In der 12-teiligen Serie geht es um den High School-Schüler Junpei Kosaka, welcher aus Versehen die Statue einer lokalen Katzengottheit enthauptet und dadurch einen Fluch auf sich zieht.
Von nun an kann er verstehen was Katzen sagen wollen. Das muss er auch, denn falls er nicht so bald wie möglich die Wünsche von 100 Katzen erfüllt, verwandelt er sich selbst in eine, was für jemanden mit Katzenhaarallergie nicht so erstrebenswert ist.

Im Laufe der Serie laufen ihm immer wieder Katzen über den Weg, um ihre Wünsche vorzutragen. Dabei haben die Tiere sehr unterschiedliche Charaktere, von hochnäsig über ängstlich und depressiv bis treudoof und verfressen.

Wie es sich für einen Love Comedy-Anime gehört, spielen in der Handlung auch noch diverse Mädels eine Rolle. Das Spektrum reicht von der Freundin aus Kindheitstagen, über Shinto-Priesterinnen bis zur Yakuza-Erbin. Im Mittelpunkt von Kosakas Interesse steht jedoch seine Klassenkameradin Kaede.

Die menschlichen Charaktere sind zwar alle nett designet, aber die interessanteren Charaktere in dieser Serie sind für mich eindeutig die Vierbeiner.



Nyan Koi! ist sicher keine Serie die man unbedingt gesehen haben muss. Mich hat sie jedoch gut unterhalten.

Opening:
http://www.youtube.com/watch?v=ZQEuB8-rEY0

Ending:
http://www.youtube.com/watch?v=s6HX0VJTjOI