+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 27

Rapeman und seine Freunde

Eine Diskussion über Rapeman und seine Freunde im Forum Anime und Manga. Teil des Multimedia Forum-Bereichs; Ich habe das in einem anderen Forum gefunden und zu einem Thema zusammengefasst. Ich denke es wird auch für euch ...

  1. #1

    Daumen hoch Rapeman und seine Freunde

    Ich habe das in einem anderen Forum gefunden und zu einem Thema zusammengefasst.
    Ich denke es wird auch für euch interessant sein, die ihr vorgebt euch für Japan und Anime/Manga zu interessieren:

    "We submit that the prevalence of pornography and negative depictions of women in the media contributes to violence against women and to the high number of women and girls trafficked into and exploited as prostitutes in Japan. Japan is said to be the world’s largest producer and distributor of commercial pornography. One popular video series in Japan is entitled "Rapeman." A schoolteacher by day, Rapeman is a character who avenges spurned men by raping the women who rejected them. It is common in these stories that Rapeman’s "repentant prey" falls in love with him. The Rapeman videos are freely available in video shops along with a plethora of other rape fantasies depicting bound and gagged women on their covers. Violent rape imagery is also prevalent in adult comics, known as manga, which are openly read by office workers on commuter trains, as well as in television dramas and magazines. Naomi Tagima of the Tokyo Rape Crisis Centre has stated that she has no doubt that manga leads directly to rape. She noted that "some comics and videos are virtually manuals for rape" and reported that many callers to the crisis centre say their attackers tried to copy what they had seen and read. "
    -Quoted from "Japanese Discrimination Against Women" by the Asian Human Rights

    Commission http://www.ahrchk.net/solidarity/199901/v91_13.htm

    "A GREAT FILM! From Japan with English Subtitles, this one is about a different kind of hero...not really a hero actually but RAPEMAN! He takes to the streets to rape women who deserve it [italics added]. This is a very well made big budget film presented in a widescreen format. Includes violence, rapes, and revenge. When a woman in the opening scene blows off her boyfriend of six months after never sleeping with him but screwing around with others, RAPEMAN enters her apartment and takes out his revenge. Bizarre, sometimes funny film. Rated X Quality Rating: A-"

    ------------------------------------------------------

    University students are increasingly becoming involved in sex and money-related crimes. A recent series of rapes by well-known university students has shocked Japan.

    Members of the Super Free Club, a student organization centered at Waseda University, one of Japan's top private universities, have been arrested for a series of crimes this year, including most recently a gang rape. The Super Free Club labels itself as an organization that promotes friendship among all universities.

    However, it was found that their members have been committing violent rapes after inviting co-eds to their parties. If a Super Free Club member refuses to join in a rape, he could be lynched.



    The sordid activities of hte Super Free Club came to light on June 19 when officers at the Azabu Police Station arrested five Waseda and Gakushuin University students on charges of gang rape.

    On the night of June 18, a group of 20 students, including one co-ed, were having a party at a Japanese-style pub in Roppongi in downtown Tokyo. Drunk, five male students took the co-ed out of the pub and took turns raping her on the stairs. The co-ed reported the crime to the Azabu Police Station.

    The five students were found to be members of the Super Free Club, led by Shinichiro Wada, a 28-year-old sop****re student of Waseda University. The Super Free Club was set up to promote friendly exchanges between students from different universities.

    The circle has been holding student party events at night clubs in Tokyo, one of which was attended by 2,000 students, and is well-known among university students in Tokyo.

    The arrest of the club members triggered many other women students to report to the police that they too had been raped.

    Waseda University is one of the top private universities in Japan. Shukan Post investigated the activities of the Super Free Club and interviewed former leaders.

    Witness 1

    "When I joined the Super Free Club, I was surprised by its strict hierarchical system. The organization was capable of getting 2,000 students to attend its parties, although it had only about 30 members. They were organized into three hierarchical categories — the First Army, Second Army and Boys.

    "The major job performed by the members was to sell tickets for the parties. Shinichiro Wada, the leader of the Super Free Club, tasked each guy to sell 3,000 tickets. His team visited other universities to sell tickets. The invitation flyer was printed in red. Wada used to say that red stimulates sympathetic feelings."

    Witness 2

    "Tickets for our events were sold for 4,000 yen for men and 3,000 yen for women, which brought in sales revenue for the club. Boy members who sold more than 10 tickets had to pay 2,000 yen each to Wada. The Second Army and First Army ones had to give 1,000 and 1,500 yen respectively to Wada, so he got quite rich.

    "The more tickets they sold, the higher they rose in the organization. It was easy for the First Army leader to make 700,000 yen a month. Wada's profit was said to be more than 10 million yen a year, but no one exactly how much he made."

    source: http://www.japantoday.com/e/?content=shukan&id=184

    There are actually alot more witness accounts but this post was getting too long.
    click the link to see them

    Also here is some other related info


    TOKYO — Police on Thursday arrested five students from Waseda, Nihon and Gakushuin universities for allegedly gang-raping a 20-year-old woman on the stairwell of a building in Roppongi on May 18.

    Waseda President Teruaki Tayama and two deputies held a news conference Thursday afternoon to apologize for the incident and promised to study an appropriate response, including expelling the students involved.



    According to police, a sop****re Waseda student who runs a private event company called Super Free, was arrested along with two fellow Waseda students, a Gakushuin student and a Nihon University student. The five have denied the allegations, claiming that the victim consented to have sex.

    Takehiko Nishimoto, deputy president of Waseda University, said the university was determined to take tough action against such antisocial behavior. The university expelled one student last month after he was caught using a female acquaintance to extort money from a company employee.

    In the May 18 incident, police said the five students, ranging in age from 20-28, took part in a party organized by students of another college. Later in the night, about 20 people, including the five and the victim, moved to a pub on the 12th floor of a building in Roppongi.

    The alleged rape took place when the five took the woman, who was reportedly drunk, outside at about 8:30 p.m. Police said they gang-raped the woman on the 11th floor staircase, taking turns to keep watch in case anyone approached them.

    Accompanied by a friend, the victim reported the incident to Azabu Police Station later that night. (Compiled from news reports)
    http://www.japantoday.com/e/?content=news&id=263729
    You cannot spell slaughter without laughter.

  2. #2
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Mir war zwar bekannt, dass es in Japan viele Menschen gibt, die sich so stark auf ihre Hobbys (Videospiele, Anime, Modelkits u. ä.) fixieren, dass sie dabei mitunter den Sinn für Realität hinter sich lassen um in ihrer eigenen Fantasiewelt zu leben, aber dass das in dem Maße auch für den Hentaibereich gilt, hätte ich nicht gedacht.

    So wurde vor einiger Zeit zum Beispiel ein Serienmörder gefaßt, der den Anime Neon Genesis Evangelion falsch interpretiert und zu ernst genommen hat. Er ist dabei auf den Trichter gekommen, dass Menschen wertlose Geschöpfe sind und hat dann halt, angefangen mit seiner Mutter, recht viele umgebracht.

    Das es so etwas auch für den Pornobereich des Animemarktes gibt überrascht mich schon etwas, realitätsferner könnte dieser Kram, oder zu mindest die paar die ich bisher mal gesehen habe, kaum noch sein.

    Interessanter Bericht.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  3. #3
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Japaner sind und bleiben ein weirdo Volk von perversen Spinnern.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  4. #4
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Ja, alle Völker sind homogene Massen, Individuen gibt es nicht. Deswegen gibt's auch niemanden der obengenannte Straftäter inhaftiert, denn schließlich sind alle gleich und somit hat auch keiner ein Interesse dran.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  5. #5
    asozialist
    Avatar von anunknownperson
    Registriert seit
    10.06.2003
    Ort
    wunderreich der nacht
    Beiträge
    1.762
    was den japanern in ihrer geschichte fehlt ist kolonialismus denen hätten wir schon mores beigebracht
    The Feynman Problem-Solving Algorithm:
    (1) write down the problem;
    (2) think very hard;
    (3) write down the answer.

  6. #6
    Kultur betrifft alle. Folgerichtig betrifft die japanische Kultur alle Japaner.
    Deshalb ist die Schlussfolgerung Psycho Jokers vielleicht nicht so grundlos wie es auf den ersten Blick scheint.

    Mit dem "Erwerb" der phillipinischen Kolonien hatte Japan übrigens auch einen Kolonialismus vorzuweisen.
    You cannot spell slaughter without laughter.

  7. #7
    asozialist
    Avatar von anunknownperson
    Registriert seit
    10.06.2003
    Ort
    wunderreich der nacht
    Beiträge
    1.762
    ja aber sie sind nicht europäische kolonie gewesen weshalb sie nicht lernen konnten sich wie menschen zu benehmen
    The Feynman Problem-Solving Algorithm:
    (1) write down the problem;
    (2) think very hard;
    (3) write down the answer.

  8. #8
    In der Tat, auch wenn ich es stark bezweifle dass man lediglich durch eine europäische Besetzung lernt "sich wie ein Mensch zu benehmen".
    You cannot spell slaughter without laughter.

  9. #9
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Original geschrieben von Aragami
    Kultur betrifft alle. Folgerichtig betrifft die japanische Kultur alle Japaner.
    Deshalb ist die Schlussfolgerung Psycho Jokers vielleicht nicht so grundlos wie es auf den ersten Blick scheint.

    Mit dem "Erwerb" der phillipinischen Kolonien hatte Japan übrigens auch einen Kolonialismus vorzuweisen.
    Ich weiß nur nicht so recht ob es wirklich sinnvoll ist eine Kultur nach ihrem größten menschlichen Abschaum zu beurteilen, ich denke auf diese Weise stände unsere Kultur auch nicht so glänzend da.

    Das wir hierzulande keine Sexualstraftäter hätten können wir genauso wenig behaupten, wie dass es bei uns keine Medien gibt, die bei falscher Interpretationsweise, Leute zum begehen von Straftaten bringen könnten.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  10. #10
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Ich habe Japaner aus anderen Gründen als weirdo Völkchen bezeichnet. Bei keinem anderen Volk ist mir ein scheinbar kulturell bedingter Fetisch bekannt (ich spiele auf den Schulmädchen-Damenslip-Fetisch an). Abgesehen davon wird wohl in keiner anderen Gesellschaft so sehr Unterwürfigkeit und Selbstaufopferung indoktriniert. Bei uns würde man sowas heute faschistoid bezeichnen. Aber den Japanern wird es wohl nachgesehen in Anbetracht ihrer archaiischen Kultur.
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  11. #11
    Original geschrieben von Touji
    Ich weiß nur nicht so recht ob es wirklich sinnvoll ist eine Kultur nach ihrem größten menschlichen Abschaum zu beurteilen, ich denke auf diese Weise stände unsere Kultur auch nicht so glänzend da.
    Rapeman und andere (Hentai)Manga können frei erworben werden und sind gern gelesene U-Bahn-Lektüren. Des weiteren würde ich bekannte Studenten vom gesellschaftlichen Stand her nicht gerade als "menschlichen Abschaum" betiteln. Hierzulande würde man Studenten unter Umständen gar als "intellektuelle Elite" bezeichnen.

    Ich habe hiermit deine Behauptung widerlegt.
    You cannot spell slaughter without laughter.

  12. #12
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Hast du das wirklich? Wer für mich menschlicher Abschaum ist hat rein garnichts mit dem gesellschaftlichen Stand sondern mit seinen Taten zu tun, ob das nun ein Sozialhilfeempfänger oder der Bundeskanzler ist, ist mir dabei egal. Das Maß meiner moralischen Vorstellungen setze ich auf jeden gleich an. Somit sind vergewaltigende Studenten für mich weit größerer Abschaum als jemand gesellschaftlich niedrigeren Standes, der sich seinen Mitmenschen gegenüber sozial verhält.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  13. #13
    Das ist wohl wahr, aber dein Argument ist nicht griffig, denn Studenten tragen auch Kultur, da sie gesellschaftlich eben nicht am unteren Ende stehen.
    Studenten können von der Kultur nicht ausgeklammert werden.
    You cannot spell slaughter without laughter.

  14. #14
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Das versteh ich jetzt nicht, wieso soll die Griffigkeit des Argumentes vom gesellschaftlichen Stand abhängen? Ich meine, dass man gesellschaftlich höher/niedriger steht, macht einen doch in moralischer Hinsicht nicht automatisch zu was besserem/schlechterem, oder doch?

    Oder meinst du das jetzt garnicht darauf bezogen, sondern willst einfach nur sagen, dass jeder der Täter ein Teil der Gesellschaft ist und diese damit die Mitverantwortung trägt? So ähnlich wie unsere Gesellschaft dann mitverantwortlich an den in ihrem Einflußbereich herangewachsenen Straftätern?
    Geändert von Touji (03.06.2004 um 23:22 Uhr)
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  15. #15
    Wer spricht denn von Tätern?

    Es geht nach wie vor um Kultur. Und Studenten tragen einen größeren Teil zur Kultur bei als "der Abschaum der Gesellschaft", der im Allgemeinen eher die unteren Bevölkerungsschichten bezeichnet (ich rede hier von gescheiterten Existenzen und dergleichen).

    Du kannst Studenten deshalb nicht einfach als Abschaum abtun und sie einfach aus der Statistik ausklammern, so wie du es weiter oben getan hast. Generell waren die Studenten aber nur ein Beispiel. Ich denke die Mehrzahl der Rezipienten dürfte sich in der Mittelschicht finden lassen, dass ja ohnehin die Kultur beeinflusst.
    You cannot spell slaughter without laughter.

  16. #16
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    trotzdem stört die verallgemeinerung wie touji schon angedeutet hat

    in vielen belangen könnten WIR uns eher was von den japanern abschneiden

    habta schomal einen "stinknormalen" japaner getroffen ?

    der isbestimmt nich zu euch hin, schon das messer in der hand und pöbelt dich an: "eyh, was guckstu so dumm ?"


    zum topic: tragisch, aber erinnert ihr euch an die diversen kanibalen hier in d-land ?

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  17. #17
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Sowas ist mir überhaupt noch nie passiert. Weder in Deutschland, noch in Österreich, Italien, Tschechien, Kroatien oder sonstwo, schon gar nicht bei einem "stinknormalen" Menschen.

    Wo genau könnten die Deutschen sich von den Japanern ein Stück abschneiden??


    Den Kannibalen damals kann man wohl kaum mit dem Rapeman-Zeug und Konsorten vergleichen. Der Kannibalismus-Fall damals war ein recht extremer Einzelfall (ich hab sonst noch nie irgendwo von etwas ähnlichem gehört). Der Artikel oben zeigt doch, dass diese Vergewaltigungsfantasien in einem Großteil der japanischen Gesellschaft eine weit höhere Akzeptanz besitzen als hierzulande, sonst wäre es dort nicht so gewöhnlich wenn Leute in aller Öffentlichkeit solche Mangas lesen.

    Sicher, auch in Europa gibt es genug Perverslinge und ähnlichen Abschaum. Allerdings wirst du nie erleben dass in Europa einer in der Öffentlichkeit ein Pornoheft beglotzt und schon gar keines mit Vergewaltigungsinhalt.
    Geändert von Psycho Joker (05.06.2004 um 17:15 Uhr)
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

  18. #18
    Darth Plüsch !
    Avatar von mope7
    Registriert seit
    20.05.2002
    Ort
    Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    24.868
    Name
    Mike
    Nick
    atombrot


    die tatsache das hentai beliebt ist damit in verbindung zu bringen das echte vergewaltigungen "aktzeptiert" werden finde ich ziemlich gewagt

    sicher, bei uns würde niemand sowas öffentlich lesen - warum ? - schamgefühle

    in japan würde auch niemand auf die idee kommen mit ner erkältung rumzulaufen und alle vollzuniesen...

    - Knippsi Klick, Flickr. -
    - Mein Zockprojekt ! Let's play Steamsammlung - begleitet mich durch meine Games !

  19. #19
    Dumme Nuß
    Avatar von Shadowin
    Registriert seit
    16.04.2003
    Ort
    Bei Frankfurt/M
    Alter
    35
    Beiträge
    4.307
    sorry, ich bin zwar einigermassen der englischen sprache mächtig, aber ich glaub wenn ich mich da durch gewuselt hab werd ich die hälfte mißverstanden haben.. kann das ma einer durch ne funktionelle übersetzungsmaschine jagen oder mal kurz für mich doofie zusammenfassen???
    merci


    btw:

    hentai ist nicht mit vergewaltigungen gleich zu setzen, das is zwar ein nicht unwesentlicher teil davon, aber es geht ja auch oftmals darum, in ZEICHENTRICK mal diverse fantasien durch zu spielen, die man normal auch nie umsetzen könnte/würde/sollte...

    nochwas *gg*
    japanische Kultur ist für unseren Geist ZU dekadent, wir Normaleuropäer werden niemals für deren moralische Geflogenheiten irgendwie Verständnis aufbringen können. Its too different.-. ALLES hat bei denen andere Stellenwerte als bei uns, angefangen mit Toillettenhygiene (japaner halten uns dahingegen für eklige hinterwäldler...) bis hin zur Rollenverteilung von Mann/Frau, der Arbeitsmoral und die Bindung zur alten Tradition. Wenn wir wissen wollen, was in den nächsten 3 Jahren bei uns so an handys aufm Markt geben wird --> siehe japan jetzt.. Hier drücken sich abends die Freaks in videotheken rum und lesen heimlich die rückenbände der Hentaivideos.. aber ausleiehen? iihh.. nee.. versaut! pervers!.. lol Was für eine Doppelmoral, also dann doch bitte lieber die ehrliche Variante und sich damit abfinden, als perverser oder so durchzugehen.
    Als 1992 Tokyo Dekadenz ins Szenekino kam waren die zugehörigen Kunstkäseblätter gleichermassen schockiert wie fasziniert, ebendas spiegelt unser aller (nicht)Bezug zu dem Material doch wider und immer wieder wird Moral geheuchelt und geleugnet... was ein falsches volk...


    hm.. achja..

    Tokyo Dekadenz - KEIN anime...
    Geändert von Shadowin (05.06.2004 um 18:30 Uhr)

  20. #20
    Gutmensch
    Avatar von Psycho Joker
    Registriert seit
    06.07.2002
    Ort
    ubi bene
    Alter
    32
    Beiträge
    8.816
    Nick
    machinor
    Original geschrieben von mope7


    die tatsache das hentai beliebt ist damit in verbindung zu bringen das echte vergewaltigungen "aktzeptiert" werden finde ich ziemlich gewagt

    sicher, bei uns würde niemand sowas öffentlich lesen - warum ? - schamgefühle

    in japan würde auch niemand auf die idee kommen mit ner erkältung rumzulaufen und alle vollzuniesen...
    Wer redet denn von Hentai im Allgemeinen? Hier geht es explizit um diesen Rapeman-Mist. In dem Artikel oben steht doch ganz genau, dass solche Mangas und andere mit ähnlichem Inhalt öffentlich gelesen werden ohne dass jemand Probleme damit hat. Das zeigt für mich, dass die Toleranzgrenze gegenüber solchen Inhalten weit niedriger ist als bei uns.
    Denn warum hat jemand der bei uns sowas liest, Schamgefühle und tut das nicht in aller Öffentlichkeit? Bei uns ist die gesellschaftliche Akzeptanz für solches Zeug nicht da. Weil bei uns sowas (zurecht) als anstößig, abstoßend und pervers angesehen wird; in Japan ist sowas nichts besonderes. Bei uns ist die Toleranz gegenüber Vergewaltigungsinhalten viel geringer und das ist der Punkt. Ich sage nicht, dass jeder der solchen Schund liest, gleich ein Vergewaltiger ist, aber die erhöhte Toleranz solchen Inhalten gegenüber kann eine "Ermutigung" sein. Dass in obersten Artikel berichtet wird, dass immer öfters Vergewaltiger versuchen diese Videos und Comics nachzuahmen, sehe ich hierbei als Bestätigung meines Standpunktes an.

    Ich verstehe durchaus den psychologischen Hintergrund hinter Hentai und dem Zeugs. Aber das ist keine Rechtfertigung für Comics/Videos die Vergewaltigung verherrlichen und geradezu Anleitungen dazu geben (steht alles im Artikel oben). Die japanische Mentalität ist kein Buch mit sieben Siegeln. Sie ist im Prinzip recht simpel und einfach zu verstehen. Man muss nur ein wenig die Geschichte verstehen.
    Japaner brauchen dieses Hentai-Zeugs weil sie sonst kein Ventil haben. Auf diese Weise verschaffen sie ihrem Frust und ihren unterdrückten Aggressionen Luft.
    Trotzdem ist dies der falsche Weg, wenn dadurch die gesellschaftliche Akzeptanz gegenüber Sexualdelikten steigt.

    @mope: Bei uns läuft auch keiner durch die Gegend und niest Leute absichtlich an. Du schuldest mir übrigens immer noch eine Erklärung, worin wir Europäer uns eine Scheibe von den Japanern abschneiden sollten.

    nochwas *gg*
    japanische Kultur ist für unseren Geist ZU dekadent, wir Normaleuropäer werden niemals für deren moralische Geflogenheiten irgendwie Verständnis aufbringen können.
    2 Sachen:
    1. Dir ist schon bewusst, dass "dekadent" ein negativer Begriff ist, oder?!
    2. Immer wenn an der japanischen Kultur Kritik geübt wird, krieg ich sowas wie "wir Europäer werden niemals auch nur ansatzweise die Japaner verstehen können" zu hören. Wer sagt das bitteschön?? Die japanische kultur ist nicht die marsianische Kultur. Wenn man sich ein wenig damit beschäftigt kann man die Japaner durchaus verstehen und ihr Verhalten nachvollziehen. Sooooo krass exotisch sind die auch wieder nicht. Ich z.B. hab einen Freund, der sich intensiv mit der japanischen Kultur und Geschichte beschäftigt und hab durch den auch ein bisschen was mitbekommen. Ich find die japanische Kultur nicht so krass unverständlich und enigmatisch wie immer wieder gern behauptet wird. Eigentlich folgt sie sogar recht simplen und einleuchtenden Prinzipien. Man muss wie gesagt nur die Geschichte ein wenig verfolgen.
    Deshalb lass ich das Argument, dass Europäer Japaner nicht verstehen und daher nicht kritisieren können nicht mehr gelten. Nicht jeder versteht die Japaner, das ist schon klar; aber wer versteht z.B. die Briten?!
    Geändert von Psycho Joker (06.06.2004 um 14:49 Uhr)
    Oh, the devil will find work for idle hands to do...

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. *shootemup* dc und seine mates ohne benehmen
    Von Damien07 im Forum Fairplay
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.04.2008, 00:28
  2. Köln Porz und seine Kinder :D
    Von Day1d im Forum Kuschelecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.11.2006, 22:32
  3. Digitales Fernsehen und seine Gerätschaften
    Von stefros im Forum Technik Ecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.10.2004, 11:47
  4. ToTalownaGe und seine mates ^^
    Von ThUndE2dL im Forum CCG/ZH Fairplay
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.06.2003, 19:59
  5. der liebe alk... und seine folgen Oo
    Von mope7 im Forum OFF-Topic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.02.2003, 02:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •