Dies ist schon die zweite TV-Animeserie, die ich zum Thema Meerjungfrauen sah, die andere (Mermaid's Forest TV) war allerdings keine Komödie, sondern eher im Horrorgenre angesiedelt.

Seto no Hanayome handelt von einem Schüler (Nagasumi), der von einer Meerjungfrau (San) vor dem Ertrinken gerettet wird. Dies rettet ihm zwar vorläufig das Leben, bringt ihm jedoch auch neue Probleme ein. Dummerweise gehört San nämlich zu einer Art Klan von Unterwasser-Yakuza und ist darin die Tochter vom Chef. Dieser ist überhaupt nicht begeistert davon, dass ein Außenstehender und noch dazu ein Mensch von ihrem Geheimnis weiß. Die Regeln des Klans besagen, dass der der ihr Geheimnis aufdeckt, sterben muss.

Da das in diesem Fall allerdings die Tochter vom Chef wäre und dieser, wenn es um sein liebes Töchterchen geht, recht gluckenhaft ist (Achtung: Untertreibung! ), favorisiert er einen zweiten Lösungsansatz für das Problem: Das Töten von allen Außenstehenden die das Geheimnis kennen, was in diesem Fall neben Nagasumi auch dessen Eltern wären.

Es wird schließlich ein dritter, unblutiger Weg gefunden: Nagasumi muss San heiraten und ist auf diese Weise kein Außenstehender mehr. Mit dieser Art der Problemlösung sind schließlich alle einverstanden, mit Außnahme von Sans Vater, welcher insgeheim immer noch den zweiten Lösungsansatz favorisiert...



Seto no Hanayome wird zur Zeit von Shinsen-Subs, Ayako und gg (Englisch) gesubbt. Ich gucke zur Zeit die Ayako-Version, aber mit den anderen beiden Versionen sollte man eigentlich auch nicht viel falsch machen können.

Auch wenn man das nach nur 4 Episoden kaum mit absoluter Sicherheit sagen kann, wird SnH wohl nicht zu den Serien gehören, die man unbedingt gesehen haben muss. Unterhaltsam fand ich die Serie bis jetzt aber auf jeden Fall.