Heute möchten wir euch ein weiteres Communityprojekt noch einmal genauer präsentieren. Es handelt sich um eine Alarmstufe Rot 3 Total Conversion, die das gute alte Alarmstufe Rot Gefühl in die aktuelle SAGE 2 portieren will. Ob es ihr gelingt wollen wir nun einmal herausfinden! Außerdem haben wir ein Interview mit den Machern dieser kürzlich erschienenen Modifikation vorbereitet. Mit uns spricht Blbpaws über die Mod, vergangene Projekte und gibt einen Ausblick in die Zukunft von The Red Alert.


The Red Alert

The Red Alert (MODDB) ist ein seit dem 11. September 2008 bei CNCLABS in Entwicklung befindliches Mod Projekt. Ziel der Total Conversion ist es, das gute alte Alarmstufe Rot Gefühl beim Spielen des aktuellen Alarmstufe Rot 3 wieder hervorzuheben. Die Modification umfasst die Alliierte- sowie die Sowjetfraktion mit insgesamt fast 50 "neuen" Einheiten und allen aus den alten Alarmstufe Rot bekannten Gebäuden. the Red Alert erschien nun 3 Jahre später am 20. September diesen Jahres.

FOTOSTRECKE21 Bilder

- Bilderserie zu The Red Alert -



Blbpaws: "C&C Labs is a site built to
foster C&C creativity and develop
high-quality modifications"
Wir hatten nun die Gelegenheit uns einmal mit Blbpaws, einem Macher der Mod bei CNCLABS zu unterhalten und über ihre zukünftigen Pläne und Ideen, sowie über Hindernisse während der Entwicklungsarbeit zu sprechen. Zunächst einmal vielen Dank an Blbpaws, der sich für uns die Zeit genommen hat. Blbpaws ist Mod Manager bei C&C Labs.

Hi Blbpaws, zunächst einmal herzlichen Dank, dass du dir diese Zeit für uns genommen hast, stell dich doch bitte erst einmal kurz unserem deutschen Publikum vor und erkläre uns was du bisher in der C&C Community alles geschaffen hast.

Okay, hey ich bin Blbpaws, Mod Manager bei C&C Labs, einer Seite, die geschaffen wurde um die C&C Kreativität zu fördern und Mods zu produzieren die ein hohes Maß an Qualität aufweisen. Ich war der ausführende Produzent und leitende Chefdesigner der drei Mods C&C All Stars, C&C 3: The Forgotten und nun auch The Red Alert.

Was war die Motivation bzw. die Idee, die hinter der Entwicklung von The Red Alert stand?

Wichtig war uns, ein klassisches C&C zum Leben zu erwecken und es in den Glanz einer aktuellen 3D Engine zu portieren. Seit dem Originalspiel ist nun schon einige Zeit vergangen und wir denken, das sowohl aktuelle Neulinge des C&C Franchise, als auch die Veteranen dieses Projekt mögen werden.


Der "The Red Alert" - Gameplay Releasetrailer

Oft gibt es bei der Entwicklung hochqualitativer Mods ja das Problem, dass aufgrund der jahrelangen Entwicklungszeit meist die Teammitglieder abspringen und die Modifications so schnell in Schwierigkeiten geraten und in vielen Fällen eingestellt werden. Gab es denn in den 3 Jahren Entwicklungszeit von The Red Alert solche Probleme?

Ja die gab es. Wir haben das Projekt nun 3 Jahre lang entwickelt und hatten zum Beispiel einige Querelen beim Einfügen der klassischen Alarmstufe Rot Musik oder dem Schreiben von KI Profilen einige dieser Probleme. Doch dies waren nur einige der Herausforderungen. Das Einbauen eines klassischen Erz-Ressourcen Systems zum Beispiel, auf das Alarmstufe Rot 3 ja nicht ausgelegt war, war eine weiter hohe Hürde, doch Leute wie Tsumetai, ZeroMD, Slye_Fox, und viele andere haben uns dabei geholfen auch dieses Konzept des alten Alarmstufe Rot umzusetzen.

Welches ist denn dein Lieblingsfeature in eurer Mod, was magst du eher weniger?

Ich liebe die Detailtiefe der neuen Grafiken. Wenn meine Panzerarmee die gegnerische Basis aufmischt, dann macht es einfach Laune zu sehen wie die Gebäude in ihre Einzelteile zerlegt und durch die Luft geschleudert werden. The Red Alert spielt sich genau wie das klassische Spiel, welches ich so geliebt habe und sieht trotzdem aus wie ein aktuelles Spiel des Franchises, ohne den guten alten Charme zu verlieren!

FOTOSTRECKE10 Bilder

- C&C Alarmstufe Rot -


Wie sieht es in Zukunft aus, gibt es Patches / Addons oder wird es neue Projekte von dir zu sehen geben?

Möglicherweise werden wir einen Patch auf Basis des Feedbacks, welches wir aus der Community erhalten veröffentlichen. mehr kann ich dazu leidr noch nicht verraten, danach werde ich mich womöglich einem neuen Projekt widmen, welches das sein wird kann ich derzeit noch nicht sagen.

Zu guter Letzt gibt es noch mein persönliches Fazit zu The Red Alert. Die Mod ist durchaus mit Liebe gemacht und enthält viele Verbesserungen und Elemente die man aus dem alten Alarmstufe Rot kennen und lieben gelernt hat. Die Einheiten wurden aus ihrem Voxelgefängnis befreit und beleben nun das Gameplay einer 3D Engine. Dennoch spürt man beim Spielen oftmals, dass sich die Grafikqualität der gemoddeten Einheiten und Gebäude und diejenige der Umwelt, zum Beispiel des Wassers, schon um Welten unterscheidet. Das Spiel ist nett zu zocken und belebt Erinnerungen an vergangene Tage - ist jedoch vermutlich leider kein Dauerbrenner.