hätte da auch noch die eine oder andere Fage an sie, was die Kirche betrifft.

    Hochachtungsvoll,

    Bloddy Mary Baroness von Bärenburg


  9. #9

    Auf den Hund gekommen

    Als sie nach einer weiteren langweiligen Fahrt mit der Kutsche zurückkommt überlegt sich die Baroness was sie gegen diese langeweile wärend den Fahrten tun könne.
    Sie steigt aus der Kutsche und sieht auf der anderen Straßen seite einen majestetisch einherschreitenden Schäferhund. Als sie hinübergeht um ihn sich genauer anzusehen kommt hinter einer Ecke ein älterer Herr hervor und ruft:

    " Gero! Komm her" dann erfasst sein blick die ehrwürdige Gestalt derBaroness"Oh! Madam ich habe sie nicht gesehen es tut mir leid bitte vergeben sie mir."

    "Was soll ich ihnen denn vergeben? sie haben mir doch gar nichts getan! Sagen sie ist das ihr Schäferhund da vorn?"

    " Ja, Madam, das ist mein Gero aber ich werde ihn wahrscheinlich abgeben müssen!"

    "warum sollten sie ihn denn Abgeben müssen?"

    "Nun sehen sie meine Dame ich kann nicht mehr mit ihm ausgehen, da ich nicht mehr so fit bin."

    " Nun ja ich war gerade Dabei mir zu überlegen, was ich gegen die Langeweile auf meinen fahrten durch die Baronie machen könnte. Und da würde mir der Hund sicherlich helfen, wenn sie ihn sowieso abgeben wollen könnten sie ihn ja mir überlassen."

    "Werden sie ihn denn auch immer gut behandeln?"

    "Aber sicher doch. Ich bin sehr Tierlieb habe meinen letzten Hund leider an einer Kolik verloren. Aber nennen sie mir doch bitte noch ihren Namen."

    "Mein Name ist, Gerhardt, Gehardt Bogen."

    " So nehmt dies als zeichen meines Danks."

    Die Baroness gibt ihm einen kleinen Beutel in dem lustig ein paar kleine Münzen Klimpern.

    Sie ruft Gero beim Namen, welcher sofort schwanzwedelnd zu ihr kommt. Dann entschwindet die Baroness mit ihrem neuen Gefährten in das Innere Ihres Stadtpalais.

  10. #10
    Obergefreiter

    Registriert seit
    25.03.2003
    Ort
    Johannesburg
    Alter
    33
    Beiträge
    222
    Clans
    Burgland

    Ausrufezeichen

    @ Mary

    Verehrte Lady Mary,

    wie Ihr meint.
    Ich werde dann morgen im Laufe des Tages in Eurer Domäne eintreffen.


    bis dahin verbleibt Euer,
    Freiherr Torijen Wolpijes
    Kardinalinquisitor der Heiligen Burgländisch-Christlichen Kirche

  11. #11
    @ Torijen

    Wenn ich immer so lange auf euch warten muß, so können sie es vergessen je wieder etwas von mir zu hören.

    Mit freundlichen Grüßen

    ______________
    Maria Steward
    Baroness von Bärenburg

  12. #12

    Der tote Wachmann 1

    Die Baroness hat sich entschieden nicht länger auf Torijen zu warten und begibt sich daher alleine mit ihrem Hund auf die Inspektionsreise durch ihre Baronie.

    Als erstes begibt sie sich zu Stadtwache nach Reichstadt um sich dort zu vergewissern, das alles zu ihrer Zufriedenheit abläuft. Dort angekommen trifft sie sich mit dem Obersten der Wachen von Reichstadt Wachtmeister von Hagen.
    "Guten Tag mein lieber von Hagen! Hatten sie in letzter Zeit irgendwelche Probleme mit unseren Bürgen oder sind alle so gesetzes Treu wie man es von ihnen erwarten darf?"
    "Nun wo sie ja da sind kann ich es ihnen auch gleich sagen euer Gnaden."
    "was könnt ihr mir sagen?" die Baroness blickt ihn aus bösen Augen an "Hbt ihr mir etwa etwas vorenthalten?"
    Der Wachtmeister setzt eine Mitleidserregende MIene auf und sagt"Nun ja wir hatten hier in letzter Zeit einig Probleme!"
    "was für Probleme?" möchte die mitlerweile ein wenig verärgetrte Baroness wissen.
    "Wir wollten euch noch unterrichten, wenn wir den Fall aufgeklärt haben. Aber dem ist nicht so wir sind dem Täter..."
    Die Baroness mittlerweile etwas mehr als nur verärgert unterbricht ihn an dieser Stelle. "Was für ein Täter?"
    Der WAchtmeister mittlerweile am Ende mit den Nerven Erklär ihr, das vor wenigen Tagen die Leiche eines anderen Wachtmeister in einer der wetwas dunkleren Strassen aufgefunden wurde, als dieser nach einem Strefengang nicht zurückgekehrt war. Von dem Täter hätten sie bis heute keine Spur.
    Die Baroness mittler weile sehr SAuer schreit ihn an" Was fällt ihnen eigentlich ein nach Sonnenuntergang ihre Leute einzeln auf Streife zu schicken? Man sollte eigentlich auch schon am Tage nur zu zweit auf Streife gehen. Nehemen Sie die Als anordnung so hin. Und verfügen sie darüber, das es Auch so geschieht und bringen sie mir den Täter.Keine Ausreden in 5 Tagen will ich ergebnisse auch wenn sie dazu Doppelschichten schieben müssen.
    Dann verlässt die Baroness das Wachlokal und begibt sich auf den in ihr Stadtpalais.
    Dort angekommen ruft sie Franzi zu sich.
    Franzi kommt mit einer Kanne Tee in der einen und zwei Tassen in der anderen HAnd zu ihr und gießt den Beiden erst mal eine Tasse ein.
    "Franzi sie guite Seele schreiben sie einen Brief an unsere Wachlokale, in denen angeordnet wir das nur noch Doppelstreifen in unserer Baronie zugelassen sind!"
    Sie nippt an ihrem Tee "Ah der ist vorzüglich Franzi"

    ____________________


    Im Lande Bärenburg sind ab dem heutigen Tage alle Wachleute dazu angehalten, wenn sie auf Streife gehen dies nich mehr alleine zu tun. Sollte es dennoch vorkommen, das sie von ihren Vorgestzten zu einzel Streifen Eingeteilz werden, so ist das unverzüglich dem Justiz Rat oder wärend dessen Abwesenheit der Baroness mitzuteilen.

    Verlesen und verkündet im Jahre des Herrn 1649
    Kraft des mir verliehenen Amtes

    gez.
    ____________________

    Maria Steward
    Baroness von Bärenburg

  13. #13
    Obergefreiter

    Registriert seit
    25.03.2003
    Ort
    Johannesburg
    Alter
    33
    Beiträge
    222
    Clans
    Burgland

    Beitrag

    Aufgrund einigen Indifferenzen mit seiner früheren Wirkungsstätte Mittelland, erreicht der Inquisitor Torijen samt 50 Mann Leibgarde die Domäne Bärenburg, um, wie angekündigt, Baroness Mary zu besuchen.

    Vor dem Stadtpalais bleibt der Konvoi stehen und der Kardinal, wie immer in sein blutrotes Kostüm gehüllt, verlässt seine Kutsche und deutet zwei seiner besten Männer ihm zu folgen, der Rest bleibt vor dem Gebäude in Wartestelle.

    In dem Stadtpalais sucht Torijen auf direktem Wege das Büro der Baroness auf. Vor einer Tür, aus dem vereinzelt Hundegebell ertönt, deutet der Inquisitor einem seiner Männer zu klopfen.

  14. #14
    Die Baroness die Gerade Die Briefe An den Erzherzog und Justizkanzler abgesendet hat lässt sich ihren Tee schmecken, als es ander Tür klopft
    *poch*poch*poch*
    "herein" lässt sie sich vernehmen

  15. #15
    Obergefreiter

    Registriert seit
    25.03.2003
    Ort
    Johannesburg
    Alter
    33
    Beiträge
    222
    Clans
    Burgland

    Beitrag

    Als aus dem Inneren ein freundliches "Herein" nach draußen klingt, deutet Torijen einem seiner Kellermeister, die Türe zu öffnen.
    An einem großen Eichenschreibtisch sitzt die bezaubernde Baroness. Beim Anblick dieser zuckt einer der Kellermeister der Inquisition zusammen und flüstert seinem zweiten "Kollegen" etwas ins Ohr. Beide starren plötzlich wie gebannt auf die langen roten Haare der Baroness.
    Im letzten Moment erkennt der Inquisitor den Ernst der Lage, denn gerade will einer der Kellermeister sein Schwert aus dem Heft ziehen. Torijen deutet ihnen vor der Tür zu warten und verschließt blitzschnell die Tür hinter sich.

    Der Inquisitor tritt vor, verneigt sich vor der Baroness und spricht:
    "Ich bitte vielmals meine Verspätung zu entschuldigen. Habt Ihr mich bereits erwartet?"

  16. #16
    "schon entschuldigt! Setzt euch doch bitte" sie deutet auf einen grosen gepolsterten Ohrensessel.
    "Was habe eure Kellermeister eben eigentlich so verblüfft geguckt und warum wollte der eine von ihnen sein Schwert ziehen?"
    Sie deutet Fanzi dem Kardinal doch eine Tasse mit Tee zu füllen.
    "Er weckt die lebens Geister nach einem anstrengenden Morgen."

  17. #17
    Obergefreiter

    Registriert seit
    25.03.2003
    Ort
    Johannesburg
    Alter
    33
    Beiträge
    222
    Clans
    Burgland

    Beitrag

    "Oh, vielen Dank für den Tee. Ihr habt wahrlich recht, der Tee bekommt mir jetzt gut."
    Torijen nimmt sogleich einen Schluck.

    "Ich bitte meine Wachen zu entschuldigen, doch sind sie Mitglieder der Inquisition und reagieren allergisch auf alles übersinnliche und magische. Ich denke, dass dies bei Euch die roten Haare darstellten. Aber ich weiss ja, dass Ihr Euch nur unserem Herrn und nicht dem Okkulten verschrieben habt."

    Torijen hält kurz inne und mustert den Hund.

    "Schönes Tier", entfährt ihm, "ein treues Tier ist einiges wert. Aber sagt doch - wie habt Ihr Euch hier so eingelebt?"

  18. #18
    " Ich bin noch dabei mich einzuleben. Als ich heute morgen meine Wachen besucht habe habe ich feststellen müssen, das der Wachtmeister vun Reichstadt ein echter IDIOT ist der lässt seine Leute doch tatsächlich alleine auf streife gehen, so das man sie einfach hinterrücks abstechen kann, wie ja dann auch passiert ist."
    " Ansonsten gibt es nicht soviel zutun im momont. Ich hoffe, das mr der Erzherzog die Erlaubnis erteilt in meiner Baronie die staatliche Waffenschmiede und Kanonen gießerei zu erbauen."
    Sie nipt an ihrem Kaffee und streichelt Gero über den rücken.
    "Wann kann ich denn eigentlich mit ein wenig geistlicher unterstützung ind der Baronie durch eunen Bischof rechnen?"

  19. #19
    Obergefreiter

    Registriert seit
    25.03.2003
    Ort
    Johannesburg
    Alter
    33
    Beiträge
    222
    Clans
    Burgland

    Beitrag

    "Mmmh... das hängt natürlich ganz davon ab, ob sich ein geeigneter Bewerber für dieses verantwortungsvolle Amt findet. Da nun ja alle wesentlichen geistlichen Ämter auf höchster Ebene besetzt sind, steht eine Besetzung des Bischofsposten in Eurer Domäne eigentlich nichts mehr im Wege. Aus zuverlässigen Quellen weiss ich, dass in den nächsten Tagen oder Wochen Burgland wieder verstärkt Zulauf an qualifizierten Kandidaten haben wird. Naja, man wird sehen."

    Torijen nimmt noch einen Schluck von seinem Tee.

    "Ein Wachmann ist zu Tode gekommen? Ohje, das tut mir leid. Habt Ihr schon Ermittlungen angestellt oder eine Vermutung, wer es gewesen sein könnte? Ich möchte Euch doch bitten, mich sofort darüber in Kenntnis setzen, sollten die Hintergründe dieser Tat von geistlicher Natur sein oder die Hintergründe indirekt oder direkt die Kirche betreffen."

  20. #20
    " Es ist schlimm das so etwas passiert. Wenn ich heraus bekomme, das die Kirche etwas den Fall betreffendes wissen müsste, so werde ich euch bescheid geben. Nun ich muss mich noch ein bisschen den regierungs geschäften widmen. Daher würde ich euch bitten mich jetzt zu verlassen."

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Barondomäne Johannesburg I.
    Von v.Allensbach im Forum Burgland
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 07.05.2004, 16:40
  2. Barondomäne Waldeck I.
    Von v.Allensbach im Forum Burgland
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 07.05.2004, 16:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •