+ Antworten
Ergebnis 1 bis 1 von 1

Jigoku Shoujo (/Hell Girl)

Eine Diskussion über Jigoku Shoujo (/Hell Girl) im Forum Anime und Manga. Teil des Multimedia Forum-Bereichs; Mayumi Hashimoto führt ein ganz normales Leben als Schülerin. Dies ändert sich jedoch schlagartig als sie in ihrem Amt als ...

  1. #1
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian

    Jigoku Shoujo (/Hell Girl)

    Mayumi Hashimoto führt ein ganz normales Leben als Schülerin. Dies ändert sich jedoch schlagartig als sie in ihrem Amt als Klassensprecherin von ihren Mitschülern sowie dem Klassenlehrer zusammengespartes Geld verwaren soll. Kurze Zeit später ist das Geld spurlos verschwunden und sie steckt in einer ziemlichen Erklärungsnot gegenüber dem Rest der Klasse.

    Sie hat Glück im Unglück, ihre Mitschülerin Aya Kuroda legt das Geld für sie aus. Das tut diese jedoch nicht aus Kameradschaft, Nächstenliebe oder ähnlichem, sondern hat fortan ein Druckmittel gegen sie in der Hand, welches sie auch ohne Skrupel ausnutzt. Mayumi wird immer mehr zum Dienstboten und Fußabtreter von Aya und ihrer Clique, damit diese das Geheimnis für sich behält und die Klasse nicht erfährt, dass sie das Geld verloren hat.
    Die Hänseleien und Erniedrigungen werden von Tag zu Tag schlimmer. In Ihrer Verzweiflung weiß sie nicht mehr weiter, denn sie ist sich sicher, dass wenn sie ihrer Klasse die Wahrheit erzählt, ihr niemand Glauben wird.

    Auf dem Schulhof hört sie das Gerücht von einer mysteriösen Webseite, die als eine Art "Hotline" zur Hölle dient. Wenn man diese Seite genau um Mitternacht aufruft und dort den Namen einer Person eingibt, so landet diese Person direkt in der Hölle. Soweit die Legende.

    In der Nacht darauf sucht sie vorerst vergeblich nach dieser Seite. Nachdem die Uhr von 23:59 auf 0:00 umgesprungen ist wird sie schließlich fündig. Mayumi gibt den Namen ihrer Antagonistin ein und will auf "bestätigen" klicken, bricht nach kurzem Zögern dann allerdings ab.

    Am nächsten Tag ist alles beim Alten. Aya erscheint ganz normal zum Unterricht und durch das Mobbing wird ihr Leben weiterhin immer mehr zur Hölle. Schließlich ruft sie die Seite in der Nacht darauf abermals auf und gibt Aya Kurodas Namen ein, bestätigt die Eingabe diesmal allerdings. Kaum hat sie die Hand von der Maus genommen, da erhält sie die Eingangsbestätigung in Form einer Kurznachricht auf ihrem Handy.

    Die Seite muss wohl ein übler Scherz gewesen sein, denn auch am nächsten Tag wird alles schlimmer. Sie beschließt ihrem ein Ende zu machen. Anstatt nach dem Sprung von einem mehrstöckigen Gebäude jedoch tödlich auf dem Boden aufzuschlagen, findet sie sich plötzlich auf einer Wiese unter einem rot gefärbten Himmel wieder.

    Es ist leicht windig. Vor sich sieht sie einen Baum. Unter diesem Baum bemerkt sie ein Mädchen mit blasser Haut, dunklen, langen Haaren und dunkler Kleidung. Dieses gibt sich als Empfängerin ihrer Nachricht zu erkennen und übergibt ihr eine Puppe aus Stroh. Um den Hals dieser Puppe ist ein rotes Bändchen. Durch das Entfernen dieses Bändchen wird der Auftrag bestätigt und Aya wird ohne Umschweife in die Hölle verbannt.

    Die Sache hat natürlich noch einen Haken, denn als Gegenleistung für die Auftragserfüllung wandert Mayumis Seele ebenfalls für immer durch die Hölle. Dies jedoch erst nachdem sie ihr Leben zuende gelebt hat.

    Aus Angst vor den sich daraus ergebenden Konsequenzen sieht Mayumi davon ab das Halsband der Puppe zu entfernen.

    Dies ändert sich jedoch schnell als ihr Klassenlehrer ein, während einer der Erpressungsaktionen von Aya's Clique aufgenommenes, Foto von ihr zugemailt bekommt, welches den Eindruck erweckt, dass Mayumi in ihrer Freizeit auf den Strich gehen würde. Der Lehrer kündigt an, auch die Eltern darüber in Kenntnis zu setzen.

    Da das Vertrauen ihrer Mitmenschen, ihr guter Ruf und alles was ihr bisher von Bedeutung war in Trümmern liegt und es keinen anderen Ausweg zu geben scheint, entreißt sie der Puppe das Halsband und bestätigt somit den Auftrag, den sie dem dunkel gekleideten Mädchen erteilt hat.
    _ _ _ _ _






    Jigoku Shoujo hat mir bisher ziemlich gut gefallen. Die verzweifelte und zunehmends aussichtsloser werdende Lage der Protagonisten der jeweiligen Folgen ist m. E. nach sehr gut eingefangen. Das macht die Serie aber nicht unbedingt für jeden leicht verdaulich. Wer aber mal Lust auf eine Serie mit ernsterer Grundstimmung hat, macht hiermit nicht viel verkehrt. Wer sich auf viel Action oder drastische Gewaltdarstellung freut, wird dabei aber nicht fündig werden.

    Die Serie wird u. a. von Shinsen-Subs übersetzt, bisher sind 9 Folgen erschienen:
    Die Folgen findet man hier (etwas runterscrollen ) oder bei den üblichen Verdächtigen.


    Die Regeln der MMF haben sich geändert (siehe Link), Torrentlinks entfernt.

    !!!! Achtung !!!!

    MfG Touji
    Geändert von Touji (06.04.2007 um 18:59 Uhr)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Coole Story über Hell !!
    Von Games1809 im Forum OFF-Topic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.08.2004, 04:18
  2. @Hell
    Von Games1809 im Forum United Talk
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.10.2001, 13:32
  3. frage an hell (mp3)
    Von Snake im Forum OFF-Topic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.10.2001, 21:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •