+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

éde´s stellungsnahme

Eine Diskussion über éde´s stellungsnahme im Forum Alarmstufe Rot 2. Teil des C&C Classic-Bereichs; denkt immer an eines bin laden is der weltgrösste drogen dieler!! nebenbei verdient er auch viel geld durch waffenhandel also ...

  1. #1
    Feldwebel
    Avatar von Cozote
    Registriert seit
    29.07.2001
    Ort
    Großhöflein
    Alter
    32
    Beiträge
    1.944
    Clans
    A-U-T

    bin laden is der weltgrösste

    denkt immer an eines

    bin laden is der weltgrösste drogen dieler!! nebenbei verdient er auch viel geld durch waffenhandel
    also auch wenn bin laden in manchen fällen skrupellos ist, dumm ist er auf keinen fall. er hat wirtschaftswissenschaften studiert und soweit ich weiss war er der jahrgangsbeste !!! (hat in der mindestzeit studiert)
    er hat die gesamten taliban mit hochmodernen waffen ausgerüstet
    und ich bin mir ziemlcih sicher das die ammis absolut keine chance haben die taliban anzugreifen mit bodentruppen zu besetzen!!!

    aber ich glaube dass bush zu unfairen mittel greifen wird, immerhin hängen die nächsten wahlen davon ab. also ich also "ich bete zu gott und kann nur hoffen dass bush nicht mehr gewählt wird" *g*

    ich frag mich bloss wie bush "diese barbaren aus ihren löchern rausbekommt" ??? 10 jahre lang haben die russen versucht die afghanen einzunehmen aber haben es ncihtmal annähernd geschafft
    die afghanen haben sozusagen den status der unbesiegbaren. mal sehn ob es ein 2. vietnam wird. vom wasser aus können sie ja nciht viel tun. und wenn flieger auf die berge schiessen ... was solls ? und bodentruppen haben keine chance

    leider wird es das volk sein dass darunter leiden wird.
    den Schnee auf dem wir alle Talwärts fahrn kennt heute jedes Kind

  2. #2
    Feldwebel
    Avatar von syK
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Aurich
    Alter
    30
    Beiträge
    1.620
    Name
    Rolf
    Nick
    syKaa
    Clans
    OKTRON
    hmm cozote da haste dich ja wohl mit dem topic versehen oder??naja egal..wenn es einen 2.vietnam krieg geben würde hätten die bodentruppen garkeine chance weil im norden von vietnam nur dschungel und wassergibiete sind ... ok per luft hätten sie eine chance aber eigentlich ist das land da unbesiegbar weil man da einfach nicht durchkommt.den 1.vietnam krieg hat amerika auch nicht gewonnen....

  3. #3
    Schütze

    Registriert seit
    29.07.2001
    Ort
    am PC
    Beiträge
    54
    Clans
    m@gicz, magicz, @ger@, @ger@e
    im topic versehn der is gut haben das die letzen 20 post nicht alle oder kann es sein das jemand nur das thema gewechelt hat hab nicht alle beiträge gelesen die qual gönne ich mir net
    nubbi rulz
    carpe diem oder so

  4. #4
    Feldwebel
    Avatar von Cozote
    Registriert seit
    29.07.2001
    Ort
    Großhöflein
    Alter
    32
    Beiträge
    1.944
    Clans
    A-U-T
    ne ich ahb nurnih gesehen dass man da auch schon auf 5 blättern kann.. der letzte post den ich gesehn habe der war von tomo und paar andern
    ich ahb auf die stellung genommen ...
    naja egal
    den Schnee auf dem wir alle Talwärts fahrn kennt heute jedes Kind

  5. #5
    Gefreiter

    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Thuine
    Alter
    34
    Beiträge
    147
    Clans
    SySF
    lol cozote du hast ja voll die ahnung, muß ich schon sagen.

    amerika hat sich doch selber in den arsch gebissen mit dem anschlag auf das wtc. die haben doch als die sovjetunion mit afghanistan krieg geführt hat, bin laden und seine leute ausgebildet, und haben dazu bis vor 2 jahren im jährlich 30 millarden gegeben damit er im irak un ruhe stiftet, und jetzt regen die sich auf, lllllllllllllllllooooooooooooollllllllllllllllll, die haben ein monster erschaffen, und dieses monster können die nicht mehr im zaun halten.

    im endeffekt sind die amerikaner selber schuld deswegen, den die leute wehren sich, amerika hat doch schon vor jahrzehnten mit dem krieg gegen den islam angefangen, den ohne amerika, wäre israel nur noch ein stück landschaft, wo keine juden mehr leben würden. den die haben israel immer die waffen gegeben um gegen palistina zu kämpfen.

    mfg

  6. #6
    Feldwebel
    Avatar von syK
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Aurich
    Alter
    30
    Beiträge
    1.620
    Name
    Rolf
    Nick
    syKaa
    Clans
    OKTRON
    hmm naja hast eigentlich recht maniac aber ich kann nun auch nicht sagen das ich gegen amerika bin im gegenteil ...

    deutschland setzt sich ja nun auch genug für amerika ein ... aber das amerika sich das selbst zu zuschreiben hat kann man auch nit sagen..die haben im mom genug problemewarum seid ihr eigentlich alle gegen amerika !?!?

  7. #7
    Gast
    Warum wir die Amerikaner hassen

    Von Henryk M. Broder
    So besonnen in Sachen Terrorismus-Bekämpfung hatte man noch nie so viele Deutsche erlebt. Sie alle eint die Überzeugung, dass Hass ein schlechter Ratgeber ist. Es sei denn, das Objekt des gemeinen Gefühls sind die Amerikaner selbst. Amerikaner dürfen gehauen werden.


    DPA

    Potsdamer Platz in Berlin: Angenommen zwei Flugzeuge pulverisieren diese Türme und töten meherere hundert Menschen...


    Bundespräsident Johannes Rau hat sich am vergangenen Wochenende zur Lage in der Welt im Allgemeinen und in Deutschland im Besonderen geäußert. Dabei hat er unter anderem gesagt, zur Vorbeugung gegen den Terrorismus solle mehr für die Entwicklungshilfe getan werden, und die von Terror bedrohte Zivilisation müsse mit zivilen Mittel verteidigt werden.

    Rau hat es, wie immer, gut gemeint. Sein Vorschlag, Terrorismus durch Entwicklungshilfe zu bekämpfen, ist freilich nicht ganz neu. Man hat etwas Ähnliches in Brandenburg versucht, mit Kulturzentren für Rechtsradikale, und damit nicht viel Erfolg gehabt. Die Zahl der Sozialarbeiter ist gestiegen, die der Rechtsextremisten auch.

    Man muss auch bedenken, dass einige der mutmaßlichen Terroristen aus einer Gegend kommen, in der es an allem mangelt, nur nicht an Geld. Ihr größtes Problem ist dort die Verteilung des Reichtums, nicht die Verwaltung der Armut.

    Und was Raus Forderung angeht, die bedrohte Zivilisation mit zivilen Mitteln zu verteidigen, so wollen wir, bevor der Bundespräsident Osama Bin Laden zu einem therapeutischen Gespräch nach Berlin einlädt, ein kleines Gedankenexperiment wagen, von dem wir hoffen, dass der liebe Gott, der letzten Dienstag wieder mal abwesend war, es in der Realität nie zulassen wird.

    Angenommen, eine gekaperte Passagiermaschine, sagen wir eine Boeing 737, stürzt auf den Potsdamer Platz. Zwei Hochhäuser werden vollkommen pulverisiert, die Zahl der Toten geht in die Hunderte. Es gibt kein Bekennerschreiben, aber alle Spuren deuten auf eine tschetschenische Terrorgruppe, die sich an der Bundesrepublik für die Unterstützung der Sowjetunion rächen will. Oder auf ein kurdisches Kommando, das vergeblich den Abbruch der Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei verlangt hatte. Oder eine Aktion der IRA, die den Krieg gegen England auf das europäische Festland tragen wollte.

    Und dann stellen wir uns vor, wie lange es dauern würde, bis die ersten Stellungnahmen vorliegen, in denen gefordert wird, gegen die Urheber des Terrors mit aller Härte vorzugehen. Wie die Bundesrepublik reagieren würde, wenn ihr ausländische Politiker und Kommentatoren raten würden, auf Rache und Vergeltung zu verzichten und statt dessen nach einer politischen Lösung zu suchen, Verhandlungen inklusive.

    Es trifft Amerikaner und keine Unschuldigen

    Wer sich noch erinnern kann, wie die Bundesrepublik 1977 auf die Entführung und Ermordung von Hans-Martin Schleyer reagierte, wird nicht lange nach einer Antwort suchen müssen.

    Nur wenn in den USA vier Passagierflieger zur selben Zeit entführt und einige Tausend Menschen umgebracht werden, liegen die Dinge anders. Denn es trifft Amerikaner und keine Unschuldigen. Der Staub über der Katastrophenstelle hatte sich noch nicht gelegt, da waren deutsche Humanisten und Relativisten zur Stelle und redeten alle denselben Text: Man dürfe keine Rache und keine Vergeltung üben, Gewalt nicht mit Gegengewalt beantworten, um die Spirale der Gewalt nicht weiter zu drehen. Vor allem aber solle man die Terroristen nicht zu weiteren Taten provozieren, denn dann.... Gnade uns Gott!

    Udo Steinbach vom Orient-Institut war im Presseclub der ARD recht zuversichtlich, dass durch mögliche weitere Terrorakte nur amerikanische und israelische Ziele in der Bundesrepublik bedroht wären, keine deutschen Ziele. Im ZDF rief er gar das Ende der Solidarität mit den USA aus, als ob es einer solchen Erklärung noch bedurft hätte.

    Ein Pfarrer in Berlin empfahl als Gegenmaßnahme Durchatmen, denn wir wissen, welche Heilkraft das Atmen haben kann. Gregor Gysi wurde live auf dem Winterfeldtmarkt interviewt und sprach sich dafür auf, die Ursachen von Terrorismus zu behandeln und den Frieden attraktiv zu machen, damit die Menschen ihr Leben lieben.

    Die Sängerin Lisa Fitz erzählte in der NDR-Talkshow, wie schlecht ihr Sohn als Deutscher in den USA behandelt wurde - sicher ein guter Grund, nicht nur das WTC dem Erdboden gleichzumachen, sondern auch noch den Rest von Amerika.

    So besonnen, so zurückhaltend und so kompetent in Sachen Terrorismus-Bekämpfung hatte man noch nie so viele Deutsche auf einmal erlebt. Sie alle einte die Überzeugung, daß Hass ein schlechter Ratgeber sei. Es sei denn, das Objekt des gemeinen Gefühls sind die Amerikaner selber. Amerikaner dürfen gehauen werden.

    Denn sie sind Imperialisten, mischen sich überall ein, zwingen ihre Lebensweise der ganzen Welt auf. Oder sie sind Isolationisten, die sich daheim verkriechen, ihre Verantwortung als Weltmacht nicht wahrnehmen und dabei die Luft verpesten. Es gibt viele Gründe, die Amerikaner zu hassen, man kann sie sich aussuchen oder wie aus einem Logo-Kasten zusammen stellen. Der Antiamerikanismus hat den Antikommunismus und den Antisemitismus als kollektives Ressentiment ersetzt.

    Warum gehört der Hass auf Amerika zum guten Ton?

    Aber er funktioniert anders. Antisemiten und Antikommunisten waren immer auf Distanz zu den Objekten ihrer Unlust bedacht. Heute ist die Situation komplizierter. Ein großer Teil der 68er und ihrer Kinder, die alle mit Coca Cola und Nike aufgewachsen sind und Madonna und Britney Spears lieben, regt sich gleichzeitig über den amerikanischen Kulturimperialismus auf.

    Das Lieblingsspielzeug der Brandenburger Skins ist der Baseballschläger. Der Kulturkampf zwischen der deutschen Bratwurst und dem amerikanischen Hamburger wurde längst zugunsten des Burgers entschieden. Warum also hassen so viele Deutsche die Amerikaner? Und warum gehört dieser Hass längst zum guten Ton auf allen Partys wie Salza und Prosecco? Weil sie ihnen so viel verdanken. Erstens haben die Amerikaner die Deutschen vom Nationalsozialismus befreit, zweitens haben sie den Morgenthau-Plan nicht umgesetzt, drittens haben sie den Marshall-Plan durchgeführt, viertens haben sie Care-Pakete geschickt und fünftens haben sie Berlin zur Zeit der Blockade versorgt. Zusammengenommen bedeutet das alles eine gewaltige Demütigung.

    Denn die Amis haben keine Kultur, sie sind Barbaren, und dennoch haben sie einem Kulturvolk in der Mitte Europas wieder auf die Beine geholfen. Dass die Amerikaner die Israelis unterstützen, mit denen die Deutschen ebenfalls noch eine historische Rechnung offen haben, macht die Sache nur noch schlimmer. Und so wie der Grüne Ströbele im Golf-Krieg den Israelis ein Recht auf Notwehr absprach (selber Schuld!), so verweigern viele Deutsche den Amerikanern das Recht, weitere Anschläge mit militärischen Mitteln zu verhindern, und geben sich mit schwammigen Lippenbekenntnissen gegen jeden Terror, egal vom wem und gegen wen, zufrieden.

    Ja, wir haben aus der Geschichte gelernt. Jetzt können wir nur noch hoffen, dass kein Flieger auf den Potsdamer Platz fällt. Denn wir können auch anders.

  8. #8
    Gast
    die ammies sollen pornohefte abwerfen die taliban werden sich dann gegenseitig köpfen. hat jemand mal "laurence von arabien" gesehen? DAS nenn ich araber! wenn die ammies echt probleme bekommen werden wir halt ihre schwäche ausnutzen und selbst zuschlagen. am besten erstmal maniac da einschleusen in kürze wird deren steinzeit-handelsordnung in sich zusammenbrechen und statt reis haben sie einen 20-jahresplan. haha.

  9. #9
    Feldwebel
    Avatar von Cozote
    Registriert seit
    29.07.2001
    Ort
    Großhöflein
    Alter
    32
    Beiträge
    1.944
    Clans
    A-U-T

    Re: bin laden is der weltgrösste

    Original geschrieben von cozote
    denkt immer an eines

    bin laden is der weltgrösste drogen dieler!! nebenbei verdient er auch viel geld durch waffenhandel
    also auch wenn bin laden in manchen fällen skrupellos ist, dumm ist er auf keinen fall. er hat wirtschaftswissenschaften studiert und soweit ich weiss war er der jahrgangsbeste !!! (hat in der mindestzeit studiert)
    er hat die gesamten taliban mit hochmodernen waffen ausgerüstet
    und ich bin mir ziemlcih sicher das die ammis absolut keine chance haben die taliban anzugreifen mit bodentruppen zu besetzen!!!

    aber ich glaube dass bush zu unfairen mittel greifen wird, immerhin hängen die nächsten wahlen davon ab. also ich also "ich bete zu gott und kann nur hoffen dass bush nicht mehr gewählt wird" *g*

    ich frag mich bloss wie bush "diese barbaren aus ihren löchern rausbekommt" ??? 10 jahre lang haben die russen versucht die afghanen einzunehmen aber haben es ncihtmal annähernd geschafft
    die afghanen haben sozusagen den status der unbesiegbaren. mal sehn ob es ein 2. vietnam wird. vom wasser aus können sie ja nciht viel tun. und wenn flieger auf die berge schiessen ... was solls ? und bodentruppen haben keine chance

    leider wird es das volk sein dass darunter leiden wird.

    ich wollte keinen egienen post mchne wollte eigentlich zu ede's stellungnahme posten
    den Schnee auf dem wir alle Talwärts fahrn kennt heute jedes Kind

  10. #10
    ELITENEWB
    Avatar von autlegend
    Registriert seit
    12.08.2001
    Ort
    Österreich
    Alter
    32
    Beiträge
    2.204
    Nick
    autlegend
    Wasserstoffbombe rüber und geht scho
    -keine animierten Signaturen-

  11. #11
    Gast
    Wer ist eigentlich EDE??

  12. #12
    Stabsfeldwebel
    Avatar von inst!nct
    Registriert seit
    07.08.2001
    Ort
    Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    4.424
    Name
    Basti
    tzzz man der topic is schon sau alt man. ede is ein ra2 spieler...ein sehr guter
    Hannover 96, olé!

    Girl give me your number
    Forget it, here go my number
    Forget it, you don't need my number
    Cuz we gonna get hot tonight

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Meine letzte Stellungsnahme
    Von [E-Z]Mozilla im Forum CCG/ZH Fairplay
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.04.2004, 01:25
  2. Stellungsnahme
    Von Soul_Drainer im Forum Generals
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.02.2004, 11:34
  3. éde´s stellungsnahme
    Von DaChJuReL im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 17.09.2001, 06:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •